Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 12.08.2022. --> Bis heute wurden 1219 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Waidmanns Heil

(557, Ehrlicher)

Durchschnittliche Bewertung: 6.03118
bei 186 Bewertungen
Standardabweichung 1.52107 und Varianz 2.31365
Median 6.3
Gesamtplatz: 815

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
geroellheimer10.0 
ulfutbargen10.0 
Silvio10.0 
walter8009.5 
MacSpock9.0 
DerHarry9.0Definitiv einer der besten Ehrlicher!
Benjamin9.0 
arnoldbrust8.5 
kaius118.5 
wanjiku8.0 
Tatortfriends8.0Guter Fall, sympatisches Team das immer für gute Unterhaltung steht.
gosox20008.0 
homer8.0 
silbernase8.0 
Hänschen0078.0 
agatha148.0 
Berger8.0 
Ralf T8.0Fall/Handlung: 8; Spannung: 8; Humor: 7; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 10
Rawito7.9 
Ganymede7.9 
Nic2347.5 
Kreutzer7.5 
Exi7.5Natürlich sind die Ehrlicher Krimis keine Experimente, sondern solide Krimikost, selten gelang es aber wie bei diesem Film einen spannenden und sehr gut besetzten (herrlich: Christian Redl!) Tatort entstehen zu lassen.
Thomas647.5Auf dem Antrag füllt Kain seinen Vornamen aus .. - Solide Leipziger Folge mit der Frage wie anfangs der Mord passieren kann wenn alle ca. 5m einer steht ?
alumar7.5 
Silvershadow7.5
rodschi7.5Waidmanns Dank!
Finke7.5 
Milski7.4 
Pasquale7.3Nettes Milieu, klassisch konstruiert, ohne allzu offensichtliche Schwächen
Küstengucker7.2Für einen Leipziger Tatort recht gut. Aber wie fast alle. Bieder. Langsam. Nichts besonderes.
JPCO7.0solide mit guter Besetzung
Ralph7.0 
Tatort-Fan7.0 
diver7.0 
ch7.0 
Sigi7.0Guter, solider Ehrlicher-Tatort, wenn auch das Motiv am Ende etwas zu dick aufgetragen ist. Tragisch die Verwechslung mit dem Sohn der Zukünftigen. Redl in einer für ihn typischen Rolle.
schnellsegler7.0 
ssalchen7.0Geschickter Schachzug - Christian Redl mitspielen zu lassen, und dann nicht als Mörder. Damit wird der Zuseher verwirrt. Dazu noch die Jantz als optischer Aufputz und fertig sind unterhaltsame 90 Minuten.
portutti7.0 
ARISI7.0 
schaumermal7.0 
Puffelbäcker7.0Wacker, solide. Mit Inspektor-Barnaby-Flair. Wer´s mag.
stevkern7.0 
Ernesto7.0 
Siegfried Werner7.0 
Vinzenz067.0Super Nebendarsteller!!
staz737.0 
usedompinguin7.0 
Der anständige Andi7.0 
Dirk7.0 
steppolino6.8Durchschnitt. Etwas zuviel mögliche Motive aus der Vergangenheit: der hat dem die Frau weggenommen, der wollte dessen Jagdpacht. Aber gute Schauspieler.
zwokl6.8 
tomsen26.8 
holty6.8Etwas wirres Jägerlatein, Ehrlicher gewohnt brummig, aber nicht ohne Spannung.
Der Parkstudent6.7Für einen Dorf-Tatort gar nicht mal so schlecht gemacht. Liegt vielleicht an der Beleuchtung des Jäger-Milieus.
dommel6.7Nichts besonderes dennoch recht unterhaltsame story aus der Jägerwelt mit einem Brüder- und Eifersuchtsdrama. Die vielen Figuren waren anfangs etwas verwirrend.
heroony6.7Wie immer bei mir gibt's Abzug für tote Tiere. Man muss nicht alles visuell umsetzen, was zur Thematik gehört. ... Aber als Kriminalfall durchaus gut gemacht. Klar, dass einer der Unsympathen der Täter ist.
Eichelhäher6.7Durchschnitt, aber nicht schlecht, besonders die Anzahl der Verdächtigen machte die die Sache noch recht spannend.
Sonderlink6.6Treibjagd um Reviere und Frauen. Zünftiges Horngetröte lässt den Zuschauer nicht vergessen, dass er sich mitten im Jagdmilieu befindet. Bei der "Legitimierung" der Morde schossen die Autoren den kapitalen Bock. Chr. Redl ist natürlich immer sehenswert.
jogo6.6Schöner Einblick ins Waidwesen. Der Fall war durchschnittlich, die Ermittlung nach leipziger Manier langatmig und nicht sehr spannend. Die Nebenhandlungen trugen zum Unterhaltunswert bei.
nordlicht6.5 
Scholli6.5 
jogi6.5 
Xam6.5 
Axelino6.5 
yellow-mellow6.5Ein weiteres mäßig spannendes Familiendrama. Kain nd Ehrlicher überzeugen, können die maue Geschichte aber nicht retten.
Strelnikow6.5Fängt stark an, ein Krimi in ungewohnter Umgebung. Der sympathische Ehrlicher macht auch alles richtig. Doch im Laufe der Geschichte verheddert sich dann wieder alles im Klein-Klein des Dorfalltags – ab da wirds dann langweilig. Schade.
Kpt.Vallow6.5 
tatort-kranken6.5 
spund16.5Von allem etwas zu viel. Zuviele Jäger, zuviele Verwicklungen, zuviele Zufälle, zuviele Unglaubwürdigkeiten und zuviel völlig deplatzierter Showdwon. Aber: Hübsche Wendungen, starker Spannungsbogen, gute Schauspieler. Auch wenn man sich an Sarbacher irgendwann auch mal satt sieht im Tatort.
Detti076.5 
speedo-guido6.5solide Kost
Pumabu6.5 
Noah6.5 
Ticolino6.5Durchaus überraschend, wendungsreich und mit namhaften Schauspielern bestückt, aber die vielen unappetitlichen Jagdbilder verhindern eine bessere Wertung; dass Kain den Jagdschein machen will, kostet ihn natürlich Sympathiepunkte.
Regulator6.5 
malzbier596.5Mäßig spannend mit gar nicht so schlechter Story. Einiges wirkte etwas aufgesetzt, aber der klassische Brüder-Hass recht gut ausgespielt. Die Ermittlungen in gewohnt-bräsiger, aber doch effizienter Manier.
hunter19596.5Recht ansprechender Jagd Tatort. Sympathisches Ermittlerduo.
Callas6.5Kain wird Jäger, Ehrlicher mit Gamsbart und das Geheimnis um Kains Vorname wird indirekt gelöst. Das sind wohl eher die Gründe zuzuschauen, denn der Fall selber präsentiert sich als doch eher angegrauter Ehrlicher. Da wird munter im Revier ermittelt, das Verdächtigenkarusell gedreht und die Aktentasche geschwungen. Nun ja man kann das alles gucken ohne wirklich mitgerissen zu sein. Tatortgrundversorgung sozusagen. Immerhin kommt das Wildschwein Erwin bei der Jagd mit dem Leben davon. Na dann Waidmanns Dank
hitchi6.5 
TheFragile6.5 
Haferkamps Enkel6.5 
Laser6.5 
refereebremen6.3Ganz nett in der Jagdszene gemacht, aber kein Superhit. Die Erotikszene mit Simone und Michael gut gespielt. Aber Ehrlicher, ehrlich mal wieder sehr langsam!
dg_6.2 
Stefan6.0 
Esslevingen6.0 
InspektorColumbo6.0 
alexo6.0 
Titus6.0Hm, Jagen ist nicht so mein Ding. Die Folge ist auch nicht mehr als Durchschnitt.
Fromlowitz6.0 
Andy_720d6.0Nett gespielte und gedrehte, etwas schablonenhafte Täterjagd
sintostyle6.0langweilig, aber kein schlechter Tatort... hier tat das 90min-Schema wieder sein übliches... Sarbacher für mich schon früh als Täter erkennbar...
Kirk6.0 
Hackbraten6.0 
Joekbs6.0Da ging mir zuviel durcheinander, jedenfalls ich hab den Überblick verloren. Eizig und allein Isabella Jantz stach sich ein bischen hervor.
dakl6.0 
Kirillow6.0 
Linus96.0Leicht überdurchschnittlich! Christian Redl überzeugt! Ein klassischer Whodunit! Guter Tatort zum Mitraten! (Ich bin nicht drauf gekommen)
Peter6.0Durchschnittsware. Jagd kein besonders interessantes Thema.
escfreak6.0 
DanielFG6.0Ziemlich zäh, wenn auch gut gespielt, die Auflösung ist allerdings zu weit hergeholt
ruelei6.0 
Trimmel6.0 
wkbb6.0Wie gewohnt bei Ehrlicher und Kain - Mittelmaß.
fotoharry6.0Kain im Jagdfieber und Ehrlicher im dekorierten Jagd-Büro, das waren die Highlights des sonst mäßigen Wald-Tatorts.
Alfons6.0 
Paschki19776.0Anhand des Titels habe ich Schlimmstes befürchtet. War aber doch ein guter Krimi. Ein typischer Ehrlicher eben. Ohne besondere Ausschläge.
TobiTobsen6.0„Und dann wär Essig mit Bambi“ Solider, auch wenn etwas langatmiger 33. Fall von Ehrlicher&Kain im klassischem Whodunit. Schöner Lokalkolorit und einer kleinen Besonderheit - Ehrlicher entdeckt auf einem Formular/Antrag zur Jägerprüfung ein Wort, das sich auf Kain’s Vornamen reimt.
Eichi6.0Sehr durchschnittliche Folge aus dem Jägermilieu, mässig spannend und ohne wirkliches Highlight.
jan christou6.0 
MMx6.0 
jdyla6.0 
kringlebros6.0 
schribbel6.0Geschichte fand ich ganz interessant insbesondere ab der Stelle, wo der Sohn erschossen wurde. Täter mir leider schon früh klar.
achtung_tatort5.9Komplexes Geflecht, aber das jemand zweimal einen falschen trifft, ist mir zuviel des guten. Außerden halte ich es wie Ehrlicher: "Was findest du an der Jagd, Kain?" Aber ein interessantes Thema.
inspektorRV5.8 
Nik5.5 
noti5.5 
claudia5.5 
schwyz5.5Dieses Folge springt wilder hin und her als ein Reh und auch die Ermittler spielen "heiteres Mörderraten".
Aussie5.5Sehr beschaulich und ohne Höhepunkte, aber halt immer noch besser, als die ZDF-Dutzendware.
highlandcow5.5 
schwatter-krauser5.5 
brotkobberla5.5Lauer Krimi aus Leipzig. Plätscherte so dahin. Nicht wirklich spannend.
Herr_Bu5.5 
Miss_Maple5.5 
hsv5.5 
Junior5.5 
windpaul5.5 
Honigtiger5.5 
overbeck5.5 
schlegel5.5 
Kalliope5.4Gelungener Ausflug ins Jäger-Milieu.
Spürnase5.3Zeitweise packend, dann aber auch wieder träge. Schwächen im Drehbuch.
jodeldido5.2Durchschnittskost, langatmig.
Trimmels Zipfel5.2Weder Fisch noch Fleisch.
holubicka5.0Solide Ermittlung in einer Jagdgesellschaft. Mittelmäßiges Beziehungsdrama mit wenig Spannung.
Christian5.0 
königsberg5.0 
Roter Affe5.0 
kappl5.0 
joki5.0 
dani050215.0zu viele potenzielle Täter, spannung kommt nicht richtig auf.
nieve105.0Wenn die Ermittler nicht so sympathisch wären, .... dann könnte man so eine spannungsfreie und von so vielen Unsympathen getragene Geschichte schnell abschalten.
mauerblume5.0 
mesju5.0 
Bohne5.0Lade, dessen Vornamen ich mir gar nicht merken möchte, spielt als stünde er auf der Bühne. Die Idee war super: Wollte A B töten oder B A? Das war spannend. Der Showdown war hanebüchen. Gernot hat sich ja überhaupt sich gewehrt. Und der erste Mord war quatsch. Dann lieber Geld ergaunern und den Kerl regulär überbieten.
magnum5.0 
Püppen5.0Hass, Eifersucht, Neid, unerfüllte Liebe, Existenzangst, Jede mit Jedem und alles kreist um einen unsympathischen, erfolglosen und einen sympathischen, erfolgreichen Bruder. Bei soviel Leipziger Landidylle hilft auch das sympathische Kommissars-Duo kaum.
dibo735.0 
Schimanskis Jacke5.0Eine nette Idee, den „Running Man“ aus dem Vorspann in der ersten Szene weiter laufen zu lassen. So wird ein nettes, klassisches „Whodunit“ im Jäger-Millieu, passend untermalt mit Waldhornmusik, aber auch mit den obligatorischen Logikfehlern, eingeleitet. Für alle, die es zuhause nachmachen wollen: es sieht nicht mehr „wie ein Unfall“ aus, wenn ihr jemanden eine Ladung Schrot verpasst aus irgendeinem unerfindlichen Grund nachträglich die Sicherheitsweste abnehmt. Schon gar nicht, wenn ihr in einer Gruppe seid und der nächste Nachbar 5 m daneben steht. Ansonsten viele Verdächtige, die Ehrlicher nach und nach kennenlernt, bis er dann, mehr aufgrund von „Kommissar Ratefix“ als aufgrund von Beweisen den Täter herausfiltert, ein Nachtsichtgerät in einer offenen Holzkiste ist ja nun nicht wirklich beweiskräftig. Allgemein gilt die Empfehlung, sich von Reisebüros fernzuhalten, bei denen eine Jagdflinte unter dem Counter aufbewahrt wird.
Seraphim5.0 
MissElli5.0 
tommy22k5.0Zwar recht hochkarätig besetzt aber leider mit ziemlich konfuser Handlung. Ermittlungen ok, aber etwas Esprit hat doch gefehlt.
TatortLK5.0Kommissar mit Aktentasche.... hat ewtas Längen erinnert an Kain und Abel - Brudermord
Bulldogge5.0 
horst s5.0 
Hochofen4.5 
achim4.5 
grEGOr4.5Laaangweilig
lightmayr4.5Ein Mord im Jäger-Milieu und Kain macht den Jagdschein... Und auf was reimt sich eigentlich sein Vorname?
piwei4.5Wenn Ehrlicher nicht so ein Kotzbrocken wäre (die Musik war zwar wirklich gruselig, aber musste das mit dem Handy sein?!) aber dafür intelligent ermittelt hätte, wäre das vielleicht eine interessante Folge gewesen. So aber eher nicht.
Sabinho4.5 
Elkjaer4.0 
Jürgen H.4.0 
FloMei4.0 
Der Kommissar4.0 
Vogelic4.0Unter Durchschnitt.
balou4.0Belanglos, betulich, langweilig. Waidmanns heul!
Latinum4.0 
Waltraud4.0 
leitmayr_fan4.0 
Thiel-Hamburg3.5Zäher Beginn mit verwirrend vielen nichtssagenden Figuren. Deutliche Spannungssteigerung ab dem zweiten Mord. doch dann eine reichlich abstruse, wenig stimmige Auflösung. Sodann lustlos und missmutig, Der Film macht weder Freude, noch berührt er.
Harry Klein3.5Toll, wie sich das immer zusammenfügt! Kaum ist der Jäger tot, hat buchstäblich jeder in seiner Umgebung ein Motiv (wenn auch ein blödsinniges). Kain ist plötzlich Jagdfan und Ehrlicher beißt auf Schrotkugel (köstlicher Spaß). Da ist Spannung garantiert!
RF13.5Gut bürgerliche Hausmannskost mit schwacher Story. Deutlicher Punkteabzug für den bescheuerten Schluss.
oliver00013.5Immer das gleiche ärgerliche Schema in Leipzig. Auch dieser Fall angesiedelt in einem bizarren Milieu, das dann sofort alle Handlungsstränge bestimmt und auch die Kommissare voll einnimmt (Kain, der sofort einen Jagdschein macht, die Dekoration des Büros…). Auch der Fall plätschert langweilig wie immer vor sich hin. Einige Ungereimtheiten scheint niemand zu interessieren (z.B. wie will der unsportliche Ehrlicher in seinem Aufzug mehr als 30 Kilometer zu den Ermittlungen auf einem alten Fahrrad fahren?).
Weiche_Cloppenhoff3.1Leider recht langatmig; das Thema hätte deutlich mehr Potenzial gehabt, man denke nur an den legendären Fernsehfilm "Halali oder der Schuss ins Brötchen"
uknig223.0zäh...
dizzywhiz3.0 
hogmanay20082.5 
KarlHunger2.0 
Vlado Stenzel2.0 
whues1.0 
Helmsoland0.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3