Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 27.01.2021. --> Bis heute wurden 1167 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Die Wahrheit stirbt zuerst

(877, Saalfeld)

Durchschnittliche Bewertung: 5.81131
bei 221 Bewertungen
Standardabweichung 1.87412 und Varianz 3.51232
Median 6.0
Gesamtplatz: 880

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
oekes0.0Da sind meine Füße eingeschlafen
misterdoogalooga9.2tolle folge. schauspielerisch top, allen voran katja riemann. der mörder ist zwar nicht sooo schwer ausfindig zu machen, aber einmal ein etwas "anderer" tatort. hat gefallen!
Hackbraten3.0Ich kann mir ja noch vorstellen, dass das BKA hauptsächlich die deutsche Zivilbevölkerung bedroht. Aber dass die beiden Leipziger Knalltüten das herausfinden können, dass glaube ich nicht.
andkra677.2Gar nicht so übel...Keppler ist wieder gut - Saalfeld zumindest etwas besser als sonst, ebenso gut ist die sich selbst spielende Riemann, Gute Kamera, starke Musik, aber alles etwas überkonstruiert und die Auflösung Blödsinn
delphir2.0Unfassbar zäh und langgezogen, wie ein gefrorener Kaugummi.
highlandcow7.5 
TOP6.0 
brotkobberla5.0Bis kurz vor Schluss war ich noch bei 8 aber was war das für ein Ende? Warum hat der das Mädchen umgebracht? Ich habs schlussendlich nicht verstanden. Wenn der Ägypter der Mörder gewesen wäre, wäre mir der Fall klar gewesen. Warum der Wiesbadener?
hochofen6.0Gähn! Bis zum Auftauchen der Riemann sterbenslangweilig. Da half auch die "dramatische" Bluttransfusion nichts. Dann wurde es besser, aber auch nur etwas.
Grompmeier6.5 
wildheart3.0Netter Anfang, aber die Auflössung war ja so was von dämlich.
dakl5.5 
Cluedo5.0Maue Story aus Leipzig. Ein frostiger Winterkrimi im Sommer, mit blöden Figuren, blöder Katja Riemann, hanebüchener Story und ganz viel Kommissar Zufall. Der Twist am Ende war immerhin ganz nett, auch wenn der Mörder so mal wieder ein Polizist war. Naja.
zwokl6.5 
tatortoline10.0Mein erster 10er! So soll der Sonntagabend sein. Der vergisst man vor lauter Spannung, dass die Winterbilder wieder nicht passen… Danke, Leipzig! Katja R. ebenfalls gut. Aber sie hatte es leicht Sie musste ja nur sich selbst spielen :-)
Hiwolf2.0Ein ganz schwächer Leipziger. Selbst Keppler schwächer als sonst. Abstruse Handlung und extra Abzug fuer eine schwache Frau Riemann.
Kirk2.0unterirdisch konstruiert
uknig226.0Eine reichlich überkonstruierte Story. wenig glaubwürdig, aber Wuttke hervorragend, Riemann gut und auch Thomalla fält nicht groß ab. Es gab schon viel schlimmere Leipziger Tatorte.
Tracy2.0Hauptgeschichte blöd, Nebengeschichte überflüssig und die Riemann in der Rolle ihres Lebens.
donnellan1.2Ziemliches Durcheinander. Da hat Leipzig in letzter Zeit deutlich bessere Tatorte produziert.
Der Kommissar0.0 
Cer6.5 
Jahreszeiten6.5 
Nic2343.5ein bemerkenswerter Tatort! Die Thomalla hat einen zweiten Gesichtsausdruck gezeigt!
Exi4.0Der Film beginnt mit großartigen albtraumhaften Szenen im winterlichen Wald, baut dann aber immer mehr ab zu einem lächerlichen Finale. Das BKA ist wie so oft im Tatort der wahre Übeltäter.
os-tatort9.0 
Jaksc6.5 
BernieBaer7.5 
TSL4.0Saalfeld und Keppler überzeugen, die Story nicht. Absolut hahnebüchen, unsinnig und unglaubwürdig, ein typischer "BKA-Tatort". Immerhin: Passt extrem gut in das qualitative Niveau der 2013er Folgen
grEGOr3.5Die Wahrheit stirbt zuerst - aber nicht vor dem angeödetem Zuschauer. Im Duell "wer ist die unglaubwürdigere Schauspielerin" haben beide souverän verloren
schaumermal3.5 
Hänschen0074.5 
Kpt.Vallow6.5Sehr starker Anfang! Aber ich glaube nicht, dass Frau Saalfeld, als Patientin im Krankenhaus mit Waffee im Gürtel rumlaufen darf. Zudem läßt sich Frau Groner ständig im Auto rumfahren. Wo will sie denn nur hin?!?
christoph856.0Na ja der Fall selbst war extrem zäh, die Auflösung mit dem mordenden BKA-Beamten ist unglaubwürdig. Wirklich überzeugen konnten mich nur die beiden Ermittler - sowohl Keppler als auch Saalfeld.
RF13.53,5 Punkte für die herausragende Katja Riemann. Ansonsten zeichneten sich sämtliche Akteure (Wuttke ausgenommen) durch schauspielerische Kleingärtnerei aus. Zudem ist die Logik im zugefrorenen See eingebrochen.
Nachtlicht6.5Klassiker: Kripo vs BKA. Requisiten des Jahres: Polizeimütze und E-Zigarette, die aber die Rolle von K.R. gut abgerundet hat (nerviges Genuckel). Die Blutspende ging gar nicht. P.S. "Findest Du mich eigentlich noch schön?" gehört in die TalkShows...
Joekbs7.3Das Ende war wie so vieles in dem Film etwas oberflächlich, irgendwie passte es aber für die Geschichte war es dann doch zu banal. Katja Riemann brachte etwas Farbe in den durchschnittlichen Tatorte
nieve109.0Keppler + Saalfelds Fälle werden immer besser. Das Team ist sowieso klasse, denn alle Rollen geben genug Stoff für Spannungen, Humor. Abzug nur für überstürztes Ende.
Nik2.0Hat die Thomalla ne neue Nase? Das war auch schon die interessanteste Frage bei dieser lahmen, müde inszenierten, völlig belanglosen Story.
falcons817.0 
Andy_720d7.8Ungewöhnlicher, detailreicher Beginn. Sehr gute Kamera und Musik. Gastrollen gut angelegt und ausgefüllt, starke Szenen. Auflösung folgerichtig, zugleich unglaubwürdig. Abruptes Ende. Überdurchschnittlich, aber zwiespältig.
tomsen26.0Und wieder mal ist das BKA die böse Organisation. Gähn. Das es der Vater nicht gewesen war, war realit schnell klar, wehalb auch die Spannung gleich Null war. Insgesamt sehr langatmig.
Kirillow6.0 
MacSpock7.0 
tatort-kranken6.5 
Tatortfan927.3 
Latinum6.5 
DanielFG8.0Spannender Beginn, in der Mitte durch das typische "das-böse-BKA"-Thema eher langatmig. Zum Ende hin wurd's dann wieder zu hektisch, die Auflösung in gefühlt 30 sek. kaum nachvollziehbar. Riemann arg überdreht, aber doch gut, Wuttke wieder mal überragend.
Jürgen H.1.5Und schon wieder Überwachung. Anfangs schöne Bilder, aber dann zieht sich der Fall dahin wie Kaugummi. Katja Riemann ist schauspielerisch noch weniger herausgefordert als der großartige Martin Wuttke! Und die Auflösung am Ende nicht von Interesse.
Karpatjoe6.5 
InspektorColumbo6.0 
Bulldogge6.5 
Pasquale8.7Nimmt sich wohltuend viel Zeit für die Personenzeichnung
Ticolino2.8Aus dem Drehbuch hätte durchaus was werden können, aber die Umsetzung war bescheiden und vor allem laaaangaaaatmig. Zudem wirkte die Düsterkeit oftmals sehr aufgesetzt.
holubicka8.0Solide Ermittlung und das Ermittlerteam gut in Form. Die Rolle der BKA Beamtin von Katja Riemann super gespielt. Überraschende Auflösung.
Marginalie10.0 
Claudia-Opf7.0 
joki8.0 
AW3.5 
dani050215.2guter Anfang, gutes Ende, schwache Mitte..... Rieman super
mesju6.5 
Sigi5.5Wo BKA drauf steht, ist Täter drin. Einzig positiv, dass nicht - wie erwartet - Katja Riemann die Täterin war. Thomalla etwas zu theatralisch. Ansonsten viel Kommissar Zufall.
Potus4.5Bißchen zu konstruiert.
smayrhofer7.0 
diver7.0Die Hau-Ruck-Bluttransfusion war ein Schmarrn, ansonten durchschnittliches Leipziger Allerlei
schnetzi4.0Punkte für Winterbilder (1) und Wuttke (6); minus Thomalla (2) und Riemann (1)
adlatus5.4 
JPCO6.0betont gefühliger, melodramatischer Krimi-Kitsch mit immerhin halbwegs überraschender Auflösung; Riemann spielt die Ermittler an die Wand, hat aber auch die mit Abstand dankbarste Rolle ergattert
Benjamin5.0 
Vinzenz067.5 
NorLis6.5 
schwyz3.0So nicht! Peinlich unlogisch und eine Beleidigung für den mitdenkenden Zuschauer ist das, was die 3 Autoren alles konstruieren, als der Vater den Spray holt. Zieht ein mässige Folge noch tiefer runter. Da kann auch Menzels Schlusssatz nichts mehr retten.
Puffelbäcker6.5Kam bis zur Hälfte nicht von der Stelle. Dann kam die Riemann, und es wurde gut. Allerdings ist das Ende höchst unglaubwürdig!
Axelino6.5Keppler super, Folge leicht über Durchschnitt. Und für alle sich -über-das Wetter-Beschwerenden: der Tatort wird nicht erst einen Tag vor Ausstrahlung gedreht...
Vogelic5.0Durchschnittstatort
achim8.0 
m5312686.5 
jaki7.5bsi auf den etwas überstürzten Schluss, perfekter Krimi.
speedo-guido7.0etwas schwerfällig
TheFragile6.8Die Story bot viel Potential, wurde aber leider teilweise etwas kitschig und übertrieben umgesetzt. Katja Riemann spielte ihre Rolle sehr überzeugend.
Ralf T7.691) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8; Spannung: 9; Humor: 5
Staz735.0 
Ralph8.0Auch wenn es kleine Ungereimtheiten gab, ein sehr stimmungsvoller FIlm aus Leipzig. Gute Kamera-Regie-Leistung, schöne Bilder! Die Kommissarfiguren werden gerade sehr schön entwickelt! Mehr!
gerlitzen6.5Die Riemann und die Thomalla - too much for me. Aber es gab auch schöne Szenen. So erfrischende Winterbilder bei der Hitze. Und dass es der BKA- Mann war, da wären wir nicht draufgekommen. Also gar nicht so übel....
Kirsten728.0Ziemlich unglaubwürdig!
dizzywhiz2.0 
silbernase5.5Mittelmaß. Katja Rieman nervt. Tolle Nebendarsteller sonst. Warum werden die Tatort kommissre ständig suspendiert?
schribbel3.5Der Fall zog sich, Hauptgeschichte war ok, der Nebenstrang meines Erachtens unrealistisch, überflüssig und wie immer, wenn beim TO Bundesbehörden beteiligt sind, total überzogen, das Ende hanebüchen, SCHADE
woswasi6.0ein bisserl viel schmus, sonst einigermassen OK
Esslevingen5.4 
alexo7.0Katja Riemann könnte ruhig öfters dabei sein
fromlowitz5.5leider nur durchschnitt.
flomei5.0 
refereebremen6.0Ganz unterhaltsam von der Story Kindstod her. Das Kriseln zwischen Kripo und Bundesbehörde mit der BKA Zicke mißfällt und wirkt überzogen. Hier wäre weniger mehr gewesen, zumal der Fall dadurch in den Hintergrund tritt. Saalfeld überrascht diesmal positiv
Herr_Bu6.5Relativ gut für Leipzig, aber trotz ruhiger Erzählweise am Anfang später überfrachtet, ärgerlich wieder das böse BKA und persönliche Verwicklungen
Nöppes6.0 
fotoharry2.0teilweise sehr unlogisch, war kein Brüller
ruelei3.5 
Rawito7.2 
Revilonnamfoh5.9Eine ziemlich schwache Folge aus Leipzig
peter6.5Positiv die neue (oder vielleicht auch nur einmalige) Harmonie zwischen Keppler und Saalfeld. Die Riemann muss nur sich selbst spielen (zwar wiederholt, aber richtig). Ansonsten mit deutlichen Längen.
arnoldbrust9.0 
Makrü6.0 
Vosen5.5 
Mr.Smuuud3.5Na ja, schon wieder. Hat mich nicht überzeugt. Habe es von Festplatte geguckt und bin dreimal eingeschlafen...
Eichelhäher5.0 
Bohne4.5Wenn ein Kind stirbt und man als Zuschauer unbeteiligt bleibt, dann liegt ein schlechtes Drehbuch vor.
lightmayr2.0War mir viel zu zusammenkonstruiert.
Titus6.4Der Anfang ganz unterhaltsam, gegen Ende doch einige Längen.
inspektorRV5.2 
Roter Affe5.0Bis auf das Ende, und die BKA Frau überdurchschnittlich, aber dafür 2 Pkte. weniger,
ssalchen5.0Kripo gegen BKA/LKA, Klappe die 50ste. Von der Machart nichts Neues, und einen Promi einzusetzen hilft auch nicht immer. Wenigstens wußte man bis zum Schluss nicht, wer's war - und derjenige war dann doch überraschend, wenn auch weit hergeholt.
HSV5.5 
Spürnase3.0In der Handlung findet wenig Entwicklung statt, die Konflikte mit den BKA-Beamten können diese Lücke nicht füllen. So vermag der Film es zu keinem Zeitpunkt mich in seinen Bann zu ziehen. Am Ende wird einem der Täter wie auf dem Präsentierteller serviert.
Strelnikow4.04 Punkte für den starken Beginn. Leider wurde es dann ab dem unsinnigen Kompetenzgerangel eine Zumutung, weiter dranzubleiben. Die bisher schwächste Episode des alten Leipziger Ehepaares.
dommel3.0Erst 1 Stunde scheinbares dräges Beziehungsdrama, dann hanebüchende story um illegale Lieferungen in Kriegsgebiete mit nervigem Kompetenzgerangel Kripo/BKA und unglaubwürdigem Ende mit BKA-Beamter als Mörder. Nur Atmosphäre und Schauspielerbesetzung okay.
Waltraud7.0 
austin3.0Ziemlich schwache Story...
clubmed8.5Schluss war etwas zu kurz und konstruiert, ansonsten fuehlte ich mich blendend unterhslten.
Häkchen4.0 
Detti077.5 
Paulchen5.5 
jogi7.0Wieder das gleiche Muster, gute Kommissare gegen böses BKA, etwas ausgelutscht, aber insgesamt doch ganz gut.
Harry Klein4.0Kindstod in Leipzig und Waffen im Sudan. Das BKA schickt nicht nur Katja Riemann, sondern auch den Mörder. Hausmannskost mit schwachsinniger Story.
Weiche_Cloppenhoff1.5Langweilig; Das böse, böse BKA; Frau Riemann wäre besser bei DAS! geblieben
minodra5.3An was nuckelt die Riemann da eigentlich immer??? Das ist mit Verlaub nicht die einzig offene Frage in diesem höchst irrationalen Fall!
spund17.0Zwiespältige Sache. Einerseits atmosphärisch dichtes Psychodrama in frostiger, gut eingefanger Atmopshäre. Andererseits absurde Auflösung. Riemann zeigt Thomalla, was eine gute Schauspielerin NICHT ausmacht: Schmollmund, Schminke, zu enge Kleidung.
allure6.0 
Kreutzer6.0 
Dippie6.0 
wuestenschlumpf5.0Mal wieder typisch Leipziger Allerlei. *gääähn*
Milski7.9 
ARISI7.0 
stevkern6.5 
claudia5.0 
noti6.0 
walter8004.0 
BasCordewener8.5Spannung ohne zuviel Theater. Die Ermittler haben Karakter. Das Ende is zwar nicht überraschend aber seht befriedigend und das ist wichtig!
bello5.0 
Schwatter-Krauser7.0 
SophieF4.5 
piwei7.0Tolle Aufnahmen, außer bei falscher Beleuchtung am Ende. Sonst ungewohnt originelle Ideen (Bluttransfusion, Muschelkette) neben dämlichen (Gegenspieler vom BKA). Schlechte Continuity, Schnee wechselt mit Frühlingswetter. Das Würzfleisch war leider aus...
Der Hexer5.0 
59to17.0 
whues2.0 
Sammy137.0 
scholli4.0 
Stefan5.5 
escfreak8.5 
Christian6.0Wenigstens eine nicht sofort zu ahnende Auflösung. Ansonsten viel Durchschnitt.
yellow-mellow5.0Zu Anfang ist die Folge noch intereressant und schön fotografiert. Aber sehr schnell flacht sie MDR-typisch ab. Das Ende ist völlig inakzeptabel.
Thomas647.03x sind Riemann & Wuttke unfähig zu kommnuzieren ? Ne, das passte nicht ... ausser dass so die 90 Min voll wurden. Teil unlogische, doch gute Story.
overbeck4.0 
l.paranoid5.5 
wanjiku7.0 
kappl5.0 
Moorreger5.0 
berlinballz7.5 
sintostyle7.0düster, kalt und emotional. Keppler stark, Riemann stark, aber keine gute Rolle.
Püppen3.0 
Mdoerrie8.5 
Aussie6.0zwar hanebüchene story, aber für leipziger Verhältnisse spannend. Peinlich: Katja Riemann, das relativiert das schauspielerische Potenzial von S. Thomalla
schnellsegler6.0 
holty6.5Etwas zu konstruiert
heroony4.0Etwas? Nein, viel zu konstruiert. Der dämliche Plot läuft mit dem BKA aus dem Ruder.
Kliso8.0 
alumar7.0 
schlegel8.0 
hogmanay20084.0 
diesberg7.5 
Redirkulous6.5Gut gespielter Winter-Tatort am 16. Juni, dessen erstaunliches Ende ein glaubwürdiges Motiv vermissen lässt
Miss_Maple5.5 
Kringlebros6.0Die Story mit dem BKA und den Navis zur Raketensteuerung ist zu dick aufgetragen und auch logisch nicht ueberzeugend. Einige Ausreden der Verdaechtigen sind auch wenig einleuchtend. Sonst aber stimmungsvoll, teils spannend und auch gut gespielt, besonders von den Eltern.
SherlockH4.2Total überlastete Story mit zu vielen "Einfällen". Ermittlerteam leider unsympathisch. Der Anfang war stark inszeniert. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Ermittler 2/10; Spannung/Humor 4/10; Darsteller 6/10; Umsetzung 6/10]
Tempelpilger5.4Leider muss man schon sagen: typisch Leipzig - belanglos, nichtssagend, konzeptlos, gefühlsduselig, vorhersehbar, möchtegern-bedeutungsschwanger, langweilig und verkrampft. Katja Riemanns Figur und ihr Kollege bringen wenigstens etwas Schwung hinein.
Ohneland7.5 
achtung_tatort5.0SIe sind stet bemüht. Wuttke rettet das Team und Thomalla ist halt auch da. Die Blutspende gehört in die Top 10 der Abstrusitäten.
balou5.070 Minuten gut gemacht und durchaus spannend. Dann aner leider - wie immer wenn dem Drehbuchautor die Phantasie ausgeht und der Fall sich festfährt - ein absolut absurdes Ende. Zum gefühlt 3597. Mal kommt der Täter wieder aus den eigenen Reihen der Polizei. Diese Eindimensionalität der Drehbuchschreiber für den Tatort ist schon bemerkenswert - bemerkenswert stumpsinnig! So leider nur gerade noch so im Durchschnitt.
dibo734.5 
Kuhbauer3.0Als Krimi ganz okay. Allerdings störten mich beim Anschauen extrem die Filmfehler: Heroische Blutspende in der Ambulanz, so als wären wir in Stalingrad. Warum läuft in jedem Tatort, der in einem Krankenzimmer spielt, in der Zimmerecke ein Beatmungsgerät, obwohl der Kranke nicht beatmet wird? Die Kommissare fahren bei schneefreier Straße zu einem Verhör eines Verdächtigen. Bei ihrer Ankunft liegt dicker, alter Schnee mit fest gefahrener Schneedecke. Eine halbe Stunde später fahren die Kommissare zurück, und der Schnee ist nicht mehr da.
Kaius117.5 
Der Parkstudent6.6Dieser Fall weist viele Paralellen zu Odenthals "Der Schrei" auf. Auch sonst ist er eher Durchschnittskost.
Smudinho55.0 
silvio6.0 
Mitsurugi7.0 
heinz6.5 
oliver00015.5Katja Riemann nervt so unfassbar, das Ende ist so billig. Gut allerdings der Schnee, die Atmosphäre und ansatzweise der Fall.
Noah6.0 
Pumabu8.5 
Seraphim6.0 
Sonderlink4.1Botox-Babe gegen Keifziege. Höchst mittelmäßiges Drehbuch, das zum Schluss vollständig einbricht, - starke erste fünf Minuten reichen nicht. Nur unsympathische Darsteller, v.a. Riemann, die will ich im Tatort nicht mehr sehen.. Einige gute Scharfzieher, technisch solide.
jan christou7.0 
TobiTobsen3.0Schwacher, langatmiger und zu teilen unglaubwürdiger TO aus Leipzig. Ein 7jähriges Mädchen liegt im Winter tot in einem kaputten Boot an einem zugefrorenen See, der Vater wird verdächtigt....eine insgesamt konfuse Story, die ihren Höhepunkt zuerst mit einer Bluttransfusion von Saalfeld zum Vater im Leichenwagen, und später mit BKA Ermittlungen hat. Dazu liegt mal Schnee, 2min später ist er weg, 3min später ist er dann wieder da. Bernhard Schir und Katja Riemann können an dem schwachen Plot auch nichts mehr retten. Wenigstens waren Dr. Gummersbach und Dr. Mehdi Kaan im TO wieder vereint ;)
steppolino5.4Heute, Anfang 2016, vermisse ich die beiden (beiden!) tatsächlich, insbesondere nach ihrem grandiosem letzten Fall, der für vieles versöhnte. Dieser Fall aber ist zwar schön gefilmt, die Story aber absolut und kompletter Murks. Solche Geschichten gibt es nicht. Hätten die Macher den Mord im Bild zeigen wollen, dann wäre ihnen wäre ihnen das aufgefallen, denn plausibel wäre das nicht zu machen gewesen und man hätte sich ein neues Drehbuch suchen müssen.
Siegfried Werner8.0 
magnum4.0 
Schimanskis Jacke3.8Ab und zu schöne, atmosphärische Bilder helfen nicht viel, wenn die anstrengende Hintergrundmusik szenenübergreifend abgedudelt wird. Das Thema ist schon deprimierend genug. Die Auflösung und Übertölpelung des Täters ist nicht glaubwürdig, wie schon der ganze Fall. Wie lange brauchte der Vater denn wirklich, um das Asthmaspray aus seiner Wohnung zu holen? Hat er zwischendurch noch einen guten Tatort angeschaut? Ziemlich überzogen kommt BKA-Kotzbrocken Groner rüber, dagegen ist der Sympathieträger der Folge Pensionswirt Schmitz, der die wenigen menschlichen Akzente setzt.
portutti9.0 
ahaahaaha6.5Die Folge hatte viel Potenzial, aber zu viele Mängel kommen zusammen um als Ganzes zu beeindrucken. Großartiger Anfang, die ganze Sequenz auf deren Ende Keppler mit Wohlmütze beim Kindersarg im verschneiten Wald sitzt gehört vielleicht zu den atmosphärischen Höhepunkten der ganzen Reihe. Aber die Mutter und der Stiefvater des toten Mädchens wirkten die ganze Zeit desinteressiert wie im Halbschlaf, der Vater dagegen die ganze Zeit overacting, die übertriebene Aufregung um Saalfelds Blutabnahme mit der Szene, wie sie durch die Gänge taumelt, um den Verdächtigen zu "vernehmen" - das war schon etwas zu viel. Und am Ende dann die enttäuschende Auflösung, wo der Mörder ein Nobody war, der bis dann kaum mehr als ein Komparse war. Warum ist nicht Riemann die Mörderin? Das hätte echten Twist und gelungenes Ende gegeben.
Celtic_Dragon7.0Not bad... Totes Mädchen am Waldsee...
Königsberg8.0Nach zähem Beginn steigert sich der Krimi immer weiter bis zum spannenden Schluss. Katja Riemann überzeugt auf ganzer Linie.
Ernesto6.5 
Junior4.5 
schwabenzauber7.6Gute Idee, wenn auch klar war, dass mit dem BKA wohl was sein muss. Saalfeld/Keppler gefallen immer besser. Ist ein nettes Team. Alexandre zaubert herrliche Bilder
Trimmel10.0 
agatha147.5Stark: Katja Riemann. Die Story war allerdings ziemlich unglaubwürdig.
bontepietBO9.0Eine tolle Folge aus Leipzig. Ruhig und klar strukturiert mit schönen Bildern und prima Soundtrack, dennoch ab der 2.Halfte sehr spannend. Auflösung vorhersehbar, aber in der Dramatik so nicht zu erwarten. Die Einblicke in die private Vergangenheit hat bei Saalfeld/Kepler nie gestört, sondern waren stets nur ein Mittel, die Figur des Keppler besser zu verstehen. Er war es wert.
Alfons5.0 
Ganymede5.0 
jodeldido7.2Irgendwie zu starker Tobak, diese Geschichte mit der Technologieschmuggelei, es fehlen gute und renommmierte Schauspieler. Wenn man sich auf diese Idee einlässt, geht es ja halbwegs, aber dennoch fehlt die Spannung.
jdyla6.0 
windpaul5.0 
wkbb5.5Alles schon mal da gewesen; BKA als Gegenspieler, suspendierte Kriminalbeamte, die in ihrer Freizeit weiter ermitteln, und, und, und. Ergo: Mittelmaß.
Regulator6.5 
Dirk8.0 
geroellheimer9.0 
blemes7.0 
Eichi6.5Fängt sehr gut an in stimmungsvoller Landschaft, man erwartet ein tragisches Familiendrama und wird dann vom viel zu konstruierten und unpassenden Schluss etwas überrumpelt.
Finke6.5 
Sally7.0Eine spannende Folge mit interessanten Wendungen. Dass die Leute vom BKA nicht zu den Guten gehören, ist allerdings von Anfang an klar gewesen. Immerhin war es nicht Frau Riemanns Charakter, deren Wiedersehen/-hören mit Keppler auch relativ amüsant war. Als pures Familiendrama ohne internationale Kriminalität hätte es mir zwar noch besser gefallen, dennoch war das eine der besseren Leipziger Folgen.
Maltinho5.0Etwas überkonstruiert und viel Quatsch dabei (Saalfeld lässt sich Blut abzapfen und läuft kurz danach mit Pistolenhalfter durchs Krankenhaus, Bluttransfusion im Bestattungsfahrzeug welches auch noch ein Blaulicht aufs Dach bekommt, nach Suspendierung weiter ermittelt und vorher auch noch den falschen verhaftet). Insgesamt noch Durchschnitt dank guter schauspielerischer Leistungen.
MMx2.5 
KikiMuschi8.0 
Laser2.8 
dg_6.8 
Küstengucker7.4Okay mit Längen.
Kalliope5.7Atmosphärisch guter Einstieg, ebbt mit der Zeit leider ab. Ganz passable Dialoge zwischen Saalfeld und Keppler. Ein paar gute Nebendarsteller waren auch dabei. Overacting durch Katja Rieman als Turbo-BKA-Agentin. Wendungen und Verwirrspiele in den letzten 30 Minuten trüben den Eindruck noch mehr. Zu sehr konstruiert ...
Schlaumeier7.0 
oemel3.5Familiendrama oder Politkrimi? Der Regisseur war wohl überzeugt, beides plausibel verbinden zu können. Hat leider nicht geklappt. Diese Folge ist nicht nur ausgesprochen unübersichtlich, sondern außerdem noch ausgesprochen langweilig. Katja Riemann ist eine absolute Fehlbesetzung, das gibt noch einmal Punktabzug.
Trimmels Zipfel7.3Nicht schlecht, aber irgendwie kommt die Story nicht so richtig in Fahrt. Die Auflösung überraschend aber etwas unsinnig.
Horst S2.4 
Sabinho7.5 
zrele6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3