Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 29.11.2020. --> Bis heute wurden 1159 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Aus der Traum

(643, Kappl)

Durchschnittliche Bewertung: 6.78353
bei 170 Bewertungen
Standardabweichung 1.28364 und Varianz 1.64773
Median 7.0
Gesamtplatz: 372

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim6.5 
achtung_tatort6.1Da ist noch Luft nach oben. Übertriebener Beginn. Der viel zu früh verstorbene Andreas Schmidt wie immer überzeugend.
adlatus7.0 
agatha146.5 
ahaahaaha6.2Der erste Kappl/Deininger-Fall kaum interessant, wie die meisten die danach kamen, aber diesmal war es wenigstens angenehm, dem netten Team beim Kennenlernen zuzuschauen.
alexo6.5Kappl symphatisch, Täter war frühzeitig erkennbar
Alfons8.0 
alumar6.5 
Amphitryon7.5Vielversprechender Einstand. Besonders erfreulich: ein TATORT, der sich mal mehr als 30 Sekunden Zeit für die Aufklärung nimmt.
andkra677.9Guter Start für stets unterschätzte Ermittler; Fall lala - Ermittler gut
Andy_720d5.5O je, wie peinlich schlechte Figuren. Total unglaubwürdig, ziemlich schlecht gespielt und die Story an den Haaren herbeikonstruiert. Die Nebendarsteller aber (KTU, Rechtsmed, Musiker) überzeugten. Wie gut doch so manche Palus waren...
ARISI7.0 
arnoldbrust8.0 
austin2.8Leider ein mißglückter Einstand. Und nicht mal ein Weizen anständig einschenken können sie...
Axelino7.5 
balou6.5Tatort meets Heinz Becker - und das nicht nur wegen der Besetzung (Alice Hoffmann, Gregor Weber). Klingt im ersten Moment grausam, funktioniert aber letztlich sogar ganz gut, weil ein überdurchschnittliches Maß an Lokalkolorit und etliche gute Pointen diesen Fall nach zähem Beginn noch ein Stück über den Durchschnitt heben. Netter Gag mit Deiningers Handyklinelton. Ansonsten solide, aber ausbaufähig.
bello6.2Story gut, Schauspieler besonders in Dialogen hölzern
BernieBaer8.2Der war nicht schlecht!
blemes7.0guter Einstand für den bayerischen Kappl. nette Story gut umgesetzt. Spannung fehlte etwas.
Bohne9.7Ich mag Krimis nicht, bei denen der Täter aus heiterem Himmel ein Geständnis ablegt. Schön, wenn das mal wie hier gemacht wird. Super Einstand!
bontepietBO7.5Guter Einstand des sympathischen Brückner. Fall war nicht wirklich spannend, aber mir gefiel die Aufklärungsarbeit. Rückblickend ist es sehr schade, dass das Duo Kappl/Deininger nur ein paar Folgen drehen durfte.
brotkobberla6.0 Etwas kitschiger Einstieg. Ich find der Deiniger paßte weder zum Palu noch zum Kappl - Er ist für mich eigentlich nur der Sohn vom Duddenhöfer und kommt "erwachsen" nicht gut rüber.
Bulldogge6.5 
ch7.0 
Christian6.5Durchwachsender Einstand mit unbequemen neuen Ermittler. Der Fall war allerdings mau.
Christoph857.0 
claudia6.5 
clubmed6.8nach oben korrigiert beim 2.ten Mal
Cluedo5.0Ziemliche Stangenware, der erste Kappl-Tatort aus Saarbrücken. Zählt sicherlich zu den schwächeren Filmen des ansonsten recht konstant-guten Duos. "Aus der Traum" ist doch recht bieder und trivial, diente eher der Einführung der Charaktere.
dakl8.0 
dani050216.9 
DanielFG8.0Guter Einstieg für das neue Team ... besonders wenn man bedenkt für welche Kasperei die ausgebootet wurden
Der Kommissar7.0 
Der Parkstudent6.7Mittelmäßige Geschichte, mittelmäßiger Einstieg für Maximilian Brückner.
Detti077.0 
dg_7.0 
dibo736.0 
Dirk7.0 
diver8.0Guter Einstand für Kappl im Team. Der Fall nicht schlecht aber hätte spannender inszeniert werden können. Schiesserei wirkte zu künstlich.
dizzywhiz6.5 
donnellan9.0Kappl & Deiniger sind schon fast mein Lieblingsteam. An sich kein spannender Tatort mit klassischem Beziehungsdrama. Aber die ganzen Nebengeschichten und das (allmähliche) Zusammenspiel von Kappl und Deiniger ist wunderbar!
Eichelhäher6.2 
Eichi8.0 
ernesto6.0 
escfreak7.5 
Esslevingen5.9Durchaus ordentlicher Einstand, allerdings noch mit Luft nach oben.
Exi7.0Solide Einstandsfolge für Kappl und Deininger. Dieser Tatort litt auch nicht allzu sehr unter dem Dilemma, ein neues Team einzuführen und dabei nicht auf den eigentlichen Fall zu vergessen.
fabian4566.2 
Finke6.0 
FloMei5.0 
fotoharry7.0Ein bayerischer Schülerlotse wird Kripochef - da bebt das Saarland! Guter Einstand von Kappl, wertet die Saarländer auf! Gut gefällt mir dass nur der Kopf der Mannschaft ausgetauscht wurde und nicht wie immer das ganze Team.
Fromlowitz6.5 
Ganymede7.0 
geroellheimer8.0 
grEGOr5.5Arg konventionell - eigentlich interessiert nur das neue Duo, nicht aber der öde Fall
Grompmeier7.0 
Hackbraten7.5starker Anfang des Teams, mit viel Lokalkolorit
Hänschen0076.5 
Harry Klein3.5Verblüffend schwacher Einstand eines unsympathischen Ermittlers. Einganssequenz dreist aus Köln geklaut. Schwache, gekünstelte Dialoge, 08/15 Plot, lahme Inszenierung, allenfalls mittelmäßige Schauspieler - bis auf Andreas Schmidt.
heinz7.0Der Schülerlotse aus Bayern sorgt für frischen Wind in Saarbrücken und lernt zunächst Essentielles: "Hauptsach gudd gess" und "Nix geschafft hann mir schnell".
Herr_Bu6.0 
highlandcow8.5 
hitchi7.5Runder klassischer Tatort-Fall als Einstieg für Kappl. Höhepunkte gibt es zwar keine aber gemessen an anderen Einstiegs-Ausfällen (z.B. Klara Blum) durchaus angenehm
hochofen7.5Ganz guter Einstand für den Neuen. Wenn auch mit etlichen Klischees (Tuba etc.) und zuviel Parallelen zu "Willkommen in Köln". Stefan wird endlich gleichberechtigter KHK, gut so.
hogmanay20086.0 
holty7.5Etwas überfrachteter aber grundsolider Start für Kappl/Deininger.
holubicka8.0Durchschnitts-Auftakt von Franz Kappl. Sehr interessante Ermittlungsarbeit von den Kommissaren. Gute Musik und Kamera aber sonst hätte man mehr vom Fall erwarten können.
homer5.5 
HSV6.2 
InspektorColumbo7.0 
inspektorRV6.9 
Jaksc7.5 
Jan Christou6.5 
jdyla5.3 
jodeldido2.5Anfang und Ende waren sehenswert. Den Fall habe ich bereits wieder vergessen. Duo ist entwicklungsfähig. SR-Drehbücher auch?
Joekbs8.0Guter Einstand für den Neuen aus Saarbrücken, kam sehr kompetent, witzig und sympathisch rüber,obwohl er aus Bayern kommt. Der Fall ansich war gut erzählt, durchaus spannend und realistisch, also rundum gut
jogi6.5 
joki7.0 
JPCO7.5gute Schauspieler in einem souveränen Fall - die Neupositionierung ist dem SR gelungen; Brückner bringt tatsächlich frischen Wind in die Reihe; das erweiterte Ermittler-Team hat durchaus noch Potenzial nach oben
Jürgen H.6.0Ein durchwachsener Einstand von Kappl. Ob er sich auf Dauer bewähren kann wird stark vom Entwicklungspotenzial abhängen, das ihm in die Drehbücher geschrieben wird. Die Geschichte mäßig bis hanebüchen, Deininger ein Pluspunkt.
kaius118.0 
kappl10.0 
Kirillow7.0 
Kirk5.5 
Kliso8.5 
königsberg7.0 
Kpt.Vallow5.5 
Kreutzer8.5 
Kuhbauer6.0Fing doch gut an, hörte gut auf, mit Happy-End. Dazwischen sei Schweigen.
l.paranoid7.5 
Laser8.3 
Latinum6.5 
LAutre08158.0 
lightmayr5.0Die Rechtsmedizinerin nervte mit ihrer Art. Kappl und Deininger waren nett bei ihren Streitigkeiten anzusehen. Insgesamt ganz gut.
Linus98.0Der Einstand und die Anfangsstreitereien der beiden war klasse! Der Fall auch! Sehr sympathisches Team!
MacSpock8.5 
magnum5.5 
malzbier596.0Weder Kappl noch Deininger überzeugen so recht; auch die Animositäten zwischen den beiden zum Teil überzeichnet. Die Story selbst turbulent und nicht unspannend, aber etwas hektisch abgedreht. Darstellerisch wirklich überzeugend Andreas Schmidt und die Gattin Baders. Als Debüt-Folge für Kappl bestenfalls leicht gehobener Durchschnitt.
mesju7.5 
Milski6.1 
Miss_Maple6.5 
Mitsurugi4.5 
MKMK7.5 
MMx6.5 
Nic2348.0 
nieve108.0Überzeugender Einstieg für das Duo Kappl/Deininger mit temporeich inszenierten Ermittlungen. Kappl zunächst unsympathisch forsch, erweist sich dann aber doch teamfähig.
Nik6.0Ein durchwachsener Fall. Fängt holzschnittartig und mit dieser abgedroschenen Kommissar-Einführungs-Masche an, wird dann aber immer besser. Brückner überzeugt, Weber bleibt hingegen blass. Ausbaufähig.
Noah7.0 
Nöppes2.0 
nordlicht6.0 
noti7.0Ganz ordentlich. Kappl gefiel mir gut und die Rolle von Stefan ist auch besser als zu Palu-Zeiten
oemel9.5Aus meiner Sicht ein rundum gelungener Einstand. Ein Bayer im Saarland? Freiwillig? Wohl eher unwahrscheinlich. Der Rest ist top: spannender Fall und tolle Musik in familiärer Atmosphäre. Stefan Deininger und Gerda Braun sind wieder einmal die Garanten für erstklassige Unterhaltung!
os-tatort8.5 
Paulchen8.4Tolles Debüt von Kappl. Jetzt ist Saarbrücken wieder sehenswert...
peter7.5Guter Einstand. Der Fall war zwar nicht der Spannendste, aber auch mir gefiel die etwas ausführlichere Aufklärung am Schluss. Super gespielt von Charlie (Andreas Schmidt). Und Deininger war auch deutlich besser als bisher.
piwei7.0 
Puffelbäcker6.0Nett. Läuft noch unrund und Kappl ist noch kein Sympthiträger. Das neue Team ist aber entwicklungsfähig, vor allem dann, wenn die Drehbücher besser werden.
Pumabu7.4 
Püppen5.0 
Ralf T7.849) Fall/Handlung: 7; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7; Spannung: 8; Humor: 9
Ralph6.5 
Rawito8.5 
Redirkulous7.0Ein sinnvoll endender Fall wirkt an einigen Stellen recht flach, wird aber dadurch beschönigt, dass sich zwei Kommissare mal so richtig die Meinung geigen
redrider7.5 
Reeds6.4Fall mittelmäßig, die Einführung des neuen Teams ist aber gut gelungen.
refereebremen7.7Schwerer Einstand für Kappl. Aber die Folge schafft es ihn in das Sr-Team zu integrieren. Geschichte interessant, gut dass Strafverfolgungsmaßnahmen realitätsnah aufgezeigt werden. Vor allem die Musik überzeugt neben den Darstellern, wenn auch einiges neu
Regulator7.5 
RF17.5Gelungener Einstieg voller Emotionen. Der Fall an sich war recht einfach strukturiert.
rossi0.0Kappl ist einfach unerträglich, konnte es nicht bis zum Ende sehen
Roter Affe6.0Spannend bis zum Ende, mit kleinen Unwahrscheinlichkeiten.
ruelei8.2 
Sabinho6.5 
schaumermal6.5 
Schimanskis Jacke5.8In der ersten Stunde steht die Zickerei zwischen Kappl und Deninger zu sehr im Fokus, aber wenigstens lenkt das von einem Drehbuch mit viel zu hölzernen Dialogen und einigen Ungereimtheiten ab. Kaum vorstellbar, dass ein neuer Dezernatsleiter völlig überraschend kommt. Die Auflösung des Falls ist dann auch noch ziemlich einfach. Es handelt sich um einen typischen SR-TO, bei dem immer wieder die Gelegenheit genutzt wird, schöne Facetten des Saarlands zu zeigen. Einfach und unspektakulär. Gut auch die musikalische Untermalung, bei der mit Vaile sogar eine „echte“ Sängerin gebucht wurde. Etwas befremdlich wirkt Kappls bayrisches Lausbubengrinsen schon noch, aber das wird.
Schlaumeier7.0 
schlegel6.5 
schnellsegler6.5 
Scholli8.0 
schwabenzauber6.0Schöne Einführung von Kappl und gleichberechtigtem Deininger (wenngleich der Arme auch nicht Kripo-Chef wurde). Wer hier nicht mitspielte war das Drehbuch. Die Geschichte war doch ziemlich lau, es wurde zu viel gestritten und so blöde bairische Klischees wie die Tuba hätte es auch nicht gebraucht.
schwatter-krauser8.0 
schwyz6.0Unterhaltsame jedoch belanglose Krimigeschichte, die aufgrund der Einführung Kappls in den Hintergrund rückt. CSI-Anlehnung wirkt aufgesetzt. Brückner spielt überzeugend und sympathisch.
Seraphim6.0 
SherlockH5.0Schleppende Story, da helfen auch die sympathischen Kommissare leider nicht mehr sonderlich viel. Teilweise extreme Längen. Schade, das war kein guter Einstand für Kappl/Deininger. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Ermittler 8/10; Spannung/Humor 4/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 5/10]
Siegfried Werner9.0 
Sigi6.5Zu Beginn sehr holprig, Einführung von Kappl letztlich aber gelungen. Der Fall war nett anzusehen, lässt aber noch Luft nach oben, da alles ziemlich durchsichtig war.
silbernase8.0 
silvio7.8 
smayrhofer6.5 
Sonderlink8.5Nicht übel, Herr Schübel. Der Mann mit dem Eichhörnchengesicht bekommt einen neuen Vorgesetzten. Ausgewogen, gut gespielt (Stolze, Schmidt) mit Witz und auch ein wenig Action, der erste Fall dieses Teams ist leider gleich der beste. „Das Saarland besteht nur aus Querverbindungen“
speedo-guido7.5 
spund16.5Ein bisschen weniger Kappl-lernt-Deininger-kennen wäre mehr gewesen. Und selbstverständlich spielen die französischen Nachbarn wieder eine Rolle. Ansonsten solide und besser als jeder Palu.
Spürnase3.5Kappl nervt !
ssalchen7.0Gelungenes Debüt des neuen saarländischen Ermittlerduos. Die Charaktere wurden gut in Szene gesetzt, der Fall war gut gemacht und spannend.. So kann's weitergehen.
staz736.5 
Stefan7.0 
steppolino6.1Alle Punkte nur für das sympathische Team (guter Kappl, guter Schtefan, hübsche Ärztin, Mme Maigret). Der Neuanfang wurde gut gelöst. Der Fall selbst aber komplett 08/15, bieder, langweilig und vorhersehbar.
Strelnikow9.0Endlich frischer Wind im Saarland! Sehr realistisch sind die Grabenkämpfe bei der Neubesetzung. Die Kriminalstory tritt dabei fast in den Hintergrund, aber das ist gut so. Klasse Maximilian Brückner!
Tatort-Fan3.0Platt, langatmig, eindimensional, lächerlich, durchschaubar - das sind nur fünf Adjektive, die m.E. auf den ersten Kappl-Fall zutreffen. Somit zählen die TATORTe aus Saarbrücken meiner Meinung nach leider nach wie vor zu den schwächsten der Reihe.
tatort-kranken7.5 
Tatortfriends8.5Sehr angenehmer TATORT, habe ich gern gesehen, war angenehm 'uberrascht vom neuen Team mit dem jungen Ermittler KAPPL, hat Zukunft, freue mich auf neue F'alle. Toll ! Die Geschichte an sich trat mehr im Hintergrund, aber die Stimmung im Film war super
tatortoline8.0 
Tempelpilger6.9Ein traurig-dramatischer Fall, der zwar etwas durchsichtig aber durchaus berührend, überzeugend und melancholisch inszeniert ist. Überwiegend recht gute schauspielerische Leistungen. Das neue Kommissaren-Duo kann durchaus überzeugen.
terrax1x14.0 
TheFragile7.8Keine überragende Story, aber sympathische und interessante neue Ermittler. Andreas Schmidt hat mir im Tatort wie immer sehr gut gefallen!
Thiel-Hamburg4.5Der Krimiplot verbereitet gepflgete Langeweile. Interesse weckt allein der Einstand des Neuen. Bitte lasst ihn nicht smart, cool UND allseits beliebt werden, das wäre zu langweilig. Stefan, mach weiter so!
Thomas648.5Der aus Amiland kommende „bayrische Schülerlotse“ wird Chef? Erinnerte sehr an den ersten Ballauf/Schenk. Auch die Täterschaft war nach der ersten Einstellung dieser Person absehbar. Und obwohl der Cutter die Duz- und Nichtduz-Szenen durcheinanderwirbelte, eine höchst unterhaltsame Folge. Prädikat: Immer wieder gerne anzuschauen.
Ticolino6.6Das Rumgezicke bei einem Neuen im Team hatten wir schon gefühlte hundert Mal; der Fall ist eher durchschnittlich, Kappl wirkt aber sehr sympathisch.
Titus8.0Das Debüt hat mir richtig gut gefallen. Absolut spannender Fall.
TobiTobsen6.0"Wir Bayern können ganz schön nachtragend sein" Franz Kappl's erster Fall, zusammen mit Stefan Deininger, der trotz Palu's Abgang weiterhin die zweite Geige spielen muss. Zusammen müssen sie den Mord an einer Kollegin (Vaile Fuchs) aufklären....Mittelmäßiger Einstand des "neuen" Teams. Plot teilweise sehr zäh und langatmig, dazu das alberne Gezicke zwischen Kappl & Deininger. Täterin früh zu erahnen und deswegen auch sehr simpel und einfallslos. Mit Andreas Schmidt noch gut besetzt. "Hauptsach gut gegess. Und nix geschafft hamm wir schnell"....und es ist noch jede Menge Luft nach oben.
tomsen27.5Witziger Einstieg des neuen Duos. Um Welten besser als der olle Palü
Trimmel7.5 
TSL6.0Ordentlicher und unterhaltsamer Einstieg. Leider jedoch nur wenig Spannung, da die Täterin sofort zu erahnen war.
uwe19716.0Guter Einstand von Kappl,Bayern und Saarland paßt gut, Sorry Palu!
Vogelic5.0Durchschnittstatort
Volker817.5 
walter8005.0An sich nicht schlecht, doch der Dauerstreit nervte sehr.
Weiche_Cloppenhoff6.2Eher klassisch, damit aber nicht unbedingt schecht; interessant und mit viel Lokalkolorit aus dem für viele "unbekannten" Saarland; natürlich drängt sich heute der Vergleich mit den Nachfolgern auf, den die Vorgänger locker gewinnen
whues7.0 
windpaul5.5 
wkbb8.5Man hast es nicht leicht als unerwünschter neuer Chef, und das als Bayer im Saarland - das schließt sich eigentlich schon aus. Aber Franz Kappl vermag es sich durchzusetzten. Stark.
wollesb20004.5Ein bayedrischer, tuba-blasender Schauspieler, der vor dem ersten Drehtag noch nie im Saarland war? Dazu eine sehr dürftige Story mit Emphase auf dem Komissaren-Hahnenkampf? Nun ja, wenigstens spielte nicht wieder die halbe Story in Frankreich drüben.
yellow-mellow7.0Guter Einstieg des neuen Teams und um Längen besser, als dass, was Palu so geboten hat. Aber die Handlung ist eher nicht aufregend.
zwokl7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3