Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 02.04.2020. --> Bis heute wurden 1139 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schöne Belinda

(54, Lutz)

Durchschnittliche Bewertung: 5.58764
bei 89 Bewertungen
Standardabweichung 1.58141 und Varianz 2.50086
Median 6.0
Gesamtplatz: 927

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti7.5 
Nik3.0 
Christian2.0 
Stefan7.5 
holubicka4.0Gute Ermittlungsarbeit von Lutz sonst nur Durchschnittsware.
HUNHOI6.5 
hjkmans6.0 
VolkeR.7.2Feine Ermittlungsarbeit, tolle Schauspieler!
Professor Tatort5.5 
yellow-mellow6.0Gerade zu Anfang recht interessant, später dann aber ebenso öde
steppolino7.5Der einzige Tatort aus Ulm.Etwas langweilig, aber mit Verfolgungsjagd auf dem höchsten Kirchturm der Welt.
Harry Klein6.0Solide Ermittlungen, wenig aufregend. Heute undenkbar: die bis zu den Hauptrollen (Annette Lippens) reichenden laienhaften Schauspielerleistungen.
Herr_Bu6.5 
Andy_720d6.0Solider typischer 70er-Krimi mit minimalen Unlogiken
ssalchen6.5 
Vogelic7.5Sehr guter Tatort,spannend.
alexo6.0 
Tombot6.0Solide Ermittlung. Und immer sind's die angesehenen Leute, die Dreck am Stecken haben. ;-) Ansonsten okay.
Ralph5.0 
matthias7.0Solider Krimi. Spannend, wenn auch etwas vorhersehbar. Eingangszene, besonders Rosy Rosy, grosse 70er Jahre Klasse. Lutz' Dauerkonflikt mit Vorgesetzten weckt Sympathien.
Tatort-Fan5.0Wenngleich der Film durchaus gute Momente hat, hat er mich eher enttäuscht. Ein TATORT aus der Kategorie "Kann man sich anschauen - tut man es nicht, verpasst man allerdings auch nicht viel". Pluspunkt für den Kurzauftritt des wunderbaren Oscar Heiler.
Titus5.0Die Folge tröffelt so dahin, Spannung eher selten.
Spürnase5.6Hippies, eigenartige Musik und viele unsympathische Charaktere. Besonders Lutz's Vorgesetzter nervt gewaltig. Die Inszenierung fällt trocken aus und die Ermittlungen sind recht ungeschickt, dazu passt auch das unbefriedigende Ende.
Hackbraten3.5fängt eigentlich ganz gut an, aber wird in der zweiten Hälfte immer schwächer
Pasquale8.0Kurzweilig und gut
zwokl5.0Tatort etwas zu lang für die Story. Mir "to dröge" - Schauspielerin der Rolle Andrea schlecht.
dakl6.0 
batic5.0 
Der Kommissar1.5 
Kpt.Vallow3.5 
BasCordewener7.7Guter Story, sehr fachmäßig dargestellt. Spannung – erst langsam wird klar wie Drogen, Unfall und Erpressung zusammen hängen. Lutz und Wagner sogar sympathisch.
tomsen25.2Was für eine Räuberpistole. Dazu Kommissar Kotzbrocken und sein schwäbelnder Assistent. Eine wahrlich unheilige Allianz.Der Showdown im Dom war mehr als lächerlich.
Sindimindi5.0Eine hanebüchene Geschichte.Belinda erpresst einen Doppelmörder dazu ihr Geschäftspartner zu werden - nicht gerade logisch.Lutz war wirklich der Kotzbrocken schlechthin - der einzige Kommissar, der in fast allen badischen und schwäb.Großstädten ermittelt
arnoldbrust8.5 
Noah5.5 
Bohne8.0Wenn Jugendliche in Derrick oder Der Alte vorkamen, dann meistens drogenabhängig. Das ist hier ein Vorgeschmack. Die Musik am Anfang war klasse. Wie Nina Hagen. Kompliment an Rosy Rosy. Witziger Name.
nieve107.5Der Wadenbeißer Lutz setzt sich über die 90 min hinaus durch! Ihm entkommt keiner! Klassischer Whodunit mit 60 min falscher Spur, dann greift die Intuition des Kommissars und in 30 min ist der Täter entlarvt und seine gesamte Mordserie aufgedeckt.
Steve Warson6.0Konnte sich nicht recht entscheiden zwischen Kriminalität im Drogenmilieu und Familiendrama. Handlungen der beteiligten Personen nicht immer nachvollziehbar. Belinda allerdings wirklich attraktiv. Gastauftritt von Liersdahl gut, Lutz mürrisch wie immer. Assistent Wagner war modisch wirklich eine Stilikone...;-)
DanielFG5.5Na ja, das Drehbuch hinkt an etlichen Stellen (wieso wird die Identität der schönen B. nicht ermittelt) und das Ulmer Münster musste wohl unbedingt mitspielen, wer ist schon so blöd, da hinauf wegzulaufen?? und der Assistent sieht wirklich zum Weglachen aus, OGottOGott, die Siebziger...
whues2.0 
Sonderlink6.1Die Geschichte ist weder originell noch besonders intelligent, obwohl der Kurzauftritt der Ikone Rosy Rosy und das Finale auf dem Ulmer Münster schon was haben. Einmal mehr punktet der Nostalgiefakor mit Streckers Hemdkragen und seiner Prinz-Eisenherzfrisur, der Femme Fatale Monika Gabriel und vor allem dem Opel Admiral der Dealer.
Kreutzer7.5 
oekes5.0 
Püppen5.5Die technischen Möglichkeiten der Polizei von damals (Peilsender, Sprechfunk) erscheinen heute doch recht putzig, sind aber letzten Endes erfolgreich. Übrigens sind 1. Belinda und Lutz seelenverwandt: beide sind Zugvögel und 2. weiß ich nun, wer die Kommunardin Rosy Rosy war.
Der Parkstudent6.5Ein ganz passabeler Klassiker, der durchaus sehenswert ist. Schon allein wegen der "schönen Belinda".
andkra671.5Nee,geht nicht....
oliver00016.0Schön, aber mittelmäßig
Kuhbauer5.5 
alumar6.5 
Bulldogge7.0 
joki7.0gute Geschichte - zu sehen auf YouTube
schribbel5.0TO mit einer Standardgeschichte, Rollen nicht klar rausgearbeitet, insgesamt zieht er sich für meinen Geschmack zu sehr und wirkt lieblos und blass.
piwei4.5Furchtbar nervige Musik! Die nahezu lebensgroßen Tiere im Büro des Fabrikanten sind ja nett... Aber der Showdown auf dem Ulmer Münster war wohl das einzig sehenswerte und auch das war leider nicht besonders doll gemacht.
fotoharry5.0Durchschnitt, keine Highlights. Und wie die Belinda nun wirklich heisst?
Roter Affe6.5Nette Folge, aber wer ist den so doof und hebt die Lenkschnecke auf mit der er erpresst wurde?
Eichelhäher6.0 
Puffelbäcker6.0Leidlich spannender Fall, der nicht immer stimmig war. Wieder sehen mit Werner Bruhns, deshalb schon lohnend.
Ralf T6.6Fall/Handlung: 6; Spannung: 6; Humor: 7; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 7
Trimmel4.0 
Königsberg5.5Lutz wirkt in dieser Folge zwar beharrlich, aber eher unsympathisch. Das Tempo könnte höher, die Spannung könnte ausgeprägter sein, aber die detailierte Ermittlungsarbeit. Trotzdem Alles in Allem typisch durchschnittliche Mittsiebziger-Folge.
axelino6.5 
jogi2.0Wieso jemand das Beweisstück behält, habe ich nicht verstanden.
schaumermal5.5 
schwabenzauber7.5Whodunit mit geheimnisvoller Schönheit. Zwar etwas im 70er-Tempo, aber spannend. Story passt auch. Dazu zum ersten Mal Assi Wagner. Ein wirklich guter Lutz.....
wkbb8.0Der Tatort hat sicherlich einige Ungereimtheiten, gefällt mir wegen der Art von Lutz und Wagner dennoch. Ist interessant, dass Lutz mal in Stuttgatz, dann in Karlsruhe und jetzt in Ulm (auch in luftiger Höhe im Münsterturm) ermittelt.
Alfons5.4 
dommel6.0Ordentliche Folge, wenngleich nicht auf dem Niveau vieler anderer Lutz-Folgen. Sah lange Zeit eher nach einem öden Drogenfall aus, bevor sich ein "Familienkonflikt" herauskristallisierte.
Weiche_Cloppenhoff5.6Mittelmäßiger Tatort, bei dem die Autos, das Münster und die "Schöne Belinda" herausragen
achtung_tatort3.3Die 70er jahre Tatorte waren wirklich größtenteils einfach nur dröge, langatmig und unlogisch. Dies ist ein Paradebeispiel.
Nic2346.5 
Ticolino6.1Der Fall war bestenfalls Durchschnittskost, die Figuren eher eindimensional gezeichnet, und das Ende recht unbefriedigend; die Folge punktet allerdings ganz besonders wegen ihres hohen Nostalgiefaktors (Autos, Stadtbild, schreckliche Tapeten, 70er-Jahre-Wohnaccessoires und nicht zuletzt Wagners Prinz-Eisenherz-Frisur); positiv fließen auch der gut aufgelegte Lutz und das Kassenhäuschen im Münster, an dem ich auch schon anstand, in die Wertung ein.
windpaul4.5 
hogmanay20085.0 
Pumabu8.3 
Honigtiger2.5 
malzbier597.5Hervorragender "Lutz"-TATORT mit einer ganzen Riege namhafter Darsteller; ausgezeichnet als Hauptfigur Monika Gabriel als "Belinda" ! Sehenswert und rundum gut; auch interessante Außenaufnahmen.
Strelnikow4.0EinKrimi, hölzern wie ein Laienspiel: unmögliche Schauspieler, schlampiges Drehbuch. Punkte für das "Showdown" am Ulmer Münster.
silbernase6.0 
Waltzing Matilda4.0Zähe Angelegenheit.
Ganymede5.0 
speedo-guido5.5 
smayrhofer5.5 
Trimmels Zipfel6.9Das Auto von Lutz "schmacht". Schade das es einen Kommissar wie Lutz nicht mehr gibt.
Schimanskis Jacke5.8Nur schöne Menschen: Top-Treppengeherin und Namensgeberin Belinda, der Schönling, der gleich zu Anfang erschossen wurde, Rosy Rosy singt ein schönes Lied und dann auch noch Kult-Dressman Wagner. Weniger schön die Drogen, die scheinbar beim Verfassen des Drehbuchs im Spiel waren. Was sollte das mit der identitätsbefreiten Dame? Wer sammelt Beweisstücke gegen sich? Wer denkt sich so was aus?
mesju6.0 
Sabinho5.0 
Kirsten724.0Sehr konfus, ein paar Mal eingeschlafen.
dizzywhiz2.0 
Kohlmi6.0Trotz Werner Bruhns Spiel, ein zu langatmiger Krimi. Man hätte die ganze Story auf Derrick-Format kondensieren können, so kam Langeweile auf. Top die Frisur des Assistenten und der VW 411 Variant als Kommissar-Dienstwagen. 1975 war noch eine ganz andere Welt.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3