Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.11.2020. --> Bis heute wurden 1158 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der Inder

(952, Lannert)

Durchschnittliche Bewertung: 6.55951
bei 205 Bewertungen
Standardabweichung 1.82980 und Varianz 3.34817
Median 7.0
Gesamtplatz: 501

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
59to15.5 
achim7.0 
achtung_tatort9.2Die ersten 15 Minuten eine glatte 10. Danach nur unwesentlich schwächer. Trotz blödem Ende ein Top Tatort! Hat aber sicherlich einige überfordert; das ist aber auch gut so.
adlatus7.0Brisantes Thema, spannend umgesetzt. Die Zeitsprünge hätte es aber dramaturgisch nicht gebraucht.
agatha142.0Hab' ich da was übersehen? Das war mir zu verwirrend, zu viele offene Fragen zum Schluss. Dabei wäre Stuttgart 21 sicher ein lohnendes Thema gewesen - aber nicht so.
ahaahaaha8.1Story nicht besonders originell, aber toll inszeniert mit viel Liebe zum Detail, souveränen Schauspielerleistungen und coolen Dialogen.
alexo5.0 
Alfons6.5 
alumar8.5wegem dem dooofem Ende Punktabzug chronologische Handlung wär mir lieber gesewesen , aber wegen der Story über S21 ok
ambler5.0Naja, etwas wirr die Story und krampfhaft investigativ. Die Geschichte gibt's von Herrn Schorlau besser;-)
Amphitryon7.0Handwerklich gut - aber hat das irgendwer verstanden?
andkra678.5Ermittlerteam und Gesamtkonzeption des Tatorts außergewöhnlich gut - auch Nebendarsteller gut besetzt - weiter so, Stuttgart !
Andy_720d5.3Was war das denn? Nicht mal gut gemeint - einfach peinlich. Schlechte Dialoge, unpassende Besetzung, chaotische Dramaturgie, abstoßende Details. Tja, so geht ARD: eine hässliche Stadt zeigen, so, dass jede Baustelle eine Hoffnung darstellt... Die Kommissare jedoch sind wirklich gut, diesmal aber sehr schlecht KTU/GerMed.
ARISI6.0 
Arlemer7.0 
arnoldbrust9.0 
AW8.6 
axelino7.0 
balou5.0Als schwäbische Variante einer Politikverdrossenheitsstory ganz o. k., aber bestimmt kein Highlight. Vor allem aber mit Riesenlogikfehler: Wurde der Killer tatsächlich mit "Mann-Stopp-Munition" getroffen (woher die wohl ihren Namen hat???), hätte er´s bei dem Schussbild wohl keine 5 Minuten mehr gemacht... Aber was soll´s - Der Begriff klingt professionell und der doofe Zuschauer merkt´s eh nicht...
bello5.5 
Benjamin8.0Interessant, spannend und kurzweilig, aber die Handlung war stellenweise doch sehr verworren
Berger8.0 
BernieBaer8.5 
blemes7.0Unterhaltsame umgesetzte Kamerasequezen. Mit Einbezug der Nachrichten. An sich interessantes Thema aber Story war ein wenig schwach und teilweise konfus.
Bobbel5.5 
Bohne10.0Endlich werden die Kommissare mal wieder ohne private Probleme gezeigt. Die große Frage dieses Films: Stimmt das mit dem Risiko von 40%? Wenn nein, hätte man diese Mär nicht in die Welt setzen dürfen. Wenn ja, hätte man das Ibsen-Zitat durch diesen Satz ersetzen sollen.
bontepietBO7.1Brisantes Thema, leider nicht spannend umgesetzt. Die anspruchsvollen Rückblenden haben der komplexen Handlung nicht gut getan. Idee der aktuellen TV-News war durchaus originell, aber musste die Berichterstatterin vor Ort ausgerechnet "Lustig" heißen?
brotkobberla7.0Ein Politatort der besseren Sorte. Insgesamt eine sehr verworrene Geschichte, bei der man bei der Sache bleiben musste. Mir hats gefallen; das Team ist gut - die privaten Probleme von Bootz waren endlich mal kein Thema. Ein Fall von Stuttgart über Belgien bis in die Tschechei...warum hörten die in Franzensbad detusches Radio...?
Bulldogge6.0 
canjina5.5 
Celtic_Dragon5.5Stuttgart 21 Hintergrund... so la la
Cer8.0 
Christian5.5Schön, dass es passend zu dem Thema einen Tatort gab, der viele Anspielungen und unterschiedliche Blickrichtungen enthielt. Der Krimi an sich litt aber unter dieser Bürde, so dass bei mir der Funke nicht übersprang.
Christoph Radtke7.0 
claudia3.5Eigentlich ein tolles Team, aber dieser Tatort war leider nichts.
clubmed6.5Belgier mit franz. Auto der in Süddeutschland Mord begeht in Tschechien unter kommt. Morgen fordert Seehofer wieder: Grenzen dicht! - geklaut von @ChristianSchaft --- edit von clubi und tritt seine letzte Reise ohne Pass im Koffer an Ansonsten mega Dialoge zwischen Müller / Thieme, Thema top ---
Cluedo5.5Dieser Tatort begann spannend und ambitioniert, flachte aber bald ab: Zu viele Personen, zu viel Tamtam, zu viel Getöse und zu wenig überzeugende Ermittlung. Ansonsten war Niki Stein immer für tolle Tatorte bekannt, der heutige hingegen war heillos überfrachtet und undurchschaubar, machte am Ende einfach nicht so viel Spaß, wie vorab erhofft.
dakl7.0 
dani050213.9Nicht zum TO passender Politthriller. Durcheinander, schlechteste Stuttgarter bislang
DanielFG3.5Das war wegen der vielen handelnden Personen schon kompliziert genug, warum muss man das dann durch diese vielen oft schwer erkennbaren Rückblenden noch mehr verwirren??, vertrauen Regie und Drehbuch der eigenen Geschichte nicht? Die beiden Ermittler wirkten auch nicht sehr engagiert, schade ... das Thema hätt' 'nen besseren Film verdient, wir saßen jedenfalls nach dem Abspann etwas ratlos vor der Kiste.
Der Kommissar7.0 
Der Parkstudent4.9Stark besetzter Polit-Krimi zum Thema Stuttgart 21. Leider nicht besonders spannend!
Detti078.0 
dg_8.3 
dibo737.0Grund solider Tatort mit einem aktuellen Bezug. Habe mich gut unterhalten gefühlt.
diesberg6.1 
Dirk2.0 
diver8.0Eigentlich ganz gute Folge mit sehr real wirkendem Plot. Um die Hintergründe zu verstehen müsste man aber fast Experte in Baurecht sein.
dizzywhiz7.5 
dogvk6.0 
donnellan2.5Vermutlich der langweiligste Tatort des Jahres. Verworrene Geschichte.
Eichelhäher7.0 
Eichi7.0Architekt geht bei Stuttgart 21 Pleite, lässt Politiker durch Killer ermorden, Skandal wegen indischem Hochstapler. Interessant gemachter Film, Leiche des Killers wird als erstes gefunden, danach erfolgt Rückblick auf den gesamten Tathergang.
Ernesto6.5 
escfreak8.5 
Esslevingen7.0 
Exi8.0Gelungene und spannende Darstellung von politischer Korruption. Durch die verschiedenen Zeitebenen war man als Zuseher auch zum Mitdenken angeregt. Das Familienleben der Kommissare wurde dankenswerterweise auch aussen vor gelassen. Thomas Thieme überzeugte wieder mit seiner charismatischen Art zu spielen. Leider ging diesem Tatort zu Ende hin ein wenig die Luft aus, die Auflösung war nicht ganz befriedigend, auch das Maier vom Turm springen würde, war vorhersehbar.
falcons816.0 
Finke5.5 
flomei7.5 
flugteo6.6 
fotoharry6.0Politkrimi mit Schilderung der Lage um Stuttgart21 gut dargestellt (diesen Tatort sollte man nochmal in 30Jahren anschauen), jedoch die Zeitsprünge der Erzählung war verwirrend
Franzivo6.0 
fromlowitz6.5Leicht verwirrend.Sonst wär die Bewertung besser ausgefallen.
Ganymede4.5 
gerlitzen8.0Zuviel Politik, zu wenig Krimi - aber der Mut das Projekt zu thematisieren ist aller Ehren wert. Ein sympathisches Team
gernschinho7.0Der zweite Polit-Tatort hintereinander nach der Bremen-Pleite vergangene Woche – aber die Stuttgarter haben immerhin gezeigt, wie man's besser macht. Leider verlor sich der Tatort zu sehr in der Rahmenhandlung, was der Story unnötig die Spannung raubte. Trotzdem war's insgesamt ganz gut und die Schauspieler wie immer in Stuttgart top!
geroellheimer10.0 
Gotteshacker5.5Gute Story. - Stimmung etwas zu bierernst, den einzigen Humor hatte der Gerichtsmediziner (Goethe). - Einige unklare Stellen: War das im Koffer der Inder (den von Mayer wohl hatte verschwinden lassen) oder der Mörder? Woher wusste Lannert, dass von Mayer der Täter ist: wegen dem Täterwissen, das "Wassermann" preisgegeben hatte und (a) weil von Mayer schwimmen ging oder (b) wegen der Identifikation von von Mayer's PC-Arbeitsplatz? - Das Geständnis "ich weiß, ich habe verloren" kam dennoch etwas unvermittelt.
grEGOr6.0 
Grompmeier6.5 
Gruch8.0Ein Regionalkrimi wie er sein soll: die Handlung ist in der Form, mit den beteiligten Personen, ihren Absichten und Ansichten nur hier möglich. Der Nachteil ist dann aber, daß alle, die diese Rahmenbedingungen nicht kennen, auch mit dem Krimi nichts anfangen können. Ich hänge so dazwischen, ich habe längere Zeit in der Nähe von Stuttgart gelebt, bin aber lange vor S21 weggezogen, die konkrete Situation kenne ich nicht wirklich. Würde ich nur als Auswärtiger bewerten, so wären es 6 Punkte. Da ich die Handlung und die Personen aufgrund meiner allgemeinen "Schwabenkenntnis" für realistisch halte gebe ich 8.
Hackbraten8.5Diesmal fand ich die verschiedenen Formen von Rückblenden gut eingesetzt. Und der Titel passte super zum Film. (Die Folge wäre vielleicht besser als die 21. von Bootz und Lannert gezeigt worden.)
Häkchen6.0 
Hänschen0074.0 
Harry Klein7.0Das Thema Stuttgart 21 wird, halb fiktional, aber mit ungewöhnlich klarer politischer Botschaft abgehandelt. Gute Schauspieler. Die Grundkonstellation des Mordes überzeugt aber ebenso wenig wie das Ende (Lannert gibt Täter Gelegenheit zu Suizid). Etwas weniger Verschachtelung, Vor- und Rückblenden hättens zudem auch getan.
heinz8.5 
Herr_Bu7.5 
highlandcow7.0 
hochofen7.5"Sind Sie Wassermann?" "I bin Zwilling, warum?" Interessantes, aktuelles Politik/Wirtschaftsthema mit hohem Lokalkoloritsfaktor und innovativer Inszenierung ("Landesrundschau", nicht-lineare Erzählweise zu Beginn, ... ) Etwas schneller und spannender hätte der Film aber sein müssen, um Bestnoten zu erlangen. Zudem verhalten sich viele Ermittler merkwürdig und nicht ihrem Charakter gemäß, ohne dass erklärt wird wieso. Der Gipfel ist, dass Lannert wie ein Anfänger von Mayer Gelegenheit zum Selbstmord gibt.
hogmanay20088.5 
holty7.0 
holubicka8.5Aktuelles Thema Stuttgart 21. Politkrimi spannend aufbereitet. Ermittlerteam super.Gute Kamera.
HSV5.5 
hunter19596.7Ziemlich verwirrende Regieführung, aber kein schlechter Tatort.
Illi-Noize9.0Starker Fall. Keine 10 wegen für mich zu vieler Zeitsprünge im Film - eine lineare Erzählung hätte mir besser gefallen.
IlMaestro6.8Der Fall hat zu jeder Zeit Konzentration erfordert, um die ganzen Personen und deren Verwicklung bei der Stuttgart 21-Affäre inkl. der Zeitsprünge zu verstehen. Davon abgesehen spannend un gut gemacht war der Polit-Fall aber durchaus. Abzug für die Naivität mit der Lannert am Ende den Hauptverdächtigen vom Dach springen lässt.
InspektorColumbo6.0 
inspektorRV6.8 
Jahreszeiten5.8 
jaki6.5 
Jaksc6.0 
jan christou7.5 
jdyla7.3 
Jedi8.0Ziemlich gute Story bis kurz vor Schluss. Aber hat das Ende wirklich sein müssen?
Joekbs8.4Interessanter Wirtschaftskrimi, hervorragend Thomas Thieme und Katja Bürkle, dieser gute Tatort hätte einen anderen als diesen banalen Schluss verdient
jogi6.5 
joki6.5kompliziert!
JPCO8.0anspruchsvoll konstruierter Wirtschafts-/Politkrimi im Stuttgart 21-Umfeld, der dem Zuschauer alles an Konzentration abverlangt; Thieme und Bürkle mal wieder mit großartigen Leistungen
Junior4.0 
Jürgen H.0.0Also, ich verstehe nur Bahnhof! Nach Bremen auch Stuttgart mit dem wohl schlechtesten Fall der letzten Jahre. Was ist mit den Drehbuchschreibern und den Regisseuren los? Gibt es keine packenden Stoffe mehr, die angegangen werden wollen? Zwei Mal die Null innerhalb von acht Tagen, ich bin schwer enttäuscht von der "Entwicklung" der Reihe...
Kaius114.5 
Kalliope6.2Fängt spannend an, mitreißende Kamerafahrten, brisantes Thema. Leider sehen Zuschauer zu viel über die Hintergünde der Tat. Der Running Gag um den Inder zündet nicht, mit zunehmender Laufzeit entwickelt sich der Fall zu einem verwirrenden Politthriller und der schwäbische Dialekt wird aufdringlicher. Nebendarsteller ganz ordentlich. Etwas über Durchschnitt - doch keiner Überflieger.
KarlHunger7.0 
kgm7.5Cool - mal ein ganz Thema aus der aktuellen Politik. Allerdings machen die vielen Zeitsprünge es nicht ganz einfach, alles nachvollziehen zu können.
KikiMuschi8.0 
Kirillow7.0 
Kirk7.0Zu Tarrentino hat dann doch noch etwas gefehlt
Kliso7.0 
Königsberg5.0Gut gewähltes, da aktuelles und lokales Thema, dass aber durch die vielen Zeitsprünge viel zu umständlich dargeboten wird. Thieme überragend! Vielleicht sollte ich den Tatort ein Zweites Mal schauen, dann könnte die Bewertung noch nach oben gehen.
Kpt.Vallow5.5Nicht schlecht, bis auf den Schluss. Der böse Mann schafft es mal wieder in den Freitod. Immer das Gleiche! Ich denke, alle Polizisten im Tatort müssen mal zur Nachschulung. Lernen, wie man eine Verhaftung ordnungsgemäß zu Ende bringt!
Kreutzer7.5Ging so. Das Ende hätte besser sein können. Was passierte mit Mira und ihr Vater?
kringlebros6.0Eine undurchsichtige Geschichte die duch unnoetige Verschachtelungen (Tarantino unde Leone lassen gruessen) undurchsichtig erzaehlt wird. Schade. Ich glaube die eigentliche Story haette interessant werden koennen.
krotho5.5Der Bezug zum aktuellen Geschehen war eindeutig, aber leider zu kompliziert inszeniert. Den Charaktären und ihren Motiven wurde kaum Zeit eingeräumt. Mit einigem Mitspekulieren konnte man dabei bleiben, aber anstrengend war es trotzdem.
Kuhbauer8.0Ich hätte nicht gedacht, dass sich der SWR traut, Wahrheiten auch einmal so ausdrücklich auszusprechen: Stuttgart 21 dient einzig und alleine dazu, freie Flächen in guter Lage zu schaffen, die dann gewinnbringend verscherbelt werden.
küstengucker7.4Mag das Ermittlerduo, mag das Thema, auch wenn es manchmal zu gewollt Politik-kritisch war, wirkte aufgesetzt.
l.paranoid9.0 
LariFari6.5 
Laser5.0 
Latinum2.0 
lightmayr4.0Konfuse Personenkonstellationen: Wie Busso zur Heuschreckenfirma kam, was der Mörder in Tschechien macht und diese unglaubwürdige Namensverwechslung des Inders.
m5312687.0Da war Konzentration gefordert. Insgesamt recht ordentlich. Und endlich mal kein Ermittler-Privatkram.
MacSpock8.0 
magnum6.5 
Maltinho6.5Ziemlich kompliziert. Man muss schon am Ball bleiben bei den ganzen auftauchenden Namen. Zudem mal wieder ein Schluss, den kein vernünftiger Polizist zugelassen hätte.
malzbier596.0Aktuelles politisches Thema darstellerisch gut umgesetzt, jedoch zu viele Filmschnitte und Rückblenden; der Spannungsbogen etwas zu überladen. Der TATORT ist nicht schlecht, aber etwas straffere, linearere Handlungsführung hätte der Folge gut getan. Am Team gab's nichts zu bemängeln.
mauerblume7.0 
McFuchsto4.5Zu oft zu langweilig!
Mesju6.5 
Milski7.6 
minodra2.5Stuttgart 21! Hat ja lange gedauert, bis man sich an das Thema getraut hat. Man hätte es sich auch anhand der langweiligen Story knicken können!
Miss_Maple3.0 
misterdoogalooga2.8irgendwie fad
Mitsurugi5.5 
MKMK6.5Tatort als Polit-Krimi: Geht nicht? Geht doch - freilich mit Längen, logischen Unzulänglichkeiten und wenig prickelndem Schluss.
MMx7.0 
mr.smuuud5.0Des war mal nix für mich
nat74.5 
Nic2348.0 
nieve107.5Im Mittelteil verlor sich der rote Faden.
Nik7.5Ansprechender Politkrimi, der geschickt die Kontroverse um Stuttgart 21 verpackt. Sicherlich keine leichte Kost: komplex erzählt und den Zuschauer fordernd. Aber gut gemacht, auf Niki Stein ist Verlass.
Noah7.0Gute Folge, aber doch etwas verwirrend das Ganze.
Nöppes8.8 
Nordmann7.5 
NorLis9.0 
noti5.5 
oekes1.0 
oemel5.5Enttäuschender, viel zu komplizierter Wirtschaftskrimi, dazu noch mit zwei "TATORT-Vagabunden" (Gebauer, Thieme), die man schon allzu oft gesehen hat. Die letzten 20 Minuten sind o.k., davor ist es ein langweiliges Rätselraten: Worum geht es überhaupt, und sind wir gerade in einer Rückblende oder schon wieder draußen? So macht der TATORT keinen Spaß.
oliver00019.5Spannend, aktuell, relevant.
os-tatort6.0 
overbeck9.0 
Paiml8.5 
Paulchen9.2 
PB9064.5 
peter8.5 
piwei6.0Eigentlich hat dieser Film alles richtig gemacht: eine ungewöhnliche Geschichte (immer noch mit aktuellem Bezug), tolle Schauspieler (Thieme! Gebauer), die zerstückelte Zeitachse. Trotzdem konnte mich das Ganze nicht fesseln, keine Ahnung warum.
portutti6.0 
Potus6.5Soweit in Ordnung. Ein wenig zu viel und plakativ.
Professor Tatort5.5Routinierter Krimi - kein Highlight der Serie, aber wer solide Kost mag, der kann sich das schon ansehen...
Puffelbäcker8.0Guter Polit-Krimi. Man muss allerdings höllisch aufpassen, um alle Bezüge mitzubekommen.
Pumabu7.5 
Püppen8.4Nach 5 Jahren ist es nun da: das erste Fernsehspiel zum Reizthema „Stuttgart 21“. Drehbuchautor und Regisseur Niki Stein sowie Kameramann Stefan Sommer haben ganze Arbeit geleistet und ein gesellschaftskritisches, politisches Thema zu einem spannenden, komplexen und visuell anspruchsvollen Tatort gemacht. Erwähnenswert ist Thomas Thieme, der zwar den unnötigsten Satz („Hau endlich ab“) von sich gibt, aber der so hochgelobten Naturgewalt Armin Rohde (siehe #937 und #944) in nichts nachsteht.
qaiman3.0Viel zu verworren, habe irgendwann nicht mehr durchgeblickt und bin eingeschlafen. Und mal ganz ehrlich: so richtig haben die beiden Kommissare noch nie überzeugt. Es wirkt immer gespielt.
ralfhausschwerte7.0Spannend erzählter Politkrimi, der aber z. T. - durchaus angemessen bei diesem Thema - verworren ist. Das liegt auch an den unterschiedlichen Zeitebenen, die ganz interessant, aber nicht schlüssig sind. Thomas Thieme ist ein guter Schauspieler, aber schon zu oft in zwielichtigen Rollen zu sehen gewesen. Der Tatort Zuschauer ahnt sofort, wer da die Fäden in der Hand hat. Schön aber, dass Lannert und Bootz diesmal nur ermitteln und nicht persönlich verwickelt sind.
Ralph7.5Zwar wenig Kommissar-Geschichten, dafür zeigt Niki Stein aber wieder einmal, was man machen muss, um einen interessanten und spannenden Krimi zu machen, in dem alle Ihr Fett wegbekommen. Gut so.
Rawito7.6 
Redirkulous5.5Der reale politische Bezug ist dem Fall eher eine komplizierte Last und die Zeitsprünge tun ihr übriges
Reeds6.6nicht besonders mitreißender Politkrimi
refereebremen6.0Wie kürzlich in Bremen wird ein hochaktuelles Thema mit "Stuttgart 21" aufgegriffen, doch die Umsetzung misslingt weitgehend. Der DB-Konzern spielt hier gar keine Rolle (unrealistisch), alles dreht sich um den inhaftierten Architekten (fehlende weitere Schlüsselpersonen" aus dem Privatbereich), die Investmentinvolvierung wird nicht komplett aufgeklärt (zuviele Verstrickungen). Positiv dagegen das Wandeln der neuen, grünen Landesregierung gegenüber dem Bahnhofprojekt vor und nach der Wahl! Dem Plot zu folgen fällt dann doch recht schwer, hier wären einfachere Strukturen notwendig geworden. Das zeitliche Hin- und Herspringen verwirrt immens. Bootz und Lannert haben diesmal kaum Nebengeschichten, was ist aus Bootz' Ex-Frau geworden? Immerhin ist die Staatsanwältin gewohnt souverän. Ihr Rumgezanke mit dem Gerichtsmediziner hätte man sich allerdings sparen können...
Regulator6.5 
Revilonnamfoh8.7Das beim TO Stuttgart irgendwann mal was zu S21 kommt war klar, mir hat die Umsetzung des Themas gut gefallen. Klasse Besetzung der Schauspieler, durchweg top abgeliefert.
RF11.5Einfach nur hohl und spannungslos. Stuttgart 21 als Aufhänger für "nichts".
Roter Affe6.5Der Selbstmord und die Beziehung zu Mira waren die Killer zu einer besseren Bewertung.
ruelei6.5 
Sabinho8.5 
schaumermal5.0 
Schimanskis Jacke6.5S21 ist als Thema für den TO aus Stuttgart reizvoll, aber die starke Intro (mit grafischer Skyline) kann nur kurz begeistern, dann wird aufgrund der vielen Zeitsprünge doch wieder höchste Konzentration abverlangt. Ein eher hinderliches und verkomplizierendes Stilmittel und unnötig wie die wohl von Tarantino (Pulp Fiction) entliehene Idee mit dem Koffer, der die Geschichte einrahmt. Gut hingegen, dass der TO teilweise wie eine Dokumentation wirkt, das passt. In Erinnerung bleiben dann noch eine Gerichtsmediziner, der Ibsen und Goethe zitiert, eine Bloggerin, die sich einfach mal ihr Notebook abnehmen lässt, aber auch ein grandioser Thomas Thieme als Architekt mit Visionen. Auf den titelgebenden Inder wartet man allerdings 90 Minuten vergebens, dafür gibt es einen belgischen Killer mit einer tschechischen Frau in einem französischen Auto.
Schlaumeier0.5 
schlegel3.5Oh, ein Wirtschafts- / Politkrimi, dazu noch weitgehend langweilig.
schnellsegler5.5 
Scholli6.5 
schribbel6.5Geschichte von Stuttgart 21 nicht schlecht als Thema und ganz ordentlich recherchiert. Umsetzung ganz solide, mir hat ee gut gefallen.
schwabenzauber8.3Fast ein Knaller aus Stuttgart. Aktuelles Thema, interessant inszeniert, tolles Schauspieler-Team. Hier passte vieles zusammen. Und wahrscheinlich gar nicht so fiktiv, wie man meinen könnte. Der war wirklich ein Teil unseres Lebens. Glückwunsch zum Drehbuch, zum Film und zu der Auswahl der schauspielenden Crew.
schwatter-krauser7.5 
schwyz7.0Komplexe Verflechtungen um Stuttgart 21 mit gelungenen realen Parallelen und Seitenhieben. Für den sonst eher bieder-braven SWR ganz schön mutig... Als Krimi, naja. Mayers Vorgehen ist nicht ganz nachvollziehbar und gipfelt in einem nicht sonderlich originellen Turm-Suizid-Finale. Steins erzählerische Zeitsprünge sind eine unnötig verständnisbelastende Spielerei. Thieme glänzt einmal mehr als schauspielerisches Schwergewicht. Ein weiteres Plus: Der titelgebende Inder taucht in der Folge nicht auf - ich habe jedenfalls bis zum Schluss auf ihn gewartet...
Seraphim7.5 
SherlockH7.2Sehr gute Umsetzung einer interessanten, aber auch teilweise ziemlich verwirrenden Story. Schwachpunkt ist die über weite Strecken herrschende Zähigkeit, Spannung will fast nie aufkommen. Dennoch solider Fall mit ausreichend Kritik am politischen System (Aufschlüsselung der Wertung: Story 6,5/10; Spannung 4/10; Ermittler 6/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 9,5/10)
Siegfried Werner8.0 
Sigi8.0Spannende Inszenierung politischer Machenschaften rund um Stuttgart 21. Durchaus realitätsnah. Einige kleine Fehler (z.B. deutscher Radiosender von zuvor nur tschechisch sprechendem Arzt gehört) stören nicht. Schade, dass mit Thomas Thieme wieder mal ein vorhersehbarer Täter präsentiert wurde.
silbernase8.0sehr solider Fall, das Ende auf dem Aussichtsturm war sehr vorhersehbar, ansonsten sorgte auch die unkonventionelle erzählweise für spannung
Silvio5.5 
Sindimindi4.5Die Geschichte hätte etwas werden können.Leider eine verworrene Handlung und ein absolut unbefriedigendes Ende.
smayrhofer6.5 
Sonderlink5.5Dialoglastiger Inveschtment-Reißer mit einigen wüsten Handlungssprüngen (die kein Tempo bringen) und grenzwertiger "Unterquerung der Grundwasserströme beim Tunnelvortrieb". Zum Schluss wird der geneigte Zuschauer noch durch einen unsinnigen, mißglückten, aber dafür recht lustigen Turmsprung erfreut. Viel gewollt, aber nicht so ganz viel erreicht.
SophieF7.0 
speedo-guido6.5Handwerklich tadellos gemacht. Story nicht einfach und der Fehler von Lannert am Schluss war nicht glaubwürdig
spund13.0Geschwätzig (die ganze Zeit) und pathetisch (am Ende). So ein ganz kleines Bisserl Privatleben der Ermittler hätte dem drögen Fall auch gut getan.
Spürnase6.5Interessantes, brisantes, politisches Thema, mit komplizierten Zusammenhängen. An sich ein guter Krimi, wenn auch mit etwas zu verwirrenden Handlungsstrukturen, doch leider verhindert das unsinnige Ende eine höhere Wertung.
ssalchen6.0Grundsätzlich ein interessanter Fall im Stuttgart 21 Umfeld, der mit korrupten Politikern und unfähigen Polit-U-Ausschüssen nah an der Realität war. Leider gerade zum Schluss hin etwas konfus, vor allem der Inhalt des Koffers war für mich nicht 100% nachvollziehbar (ich tippe auf den Inder?!?).
staz734.0 
Stefan6.5 
steppolino8.0Das fing prächtig an, mit toller Kamera, gut gesetzten Rückblenden, viel Realismus, klugen Erklärungen von Thieme und einem famosen MP a.D. Das wirkte am Anfang alles wirklich wie "echt". Zum Ende hin wurde es dann aber leider doch noch ein Allerweltskrimi mit plumper Auflösung und einem Selbstmord, den auch der letzte Depp vorausgesehen hat, nur halt der Herr Lannert nicht.
stevkern7.0 
Strelnikow9.0Spannender Krimi, ziemlich realitätsnah eingebettet in die „Stuttgart21“-Affäre, allerdings auch ein wenig übertrieben. Ein für Stuttgarter Verhältnisse ungewöhnlich gut strukturierter Tatort.
Tatort-Fan7.5Anspruchsvoller, aber dennoch ansprechender und fesselnder Politkrimi mit guten Schauspielern. Erfreulich: Das Privatleben der Ermittler wird nicht thematisiert und es wurde an verhältnismäßig vielen Originalschauplätzen in Stuttgart gedreht. Würde mich freuen, würde dies nicht der einzige Stuttgart-TATORT von Niki Stein bleiben.
tatort-kranken6.0 
Tatortfan928.6 
TatortLK6.0Die Idee mit Stuttgart 21 ist aktuell und gut gemacht.
tatortoline8.0 
Tempelpilger6.6An sich nicht schlecht, jedoch mit einigen hanebüchenen bzw. unglaubwürdigen Handlungen. Die Schlussszene wird dann zum Gipfel der Unglaubwürdigkeit als Lannert völlig naiv das Hochhaus verlässt.
terrax1x110.0 
th.max10.0 
TheFragile7.0Eigentlich recht solide, in meinem Umfeld hat diese Folge vielen Leuten sehr gut gefallen. Für mich war es teilweise etwas verwirrend und komplex, daher leichter Punkteabzug.
Thomas645.5Petra Keller. Petra Kelly. Stuttgart 21. Mercedes Sterne. Stau. Molotow Cocktail. Demos. Korruption. Immobilienhaie. Bordell. Wahlen. Innenminister. Untersuchungsausschuss. Usw. Eine chaotisch arrangierte Reizüberflutung. Praktischerweise musste so niemand in der Tiefe mehr mitkommen, sondern konnte sich, je nach Standpunkt zu S21, sein Klischee aussuchen. Bedient wurden ja beide Standpunkte. Zwar handlungsintensiv, dafür höchst spekulativ und ermüdend oberflächlich. Politik und Tatort ist vielleicht wie Religion und Tatort.
thwasu5.0 
Ticolino7.7Bei Polit- und Wirtschaftkrimis bin ich vorher immer etwas skeptisch, aber diesmal war es wirklich spannend und auch nachvollziehbar, auch wenn durch diesen TO die Politikverdrossenheit nicht kleiner geworden sein dürfte. Schön, dass Lannert und Bootz wieder besser miteinander klarkommen. Extrapunkt für "Bei Bismarck hat es geradewegs in den ersten Weltkrieg geführt und bei Helmut Schmidt in 16 Jahre Helmut Kohl" (von Mayer).
Titus7.9 
TobiTobsen6.0"Was machen denn die Borkenkäfer? Die fressen Bäume!" Der ehemalige Staatssekretär Dr. Dillinger (stark im Akzent Robert Schupp) wurde wahrscheinlich von einem Profi erschossen. Er hatte kurz zuvor in dem Untersuchungsausschuss ausgesagt, der einem Bauskandal im Umkreis von Stuttgart21 nachgeht....sehr komplexes Politkrimidrama, das in der Erzählweise ständig zwischen Echtzeit und Vergangenheit hin und her wechselt. Thematik Stuttgart21/Gleisdreieck zwar gut gewählt, aber dennoch in der Umsetzung irgendwie nicht mein Fall. Kommt dazu komplett ohne Nebenstory bzw. Privatangelegenheiten der Ermittler aus. Dafür großes Kino von Gerichtsmediziner Vogt, der u.a. Goethe Zitate zum Besten bringt. Dazu mit Ulrich Gebauer als Ex-Ministerpräsident Heinerle und Thomas Thieme als Architekt von Mayer gut besetzt.
tommy22k8.5Ein guter politischer Tatort der das Thema Stuttgart 21 in vielen Facetten gut beleuchtet hat. Schauspielerisch und kamera-technisch erstklassig.
tomsen28.0Recht guter Tatort. Etwas sehr politisch.
Tracy2.0Interessante Zeitgeschichte langweilig und wirr umgesetzt.
traubenbaum4.5 
Trimmel9.0 
TSL6.0 
uknig228.0Teilweise schön zynischer Politik-Tatort zum Thema Stuttgart 21. Und gar nicht langweilig.
Vinzenz067.5 
Vogelic4.0Eher schwache folge.
Volker816.5 
Vosen8.0 
walter8002.0Ich habe nichts gegen verworrene Tatorte. Doch sollte dann am Schluß eine vernünftige Auflösung folgen. Die fehlte hier. Stattdessen nur coole Sprüche ohne Ende. Wer hat denn nun den Killer beauftragt und warum? Was war nachher in der stinkenden Kiste? Keine Erklärung. Deshalb vier Punkte Abzug. Bleiben noch kümmerliche zwei.
Waltraud4.5 
wanjiku4.0 
Weiche_Cloppenhoff2.0So zäh wie das Baugeschehen bei Stuttgart 21; lediglich die Reminiszenz an den legendären Klaus Schwarzkopf (Kommissar Finke) ist mit "Gleisdreieck" gelungen, auch wenn ich nicht glaube, dass die Macher tatsächlich so weit gedacht haben;-)
whues10.0 
wildheart8.5 
windpaul5.0 
wkbb8.0Themen-Abend beim Tatort mit einem ganz heißen Eisen. Schon begrüßenswert, dass sich Niki Stein daran getraut hat. Umsetzung etwas daneben gegangen (warum ist der Autositz von Lefevre blutig ?), auch der Abgang des Drahtziehers war voraus schaubar, den hätte Lannert niemals allein lassen dürfen.
woswasi6.5 
wuestenschlumpf8.5Natürlich reine Fiktion, ;-) aber hat mir gefallen. Kleine inhaltliche Schwächen.
yellow-mellow8.0Hat mir sehr gut gefallen: die Rückblenden, die gekonnte Vermischung diverser Korruptionsaffären und die Glaubwürdigkeit der Geschichte. Leider bleiben einige Verbindungen und Motive im Dunkeln, aber trotzdem gute Umsetzung eines schwierigen Themas.
zrele7.0 
zwokl6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3