Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.11.2020. --> Bis heute wurden 1158 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Feuerteufel

(872, Falke)

Durchschnittliche Bewertung: 6.68731
bei 197 Bewertungen
Standardabweichung 1.62183 und Varianz 2.63035
Median 7.0
Gesamtplatz: 428

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
escfreak10.0 
Trimmel10.0 
peter9.5 
spund19.4Überragender Einstand für Möring. Fein gezeichnete Figur, seh authentisch, glaubwürdig, aus dem Leben, starkes, interessantes Umfeld. Der Fall mit überraschender Wendung. Nur ein klein wenig spannender hätte es noch sein können.
andkra679.2Gute Geschichte im Mittelpunkt - TOP Kommissar...herausragende Kamera...mehr davon
BernieBaer9.0Sehr guter Einstand für Wotan. Zwar nicht spannend, aber sehr gefühlvoll gespielt. Macht Appetit auf mehr.
arnoldbrust9.0 
Benjamin9.0 
geroellheimer9.0 
Miss_Maple9.0 
agatha149.0 
Tatortfan928.8 
schwabenzauber8.6Der Mann macht wirklich Lust auf mehr.... Tolle Einführung von Möhring in HH. Auch Schmidt-Schaller gut..... Story paast auch, obwohl bei Einführung des neuen Teams fast Nebensache. Gut gemacht und weiter so.....
highlandcow8.5 
dakl8.5 
Detti078.5 
terrax1x18.5 
tatortoline8.5Geht DOCH, Hamburg! +++ WWM & Charakter Falke + die Grundstory - Längen im Mittelteil / zu wenig Ermittlungsarbeit - auffällig viele Logikfehler - die Auflösung - Altherren-Freuden (die unsägliche Einführung der Lorenz)
m5312688.5Solider Einstieg
JPCO8.5leicht überfrachteter, aber dennoch hochinteressanter Großstadtthriller in stilisierten Bildern, von einem Hamburg-Kenner inszeniert; der dem Proletariat entflohene, aber immer noch in ihm verwurzelte Kommissar ist eine Paraderolle für Möhring
noti8.5 
berlinballz8.5 
BasCordewener8.5Rauher Tatort: ein Kriminel der kein Moerder sein moechte aber ein Mensch toetet, ein Mann der traurig ist das sine Frau verbrennt aber nicht stirbt und dann nachhilft. Und Falke und Lorenz gibt es ein Team mit Moeglichkeiten
Windpaul8.5 
minodra8.4Bis auf Kleinigkeiten ein sehr gelungener Tatort! Weiter so!
bontepietBO8.2Der mit Abstand beste "Neue" seit langem. Möhring ist Spitze. Die Thematik wurde gut umgesetzt, die Kamera setzte die unterschiedlichen Stimmungen der sich entfremdenden gegensätzlichen Welten der Metropole Hamburg klasse um. Freu mich auf weitere Folgen
drluthe8.2Wotan machts - bester Tatort 2013!
Tatortfriends8.2Sehr guter Einstand. Sympatisches Team das viel für die Zukunft verspricht. Spannende und auch traurige Geschichte.
Trimmels Zipfel8.1Nach 65 Minuten dachte man es ist Schluss - was soll jetzt noch kommen. Überraschende Wendung, aber völlig hanebüchen. Bei solche einem brennenden Auto hätte man niemals die benötigte Zeit gehabt und der Pathologe kann so etwas nicht finden? Guter Einstand!Ich hoffe, dass die Vater-Sohn Beziehung nicht näher behandelt wird.
LAutre08158.0 
RF18.0Sehr guter Einstand mit drei Sympathieträgern und einer etwas zu überraschenden Wendung. Es bleibt viel Raum zur Entfaltung in den weiteren Hamburger Folgen.
kappl8.0 
dizzywhiz8.0 
Karpatjoe8.0Toller Start! Gute Schauspieler, nette Dialoge und ein interessanter Fall. Passt!
ch8.0 
holubicka8.0Sympathisches Ermittlerduo und die Ermittlung ohne Schick Schnack. Die Figur Hauptkommissar Falke kantig, gradliniig, menschlich. Von Wilke Möhring hervorragend gespielt. Die Story mit leicht sozialkritischem Unterton und interessanter Auflösung. Insges
Vinzenz068.0super neues Team in Hamburg, könnte was werden!!
Der Kommissar8.0 
mesju8.0 
Puffelbäcker8.0Guter Ermittler, guter Fall. Endlich mal ein überzeugendes Debut.
Axelino8.0solider überdurchschnittlicher Einstand von Wotan W.M. alias Falke. So kann's von mir aus weitergehn. Und: früher war auch nicht immer alles logisch beim TATORT!
Kreutzer8.0Endlich mal wieder ein guter Einstieg für den Tatort.
Rawito8.0 
Milski8.0 
SophieF8.0 
oekes8.0 
claudia8.0 
Kliso8.0 
blemes8.0Etwas langatmig zwischendurch. Aber ansonsten gute Unterhaltung. Schmidt-Schaller ist eine Bereicherung.
Thomas648.0Gelungener Einstand von WWM und der "Hobbyermittlerin". Ausgerechnet Unruhen in Blankenese, das hatte was. Toll finde ich dass demnächst andernorts im Norden ermittelt werden soll. Langeoog war da hoffentlich nur der Anfang.
oliver00018.0Spannender Fall, gut umgesetzt. Aber warum muss Falke rauchen???
heinz8.0 
MMx8.0 
nat78.0 
usedompinguin8.0Feuriger Start für WWM
Revilonnamfoh7.9Konnte die Erstausstrahlung 2013 nicht sehen, jetzt nachgeholt und der erste war bisher der beste Falke ..
Sonderlink7.8Logiklöcher. Wilke Möhring überzeugt als Kommissar mit Trabantenvorstadt-Vergangenheit.
Der Parkstudent7.8Die Einstandsfolge für Falke ist die einzige gelungene vor "Frohe Ostern, Falke". Das Auto-Abfackelungs-Thema ist auch eine willkommene Abwechslung. Zitat: "Scheisse! Fuck! Scheisse, Mann! Fuck! Fuck! Scheisse, Mann!" (Ruben Schaller, ein Brandstifter, der bemerkt, dass im brennenden Wagen noch jemand drin ist)
donnellan7.7Guter Start und super Geschichte!
AW7.6 
steppolino7.6Guter, aber kein berauschender Einstand. Gute Story gut gefilmt. Aber irgendwie ist WWM zu harmlos, nett und weich. Den Cop nimmt man ihm nicht so recht ab, da gefällt PS-S besser. Aber es ist ja erst der Anfang, darf auf jeden Fall wiederkommen.
Ralf T7.6Ermittler: 8; Ort/Lokation: 6; Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 7
The NewYorker7.6gute Einführung von Falke, gute Musik: Gus Black, Don't fear the reaper, "Das ist doch Hundefutter, Digger" - "Ja was, kann deine Katze lesen?"
Grompmeier7.5 
Hackbraten7.5 
kirsten727.5Story schwach, Kommissar gefällt!
Cluedo7.5Starke Premiere von Thorsten Falke und Katharina Lorenz. Schön gefilmt, Lokalkolorit auf feine Weise eingefangen, tolle Stimmung, prima Dialoge. Einziger Minuspunkt: Kommissar Zufall war zu präsent. Ansonsten darf es gerne so weiter gehen!
Kirk7.5Nicht schlecht für den Anfang, da ist noch potential nach oben
schribbel7.5Guter Einstieg, Team fand ich Klasse, interessanter Fall
uknig227.5Der nächste etwas verhaltensgestörte Kommissar. Aber er passt zur Großstadt, gute Rolle für Möhring. Der Auftakt macht Lust auf mehr, auch wenn es zwischendurch etwas zäh war und die Story auch eher mittelmäßig war.
TOP7.5 
Nik7.5Guter Einstand für Falke, 1000-mal besser als der Schweiger-Murks. Schnörkellos konstruiert, überzeugend und authentisch gespielt. Doch, das könnte einer werden.
Bulldogge7.5 
Harry Klein7.5Der Feuerteufel+Bürgerwehr-Plot scheint wohlbekannt und ist im Detail ziemlich unlogisch. Wotan W. Möhring überzeugt aber in seinem ersten Fall ebenso wie die Inszenierung. Passt schon, Digger!,
smayrhofer7.5 
bello7.5 
Jürgen H.7.5Guter Start für das neue Team! Wenig tam, tam, einfach ein gelungener, unterhaltsamer Krimi. Teilweise etwas überzogen, jedoch durchaus spannend inszeniert. Möhring und Schmidt-Schaller machen Lust auf mehr.
Eichelhäher7.5Guter, sympathischer Einstand des neuen Ermittlers!
Hardtware7.5Glaubwürdiger Kommisar, gute Story, passendes Ende. Gute Handwerksleistung mit Potenzial, solange keine Lovestory draus wird.
Strelnikow7.5Na, also Hamburg, es geht doch! Was für eine angenehme Überraschung nach der Chill-Ballerei – ein wirklich interessantes Ermittler-Duo mit hohem schauspielerischen Potenzial. Allerdings hätte ein wenig Drive dem manchmal etwas trägen Verlauf gut getan.
piwei7.5Auflösung nur im Rückblick offensichtlich, dieser Fall funktioniert auf mehreren Ebenen, der Krach mit dem besten Freund ist aber ziemlich daneben.
tomsen27.5Zwischenzeitlich etwas langatmig. Leider ist es bei Folgen bei welchen der angeblicheTäter gleich zu sehen ist, meistens ein anderer, so das die Spannung etwas abnahm. Ansonsten ein gelungener Einstieg mit Luft nach oben.
Nic2347.5Wotan kann bleiben (Schweiger braucht kein Mensch im Tatort). Aber bitte nicht mehr diese dämlichen Machosprüche
christoph857.5Etwas zu konstruierter und nicht immer logischer Fall aus Hamburg, der aber nie langweilig wird. Falke ist durchaus sympathisch und ohne übertriebene Eigenheiten. Cooler alter Citroen XM!
refereebremen7.5Gelungene Premiere von Kommissar Thorsten Falke: Die Streitereien mit der Juristin nerven zwar, der Fall dennoch authenthisch und spannend erzählt. Die Figuren passen. Abzug gibts für den unrealistischen Tathergang, da der Täter kaum unbeobachtet tötet!
speedo-guido7.5Debüt, das Lust auf mehr macht. Da ist sicherlich noch Potential
Arlemer7.5 
TheFragile7.5Ein guter Einstieg für den neuen Kommissar! Figuren gut gezeichnet, interessante Eigenschaften (Milch Running-Gag). Story überzeugend. Kein Vergleich zu "Mord auf Langeoog"...
Kaius117.5Tolles Team. Falke ist super authentisch. Leider einige Logiklügen (z.B. Täter wird bei dem relativ großen Feuer nicht gesehen) Deshalb nur die 7,5.
Seraphim7.5 
Noah7.5 
krotho7.5Das Thema war gut, die Charaktere der drei Kommissare witzig und authentisch inszeniert, lediglich der Zufall, dass die Frau mit Tabletten intus ausgerechnet in einem Auto sitzt, dass angezündet wird, störte ein wenig. In Hamburg gefällt mir Kommissar Falke wesentlich besser als auf dem Land.
Siegfried Werner7.5 
TatortLK7.5spannend gemacht
Ernesto7.5 
Eichi7.5 
adlatus7.2Ausbaufähig
NorLis7.2 
Pumabu7.2 
dg_7.2 
Titus7.1Sehr angenehmer Kommissar, gern mehr.
hochofen7.0"Ey Digger, was geht?!" Irgendwie wirkt Falke wie eine jüngere Mischung aus Dellwo und Schmimanski. Also nicht sehr originell, aber sympathisch. Für eine taffe Juristin hat die Lorenz zu lange Beine und zu kurze/enge Hosen. Leider war der Täter sooo klar.
Exi7.0Der neue Kommissar weiss zu gefallen, ein echter Rock N`Roller, der wie eine Mischung aus Dellwo und Schimanski wirkt. Der Fall selber und die Aufklärung war aber bestenfalls Durchschnitt und fast nur auf Zufall aufgebaut.
Nachtlicht7.0Tolle Kamera/Regie, spannende Facetten, z. B. Handyvideo/Erpressung/Drohung/Bürgerwehr... interessante Ermittler - leider mehrere Logikfehler (keine Zeugen, schwache Pathologie, Kind nicht bekannt etc.) Trotzdem: gerne mehr!!!
Vosen7.0Team ganz gut, Fall leider etwas lau. Täter war mir irgendwie schon recht früh klar. Noch Luft nach oben!
ARISI7.0 
Sigi7.0Gelungener Einstieg. Endlich mal wieder ein Kommissar ohne ausfallende Macken. Schöne Einführung der Protagonisten und schöne Bilder. Die Ermittlungen an einigen Stellen etwas zufällig und mit Luft nach oben.
tatort-kranken7.0 
InspektorColumbo7.0 
Claudia-Opf7.0 
Andy_720d7.0Ich habe in keinem Bereich außergewöhnliches gesehen. Story - na ja, Bildgestaltung, Farbstich und Musik eher schwach. Die Ermittlerfiguren aber, und das ist ja sehr wichtig: richtig gut und hochinteressant. Drehbücher müssen grundsätzlich besser werden !
silbernase7.0tolles neues Ermittlerteam in eher verquaster Story. Warum eigentlich wird in den letzten Tatorten so wenig ermittelt? hier fangen sie nach rund 45 Minuten erst an
Potus7.0 
wkbb7.0Zunächst eine Enttäuschung, aber ab der Mitte wurde die Premiere des 2. Hamburger Kommissars (warum gibt es eigentlich 2 Ermittler in HH) gut. Die Luft nach oben wird Thorsten Falke nutzen.
Hänschen0077.0 
Tatort-Fan7.0Atmosphärisch dicht und optisch schön in Szene gesetzt, auch die Geschichte hat starke Momente und einige schöne Dialoge zu bieten - dennoch hatte ich mir von Falkes Auftakt ein bisschen mehr erhofft.
diver7.0Ganz nett anzuschauen. Laktoseintolleranz darf man aber nicht haben.
Spürnase7.0Ein Atmosphärisch sehr gelungener Tatort mit bewegender Milieudarstellung und stimmigem Soundtrack. Die Teamfindung ist amüsant und alle Charaktere sind glabuwürdig gezeichnet und dargestellt. Auch des Ermittlers Privatleben wurde gut integriert.
jogi7.0Ganz gut, aber mal wieder zu viel Aufwand betrieben, die Befindlichkeiten der Kommissare dazulegen.
Ralph7.0 
diesberg7.0 
silvio7.0 
Häkchen7.0 
Herr_Bu7.0 
schnellsegler7.0 
Schwatter-Krauser7.0 
wuestenschlumpf7.0Endlich mal ein neuer nicht durchgeknallter Kommissar. Insgesamt aber trotzdem noch ausbaufähig.
Redirkulous7.0Milchbubi Falke deutet Kultpotenzial an, während sein erster Fall trotz Brandstiftung eher lau-warm rüberkommt
Christian7.0Durchschnitt. Hätte mir von dem tollen Schauspieler eben auch mehr Story und irgendwas Besonderes erwartet.
scholli7.0 
Der Hexer7.0 
achim7.0 
holty7.0
wanjiku7.0 
Ganymede7.0solide
fotoharry7.0Mal ein Tatort aus der Unterschicht mit entsprechenden Dialogen, für heute mal gut, hoffe dass dies aber nicht zur Regel wird.
portutti7.0 
achtung_tatort7.0Ein paar extreme Logiklöcher und dieses Scheiß Mitleid für den Brandstifter, aber ansonsten ganz OK
ralfhausschwerte7.0Gutes Debut mit spannender Story. Nur die Auflösung des Falles wirkt leider aufgesetzt und sehr abrupt, die Motive des Mintal nicht glaubhaft. Aber gute Milieuschilderungen. Das Team Schmidt-Schaller und Wilke-Möhring rauft sich gut zusammen. Schade, dass Schmidt-Schaller schon ihren Ausstieg bekannt gegeben hat. Ein großer Lichtblick im Tatort weniger.
hogmanay20087.0 
Franzivo7.0Hat Charakter, gute Momente. Die schrecklichen Typen sehr treffend dargestellt.
Alfons7.0 
Finke7.0 
Dirk7.0 
Sabinho7.0 
Gruch6.9Die vielen Handlungsfehler wurden bereits erwähnt. Das Team bietet aber von Schauspielern u. Charakteren her gutes Ausbaupotential, sofern Falke u. Lorenz nicht zu schnell in die Kiste hüpfen. Würde mich freuen, weiter HH-TOe ohne Rambo sehen zu können.
Nöppes6.8 
jodeldido6.8Einstieg von Falke fehlote die Spannung, nur eine überraschende Wendung kann den Fall noch besser machen. Die Ermittlerin hat nen recht inressanten Po. Das kann man noch besser darstellen. Wenn sie erwürgt wurde, warum werden keine Spuren diesbezüglich gefunden, bei den heutigen Möglichkeiten. Irgendwie fehlte phasenweise das nötige Pfeffer. Trotzdem können die Ermittler mit besserem Fall sicher gut punkten.
inspektorRV6.7 
Jahreszeiten6.7 
Tempelpilger6.7 
Küstengucker6.7Falke schreit mir ein wenig zu oft. Ansonsten durchschnittlicher Tatort. Überraschendes Ende.
brotkobberla6.5Ein doch ganz passabler Einstieg; ich fand den Ton grottenschlecht. Der Fall selber schwackerte dahin. Die Auflösung dann doch recht an den Haaren herbeigezogen. Da schau mer mal, wie sich der entwickelt.
Cer6.5 
grEGOr6.5Noch ein einsamer Wolf mit altem Auto - war aber ok
Joekbs6.5Bei den 6,5 sind mindestens 1,5 Good-Will Punkte für das Team, denn das kann wesentlich mehr als gezeigt. Positive einige Milieustudien, negativ viele logische Fehler und ein richtiger roter Faden war nicht zu erkennen
nordlicht6.5 
dani050216.5endlich mal wieder normale Ermittler ! Steigerungsfähiges Team, gute Charaktere.
yellow-mellow6.5Viel Lokalkolorit, aber leider ist der Fall etwas sehr einfach gestrickt: zu viel Leelauf, zu wenig Spannung.
nieve106.5Durchschnittskost und ein beleidigter, sich aber wild gebärender Kommissar Falke kann auch nicht überzeugender. Einstand mit Brüchen in der Hauptfigur.
ruelei6.5 
Esslevingen6.5Ordentlicher Einstand, aber man hätte doch Spuren an der Leiche finden müssen!
Roter Affe6.5Fall spannend und interessant, Falke ist nicht so mein Fall, aber mit der Partnerin macht es Lust auf mehr.
staz736.5 
gerlitzen6.5Mir zusehr auf den Hauptdarsteller zugeschnitten - wo wie bei seinem Kollegen in HH. Tatort sollte kein Starkino sein
Püppen6.5Falkes Debüt entwickelt sich zum Partner-Profil: Ex-Partner(in), neue Kollegin, geliebte Partnerin („Ich hab' es nur für sie gemacht“), Spiel-Partner (Street-Basketball) und bei passender Gelegenheit erstickte Lebenspartnerin. Die Sache mit dem Kopfgeld gab der Situation den entscheidenden Drive.
alumar6.5 
dibo736.5 
TobiTobsen6.5"Digga, das ist Hundefutter! - Ist doch egal, kann deine Katze lesen oder was?" Erster Fall von Falke, der gerne mal ein kaltes Glas Milch trinkt. Rolle des Thorsten Falke passt gut zu WWM. Nebenhandlung um den Abgang seines Partners Jan, sowie die Einarbeitung von Katharina Lorenz stimmig. Haupthandlung um die verbrannten Autos inkl. Leiche sehr gut, jedoch bei den Ermittlungen etwas zu viel Ghetto-Style. Auflösung/Ende jedoch völlig bescheuert! Warum fand die Rechtsmedizin keine Fingerabdrücke auf der Leiche und damit den Täter?
Waltraud6.5 
Regulator6.5 
horst s6.5 
ahaahaaha6.3Spannend ist es schon, und WWM ist ganz gut, aber anzunehmen, daß einer seelenruhig mitten im Wohnviertel einen Mord begeht neben einem lichterloh brennenden Auto und danach so sicher ist, daß er ungesehen verschwinden kann, ist mir etwas abwegig. Dafür einen Punkt Abzug.
SherlockH6.2Ganz okay, Falke ist mir dennoch ein wenig zu "prolo". [Aufschlüsselung: Story 5/10; Ermittler 4/10; Spannung/Humor 7/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 8/10]
Ticolino6.2Den Fall fand ich ziemlich langweilig, mitunter brutal und nicht immer logisch. Der neue Ermittler war mir jedoch sehr sympathisch.
IlMaestro6.1Sympatischer Ermittler und nette Kollegin, das kann was werden. Gute Einführung, Fall allerdings eher mau. Beim ersten Auftritt des Ehemanns war für mich der Mörder klar. Täterfindung nicht ganz logisch.
zwokl6.0 
os-tatort6.0Das unglaubwürdige Ende hat diesem Tatort 2 Punkte gekostet. Auch Wotan als alleiniger Ermittler hätte mir besser gefallen. Das Team passt nicht so gut zusammen.
DanielFG6.0Story mau (wie kann der auf offener Straße vor 'nem brennenden Auto in Ruhe seine Frau ersticken und keiner kriegt's mit?), zu viel Sozialromantik, mit den Ermittlern muss mehr möglich sein
schaumermal6.0 
flomei6.0 
HSV6.0 
Volker816.0 
stevkern6.0 
jan christou6.0 
zrele6.0 
Kalliope6.0Filmisch gut, Kameraperspektiven gut, Farbgebung mit gel-rot-Stich passt auch. Falke der "Halb-"Punk bietet hier eine solide Vorstellung. Die klischeehafte, stereotype Einführung von Lorenz und Falke wirkt wie schon tausendmal gesehen und auch relativ wirklichkeitstreu - darum nervt es wohl so sehr ;-) Der Fall selbst war leider durchschaubar und Tathergang nach Einführung aller Personen schon erahnbar. Darum Abzug.
magnum5.5Team macht Spass, aber wenig Spannung und ansonsten viel Mittelmaß
MacSpock5.5 
joki5.5Simple Story
ssalchen5.5Schade, der Funken wollte nicht so richtig überspringen beim Debüt der beiden Neuen in Hamburg. Das lag aber in erster Linie am vorhersehbaren Plot. Kommt davon, wenn man als Mörder den Schütz castet, dem man den trauernden Witwer keine Sekunde abnimmt.
Mr.Smuuud5.5Geht so. Das Team scheint ja nett zu sein, aber was sollte der Tick mit der Milch? Die Handlung war doch etwas überzeichnet und nicht sehr realistisch. Aber auf jeden Fall ausbaufähig...
fromlowitz5.5 
Weiche_Cloppenhoff5.5Schauspieler gut, Story nicht so; das Team sollte entwicklungsfähig sein
misterdoogalooga5.5wenns wetter draussen mies ist, dann kann man sich das ansehen ;-) ansonsten nicht gerade die beste Tatort-Kunst
Kpt.Vallow5.5 
Stefan5.5 
Paulchen5.5 
Junior5.5 
Königsberg5.5Ausbaufähig.
Schimanskis Jacke5.5Fahrrad im Wohnzimmer, dafür die Milch im Auto, sein Kind lebt bei der Mutter, dafür hat er eine Freundin im Milieu, und weil er die Trennung vom besten Buddy nicht verkraftet lässt er es an der neuen Kollegin, durchaus aus, mag sie noch so attraktiv sein. So wird man sich in 100 Jahren den Prototyp des coolen Bullen zu Beginn des 21. Jahrhunderts vorstellen. Immerhin hilft WWM über die bisweilen schwache Story hinweg, bei der viele Fragen offen bleiben: Wie kann man eine Person auf dem Beifahrersitz übersehen? Wie kommt frau ohne angekokelte Haare aus einem lichterloh brennenden Fahrzeug? Warum hat die Rechtsmedizin so offensichtlich daneben gelegen?
Reeds5.3Nicht gut, teilweise unlogisch, aber nicht so schlecht wie die weiteren Falke-Tatorte, die ein echter Murks waren. Nach der ersten Folge hätte das direkt noch was werden können. Die Katze hatte allerdings da schon mehr Charme als alle menschlichen Darsteller zusammengenommen.
jdyla5.3 
mecker5.0Anfangs harzig, Lösung ziemlich absud, lausiges Teamwork.
KikiMuschi5.0... zu brutal.
Laser5.0 
wollesb20005.0Unglaubwürdige Tat, brutal die Mordszene am Ende. Stümperhafte Erzählung. Allein der neue Hauptdarsteller ist ein Lichtblick. Hoffentlich schreiben sie Wotan in Zukunft bessere, prickelndere und spannendere Drehbücher.
uwe19715.0Gut das man einmal einen "normalen" Ermittler sieht trotdem sollte die ARD, beim Tatort, mehr auf Qualität als auf Quantität setzen.
Amphitryon5.0Alles schon mal dagewesen...
canjina5.0 
Berger5.0Da hat man auf Teufel komm raus versucht, Akzente zu setzen und dabei völlig überzogen. Ja, liebe Tatortmacher, ich habe nach 85 Minuten auch kappiert, dass Herr Falke gerne Milch aus der Packung trinkt u. einen tollen Klingelton von den Stones hat!
alexo5.0 Der Fall höchstenfalls Durchschnitt. Das neue Ermittlerteam ganz OK
schwyz5.0Dünne vorhersehbare Geschichte; deshalb teilweise mit übermässigem Falke-Privatkram. Die Ermittler finden gar stereotypisch zueinander und verweigern zu Beginn jegliche Ermittlungsarbeit. Ein äusserst mässiges Debüt - so ist der Falke nicht mein Fall...
mangomare5.0Der Tatort war dröge und WWM gefällt mir als Kommissar überhaupt nicht. Der Sepia-Filter während des gesamten Films war zuviel.
mathes5.0 
Inkasso-Heinzi5.0Na ja, hatte ich mir echt mehr von versprochen. Zu viel privates Gedöns, zu wenig Spannung.
Mitsurugi5.0 
Kuhbauer5.0Da versucht man verzweifelt einen auf Actionkino zu machen. Leute, lasst es, das können andere besser.
59to14.9 
jaki4.5guter Fall, aber etwas gar zäh umgesetzt
lightmayr4.5Da waren mir viel zu viele Zufälle drin.
l.paranoid4.5 
Kirillow4.4 
Latinum4.0 
Vogelic4.0Kommissar Falke gefällt,Assistentin eher nicht so,der Fall eher schwach.
Bohne4.0Worin bestand jetzt die Ermittlungsleistung? Das war kein Howcatchem, sondern einfach nur ein Actionfilm. Zudem sehr unsympathisch, dieser Kommissar. Wie soll man sich auf den freuen?
woswasi4.0der nächste fehlstart eines neuen teams. story unkreativ und kein klischee ausgelassen. sehe leider auch kein potential für steigerung.
overbeck4.0 
Professor Tatort4.0Auch wenn der Täter zunächst feststand, zunächst ganz spannend. Aber ließ dann noch stärker nach: Dass der Ehemann etwas mit der Sache zu tun haben muss, wurde zunehmend klar. Aber wieso hat er dann ein Kopfgeld ausgesetzt. Zweiter Logikfehler: Tod durch Ersticken oder durch Rauchvergiftung kann jeder Gerichtsmediziner erkennen, nicht nur Prof. Boerne. Zum Schluss zunehmend zäh.
TSL3.0Hanebüchene Geschichte und Ermittler, die fast mehr mit sich selbst als mit dem Fall beschäftigt sind. Während das Auto öffentlich abfackelt, bringt der Mann in aller Ruhe seine Frau um? Wer segnet solche Drehbücher ab?
Schlaumeier3.0 
austin2.0Was für ein schlechter Einstand: Die Milchwerbung geht gar nicht genauso wie die blasse Hospitantin und ganz schlimm der Gutmensch Kollege Katz....dazu noch Logikfehler - durchgefallen!
Thiel-Hamburg2.0Krimitechnisch ein Debakel! Inzenierung, Plot, Mörder u. Motiv waren wie aus den Neunziger-Jahren entsprungen u, auf billigste Art durchschaubar. WWM als unterbelichteter Milchbu(bi)lle -na toll! (obw. viell. realitätsnah) Abzug für Zeugeneinschüchterung!
Tracy2.0Ein sehr bescheidener Einstand, der genauso farblos war, wie die LKA-Kollegin...
walter8002.0 
whues1.5 
Mdoerrie0.5 
Marginalie0.0 
TasseKaffee0.0Nebenhandlung mit dem Freund mit dem Bart auch nicht so toll
balou0.0Unglaublich schwachsinnige Premiere eines nuschelnden Ermittlers. Man kann auch für dieses Machwerk nur den Nachfolgefall (Nr. 887) zitieren: "Falke, ich find´ Dich scheiße!


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3