Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.01.2022. --> Bis heute wurden 1199 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bienzle und der Feuerteufel

(584, Bienzle)

Durchschnittliche Bewertung: 6.35276
bei 163 Bewertungen
Standardabweichung 1.32930 und Varianz 1.76703
Median 6.7
Gesamtplatz: 646

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
escfreak10.0 
Ernesto9.0 
refereebremen8.5Hauptdarsteller wird zum tragischen Helden, der in Notwehr handelt. Spannende Geschichte mit viel Action, tolle Feurerwehreinsätze. Hautnah wird das Innenleben eines Feuerwehrtrupps herübergebracht. Dazu authentisch spielende Rollen. Zimmerdurchsuchung rw
jodeldido8.5Mit zunehmender Dauer immer besser. Gut abgerundet am Ende, gute Figuren, zum Beispiel Schwiegervater-Sohn, Plot recht gelungen
kappl8.5 
arnoldbrust8.5 
Thomas648.5Werbeunterbrechungen im Tatort ? Hannelores Diebstahlgeschichte wirkt wie so eine Werbung. Stets verhindert sie in diesen TO eintauchen zu dürfen. Und damit eine noch bessere Bewertung. Mir hat die schwäbelnde Tscharre sehr gut gefallen. Die in vielerlei Hinsicht gefakte Versicherungspolice ordne ich unter „Humor“ ein.
Spürnase8.2Gute Story, starke Charaktere, lustige Nebenhandlung (Hannelore als Diebin). Nur das Ende enttäuschte etwas.
Rawito8.1 
JPCO8.0die Regie ist zwar äußerst konventionell, aber dennoch ist dies der beste "Bienzle" seit langem - dank eines vielschichtigen Skripts und eines Ermittlers, der endlich mal wieder Profil zeigt
holubicka8.0Guter Tatorteinstand von Bienzle im neuen Jahr.
wanjiku8.0 
Aussie8.0 
tomsen28.0 
Vogelic8.0Guter Fall um Bienzle.
walter8008.0 
alumar8.0 
Kliso8.0 
hogmanay20088.0 
Hänschen0078.0 
bascordewener7.9Das war der erste Bienzle für mich und es hat mir gefallen. 'Feurerteufel' ist ein Fall der nicht sehr schnell durchschaubar war, mit guten Einsatz der Feuerwehr. Bienzle und seiner Kollege Gächter sind ein gutes Paar. Der Leiter der Feuerwehr war so ärgerlich, dafier gibt es extra Punkte.
austin7.6Spannung, Humor + Gefühle gut abgemischt!
Stefan7.5 
schwyz7.5Runde, makellose Geschichte mit interessanten und authentischen Einblicken in die Feuerwehrtätigkeit.
Scholli7.5 
Titus7.5 
Axelino7.5 
Kirk7.5 
Hackbraten7.5 
nieve107.5Spannung gegeben. Hannelores Unschuldsermittlungen ganz amüsant. Gächters Flirt mit rumänischer Journalistin albern und teilweise schauspielerische schlechte Leistungen der Nebendarsteller.
Strelnikow7.5Gewohnt starker Bienzle, der selbst vor der Securitate nicht zurückschreckt. Guter Spannungsbogen, sehr engagierte Schauspieler, auch in den Nebenrollen!
fastgame7.5 
Rigatoni7.5 
Paschki19777.3Guter Bienzle! Tiefe Charaktere, gute Story, lustige Nebengeschichte mit Hannelore, nur das Ende etwas lieblos
Der Parkstudent7.1Sicher hätte man das Brandstiftungs-Thema interessanter darstellen können. Vielleicht, wenn der Zuschauer die Vorgehensweise des Täters hätte mitverfolgen können?
Paulchen7.1 
heroony7.1Ordentlich produziert, mit Ermittlern, die viel im Alleingang machen.
steppolino7.1Der Film lässt sich gut wegschauen, ohne dass man sich aufregen oder ärgern müßte. Das ist doch auch etwas. Routiniert gemacht mit nettem Humor. Und: Bienzle war einfach ein Sympath.
achtung_tatort7.1Auf Bienzle ist einfach Verlass.
Nik7.0Viel straffer und spannender erzählt als die meisten Bienzle-Folgen - eine runde Sache.
Ralph7.0 
noti7.0 
alexo7.0 
Tatort-Fan7.0 
claudia7.0 
achim7.0 
InspektorColumbo7.0 
Sigi7.0Solider Krimi, auch wenn das Tatmotiv nicht überzeugte. Gut ausgearbeitetes menschl. Drama am Ende. Schöner Einblick in die Feuerwehrtätigkeit und angen. Nebenhandlung. Nervender Hausverwalter, der diesmal von Bienzle & Co. passend Paroli geboten bekam.
schwatter-krauser7.0 
Herr_Bu7.0 
zwokl7.0 
BernieBaer7.0 
Finke7.0 
Kreutzer7.0 
grEGOr7.0 
wildheart7.0 
ARISI7.0 
Puffelbäcker7.0Unaufgeregte Ermittlung. Securitate meets Brandstifter. Gute Unterhaltung.
brotkobberla7.0Ganz ordentlicher Stuttgarter Fall, in dem viel geschwäbelt wurde. Die Geschichte in sich schlüssig und auch der Diebstahl von Hannelore ging gut aus...
Bohne7.0Gerade hatte ich erst einen Bienzle gesehen mit der Tscharre als Täterin. Aber man findet sich ein. Wieder ein netter Film. Aber warum müssen immer Feuerwehrleute die Brandleger sein?
ruelei7.0 
schaumermal7.0 
wkbb7.0Eigentlich ein ganz guter Tatort mit einem durchdachten Thema und Drehbuch und spannender Auflösung. Es nervt aber, dass man den Tatort hätte können um 30 Minuten kürzen können, in denen unwichtiges Privates von Hannelore, Romminger und, und, und gezeigt wurde.
sindimindi7.0Eine recht spannende Folge, die ohne den üblichen Hannelore-Quatsch noch besser geworden wäre.Insgesamt gut konstruiert und halbwegs glaubwürdig. Romingers absurde Hausordnung(Treppe nutzt sich bei einseitigem Begehen zu stark ab) ist aber sogar für einen echten Schwaben wie mich nur noch lächerlich!
Nic2347.0 
malzbier597.0Solider und durchaus fesselnder Bienzle-TATORT mit interessantem Hintergrund und guten Darstellern.
MMx7.0 
Honigtiger7.0 
spund16.9Runder Fall, wobei die Caucescou-Thematik etwas deplatziert wirkte. Ansonsten stimmig und spannend aufgebaut. Wohltuend, dass Bienzle der einzige Kommissar mit halbwegs geregelter Partnerschaft ist.
inspektorRV6.9 
Andy_720d6.8Sorgfältige Geschichte, überzeugende Charaktere. Leider einige arg biedere Dialoge. Bienzle stark, insgesamt solide.
Pumabu6.8 
holty6.8Betulicher Start, nimmt am Ende etwas Fahrt auf. Hannelore's Story hätte man sich schenken können.
TheFragile6.7Etwas gemächlich. Rolle der Journalistin war relativ schnell klar. Interessante Nebenhandlung (Ladendiebstahl).
Schlaumeier6.7 
Christian6.5 
FloMei6.5 
highlandcow6.5 
Der Kommissar6.5 
sintostyle6.5ein Familiendrama, bei dem mal wieder sieht, wie Schwiegereltern Beziehungen zerstören können... Als Krimi Durchschnitt, Täter der Brandstiftungen ziemlich schnell klar, nette Nebengeschichte um die sonst nervende Hannelore
Fromlowitz6.5 
hochofen6.5Schöne Feuer(wehr)bilder. Die Story ist wie meistens bei Bienzle halbwegs okay aber nix Tolles. Die unvermeidliche Hannelore-Nebengeschichte ist diesmal besonders überflüssig.
Dippie6.5 
diesberg6.5 
Trimmel6.5 
fotoharry6.5Solider Bienzle, Hannelore als vermutliche Diebin, Rumänen auf Rache. Alles gut zusammengepackt.
Gisbert_Engelhardt6.5verwinkelte Geschichte, aber nicht unrealistisch.
Noah6.5 
Alfons6.5 
silbernase6.5 
Ganymede6.5 
Eichi6.5 
uknig226.5 
xyz6.5 
Tatortfriends6.3Gut besetzter, spannender Fall. Leider immer noch nicht mein favorites Team.
Püppen6.2Häusle baue', Feuerle mache' - scho', aber do passt koi Securitate nei, gell!
geroellheimer6.0 
nordlicht6.0 
diver6.0 
joki6.0 
Moorreger6.0 
smayrhofer6.0 
dakl6.0 
mesju6.0 
Xam6.0 
Pasquale6.0Na ja
RF16.0Routiniert aber altbacken
HSV6.0 
jogi6.0 
tatort-kranken6.0 
MordZumSonntag6.0Starker und packender Beginn. Längen in der Mitte, insbesondere die Geschichte mit dem vermeintlichen Diebstahl nimmt zuviel Raum ein.
Sonderlink6.0Schnarchkonstruktion mit Rußappeal, Verpuffungsgarantie und geringfügigem Ekelfaktor. Hannelore ist mal wieder so essentiell wie ein Molotow-Cocktail. Medvedeva als Rumänin: Da passt nur die grobe Himmelsrichtung.
windpaul6.0 
homer6.0 
TSL6.0 
Silvio6.0 
Sabinho6.0 
kringlebros6.0 
Berger6.0Wenn die Klaviermusik ertönt und Hannelore an ihrer Staffelei eingeblendet wird könnte ich jedes Mal k.....!
Callas6.0Puh, Ärndscht ist immer wieder nett Deine Fälle zu schauen. Sie sind so angenehm unaufgeregt, dass man ihnen ohne große Konzentration folgen kann und als leichte Berieselung laufen lassen kann. Aber wenn Du wie hier mit einem Figuren-Arsenal wie aus dem Bauerntheater konfrontiert wirst, die Nebenhandlung mit Hannelore grenzwertig bescheuert ist, Rominger mit nerviger Szenerie eingebaut wird, um die 90 Minuten voll zu kriegen, dann mein lieber Bienzle, denkt man doch ist es vielleicht nicht doch besser nach 20 Fällen in Rente zu gehen, als vorher komplett in der Belanglosigkeit zu verschwinden?
leitmayr_fan6.0 
dommel5.8Ordentliche Folge, dennoch vieles nur Stückwerk. Ex-Rumänischer Geheimpolizist; Geldeintreiber; Rachegesinnte Journalistin; Ehedrama; Konflikte unter Feuerwehrleuten... Zu viele Baustellen auf einmal. Weniger wäre mehr gewesen.
Kirillow5.8 
Weiche_Cloppenhoff5.8Jeder weiß, dass Brände meistens von Feuerwehrleuten gelegt werden, ältere Rumänen früher fast immer bei der Securitate waren und Ladendiebstähle oft inszeniert sind; aber zumindest der "Tratsch im Treppenhaus" auf schwäbisch war gut
Jürgen H.5.5 
Harry Klein5.5Die Geschichte ist durchaus gut konstruiert, nur das Motiv des Brandstifters ist mehr als dünn. Leider überzeugt in der biederen Inszenierung eigentlich keine der Figuren. Papierne Dialoge, bemühtes Spiel.
gosox20005.5 
uwe19715.5Gute Story obwohl die zeitlichen Abläufe nicht immerzusammen passen. Nebengeschichte Hannelore muß leider immer sein(kein Kommentar).
Cluedo5.5Typischer Bienzle-Fall mit nettem Geplänkel zwischen dem Kriminalhauptkommissar und dem Feuerwehrchef. Story dann doch etwas flach. Dennoch ein zufriedenstellender Tatort, auch dank Womanizer Gächter.
Kpt.Vallow5.5 
dibo735.5 
Kaius115.5 
schribbel5.5Für mich wieder einmal ein Durchschnitts-TO ohne Höhen und Tiefen.
speedo-guido5.5 
Bulldogge5.5 
Waltraud5.5 
peter5.0 
wollesb20005.0Bescheuert isses immer, wenn man von Beginn an den Täter kennt. Die nette Familientragödie wurde viel zu stark überzeichnet, die Figuren klischeehaft und zuviel Machogehabe. Schwäbischer Stumpfsinn.
schnellsegler5.0 
piwei5.0 
Exi5.0Naja, das war eher ein durchschnittlicher Bienzle, die Handlung war viel zu wenig auf den eigentlichen Fall konzentriert und auch die Hannelore Geschichte war eher dürftig...
yellow-mellow5.0Bienzle-typisch viel zu lahm inszeniert um wirklich sehenswert zu sein. Bleibt nicht in Erinnerung.
Linus95.0Ziemlich langweilig......und teilweise verwirrend! Das Ende zwischen Hannelore und Bienzle ist dann niedlich!
DanielFG5.0Eigentlich doch 'ne spannende Geschichte, aber einfach zu langweilig erzählt
agatha145.0 
oemel5.0Beginnt vielversprechend, wird dann aber schnell langweilig. Die Laienschauspieltruppe in Feuerwehruniformen macht der Spannung dann endgültig den Garaus. Natürlich wars von denen niemand, gähn...
hitchi5.0 
TobiTobsen4.9Ziemlich lahmer, langatmiger und spannungsfreier 20. Bienzle Fall. Haupthandlungen träge, Nebenhandlung um Hannelore's Ladendiebstahl überflüssig. Selbst Bienzle agiert noch behäbiger als gewohnt. Mit Michael Trischan in einer Nebenrolle
Esslevingen4.6 
Elkjaer4.5 
Thiel-Hamburg4.5Vordergründig solide, teils emotional wirksam. Gute Figuren. Auflösung arg konventionell. Zusatz-Abzüge für Ungereimtheit im Zeitablauf am Ende u. Gächters Durchsuchungsaktion!
Roter Affe4.5Durchschnitt
Schimanskis Jacke4.5Wozu Tiefgang und eine stimmige Story, wenn letztlich doch nur eine heile Welt zusammengebastelt werden soll. Nur nicht lange drüber nachdenken, warum Bienzle zu einem Feuer hinzukommt, zumal die Leiche offensichtlich aus Plastik ist. Ansonsten alles wie in den anderen 24 Folgen, Beziehungsstress mit Hannelore und Running-Gag-Rominger so skurril, dass es schon nicht mehr lustig ist. Was 2005 Millionen vor den Fernseher lockte würde mehr als 10 Jahre später das Vorabendprogramm beschämen.
oliver00014.0Mein erster Bienzle, hoffentlich nicht sein bester... Viel zu wenig Ermittlungsarbeit, viel zu viel Konzentration auf familiäre Probleme des Feuerwehrmannes und seiner Frau. Lösung des Falles zu plötzlich und unmotoviert. Bienzle aber sehr sympathisch.
DerHarry4.0Naja. Familiendrama, Feuerwehrleute unter Verdacht, Alkohol, Securitate, Inkasso - das war viel zu viel. Dazu noch die unnötige Nebenhandlung mit dem Diebstahl.
lightmayr3.5Der Chef von der Feuerwehr war kaum zum Aushalten. Und die Brandstiftung an seinem eigenen Haus war em Ende deutlich übertrieben.
magnum3.5Bienzle wie er leibt und lebt: dröge, langweilig, bieder
bello3.0vorhersehbare Geschichte, grauenvolle Dialoge und die Kaufhausgeschichte setzt allem die Krone auf
whues3.0 
Eichelhäher3.0 
Tracy3.0Langweilig erzählte Geschichte und nicht nur die erwähnten Klischees wurden hier leider bestätigt.
ssalchen2.5Klischeehafter geht's ja nicht: Der feuerlegende Feuerwehrmann (gähn), der untergetauchte Geheimpolizist aus dem Osten (gähn) und dann noch die persönlich betroffene Journalistin (gähn). Und dazu ein völlig belangloser Privat Nebenstrang.
Reeds2.4Behäbig und relativ unspannend, trotz einiger guter Momente.
Latinum2.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3