Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.11.2020. --> Bis heute wurden 1158 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Es ist böse

(836, Steier)

Durchschnittliche Bewertung: 7.22121
bei 198 Bewertungen
Standardabweichung 1.81204 und Varianz 3.28349
Median 7.5
Gesamtplatz: 193

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
JPCO10.0die aktuelle Referenzgröße im deutschen Fernsehkrimi ist der Tatort aus Frankfurt; was Kraume, Kornatz und die durch die Bank fantastischen Akteure hier geschaffen haben, verdient das Prädikat "Meisterwerk"; radikal, abgründig, auch technisch brillant
peter10.0Ganz großartig. Unheimlich dramatisch und beklemmend für einen Tatort. Ausgezeichnete Schauspielerleistungen, vor allem auch der Gäste. Kameraführung ist Top.
geroellheimer10.0 
Bobbel10.0 
oekes10.0 
oliver000110.0Das geht einem echt unter die Haut!
Trimmel10.0 
DerHarry10.0Der erste Tatort, den ich bewusst ein zweites Mal sehen wollte. Gehört in meine persönliche Top 10.
Sonderlink9.8Nihilistisches und abgründiges Sozialdrama. Einer der härtesten Tatorte überhaupt. Kurze Einstellungen verkommender Gebäude spiegeln den psychischen Verfall der Charaktere. "Püppi" Mey trotz Tinnitus gewohnt tough. Da es wirklich außergewöhnlich böse ist, geht es nach der 2.Wdh. nochmal 0,2 nach oben.
Schimanskis Jacke9.8Eine Mischung aus „Schweigen der Lämmer“ und „Totmacher“ am Main. Und hinter diesen Meisterwerken braucht sich dieser aus dem TO-Allerlei herausragende Fall nicht zu verstecken. Eine fast schon unerträgliche Spannung, brutale Bilder und der Verzicht auf allzu unnötige Nebenstränge, dazu noch eine Musik, die an die Nerven geht zeichnen diesen Thriller aus. Dazu endlich mal ein Privatleben der Ermittler mit Abwechslung und Pfiff. Steier beherbergt einen durch ihn unschuldig Verdächtigten und mittlerweile desozialisierten Mann auf, der ihm die Haare schneidet und Mey geht der Fall unter die Haut, weil sie selbst mal Gewaltopfer war. Überhaupt ist jede Rolle hier interessant und spannend dargestellt. Das einzig Unglaubhafte ist, dass sich Psychiatrie und Polizei bei einer solchen Diagnose nicht früher abstimmen. Aber so bekommen wir wenigstens noch einen Kurzauftritt des durch Marc Bischoff großartig dargestellten Ritter.
andkra679.5Schlichtweg gut !
arnoldbrust9.5 
piwei9.5Einige Lücken (Eggers' Wohnungstür, plötzliche Täterfindung) und die nutzlosen Totalen auf F/Main tun einer grandios inszenierten, spannenden Geschichte mit überragenden Schauspielern keinen Abbruch.
heinz9.5 
Tatortfan929.5 
wildheart9.5 
Mdoerrie9.5 
alumar9.5 
ralfhausschwerte9.5Klasse Krimi. Unglaublich intensiv gespielt und dich inszeniert
Kirsten729.5 
Rawito9.2 
hunter19599.2Ganz starke Folge. Sehr gute Schauspieler, grossartige Kameraführung, guter Soundtrack!
terrax1x19.0 
os-tatort9.0 
Kirillow9.0 
Latinum9.0 
TheFragile9.0Schockierend und mitreißend. Kommissare mit Profil, stark gespielt von allen Beteiligten. Starke Bilder und Effekte (Ton).
Kreutzer9.0 
RF19.0Brutal, erschütternd, spannend. Abzug für Frau Mey, die sich teilweise wie eine Revolverheldin im Wilden Westen aufführt.
diver9.0Super gespielt, vor allem von Bischoff. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute
Christian9.0Starke Folge.
l.paranoid9.0 
BernieBaer9.0 
mauerblume9.0 
dibo739.0Spannender und fesselnder Tatort aus Hessen. Etwas komisch war die Versetzung von Mey zum KDD und zurück. Zu viel Blut in der Folge für meinen Geschmack, aber die Folge basiert auf einer wahren Geschichte.
Kaius119.0 
Miss_Maple9.0 
Kuhbauer9.0 
Mitsurugi9.0 
Ganymede9.0 
sakulan9.0Krol & Kunzendorf überragend. Fesselnd und spannend. Ein Highlight unter den TO
agatha149.0 
ahaahaaha9.0Eine Rarität, Steier und Mey einmal mit vertauschten Rollen: sie die Getriebene und Zerrissene, die zehn Jahre älter als in anderen Folgen aussieht, er der Unaufgeregte und Nüchterne. Eine starke Story, großartig in Szene gesetzt mit hervorragenden Leistungen auch in anderen Rollen: Seidel, Förster, Ritter. Leider ist der Fall für den Zuschauer schon nach 15 Minuten gelöst und es kommt zu keinen Überraschungen mehr. Außerdem bleibt die ermittlungstechnische Frage wie konnte es sein, daß Ritter nach seinem Verhör nicht observiert wurde und so noch einen vierten Mord ungestört begehen konnte. Unklar ist auch, welche Bedeutung die Figur von Rusnak fürs Ganze hatte, die doch ziemlich lange im Vordergrund stand und einen so dramatischen Abgang hatte. Auch erschließt sich mir nicht, was Ritter daran so wichtig war, wo die Sprache sitzt. Aber trotz diesen kleinen Schönheitsfehlern ein Ausnahme-Tatort.
Titus8.9Dieses Team setzt gegenwärtig Maßstäbe. Mögen Sie uns noch lange erhalten bleiben.
Milski8.8 
Amphitryon8.8Das derzeit wohl beste Team. Dicht, intelligent und stark gespielt. Warum kann der Tatort nicht ofter so sein?
Nöppes8.8 
The NewYorker8.8in jeder Hinsicht starker TO
dani050218.7Thriller!!!! Richtig gut, kein Vergleich zu den früheren Frankfurtern. Kroll wird auch immer stärker. Viel Spannung, kleiner Hänger in der Mitte (Versetzung war überflüssig). Dazu noch eine reale Story, Bitte mehr davon,
donnellan8.6Der Tatort kann den Frankfurter namensverwandten Tatorten "Das Böse" und "Weil sie böse sind" nicht das Wasser reichen, ist dennoch ein großer.
austin8.6BÖSE spannend, auch wenn man die Lösung rasch ahnt.
Harry Klein8.5Prostituiertenserienmord in Frankfurt. Krol & Kunzendorf glänzen in einem intensiven Thriller, mehr grausig als spannend. Nur auf den Degeto-Schmunzel-Gag am Schluss kann man leider auch hier nicht mehr verzichten.
ch8.5 
MacSpock8.5 
schaumermal8.5 
Redirkulous8.5"One-(Wo)man-Show" mit einer entfesselten Mey, die den Nervenkitzel zusammen mit den starken Nebenrollen in die Höhe treibt
escfreak8.5 
hitchi8.5Ein weiterer Volltreffer aus Frankfurt. Sicher kein Mainstream-Fall aber packend gespielt und grandios inszeniert. Schade das das Ende des Teams schon in Sicht ist
jan christou8.5 
Christoph Radtke8.5 
Noah8.5 
joestrahl8.5sehr gut gemachter, spannender Krimi - Story, filmische Umsetzung, Cast - da stimmt (fast) alles
jodeldido8.4Die Musik und die Schnitte daszwischen sind nicht fördernd, Krol und Kunzenberger überzeugen, dennoch war es kein Highlight.
Tempelpilger8.3 
Alfons8.3 
tomsen28.2Gut gemachter Tatort. Spannend. Sympathische Ermittler.
Der Parkstudent8.1Durchaus spannende Darstellung einer Mordserie. Was will man da noch? Zitat: "Ich fick' so gerne Nutten, weisst Du?" (Makus Förster)
achim8.0 
kappl8.0ganz ordentlich!
dakl8.0 
Andy_720d8.0Sorgfältige, hochklassige Szenen-Details. Überragendes Gesamt-Team, gute Musik, tolle Kamera. Gut gespielt (sogar auch von Bohm), aber irgendetwas fehlt zur Höchstwertung.
uknig228.0Schockierende Bilder, düstere Geschichte, spannend und atmosphärisch ganz stark. Nur von allen etwas viel.
ARISI8.0 
holubicka8.0Spektakuläre Prostituiertenmorde mit brutalen Bildern. Etwas konfuse Ermittlung mit einer gewissen Spannung. Interessant die Konfrontation und das Durchsetzungsvermögen von Conny Mey.
mesju8.0 
Exi8.0Verstörender Thriller mit viel Gespür für Stimmungen, Details und Locations inszeniert. Der Hauptaugenmerk lag dabei deutlich mehr auf Mey. Leider ein paar Längen zwischendurch und eine etwas gar abrupte Fallauflösung.
Vogelic8.0Spannender Fall,nur die Cowboystiefel regen mich auf der Kommissarin.
Grompmeier8.0 
speedo-guido8.0Mey und Steier machen einfach Spaß. 3 Extra-Punkte gibt's für Marc Bischoff
highlandcow8.0 
bello8.0 
Herr_Bu8.0 
Puffelbäcker8.0Drastisch und gut.
noti8.0 
Stefan8.0 
Tatort-Fan8.0Grausamer und fesselnder Fall, abseits der ansonsten üblichen TATORT-Dramaturgie erzählt.
Bohne8.0Etwas weniger Blut wäre mehr gewsesen.
Siegfried Werner8.0 
Kpt.Vallow8.0 
Nic2348.0 
overbeck8.0 
Der Hexer8.0 
Detti078.0 
McFuchsto8.0Sehr guter Tatort aus Frankfurt!
königsberg8.0 
MMx8.0 
falcons818.0 
Ernesto8.0 
MKMK8.0 
Dirk8.0 
1-2-Polizei8.0 
balou8.0Knallhart und nur äußerst schwer erträglich. Kunzendorf und Krol, aber auch Marc Bischoff spielen phantastisch. Die Auflösung des Falles mittels eines Strafzettels ist aber richtig armselig und passt überhaupt nicht zu diesem ansonsten hervorragenden Tatort.
holty8.0Tiefe Einblicke in die untiefen menschlichen Verhaltens. Nicht immer logisch, aber spannend.
Schlaumeier8.0 
minodra7.8Kunzendorf nervt! Ansonsten ein passabler Krimi mit abendfüllender Spannung!
SherlockH7.8Filmisch sehr gut, von der Story her nicht so gut wie die vorigen Frankfurter. Viel zu viel Conny Mey und viel zu wenig Steier, das gibt auch Abzüge. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 6/10; Spannung 9/10; Ermittler 7/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 9/10)
achtung_tatort7.8Marc Bischoff spielt herausragend.
Gruch7.8Schwierig zu bewerten, denn einerseits war es spannend. Und dabei spielte der Trick, mit Uwe Bohm einen Charakter zu besetzen, der sehr verdächtig, aber dann doch nicht der Täter ist, eine große Rolle. Andererseits traue ich dem Täter einfach nicht soviel Umsicht zu. Und kann man in Folie eingewickelt überhaupt autofahren? Ich vermute mal, daß sie entweder reißt oder sich trotz Adhäsion verschiebt, in beiden Fällen hätte es wohl Spuren gegeben. Weil ich wahrscheinlich darunter auch sehr schwitzen werde, probiere ich es nicht aus.
NorLis7.7 
misterdoogalooga7.7gut
Revilonnamfoh7.6 
dg_7.6 
Vosen7.5 
nieve107.5Atmosphärisch dicht. U. Bohm wieder stark, wenn auch in Rolle eines Opfers. Ermittlungen haben aber dennoch Längen und auch ein paar Lücken.
adlatus7.5 
spund17.5So ist es, wenn uns die Programmhefte im Vorfeld auf einen "Meilenstein in der Tatort-Geschichte" vorbereiten. Zu hohe Erwartungshaltung und leichte Enttäuschung. Zwar überragende schauspielerische Leistungen (beide Ermittler, Täter), aber dünne Story.
gerlitzen7.5Tolles Team, gute Dialoge, spannend wars auch, Tatort at its best
HSV7.5 
Celtic_Dragon7.5Frankfurt düster... das kommt an Dellwo/Sänger ran
Nik7.5Abgründiger Hessen-Tatort in bester Dellwo-Sänger-Tradition. Stark gespielt, optisch und auch musikalisch gut umgesetzt.
magnum7.5Der Psychopat wird sehr gut gespielt, ansonsten auch gut geschauspielert, auch ansonsten ganz sehenswert
silbernase7.5 
Cluedo7.5Ein Tatort, der aus den 90 Minuten fast das Maximum rausholt. Starke atmosphärische Verdichtung, einige krude Tatverdächtige und hervorragende Ermittler. Schön auch die Kamera und der Soundtrack. Alles in allem: Sehr guter Krimi.
Karpatjoe7.5Spannend, viele Wendungen, ein paar Ungereimtheiten
Bulldogge7.5 
schlegel7.5durchgehend spannend, gut gespielt. zuviel Mey, zuviel nebenhandlung.
portutti7.5 
Waltraud7.5 
LariFari7.5zwischenzeitlich einige Längen aufweisend, so wird dieser Tatort zum Ende hin doch noch intensiv und spannend.
clubmed7.5 
Windpaul7.5 
Regulator7.5 
Eichi7.5Psychophat bringt 4 Prostituierte bestialisch um, andere Männer geraten in Verdacht, Conny stösst an ihre Grenzen
Sabinho7.5 
Laser7.4 
Joekbs7.4Gutes Thema, schauspielerrisch auch recht gut, aber das Drehbuch war einfach zu zäh und künstlich
inspektorRV7.3 
tatortoline7.3 
silvio7.2 
Eichelhäher7.2 
TobiTobsen7.2Der dritte Fall von Steier & May, nach einer wahren Begebenheit. Eine Prostituierte wird brutal ermordet, von Art her gibt es Parallelen zu einem älteren Fall in Offenbach...sehr spannender, intensiver, heftiger & krasser Plot, der allerdings dann etwas abdriftet und zur Privatsache von Conny May wird (kurzer Wechsel zum KDD/Häusliche Gewalt)... Gut besetzt und stark gespielt von Lisa Wagner, Uwe Bohm und vor allem Marc Bischoff als Serientäter! Wie gewohnt starke Vorstellung von Steier und May, die diesmal noch von Seidel unterstützt wird.
Pumabu7.2 
steppolino7.1Nicht schlecht, aber ein deutlicher Rückschritt. Wirrer Fall, viel zu viel Polizeiinternes. Krol hat eigentlich nur eine Nebenrolle und Kunzendorf ist lang nicht so besonders und umwerfend, wie die ersten beiden Male. Sehr gut: Täter, Kamera, Musik.
zwokl7.0Täter leider zu schnell klar und etwas zu viel Mey.
grEGOr7.0 
flomei7.0 
yellow-mellow7.0Zu Anfang noch toll, verliert sich die Handlung im Laufe der Zeit immer mehr in Details. Von der Grundidee her aber ein sehr guter Tatort und die Ermittler gefallen mir auch sehr.
refereebremen7.0Überraschende und spannende Frankfurter Folge mit frischen Dialogen gespickt. Steiers Coming-Out cool! Allerdings wird einiges "überbrückt" und anderes (Suizid und Pressefotograf) nicht aufgeklärt. Dennoch eine sehenswerte Folge am Rand zum Thriller! 7,0
Der Kommissar7.0 
mathes7.0 
nordlicht7.0 
claudia7.0 
schribbel7.0 
Tracy7.0 
Schwatter-Krauser7.0 
diesberg7.0 
Berger7.0 
wanjiku7.0 
TSL7.0 Stellenweise zu brutale Szenen für einen Tatort, jedoch in allen Belangen hervorragend umgesetzte Story.
berlinballz7.0 
Püppen7.0 
Ralf T7.0211) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 4; Spannung: 8; Humor: 6
Junior7.0 
Harryswagen7.0 
Maltinho7.0Ein Steier in Hochform, wenn auch diesmal nur im Hintergrund. Fall ist ein bißchen weit hergeholt und das ganze Drumherum um Frau May nervt.
zrele7.0 
Linus97.0Steier kaum zu sehen. Mey zu emotional. Ansonsten war der Fall ganz gut. Wenn auch ziemlich skurril.
Kalliope6.8Blutig, Brutal, Spannend: "Postmortaler Kehlkopfschnitt" Spannung, tw. plumpe Fahndung, musikalische Untermalung gut. Pluspunkte für Kamera. Auch für Nebenstory mit Ermittlerin die sich etablieren muss.
Esslevingen6.6lange nicht so gut wie in vielen Vorberichten avisiert
Hänschen0076.5 
redrider6.5Trotz guter Ansätze (Musik, Kamera) wieder nur Durchschnitt...hoffentlich bringt der Postbote bald die dritte Staffel von "the Wire"...Apropos: Könnten sich die Tatortmacher nicht mal was von unseren amerikanischen Freunden abschauen?
Sigi6.5Der Film hat durchaus seine starken Momente. Insbesondere, weil die z.T. beklemmende Ermittlungsarbeit im Vordergrund stand. Insgesamt fand ich den Tatort aber etwas unrund. M.E. die bislang schlechteste Folge des Ermittlerduos.
ssalchen6.5Bohm nicht der Mörder - dafür muss es schon mal einen Extrapunkt geben. Sosnt wars leider etwas mau, wenn auch gut gemacht mit interessantem Schnitt. Kommissare überzeugend.
smayrhofer6.5 
brotkobberla6.5Naja - etwas düster kam der Tatort daher. War aber halbwegs sehenswert.
staz736.5 
Scholli6.5 
christoph856.5Tolles, erfrischendes Ermittlerduo, in der Story gute Ansätze, aber auch einige Ungereimtheiten. Was wird aus dem Reporter?
wuestenschlumpf6.5War mir ein bisschen zu strange.
hogmanay20086.5 
ruelei6.5 
malzbier596.5Für mich nicht die beste Folge des Frankfurter Teams. Kollegin Mey spielte sich zu Lasten von Steier hier zu sehr in den Vordergrund. Die brutalen Nahaufnahmen der Mordopfer sollten wohl besonders realistisch wirken, erinnerten aber mehr an einschlägige US-Produktionen. Zudem gab es einige Längen und Ungereimtheiten und die rechtlich sichere Ermittlung des Täters war eher dem Zufall geschuldet. Der Suizid des windigen Reporters wirkte zudem recht aufgesetzt. Gefallen hatte mir Bohm in seiner Rolle.
Küstengucker6.4Nichts ganzes und nichts halbes. Diese ständigen Rückblicke von Mey nerven. Diese persönliche Betroffenheit.
AW6.3 
Weiche_Cloppenhoff6.3Ganz gut, teilweise etwas überzogen.
Reeds6.3 
InspektorColumbo6.0 
Axelino6.0 
woswasi6.0eigentlich sehr gut, wurde aber trotzdem nicht warm damit.
TOP6.0 
kgm6.0Blutüberströmte Mordopfer und ein Serienmörder alleine reichen leider nicht für einen guten Tatort. Etwas Spannung und eine weniger nervöse Kameraführung wäre z. B. vorteilhaft gewesen...
schnellsegler6.0 
tatort-kranken6.0 
Volker816.0 
jdyla6.0 
Seraphim6.0 
bontepietBO5.8Ein wenig zu böse. May war klasse, Schnitt und Musik haben auch gepasst. Nach anfänglicher Spannung flachte dieser TO aber doch sehr ab. Die Kunstpauesen gegen Ende waren nicht irgendeinem psychologischen Effekt geschuldet, sondern sollten wohl die 90 Minuten füllen. Täterermittlung blieb völlig unklar. Plötzlich war er überführt...
schwabenzauber5.7Eigentlich gute Geschichte aber total verhunzt durch eine miese Regie und nervigen, unnötigen Nebenkriegsschauplätzen. Was soll Kollege Seidel? Wir wollen mehr Steier. Nach zwei tollen Stücken zum Auftakt für mich nun ein krasser Absturz für Steier/Mey.
joki5.5 
hochofen5.5Schade. DDas hat man von der Überambition, möglichst authentisch und wirklichkeitsnah sein zu wollen: die pure Langeweile
fromlowitz5.5 
walter8005.5 
Benjamin5.5Starker Beginn, zwischendrin den Faden verloren und ein absehbares und langweiliges Ende, aus diesem Grund nur eine durchschnittliche Bewertung
Finke5.5 
Spürnase5.3Detailreich geschilderte Ermittlungen und viele schöne Aufnahmen vom Ambiente sind die Stärken dieses Tatorts. Der eigensinnige Charakter von Frau Mey wirkt nach wie vor störend. Und dem Fall geht nach ca. 60 Minuten die Luft aus.
Trimmels Zipfel5.3Die Auflösung ist etwas weit hergeholt. Der Mime passte aber perfekt zur Figur des "Bösen".
lightmayr5.0Bisher der schwächste Fall der beiden. Teilweise packend, aber zu einem anderen Teil auch langatmig - besonders in der letzten halben Stunde. Die Szene mit Thomas Huber kam mir zudem völlig überflüssig vor.
Vinzenz065.0sehr düster
Cer5.0 
uwe19715.0Schade das das Duo Mey/Steier an die gute erste Folge bis jetzt nicht anknüpfen konnte.
schwyz5.0Unausgegorenes Flickwerk mit dünnem Hauptplot. Zu starke Fokussierung auf Mey, der Täter bleibt dafür praktisch profillos. Gute Continuity mit Seidel. Die Tatrekonstruktionen von Steier/Mey dürfen bleiben, aber sonst ist noch viel Luft nach oben.
kringlebros5.0Der Fall eigentlich ganz interessant, auch die Weiterentwicklung von Mey. Die Story ist aber im letzten Drittel sehr langatmig. Die Weise, auf die der Taeter ueberfuehrt wird, ist unbefriedigend.
usedompinguin5.0Überladen
Strelnikow4.5Ein ungewöhnlich schwacher Król, eine völlig überdrehte Kunzendorf – das alles garniert mit einer blutrünstigen Mordserie eines Psychopaten: kein Ersatz für das vorherige Ermittlerteam. Die große Andrea Sawatzki ist sowieso unersetzlich.
fotoharry4.0Schmarrn! Etwas zuviel Tamtam (Rückblenden, Musik, Kleidung der Fr Mey). Zuviele offene Fragen: warum knallt der Typ sich in der Gartenlaube ab, wenn Chef bestimmt wer ermittelt, kann EINE sich das Zepter schnappen??)
alexo4.0 
häkchen4.0 
whues4.0 
Thomas644.0Toller (und mal nüchterner) Übervater Steier-Krol konnte es nicht retten. Mey-Kunzendorf mit zu viel optischem Anteil, so dass es gar keinen Fall an sich mehr gab. Lösung des Falls allenfalls zufällig.
Ticolino3.7Etwas viel Mey und wenig Steier: die Ermittler scheinen sich auch charakterlich geändert zu haben. Auch der Fall eher konfus und phasenweise schwer nachvollziehbar; für mich bislang die schwächste Folge des neuen Frankfurter Teams.
Roter Affe3.5Hat mich nicht überzeugt. Förster hat plötzlich Kinder, wieso kommt Täter in KH?
Ralph3.5 
Nachtlicht3.5Nina = super, Krol zu blass und der dritte Kollege ordnet sich "einfach" unter? Nein! Wenn man die Folie auf dem Weg zum Tatort schon unter der Kleidung trägt, ist die doch auch mit DNA verunreinigt, oder??? Schwach!
Inkasso-Heinzi3.5Guter Anfang, aber das Drehbuch offenbarte dann nur noch Ungereimtheiten und gepflegte Langeweile, verpackt in wirren Bildern.
Jürgen H.3.5Irgendwie eine abstruse Geschichte mit einem Täter, der letztlich überhaupt keine Rolle spielt. Joachim Krol wäre ein besseres Drehbuch zu wünschen. Der Roman ist hoffentlich besser.
DanielFG3.5Gute Schauspieler, aber die Story? Plötzlich ist der Täter im Vernehmungsraum, dann wieder weg - wird aber nicht mal beschattet - dann taucht er in einer Klinik(?) einfach so wieder auf??? dazu viele Kamera- und Tonmätzchen
wkbb3.5Nicht sehr sympatisch, Steier und Mey. Dazu nicht zu ertragende Vorbehalte gegen den Kollegen Seidel. Und Langeweile.
Kirk3.0Schade um die guten Schauspieler
Hackbraten3.0Ein Krimi lebt häufig vom Kampf der Guten gegen die Bösen. In diesem Film fehlten mir die Guten.
dizzywhiz2.5 
Thiel-Hamburg2.0Keine Spannung, kaum Sozialkritik, stattdessen mal wieder ein von psychopathischer Serientäter.Gähn! Darauf hat Frankfurt gewartet...
jogi2.0 
Paulchen1.5 
IlMaestro1.0 
nat71.0Schlecht. Keine Story, kompensiert durch Brutalität. Vorhersehbar.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3