Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.09.2020. --> Bis heute wurden 1150 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Brandmal

(708, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 6.15733
bei 150 Bewertungen
Standardabweichung 1.54006 und Varianz 2.37178
Median 6.5
Gesamtplatz: 726

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
wuestenschlumpf9.0Weder einseitig noch langweilig. Gelungen!
arnoldbrust9.0 
agatha149.0 
dani050218.9 
AW8.6 
ernesto8.5 
Pumabu8.3 
achim8.0Halber Bonuspunkt für den genialen Schluss
JPCO8.0in tristen Bildern erzählter Sozialkrimi mit guter Besetzung und souveränen Ermittlern; warum um diesen Film im Vorfeld ein derartiges Bohei gemacht wurde, erschließt sich nicht - die Sinti und Roma Thematik wird differenziert behandelt
Puffelbäcker8.0Gelungenes Sozialdrama.
wanjiku8.0 
TheFragile8.0Sozialkritisch, emotional und einfühlsam! Die verschiedenen Charaktere werden sehr liebevoll und detailiert vorgestellt.
Axelino8.0 
Joekbs8.0Da war von vielem was drin in diesem Tatort und nicht schlecht dargestellt. Das Highlight aber war Franziska, die mit em Tatverdächtigen pennt und dann hilft diesen zu überführen, wie abgezockt ist das denn, dafür 1 Extrapunkt
nieve108.0 
jogi8.0 
Siegfried Werner8.0 
Kaius118.0 
holty8.0Manchmal etwas zu viel des Guten gewollt, aber recht unterhaltsam und gut gespielt (insbesondere Muriel Wimmer).
andkra677.9gute Unterhaltung, zu offensichtliche Spielerei mit sogenannten Vorurteilen - gute Idee, dass "Kain" in anderer Form dem Tatort treu bleibt...
FloMei7.5 
schwatter-krauser7.5 
ch7.5 
Celtic_Dragon7.5Spannend... Angehörige einer mobilen ethnischen Minderheit. Na denn...
MacSpock7.5 
Kreutzer7.5 
tomsen27.5Spannende Folge. Nur war schnell klar das es das Mädchen nicht war.
Miss_Maple7.5 
Latinum7.5 
portutti7.5 
Schlaumeier7.4 
jdyla7.3 
Andy_720d7.2Grundsätzlich das typische ARD-Betroffenheitsfernsehen mit geradezu klassischem Auftrags-Ende. Im Detail aber gut gelungen, insbesondere die Ermittlung, gute Bildgestaltung, tolle Musik. Eine echt typische Folge für die Kölner, die harmonieren und keinen unnötigen Neben-Schnickschnack (nicht mal einen Staatsanwalt) brauchen.
Kirillow7.0 
Paulchen7.0 
Jürgen H.7.0Eher langatmig inszeniert, was jedoch nichts an der guten Umsetzung ändert. Bonuspunkt für die Musik und die ausgezeichnete Schlußszene! Ach ja, und Ballauf/Schenk sind langsam ein altes Ehepaar*g...
Thiel-Hamburg7.0Eigentlich alles trist: Köln von einer extrem hässlichen Seite, Ballauf verbraucht, einsam,.Misstrauen, Vorurteile, enttäuschte Liebe, Pech, Verbohrtheit, Depression allerorten. Plot vom Reißbrett. Doch am Ende seltsam wohltuend: Die "normale" Aufllösung
diver7.0Nicht das beste aus Köln. Die "Ihr müsst tolerant sein Holzhammer Methode" ist a bisserl nervig. Kommissare als Nikolaus-spielende Geschenküberbringer sind unglaubwürdig ? Kain ohne Links-möchte-gern-Bundes-Präsident Ehrlicher war dagegen Top.
InspektorColumbo7.0 
schnellsegler7.0 
os-tatort7.0 
Roter Affe7.0Schöner Schlussgag und sehr unterhaltsam.
bello7.0 
geroellheimer7.0 
homer7.0 
lightmayr7.0Die Personen waren etwas zu verstrickt untereinander, aber ansonsten ein guter Tatort
Hänschen0077.0 
claudia7.0 
noti7.0 
joki7.0 
HSV7.0 
fotoharry7.0Krimi gut, einige Klischees wurden bis zum Schluss verstärkt gespielt
overbeck7.0 
ruelei7.0 
kringlebros7.0 
jan christou7.0 
Finke7.0 
Eichi7.0Unterhaltsame Folge über die vielen Vorurteile den Roma gegenüber, die auch vor einem gut integrierten Polizisten nicht Halt machen.
Ticolino6.9Zwar nichts revolutionär Neues, aber durchaus sehenswert, ohne größere Längen und gut gespielt, trotzdem wollte der Funke bei mir insgesamt nicht so recht überspringen; lächerlich war es allerdings, dass alle Verdächtigen mit einem Mopped daherkamen.
Der Parkstudent6.8Mäßig spannende Milieustudie. Schenk und Ballauf waren schon mal besser. Auch Bernd Michael Lade hätte nach seiner Zeit als Kain, eine größere und bedeutendere Nebenrolle verdient.
Laser6.8 
Kohlmi6.7Ohne Höhe und Tiefen. Ballauf nervt mit seinem Bessermenschentum und seiner schroffen Art.
Christian6.5Eine eher schwache Kölner Folge, die etwas zu langsam daher kam. Die vorherige Aufregung verstehe ich nicht so recht.
Kirk6.5ziemlich überfrachtet, gut gespielt, durchschnittlicher Tatort
Amphitryon6.5Spannender Beginn, lässt gegen Ende hin aber nach.
refereebremen6.5Thema: gut. Franziska: deutlich unter Normalform. Max: genervt, nicht so professionell wie sonst. Freddy: cooler Schlitten. Spannung: akzeptabel. Sonstiges: Schöne Bilder, einige Ungereimtheiten, einiges unklar, einige witzige Szenen. So aber nur 6,5!
Sigi6.5Thema wird leider beherrscht durch bemühtes "Fettnäppchenvermeiden". Krimihandlung dadurch etwas zu viel im Hintergrund. Altersbestimmung per Handwurzeldiagnose ohne richterliche Anordnung? Schlussszene etwas zu aufgesetzt. Fazit: Viel Lärm um nichts!
Scholli6.5 
Titus6.5So richtig kommen die Kölner nicht mehr in Fahrt - Durchschnitt
hochofen6.5Erkennen die ihren Kumpel Kain nicht? :-) Also die Besetzung von Lade passt gar nicht. Ansonsten trotz aller Kölntypischer PC nicht so schlecht, aber viel zu viele "Zufälle". (Klemper, Franziskas Boxer) Die Göre nervt unendlich.
RF16.5Viel Stückwerk mit den üblichen Verdächtigen und persönlichen Verwicklungen (diesmal Franziska). Da wurde zuviel reingepackt. Manchmal ist weniger mehr. Zumindest in diesem Fall.
Detti076.5 
alumar6.5 
wkbb6.5Leider zu sehr darauf fixiert, dass die Roma nicht Brandstifterin war, aber sehr gutes Ermittlungsteam mit einer erneut enttäuschten Fransiska.
oliver00016.5Wichtiges Thema, leider allerdings nicht wirklich spannend umgesetzt.
blemes6.5 
TobiTobsen6.5 
Linus96.5Spannend war das nicht gerade. Das Team, wie immer, o.k., aber es fehlte das gewisse Etwas. Die Geschichte plätscherte so dahin, immerhin kann man auf den Humor der beiden zählen.
Regulator6.5 
Ganymede6.5 
Nic2346.5 
Sabinho6.5 
minodra6.2Roma-Thematik würdevoll aber weltfremd dargestellt! So sauber ist es in keinem Übergangsheim! Ein Ermittler der ebenfalls Romahintergrund besitzt wirkt reichlich konstruiert!
Eichelhäher6.2 
adlatus6.1Franzi und die falschen Männer. Ansonsten Krimikost bei der mann nicht ins Schwitzen kommen.
uwe19716.0Am Anfang etwas schwerfällig, wird zum schluß besser. Ein Wiedersehn mit Kain etwas ungewohnt nicht als Kommissar.
schwyz6.0Das kommt heraus, wenn man es zu vielen Leuten recht machen will. Weder Fisch (guter Krimi) noch Vogel (tiefgründige Sozialstudie). Dazu eine langweilige Inszenierung. Protest völlig unbegründet. Immerhin ist der Abschluss mit dem Portmonä gelungen.
alexo6.0 
smayrhofer6.0 
Vogelic6.0Über Durchschnitt.
dakl6.0 
Tracy6.0 
tatort-kranken6.0 
Hackbraten6.0 
Trimmel6.0 
achtung_tatort6.0Gutes Thema, aber leider wie so oft bei den Kölner weder Fisch noch Fleisch.
Noah6.0 
Redirkulous6.0Ordentliche, aber nicht fesselnde Story, in der die typische Meinungsaufteilung der Kölner Ermittler für die sozial gesellschaftliche Note sorgt
Alfons6.0 
Elch1546.0Sozialkritische Multi-Kulti-Folge, gute Rolle für "Kain", leider viel zu kurz. Thematik, Handlung und Schauspieler nicht mehr als Mittelmaß. Interessant ist die Altersbestimmung des Mädchens mit Auf- und Abrunden des Ergebnisses, wenn es denn in Wirklichkeit so gehandhabt wird.
Bulldogge6.0 
zrele6.0 
Milski5.9 
The NewYorker5.9 
IlMaestro5.8 
Harry Klein5.5Für Kölner Verhältnisse schwache Folge. Lade offenbart sein limitiertes Talent – und so richtig interessant wird es über 90 Minuten nicht
brotkobberla5.5Eine langweilige Folge. Für mich bislang der schlechteste Kölner Tatort.
Nik5.5Nicht unspannend, aber zu holzschnittartig und auch ein bisschen rührselig.
schribbel5.5Mal wieder eine Story über ethnische Minderheiten, daher ist der Täterkreis wegen der political correctness traditionell eingrenzbar. Der TO zog sich für meine Geschmack wie Kaugummi . Highlight für mich: Kain und Vater von Thiel in Nebenrollen
Strelnikow5.5Es passiert was. Danach wird zu einer Befragung gefahren. Dann werden die Ermittlungsergebnisse zusammengefasst. Dann passiert wieder was, Befragung, Zusammenfassung. Dann sind 90 Min. um und am Ende waren es die beiden einzigen Nichtzigeuner. Langweilig.
magnum5.5 
Püppen5.5Träge Inszenierung der Roma-Problematik, trotz vorhergehender 4-jähriger Recherchen. Wie hieß es so schön: Kölner Sozialtristesse.
balou5.5Brisantes Thema, das leider nie wirklich richtig Fahrt aufnimmt. Krimi von der Stange, Dutzendware. Sehen und vergessen. Die Besetzung von Rollen mit Ermittlerdarstellern aus anderen Tatorten (hier Bernd Michael Lade alias Kain)ist ein absolutes no go! Daran ändert auch ein Bärtchen nichts!
dibo735.5 
Maltinho5.5Es gab schon bessere Kölner Tatorte.
malzbier595.5Brisantes und gesellschaftskritisches Thema - durchaus ambitioniert, aber leider zu klischeehaft umgesetzt, einige überflüssige Szenen. Bernd Michael Lade jedoch in sehenswerter Rolle.
dizzywhiz5.5 
Seraphim5.5 
Küstengucker5.5 
MMx5.5 
woswasi5.5 
Algo5.2Etwas überfrachtet und chaotisch, Motive sind nicht immer nachvollziehbar. Für mich einer der schwächsten Tatorte dieses Teams.
Esslevingen5.1 
holubicka5.0Gute Story, aber der Tatort insgesamt nur guter Durchschnitt. Spannung, Aktion, Kamera und Musik lassen zu wünschen übrig. Auch kommen diesmal Ballauf und Schenk nicht so richtig in Pfad.
staz735.0 
Bohne5.0Ein langweiliges Drehbuch. Tatort-Typische Täterfindung.
Kpt.Vallow5.0 
ARISI5.0 
Exi5.0Auch wenn es sicher nicht gewollt war, bietet dieser Tatort eine ziemlich klischeehafte holzschnittartige Darstellung der involvierten Milieus und auch die beiden Kommissare tragen brav durchdekliniert die jeweiligen Standpunkte zu Jugendkriminalität vor. Dabei bleiben leider Spannung und schlüssige Krimistory großteils auf der Strecke.
bontepietBO4.8Zu Klischee beladen, wenig spannend. Durchschnittskost aus Köln mit peinlicher Schlussszene. Muss eigentlich in jedem Kölner TO 10 Mal eine Fahrt über eine der Rheinbrücken rein geschnitten werden ?
waltraud4.5 
jodeldido4.5Einfühlsam das Thema Roma und Abschiebungsangst und Vorurteile behandelt. Der Plot aber ausgesprochen schwach und handlungsarm. Kaum Substanz hatte dieser Krimi.
silvio4.5Langweilig !!!
uknig224.5Wenig spannend, ziemlich zäh, als Krimi höchstens Durchschnitt
hogmanay20084.5 
zwokl4.2 
mesju4.0 
Kalliope4.0eindimensional, vorhersehbar, teils langweilig
walter8004.0Klischees über Klischees, das Ende stand schon vorher fest. Die vier Punkte nur für Schenk und Ballauf.
Tempelpilger3.9Völlig untypisch für die meist so hervorragenden Kölner Tatorte - das war wohl leider nix. Das Ganze wirkt zu bemüht. Eine fade Story ohne wirkliche Höhepunkte. Ein paar spannende Szenen, das war's leider schon. Einziger Lichtblick: Ballauf & Schenk.
Sonderlink3.9Wieder mal viel gewollt und schon wieder gewaltig wenig erreicht, mit dieser kreuzbraven Klischeevorstellung in Sachen Political Correctness. Die beste Figur in und um diesen pseudo-differenzierten Langweiler herum spielen einige Darsteller, die dümmlichste der Zentralrat Deutscher Sinti und Roma. Gutmensch Ballauf läuft erneut zu bedenklich schlechter Form auf und spießt uns seinen moralinsauren Zeigefinger ins Auge. Aua.
grEGOr3.5 
DanielFG3.5wirr und langweilig, der ständig erhobene Zeigefinger aus Köln nervt
schaumermal3.5 
Weiche_Cloppenhoff3.3Der Tatort kann sich aus seinem engen Korsett der political correctness nie befreien; dabei ist der Anfang noch recht vielverspechend
Schimanskis Jacke3.2Der soziale Zeigefinger mit einer kriminalistischen Rahmenhandlung war ja schon immer Kölner Spezialität, aber hier war es dann doch zu wenig Krimi (und das bisschen noch mit einer müden Geschichte mit der wer-weiß-wie-vielten Jacke in der Mülltonne) und viel zu viel Überzeugungsarbeit für die nicht ganz neue Erkenntnis, dass es auch deutsche Kriminelle geben soll. Gepflegte Langeweile.
Ralph3.0 
kappl3.0 
yellow-mellow3.0Was für ein Schrott! Und langweilig dazu.
terrax1x12.0 
Nöppes1.1 
austin1.01 Punkt für das Wiedersehen mit "Kain" Bernd Michael Lade, ansonsten dümmlicher Multi-Kulti-vertragt-Euch-bitte-alle-Einfaltsmüll...
Berger1.0Und wieder einmal schlägt die kölsche Moralkeule voll zu: Gutmensch Ballauf scheißt im Krankenhaus den Kollegen und die Krankenschwester gleichzeitig zusammen, weil diese eine chronisch renitente Straftäterin in Handschellen gelegt haben um ihrer Arbeit weiter nachgehen zu können (Wer sind die Guten, wer die Bösen?). Und dann zum Finish noch die volle Dosis: "Rom heißt Mensch" und der chronischen Klaufamilie werden ordentlich Geschenke gebracht. Es ist einfach unglaublich!!!


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3