Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 05.04.2020. --> Bis heute wurden 1139 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Mauerpark

(815, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 5.91401
bei 207 Bewertungen
Standardabweichung 1.72561 und Varianz 2.97773
Median 6.0
Gesamtplatz: 805

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim5.0 
achtung_tatort7.9Zum Schluss etwas überambitioniert und Schwächen beim Versagen den Wohnwagen zu öffnen. Insgesamt aber spannend, phantastische Locations und tolle Schauspieler.
adlatus5.5 
agatha146.0 
alexo3.0Ein überraschendes Ende konnte eine 0,0 Punktewertung verhindern.
Alfons6.0 
alumar6.5 
amnesix8.5 
Amphitryon8.0Anspruchsvolle Unterhaltung, nicht zuletzt wegen der auffällig guten Darsteller und der intensiven Bilder Warum gelingen solche Tatorte nicht öfter?
andkra677.6Irgendwie interessant, irgendwie konsequent düster, aber Charakterzeichnungen und das Auftreten der Ermittler zu oberflächlich...insgesamt etwas Potenzial verschenkt,,,
Andy_720d7.8Sehr sorgfältiges, fein gefilmtes Dualium (West - Ost, Grau - Sonne, Großer - Kleiner, K (Aussitzen) - S (Wegsperren), Denken - Lächeln. Gut gespielt. Zweifache Verbeugung.
ARISI7.5 
arnoldbrust9.5 
Aussie7.0und was sollte die Nebengeschichte mit dem Kindermörder?
axelino6.5 
balou4.0Wie der Vater, so der Sohn: Robert Gwisdek stolpert genauso wirr durch diesen Tatort, wie einst sein Vater durch den schlechtesten Tatort aller Zeiten (Nr. 390 "Ein Hauch von Hollywood"). Eigentlich mit Rafinesse aufgebaut, wird dieser Fall vor seiner durchaus überzeugenden Auflösung leider weitestgehend totgequatscht, so dass man ständig versucht ist, vorzeitig abzuschalten. Daher unter dem Durchschnitt.
batic6.0 
Benjamin3.0 
Berger6.0 
BernieBaer4.0War mir einfach zu wirr.
blemes6.0 
Bohne9.0Die Geschichte hat mich sehr gefesselt. Zwillingsfälle sind immer klasse.
bontepietBO6.0Sehr behäbiger Beginn, Story komplex und schwer zu verfolgen. Dann steigerten sich Fall und Spannung. Schlussszenen etwas übertrieben und unglaubwürdig (kein SEK, Ritter und Stark offensichtlich weit weg positioniert).
brotkobberla6.0Etwas verwirrter Fall aus Berlin. Die Figuren strahlen nicht unbedingt eine Glaubwürdigkeit aus. Die Kommissare blieben blass und langweilig. Auch der Fall selbst mit den Verstrickungen in die DDR nicht so gut rübergekommen.
Bulldogge4.5 
canjina7.5 
Cer6.0 
Christian7.5Etwas wirr, aber Thema spannend, gute Kamera. Anfang sehr gelungen.
claudia3.0 
Cluedo5.5Herrlich obskure Stimmung, doch die verworrene Personenkonstellation und der überfrachtete Plot verhinderten, dass aus "Mauerpark" ein richtig guter Tatort wurde. Wirkte manches Mal wie David Lynch für den deutschen Michel. Abgefahrene Durchschnittskost!
dakl7.5 
dani050216.9ganz gute Abendunterhaltung.
DanielFG4.5Trotz der vielen Schicksalsschläge läßt einen der Fall irgendwie kalt, vielleicht einfach zu dick aufgetragen
dennster19816.8 
Der Kommissar5.5 
Der Parkstudent2.9Einer der Tiefpunkte der Ritter und Stark-Reihe. Unspannender geht es kaum.
Detti078.0 
dg_3.5 
dibo736.5Schwere Tatort-Kost aus Berlin mit einem überraschenden Finale.
diesberg4.5 
Dippie6.5 
Dirk5.0 
diver8.0Eigentlich toller Tatort mit einer Hand voll kleinerer Schwächen, insgesamt aber tolle Sonntag-Abend-Unterhaltung
dizzywhiz4.0 
dommel3.6Gute Thematik mit der fingierten Entführung vor über 20 Jahren. Aber viel zu kompliziert, zu viele Personen wodurch man der Handlung nicht immer folgen konnte.
donnellan5.5Ein wenig durcheinander. Fängt bärenstark an, wird dann ein wenig langweilig und am Ende ein wenig absurd. Insgesamt Mittelmaß, da wäre zum Zehnjährigen mehr drin gewesen.
Eichelhäher7.0 
Eichi5.5 
Elkjaer5.5 
Erdgenasi7.0Nimmt nur sehr langsam fahrt auf, wird dann aber zum Schluss um so besser. Guter, spannender Krimi, der aber Geduld erfordert.
Ernesto6.5 
escfreak6.0 
Esslevingen4.0teilweise wirr, aber vor allem zäh
Exi8.0Ein düsterer fast depressiv wirkender Berliner Tatort mit origineller Story (wenn auch mit Logiklücken). Abzug gibt`s für den etwas dämlichen Einsatz am Schluss (kein SEK, Ermittler anscheinend hunderte Meter weit weg positioniert).
falcons817.5 
Finke7.0 
flomei7.0 
fotoharry4.0Wirre Geschichte, nicht so überzeugend
fromlowitz2.5 
Ganymede5.0 
geroellheimer7.0 
grEGOr8.0Tolle Geschichte aber ein paar Handlungsfaeden zu viel um letztlich die Aufloesung noch zu verstehen
Grompmeier7.0 
Gruch6.8Verehrter groucho: Vielleicht werden TOe bei denen man mitdenken muß ja verrissen weil wir mitgedacht haben? Ich habe keinen Zwillingsbruder, kann mich daher nicht wirklich in deren Gefühlswelt einfühlen. Die Zwillingen in meinem Bekanntenkreis haben sich über Neffen gefreut. Daher habe ich Zweifel an der Ausgangssituation. Wie schon jogi anmerkte: Die Fahrtdauer nach Gotha paßt nicht zum Alibi. Und die Schlußszene war wirklich schlecht vorbereitet.
Hackbraten6.5 
häkchen5.0 
Harry Klein6.0Überkompliziert gestrickte Story um eine Baby-Entführung, Sicherheitsverwahrung u.v.a.m., bei der viele der Handlungsstränge am Ende unverständlich und/oder unlogisch bleiben. Das winterliche Berlin und die Schaupieler gefallen durchaus.
Herr_Bu7.0Recht ordentliche Folge, auch wenn es ein paar kleinere Logiklöcher gab
highlandcow6.5 
hjkmans6.0 
hoefi744.5Story nicht wirklich glaubwürdig.
hogmanay20085.5 
holty4.0Surreal wirrer Schuld und Sühne Mix. Zog sich zT wie Kaugummi. Ermittler weitgehend blaß.
holubicka3.0Undurchsichtige Story. Unspannend, düstere Atmosphäre. Die Berliner können es eigentlich besser.
HSV7.0 
HUNHOI7.5 
hunter19596.5 
hyannis7.5 
InspektorColumbo6.0 
inspektorRV6.0 
jdyla3.3 
jodeldido1.5Viel zu kompliziert, Auflösung befriedigt nicht, nicht mehr zu durchblicken.
Joekbs7.5Abstruse Geschichte, aber gut. Starke Schauspieler, manchmal war es etwas schwer den Faden nicht zu verlieren
jogi2.5Unwahrscheinlich, dass man es schaffte ein Baby in die DDR einzuschleusen. Außerdem benötigte man mind. 7 h, um von Berlin nach Gotha und zurück zu fahren und der Partner merkt nichts?
joki6.0 
JPCO8.0alles grau in grau; deprimierendes Berlin-Kaleidoskop - final bleiben ausschließlich Verlierer zurück; Inszenierung und Buch sind manchmal zu prätentiös, aber dennoch weitestgehend stimmig; die Schauspieler überzeugen
Junior6.0 
Jürgen H.6.5Sensationeller Beginn mit außergewöhnlichen Sequenzen, mal etwas ganz Anderes. Dann jedoch eine etwas dünnwändige Geschichte, die keine Überraschungen bietet. Das Ende also vorhersehbar. Mäßiger Fall, aber kräftiger Bonus für die eindrucksvollen Bilder!
Kaius117.0 
kappl5.5 
Kirk6.5Arg konstruiert
Kirsten727.5Langatmig, aber mit überraschendem Ende
Kliso8.0 
Königsberg4.0Gute Kamera, aber auch sperrig und überambitioniert. Ich habe den Zugang nie so recht gefunden. Die Punkte gibt es neben der Kamera noch für die stark aufspielende Rebecca Immanuel.
Kpt.Vallow7.5 
Kreutzer5.0 
kringlebros5.0Verworrene Geschichte, ein Touch "Primal Fear" und ein paar Verschachtelungen zu viel. Nicht schlecht gespielt, aber auch nicht wirklich spannend.
Kuhbauer3.5 
l.paranoid8.0 
Laser6.5 
Latinum2.5 
lightmayr4.0Unterer Durchschnitt. DIe Aktion am Ende war wirklich dilettantisch.
MacSpock7.0 
magnum3.5 
malzbier595.0 
matthias6.5Recht spannend, interessant fotografiert, aber zu konstruiert um glaubwürdig zu sein.
mesju6.5 
Milski7.4 
minodra6.0 
Miss_Maple5.0 
Mitsurugi3.5 
MKMK8.0 
MMx7.0 
MordZumSonntag5.0Recht verwirrende Story aus Berlin. Der eigentliche Mord geriet dadurch aus dem Fokus.
nastroazzurro8.0 
Nic2347.0 
nieve104.0Auch die Musik konnte der langatmig erzählten Geschichte um eine Baby-Entführung in historischer DDR-Zeit nicht zu Spannung verhelfen. Blutleere Ermittlungen, allein Stark und Weber überzeugten. Schade, dass die Berliner so selten interessante Fälle haben
Nik4.0Hoch ästhetische Bilderflut, aber unterm Strich zu gewollt-künstlerisch und vor allem: kaum spannend.
Noah5.0 
non-turbo7.0Etwas komplexe, schön gedrehte ruhige Fall. Vielleicht etwas konstruiert (geniale Rache der entführte ex-Baby), aber stimmig erzahlt mit etwas offenes Ende. Nur: der "Hörige" Muller, die Schuldlos 15 Jahre Haft nimmt und für sie mordet nicht realistisch.
Nöppes9.5 
nordlicht5.0 
noti4.0 
ohhasi732.0Selten dass ich einen Tatort ausmache. Hier konnte ich nicht anders.
oliver00019.0Atmosphärisch dicht, komplexe, gut durchdachte Geschichte, gut gespielt, sehr überzeugend
os-tatort5.5 
overbeck7.0 
Pasquale5.3Relativ langweilig und teilweise mit obligatorischen Klischees
Paulchen7.5 
peter6.5Es ist immer unbefriedigend, wenn der Bösewicht davonkommt.
piwei7.5Schneefall im Treppenhaus, alte Büros und G88 Graffitis überall waren seltsam, Spannung nur mäßig, sonst alles prima; mir gefiel die unterkühlte Atmosphäre aber nicht wirklich...
Puffelbäcker8.0Komplex und spannend.
Pumabu7.3 
Püppen6.8Die allzu verschachtelte Handlung ist schön schaurig inszeniert. Da schneit es im Treppenhaus oder fällt plötzlich das Licht aus. Aber auch wenn die Bilder mitunter so kunstvoll wie Stillleben wirken, spannend ist dieser Tatort dadurch trotzdem nicht geworden. Überzeugende Besetzung, filmdienlich ermittelnde Kommissare, ein toller Song. 10 Jahre Ritter & Stark.
Ralf T7.6309) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7; Spannung: 9; Humor: 6
ralfhausschwerte9.0Düsteres Familiendrama mit tollen Schauspielern und interessanten Wendungen. Nur die letzte Wendung - der arrogante Triumph der Kommissate - wirkt aufgesetzt. Sonst aber Klasse.
Ralph7.0 
ramwei2.5überdreht
Rawito7.8 
Redirkulous6.5Zum Teil kraftvoll, aber zum Teil auch lausig gespielt, in dem der komplizierte Racheplan dennoch punktet
Reeds5.6Kam nicht richtig in die Gänge. Am Ende gab es noch einen kleinen Twist, was gut war, aber den insgesamt eher öden TO nicht mehr rausgerissen hat.
refereebremen7.0Melancholische Folge mit schönen Bildern vom Mauerpark aus Berlin: Raffiniert und spannend, aber doch schwierig zu folgen. Schwächen im Verlauf z. B. Showdown. Dass private Geschichten der Kommissare diesmal fehlen, war angesichts der Stoffdichte besser!
Regulator6.0 
Revilonnamfoh6.3Na ja ..
RF11.0Zäh und langweilig mit grausamer musikalischer Untermalung. Zum gähnen.
rossi6.0in Teilen spannend, eher wenig interessante/witzige Szenen, nicht sonderlich logisch, tlw. trauriges Thema, also insgesamt nicht wirklich gute Unterhaltung
Roter Affe8.5Sehr spannend, tolle Story.
ruelei6.0 
Sabinho6.0 
schaumermal7.0 
Schimanskis Jacke4.0Wirr konstruierte Geschichte wurde mit teilweise pathetischen Effekten umgesetzt. Wie kommen die Schwestern aus „Shining“ nach Berlin? Einziges Highlight für mich der filosofierende Sparringspartner Murat. „Krass tot“ Grimmepreisverdächtig!
Schlaumeier7.5 
schlegel6.0 
schnellsegler4.0 
Scholli5.5 
schribbel7.0Ganz brauchbar, spannend, konnte aber leider dem Handlungsstrang nicht ganz einfach folgen
schwabenzauber7.3Zu Beginn etwas verwirrend, später nicht uninteressant, gutes Ende. Eine verzwickte Geschichte, bei der man schon sehr genau aufpassen musste um am Ball zu bleiben. Toller Robert Gwisdek. Man merkt ihm die grandiosen Eltern in jeder Faser an. Insgesamt vielleicht etwas über Berliner Durchschnitt.
schwatter-krauser6.0 
schwyz6.0Die düster, unterkühlte Stimmung kommt durch Bild, Ton und Akteure fröstelnd gut rüber. Der Fall steigert sich nach einem Kaltstart in eine spannende Zeitreise mit einem final arg konstruierten Plan des Täters. Dauert den Deppen mimen, wäre mir zu blöd...
Seraphim7.0 
Siegfried Werner8.0 
silbernase2.5 
silvio3.0Ein sehr verworrener Tatort ! Erst zum Schluss wird er richtig spannend.
slimandfast5.5 
smayrhofer6.5 
Smudinho51.0 
Sonderlink7.0Handlung konnte im Gegensatz zu Rebecca Immanuel in der Doppelrolle nicht voll überzeugen.
speedo-guido7.0Sehr vielschichtig, aber dadurch auch etwas überfrachtet
spund13.8Grau, düster, apokalyptisch, traurig. Vor allem aber ein Musterbeispiel dafür, wie man einen Krimi bis ins Lächerliche überladen kann.
Spürnase5.1Die Handlung wirkt teilweise etwas zusammengestückelt, es ist nicht immer leicht den Hinweisen zu folgen. Einige Vorgehensweisen, wie z.B. die Videoaktion am Ende sind unglaubwürdig dargestellt. Auch scheint der Humor dem Berliner Team abhanden gekommen.
ssalchen7.0Schwierig zu bewerten - einerseits interessantes, immer aktuelles Thema (Strafmaß bei Gewaltverbrechen), andererseits ein doch recht spannender Kriminalfall. Aber irgendwas fehlte (mir). Daher solide 7.0
Stefan5.5 
SteierFan5.0 
steppolino6.4Der Berliner Tatort wird zuletzt immer düsterer, ruhiger, nachdenklicher und klamaukfreier. Das ist auch gut so. Diese Geschichte war aber leider unglaubhaft und völlig überkonstruiert. Da wäre ein weniger an Plotfinessen viel mehr gewesen. Schade.
Steve Warson6.0Etwas verworren. Eifersucht auf das Kind der Zwillingsschwester als Entführungsmotivkann nicht überzeugen, auch die ganze Story um Müller und Vogt nicht.
Strelnikow6.0Solider Krimi mit einer ziemlich wirren Story und gelegentlichen Längen.
Superbio8.0 
Tatort-Fan4.5Durchaus interessante Grundidee, doch die Story ist zu verschachtelt und aufgrund der sehr ruhigen Inszenierung kommt kaum Spannung auf. Die triste und kalte Grundatmosphäre des Films und die eher zurückhaltend agierenden Kommissare haben mir jedoch gut gefallen.
tatort-kranken5.5 
Tatortfriends6.9Hochinteressanter Fall der beeindruckt. Gute Story in ungewöhnlicher Form umgesetzt. Packender innovativer Schnitt. Die vorhersehbare Wendung und das dramatische Ende passten gut rein. Trotzdem hat der Film mir von der Filmästetik nicht so gefallen. Kühl.
terrax1x16.5 
TheFragile7.8Interessante Stimmung, gute Kamera (z.B. Treppenhaus), passende Farbtöne. Story zum Ende hin etwas dick aufgetragen (Störung, Alleingang Ritters, Verriegelung).
Thiel-Hamburg8.0Konzentriert sich gut auf den Fall, die schauspielerischen Leistungen sind gut, ebenso Kamera, Schauplätze und Musik Leider bleiben bei der etwas langatmigen finalen Poltaulösung doch noch Fragen offen.
Ticolino7.4Klasse fand ich die stillen Szenen, im Kontrast dazu wirkte die phasenweise hektische Kamera eher deplatziert; der Fall manchmal etwas verwirrend, zum Schluss wurde es aber richtig spannend; das Ermittlerteam (ohne Privatgedöns!) war sehr angenehm.
Titus6.3Sehr eigenwilliger Tatort, das Tempo betont schleppend. Okay, aber noch genug Potential nach oben.
TobiTobsen6.5 
tomsen27.0Sehr spannend. Teilweise etwas zu experimentele Szenen und Schnitte. Vorallem Anfangs.
Torsten7.0 
Trimmel6.0 
TSL4.0Überkonstruierte, düstere Geschichte mit undurchsichtigen Handlungssträngen, zudem weitgehend spannungslos
uknig227.5So richtig schlüssig bin ich nicht, ob ich die Geschichte nun grandios oder abstrus finde. Jedenfalls war es über weite Strecken richtig packend, zudem sehr gut gespielt. Das Ganze war vielleicht etwas überfrachtet.
usedompinguin6.0 
Vinzenz066.5 
Vogelic2.0Einer der schlechtesten Tatorte die ich je gesehen habe,bitte nicht nochmal sowas.
VolkeR.3.5Das war der schlechteste Berliner Tatort seit langer Zeit!
Vosen6.0 
WalkerBoh5.0Verworrener Fall mit düsteren Bildern. Der Fall kann nicht wirklich überzeugen und auch sonst gibt es nichts, was die Folge aus dem Mittelmaß heraushebt.
walter8007.0 
Waltzing Matilda5.0Ziemlich unterkühlt das Ganze.
Weiche_Cloppenhoff1.8Die Meister der gepflegten Langeweile haben wieder zugeschlagen
whues4.0 
windpaul3.5 
wkbb2.5Eine düstere Darstellung von Berlin und einem unspektakulärem Fall mit ebenfalls düsteren Kommissaren. Da kann man als Zuschauer schnell depressiv werden.
woswasi7.0am anfang und vor dem ende stark, visuell sehr gut; punkteabzug für den sehr zähen mittelteil und die tw. unterirdisch schlechten schauspielerischen leistungen (schwester, ina, kindesmörder)
yellow-mellow7.0Die zweite Hälfte hat es dann noch herausgerissen, der Anfang war aber zu behäbig um wirklich gut zu sein.
zrele9.0 
zwokl4.7 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3