Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 01.06.2020. --> Bis heute wurden 1147 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tödliche Ermittlungen

(786, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 5.75641
bei 195 Bewertungen
Standardabweichung 1.53366 und Varianz 2.35210
Median 6.0
Gesamtplatz: 873

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
TOP6.0 
highlandcow6.5 
uknig225.5Durchaus solide, aber manches an der Geschichte wirkte doch arg konstruiert.
grEGOr4.5 
refereebremen6.5Drogenstory, leider nicht tief durchleuchtet, eingehüllt in Polizeischulen-Szenario. Lustige Szenen wie Reifenabstecherei mit Verfolgung oder Abschleppen durch Politesse. Erhebliche Fehler wie Observation Lager ohne SEK. Aufklärung kitschig, Ende versöhnt
LAutre08150.5 
sintostyle5.0sehr vorhersehbar, einzig Koppers Abschleppgeschichte macht Spass... schade um die Ludwigshafener... ahja Fahri Yardim und Ralph Herforth kann man auch mal in anderen Rollen besetzen...
non-turbo3.0Alles schon 1000* gesehen, dauerte gefühlt 3 Stunden ohne jeden Spannung. Naturlich ist die Türke nicht der Täter, also muss es die Polizeischule sein. Motiv (ein Paar Pillen bei der zukünftige Mann) zu bieder. Total uninteressanter Fall,
InspektorColumbo6.0 
Kirk5.5 
Exi6.0Mehr CSI Becker als Tatort...ziemlich konstruierte und unplausible Handlung, daher nur 6.0
batic5.0 
BernieBaer7.0Guter Durchschnitt. Lebte von der Spammung, wer nun der Täter war.
yellow-mellow5.0Überwiegend langweilig und unmotiviert
Esslevingen5.0Fing ordentlich an, wurde dann aber zusehends langweiliger. Die Auflösung war dann irgendwie belanglos und unter Zeitdruck. Hätte man die Schwester und die Politesse weggelassen, wäre mehr Zeit für die Ermittlungen geblieben. Insgesamt nur Durchschnitt.
zwokl5.9 
Ticolino7.0Es war schnell klar, dass der Täter aus der Polizeischule kommen musste, der Hooligan-Einsatz wirkte komplett unglaubwürdig, Politesse und zerstochener Reifen waren überflüssig; das Ermittlerteam, inkl. Becker und Frau Keller (mit neuer Brille!), war gut.
uwe19715.0Leider nur Durchschnitt zum Start ins neue Jahr
Der Kommissar4.0 
Pasquale5.3Dem Team gelingt es nicht, ein absolut durchschnittliches Drehbuch zu einem sehenswerten Film zu machen
dakl5.5 
slan6.1Kein überzeugender Start ins Tatort Jahr. Die Ermittler sind gut aufgelegt, das Drehbuch lässt einiges zu wünschen übrig.
kappl7.0 
spund14.0Fängt gut und spannend an, wird dann fad mit den üblichen Verdächtigen und endet in einem oberpeinlichen Finale mit Vater-Sohn-Pathos, aber ohne Logik und Glaubwürdigkeit. Frau O. sollte über ihre Rente nachdenken.Angenehm: Becker und Sekretärin im Fokus.
Amphitryon4.0Der übliche Trash aus Ludwigshafen - auf Odenthal ist (leider) Verlass.
Celtic_Dragon8.0Für Odenthal erstaunlich unterhaltsam. Gute Mischung aus Action und Ermittelung mit netter 'Nebenhandlung' um die Politesse. ;=)
os-tatort8.0 
Roter Affe5.0Einfach nur Durchschnitt. Was Polizeischüler alleine alles dürfen, unfassbar.
Thiel-Hamburg5.0Anfangs gar nicht mal ohne Spannung und auch nicht direkt unglaubwürdig. Aber insgesamt sehr arg aus dem Standard-Baukasten zusammengesetzt. Extrem albern die Nummern mit der Politesse.
joki6.5 
Andy_720d4.0Nichtssagend, uninspiriert. Offensichtlich machen gute Drehbücher um die SWR-Teams einen weiten Bogen. Drastisch schlechte Politessen-Nebenhandlung.
Puffelbäcker6.5Besser als die beiden letzten Fälle aus LU. Aber noch weit von der Bestform entfernt.
nieve107.0Absolut durchschnittlicher Fall aus Ludwigshafen, der über einen Umweg in den miesen Sumpf des Dopingmittel-Handels dank eines Richtung weisenden Hinweis von Frau Keller zum Mörder in der Polizeischule führt.
steppolino2.8Und wieder Schema LU: die Verdächtigen sinds nicht, ein dämlicher runninggag (Politesse), dann kommt Becker und am Schluß aus dem Hut Täter und Motiv. So funktioniert Krimi nicht! Stoppt dieses Miesekrimifließband aus LU!
ch7.0 
Joekbs7.1Alles sehr durchschnittlich, nichts Spektakuläres, aber vielleicht ist das auch ein Pluspunkt.
IlMaestro6.0 
ssalchen3.5Das war wohl nix, weder Spannung noch Witz noch schauspielerische Leistungen. Das "Opfer" des Vaters war der Gipfel des schlechten Geschmacks!
dennster19815.5 
Fromlowitz7.0 
austin2.5Tödlich langweilig - sehr schade!
smayrhofer6.5 
Harry Klein4.0Langweiliger Polizeischüler-Tatort aus alten Versatzstücken. Platte Dialoge, peinlicher Politessenhumor. Der Kriminaltechniker findet den Tatort Parkplatz qua Kristallkugel (?) und liest Medikamenteneinnahme aus einem Fußabdruck heraus. Nun ja.
Scholli6.0Eigentlich gut, aber zwei dicke Abzüge: Die Politesse ist überflüssig, und die Entfernung von LU zum Hahn ist viel größer, als sie in der Folge erscheint.
noti6.3Die Ermittler-Arbeit war ok, die Story eher mau. Alles an den Haaren herbeigezogen
claudia6.0Das mit der Politesse war ja unglaublich bescheuert
canjina7.0 
diver7.0Lena in einem realtiv unspektakulären Fall. Abschlepp-Nebenhandlung absolut kitschig
holubicka8.0Gute Ermittlung und schöner Einblick in die Polizeischule. Gute Schauspielerleistungen.
m5312688.0 
Axelino6.0 
Tatortfriends7.2 Mit über 50 Folgen ist das Ermittlerteam Odenthal/Kopper ein richtig sympatisches selbstverstlich gut zusammenarbeitendes Duo geworden. Von daher schon sehensert. Exzellent besetzte Nebenrollen (Topol, Herforth z.B.) bei schwacher Story. Technik löst es.
HUNHOI3.0Platt und spannungsarm. In Ludwigshafen entwickelt sich nichts mehr zum Positiven.
Jürgen H.6.0Durschnittskost mit einigen kleinen Lichtblicken. Das Ende nicht wirklich überraschend.
Spürnase6.8Solide. Besonders der Kriminaltechniker spielt einen starken Part. Sonst mangelt es an Überraschungen und die Story mit der Politesse ist genauso dämlich wie überflüssig.
Xam4.5 
mesju6.0 
tomsen27.0Gegenüber den letzten 3 Tatorts dieses Team's ist eine Steigerung spürbar. Nur diese krampfhafte Witzigkeit war leider wieder vorhanden. Die Szenen mit der Politesse waren wirklich unnötig. Ansonsten recht unterhaltsam
achim8.0 
Elkjaer3.0 
peter6.5 
brotkobberla6.5Eine naja-Folge aus Ludwigshafen. Die Geschichte selber war nicht sehr spannend inziniert, auch wenn der Täter nicht gleich erkennbar war. Die Nebenstory mit der Politesse war witzlos.
andkra676.6Sehr konstruierte Geschichte, unglaubwürdige Beziehung zwischen Odenthal und Polizeischulenleiter; einziger Lichtblick: Kopper
Milski6.7 
hjkmans5.0 
bello6.2Ein wenig besser als die Odentahlfolgen aus dem letzten Jahr aber immer noch sehr durchschnittlich
TheFragile7.8Nichts Überragendes, aber auch nicht ganz durchschnittlich, etwas drüber. Polizeischule als interessantes Milieu. Endlich wieder eine starke Lena, so kann sie bleiben!
häkchen4.0 
wkbb7.5Ermittler gut, Thema immer aktuell, manche Abläufe unrealistisch
Herr_Bu5.5 
Paulchen5.5 
Nik6.5Klassischer Whodunnitfall ohne viel Firlefanz. Nicht übermäßig spannend, aber doch recht unterhaltsam.
alexo5.0 
speedo-guido3.5Ich war geneigt vor Langeweile abzuschalten
VolkeR.4.0Oh man, wie fast immer eine Odenthal-Totgeburt. 4 Punkte nur deshalb, weil Christian Redl ein hervorragender Schauspieler ist und auch hier überzeugen konnte!
dommel7.5Interessante Ermittlungen in der Polizeischule bei solider spannender Krimiunterhaltung. Die Verbindung zwischen dem Anabolikahandel und den Mord an der Polizeischülerin nicht so überzeugend.
Titus5.5Puh, richtig langweilig.
schwyz6.5Gewinnt nicht gerade den Krimi-Innovationspreis, bietet aber klassische und kurzweilige Unterhaltung. "Verstehen Sie Spass?" bei der Todesnachricht ist ein makabrer Knaller und der junge Kopper-Imitant ist klasse. Hooligan-Szene dafür absolut überflüssig.
staz735.5 
wuestenschlumpf6.0Mal wieder ein08/15-Tatort aus Ludwigshafen ohne große Highlights. Zum Vergessen.
Steve Warson5.5...und am Ende doch wieder eine "normale" Beziehungstat. Wenn Redl mitspielt, können seine Figuren nicht ganz sauber sein, war von Anfang an klar. Der Running-Gag mit Koppers Politesse wirkte aufgesetzt, war unnötig.
Nöppes5.5 
allure6.0 
jogi6.0 
Christian6.5Durchwachsen. Einiges war schon früh klar, die Story mit der Politesse war überflüssig. Sie zerstörte zudem den eigentlich schön ausklingenden Tatort, da war ich kurz richtig begeistert...
Dippie4.0 
woswasi5.0immer mehr vom gleichen. redl liefert auch immer nur das gleiche ab. punkteabzug für die musik in den schlußszenen - billige, widerliche effekthascherei
donnellan2.0Langeweile pur. Eine Mischung zwischen Alarm Für Cobra 11 und GZSZ.
Vogelic6.5Gelungener Fall von Odenthal.
schnellsegler8.0 
Ralph7.0 
Stefan6.0 
HSV7.0 
Aussie5.508/15, dazu lustlos gespielt. Immerhin ein paar annehmbare Gags.
Kreutzer4.0 
l.paranoid6.0 
JPCO7.0solider Whodunit; zwar überhaupt nicht innovativ, aber für einen netten Krimi-Abend genau das Richtige; interessante Einblicke in die Polizeischule; Pluspunkt: das wunderbare Lied "The Weary Kind" aus "Crazy Heart" (Oscar für den besten Song 2010)
dani050216.1 
jodeldido8.6SOlide Krimikost aus Ludwigshafen. Kopper ist und bleibt obercool. Es musste letztlich einer aus der Schule sein, dass der Täter die Ermittlungen behinderte, machte ihn früh verdächtig.
arnoldbrust7.5 
lightmayr4.0Mordmotiv nicht ganz schlüssig. Außerdem kann ich dieses Box-Umfeld nicht mehr sehen. Das gabs schon zu oft
Hackbraten5.5 
Strelnikow6.5Interessanter Krimi im Polizeischulenmilleu. Leider z.T. mit Längen.
Bohne6.5Recht zäh.
minodra5.6Zu naiv dargestellt! Kein Glanzlicht aus Ludwigshafen!
silbernase1.5 
Revilonnamfoh6.3Eine der schwachen Folgen aus LU
Tracy7.0 
tatortoline6.3Langeweile hat einen Namen: Kripo Ludwigshafen :-/ 1/2 Pluspunkt für "Avanti Popolo" :-) Aber: Warum steckt sich der Rechtsmediziner das Dopingmittel ein? Was sollten die Hooligans?
schwabenzauber6.9Durchschnittsfolge aus LU. Wenigstens mal ohne die sonst übliche dämliche Nebenhandlung, mal abgesehen vom leidlich lustigen Politessen-Running-Gag.
clubmed8.0solide, Odenthal spitze, Politesse nervig
Weiche_Cloppenhoff5.1Zeitweise recht langweilig; Lena kann es besser
Waltraud8.0 
falcons816.5 
RF15.0Weder Fisch noch Fleisch. Es plätschert so dahin. Es will sich einfach keine Spannung einstellen. Michelle Barthel ragt positiv heraus.
Bulldogge6.0 
Latinum6.0 
terrax1x11.0 
Sigi5.5Fängt eigentlich ganz gut an, bleibt dann recht oberflächlich und wendungsarm. Dass Leiter involviert ist, ist schon durch die Besetzung erahnbar gewesen. Running Gag mit der Politesse unnötig und ärgerlich.
Makrü6.5Solider Krimi, manchmal aber etwas zu langatmig!
Benjamin4.0 
inspektorRV6.0 
Ralf T6.686) Fall/Handlung: 6; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 6; Spannung: 7; Humor: 6
schaumermal5.5 
misterdoogalooga6.6nicht gerade ein hit, aber auch kein langweiler. die aufgesetzte politessen-sidestory nervt und Fahri Yardim beweist sein Anti-Schauspieltalent, aber kopper und lena lassen ein paar gute sprüche ab.
Kpt.Vallow5.5 
Cluedo5.0Lena Ödenthal strikes again. 08/15-Tatort und wieder einmal - wie so oft schon - im Umfeld der Polizei. Leider kommen dabei meist dröge, sperrige und wenig atmosphärische Tatorte heraus. "Tödliche Ermittlungen" ist das beste Beispiel dafür.
ruelei5.5 
silvio5.0Fürchterlich langweilig !
DanielFG6.5Guter Durchschnitt, hängt in der Mitte etwas durch, am Ende geht's wieder mal zu schnell mit der Auflösung
Der Parkstudent6.4Es gab schon deutlich bessere, an einer Polizeischule spielende Tatorte.
schribbel5.5kein Glanzlicht aber im Großen und Ganzen ganz solide, Täterkreis schnell klar, Highlight war der Satz "sah ich gut aus?"
bontepietBO4.1Routinierter runtergespulter Fall, eher spannungsarm und vorhersehbar. 2 Punkte Abzug für den blöden Politessen-Joke (die Dame wäre längst entlassen worden) und die unpassende Hooligan-Szenerie. Das hätte man auch anders ausdrücken können
BasCordewener6.0Nicht slecht, mit schönen Blick in der Polizeischule. Aber auch ein swacher CSI imitation ...
Der Hexer7.0 
Detti073.5 
walter8007.0 
escfreak3.0 
whues3.5 
kaius117.0 
Eichelhäher3.7 
TSL4.0Unglaubwürdig, spannungsarm und überwiegend langweilig
Nic2344.0 
MacSpock8.0 
Kliso7.5 
Fantomas2.5sehr langweilig, klar bei dem schlechten Buch; hat mich völlig kalt gelassen, null Atmosphäre, Auflösung aus dem Hut gezaubert, ne, das war nix....
Püppen4.0Polizeischule - ein interessantes Umfeld. Der Partner der Ermordeten geht emotionslos in die Schießübungen. Becker stiehlt allen die Schau.
rossi6.5halbwegs spannend und interessant, Einblicke in Kriminaltechnik, Polizeiausbildung (wobei ich nicht weiß, wie realistisch das war)
ARISI6.5 
Reeds8.5 
overbeck5.0 
Siegfried Werner7.5 
geroellheimer8.0 
alumar4.5 
Rawito7.5 
adlatus7.1 
Illi-Noize7.0 
Kuhbauer3.0Nur noch furchtbar
oekes5.0 
Noah6.0 
Smudinho58.5 
dibo735.0 
jan christou8.5 
Seraphim5.0 
balou3.5So albern und belanglos wie die dralle Politesse. Für die völlig unglaubwürdige Auflösung mittels Asthmamittelnachweises in einem vom wirklichen Täter einmalig getragenen Laufschuh müsste es eigentlich noch weitere 3,5 Punkte Abzug geben...
mauerblume7.0 
blemes6.0 
Sonderlink6.8Verdammte Wurzel! Der schmerbäuchige Kopper verfolgt jugendliche Reifenstecher. Das und der Running-Gag mit der Politesse ist ganz amüsant. Der Rest ist weniger lustig, aber dafür in abgenutzter Weise plakativ und die Lösung erscheint äußerst dürftig. Redl gut, Barthel zur Sprechausbildung!
alphaplay686.5 
Miss_Maple8.5 
Mitsurugi5.0 
fotoharry6.0Hat LU nur eine Politesse?? Dass der Täter aus der Polizeischule kommt, war von Anfang an klar, sonst solide Arbeit von Odenthal und Kopper
achtung_tatort3.0Es fing durchschnittlich an und wurde minütlich schlechter bis zu einem völlig konfusen Finale.
agatha147.5 
flomei5.0 
TobiTobsen4.5Die ersten Minuten lassen auf einen interessanten TO hoffen, doch leider wird er von Minute zu Minute langweiliger und zum Teil albern (u.a. Nebenstory Kopper, Odenthal auf dem Rednerpult und vorallem die Auflösung) Trotz guter Besetzung (u.a. Fahri Yardim) springt der Funke nicht über.
Junior6.0 
magnum5.5 
DerHarry1.5 
Gisbert_Engelhardt6.0fängt stark an, lässt dann etwas nach aber ohne wirklich langweilig zu werden.
Trimmel7.0 
Pumabu5.8 
Ernesto6.0 
Ganymede7.5 
Schimanskis Jacke3.2TO a la Ludwigshafen: Anfang mit stark gefilmten Nachtaufnahmen von LU, und von da an baut es bis zu einer unsäglichen Auflösung ab. Hier wird eine Stunde lang ein Plot um den bösen Drogen-Türken aufgebaut bis dieser fast unbedeutend wird, nachdem die Assistentin Keller der Kommissarin Odenthal mal gezeigt hat, dass es Handyortung gibt. Naja, sie braucht ja auch nicht nach DNA suchen, wenn es Asthmasprayspuren gibt. Trotz einiger Sportstudioszenen kommt kein Schwung rein, das liegt auch an den wirren Szenen-Mischungen. Regisseur Michael Schneider hat sich da gehörig verzettelt, da hat sichtlich auch der ansonsten charismatische Christian Redl seine Freude am Spiel verloren. Der Zuschauer schon lange... Und nehmt Lackl Kopper endlich mal die Allwettersonnenbrille ab...
Alfons6.7 
jdyla5.3 
windpaul5.5 
kringlebros5.0 
regulator6.5 
holty7.0Ordentlicher Durchschnitt, interessanter Schauplatz (Polizeischule). Wahrscheinlich nicht sehr realitätsnah...
hogmanay20086.0 
Schlaumeier7.0 
malzbier597.5Eine der besseren Odenthal/Kopper-Folgen. Die Story eher Standard, aber nicht unspannend. Das gestandene Team beeindruckt mit soliden Ermittlungen, auch die Becker trägt mit brauchbaren Lösungsansätzen bei. Interessant der Einblick in den Bereich Polizeischule (mit Ansätzen zum Korps-Geist) und der Verbreitung von Anabolika.
Sabinho6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3