Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.12.2018. --> Bis heute wurden 1087 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)
Sie sind hier:  TATORT-FUNDUS > Zeugen > Regie > Prietzel, Claudia > 

Claudia Prietzel

Regisseurin

Claudia Prietzel wurde 1958 in Gelsenkirchen geboren. 1978 bis 1980 machte sie eine Schauspielausbildung in London, u. a. bei Jaques Lecoq, Yoshi Oida, Sankai Juku, Theatre du Mouvement. Anschließend war sie vier Jahre Mitglied der Theatergruppe THREE WOMAN, die mehrere durch Improvisationstechnik erarbeitete Shows in eigener Regie produzierten. Es folgten Tourneen durch ganz Europa und es entstanden zwei neue Shows unter der Regie von Mike Figgis und Hilary Westlake - ausgezeichnet 1981 mit dem Edinburgher Theaterpreis Fringe First. THREE WOMEN wurde vom Arts Council gefördert und war u. a. Teil des ARTISTS IN RESIDENCE Programms (Erarbeitung von Theaterstücken mit Strafgefangenen und schwer erziehbaren Jugendlichen). 1987 bis 1992 studierte sie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Seit 1992 ist sie als freie Regisseurin und Autorin tätig.


Projekte (Auswahl)
1987 MAFFELS TANZEN TANGO (Spielfilm) Regie: Peter Henning, Buch: mit Claudia Prietzel und D. Müller
1990 DER ZAUBERKASTEN (Fernsehspiel) Buch und Regie: Peter Henning
1991 DIE BLATTLAUS (Spielfilm in der Reihe "Debüt im Dritten") Buch und Regie: Claudia Prietzel, Regieassistenz: Peter Henning
1991 Nominierung zum Grimme Preis
1992 MY LIVINGROOM IS A THEATRE (Dokumentarfilm) Buch und Regie: Claudia Prietzel, Kamera: Peter Henning
1994/95 WOLFFS REVIER (Serie, 4 Folgen) Regie: Claudia Prietzel
1995/96 KINDER OHNE GNADE (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Regieassistenz: Peter Henning
1996/97 KUPPKE (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Buch: mit Peter Henning
1997 Nominierung zum Grimme Preis und AZ-Stern des Jahres für Buch, Regie und Hauptrolle
1997/98 DAS VERGESSENE LEBEN (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Buch: mit Ruth Thoma, Regieassistenz: Peter Henning
1998 Nominierung zum Grimme Preis
1998/99 SCHANDE (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Co-Regie: Peter Henning
1999 Verleihung des Deutschen Fernsehpreises für beste Regie und Nominierung zum Grimme Preis
1999/00 NUR DAS BLAUE VOM HIMMEL (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Co-Regie: Peter Henning, Buch: Claudia Prietzel und Peter Henning
2001 Nominierung zum Grimme Preis
2002 ERSTE LIEBE (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Co-Regie: Peter Henning, Buchbearbeitung: Claudia Prietzel und Peter Henning
2003 DER PUPPENGRÄBER (Fernsehspiel) Regie: Claudia Prietzel, Co-Regie: Peter Henning
2004 MILCH UND KOHLE (Kinofilm in Vorbereitung) Buch: Claudia Prietzel und Peter Henning,
Drehbuchstipendium des BKM
TATORT - SCHEHERAZADE Regie: Peter Henning, Claudia Prietzel

RB-Pressemappe


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3