Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 16.06.2019. --> Bis heute wurden 1112 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tod im U-Bahnschacht

(57, Schmidt)

Durchschnittliche Bewertung: 2.52535
bei 142 Bewertungen
Standardabweichung 2.12399 und Varianz 4.51133
Median 2.5
Gesamtplatz: 1110

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Tatort-Fan0.0 
Christian1.0Was für ein Schrott! Thema verfehlt, keine Schauspieler ...
VolkeR.5.6 
Professor Tatort1.0 
yellow-mellow3.0Diese Folge schafft den Rekord im Klischeebedienen, hier ist nichts glaubwürdig; erfrischend nur das Ausländerbild der damaligen Zeit, heute wäre so etwas undenkbar
sintostyle6.5Interessanter Berliner im türkischen Milieu der 70er, leider hat mir der Schluss mit dem Tod Arkans überhaupt nicht gefallen.
hjkmans6.0 
Herr_Bu5.0 
Harry Klein0.5Eine reizvolle Grundidee, katastrophal schlecht umgesetzt. Teilweise laienhafte Schauspieler, unsympathische Ermittler und die Ausländer erscheinen als peinliche Karikaturen. Fürchterlich...
Sigi1.5Ein an sich interessantes Thema ist dilletantisch umgesetzt worden. Der Tatort wirkte an vielen Stellen unfreiwillig komisch, wie schlechter Slapstick. Mangelhafte Polizeiarbeit. Schmidt nahezu unbeteiligt.
Titus6.0Dieser Fall muss man im Kontext der Zeit bewerten. Heute natürlich untragbar, aber so ändern sich zum Glück die Zeiten.
alexo2.5 
Andy_720d0.5Untertitellastiger Un-Fall-Schwachsinn, Ausländer-Klischee-triefend
non-turbo2.0Keine Polizeiarbeiten, keine Geschichte, Sejr Klischeehafte Ausländer, viel Geschei, kein Spannung oder Dialog. Punkte nur für die Ami-Schlitten. Schlimm!
ssalchen3.5 
Vogelic2.0Langatmiger Tatort,fahde Handlung.Kommissare ein Witz
holubicka0.5Aus der Story hätte man mehr machen können. Eigentlich ein guter Stoff : Illegale Arbeitervermittlung. Leider unspannend in die Länge gezogener Krimi. Unrealistische Ermittlung.
Tombot4.0Komissar Schmidt farblos, eigentlich überflüssig . Aus der Geschichte hätte man mehr machen können.
matthias4.0Langweilig, kaum Spannung, kaum Entwicklung. Milieu der illegalen Gastarbeiter haette interessant sein koennen, ist aber zu klischiert dargestellt. Das Beste ist das unhappy end.
Ralph4.0 
allure2.0 
ramwei1.7kann man sich schenken
Spürnase0.2Kaum Ermittlungen, keine Spannung, dafür aber unnötig brutal und lieblos inszeniert. Die Schauspielleistungen liegen auf niedrigem Niveau und die Handlung ist weder glaubwürdig noch logisch nachvollziehbar. Immerhin ist das Thema noch aktuell und brisant.
Winston_C1.0Wüsste ich es nicht besser, hätte ich es für ein böses Frühwerk von Sacha Baron Cohen gehalten. 1 Punkt für den Trash-Faktor, kommt in die Sammlung!
Pasquale0.7Ist das klischeetriefend und schlecht...
schribbel4.0 
Hackbraten3.0wirr
Milski7.7 
batic6.0 
zwokl0.0Steht zu recht ganz unten. War schwer, wach zu bleiben.
dakl0.3.... stets bemüht .... 6 !!! Setzen !!!
heroony4.5Wird sehenswert, wenn man sich auf die unkonventionelle bis improvisierte Spielweise einlässt ... aber nur dann.
Bohne6.0Ganz nett. Die Startaufnahmen sind ein Skandal.
jogi4.0 
Kreutzer6.5 
Joekbs5.1Heutzutage ist das Verhalten aller Beteiligten unrealistisch, ohne türkische Sprachkenntnisse am Anfang etwas nervend, danach wurde es etwas besser.
Dippie6.5 
Der Kommissar0.5 
silbernase8.5 
Axelino5.5 
Puffelbäcker0.0Deutlich schlechter als "Der gelbe Unterrock". Von der Atmosphäre her ähnlich.
Eichelhäher0.5 
nieve103.0 
Sonderlink3.0SFB-Splatterfilm. Über die spekulativen Effekte sollte sich heutzutage niemand mehr aufregen, da gibt´s ganz andere Sachen in der Prime-Time. Klischeehaft, mit teiweise "unterirdischen" Darstellern.
Ticolino0.5Ein halber Punkt Nostalgiebonus, ansonsten war das gar nichts. Viel zu klamaukig für das ernste Thema, schauspielerisch mit reichlich Luft nach oben; außerdem zu viele hektische Schnitte.
Der Parkstudent3.0Auch damals gab es also schon Tatorte über türkische Mitbürger. Leider war dieser keineswegs spannend.
schwabenzauber2.2Die Grundidee des Buches ist ja gut. Charaktere wirken aber völlig überzeichnet und teilweise hat der Film was von einer Klamotte. Und Schmidt, der Neue? Nicht mehr als ne Nebenrolle. Schlechtes Berliner Schmierentheater
whues1.5Seltsame Typen, seltsame Geschichte, sehr seltsamen Inszenierung
Püppen0.0 
Steve Warson0.5Langweilige Angelegenheit um türkische Arbeiter, die illegal in Berlin arbeiten. Inszenierung und Darsteller äußerst schwach, Ermittler kaum zu sehen.
TSL2.0Machen wir es kurz, mehr ist der Film nicht wert: Grottenschlecht!
BasCordewener8.2Sehr raue Episode, Story sehr traurig. Am Ende gewinnen die Kriminellen. Kein leichter Spaß aber faszinierend. Es zeigt wie Menschen ohne Papieren missbraucht und manipuliert werden.
Kpt.Vallow0.0 
trueman28692.5dümmliche Folge
Stefan4.0 
arnoldbrust7.0 
steppolino0.9Nur Tatort-Superlative: der überambitionierteste Regisseur (sogar Unterwasseraufnahmen), der schlechteste Schauspieler (der Türken-Marx-Brother), die schlimmste Aneinanderreihung völlig dämlicher Szenen und die abstossendsten Kommissare. Und Berliner denkt, immer daran: Die Türken, die man bei Geiselnahmen nicht unbedingt retten muss, haben eure U-Bahn mit der Schaufel gegraben!
Bulldogge2.5 
oliver00010.0Legendär schlecht. Langweilig, rassistisch, grottig. Meiner Meinung nach um Längen schlechter als Ein Hauch von Hollywood beispielsweise.
Moorreger4.5 
alumar1.5 
Weiche_Cloppenhoff1.1Slapstickartiges Werk; auch unter Berücksichtigung der Entstehungszeit mit abwegigen Klischees behaftet; für Sammler
fotoharry0.0Die Polizei wird schon als dümmlich gezeichnet (spontan erinnerte mich die Polizei inkl. Geräusche an Didi aus Nonstop Nonsens), auch braucht man einen Türkischkurs zum völligen Verständnis, da nicht alles übersetzt wird.
joki3.5Zu sehen sind Bekloppte in einem schlecht gemachten Tatort - auf YouTube
Thomas642.5Während des Betrachtens fiel mir, nach Jahrzehnten, der Begriff "Väter der Klamotte" wieder ein. Was seinen Grund hat. Nostalgische Startszene (evtl .Friedrichstr.). Es folgt das Opfer welches einen ratternden Bulldozer hinter ihm nicht wahrnehmen kann. Dafür hat der Bulldozerfahrer Superohren als er den leisen Ruf des Vorarbeiters auf Anhieb versteht. Kein Top-Tatort, wobei die Geschichte an sich nicht die Schlechteste war.
Trimmel4.0 
Ralf T2.6Fall/Handlung: 4; Spannung: 2; Humor: 3; Ermittler: 0; Ort/Lokation: 4
SteierFan2.5Interessante Story, die man mit besseren Schauspielern und besserem Drehbuch gut hätte umsetzen können.
Alfons5.0 
Ernesto1.0 
schaumermal2.0 
wkbb6.0Berlin im Spiegel der 70er Jahre. Dazu ein ungewöhnlicher Tatort mit Unglücksfall, aber ohne Mord. Illegal in Deutschalnd arbeitende Türken stehen zwischen der Polizei und ihren Schleppern, dazu sucht Arkan noch seine Schwester.
Berger0.0Nach einer guten Stunde musste ich zum Alkohol greifen. Es war wirklich nicht mehr auszuhalten. Und das schlimmste: Jetzt muss ich alle bisher bewerteteten Folgen (inkl. Ein Hauch von Hollywood) um drei Punkte nach oben werten. Denn dieser Tatort hat die 10er-Skala völlig neu kalibriert. KATASTROPHE!!!
tomsen22.0Dieser Tatort ist eine absolute Katastrophe. Unverständliches türkisches Herumgeschreie, totlangweilige Geschichte, verblödete Kommissare.
Pumabu4.0 
achtung_tatort0.5Die BLÖD hatte diesen Tatort wohl nicht gesehen.
balou0.0DAS ist defintiv der schlechteste Tatort aller Zeiten!!! Kruder, sinnbefreiter Mix aus türkischen Marx Brothers und Nonstop Nonsens mit jeder Menge tölpelhaften Ermittlern und noch mehr Klischees der billigsten Sorte! Das diesen Schund einige hier noch gut finden, lässt einiges über deren Geisteszustand erahnen...
Eichi2.0 
windpaul3.5 
Nic2342.5 
malzbier594.0Dieser TATORT ist ein klassisches Beispiel dafür, wie eine interessante Thematik niveaulos, dilettantisch und ohne ein Minimum an Sorgfalt umgesetzt wurde. Einige Szenen und Dialoge könnte man fast parodistisch nennen. Auch die Rolle des Kommissars überzeugt nicht. Trotz allem ist der Plot nicht unspannend; auch ein gewisses Lokalkolorit trägt dazu bei, dass ich diesen Fall immerhin mit einer 4,0 bewerte. Und das Kuriosum: die Folge 69/ "Transit ins Jenseits" ist tatsächlich der für mich allerbeste TATORT, der je gesendet wurde ! Das ist aber nicht der Verdienst des Kommissars Schmidt + Team.
Paschki19770.9Ein unfassbar schlechter Tatort, ein einziges C-Schauspielerfestival. Es wurden auf plumpste Art und Weise alle Klischees über Türken erfüllt (Alter Mann mit Gebetskette, Stock und Blindemanschette). Dazu keinerlei Fall, keine Ermittlungsarbeit und null Spannung. Krieg mich gar nicht mehr ein, so schlecht ist dieses Werk...
uwe19711.5Wirre Teilweise lächerliche Story mit (ohne) Hauptkommissar Schmidt.
hogmanay20081.5 
Nik5.0Schmierig, klischeehaft, brutal: Diesem Tatort haftet ein verheerender Ruf an. Er hat aber durchaus trashigen Unterhaltungswert. Und: Der Soundtrack von den Gebrüdern Maurizio und Guido de Angelis ist ja nun mal sensationell.
Honigtiger1.5 
dg_3.0 
Strelnikow0.0Das ist der vermutlich schlechteste Tatort, den ich je gesehen habe! Dümmliche Polizisten und Gangster und oben drauf ein arroganter Schmidt. Ein klarer Handlungsstrang ist nicht zu erkennen. Ich wüsste nicht, wofür ich Punkte vergeben sollte - ein Totalausfall.
juliflower0.0 
jan christou5.0 
Paravogel0.5 
jdyla2.0 
refereebremen3.0Die Kritik ist berechtigt: Eine Räuberpistole mit teils ausländerunfreundlichen Zügen. Die Polizei samt Schmidt bleibt zu passiv, der Tod des schon sympathisch werdenden Kronzeugen der fahrlässigen Tötung hätte verhindert werden müssen! Die Ermittler haben wie leider auch der Film versagt. Negativer Höhepunkt die Bordellszenen. Da es teils ulkige Szenen gibt und die Co-Ermittler noch ganz gut spielen, noch 3 Punkte.
Finke2.0 
Waltzing Matilda3.6Diese Folge widmet sich als erster Tatort dem Thema Migration und ist zum Teil recht modern inszeniert. Leider ist die Story zu wirr: Wer ermittelt hier eigentlich gegen wen und was hat Schmidt hier überhaupt verloren? Und wieso wird die Polizei so tollpatschig und unfassbar rassistisch (Stichwort: "fliegender Teppich") dargestellt? Ein seltsamer Tatort.
BernieBaer2.0Unrealistisch und das Ende habe ich nicht verstanden.
Kalliope2.2Überdreht
Schimanskis Jacke2.5Wer hat denn nun den schönsten Schnäuzer? Die Türken, inkl. einem 35-jährigen „Alten“, frisch vom Internationalen Schnurrbartwettbewerb gecastet, und auch gegen die sonstigen „Schauspieler“ wirken die Statisten von „Berlin – Tag und Nacht“ wie Oscarpreisträger. Aber dank mehr oder minder freiwilliger Comedy-Einlagen unter Olsen-Bande-Niveau wie dem Eisrutscher, Wuchtbrumme Jeanette oder Omma Kaiser mit Herzchenbrille war es noch ganz nett anzuschauen. Trotzdem bleibt „nett“ die kleine Schwester von....
Latinum0.5 
ARISI1.0 
Silvio1.0 
Esslevingen3.0 
Kuhbauer2.0Jetzt die aufgehübschte, restaurierte Version gesehen. Der Film sagt mir immer noch nichts, selten solch schlechte, klischeehafte Schauspieler gesehen mit Dialogen zum Davonlaufen, dazu noch in einer sehr an den Haaren herbeigezogenen Story.
InspektorColumbo2.0 
grEGOr0.5Wer glaubt früher sei alles besser gewesen, schaue sich dieses Meisterwerk des trash an.
agatha141.0 
Jürgen H.0.0 
stevkern6.0 
zrele0.0 
geroellheimer1.0 
bontepietBO0.5Welch ein slapstickartiger Quatsch. Die Figuren waren völlig überdreht und unglaubwürdig dargestellt, insbesondere der türkische Herr im weißen Anzug mit Hut. Keine sinnvolle Ermittlungsarbeit, keine Spannung, pure Zeitverschwendung - ein halbes Pünktchen gibt's für das Thema, auch wenn es letztlich miserabel umgesetzt wurde.
TobiTobsen0.5„Banditenfilm aus Montevideo mit Bordelleinlage“ sagte einst Franz-Josef Strauß über den 1. Fall von Kommissar Schmidt, der selbst kaum Spielzeit einnimmt. 23 Jahre lag der Film im „Giftschrank“ der ARD, wäre er nur mal dort geblieben. Eine unsägliche Handlung mit nervigen Untertitelungen, grottig schlechte schauspielerische Darbietungen (der schlimmste ist dabei wohl „Osman“) und die bescheuerte Darstellung der Türken, sprechen für sich. Ein halben Punkt ausschließlich dafür das man es als Zeitdokument durchgehen lassen kann. „Das kann ich nicht mitansehen!“
Gruch3.0Das Jahr 2019 fängt gut an, ich habe gleich zwei richtige Entscheidungen getroffen. 1) Während der Wiederholungsausstrahlung dieser Folge habe ich geschlafen und den Film nur aufgezeichnet. 2) Angesehen habe ich ihn mir dann am 2.Jan. während ich ein selbstgekochtes Mittagessen zu mir nahm, ich erwartete ähnlich miese Qualität. Und so ist es, der Film ist einfach nur blöd, schlechter bewerte ich nur Filme über die ich mich aus konkreten Gründen ärgere. Weitere Worte sind überflüssig.
achim6.0 
staz733.5 
ruelei0.0 
regulator5.5 
InspektorRV2.0 
schnetzi1.5Story noch passabel. Darstellerische Leistung aber noch fast unter Tschiller
schwatter-krauser0.0 
MMx0.0Dilettanten olé. Da hat manche Schüler-Film AG Besseres abgeliefert.
Roter Affe0.5Schon sehr schrottig, auch die Kommissare. War das wirklich türkisch oder eine ausgedachte Sprache?
l.paranoid2.0 
noti6.0mein 1000. Tatort. Ich fand ihn gar nicht so schlecht. Fast schon witzig.
claudia3.0 
Kohlmi4.1Leicht trashiger Klassiker mit schlechtem Spiel, aber eigentlich guter Hintergrundstory. Die Umsetzung und die Szenen sind grösstenteils so holzschnittartig, dass sie schon wieder gut sind. Inhaltlich steht diese Folge aus 1975 so mancher heutigen Tatort-Schwachsinnsfolge in Nichts nach.
TheFragile4.0 
Kaius110.5 
Exi1.0Ein ungewollter "Klassiker": völlig konfuse Story mit einem peinlichen Finale, eine unfähige Polizei und slapstickhafte Gangster wie aus einem Comicstrip. Die Darstellung der türkischen Gastarbeiter war zwar völlig klischeehaft, ist aber vermutlich Mitte der 70er nicht ganz so befremdlich gewesen wie heute. Den Ehrenpunkt gibt es für den coolen 70er Jahre Soundtrack, der kurioserweise von Oliver Onions stammt.
JPCO5.5etwas ziellose Milieustudie, erstaunlicherweise weder skandalträchtig noch unterirdisch schlecht; Kolldehoff überzeugt als Strippenzieher, Hirthe gibt den Schönwetterkommissar; das theatralische Ende ist Geschmacksache, aber nicht völlig unpassend
Fromlowitz1.0 
Aussie7.0originell, dass der Hauptkommissar nichts beiträgt, weder zum Fall, noch zum Film. Dies macht lediglich der Assi. Dieser, eigentlich interessant, hat viele Einzelfäden, da aber zum Ende nicht zusammengeführt werden. Einige Längen. Viele Klischees.
hoefi742.5Die Storyline an sich okay, die Schauspieler und die Umsetzung katastrophal. Vor Saalfeld, Murot, Lessing und co. hätte ich null Punkte vergeben, so gibt es etwas mehr, denn im Tatort-Universum gibt es wirklich noch schlechteres.
RF10.0Einfach ein grottenschlechter Tatort. Müll
flomei5.5 
elch1541.0Schwach, türkisches Kauderwelsch mit und ohne Untertitel. In der Anfangsszene robbt der verletzte auf den Bulldozer zu, statt an die Seite aus dem Gefahrenbereich raus. Der Kommissar hat sogar etwas Ausstrahlung, man hätte mehr aus seiner Rolle machen können.
escfreak1.5 
magnum0.0Ganz schlecht in allen Belangen (Schauspieler, Handlung, Spannung). Selbst die wohl unfreiwillige Komik und der Altersbonus können den Salto Nullo nicht verhindern.
brotkobberla4.0Der Opa mit dem Stock war cool! Von den vielen Beobachtenszenen hat man ja am Ende gar nicht gewusst, wer jetzt wem aus welchem Grund beobachtet. Der Tatort war sicherlich kein Highlight aber ich habe schon viele schlechtere gesehen. Für die 70iger Jahre war das fast schon ok. Die Kommissare hatten noch nicht den Stellungswert wie heute und der Journalist kann einfach zum Beamten hin und mit ihm waafen. Wie einfach die Welt doch damals war. Eigentlich herrlich naiv.
mesju0.5 
Trimmels Zipfel0.5Schlimmer geht es wohl kaum. Selbst aus nostalgischen Gründen ist dieser schräge Tatort nicht sehenswert.
speedo-guido3.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3