Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 29.11.2020. --> Bis heute wurden 1159 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Atemnot

(611, Lindholm)

Durchschnittliche Bewertung: 6.90288
bei 139 Bewertungen
Standardabweichung 1.65111 und Varianz 2.72618
Median 7.5
Gesamtplatz: 304

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim9.0 
achtung_tatort7.5Erstaunlich gut für einen Lindholm Tatort
agatha149.5 
alexo8.0Super Tatort, aber Tobias hätte einen anderen Abgang verdient!
Alfons6.5 
alumar5.5 
Andy_720d8.5Dramatisch,wendungsreich,Abzug für peinlich schlechten Unfall
ARISI7.0 
arnoldbrust9.0 
austin3.0Schade, Folge wäre sehr gut geeignet gewesen, neben dem nervigen StA auch noch Lindholm und ihren unsäglichen Martin ins Jenseits wandern zu lassen. Konfuser Mist ohne Hintergrund.
Axelino10.0 
balou4.5Tatort a la Rosamunde Pilcher - Paraderolle für die selbstverliebte Furtwängler in einem unrealistischen Plot mit dämlich-schnulzigem Ende.
bello7.7 
Berger9.0 
Bohne4.5Die Wanze war ja unauffällig versteckt. Die konnte man ja kaum entdecken. Tobias wurde in die Schulter getroffen. Daran kann man nicht sterben. Die albernste Tatortszene aller Zeiten.
bontepietBO8.6Wie schön, dass es Wiederholungen alter und nicht ganz so alter Tatorte gibt. Nach dem gestrigen Dortmunder "Zahltag" war dieser Tatort ein Genuss. Ich bin zwar kein Fan der Furtwängler und mag auch keine privaten Fallverstrickungen, aber die Ermittlungsarbeit und die Dramarturgie dieses Falles war klasse. Ruhig und doch spannend und schlüssig erzählt, nur das Ende war etwas zu theatralisch.
ch8.0 
Christian8.5Guter TATORT, nur das Ende ein bisschen übertrieben
claudia8.0 
clubmed7.5Gut gespielt, Schluss zu dick aufgetragen
dakl7.0 
dani050219.0 
DanielFG4.5 
Der Kommissar9.0 
Der Parkstudent5.1Trotz gewissen Maßes an Spannung (Tobias unter Verdacht und am Ende unter Beschuss), aufgrund eines unpassenden Themas, kein besonders toller Tatort
DerHarry9.0Einen Punkt Abzug für das übertrieben melodramatische Ende.
dibo736.0 
Dirk7.0 
diver9.0Toller Lindholm Tatort mit ganz viel Gefühl am Ende
donnellan5.0Eigentlich ein ganz ordentlicher Tatort, aber das zu dick aufgetragene Ende war überflüssig.
Eichelhäher6.5Wäre da nur nicht dieses "herzzerreißende" Ende...
Eichi7.5Lebensmittelskandal mit Vergifteten, Chef macht Selbstmord, Sekretärin ermordet, Charlottes Freund unter Verdacht. Die Verdächtigungen gegen Freund Tobias sind etwas überspitzt, aber insgesamt recht spannende Folge - Lindholm ist einfach tough!
Ernesto8.0 
escfreak7.0 
Esslevingen7.0Spannende Folge ohne nennenswerte Längen. Einzig der Showdown gerät übertrieben theatralisch und deckt zudem die limitierten schauspielerichen Fähigkeiten von Frau Furtwängler schonungslos auf.
Exi7.5Wie realistisch der ganze Handlungsablauf wirklich ist, lasse ich einmal dahingestellt, aber trotzdem war sicher einer der spannenderen Furtwängler Tatorte. Das Finale war dann für meinen Geschmack dann etwas zu dick und melodramatisch aufgetragen. Sehr fein: Michael König als fieser Rechtsanwalt Bell.
Finke5.5 
FloMei8.0 
fotoharry7.0Eigentlich spannend und die erst anmutenden Involvierungen und dann nocht nicht Involvierungen machen es aus aber dann das Finale ist doch ein bisschen zu übertrieben.
Fromlowitz3.0 
Ganymede5.0 
geroellheimer10.0 
grEGOr6.5 
Hackbraten6.0 
Hänschen0077.0 
Harry Klein4.5Solide Inszenierung einer vorhersehbaren, unglaubwürdigen Geschichte, die die Verstrickung der Ermittler in neue Höhen treibt. Mord & Ermittlung bleibt in Familie/Freundeskreis. Peinliches Ende, Furtwängler an der Grenze ihrer Schauspielkunst.
heinz4.5 
Herr_Bu6.5 
highlandcow7.0 
hitchi7.0Wäre so schön gewesen, ein Fall mit Potenzial, leider verschenkt, da man es vorgezogen hat, die gefühlte 150-Fassung vom Feind in meinem Bett zu drehen, der sich natürlich als unschuldig erweist, schade da hätte man mehr draus machen können.
Hochofen6.5Das war also das Finale des Endres-Archs. Naja. Am Anfang sehr zäh, um ab Mitte immer besser zu werden. Und dann: ein unpackbar letztklassig schwulstiges Finale (rieselnde Blätter in Slowmotion uähhh)!
hogmanay20085.5 
holty8.0Grundsolide, vielschichtig und spannend. Martin und das ein oder andere private zuviel ergeben die leichten Abzüge.
holubicka7.0Am Anfang viele Potenziale verschenkt. Zum Beispiel beim Lebensmittelskandal und Ermittlung. Aber am Ende spannend und überraschender Schluß.
homer8.0 
Honigtiger4.0 
HSV10.0 
IlMaestro7.9 
InspektorColumbo6.0 
inspektorRV6.7 
jdyla6.7 
jodeldido9.1Die Zufälle am Schluss (Wanze entdeckt, DVD auf Dach) als kleines Makel eines spannenden Krimis, auch die Handlung um Endress passt in den Fall. Einer der besten Lindholms.
Joekbs8.5Wie alle Charlotte Lindholm Folgen ziemlich gut durchgedacht, sehr spannende Geschichte, das Ende etwas zu theatralisch. Ingo Naujoks manchmal brilliant und manchmal auch nervend
jogi1.0Nur ein Punkt für Ingo Naujoks, der Rest (Fall, Liebesbeziehung dämlich bis grauenhaft)
joki7.0 
JPCO7.5ohne Frage ein spannender Fall, aber das vorhersehbare, furchtbar theatralische, tragische Finale stößt einem dann doch sauer auf - immerhin bleibt einem jetzt der grandiose Ingo Naujoks erhalten, der hier viel zu kurz kommt; alles in allem aber gelungen
Junior7.5 
Jürgen H.7.5Mal wieder ein gelungener Fall mit Frau Lindholm, der für sie tränenreich endet. Der Spannungsbogen wurde langsam aufgebaut, steigerte sich kontinuierlich, und endete in einem Showdown.
Kaius118.0 
kappl6.0 
Kirillow5.8 
Kirsten729.0 
königsberg7.5 
Kpt.Vallow5.5 
Kreutzer7.0 
kringlebros2.0 
LariFari6.5manchmal mal etwas wirr, aber dennoch ein solider Tatort. Emotionales Ende für unsere Charlotte.
Latinum7.5 
lightmayr6.0Tragisch, dass Tobias stirbt. Die Fliesenkauferei u.ä. nervt etwas zwischendrin, der Film ist aber dennoch interessant, insbesondere deshalb, weil das erste Opfer nicht der Bösewicht war als der er anfänglich dargestellt wurde sondern er eher auf der Seite der Geschädigten war.
Linus97.0Also SOOO hätte man Tobias ja auch nicht aus der Serie schreiben müssen! Egal: Gelungener Tatort! Und sogar "die Uzmann" wirkte diesmal sympathisch!
MacSpock8.0 
magnum4.5Spannend gemacht und gute Kamera, aber sehr konstruiert und auch unglaubwürdig, Lindholm-Felser sind total nervig und dann dieses kitschige Ende... grauenhaft
Mdoerrie7.5 
mesju7.0 
Milski7.0 
Miss_Maple8.5 
MKMK6.0 
MMx4.0Die Wertung war höher, bis 10 Minuten vor Schluss. Das Ende ist ja brechreizerregend.
Nic2348.5 
nieve105.0 
Nik6.5Weicht ausnahmesweise mal vom Lindholmschen Schema F ab. Nicht unspannend, aber die Furtwängler-Fälle sind und bleiben die Rosamunde Pilchers unter den Tatorten.
nordlicht6.5 
noti8.0 
oemel6.0Hätte ein überdurchschnittlicher Tatort werden können. Thematisch ansprechend und für Lindholm ungewohnt spannend. Die unprofessionelle Ermittlerarbeit und die allzu konstruierte Story machen die guten Ansätze allerdings schnell wieder kaputt. Die Schlussszene erinnerte mich an den Tod von Winnetou in den Armen von Old Shatterhand...
oliver00017.0Melodramatisch, aber spannend. Zu viele persönliche Bekanntschaften, aber gut gespielt. Insgesamt eine unterhaltsame Folge.
os-tatort8.0 
overbeck3.5 
Paulchen8.8 
peter10.0Ein typischer Lindholm. Absolut perfekt. Spannend inszeniert, mit einer Lösung, die unsere Vorurteile bestätigt. Jaenicke und die Gefühle passten nicht zu der kühlen Blonden. Ingo Naujoks ist dafür einfach großartig.
piwei7.0 
portutti7.0 
Professor Tatort7.5Eigentlich einen Punkt besser von der Spannung etc. - aber der Schluss mit zwei (uU drei) weiteren Toten war etwas sehr pathetisch und unrealistisch
Puffelbäcker8.5Guter und glaubwürdiger Krimi. Am Schluss große Oper!
Pumabu7.0 
Püppen4.8Es empfiehlt sich, diesen Fall von Festplatte anzusehen, dann kann man die penetranten Lindholm-Homestories überspringen. Vielleicht verliert man dabei aber evtl. die tragische Komponente der Opfer aus den Augen.
Ralph8.5 
Rawito6.5die letzte minute 0 punkte sonst schönes verwirrspiel, schade
Redirkulous7.0Eine ganz dick aufgetragene, aber nicht langweilige Zerreißprobe für Lindholm, inklusive Fallen, Racheakten und Heldentaten
Reeds7.0Schlüssige Geschichte, Abzüge für das melodramatische Ende und die emotionalen Szenen von Frau Lindholm mit ihrem Freund, die ich gar nicht überzeugend fand.
refereebremen9.0Ergreifende Geschichte in einem Lebensmittelskandal, starker Lindholm. Sehr emotional, vor allem beim Tod ihres Geliebten Tobias Endres. Tolles Wiedertreffen mit Belinda Uzmann. Kleinere Fehler in einer sonst sehr guten Folge verhindern Höchstwertung...
Regulator7.0 
RF18.3 
rossi5.5brisantes Thema aber für meinen Geschmack zuviel privates Beziehungszeug
Roter Affe7.5 
ruelei7.5 
Sabinho7.0 
schaumermal5.5 
Schimanskis Jacke6.8„O mein Geliebter“, in Slo-Mo durchs Hallendach fallende Blätter und die Tauben stehen Spalier, da hat doch nur noch die Winnetou-Melodie gefehlt... Aber wenn´s für den guten Zweck sein soll, dass uns Tobias Endres zukünftig erspart bleibt... Zwischen diesem Mega-Schwulst und der netten Familiengeschichte am Anfang gab es tatsächlich noch einen spannenden, ansehnlichen TO, obwohl da ziemlich viel (Achtung Phrase!) reinkonstruiert wurde. Schon erstaunlich, dass sich die giftige Soße ausgerechnet vor Ort ein Opfer sucht, dass jemand in der Paketstation unbemerkt ein- und ausgehen kann und dass jemand sicherheitshalber 2 Silberscheiben mit den Beweisen versteckt. Und mittlerweile dürfte der Anwalt den Butler als vorprogrammierter Täter abgelöst haben...
Schlaumeier6.5 
schlegel7.0 
schnellsegler7.2 
Scholli7.5Überzeugende schauspielerische Leistungen, starke Darstellung der Charlotte L. Story und Auflösung halten aber nicht ganz mit.
schribbel7.0Thema "Lebensmittelskandal" brisant, was heute aktueller den je ist. Umsetzung sehr aufwendig und spannend.
schwatter-krauser6.5 
schwyz7.0Spannende Geschichte, deren grosser Makel jedoch die ungenügende Kommunikation zwischen Lindholm und Endress ist. Überraschendes Ende. Sicher einer der besseren Lindholm-Fälle.
Seraphim7.0 
SherlockH2.5Wieso wird für das uninteressante Privatleben (nerviger Mitbewohner, kein Weißwein im Haus, Wohnungssuche) soviel Sendezeit verschwendet? Richtig, weil man die Zeit füllen muss, da die Story nicht genügend Substrat hat. Über den Betroffenheitsblick von Lindholm legt man dann bedrohliche Musik und fertig ist der "Drama"-Tatort. Dass natürlich der Freund der Kommissarin in den Fall verstrickt ist, ist das Tüpfelchen auf dem I. Befangen ist sie natürlich nicht, von Befangenheit haben die Tatort-Drehbuchschreiber keine Ahnung. Die Welt ist schlecht, jaja, da passt auch das Tränendrüsen-Ende sehr gut dazu. Ich werde kein Fan mehr von Lindholm-Tatorten, die sind einfach unerträglich. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 1,5/10; Ermittler 1/10; Spannung/Humor 3/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 2/10]
Siegfried Werner8.0 
Sigi7.5Fängt etwas behäbig an, zeichnet sich dann aber durch einen gelungenen Spannungsaufbau aus, der konsequent vorangetrieben wurde. Schade um Endres, die Figur ist der Furtwängler wohl zu dominant geworden, so dass sie befürchtete, nicht mehr die volle Aufmerksamkeit zu bekommen.
silbernase6.5 
Silvio7.0 
smayrhofer6.5 
Sonderlink8.2Thrillerelemente a la Brian de Palma, Parallelmontage und gute Kamera werten auf. Schlecht: Täter erklärt vorm Showdown umständlich die Zusammenhänge, der hyperventilierende Felser, melodramatisches Ende.
speedo-guido7.0 
Spürnase7.8Gut aufgebautes Drehbuch mit dem Lebensmittelskandal im Mittelpunkt. Auch Charlottes Zerrissenheit wird gut dargestellt. Der Schluss fällt aber etwas zu theatralisch aus.
ssalchen6.0pannung war durchaus vorhanden, und man konnte Charlottes Zweifel aufgrund der guten schauspielerischen Leistung nachvollziehen. Das an Winnetou 3 erinnerte Ende war dann aber doch zu melodramatisch.
Stefan7.0 
steppolino8.9Man meint, die Lösung zu haben und liegt dann doch ganz falsch: daher ein sehr guter Krimi. Man hat richtig Mitleid mit der Pharaonengattin mit 9 Buchstaben (ein prima Gag, der Extrapunkte gibt).
Strelnikow4.5Sehr bedrückend, extrem intrigant: wer will sowas sehen? Ist schon hart an der Grenze des Erträglichen!
Tatort-Fan6.5Auf der einen Seite über weite Strecken unterhaltsam und teilweise auch richtig spannend, auf der anderen Seite aber auch nicht vollkommen überzeugend.
tatort-kranken7.0 
Tatortfriends7.5Trauriges Drama das toll in einem Krimi umgesetzt wird. Schönes Paar Maria Furtwängler mit Hannes Jaenicke.
Terrax1x13.0 
The NewYorker6.8Die Schlussszene nebst Blätterregen und Streicher kann nicht wirklich ernst gemeint gewesen sein.
Thiel-Hamburg7.0Krimihandlung interessiert weniger, wichtiger ist mir, dass Lindholms Welt (hoffentlich) wieder in Ordnung ist. Gern mit ganz viel Martin , einer Prise Mutter und der Striebeck. Bitte nie mehr die Lindholm im Strudel triebhafter Gefühle zu einem Mann!
Thomas645.5Meist dreht sich ein TO um einen Mord, und daran werden Drehbuch und Co. gekoppelt. Hier ist es umgekehrt: Das - kitschig dramatisch traurige - Ende ist klar, und auf dieses Ende wird ein Fall aufgebaut der Eifersüchteleien und Co. hervorufen soll. Was oft zu künstlich wirkte.
Titus6.5 
TobiTobsen6.6Gerade noch suchte Charlotte mit Tobias (wieder sehr gut: Hannes Jaenicke) Fliesen fürs gemeinsame Eigenheim aus, nun keimt in ihr ein böser Verdacht. Der Chef eines Lebensmittelkonzerns ist tot, später dann Tobias' Ex-Sekretärin...sehr gute unterhaltsame Intrige/Inszenierung, in die Charlotte natürlich voll mit involviert ist. Zu melodramatisches und theatralisches Ende, aber schlussendlich insgesamt recht gut gelungen. Mit Wolfram Koch gut besetzt.
tomsen28.0 
Tracy7.0 
Trimmel7.5 
TSL6.0 
uknig225.5Eigentlich ganz in Odnung, aber der ganze Lindholm-Privatkram inklusive Lover und Martin nervt.
uwe19717.0Der Beste Lindholm-Tatort. Der Ausstieg von Tobias Endres wird sich als Fehler herausstellen.
Vogelic6.0Bisschen über dem Durchschnitt.
walter8002.0Akzeptabel, doch vier Punkte Abzug wegen des selbstverliebten Kotzbrockens Ingo Naujoks. Und völlig übertrieben ist der kitschig-rührselige Schluß.
waltraud9.0 
wanjiku9.5 
Weiche_Cloppenhoff5.3Das Thema ist etwas überstrapaziert; positiv ist, dass Martin uns hier noch erhalten blieb; sonst ist noch C. Striebeck hervorzuheben
whues3.0 
windpaul6.0 
wkbb6.5Das war es dann für Hannes Jaenicke beim Hannover-Tatort, vorerst kann Martin Felser, der aber inzwischen komplett langweilig ist, noch weiter wirken. Dabei wäre der hübschen Kommissarn doch so ein Mann zu wünschen, um sie in endgültige Mutterschaft zu schicken.
wuestenschlumpf8.5Sehr ordentliche Story und für einen Lindholm-Tatort sogar ansatzweise spannend!;-) Weiter so!
yellow-mellow8.5Starke Geschichte mit sehr viel Spannung und Dramatik. Die bislang beste Lindholm-Folge.
zwokl7.2 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3