Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.01.2022. --> Bis heute wurden 1199 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Revanche

(629, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 6.81567
bei 134 Bewertungen
Standardabweichung 1.39839 und Varianz 1.95550
Median 7.0
Gesamtplatz: 360

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim8.5Durchweg spannend. Herrlich nervender Daniel Stock
achtung_tatort6.7Bauer und Held wie immer top. Lena und Köpper sollten mal zum Schießtraining. Ansonsten trotz des geschickten Plots irgendwie unspektakulär.
alexo9.0Team überzeugend, Neffe super, weiter so!
Alfons8.0 
alumar7.0 
Amphitryon7.0Teilweise recht spannend. Überflüssige Actionszenen
Andy_720d6.0Routiniert, durchschnittlich. Einzig das gute Spiel des Kindes ist notizwürdig.
arnoldbrust9.0 
Aussie7.5 
austin4.5Warum spielt Kopper immer lustloser? "Witziger" Neffe unnötig und Riesenschiesserei unrealistisch und unpassend zu Team und Film.
axelino8.0 
balou5.0Zumindest solide.
Bohne5.0Angenehm, dass Lena mal nicht in Gefahr geraten ist. Um so nerviger der Begleiter. Von seinem Grinsen habe ich Abträume bekommen. Hoffentlich denkt sich das nie jemand als Helloween-Maske aus. Der Fall: Wo ist das Geld? Am Ende ist das Geld irgendwo. Wo genau interessiert niemanden.
Bulldogge6.0 
Callas6.5Ein "lustiger Praktikant", Verfolgungsjagden und eine Schießerei als gelte es "Rauchende Colts" in Ludwigshafen nachzustellen. Man hat sich also schon was einfallen lassen, um nicht immer wieder die gleichen Muster abzufilmen. Trotzdem wirkt der Fall inszenatorisch etwas überladen, der Krimi ist hingegen mit dem Blick auf die Besetzungsliste schnell durchschaut. Also so ganz weiß die Folge nicht zu überzeugen, aber als gute Durchschnittsfolge, weiß sie durchaus zu gefallen.
ch7.3 
Christian5.5Fall stark konstrúiert, Schießeinalge völlig überflüssig (und was für schlechte Schützen :-) ), Durchschnittskost
Christoph856.0 
claudia6.0 
dakl6.5 
Der Kommissar7.5 
Der Parkstudent6.2Der Fall fällt weder negativ noch positiv auf.
dibo736.0 
diver7.0 
dommel6.3Solider Odenthal-Standard mit vielen Verdächtigen. Die Suche nach der vor Jahren versteckten Beute nach einem Raubüberfall ist an für sich ein gutes Thema. Hätte mir aber mehr Psycholgie anstatt Action und übertriebener Ballerei gewünscht.
donnellan7.2nerviger Kollege aber ansonsten ein soliderer Tatort
Elkjaer4.0 
Esslevingen6.4Bis auf diese blödsinnige Schießerei ganz ordentlich.
FloMei7.0 
fotoharry6.5"Normaler" Odenthal, guter Bonus der Neffe Wolf.
Ganymede5.5 
geroellheimer10.0 
Gisbert_Engelhardt7.0 
gosox20008.0 
Hackbraten5.5Plot ging so und Bauer spielt überzeugend, aber Held ist immer der Unsympath und der Hilfsassistent war überflüssig wie nur was
Hänschen0076.5 
Harry Klein4.5Auch beim dritten Ansehen gelingt es mir nicht, Interesse, Konzentration und Durchblick aufrecht zu erhalten. Im Gedächtnis bleiben alberne Actionszenen und ebenso alberne Humorsequenzen um den Praktikanten.
heroony5.9Die zunächst lahme Inszenierung gewinnt in der zweiten Hälfte an Fahrt. Liebhaber und damit Täter waren allerdings mal wieder sowas von offensichtlich, dass die Auflösung nur durch den Showdown gerettet wurde.
Herr_Bu5.5 
highlandcow7.5 
hitchi7.0 
hochofen3.5Lächerlichste Tatort-Schießerei aller Zeiten! Und wieder jede Menge dei ex machina ("Herzinfarkt", Brief im Kasten, Kind alleine) Täter war auch soooo klar. Nervender Psycho-Neffe auch mehr als unnötig. Ein Riesen-Mist!
hogmanay20083.0 
holty7.5Action made in Ludwigshafen. Täter recht schnell erratbar, trotzdem unterhaltsam.
holubicka10.0Dieser Tatort hatte Alles. Sehr gute Story, von der Schießerei abgesehen real umgesetzt. Spannung von Anfang bis zum Ende. Gute Schauspieler mit guten Leistungen. Lena und Kopper sehr gute Leistung. Das ganze gewürzt mit leichtem Humor. Gute Kamera
homer7.5 
Honigtiger6.5 
hsv8.4 
IlMaestro7.4 
inspektorRV7.2 
jan christou5.0 
jodeldido7.1Neffe etwas nervig, keine großen Logikfehler, dank Bisswunde hätte man Täter früh entlarven können. Story wohl recht stimmig, jedoch ist es nicht der ganz große Odenthal-Fall. Dennoch solide Krimikost.
Joekbs7.2Ein bischen viel amerikanische Action, der nervige Neffe war auch überflüssig aber sonst wars in Ordnung.
jogi7.5 
joki7.5 
JPCO7.5grundsolide inszeniert, gute Darsteller (brillant: Hans-Uwe Bauer); und die eingestreuten Actioneinlagen störten auch nicht - Abzüge für den nervigen Praktikanten und die Einfallslosigkeit der Caster schon wieder Sellem und Held zu besetzen
Jürgen H.5.0Arg konstruierter Fall, der kaum Spannung erzeugt. Kopper und Odenthal immerhin im Gleichklang routiniert.
kappl7.0 
Kirillow9.0 
Kirk8.0 
Kirsten728.0 
Kpt.Vallow7.5 
Kreutzer7.5 
Kringlebros8.0Ex-Knacki wird gleich nach seiner Entlassung verdaechtigt einen Mord begangen zu haben um an Millionen zu kommen die er gestohlen hatte. Interessant und spannend, aber ein wenig viel Schiesserei und eine dameliche Nebengeschichte mit des Bosses Sohn.
Latinum6.0 
LAutre08157.0 
leitmayr_fan5.0 
lightmayr5.5Fall war ganz in Ordnung, nur der Praktikant war nervig.
Linus96.5Gehobener Durchschnitt. Hab den Täter früh erahnt, warum auch immer. Aber Lena lässt das Mädchen alleine, bis eine Kollegin kommt? Das ist ein No-Go!!!
mesju6.5 
Nic2348.0 
nieve106.5Ein typischer Odenthal-Kopper-Tatort eben: mäßig spannender Fall mit einem vermeintlich klaren Täter + einem Täter, den man erahnte. Abzüge für die Ballerei, Pluspunkt für den Witz, den der beflissene Neffe vom Kriminalrat hereingebracht hat.
Nik7.0Auch wenn der Täter früh zu erraten war: ein runder, spannender Krimi mit wohl dosiertem Humor und Action. Der Praktikant war ebenso wenig überflüssig wie die Schießerei: Beides passte sich gut in die Handlung ein.
noti7.0 
os-tatort7.5 
Paschki19777.2Einer der besseren Tatorte aus Ludwigshafen. Der Pseudoassistent herrlich nervig. Der Fall gut und tragisch
Pasquale6.0Alles nicht schlecht, aber alles irgendwo anders auch schon mal gesehen
Paulchen7.0 
peter8.0Der beste Odenthal seit Langem. Spannend und actionreich. Positiv: der Neffe und die Actionszenen. Unglaubwürdig die geringe Trefferquote. Die besten Schauspieler: Stock, Siewert, Bauer. Schatzkiste ist Anleihe aus "Ein Fisch namens Wanda".
piwei7.0Das Mädchen war Klasse, der Fall war auch komplex genug, um interessant zu sein. Aber gibt es keinen anderen als Alexander Held, um den Bösewicht zu spielen? So wußte man ja schon nach dem Vorspann, wer der Täter war...
Puffelbäcker8.5Sehr kurzweilig. Nebenstränge (Neff, Schießerei) hätten sicht sein müssen, machten den Film aber auch nicht schlechter.
Pumabu7.8 
Püppen4.0Ein Sammelsurium an Krimi-Versatzstücken: - Knast, - Schießerei, - Kindsentführung, - Kokain, - Verfolgungsjagd, - Exekution, - Inkasso, - Flucht, - Affäre, - Insolvenz machen noch lange keinen passablen Tatort. Die verbauchten Darsteller Sellem, Held und Bauer tun ihr Übriges dazu.
Ralph8.0 
Rawito8.5 
refereebremen8.0Solider Tatort. Es gab nach mäßigem Beginn einige Belebung, die Ballerszenen passten gut rein. Der Praktikant allerdings nervte hier und dort. Die Telefonüberwachung und die Verfolgung des Bruders mit Streifenpolizisten allerdings fraglich/ realitätsfern
RF13.5Alles wirkte ein bisschen müde. Unglaubwürdig obendrein ein Schusswechsel wie im Wilden Westen (ohne dass dabei jemand trifft) und am Ende ein gezielter Schuss von Odenthal um den Verbrecher zu entwaffnen. Der Gag mit dem Neffen ist einfach Schmarrn.
Roter Affe6.0Ganz nett aber unrealistische Teile.
Sabinho7.0 
schaumermal4.0 
Schimanskis Jacke6.2Es spricht leider schon für einen LU-TO, wenn dieser einen nicht gelangweilt in die Nacht entlässt. Hier wurde sogar ein bisschen viel reingepackt, was nicht mit der eigentlichen Story zu tun hatte, aber der nervige Neffe als Praktikant Grinsekatze konnte sogar für einen ungewohnten Humor sorgen, ebenso die Ballerei hinter offensichtlich kugelsicheren Türen, Schreibtischen und Fässern. Für Ludwigshafen nicht schlecht, für TO guter Durchschnitt, kann man sich ruhig mal neben der Pediküre anschauen.
Schlaumeier7.2 
schnellsegler7.5 
Scholli8.0 
schwabenzauber8.2Überdurchschnittlicher LU-Krimi. Nebengeschichte mit Neffen unnötig wie ein Kropf. Aber ansonsten stimmig und spannend. So ne Schießerei ist man von Odenthal / Kopper gar nicht gewöhnt. Drum treffen sie wohl auch nicht. Geschichte aber trotzdem gelungen
schwatter-krauser7.0 
schwyz7.0Seit langem vermögen die Ermittler wieder einmal zu überzeugen, aber der Fall kommt über Krimi-Routine nicht hinaus und die Schiesserei ist deplatziert.
Sigi6.0Solide, aber vorhersehbar. Spannend war nur, ob es ein Happy End gibt. Wolfs Neffe war ärgerlich und überflüssig.
silbernase7.0 
silvio8.9Ein recht spannender Fall aus Ludwigshafen.
sintostyle8.5spannend, gut gespielt, nur der Neffe vom Chef nervt...
smayrhofer6.5 
Sonderlink8.0Der Bundesinnungsverband des Gebäudereinigerhandwerks hat die Protestnote bereits eingereicht, denn mit dem Fensterputzer wurde wieder mal der unwahrscheinlichste Täter präsentiert. Insgesamt unterhaltsam und temporeich, aber etwas überzeichnet, besonders wenn man meinte, einen Lacher einstreuen zu müssen. Für einen echten Reißer ist das Eierkuchenende zu klebrig. Reicht Frau Keller als notorische Dumpfbacke nicht mehr aus? Der übermotivierte, grinsgeschädigte Psychologentrottel war jetzt mal nicht notwendig.
speedo-guido7.0 
spund16.5Mal wieder ziemlich durchschnittliche Ware aus Ludwigshafen. der Versuch, komödiantische Elemente mit dem Dampfhammer einzubringen, schlägt viel. Weniger wäre da mehr.
Spürnase8.1Gute Story mit einigen Wendungen. Lustiger Praktikant und super gemachte Actionszenen. Schauspieler auf hohem Niveau. Nur das Mädchen nervte etwas, mit den Anschuldigungen gegen ihre eigene Mutter.
ssalchen4.50815 Tatort aus Ludwigshafen. Knacki, Geld, Geliebte, Sohn, Toter, Showdown auf einsamer Hütte. Solide, aber nicht mehr. Abzug für den nervenden Neffen, sonst Durchschnitt.
staz738.5 
Stefan5.5 
steppolino5.8Art und Wesen des Opfers waren hier wichtig, doch der Zuschauer hat es nur als Leiche kennengelernt. Deshalb packte der Fall nicht. Dazu langweilige Kommissare, ein ach so witzig gedachter, aber gar nicht witziger Praktikant und ne völlig sinnlose Baller
Strelnikow7.0Wild West in LU – Schießereien, hochgehende Emmotionen, brutale Gangster! Natürlich ist das alles Quatsch, mit haarsträubender Logik und plumpen Dialogen. Aber spannend ist es – immerhin. Das kann leider nicht jeder Tatort behaupten.
Tatort-Fan5.0Unspektakulärer Routinekrimi - nicht mehr, aber auch nicht weniger. Gestört hat mich allerdings die recht lange Schießerei, die m.E. irgendwie nicht so richtig in die ansonsten ziemlich behäbige Erzählweise des Filmes gepasst hat.
tatort-kranken6.0 
Tatortfriends8.5Spannender Fall mit hohem unterhaltungsgrad.
terrax1x11.5 
TheFragile8.0Solide! Die Folge verbindet Action und Komödie und baut auf einer ordentliche Story. Der genervte Kopper war ein schönes Highlight, da musste man einfach Schmunzeln.
Thiel-Hamburg8.5Eine gute Folge, finde ich. Viele Verdächtige, sehr überzeugende Besetzung, Hat zudem eine melancholische, realitätsnahe Atmopsphäre. Sogar Schießerei(en) und Verfolgungsjagd (fast) nicht störend.
Thomas649.5Einer der vielleicht besten Odenthals. Fall ist klasse präsentiert und mit Humor (Kuchenszene!) nett garniert. Zudem auch emotional recht berührend. Warum bei der Mega-Hehler-Schießerei allerdings niemand trifft ist schon merkwürdig. Zumal Lena im Finale den perfekten Schuss platziert.
Ticolino7.0Insgesamt eine Folge ohne Leerlauf, die aber inhaltlich überfrachtet und trotzdem hinsichtlich des Täters leider sehr vorhersehbar war; Punktabzug für den erschossenen Hund.
Titus7.5Solider Tatort
tomsen27.5 
Tracy6.0Bis auf die unnötige und total übertriebene Schießerei war das ein guter Tatort.
Trimmel8.0 
usedompinguin4.7 
uwe19715.0Durchschnittliche Krimikost. Neffe war überflüssig.
Vogelic7.0Guter Fall mit nervigem Enkel.
wanjiku8.5Da war viel Witz dabei
Weiche_Cloppenhoff6.5Konventionell, aber unterhaltsam; geschossen wurde allerdings wie beim A-Team (von wenigen Ausnahmen mal abgesehen)
whues8.0 
windpaul6.0 
wkbb8.0Ludwigshafener Highlight, weil sehr spannend und nicht so auf die Personen Odenthal und Kopper fixiert. Chris Wolf als Neffe vom Chef lockert etwas auf, manchmal nervt er aber auch. Etwas übertrieben die Wild-West-Schießerei beim Insolvenzverwalter.
xyz7.0 
yellow-mellow6.5Zu wenig originell um zu gefallen. Gestern gesehen, heute schon wieder vergessen. Trotzdem aber nicht wirklich langweilig.
zwokl6.4 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3