Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.02.2020. --> Bis heute wurden 1133 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schmuggler

(826, Blum)

Durchschnittliche Bewertung: 6.85616
bei 219 Bewertungen
Standardabweichung 1.44089 und Varianz 2.07616
Median 7.0
Gesamtplatz: 308

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
kappl8.0 
brotkobberla8.0Ein solider und guter Tatort aus dem Südwesten der Republik. Verfilzter Zoll ... naja - ok. Aber die Sache war insgespannt spannend; die Wendung, als der Fall schon geklärt war, war nochmal ein super Finale. Also doch die Zöllnerin ... eigentlich schade.
highlandcow7.0 
slimandfast7.0Solider Krimi.Der Anlageberater mit dem Putzfimmel im Knast war herrlich!
delphir5.0Der klassische Whodunit aus Konstanz. Langweilig, uninspiriert, als Krimi untauglich. Musik nervig, die Nebengeschichten gestelzt. Allerdings Pluspunkte für die tragischen Momente und die hochwertige Produktion.
Vosen6.5ganz o.k., aber etwas bieder und langweilig
Milski4.7 
joki7.0 
Hackbraten7.0teilweise recht witzig, guter Plot, etwas unbefriedigende Auflösung
dakl6.5 
uwe19714.5Schwache Folge vom Duo Blum/Perlmann. Beste Szene "Der Bänker im Knast".
Grompmeier7.0 
zwokl6.0 
batic7.0 
hyannis9.0tolle Julia Koschitz
andkra677.6Irgendwie alles schon einmal so oder ähnlich gesehen...aber wenigstens das Ermittlerteam nebst leicht debiler neuer Assistientin gut drauf
nastroazzurro0.0 
Tatort-Fan7.5Gut konstruierter, wendungsreicher Unterhaltungskrimi mit dem charmantesten TATORT-Schluss-Gag der vergangenen Jahre ("Das ist jetzt meine Bluse, Herr Perlmann!").
terrax1x13.5 
grEGOr4.5 
WalkerBoh9.0Auch plausible Geschichten kann man wirkungsvoll erzählen, das zeigt diese sehr gelungene Folge aus Konstanz. Spannung, Humor und Lokalbezug halten sich prima die Waage.
Exi5.5Nicht wahnsinnig inspirierte Folge, alles schon mal da gewesen sowie klischeehafte Figurenzeichnung.
LAutre08156.0 
refereebremen7.5Das Innenmilieu der Zollbehörde wird gut thematisiert. Keine großen Schwächen, die Harmonie im Konstanzer Team wächst. Nur die neue Assistentin Kraft ist (vorerst) eine halbe Katastrophe - musste Beckchen schwanger werden? Bonus für das coole, dunkle Ende
uknig226.5Ganz passabler traditioneller Tatort, manchmal etwas verkrampft. Die Nebengeschichte wirkte ziemlich aufgesetzt, dafür hatte der Banker mit dem Reinlichkeitswahn etwas.
Ticolino6.4Für Konstanz ungewöhnlich humorvoll; die Thematik konnte mich indes nicht sonderlich begeistern; am Ende hatte irgendwie jeder Dreck am Stecken, das war dann etwas zu viel des Guten.
waltraud8.0 
BernieBaer8.5Gewohnte Qualität vom Bodensee. Täterin lange unbekannt, daher spannend. Lustiger Schluß, nur die Frage ob die hübsche Neue bleiben darf, blieb unbeantwortet.
spund16.5Konfuses Ende, gekünstelte Scherzchen und leider eine Täterin, die schon früh feststand... Ansonsten eine stringend erzählte nette Story mir sympathischen Ermittlern und einer interessanten neuen Assistentin.
canjina9.0 
yellow-mellow8.0Sehr abwechslungsreiche Folge in einem bislang wenig genutzten Umfeld.
austin7.3Interessante Grenzgänger-Studie. mäßig spannend, aber: Wo ist Bäckchen und seit wann sächselt man in Stuttgart?
Amphitryon5.0Erfüllt alle Erwartungen an Blum/Perlmann - nur sind die leider nicht sehr hoch...
Kirk7.8 
Andy_720d7.2Schöner, lokalkolorierter Bodensee-Grenzstadt-Krimi mit sehr überzeugenden Täterfiguren. Gute, selten gesehene Totenstille beim Totenfund.
os-tatort5.0 
non-turbo7.0Gute, wenn auch nicht aufregende Tatort. Die Kleinverdiener vom Zoll versus die Reichen. Täterin war schnell klar, aber gute Polizei-arbeit und nie langweilig. Lokalkolorit und ein tolle neue Assistentin machen es zum guten Sonntagabendunterhaltung!
donnellan1.0TIefpunkt in diesem Tatortjahr. Das Thema hatte einen Bart, dazu noch regelmäßig Laienschauspieler untergejubelt.
Ralph8.5 
Celtic_Dragon7.0Solide Bodensee-Folge. Ein Haken weniger bei den Ermittlungen hätte auch nicht geschadet
Esslevingen6.4 
nieve109.5Klasse Krimiunterhaltung vom Bodensee mit gewohnten, ungekünstelten Mixtur: Harmonisches Ermittlerpaar (sitzt wie Ehepaar aufm Sofa!), spannende, aber unaufgeregte Ermittlungen + schöne Gags, die v.a. Perlmann in Szene setzen. Beckchen fehlte.
arnoldbrust9.0 
swimmfreak5.0So so la la.
IlMaestro5.0 
achim7.8 
InspektorColumbo7.0 
Nik5.0Nur mäßig spannend, nur mäßig originelle Wendungen. Kriegt so gerade noch die Kurve.
amnesix8.0 
tomsen28.5Spannend und witzig. Gier der Banken gut aufgezeigt. Keine nervenden Nebengeschichten und keine persönliche Verwicklungen der Kommissare.
Axelino7.0 
Kreutzer8.0Spannender Tatort. Nur der Selbstmord des Täters war daneben. Er hatte die Pistole in der rechten Hand und sich links im Kopf geschossen.
silbernase6.5 
Vinzenz068.0sehr guter, solider Tatort mit guten Wendungen, gute Darsteller, allen voran Julia Koschitz
adlatus6.0 
holubicka8.5Immer noch aktueles Thema Schwarzgeldschmuggel am Fiskus vorbei. Das Ganze rund um den Zoll an der schweizer Grenze schön aufgezeigt. Durch wendungen eine gewisse Spannung und eien unerwartete Auflösung. Die Ermittler auch gut in Szene gesetzt,
mesju5.5 
dani050217.2solider Tatort vom Bodensee. Bitte die neue Assistentin dauerhaft drin lassen. Starker Perlmann.
diver8.0Ruhige aber solide Kost vom Bodensee. Die Täterin war bis zum Schluss gut verschleiert.
häkchen4.5 
Steve Warson7.5Die Schweizer bunkern deutsches Schwarzgeld und legen Wert auf Reinlichkeit, der deutsche Zoll ist korrupt. Recht unterhaltsam, auch wenn die Frau Stark etwas überzeichnet war und wenig lustig. Blum und Perlmann souverän wie immer.
peter8.0Endlich mal wieder ein traditioneller und handwerklich gut gemachter Tatort. Gute Schauspieler. Perlmann kommt diesmal gut raus. Die neue Kraft ist nervig. Kurzweilig mit schönen Szenen (Banker im Knast) und schöner Szenerie.
Jürgen H.5.5Ein absoluter Durchschnittskrimi, der relativ leicht zu durchschauen ist. Wunderschöne Bilder vom Bodensee, eine durchaus witzige neue Kollegin, und Blum/Perlmann gewohnt kongenial.
Harry Klein6.5Solider Whodunnit um Geldschmuggel in und aus der Schweiz. Der Plot sieht leider soviele Wendungen vor, dass am Ende wirklich alle Beteiligten Dreck am Stecken haben. Blum & Perlmann sind mit einer Karikatur von Sekretärin gestraft.
bontepietBO2.0Die Story wurde dem brisanten Thema nicht gerecht - ein bisschen weniger Korruption wäre glaubwürdiger gewesen. Die "Sparzwänge" waren ebenso nervig wie der überflüssige Schluss"gag". Schwach!
Dippie6.0 
Der Kommissar7.5 
fotoharry7.0solides Werk, Täter war nicht gleich erkennbar. Nervige Neue war auch gut installiert. Positiv: keine nervigen Privatnebenschauplätze Besonders das Ende bleibt hängen - Perlmanns WAFFE :-)
Cer7.5 
ssalchen6.0Recht gemächlich mit einigen Wendungen und eigentlich sympathischem Täter. Nichts weltbewegendes, aber doch ganz gute Sonntag-abend-Unterhaltung.
Nöppes7.7 
silvio9.0Wieder ein guter Tatort vom Bodensee . Blum und Perlmann überzeugten wie gewohnt . Eine sehr gute Leistung auch von Julia Koschitz .
MordZumSonntag7.0Solide Folge, schauspielerisch gut umgesetzt (insbesondere Koschitz). Guter Humor. Nebenhandlungen ganz gut eingebaut. Abzug für "Er hat mich ausgelacht", unnötige Geiselnahme und den Schluss (den man halt gebraucht hat, um es spannend zu halten)
fromlowitz7.5 
flomei4.5 
TheFragile7.5Solide Folge mit Spaßfaktor (Schweizer in der Zelle). Zeigt zwar teilweise einige Klischees, war meiner Meinung nach aber noch im Rahmen.
jogi7.0 
woswasi6.5ging so, guter durchschnitt.
schnellsegler8.0 
smayrhofer6.5 
alexo7.0 
Puffelbäcker7.5Angenehme Unterhaltung.
dizzywhiz2.0 
wanjiku7.5 
ramwei6.0wieder besserer TO aus Konstanz, aber steigerungsfähig
dommel7.4Gutes Thema Korruption von Zollbeamten. Insbesondere die finanziellen Nöte der Alleinerziehenden die dadurch bestechlich wurde, gut dargestellt. Ende zu konstruiert und übertrieben.
Spürnase6.6Die Stimmung im Team ist gut, und auch die anderen, großteils noch unverbrauchten Schauspieler machen ihre Sache gut. Das Zollmilieu wird aussagekräftig dargestellt und ist nicht uninteressant. Leider bleiben große Überraschungen aus.
HSV6.0 
wuestenschlumpf7.0Die Grenze zwischen durchschnittlich und langweilig verläuft manchmal fließend...;-)
Paulchen4.5 
Erdgenasi7.0Ein solider, guter Tatort. Sicher nichts weltbewegendes, aber unterhaltsam. Die Abschlussszene war sehr schön insziniert.
Roter Affe8.0Sehr amüsant und auch spannend. Genial, der putzende Schweizer.
Vogelic5.0Durchschnittstatort.
Tatortfriends7.6 Voerhersehbarer Fall mit einem sozial-kritischen Ton. Gute Geschichte die nicht langweilig wird. Nette neue Assistentin, schöne Landschaftsbilder. Ein Paar Logikfehler seien verziehen.
Titus7.4Sehr realistische Erzählung mit vielen interessanten Wendungen, gern gesehen!
schwyz6.0Klassischer Whodunit. Die Tiefe fehlt zwar im Buch des Leoparden. Dank humoristischen Einschüben, abwechslungsreicher stimmiger Handlung und dem kongenialen Ermittlerpaar aber dennoch sehenswert. Als Schweizer leidet man zwar arg... :-(
lightmayr5.5Mittelmäßiger Kriminalfall; dafür war aber der Schweizer Sauberkeitsfanatiker sehr unterhaltsam
steppolino5.2Anfangs noch ganz vielversprechend, wirds dann doch billige Stangenware. Der Selbstmord, das "ich glaube ich weiß wo sie ist" am Ende, der üble Schlußgag: Alles altbekannt. Täter zwar überraschend, aber nur wegen des völlig konstruierten Motivs.
staz734.0 
JPCO7.5die bösen Schweizer Banken ... grundsolide Krimiunterhaltung mit Mut zum Kalauer; Höfels, Rockstroh und Koschitz sind sowieso immer gerne gesehen
diesberg6.0über dem Durchschnitt.
matthias7.5Recht spannend, z.T. vorhersehbar. Unterhaltsam (z.B. Anlageberater mit Putzfimmel). Neue Assistentin zwischen nervig und lustig. Tolle Bilder, netter Hund, starkes Ende.
minodra6.0 
Scholli6.0 
VolkeR.6.5Nach vielversprechendem Anfang baut die Folge zum Ende hin etwas ab.
Christian7.0Ordentlicher Fall, Täter schnell klar. Selbstmord überzogen, Abschlussgag flach. Thema gut.
Pasquale8.7Mit vielen guten und wenigen herausragenden Momenten. Interessantes Thema und vielschichtig.
Herr_Bu7.0 
noti5.0gähn - müde Späße und wenig Spannung. Zog sich wie Kaugummi.
claudia5.0 
Aussie8.0ganz guter Unterhaltungswert, wenn auch wenig spektakulär. Einmal mehr Sonderpunkt für Perlmann. Und Frau Blum wird langsam auch etwas lockerer. 
NorLis7.7 
schwatter-krauser8.5 
Stefan8.0 
l.paranoid7.5 
Strelnikow6.5Solider Krimi im Beamtensumpf des Zolls – wie immer mit der Bodensee-Antiseptik. Kann man schon anschauen.
Inkasso-Heinzi6.0Solide Kost, ohne besondere Höhepunkte oder Schwächen. Die Sache mit den Sparzwängen wurde etwas eindimensional dargestellt.
hjkmans7.0 
jodeldido9.6Auf Blum und Perlmann kann man sich immer wieder freuen. Eine wunderbare Folge, genug zum Schmunzeln, aber auch nachdenken bezüglich der Schuldenproblematik. Sehr interessante Verstecke. Die Vertreterin von Baeckchen war auch recht positiv.
ARISI7.0 
MacSpock9.5 
schribbel6.0Standardtatort
Tracy8.0 
speedo-guido7.5solide
tatort-kranken7.5 
Eichelhäher7.0 
Karpatjoe3.5Überraschendes Ende, sonst aber ziemlich schwach
Sindimindi7.0Die Story wäre nicht schlecht, wenn sich mir eine Sache erschließen würde: Warum soll man Geld über die CH-Grenze schmuggeln, wenn doch 10.000 €uro pro Tag erlaubt sind? Lustige, witzige Szenen bereichern den Tatort: Banker mit Putzfimmel im Knast!
paravogel8.0 
RF16.5Selten gab es eine so sympathische Mörderin. Jetzt wissen wir auch wie wir Schweizer zum Reden bringen: Durch Schmutz. Insgesamt recht ordentlich und Beckchen habe ich übrigens nicht vermisst.
Der Parkstudent7.8Interessante und realitätsnahe Darstellung von Bargeldschmuggel und Korruption. Zitat: "Mein Hund heißt Money! Für Drogen interessiert er sich nicht!" (Marie Schreiber)
geroellheimer10.0 
inspektorRV7.8 
Revilonnamfoh6.1 
Kpt.Vallow8.5 
walter8007.0 
escfreak8.5 
whues4.0 
alumar6.5 
Püppen7.8Allein die Zahl ist unfassbar: Deutsche verstecken in Schweizer Banken 175 Milliarden Euro – und da sollen „kleine Zollbeamte“ nichts davon abhaben? Peer Steinbrück sprach ja sogar von Indianern und Kavallerie...
HUNHOI7.0Spannende Story mit starken Ermittlern.
Detti075.0 
Noah7.5 
jan christou8.0 
dibo736.0Ganz okay aber die neue Assistentin nervt etwas.
schaumermal5.0 
Joekbs7.7Recht Klischee behaftet, der Politiker der selbst Geld schmuggelt, der Stationschef der Vorteile annimmt, und die arme Beamtin, die dann Täterin ist. Trotzdem dehr unterhaltsam
Thiel-Hamburg6.0Böse Schweizer Banker verführen arme Deutsche Zöllner. Geradezu rührend entspricht das Rollentableau den erprobten Mustern bundesdeutscher Durchschnittskrimikost. Und doch, die Schauspieler machen es wett, und irgendwie "menschelt" es phasenweie sehr angenem. Und immerhin gibt es einen "Twist" am zum Ende und einen guten Gag am Schluss.
Ralf T9.4267) Fall/Handlung: 9 Ermittler: 10; Ort/Lokation: 10; Spannung: 9; Humor: 9
Fantomas5.0Grundsolider Tatort über Filz im Zollmilieu. Nicht besonders toll, aber auch nicht schlecht. Julia Koschitz spielt "ihren Stiefel" solide wie immer, und Alwara Höfels spielt einfach nur nervig und sollte besser bei schlechten deutschen Komödien bleiben. Gut, dass ihr Auftritt hier nur ein einmaliger "Ausrutscher" war.
Redirkulous6.5Der gut aufgezogene Fall ist zwar kein großer Reißer, wird aber von einer runden Ermittlung getragen
TSL7.0Guter, recht spannender Krimi mit einem interessanten Thema. Jederzeit kurzweilig, gut unterhaltend und mit einer passenden Prise Humor versehen.
overbeck6.5 
Sonderlink7.7Mein lieber Zolli! Man sollte diese armen bestechlichen Teufel wirklich besser bezahlen. A 8 - ein Witz! Das modifizierte Team mit Blum, Perlmann und Tanja Kraft funktioniert trotz Sparzwang hervorragend. Die Kürzung von Frau Beck hat sich jedenfalls unmittelbar gelohnt.
Rawito7.8 
ruelei7.1 
Weiche_Cloppenhoff6.6Teilweise ganz lustig; dass der Oberzöllner und der Politiker nicht ganz sauber waren, war aber klar
Bulldogge6.0 
Kuhbauer6.0Solide, mit Längen, aber okay
DanielFG8.5Zwar keine Spitzenfolge, aber gut erzählte Geschichte mit realistisch dargestellter Ermittlungsarbeit, einigen überraschenden Wendungen und ziemlich traurigem Finale, aber irgendwie ahnte man doch schon, das die Beziehungsgeschichte etwas für den Fall zu bedeuten hatte.
BasCordewener7.6Auf Blum und Perlmann kann man sich freuen, schoene Chemie. Der Schuldenproblematik und Bestechung glaubhaft und solide erzaehlt, die Vertreterin von Baeckchen ziemlich uebertrieben positioniert. Das offene Verfahren der Gangstern (Entfuehrung Tochter) war grausame Intimidation, geht das wirklich so einfach?
Bohne8.0"Das ist meine Bluse, Herr Perlmann." Einer der besten Tatort-Sprüche aller Zeiten. Der Fall war ok, die Eishockeyszenen mochte ich nicht. Tatort und Sport passt nie.
magnum5.5 
hogmanay20088.0 
clubmed9.0 
Smudinho59.0 
seni328.0 
hoefi747.5 
Trimmel7.5 
achtung_tatort7.7Leider eine Wendung zuviel, aber insgesamt spannend, mit top locations und guten Darstellern und einem der besten Schlussszenen aller Tatorte.
balou6.5Fängt betulich an und steigert sich dann zunehmend. Leider überzeugt dann aber die Auflösung des Falles nicht. Köstlich der schrubbernde Banker, dafür wäre die nervige neue Assistentin gut verzichtbar gewesen. Insgesamt trotzdem einer der besseren Konstanzer Tatorte.
agatha148.0 
Königsberg8.5Nah am Leben, viele, glaubwürdig übermittelte Wendungen und eine humorvolle Schlussszene. Insbesondere Perlmann weiß in diesem Tatort zu überzeugen. Die Spannung greift nur mittelmäßig, aber ansonsten rundum überzeugend.
Siegfried Werner8.0 
Kaius118.0 
Latinum5.0 
Nic2346.5 
portutti7.5 
Pumabu7.0 
Gisbert_Engelhardt6.0mittelmäßig spannende Geschichte, ein paar gelungene Gags, von Blum und Perlmann locker-nett gespielt. kann man sich ansehen.
Windpaul7.5 
kringlebros7.0Bis auf die letzten 15 Minuten war es eigentlich ganz gut. Aktuelles Thema. Meist gut gespielt. Aber der Showdown war dann total ueberzogen und unnoetig. Erst sagt der Chef vom Zoll dass er froh ist dass die Bestechungssache vorbei ist. Zwei Minuten spaeter nimmt er eine Geisel. Ein zu bemitleidender Taeter. Schoene Aufnahmen vom Bodensee.
Ganymede4.5 
Harryswagen7.3 
ahaahaaha7.6Schon die Story und die Umsetzung sind über dem Blum/Perlmann Durchschnitt, ein interessanter Fall mit interessanten Charakteren und Dialogen, und dazu profitiert dieser TO noch besonders von der tollen Julia Koschitz.
Junior6.5 
Schimanskis Jacke5.0Wir wissen ja, dass die Schweizer sehr sauber und die Schwaben sehr sparsam sein sollen, aber was uns da mit dem Zellenschrubber und dem Behördensparwettbewerb geboten wird ist gnadenlos überzeichnet, geht nicht mal mehr als Satire durch. Von den guten Darstellern sticht auch keiner heraus, dafür ist die an sich interessante Geschichte bös zusammenkonstruiert und mit Dialogen aus der Phrasendreschmaschine garniert. Es würde sonst auch gar nicht zu der „raffinierten“ Schmuggelmethode passen, die sämtliche möglichen Dienstplanänderungen ignoriert und zu dem „unauffälligen“ Auto, bei dem nur noch eine blinkende Laufschrift „Smuggler inside“ fehlt. Es ist zu wenig, wenn man als einzig Positives von den Bodenseetatorten nur auf die schönen Bilder vom See verweisen kann.
TobiTobsen8.0"Holen Sie mir einen Eimer mit Wasser, Putzmittel und einen Schrubber." Der korrekte Zollbeamte Riebsahl wurde erschossen. Blum & Perlmann schauen sich bei den Kollegen Grenzwächtern um....sehr guter, spannender, interessanter, kurzweiliger Plot mit überraschenden Wendungen und tollen Bildern vom Bodensee. Klasse gespielt von Julia Koschitz als Zollbeamtin. Amüsante Nebenstory mit Alwara Höfels als Beckchens Schwangerschaftsvertretung. Dazu mit Florian Fischer ebenfalls gut besetzt.
Kliso8.5 
schwabenzauber7.1Solide Krimi-Kost vom Bodensee. Blum /Perlmann gewohnt gut und auch die Story gab etwas mehr her als sonst. War ja mal überfällig, dass man am See den Schwarzgeldtourismus zum Thema macht. Wo sonst, wenn nicht hier....
MMx4.0 
jdyla6.0 
Benjamin7.5Interessant, obwohl die Täterin früh feststand
blemes7.5 
wkbb8.0Wieder mal ein guter Tatort vom Bodensee mit Blum und - einem diesmal wirklich überzeugendem - Perlmann, der so seine liebe Not mit der Ersatz-Assistentin aus Stuttgart hat. Einige witzige Momente, wie der putzende Schweizer Banker in seiner Arrestzelle, runden den Tatort ab. Der Fall und das Thema gut, nach "whodunnit" Schema.
SherlockH6.2nach der zehnten Wendung wird es dann leider fad. Schade, das hätte man besser machen können. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 4/10; Spannung 7/10; Ermittler 8/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 5/10)
Waltzing Matilda5.5Solider Fall, gewohnt durchschnittliche Krimi-Kost.
Regulator7.0 
Alfons7.3 
Miss_Maple7.8 
Seraphim7.0 
dg_7.4 
qaiman7.0 
ernesto6.0 
Eichi6.5Schwarzgeldschmuggel von der und in die Schweiz, nicht jeder Zöllner bleibt da standhaft, Zöllnerin tötet sogar Ex-Geliebten. Na ja, solange den Deutschen diese ewig gestrigen Schweiz-Cliches gefallen...
Dirk6.5 
Reeds6.8Seit der Konstanz-TO eingestellt wurde, werde ich bei Blum-Folgen irgendwie wehmütig. Sie waren selten herausragend, aber oft gut, und hatten immer so eine eigene, stimmige Atmosphäre (dank Schauplatz und Darstellern).
schlegel8.0 
Dmerziger7.9Richtig guter Bodenseetatort mit gutem Drehbuch und einigen unvorhersehbaren Wendungen, am Ende vielleicht etwas zu viele Menschen mit "Dreck am Stecken", Perlmann und die neue Assistentin grandios.
malzbier597.0Die Story dieser Folge eher Standard, aber gutes Spiel von Julia Koschitz. Auch das Team wartet mit guter Ermittlung auf; sehenswert wie eigentlich in all ihren TATORTEN die Mattes als gestandene und eigenwillige Kommissarin Blum.
Capitano7.0 
holty7.2Viele Verdächtige bis zur Lösung, trotzdem nicht durchgehend fesselnd. Gut Julia Koschitz
küstengucker7.8 
Finke7.5 
Kalliope6.9Wir haben zu viele Tatorte gesehen, um noch von einer derartigen Wendung überrascht zu werden. Sonst wäre die "Auflösung nach der Auflösung" überraschender gewesen.Pluspunkte für Alwara Höfels obgleich die Witze um die Assistentin zu aufgesetzt waren. Immerhin, der ein oder andere Witz um Perlmann und den schweizer Finanzberater zündete doch: "Ich habe Ihnen doch gesagt, dass ich Beamter bin". Durchweg solide Leistung der Nebendarsteller, ordentliche Kameraführung. Story leider zu durchschaubar (für Tatortgucker ;-) )
Schlaumeier6.9 
Gruch6.9Für meinen Geschmack ein paar Klischees zuviel. Aufgewogen wird dies dadurch, daß solide erzählt wurde, die Schauspieler glaubhaft spielten, und ich Schreiber nicht wirklich verdächtigt hatte. Unterm Strich guter, solider Durchschnitt. Was Perlmann als seine Waffe bezeichnet bleibt seine Sache, Frau Kraft.
StefanD7.5 
Linus98.0Irgendwie habe ich den Täter früh erahnt, was sehr selten vorkommt. Der Fall an sich war solide. Das Team war wie immer gut, aber „Beckchen“ fehlte eindeutig.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3