Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 21.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der schöne Schein

(788, Blum)

Durchschnittliche Bewertung: 6.10314
bei 191 Bewertungen
Standardabweichung 1.68963 und Varianz 2.85486
Median 6.5
Gesamtplatz: 713

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
kappl8.0 
dakl7.0 
ssalchen6.5Hatte etwas von "In 3 Tagen bist du tot" - Spannung auf jeden Fall vorhanden. Jedoch etwas zuviel "hellseherische Fähigkeiten" von Blum.
zwokl6.9 
Morel5.5Früher war Ornament Verbrechen, heute wohnen die Bösen in Bauhausarchitektur. Abstruser Fall, teilweise elegant in Szene gesetzt. Und am Ende versinkt der gute Vater im See. Na ja.
refereebremen6.7Spannend, gute Musik. Blum wieder einmal zu dominant und egoistisch. Tarnung Perlmanns ist zu auffällig. Tragischer Hintergrund durch OP-Schlamperei. Wieder einmal eine gute deutsch-schweizerische Zusammenarbeit. Mehrere kleinere Fehler trüben Gesamtbild!
Kirk7.0Am Anfang sehr lahm, nahm dann aber an Spannung auf, insgesamt eher mittelmäßig
Celtic_Dragon5.5Nach müdem Beginn mit halbwegs brauchbarem Showdown...
uknig222.0Kein Tempo, wenig spannend und der Schluss eine Spur zu dramatisch. Zudem waren manche Dialoge so hölzern, das sie schon fast unfreiwillig komisch waren. Punktabzug gibt es zudem für die gräßliche Hintergrundmusik. Dabei war die Story so schlecht nicht...
batic7.0 
joki7.0 
WalkerBoh8.0Sehr schöne Schauplätze und ein unterhaltsames Verwirrspiel um Täter und Motiv. Die Themen werden nur angerissen und auch privates bleibt weitgehend im Hintergrund. Gelungener Tatort.
Ticolino5.9Insgesamt sehr durchschnittlich. Spätestens als der Hausmeister seinen zweiten Auftritt hatte, war eigentlich klar, dass er der Täter war; Spannung kam erst zum Ende auf; Undercover-Burnout-Patient Perlmann war klasse.
Exi5.5Naja, etwas dröge Inszenierung und unlogisches Drehbuch. Blum mit übersinnlichen Fähigkeiten und Perlmann ganz "unauffällig" als Undercoveragent, daher gerade noch 5.5
os-tatort7.0 
non-turbo6.0Mord an die ganze Leitung eines Wellness-Kliniks. Täter ("the butler") zu schnell klar. Motiv verständlich, aber die JIT-Rettung und die romantik störten. Schöne Landschafsbilder, aber zu langsam und langweilig, trotz Perlmanns undercover-action.
grEGOr2.0 
InspektorColumbo6.0 
uwe19716.0Ordenlicher Fall vom Bodensee mit ein paar kleinen Schönheitsfehler und die Info von Flückingers neuen Job.
holubicka8.5Dramatischer Rachefeldzug gegen Schönheitschirurgen. Ruhig inszeniert. Kribbelnde Spannung mit toller Krimimusik a'la Hitchcock. Schöne Ermittlung- Schweiz -Flückiger-Konstanz -Blum und undercover Perlmann.
Elkjaer3.0 
Thiel-Hamburg1.0Was für eine Kurpfuscherei! Dialoge u. Krimi-Handlung verharren auf dem Niveau einer drittklassigen amerikanischen Massenproduktion. Regie nimmt nichts auf die Schippe sondern alles bierernst. Undercoveraktion unglaubwürdig umgesetzt.
Roter Affe7.0Schöne Mordmethoden, Spannend, Undercover etwas unrealistisch, alles in allem überdurchschnittlich gut.
Der Kommissar7.5 
BernieBaer8.5Hat mir richtig gut gefallen. Sehr spannend!
Ralph7.0 
Jürgen H.2.0Ein Bündel von Klischees könnte eine gute Satire bewirken, ist hier aber "ernst" gemeint. Eindimensionale Figuren, langweilige Ermittlungen, ein Dutzendfall als schlechte Dutzendware. 2 Pünktchen für schöne Bilder zwischendurch.
mangomare7.0 
Laser1.8Mieser Tatort, langweilig wie in der SZ angekündigt. Fehlte nur noch der Gärtner...
nieve109.0schöne, Landschaft, schöne Menschen, schöne Häusern fürs Auge + Spannung fürs Krimifreundeherz. Obwohl Täter früh bekannt, weil sich Zahl d Verdächtigen durch Morde reduzierte. See als Ort des Grauens stark. Blum + Perlmann mit Schlusswitz: stark.
mesju7.0 
yellow-mellow8.0Spannend, überzeugend und schlüssig. Und dann noch solide umgesetzt.
seniorem0.5Wann hat endlich die Blum den Zettel am Zeh
smayrhofer6.0 
diebank_vonelpaso5.5 
peter8.0Offensichtlich gegen den Trend finde ich das Team Blum/Flückiger gut und freue mich auf den neuen Schweizer Tatort. Schöne Kulisse, Landschaften, Häuser und dann noch der See, großartig.
Harry Klein3.5Morde in der Schönheitsklinik: Ehemann und Liebhaber haben (gerade rechtzeitig) jeweils ein Motiv, aber es war doch der auffällig unverdächtige (Tusch!) Hausmeister. Platte Dialoge, unsinnige Undercover- und Passwortknackermittlungen - sterbenslangweilig.
dani050217.9schöne Abendunterhaltung. der Schweitzer kollege müsste mehr Einsatzzeiten bekommen. Schade das er geht.
Joekbs7.0Schon oft genug dagewesenes Thema, mittelmäßig umgesetzt und mittelmäßige Schauspielerleistungen
HUNHOI3.5Kons(ch)tanz wurde immer besser und jetzt der Rückschritt !
Dippie5.5 
Vogelic5.0Durchschnittstatort.
Steve Warson8.0Ziemlich konstruiert, aber kurzweilig. Hätte auch ein Agatha Christie-Krimi sein können mit den kunstvoll arrangierten Morden. Deutsche und Schweizer Ermittler können überzeugen.
TheFragile7.3Ab und zu etwas stark klischeelastig und zu viel Zufall (z.B. tiefste Stelle am See). Aber teils pfiffige Dialoge/Sprüche und unterhaltsam war es auf jeden Fall! Frau Blum kann ja richtig romantisch sein, das war eine gelungene Überraschung.
driver8.0 
austin3.5irrwitzige Är(sch)zteoperette - werft sie alle in den See, mit einem Gewicht an den Füßen!
Axelino8.0 
diver8.0Schöne Bodenseebilder, Fall spannend und gut gestrickt, aber Mörder war schnell klar
Spürnase3.8Relativ belanglose Story, berührt mich einfach nicht. Die Charaktere sind zu erfüllt von Hass, Rachsucht und Missgunst. Der schweizer Kollege nervt, aber dafür ist Perlmanns Undercoveraktion recht amüsant. Der Schluss ist zu lang geraten.
derengelausks1.0wie langweilig schlimmer bald wie bienzle
Puffelbäcker7.0Unterhaltsame Räuberpistole, da höchst spekulativ.
häkchen3.0 
claudia6.0 
noti6.3 
achim8.0 
wuestenschlumpf7.0Mal wieder deutsch-schweizer Einerlei. Erstaunlich viele Brüste, wenn auch nur auf Plakat!;-)
wkbb3.5Zu wenig Perlmann, zuviel Flückiger
Nöppes7.7 
schwyz7.0"Entspannte Mörderjagd" trifft es gut. Sicher etwas vorhersehbar und tempoarm. Die gut aufgelegten Ermittler, die arrangierten Morde und die Bilder überzeugen jedoch. Teils gute Dialoge. Grandios einmal mehr die letzte Szene.
Andy_720d4.0Kurzweilig. Aufdringliche Musik. Schlecht gespielt, sehr schlechte Dialoge. Peinliche Location-Konstruktion. Blum ist eine Nichtfigur (Mattes beschädigend, die wahrscheinlich Schauspielerin ist), aber auf Flückiger solo darf man sich freuen.
tomsen28.0 
Fromlowitz6.5 
Scholli7.0 
alexo6.0 
brotkobberla7.0Ordentlicher Tatort vom Bodensee. Der Hausmeister wurde mir zwar etwas auffällig eingeführt, die ganze Geschichte war jedoch gut erzählt und solide gemacht.
Herr_Bu6.0Guter Durchschnitt, mit einigen Schwächen und Ungereimtheiten. Diesmal ein Rachegang nicht wegen Vergewaltigung, sondern wegen Ärztepfuschs, naja...
speedo-guido8.5Beste Unterhaltung
allure6.5 
staz736.5 
Xam6.0 
Grompmeier6.0 
donnellan4.0Die letzten 15 Minuten werden spannend. Es ist früh anzusehen, wer der Täter ist.
VolkeR.8.0 
hjkmans8.0 
Titus4.0Viel zu krampfig.
dommel5.9Die Themen Mord an Klinikchefin, Ärtzepfusch, fingierte Rechnungen, Ehebetrug, Astroquatsch waren eindeutig überladen. Dennoch halbwegs spannend und Perlmann als Undercover-Burn-Out-Patient gut.
matthias5.5Dieser TO hat mich kalt gelassen wie selten einer - liegt vielleicht an den DINKs. Grusel-Elemente deplaziert und unglaubwuerdig. Schoene Bilder immerhin.
andkra675.2irgendwie schon 100mal so oder ähnlich gesehen...nur Perlmann gut
Esslevingen4.0 
woswasi6.2solide arbeit, gut umgesetzt. motiv allerdings nichts neues, das ende (ab der flucht) etwas dick aufgetragen
waltraud6.5 
jogi8.0Spannend, man hatte allerdings den Eindruck, die Folge lief schon mal.
Christian5.5Schwache Folge, Story schlecht, Thema habe ich kaum erkannt.
flomei7.5 
Tatortfriends5.0Nicht mein Fall.
spund15.1Klischeehafte Ärzte, Mord in besseren Kreisen wie früher im Derrick und das Techtelmechtel Blum/Flückinger als Minuspunkte, Undercover-Perlmann setzt zumindest humoristische Akzente.
AW5.5 
Stefan6.0 
Hackbraten5.0 
Nik5.0Ein Dutzendkrimi mit einer mäßigen Portion Thrill.
l.paranoid5.5 
JPCO6.5das Drehbuch bedient sich leider zahlreicher Klischees und Stereotypen (Milieu, Mordmotiv, Undercover-Einsatz von Perlmann); immerhin sorgen die ansprechenden Regie- und Schauspielleistungen für launige Tatort-Routine
jodeldido7.6Nicht so genial wie andere Bodensee-Folgen der letzten Zeit, dennoch wird man nie enttäuscht. Diesmal keine raffinierten Wendungen und Einfälle. Fast ein 08/15-Schluss
Vosen6.5 
arnoldbrust7.5 
petersilie1238.0 
silvio8.5Guter Rachefeldzug-Tatort vom Bodensee .
lightmayr3.0Alles in allem eher unspektakulär bis auf die 5 Minuten am Schluss. Die Schauspieler konnten auch nicht überzeugen und kamen wenig authentisch rüber.
dizzywhiz5.5 
Der Parkstudent6.1Wieder ein mittelmäßiger Tatort mit einem Thema, das auch schon öfters vorgekommen ist.
Musikantist7.0 
dennster19816.3 
Tracy2.0 
DanielFG8.5 
Paravogel8.5 
tatort-kranken7.0 
Revilonnamfoh5.2Diese Folge hat mich nicht mitgerissen, zu lahm
Kpt.Vallow6.0 
MacSpock7.5 
Bohne7.5Ein schöner, ganz normaler Tatort. Die Blum ist ja richtig süß, wenn sie verliebt ist.
Cluedo6.5Ein für Konstanzer Verhältnisse sehr schlüssiger Fall, mit angenehm klassischem Aufbau und schönem Rachemotiv. Sicherlich war der Mörder relativ früh klar - der Hausmeister sprach zuvor immer schon in Sprichwörtern - aber das stört wenig. Gut so!
minodra7.8Solider Tatort aus Konstanz! Vater rächt sich an den beteiligten Ärzten der fehlgeschlagenen OP seiner Tochter! Es gab schon mal schlechtere Motive!
TSL6.0Solide Krimikost mit einem etwas übertriebenem Ende. Perlmann wie immer grandios.
ramwei5.0es gab schon Schlimmeres aus Konstanz
schaumermal7.0 
magnum6.0 
Hi&Co3.2Langweiliger Unfug. Frau Blum als Hellseherin...
Kreutzer7.5 
adlatus7.5 
wildheart6.5 
silbernase6.0 
RF15.0Da bleibt am Ende nicht viel hängen. Ziemlich bemüht. Kein Glanzlicht.
Detti074.5 
Strelnikow6.0Langwieriger, sich zäh dahinziehender Krimi mit der üblichen Bodensee-Antiseptik. Ein Widerspruch in sich: der tumbige Perlmann als Undercover-Agent! Täter war schon früh klar. Ohne den sehr spannenden Schluß wärs unterdurchschnittlich!
Paulchen6.0 
ruelei6.7 
inspektorRV6.3 
Gruch6.8Perlmanns ungehinderte Nachtwanderung durch die leere Klinik allein verdient schon eine schlechte Plazierung. Auch die inszenierten Tode wirken arg unglaubwürdig.
Prinz Poldi7.5Durchaus sehenswert, aber für die Tatort Spitzenklasse reicht es am Bodensee mal wieder nicht.
walter8007.0 
overbeck4.0 
escfreak7.0 
Siegfried Werner8.5 
falcons816.2 
StefanD7.0 
whues3.0 
Sonderlink5.2Nachzieher zum PIP-Skandal, teilweise so steril wie das Foyer von Dr. Marquards Silikonladen. Der Dramaturg hatte, wie Perlman, wohl ein paar Inaktivtage. Vater eines Kunstfehleropfers wird aus Rache zum Serienkiller-wie blöd ist das eigentlich?
Eichelhäher5.7Und wieder einmal ist der Täter bei seinem ersten Auftreten klar.
ARISI5.5 
alumar7.5 
Miss_Maple9.0 
Noah6.0 
Ralf T8.6225) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 9; Spannung: 8; Humor: 8
geroellheimer7.0 
Weiche_Cloppenhoff2.6Die Bilder waren schön, der Fall eher nicht; zumindest war er überwiegend langweilig und die "übliche" Zusammenarbeit mit der Schweiz erschien "sehr bemüht"
Fantomas5.0Täter und Motiv leider viel zu schnell vorhersehbar. Dennoch nett anzusehen. Mystery-Soundtrack war in Ordnung, optisch alles o.k. Insgesamt Mittelmaß. P.S.: Hat der Darsteller des Schweizer Kommissars so hölzern gespielt, oder wurde er nur so unsäglich synchronisiert? Bitte: Falls er synchronisiert wurde, nehmt in Zukunft einen anderen Sprecher!!!!
Püppen5.0Weder das Motiv der Amtshilfe, die "Beziehung" zwischen den Kommissaren noch das Ermitteln inkognito werden ausgereizt. So bleibt dieser Tatort im Mittelmaß stecken: ein Drehbuch, in dem Vieles auf Intuition und Zufall beruht, das mit Mord-Rätseln („Der Fisch stinkt vom Kopf“) und künstlich inszeniertem Showdown aufwartet, anstatt mit präziser Spannungsdramaturgie.
Smudinho59.0 
Rawito6.8 
Thomas648.0Flückigers letzter Gastauftritt bei Blum bevor er später alleine ermittelt. (Vermeintlich) schöne Autos und (vermeintlich) schöne Frauen dominieren das Bild. Perlmann undercover ist so gut wie Boerne früher in Münster. Auch wenn manches zur Klinikentstehung weit hergeholt zu sein scheint (Titel ?) - die reichhaltige und klassische Auswahl an Motiven und Hauptverdächtigen macht diese Folge sehenswert.
Mitsurugi6.0 
SherlockH8.0Interessante Story, leider mit wenig überraschender Auflösung. Die Location (Schönheitsklinik) war aber sehr gut gewählt und auch das Architekturcasting hat wieder super Arbeit geleistet. Kamera, Ton und Licht war überdurchschnittlich (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7,5/10; Spannung 7/10; Ermittler 8,5/10; Ermittler 9/10; Umsetzung 8/10)
fotoharry6.5Dieser Tatort ging wertungsmäßig von 0 Richtung 10. Die Liebesdudelei zw Blum und Flückinger wenig erträglich. Ende gut!
jan christou7.0 
dibo736.5 
agatha144.0Perlmanns Schnüffelei in der Klinik - absolut unglaubwürdig und albern, genau wie große Teile dieses Films.
Bulldogge6.0 
Tatort-Fan6.0Routinekrimi mit den üblichen Versatzstücken (alle sind verdächtig, doch am Ende entpuppt sich eine - zunächst unscheinbar dargestellte - Nebenfigur als Täter) - das ist alles andere als innovativ, aber ganz unterhaltsam, zumindest in den ersten 60 Minuten.
HSV6.0 
ralfhausschwerte6.5Gute Grundidee, aber früh vorhersehbar. Irgendwie glaubt man Eva Mattes Action und Spannung auch nicht...
hoefi745.0Unglaubwürdig und vorhersehbar.
Latinum2.0 
TobiTobsen5.0"Ach, Sie sind der Burnout" Ein ziemlich lahmer TO aus Konstanz. Die Besitzerin einer Schönheitsklinik, die sie mit ihrem Mann und einem befreundeten Ehepaar aufgebaut hat, wird mit einem Goldfisch im Mund ermordet in einem Planetarium aufgefunden. Alle 3 verbliebenen Ärzte haben Motive und ein gemeinsames Geheimniss.....Blum bekommt Amtshilfe von Reto Flückinger und Perlmann ermittelt undercover in der Klinik. Teilweise sehr langatmig, die "auf Spannung machenende" Musik ist extrem nervig, Perlmann mal wieder bester Mann und am Ende (Achtung Spoiler!) ist der Mörder immer der Gärtner...
schlegel6.0 
Königsberg6.5Der Krimi steigert sich nach schleppendem Beginn ein Stück weit. Die Auflösung ist schlüssig, das Zusammenspiel von Blum, Perlmann und dem späteren Solo-Kommissar Reto Flückiger weiß zu gefallen. Nicht schlecht, aber auch Nichts, dass in Erinnerung bleibt.
Seraphim6.0 
Junior6.5 
Nic2345.0 
Reeds7.7Das gute Zusammenspiel der Ermittler Flückiger, Blum und Perlmann reißt's raus - Fall ok und mit spannenden Momenten, aber nicht herausragend.
Kliso8.5 
Trimmel6.0 
bontepietBO7.5Ein solider Bodensee-Tatort mit zunehmendem Spannungsbogen und einem glänzenden Perlmann. Fühlte mich ganz gut unterhalten.
Schimanskis Jacke5.5Die überchice Klinik wirkt schon fast wie das HQ eines Bond-Bösewichts, und Perlmann gibt den 007, dem sie gleich mal auf die Nase binden, was für minderwertige Implantate sie verwenden und der in aller Ruhe mal nachts alle Akten durchwühlen kann. Nur, dass hier niemand vom Format einer Adele oder Shirley Bassey für den Soundtrack verantwortlich zeigt, dafür wird wieder mal auf ermüdendes Geklimper gesetzt. Niemand klärt, was Marquardts Mordinszenierung zu bedeuten hatte. Pfeift er aus dem letzten Loch? Klara hätte vom Mörder sicher ein paar Strohhalme in den Mund gesteckt bekommen, damit sie sich noch mehr Bedeutungen aus den Fingern saugen kann... Immerhin entschädigen die letzten 20 Minuten halbwegs...
clubmed6.1 
schwabenzauber7.1Rachefeldzug in klischeebeladener Schönheitsklinik, weil die ehemals besten Freunde zusammen großen Mist bauten. Nichtsdestotrotz musste natürlich auch der Alarm wegen schlechter Brustimplantate verarbeitet werden obwohl das mit dem Fall rein gar nichts zu tun hatte. Hier wurden wirklich alle negativen Vorurteile reingepackt, die der Schön geläufig sind. Dazu immer diese dauernden grenzüberschreitenden Ermittlungen. Wurde ja leider auch nach Flückiger nicht besser. Die letzten 20 Minuten waren in Ordnung. Hilft aber auch nur zu einem Gesamt-Durchschnitt.
MMx4.0 
Ganymede4.0 
Alfons6.3 
jdyla5.3 
hogmanay20084.5 
windpaul6.5 
dolphin5.7 
Finke6.0 
Waltzing Matilda6.8Netter, unauffälliger Krimi des oberen Durchschnitts.
Pumabu7.4 
achtung_tatort7.7spannend und gut gemacht
regulator6.5 
Honigtiger7.0 
Eichi6.5Mittelmässige Story um Intrigen, Affären und Ärztepfusch in einer Schönheitsklinik. Flückiger verabschiedet sich Richtung Luzern,
holty6.8Spannender, aber wenig realitätsnaher Rachefeldzug rund um den Bodensee.
balou4.0Zitat "Tittelbach.tv": "So bleibt dieser Tatort im Mittelmaß stecken: ein Drehbuch, in dem Vieles auf Intuition und Zufall beruht, das mit Mord-Rätseln („Der Fisch stinkt vom Kopf“) und künstlich inszeniertem Showdown aufwartet, anstatt mit präziser Spannungsdramaturgie.“ Mit dem richtigen Tempo wäre es ein richtig solider "Tatort" geworden, aber leider läuft dieser hier 85 Minuten im Zeitlupentempo. Der Undercover-Einsatz von Perlmann ist so unglaubwürdig wie schnarchig (Burn-out Behandlung in einer Schönheitsklinik???). Dafür immerhin einige humorige Dialoge.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3