Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.11.2020. --> Bis heute wurden 1158 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Das Gespenst

(726, Lindholm)

Durchschnittliche Bewertung: 6.18846
bei 182 Bewertungen
Standardabweichung 2.05202 und Varianz 4.21080
Median 6.5
Gesamtplatz: 714

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim7.5nicht besonders realistisch, aber spannend
achtung_tatort8.1Wir wundern uns über Flüchtlinge, Ausbeutung wegen „seltener Erden“ und hier wird gezeigt warum. Einer der besseren Furtwängler.
agatha146.0 
ahaahaaha4.6Fängt gut an, aber nach der Einschaltung des Verfassungsschutzes geht es langsam aber sicher ins Bodenlose. "Ich habe reingepinkelt" "Ich auch" - na toll, jetzt sind sie wohl auch über den Tod hinaus für immer verschwistert.
alexo7.0 
Alfons6.3 
alumar6.5 
Amphitryon3.5Unglaubwürdig, langweilig, zum Teil miserable Schauspieler - Hannover wird immer unerträglicher.
andkra675.9Frau Lindholm ist schlichtweg zu unprofessionell; zu starke Klischees; einziges Highlight: Badewannenszene...
Andy_720d5.5Konstruiert, nur stellenweise sehenswert
ARISI8.5 
arnoldbrust9.0 
austin0.0Die übliche selbstgefällige Furtzwängler-Inszenierung, krude Story und 2 mensturierende Tussen in der Badewanne...ein Punkt für Erschießung von Manu, vielfacher Abzug für Schlussselbstinszenierung...
Axelino7.5 
balou0.0Gespenstisch schlecht, unrealistisch und unlogisch.
bello4.5All die Sachen, die ich nicht so mag - private Einflüsse + BKA/LKA-Kompetenzgerangel
BernieBaer7.2Lindholm-Tatorte werden immer zu schlecht beurteilt. Warum ist mir schleierhaft. Dieser Tatort war auf jedenfall überduchschnittlich gut.
Bohne10.0Ich habe auch die Fernsehserie "Alias" sehr gerne gesehen.
bontepietBO3.5Und dann gab es doch noch einen Arzt in der gespenstischen "Geisterklinik"...- negativer Höhepunkt eines arg überfrachteten, schwer durchschaubaren Tatortes. Der ständige Wechsel zwischen Ermittlung ( wer gegen wen ? Alle gegen alle ? ) und teils gefühlsbeduseltem privatem Handlungsstrang war auf Dauer nervend. Völlig überflüssig: Badewannenszene und Charlottes Schlussdialog mit Martin.
brotkobberla7.0Teilweise langatmiger Tatort, mit super Sekmenten. Aber wie kann Fr. Lindhol mit dem Boiler am Rücken aus der Laube raus ... etwas lachhaft ...
Cer7.0 
Christian6.0Eine unterhaltsame Folge mit deutlichen Schwächen. Hier wirkte die Jugendfreundin eher aufgedrängt, zudem war auch dann der Verfassungsschutz wie fast immer der 'Böse'...Dazu dann zu Beginn die leidige Männergeschichte.
claudia7.0 
Cluedo5.5Wie häufig ein sehr zäher Fall aus Hannover. Das Thema birgt viel Potential, herauskam allerdings ein durchschnittlicher Krimi, der immerhin am Ende etwas an Tempo gewinnt. Durchschnittskost.
dakl6.0 
dani050218.3Solieder guter Lindholm Tatort
DanielFG0.5Na klar, die arme Täterin, was ist sie doch für ein guter Mensch. Für den mal eben erschossenen Polizisten interessiert sich das drehbuch dagegen überhaupt nicht. Auch sonst unlogisch und hanebüchen
Der anständige Andi5.0 
Der Kommissar7.0 
Der Parkstudent5.4Ein wenig überzeugender Lindholm-Tatort. Zitat: "Das ist eine Wanze, Charlotte! Damit hört man Leute ab! Weisst Du wieviel sowas kostet? Das ist Spitzenqualität!" (Martin Felser)
Detti075.0 
dg_7.5 
dibo736.5 
Dirk6.5 
diver8.0Eigentlich ganz guter Lindholm, Abzüge gibts für die Badewannenszene á la Loriot:: "HERRRR MÜLLER - LÜDENSCHEID"
dizzywhiz9.0 
Dmerziger7.4 
donnellan2.0Fing gut an, aber dann wurde es albern bis es am Ende eine halbe ungewollte Persiflage war.
Eichelhäher6.2 
ernesto6.5 
escfreak8.0 
Esslevingen5.0 
Finke5.0 
FloMei7.0 
fotoharry7.5Lindholm in James Bond Manier gegen das Böse, jedoch auf welcher Seite war der Typ?? Trotzdem spannend.
Fromlowitz6.0 
Ganymede5.5 
geroellheimer10.0 
grEGOr3.5Der Verfassungsschutz ist böse, die Jugendfreundin kämpft mit den falschen Mitteln für das Gute und badet mit der Kommissarin bevor sie in die Falle läuft. Oh je...
Hackbraten7.5Rainald Grebes "Diktator der Herzen" wäre ein schöner Soundtrack gewesen
häkchen5.0 
Hänschen0076.0 
Harry Klein6.0Schön gefilmt, gute Storyidee, leider durch 1000x gesehene Zutaten (fiese Schlapphüte etc.) verhunzt, im Ergebnis spannend, aber unglaubwürdig. Und: hat Frau Lindholm noch alte Bekannte/Freunde, die noch nicht in einen ihrer Mordfälle verstrickt waren?
heinz8.0 
Herr_Bu7.0 
highlandcow8.0 
hochofen5.0Die unaushaltbare Superblondine und alle Klischees wo gibt: Böser Verfassungsschutz, Tugendterroristen, Täterinnen als beste Jugendfreundinnen und Mitbewohner als Statisten. Kein Wunder, dass Naujoks hinschmiss. Abgang, Frau Lindholm!
hogmanay20085.5 
holty6.5Finstere Agentenstory um den Umgang mit Terrorgefahr. Aus meiner Sicht mit Logiklücken und relativ weit von der Realität entfernt.
holubicka10.0Spannender Politthriller. Sehr gut gespielt von Maria Furtwängler und Karoline Eichhorn. Sehr gute Kamera.
homer6.5 
HSV8.2 
IlMaestro6.9Sehr spannendende Folge, aber irgendwie alles schonmal so ähnlich (und vor allem besser - z.B. Spätschicht) da gewesen.
InspektorColumbo6.0 
inspektorRV6.7 
Jan Christou9.5 
jdyla6.7 
jodeldido8.2War doch gar nicht sooo Schlecht. Und die Badewannenszene... Zwischendurch auch etwas sentimentales mit Mutter der Täterin. Gutes Thema. Weiter so!
Joekbs7.0Jeder gegen Jeden, den Überblick habe ich zwar nicht verloren, aber vieles erschien mir etwas überkonstruiert.
jogi7.5 
joki7.5 
JPCO8.0spannender Thriller mit interessanter Story; einziger Wehmutstropfen: im Vergleich mit Schauspielern wie Eichhorn, Besson, Schorn und Czypionka werden Furtwänglers darstellerische Schwächen offensichtlich
Junior6.5 
Jürgen H.4.0Am besten an diesem Fall ist der Titel. Hintergrund-Geschichte leider nur mäßig inszeniert. Lindholm als gestreßte Ermittlerin, Mutter, Tochter und doch-nicht-Geliebte: Was für ein Hochglanz-Katalog! Frau Eichhorn sorgt für Schadensbegrenzung.
Kaius114.0 
Kalliope3.7Nachdem ein Polizist am Flughafen erschossen wird, startet ein wildes Verwirrspiel aus bösen Buben vom BND, Kompetenzrangeleien, konfuses Doppelspiel von einer Sandkastenfreundin Lindholm's, Diktator aus Afrika und, und, und Aber im Mord ermittelt wird nicht eine Minute lang. Zu abgedreht und überkonstruiert dieser Polit-Verschwörungsthriller. Die Szenen in der Badewanne und der mehrfache Showdown in den letzten 15 Minuten schwingen zwischen Absurdität und genialer Inszenierung. Leider kein TO, den man ein zweites Mal sehen muss.
kappl6.0 
KarlHunger3.5 
Kirillow1.5 
Kirk7.5Am anfang etwas verworren, aber mit zunehmender Dauer sehr spannend
Kirsten729.0 
Kliso8.0 
königsberg7.0zwar spannend, allerdings unrealistische story.
Kpt.Vallow7.0 
Kreutzer6.5 
Küstengucker6.7 
LariFari7.0Mal wieder ein schmieriger Haufen aus Verfassungsschutz, LKA und einiger bessere-Welt-Revolutionäre ... Dazu privater Krams aus Lindholms Leben. Nichtsdestotrotz spannend, wenn auch - gerade zum Ende hin - etwas übertrieben.
Laser0.0Typischer Lindholm
Latinum5.5 
lightmayr3.0Fragen über Fragen: Warum parkt die im Halteverbot? Warum setzt dich der VerfSchutz-Mann so für den Präsidenten ein? Und was soll diese Schießerei im OP? Am dümmsten ist allerdings die Badewannenszene
Linus96.0Politische Tatorte sind nichts für mich. Der auch nicht, obwohl gut gespielt. Die Badewannenszene ist lächerlich.
MacSpock8.0 
magnum2.5Schlechter Tatort: völlig unglaubwürdig, Dialoge hölzern, schauspielerisch mau. Nur das Ende hat was...und bringt Trostpunkte
McFuchsto6.5 
mesju5.0 
Milski7.7 
Miss_Maple7.5 
Mitsurugi5.5 
MKMK0.0Wieder so ne Folge, die das Lindholmsche Negativ-Image pflegt. Die Hauptkommissarin als "Lonely Fighterin" gegen den bösen Verfassungsschutz: mal nervig, mal trampelig, mal weinerlich. Die privaten Verstrickungen Lindholms können einem tierisch auf den Zeiger gehen - ob der peinliche, blind-blöd verliebte Edgar oder natürlich die Ex-unzertrennliche-Freundin Manu als Hauptverdächtige. Die Badewannen-Szene ist ober-meschugge. Dazu ne an den Haaren herbeigezogene Story. Diesmal auch kein halber Gnadenpunkt.
MMx4.0 
Nic2347.5 
nieve107.0Sehr spannende Dramaturgie, aber Charlotte Lindhelm nervt kolossal und ebenso ihr zur Schau gestelltes Privatleben und die Verquickung desselben mit dem Fall. Dient nur, um zu zeigen, was für eine tolle Frau sie ist, die sie nicht ist!
Nik6.5Zum Teil unrealistisch und unlogisch, dafür aber keine Minute langweilig.
Noah7.5 
Nöppes9.9 
NorLis10.0 
noti6.5 
oemel6.5Spannend, aber völlig unrealistisch. War das noch ein TATORT? Für Frau Lindholm wars jedenfalls ein paar Nummern zu groß,
os-tatort9.0 
Paulchen8.5Richtig gut, kritisch, aber unbefriedigendes Ende mit Manus Tod. Kommen die Hintermänner und Diktatoren ungestraft davon? Ich weiß nicht, welches Ende ich mir gewünscht hätte...
peter9.5Wie man die Geheimdienste kennt, wahrscheinlich realistische Story. Spannend und atmosphärisch dicht aufbereitet. Maria Furtwängler und Karoline Eichhorn ausgezeichnet. Gut ist die Badewannenszene.
piwei6.5 
Professor Tatort5.0Am Anfang spannend, leider recht konstruiert. Lässt dann doch nach und Ende wird zunehmend unrealistisch mit unnötiger Melodramatik
Puffelbäcker6.5Nicht unspannend, aber sehr unglaubwürdig. die Badeszene ist das Blödeste seit langem im Tatort.
Pumabu7.5 
Püppen7.2Die Geschichte der beiden verlorenen Freundinnen - untermalt von der originellsten Badewannenszene seit Müller-Lüdenscheid und Dr. Klöbner - vermag zu berühren (Zitat vom „Gespenst“: „Du bist kalt wie eine Hundeschnauze“. Dieser Tatort bekommt leider allerdings einen Zug ins Schablonenhafte, da er den Gegensatz zwischen Kriminalpolizei und Verfassungsschutz recht platt in Szene setzt.
Ralf T8.0142) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 7; Spannung: 8; Humor: 7
Ralph7.0 
Rawito6.0 
Redirkulous6.0Den ohnehin schon gegebenen Gewissenskonflikt verschärft Lindholm noch mit ihrer eigenen Befangenheit, doch der große Funke springt nicht über
Reeds5.5Ach, dieser zwielichtige Verfassungsschutz! Dafür, dass die Zusammenhänge nach einer halben Stunde klar waren, war's aber doch noch ganz spannend.
refereebremen5.7Die Tiefe fehlt, Fall zu dick aufgetragen. Persönliche Bekanntheit mit Lindholms Schulfreundin musste nicht sein, Badewannenszene total unrealistisch und kitschig. Kleinere vermeidbare Fehler, trotz einiger starker Szenen in weiten Teilen nicht gelungen!
Regulator7.5 
RF12.5Gute Thematik durch absolute "Unlogik" versemmelt. Vollkommen unpassend; Die Sequenzen mit Martin und Sohn. Was will uns nur die "Badewannenszene sagen"? Sehr schwacher "Lindholm"
Roter Affe9.0Spannend bis zum Schluss, ein schöner Lotte-Film.
ruelei4.5 
Sabinho7.5 
schaumermal7.5 
Schimanskis Jacke9.5Die alte Geschichte „tougher Polizist gegen den bösen, intriganten, übermächtigen Verfassungsschutz“ wird hier richtig gut und spannend erzählt. Und das liegt auch daran, dass vieles nur angedeutet statt gezeigt wird. So bleibt der Spannungsregler auf rechts und der Zuschauer lässt sich immer wieder überraschen. Das Ende ist dann doch etwas zu sehr Hollywood, aber dafür entschädigt die Badewannenszene mehr als genug. Gäbe es eine Abstimmung zu den „Best of Tatort-Scenes“, diese käme unter die Top-10. Aber auch außerhalb der Wanne stark: Karoline Eichhorn als Manu. Aber ganz ohne Mecker geht es nicht. Wenn ihr wieder Fotomontagen verwendet, die ein echtes Foto sein sollen, nehmt euch doch mal einen „Irgendwas-mit-Medien-Azubi“. Der dürfte das mit Photoshop besser hinbekommen. Und was die vermeidliche Liebesaffäre betrifft: gehört nicht zum Fall, kann wegbleiben.
Schlaumeier8.0 
schlegel2.5das war so zwischen und
schnellsegler9.0 
Scholli4.5 
schribbel4.5Am Anfang schien der TO spannend zu werden, leider Geschichte sehr konstuiert, wiedermal mit dem bösen Verfassungsschutz, für mich nicht mehr als Durchschnitt
schwatter-krauser7.5 
schwyz6.0Da sind sie wieder: Der böse Mann vom Verfassungsschutz und der persönliche Ermittlerbezug! Immerhin kann man dieser unplausiblen Folge eine gewisse Spannung und Intensität nicht absprechen.
Seraphim6.5 
SherlockH6.4Fing super an, endete aber - wie so oft - total abstrus und unglaubwürdig. Das schmerzt. Da es aber wenigstens spannend war gibt es ein paar Punkte. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 4/10; Spannung 8/10; Ermittler 6/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 7/10)
Siegfried Werner7.5 
Sigi5.5Das Handeln des Verfassungsschutzes fernab jeglicher Realität, aber spannend inszeniert und guter Storyansatz über das Gerechtigkeitsempfinden.
silbernase4.0 
Silvio5.5War nicht mein Fall.
smayrhofer7.0 
Sonderlink8.5Böser Verfassungschutz, böse böse Diktatoren, Kommissarin kennt die Mörderin von früher….. das ist schon Reihenstandard. Die mittlerweile legendäre Badewannenszene (wer badet heute noch mit Schaum, das sieht man nur im Fernsehen) ist so dämlich, dass sie fast schon wieder gut ist, ich pinkele auch immer rein. Aber gut, spannend ist´s, fieser Showdown, der Hansa ist doch ein diabolischer Bösewicht. Angesichts vieler trister Neufolgen 2016 geht´s noch mal 0.5 hoch.
speedo-guido7.5 
spund15.9Wieder einmal ist die Person Lindholm wichtiger als der Fall an sich, wieder einmal viele Zufälle. Die Szene in der Wann sehr strange. Als Mutter wirkt Frau Lindholm völlig unglaubwürdig.
Spürnase4.2Wieder Mal ein toter Polizist, Kompetenzgerangel und schwarze Schaafe in den eigenen Reihen. Und was soll das mit Charlotte und dem Jüngling? Das Ende blieb leider ohne Aussagekraft. Einzig die Terrorismusgeschichte wusste etwas Faszination auszustrahlen.
ssalchen3.0Alles was ein Tatort nicht braucht: Persönliche Betroffenheit, korrupte BND Ermittler und ein Pseudo-Spannungs-Showdown. Einzig positiv die längst fällige Liebeserklärung an Martin.
staz733.0 
Stefan7.5 
steppolino4.5Unter Durchschnitt. Die Badewannenszene und die Schlußszene waren übertrieben und aufgesetzt. Hinzu kommt noch ein völlig überflüssiger Verehrer der Frau Lindholm.
Strelnikow5.5Lindholm wieder gegen den Rest der Welt und gegen alle Widrigkeiten – es wiederholt sich. Recht unrealistische Story. Durchschnitt.
Tatort-Fan6.0Beginnt spannend und geheimnisvoll, wird dann jedoch immer verworrener. Lindholm unsympathisch, Pluspunkte jedoch für Karoline Eichhorn und die Regie von Dror Zahavi
tatort-kranken6.0 
Tatortfriends5.0Unrealistische Geschichte, zwar etwas unterhaltsam aber ohne Überzeugungskraft. Mal wieder einige Klischees und die persönlichen Verwicklungen der Ermittlerin stören.
TatortLK8.5spannend, schlüssig, gut gespielt ernster Hintergrund mit Mißhandlungen aus Afrika als Spiegel für unseren Lebensstil
tatortoline6.5So ein umtriebiger Verfassungsschutz ist aber sehr unrealistisch, wie wir ja nun wissen... (wäre das nicht ohnehin eher was für den BND gewesen?) Egal. Leider kam keine richtige Spannung auf. Zu viele kleine Handlungsstränge, davon nix konsequent verfolgt
The NewYorker4.7 
TheFragile8.0Beginnt spannend und bleibt es auch. Gelungene Atmosphäre, Lindholm privat nicht zu aufdringlich dargestellt. Bonuspunkte für den schockierten Martin (Wanze).
Thiel-Hamburg2.0Bei einem solch schwachen Drehbuch kann man sich nur als für dumm verkauft fühlen! Wenn etwas unlogisch und unglaubwürdig daherkommt, kann es nicht bewegen oder Relevanz einfordern. Hanebüchen und tumb. Schade!
Thomas648.0(Zu) heftiger Start mit dem Polizistenmord. Spannend, fesselnd, wenig Drehbuchlücken, gut gezeichnete Personen u.m.m. Sehenswert.
Ticolino3.0 
Titus6.0Sollte wohl richtig spannend sein, ich fand es eher fad.
TobiTobsen6.6"Ich kann Dienstwege nicht leiden" Auf dem Hannoveraner Flughafen wird ein Polizist erschossen. Die Ermittlungen werden mysteriöser, alle Überwachungskameras waren zur Tatzeit ausgefallen und die Hauptverdächtige ist die eine Jugendfreundin von Lindholm....interessanter, spannender, aber auch etwas überladener Plot mit Charlotte Lindholm, die Frau die niemals schläft und später mit der Hauptverdächtigen zusammen in der Badewanne sitzt, wobei beide reingepinkelt haben. Dazu der Verfassungsschutz, ein geplantes Attentat und Edgar. "Kannst du auf David aufpassen?"
tomsen26.0Ich habs nicht so mit Geheimdienst und Verfassungsschutz Krimis.
Tracy6.0 
Trimmel6.0 
Trimmels Zipfel6.8Die Frage die unbeantwortet bleibt: Was hat es mit der Badewannenszene auf sich? Selten einen solchen Blödsinn gesehen. Manu hat nicht viel Zeit und gesellt sich dann nackt in die Wanne zur Charlotte. Ansonsten einige Scchwächen.
TSL3.0 Wann endlich hört es auf, dass Ermittler privat in einen Fall verwickelt sind? Verworrene, völlig abstruse und unglaubwürdige Geschichte. Und dann noch dieses Ende mit den ballernden Ärzten, lächerlich...
uknig226.0 
uwe19714.5Zwar spannent aber total unrealistisch, Szenen wie aus einem schlechten Film aus Amerika. Lindholms Männerprobleme nerven auch langsam.
Vinzenz068.0 
Vogelic7.0Guter Fall mit Lindholm
walter8002.0Eigentlich nicht schlecht, doch der selbstverliebte Ingo Naujoks verleidet mir jeden Film. Er spielt völlig übertrieben und unnatürlich.
wanjiku7.0 
Weiche_Cloppenhoff3.7Hier ist mal wieder der Verfassungsschutz böse (sonst werden ja auch BKA, LKA oder auch BND gerne genommen); ansonsten aber ist der Fall verworren und mit viel zu wenig Martin auch eher langatmig
whues2.0 
Windpaul7.0 
wkbb8.0Ein Gespenst, ein Phantom, ein mysteriöser Fall und eine gute Karoline Eichhorn als Täterin -> das macht einen guten Tatort mit Lindholm. Man sollte die (abgewandelte) Ansage von Chef Bitomsky beachten: Nicht soviel Privatleben hier im Film (Büro).
wuestenschlumpf7.0Das LKA entlarvt den Verfassungsschutz als bösen "Big Brother"?!? Je länger ich dadrüber nachdenke... Da gebe ich noch schnell 7 Punkte und denke doch lieber an Charlotte in der Wanne!;-) Im Ganzen recht unterhaltsam...
yellow-mellow8.5Sehr bemerkenswerter Umgang mit dem Thema Terrorismus und Staatsschutz
zwokl6.0Leider zu viele Logikfehler. Sonst ganz gut.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3