Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 28.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Mord ist die beste Medizin

(917, Thiel)

Durchschnittliche Bewertung: 7.32771
bei 231 Bewertungen
Standardabweichung 1.60327 und Varianz 2.57049
Median 7.5
Gesamtplatz: 154

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
highlandcow8.5 
Grompmeier8.0 
inspektorRV8.0 
Noah8.0 
Kirk5.5Witzig aber langweilig
jaki8.0 
silbernase8.0 
tatort-kranken8.0 
kappl10.0 
Seraphim7.0 
Jahreszeiten7.1 
ambler4.0Nicht immer ist ein lustiger Tatort ein guter Tatort:-(!! Am originellsten war da noch Bishudo.....
Hackbraten7.0Gute Unterhaltungskost mit dem sozialpolitischen Anspruch, Mehrbettzimmer als Geißel der Menschheit bloßzustellen
schwabenzauber7.2Münster halt.... Überwiegend über Wasser gehalten von den altbekannten Charakteren und den Dialogen Thiels und Boernes. Allderings manchmal auch bemüht eingefügt, wie Vaddern zum Beispiel. Wobei die Story dieses Mal doch etwas mehr im Vordergrund stand, als in so mancher Folge zuvor. Es war oft lustig aber doch nicht so klamaukig wie schon gehabt. Kein Kracher aber alles in allem gelungen. Münster halt.
Kpt.Vallow7.5Tolle Sprüche. Der Fall war auch nett. Aber, was dem Zuschauer schon sehr schnell klar war, konnte Herr Thiel einfach 1 Stunde lang nicht ermitteln. Das war dann unglaubwürdig.
Cluedo5.5Unspannender aber letztlich doch einigermaßen unterhaltsamer Krimi-Klamauk aus Münster. Großes Lob an die pfiffige Nachwuchsermittlerin, die etwas Farbe in diesen Standard-Tatort brachte. Unterm Strich steht leider Stagnation bei Thiel und Boerne.
Puffelbäcker9.0ehr guter Fall trotz Mitwirkung eines nervigen Kindes. Komik und Ermittlung halten sich die Waage. Die Münsterander sind wieder auf gutem Wege.
blemes5.0Absoluter Durchschnitt
Kaius119.0 
Sigi7.5Unterhaltsame Krimikomödie aus Münster. Gewohnter Wortwitz, diesmal aber wohl dosiert und pointierter. Auch der Kriminalfall kam nicht so platt daher, wie zuletzt.
Weiche_Cloppenhoff7.2Nicht so gut wie zuletzt, aber immer noch besser als die tatortliche Durchschnittskost; "Graf Teltow" als dritter Herzbube sehr gut besetzt; "Robert Engel" kann irgendwie nur einen einzigen Charakter spielen
SherlockH9.2Genau das richtige für einen Sonntag Abend, leichte, aber mehr als unterhaltsame Kost. Boerne & Thiel in Höchstform, heute wurden tolle Wuchteln rausgehauen :-) Story war auch okay, Abzüge gibt es nur für das altkluge Kind. Sonst hab ich wirklich gar nix auszusetzen - tolle Figuren (die zwei Patienten neben Boerne - herrlich!), gute Darsteller und lustige Umsetzung. Passt. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 6/10; Ermittler 10/10; Humor 10/10; Darsteller 10/10; Umsetzung 10/10]
zwokl7.4 
59to19.0 
grEGOr4.0Die Gags so müde wie die Handlung.
Kirsten729.0 
Püppen5.8Bis auf den Spruch mit dem Proktologen kann kaum ein Gag so richtig zünden – manche sind gar vorhersehbar oder nur peinlich: „Ist Ihnen der Geruch aufgefallen?“ „Heute gab`s Zwiebelbraten in der Kantine.“ Aber Loriot war gut … Börne hat eine Temperatur von 39,2 und keine einzige Schweißperle auf der Stirn, so etwas sollte ein Institutsleiter bemerken. Fazit: Durchschnitt.
uwe19716.5Ein ganz simples Motiv und doch ein guter Tatort mit negischer Zusammenarbeit von Thiel und Boerne aber ohne den überflüssigem Witz früherer Tatorte aus Münster.
minodra6.2Mal wieder standen die humoristischen Aspekte im Vordergrund! Boerne als nerviger Patient auf der Onkologie war mit allen Nebendarstellungen (Volksmusik hörender Bettnachbar) lustig und tröstet ein wenig über das mässig spannende Thema hinweg.
holubicka10.0Brisantes Thema.Medikamentenfälschung und Betrug sehr gut aufbereitet. Spannung bis zuletzt. Boerne und Thiel in Bestform mit super Ermittlung und coolen Sprüchen.
dakl8.0 
Illi-Noize9.5Wenig Klamauk, dafür ein interessanter Fall. Miniabzug für die vielen Zufälle nach dem Motto: "Der schaut oder geht bestimmt gleich weg oder ist abgelenkt."
krotho5.5 
uknig227.5Typisch Münster. Starke Sprüche, viel Witz, eine etwas maue Story voller Zufälle. Aber letzteres ist auch egal.
schribbel6.5Idee war gut, wieder ein typischer Muensteraner TO, die Schlagabtausche lenkten ein bißchen zu sehr von der eigentlichen Geschichte ab.
DanielFG9.0Sehr unterhaltsam, prima dosierte und gute Gags, auch die Nebenrollen gut besetzt, was will man mehr; für 'ne 10 fehlt es dem Fall allerdings an Pep, das war zu vorhersehbar und ohne 'ne überraschende Wendung.
brotkobberla5.0Mehr als unterer Durchschnitt war das nicht. Der Professor mitten drin, weil er mitten drin sein sollte. Thiel auch neben der Kappe. Als einzigste war Natescha, die in der Folge herausstach. Das Ganze war arg konstrukiert. Eine wirre Geschichte, die völlig unglaubwürdig ist.
dibo738.0Unterhaltsamer Tatort aus Münster mit etwas zu viel Klamauk. Besonders erwähnenswert ist noch die "TKKG-Note" mit dem aufgeweckten Mädchen.
potus6.5Ein bisschen zäh. Solide ohne Höhepunkte mit Nervgör.
schaumermal10.0 
steppolino3.0Nach dem Motto: was sollen wir uns bemühen, sie schauen es ja sowieso. Eine ganz ganz dämliche, unlogische und uninteressante Story. Die Witze teils uralt, teils geklaut und ansonsten einfach nicht lustig. Die Zwergenwitze schienen zuletzt doch schön überstanden. Dazu ne üble Nadeshda-Romanze und teils miserable Schauspieler, allen voran das unerträgliche Klugscheißermädchen. Nahe am Total-Ärgernis!
Volker818.0 
BernieBaer9.5 
InspektorColumbo8.0 
andkra675.9...bei aller kurzweiligen Unterhaltung...der Fall eher schwach...Börne im KH geht nicht, auch schauspielerisch eher lau...da muss wieder mehr Esprit rein....
mangomare0.0 
Bulldogge7.0 
Junior7.5 
mr.smuuud9.2Bin eigentlich kein Fan der Münsteraner, aber heute hat mir der Fall sehr gut gefallen.
Jaksc7.2 
speedo-guido8.0Endlich mal wieder ein guter Münster-Tatort. Unterhaltsam ohne in den Klamauk abzugleiten.
jdyla6.7 
Nik7.0Die Dialoge sitzen, der Humor ist gut dosiert - alles andere ist Nebensache. Nette Unterhaltung.
stevkern7.5 
bontepietBO2.2Thiel ruft Boerne an, schläft aber noch während des Gesprächs ein. Man könnte meinen, es läge an seinem eigenen Fall. Ich jedenfalls habe mich sehr gelangweilt, und fand die Folge diesmal noch nicht einmal unterhaltsam. Allein für die überdrehten Zimmernachbarn hätte die Folge eigentlich Minuspunkte verdient. Nur Staatsanwältin Klemms Abhandlung über die Folgen des Nichtrauchens haben dies verhindert. Schade, das Thema hätte so viel her gegeben.
Sonderlink5.8Der Kriminalfall an sich ist gar nicht mal schlecht. Den üblichen Klamauknasen werden jetzt noch ein paar lustige Krebspatienten und ein altkluges Kind mit Verhaltensstörung und gestelztenTexten hinzugefügt. Die Hoffnung auf Einlieferung der Klemm in die Kehlkopfchirurgie erfüllt sich nicht. Massenkompatibler Unsinn von Quoten-Devoten.
MacSpock9.0 
Tempelpilger7.0Schöne Anspielung an die Kollegen bei der Lieferung von den gestreckten Medikamenten: "Diese Lieferung geht an die Onkologie von Herrn Dr. Bausch!" Köstlich.
Roter Affe7.5Kurzweilig, witzig und viele Zufälle.
Tatortfan927.1 
portutti8.0 
Thiel-Hamburg3.0Gelegentlich gelacht, gründlich gelangweilt. Zwar sympathisch aber praktisch spannungslos. Kinderklugscheißerei statt Knobelkrimi. Allerdings: Die Schwester von Boerne kann in Zukunft gern häufiger vorkommen.
balou7.5Als Krimi nicht mal Durchschnitt, da viel zu flache, spannungsarme Handlung. Für Tatort-Puristen wohl ein Graus... Immerhin lieferte der Haarschnitt der Verwaltungschefin der Klinik eine bis dato noch unbekannte Variante der Thematik der Täterin die gleichzeitig Opfer ist! Als Krimifarce ansonsten Klasse mit guten Dialogen, die Klassen besser sind als in früheren Münsteraner Klamaukepisoden. Die Krebswitze gehen allerdings ein Stück zu tief unter die Gürtellinie - dafür der Punktabzug!
mauerblume6.5 
dizzywhiz8.5 
Ticolino4.9Tatorte mit Motiven im medizinisch-pharmazeutischen Bereich gibt es wie Sand am Meer, und auf altkluge Kinder reagiere ich allergisch.
Marginalie10.0 
Harry Klein4.0Aus Münster kommt diesmal eine (gefühlt dreistündige) Krankenhaus-Flachwitz-Klamotte mit Vorabendserien-Flair. Wenn Helene Fischer und der Münster-Tatort derzeit der kleinste gemeinsame Nenner der deutschen Gegenwartskultur sind, kann man schon melancholisch werden.
Ralph7.5Zwar mittlerweile nicht wirklich mehr überraschend, aber bewährt und unterhaltsam.
ssalchen3.0Jeden Tag Schnitzel wird auch irgendwann mal fad - so ähnlich empfinde ich bei den letzten Münster Tatorts: Dem Klamauk, der auch immer schlechter wird, fallen die Drehbücher und alles andere zum Opfer. Zu vorhersehbar, Charaktere nerven (Zimmernachbarn im Krankenhaus!!) und insgesamt keine Spannung.
Milski6.3 
Vinzenz068.0Sehr guter TO aus Münster!! Sind die Kinder, wie eben die kleine Mia heutzutage wirklich schon so abgebrüht!? Sensationell genial aber Herr Josef Ostendorf!!
arnoldbrust9.0 
Revilonnamfoh9.1Wunderbar, mal wieder ein richtiger Münsterraner mit Klasse Dialogen und tollen Typen.
Cer9.5 
Kringlebros8.0Pharma-Fuscher im Krankenhaus. Gutes Thema, auch weitgehend gut umgesetzt. Thiel und Boerne sind gut drauf. Das Ende mit dem Kind ist unnoetig und wirkt zu kuenstlich.
Siegfried Werner9.5 
smayrhofer7.5 
misterdoogalooga7.2ganz unterhaltsam. nette dialoge. abzüge gibt's für die geringe spannung, für tws sehr konstruierte szenen und für das nervige kind
Exi6.5Diese Folge punktete mit einigen pointierten Dialogen, die nicht nur platte Blödelei waren. Der Krimiplot an sich bot Altbekanntes, was man so oder ähnlich schon in dutzenden Tatorten gesehen hat.
Vogelic10.0Witzig,gute Ermittlerarbeit und spannend,top.
Claudia-Opf9.0 
Benjamin8.5 
Jürgen H.6.5Thiel und Boerne sorgen immerhin für diesmal nicht übertriebene humorvolle Akzente. Der Fall selbst wie fast immer im Hintergrund, diesmal hatten es die Ermittler wohl mit einer ehemaligen Basketballerin zu tun. ;-) Und mal ein kleines Mädchen als eloquente Zeugin einzubringen gefällt mir!
dogvk9.5 
NorLis8.0 
alumar7.0unterhaltsam,Lustig aber vorhersehbar
joki6.5 
peter10.0Was sonst?
axelino7.0 
Christoph Radtke7.0 
TheFragile8.2Natürlich war das eine eher abgedrehte Geschichte, aber da saß ja so gut wie jede Pointe. Klasse Dialoge, ich hab mich super unterhalten gefühlt und einige Male sehr gelacht, daher auch knapp über 8 Punkte.
Kohlmi6.1Nun- was soll man zu dem Duo sagen? Komisch aber kein "echter" Krimi.
ARISI8.0 
Eichelhäher7.5 
wuestenschlumpf7.5Münster wie immer: Kein Krimi, super Gags.
RF18.0Sehr gute Unterhaltung mal nicht auf Klamaukniveau. Amüsant aber recht einfach gestrickt. Ein Familienfilm zum Schmunzeln. Aber st das wirklich ein Tatort?
KikiMuschi8.5 
hogmanay20088.5 
Tatort-Fan6.5Münster ist einfach nicht mein Fall - sebst dann nicht, wenn Dorothee Schön das Drehbuch liefert. "Mord ist die beste Medizin" ist zwar nicht ganz so nervig wie viele andere Münster-TATORTe und guckt sich gut weg, wirklich fesseln kann der Film jedoch nicht. Auch der Humor der Folge ist nicht mein Humor. Vielleicht hätte mich die Story mit einem anderen Ermittlerteam mehr überzeugt.
Redirkulous6.5Zwar handelt es sich mal um einen weniger absurden Fall mit schwungvollen Elementen, aber die Figuren und Gags sind dafür nicht so überraschend wie gewohnt
alexo10.0Perfekte Kombination von Unterhaltung und Spannung. Bester Tatort 2014.
overbeck9.0 
fromlowitz6.5Mit etwas mehr Spannung wären auch 8 oder mehr Punkte drin gewesen.
schwyz6.5Da hat man von Dorothee Schön schon wesentlich Besseres gesehen als diese vorhersehbare Medikamentenpansch-Geschichte ohne grosse Wendungen/Überraschungen. Dafür gibt's eine Lehrstunde in Medizin-Chinesisch und es zünden gewisse Pointen (Proktologe, Paket-Parkett, Süssmilch "Irgendwann muss es gelingen"). Und der Ostendorf ist für sich schon immer ein Ereignis. Dazu herrlich die Volkmusikzeile "Komm in meine Arme" als Boerne das Zimmer betritt.
jogi8.5 
Häkchen6.5 
clubmed10.0Herrrrrlich!
os-tatort6.0 
Mdoerrie9.0 
Bohne9.0Wenn auch mäßig spannend seit langem der beste Münsteraner. Das kleine Kind war super. Ich wünschte mir, es würde noch viel mehr TKKG gucken, um Thiel zu zitieren.
Andy_720d5.5Man erhält, was man erwartet, diesmal etwas weniger (schlüssigen Humor); die Geschichte sichtlich konstruiert und langweilig. Die Akteure ohne erkennbaren Enthusiasmus.
tomsen27.1Boerne nervt wie immer. Etwas weniger doof, etwas weniger witzig. Insgesamt nicht schlecht
Detti078.0 
königsberg7.0 
Mesju8.5 
achim7.5 
Nöppes7.7Endlich wieder mal ein guter aus Münster nach m.E. zuletzt vier eher mäßigen bis schlechten Folgen in Serie (zumindest, was den Humor angeht; kriminaltechnisch wird der Münsteraner nie ein Highlight)
Esslevingen5.2 
diver8.0Wieder mal ein cooler Tatort aus Münster. Die Dialoge nicht mehr so gekünstelt und die Witze nicht mehr so derb und so platt wie die letzten paar male. Super auch die beiden Bettkollegen von Boerne.
schnellsegler8.5 
Der Kommissar8.0 
Hänschen0078.5 
Franzivo7.0Wieder sehr unterhaltsam und witzig. Die Folgen aus Münster kann mann sich immer wieder ansehen, auch wenn man die Handlung kennt - die Sprüche machen es eben aus.
refereebremen7.5Eine gute Münster-Folge, die sich zwischen Apothekern und Krankenhäusern und deren illegale Machenschaften bewegt: Mittendrin Karl Böhrne, wobei hier die Privatstory geschickt mit der Haupthandlung verknüpft wird. Zwar ist der schwarze Humor diesmal nicht ganz so ausgeprägt wie gewohnt. Das tut der Folge allerdings gut. Klasse die wechselnden Bettnachbarn, die den Gerichtsmediziner zur Verzweiflung bringen. Trotz einiger ermittlungstaktischer Mängel passt hier ziemlich viel zusammen, die Mischung stimmt, bitte anschauen!
geroellheimer10.0 
Ralf T8.6242) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 6; Spannung: 8; Humor: 10
nieve105.5Aktuelles Thema, aber irgendwie fehlte der Pep.
Vosen7.5 
Kliso9.5 
dani050218.0 
tatortoline7.0 
Kirillow6.3 
lightmayr3.5Ganz witzig gemacht, aber durch z.B. diesen "Bishudo" wird das eher zum Klamauk.
staz737.5 
Berger10.0 
Tatortfriends8.0Interessantes Thema spannend umgesetzt.
wkbb9.5Herrlicher Tatort, der an die besten heran reicht. Thiel und insbesondere Boerne in Höchstform, dazu weniger Staatsanwältin Klemm, das passt.
escfreak10.0 
donnellan8.4Die Münsteraner haben gelernt, dass es mehr als Comedy für einen guten Tatort braucht. Mittlerweile passt die Mischung perfekt. Guter Tatort!
adlatus7.2Bewährte Kost aus MS. Spannende Story gepaart mit westfälischen Kalauern.
Titus4.9Die Folge plätschert dahin, keine richtige Spannung, fade Scherze der beiden.
Silvio9.0Super Folge!
Paulchen4.0 
Nic2346.0für einen Tatort aus Münster ganz okay (weniger Klamauk)
agatha149.5Spannend, amüsant, endlich wieder ein wirklich rundum unterhaltsamer Tatort.
kgm7.5Erwartungsgetreuer Tatort aus Münster: Witzig, flüssig erzählt, begrenzt realistisch - gute Unterhaltung.
flomei6.5 
hsv7.5 
KarlHunger9.7 
woswasi7.5für ein paar lacher gut, ansonsten eher konventionell und stellenweise langatmig
Kuhbauer4.5 
Latinum7.5 
hochofen5.5Nicht sehr lustig, nicht sehr spannend, nicht sehr interssant. Sehr enttäuschend.
Christian7.0Erstaunlich normale Folge. Einige gute Lacher. Thema gar nicht schlecht, aber viel zu wenig Hintergrund und Ernsthaftigkeit.
Kreutzer4.0Diese Thiel und Boerne Tatorte werden immer schlechter
Schwatter-Krauser9.0Klasse.
fabian4567.7Ich fühlte mich sehr gut unterhalten!
BasCordewener7.6Guter Fall, feine Humor. Nicht realistisch, aber sehr unterhaltend, alle 80 Minuten. Thiel und Boerne ermittlen mal wider gut. Josef Ostendorf, schon oefter im Tatort - als Patient past genau!
ralfhausschwerte8.5Sehr unterhaltsam und sympathisch und - auch spannend. Einer der besten Münster-Krimis.
Joekbs7.5 
noti7.5 
claudia7.0 
SophieF6.5 
Scholli7.5 
piwei7.0Für die Münsteraner eigentlich recht gut und ernsthaft; der Humor kommt nicht zu kurz, ist aber nicht mehr so platt wie in den Münster-Folgen vorher. Natürlich war alles recht vorhersehbar, aber das tat der Unterhaltung keinen Abbruch.
lotta7.5 
AW8.0 
th.max8.5 
diesberg7.5 
Celtic_Dragon7.0Münster mit wohldosiertem Humor in einem mittelspannenden Fall aus dem Klinilmilieu
Rawito4.7 
yellow-mellow6.0Ein verhältnismäßig schwacher Tatort aus Münster, der sich sehr lang dahin zieht. Wenig münstertypischer Humor und wenig Spannung.
IlMaestro5.9 
bello6.0 
austin6.0Ging so. Der Münsteraner Klamauk ist nun mittlerweile recht vorhersehbar und ein wenig ausgelutscht. Dr. Süßmilch überzeugend, die Bettnachbarn viel zu aufgesetzt und damit sehr nervig.
Professor Tatort7.0Durchaus ein typischer Thiel-Boerne-Tatort. Unnötiger Klamauk wurde etwas reduziert zugunsten des Falls. Der übliche Witz und die Sticheleien zwischen den beiden sind ohnehin gut wie eh und je.
ruelei7.9 
oliver00014.0Einer der besseren Münster-Tatorte, Humor war angemessen, nicht so übertrieben wie im letzten Fall, aber die Auflösung grottig und auch sonst sehr mittelmäßig (außer der Kopfbedeckung).
l.paranoid7.0 
wanjiku8.0 
holty8.0Amüsant und kurzweilig, als Krimi nicht übermäßig spannend
Thomas647.0Diesmal Humor statt Klamauk was gut ankommt - in einem ansonsten eher laschen Fall. Pluspunkt durch Frau Bederke.
JPCO8.5launig-unterhaltsamer Mix aus Krankenhaus-Satire und durchaus spannendem Krimi nach bewährter Münsteraner Machart; der Knaller schlechthin: Josef Ostendorf als Boernes Volksmusik-liebender Zimmernachbar
spund17.0Für Münsteraner Verhältnisse überraschend gut, überraschend spannend und wohltuend seriös. Extra-Punkt für Boernes Zimmergenossen.
fotoharry9.0Wer Münster mag, kann einfach nciht vorbei an guten Noten. Auch wenn Börne im Sterben liegt...
Mitsurugi6.0 
Trimmel8.5 
heinz4.5 
Gruch7.7Medikamentenpanscherei ist ein sehr ernstes Thema. Also laßt uns Witze darüber machen. Ein Thema über das man keine Witze machen darf, ist es nicht wert ein Thema genannt zu werden. Natürlich kann man auch den Dritten Mann gucken und über den Zustand der Welt jammern.
walter8008.0 
dg_8.5 
magnum7.0 
Spürnase7.3Medikamentenfälschung ist ein ergiebiges, interessantes Thema als Basis für einen Kriminalfilm. Die Gags sind aber leider nicht ganz so treffsicher, wie man das aus Münster gewohnt ist.
Eichi8.0 
Pumabu7.0 
Alfons6.5 
Traubenbaum3.0 
Ernesto8.5 
Ganymede7.5 
Harryswagen7.0 
MMx7.0 
schlegel9.0 
TobiTobsen7.7"Nicht nur Proktologen kennen sich mit Arschlöchern aus" Der ?Herzanfall? war Mord! Aber ohne die zehnjährige Zeugin Mia wäre Thiel nie darauf gekommen. Die Spur führt in die Klinik, in der das Opfer als Pharmazeut gearbeitet hatte. Hier findet sich auch Boerne ein, aus Sorge um seine Leber....wiederholt gesehen, ganz guter, aber kein überragender Münsteraner um das Thema Arzeneimittelbetrug. Herrliche Krankenhausszenen mit Boerne, "in Guantanamo wird mit sowas gefoltert" Nebenstory mit Nadeshda's Flirt mit dem Vater der kleinen Zeugin...nun ja. "Haben Sie schon mal Ihre Stimmbänder untersuchen lassen?"
Miss_Maple8.0 
tommy22k7.0Nicht zu kitschig und albern, ein solider Fall.
Schimanskis Jacke7.5Eines ist diese Mischung aus Agatha Christie und TKKG auf jeden Fall: unterhaltsam. Das liegt aber weniger an dem doch mittelmäßigen, aber stimmigen Tathergang, bei dem der Schlüssel eine handgeschriebene Notiz ist, die einfach so zurückgelassen wird. Gelungen ist der TO vor allem aufgrund des diesmal ausgesprochen abwechslungsreichen Wortwitzes, bei dem auch mal „Apocalypse Now“ und „Loriot“ innerhalb einer Minute leicht abgewandelt zitiert werden können. Überhaupt wird viel zitiert, so wie Thiel in einer Sequenz einen 1-a-Columbo abgibt.
Strelnikow7.5Ich hätte es eigentlich nicht mehr für möglich gehalten: in Münster gelingt nach einer sehr langen Zeit mal wieder ein richtig guter Krimi. Natürlich nervt wie immer der Narziß Liefers, aber sogar das war schon mal schlimmer. Super Krankenhaus-Thriller, sehenswert!
jan christou9.0 
achtung_tatort8.2Huch, es gibt ja auch gute Tatorte von Prahl und Liefers.
Der Parkstudent8.6Nachdem es mit den Münsteraner Folgen in den letzten Jahren eher leicht abwärts ging, habe ich mich hier wieder richtig gut unterhalten gefühlt. Sowohl die Krimihandlung als auch der Humoraspekt sind hier wirklich auf einem hohen Niveau und auch gut aufeinander abgestimmt. Am witzigsten fand ich, wie Bushido mit "Bishudo" aufs Korn genommen wird.
Windpaul5.0 
jodeldido9.2Diesmal weniger Witz und viel Handlung. Das Thema Reibach mit Medikamenten im Krankenhaus ist ein sehr wichtiges Thema, das hier sehr gut aufgegriffen und bearbeitet wurde.
Finke7.0 
Dirk7.5Wie immer gute Leistung von meinen Favoriten Team
Regulator8.0 
MKMK8.0 
Arlemer6.5 
zrele6.5 
hunter19597.0Börne und Thiel in Hochform. Köstlicher Krimiklamauk.
Küstengucker7.7War okay, aber nicht mehr. Mir fehlte ein wenig der Humor, hier war er oft zu Schenkelklopferlastig, z. B. die Zimmergenossen. Der Fall hingegen zu einfach.
Trimmels Zipfel8.1Ich bin überrascht worden - aus Münster kommen noch Folgen ohne übertriebenen Klamauk und abstrusen Mordfällen. Die Klinikchefin mal eine "Höhe"punkt.
usedompinguin6.5Einer der witzigsten Boerne und Thiel Tatorte!!!
The NewYorker7.8die eigentliche Frage: was für ein Mensch ist ein Mediziner, der sich auf Proktologie spezialisiert?
Kalliope4.5 
falcons818.0 
Honigtiger6.0 
Schlaumeier5.0 
oemel7.5Unterhaltsame Krimikomödie aus Münster. Nicht übermäßig spannend, aber auch nicht zu abgedreht.
Sabinho6.5 
Der anständige Andi9.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3