Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 14.07.2020. --> Bis heute wurden 1149 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Bildersturm

(388, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 7.62848
bei 165 Bewertungen
Standardabweichung 1.20322 und Varianz 1.44773
Median 8.0
Gesamtplatz: 73

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim8.5 
adlatus7.5Ballauf und Schenk richtig gut. Authentische Folge mit starken Darstellern.
agatha1410.0 
alexo8.0 
Alfons6.2 
alumar7.5 
amigo9.0 
Andy_720d6.7Interessante Geschichte, die aber an Unglaubwürdigkeiten im Detail sowie der unsäglichen Involviertheit (Freddy) leidet. KLischees werden auch umfänglich bedient. Da hätte man weit mehr daraus machen können, ja müssen. Autoszenen im Video-Kamera-Stil total deplatziert.
ARISI8.5 
arnoldbrust9.0 
Aussie9.0 
Axelino9.0 
balou8.0Ohne die wohl schon obligatorische persönliche Verwicklung eines Ermittlers und die genauso obligatorischen wie belanglosen Flirtereien des Kollegen Ballauf wäre dieser Tatort noch besser gewesen. Schade dass diese ansonsten sehr spannende Vergangenheitsbewältigung dadurch um einiges entwertet wurde.
batic5.5 
bello7.5Sehr interessantes Thema gut umgesetzt. Mit etwas mehr Spannung und ohne die Onkelverwicklung wäre es perfekt gewesen.
blemes7.5Interessante realistische Geschichte über die Wehrmacht. Sehr gut umgesetzt, schnörkellos.
Bohne9.0Das war gute Vergangenheitsbewältigung mit einem allerdings sympathischen Täter. Warum hat der Anwalt am Anfang die Polizeiarbeit behindert? Wusste er um die Vergangenheit des Herrn Brenner?
bontepietBO9.5Hoch spannend, brisant, grandios gefilmt, klasse gespielt - einer der besten Kölner Tatorte. Diese Art der Vergangenheitsbewältigung wäre 20 Jahre später leider nicht mehr drehbar. Ohne FReddys Verwicklung durch seinen Onkel wäre ich hier zur Bestnote bereit gewesen.
brotkobberla9.0Grandiose Folge der Kölner. Das war wirklich eine klasse Folge. Intersantes Thema, dass ich so noch nicht im Krimi gesehen habe. Einer der besten Kölner Fälle bisher!
ch8.3 
Christian9.0 
claudia7.0 
Cluedo5.5Köln ganz zu Beginn - immer wieder ein schwieriges Thema. Anders als in den jüngeren Filmen sind Ballauf und Schenk lange Zeit sozialromantische Gesellschaftserklärer und geben sich in den Filmen stets empört, ob der Dinge, die sich so abspielen. "Bildersturm" erzählt ein wichtiges Thema und ist prinzipiell nicht schlecht, nur leider fehlt der Esprit und die Leidenschaft sich das Sujet wirklich spannend zu eigen zu machen.
dakl6.5 
dani050218.0 
DanielFG7.5Spannend gemacht und gut besetzt, besonders Tr. Buhre, aber müssen diese persönlichen Verwicklungen wirklich immer sein?
dennster19817.0 
Der Kommissar8.0 
Der Parkstudent7.9Gelungener "NS-Vergangenheits"-Tatort. Besonders dank Schenks Onkel.
Detti079.0 
dg_6.5 
dibo737.0 
Dirk6.0 
diver8.0Diffiziles Thema, aber sehr differenziert abgehandelt.
dommel7.0Schwieriges Thema - Rache an noch lebenden NS-Soldaten - pasabel und spannend umgesetzt.
donnellan9.4Richtig, richtig gut ! Musik überragend! So kennt man die Kölner kaum. Das Ende setzt dem Ganzen die Krone auf.
Eichelhäher8.2Hat mir sehr gut gefallen, einzig die Spannung ging phasenweise doch mächtig zurück.
Eichi7.0 
Elkjaer8.0 
Ernesto9.5 
escfreak7.5 
Esslevingen6.5 
Exi6.0Wie so oft bei den Kölnern wurde ein brisantes zeitpolitisches Thema (Wehrmachtsausstellung) aufgegriffen, und leider auch wie so oft litt die Story und Spannung ein wenig darunter. Überzeugend gespielt: Schenk als von Zweifeln geplagter Neffe.
Fantomas6.5Der Tatort zur Wehrmachtsausstellung. Ordentliche Geschichte, leider etwas unbehofen inszeniert (diese ständigen Videokamera-Einstellungen, grausamer Soundtrack). Drstellerisch hat sich Ballauf in den letzten 15 Jahren entwickelt. Sabine Vitua war auch gut!
Finke6.5 
FloMei5.5 
fotoharry9.0Sehr guter Tatort über Vergangenheitsbewältigung. Einziger Pubktabzug für die Frage warum Onkel Richard verschont blieb.
Ganymede8.5 
geroellheimer10.0 
grEGOr6.5 
Grompmeier6.5 
Gruch7.3Ich mag Hark Bohm nicht (Mordsee-geschädigt), aber hier fand ich ihn hervorragend, v.a. am Schluß. Den Ort hätte man ohne Fliegerei einfacher finden können, sogar wenn die Kirche nicht mehr steht. Aber so kam auch mal der dortige Dialekt zu TO-Ehren.
Hackbraten9.0Ein beklemmender Film, obwohl alles an Involviertheit von Max und Freddy dabei ist, was verboten gehört
Harry Klein7.5Das komplexe Thema ist etwas grobschlächtig adaptiert, und selbstverständlich ist wieder ein Kommissar familiär verstrickt... Insgesamt gut, aber nicht überragend. Das Ende mit Bohms Beichte ist sehr intensiv gespielt.
Herr_Bu7.0 
highlandcow8.0 
Hitchi9.0Sehr gut gemachte Folge. Thriller mit realem Hintergrund, spannend gemacht. Leider fällt das Ende zu sehr ab und somit ein Punkt Abzug für den Täter und das sehr gewollte Tatmotiv und vor allem für den großen Bereich "Na so ein Zufall".
hjkmans7.5 
Hochofen8.0 
hogmanay20088.0 
holty8.0Differenzierter und angemessener Umgang mit einem heiklen Thema, dabei immer spannend.
Holubicka7.0Brisantes, aktuelles Thema. Schauspielerisch gut besetzt.
Honigtiger5.0 
HSV6.7 
HUNHOI4.5Heikles Thema... nicht sehr gelungene Umsetzung
Illi-Noize9.0Spannend, nette Anspielungen auf Derrick.
IlMaestro7.3 
inspektorRV5.0 
Jaksc8.5 
jdyla6.0 
jodeldido9.8Kann sich sehen lassen, brisantes Thema differenziert dargestellt, mit Einfühlungsvermögen
Joekbs7.6Ein Versuch der Vergangenheitsbewältigung, für einen Tatort gar nicht mal so schlecht
jogi9.0 
joki8.5 
Junior8.5 
Jürgen H.8.5 
kappl5.0 
Kirillow6.1 
Kirsten728.0 
Kliso8.8 
königsberg8.5Spannendes Thema gut umgesetzt, wenn nicht (mal wieder) einer der Beamten persönlich in einen Fall verwickelt gewesen wäre. Trotz dieses Mangels ein gelungener Tatort.
Kpt.Vallow5.5 
Kreutzer9.0 
kringlebros8.0 
l.paranoid5.0 
Latinum7.0 
lightmayr6.5An einigen Stellen bedrückend, aber man hätte deutlich mehr daraus machen können.
Linus99.5Grandiose Geschichte mit einer (für mich) am Ende überraschenden Aufklärung! Hark Bohm spielt seine Rolle sehr gut! Dazu der Humor der beiden (Harry und Stefan)......tolle Folge!
MacSpock7.5 
magnum8.0Sehr spannend und sehr gutes Drehbuch und Regie
malzbier598.0Ein hervorragender TATORT mit zeitgeschichtlichem Hintergrund, der durch die vor etwa zwanzig Jahren stattgefundene Wehrmachtsausstellung bis in die damalige Gegenwart reichte. Glänzend S. Vitua als getriebene Leiterin des Stadtmuseums; das Spannungslevel der Folge bleibt nicht zuletzt durch die brisante Rolle Traugott Buhres hoch. Die Lösung des Falles bemerkenswert und die Ermittlungsrecherchen des Teams tadellos. Manche Drehsequenzen wirken etwas aufgebauscht. Ansonsten fast ein Klassiker der Serie !
mesju7.5 
MMx7.5 
Nic2348.5 
nieve109.0 
Nik8.0Heikles Thema, spannend umgesetzt
Noah8.0 
NorLis10.0 
noti7.0 
oemel7.5Ein Tatort aus der Zeit, als Max und Freddy bei Verfolgungsjagden noch nicht hinterherhechelten (siehe 977 "Kartenhaus"). Thematisch top, aber teils übertrieben hektisch, nervig, laut.
oliver00018.0Filmtechnisch anspruchsvoll (positiv!), schnell, relevante Thematik; persönliche Involvierung Schenks ausnahmsweise mal überzeugend. Klasse!
overbeck8.0 
Pasquale8.0Durchweg gelungen. Ohne offensichtliche Schwächen, jedoch auch ohne außergewöhnliche Highlights
Paulchen9.2 
Puffelbäcker7.5Relevantes Thema bei gebremster Spannung.
Pumabu8.5 
Püppen7.6Die Schrecken der Wehrmacht, die einen ein halbes Jahrhundert später heimsuchen, sind immer besonders anstrengend. Leider wird dieses Mal, aus Gründen der Spannung, ein Onkel Schenks aktiviert, der durch wundersame Bildbearbeitung auf einem zufällig aufgenommenen Foto erkennbar erscheint. Das ist doch ziemlich weit hergeholt.
Ralf T7.8Fall/Handlung: 10; Spannung: 10; Humor: 4; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 7
Ralph9.0 
Rawito7.8 
refereebremen9.0Starker Tobak, es menschelt sehr und bleibt zugleich ernst, zudem spannend mit viel Polizei-Action! Schön, dass hier mal mehr Privates über Schenk/Ballauf verraten wird. Kleinere Fehler trüben wenig, Kamera nicht immer gut. Bonus für die Modelleisenbahn!
Regulator8.0 
RF18.0Tolles Thema, gute schauspielerische Leistungen, sehr offener Schluß, Nebenkriegsschauplätze (Techtelmechtel von Ballauf und Nazi im Familienkreis Schenk) zu schwach rübergekommen.
Roter Affe5.5 
ruelei8.5 
Sabinho8.0 
schaumermal8.0 
Schimanskis Jacke5.8Was nutzt das ambitionierteste Thema, wenn die Inszenierung jeglichen Biss vermissen lässt. Schwung kam gerade mal auf, als die Beweismittel am Tatort vom Winde verweht wurden und als Freddy sich nach dem Eierwurf helmutkohlgleich in die Menge stürzte. Die absehbare Auflösung lässt auch vermuten, dass hier wieder mal ein Fall um ein Thema herum konstruiert und mit Hintergrundmusik in Dauerschleife unterlegt wurde. Für die, die immer noch WK2 nachbearbeiten müssen, war es aber sicher interessant, immerhin wurde das Geschehen von verschiedenen Sichtweisen beleuchtet.
Schlaumeier7.0 
schlegel7.0 
schnellsegler7.5 
Scholli7.0 
Schwatter-Krauser8.5 
schwyz8.0Spannend aufbereitete Nazi-Rächer-Geschichte mit für einmal gelungem Privatbezug mit Freddys Onkel. Ausflug nach Belgien originell. Eine bedrückende und nachhaltige Folge!
Seraphim7.5 
SherlockH8.4Rasanter Fall der ersten Stunde der Köllner. Tolle Story, wenn auch manchmal etwas unlogisch und überkonstruiert (wieso hat der Täter Freddys Onkel verschont und die anderen beiden nicht?). Filmische Umsetzung und Musik waren top. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 8/10; Spannung/Humor 8/10; Ermittler 8/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 9/10)
Siegfried Werner7.5 
Sigi9.5Durchweg gelungen: Brisantes Thema spannend, differenziert und klischeefrei umgesetzt. Starke schauspielerische Leistung.
silvio8.0 
sintostyle7.5Max und Freddy stark wie immer, Thema zu der Zeit auch aktuell, Buhre spielt gut!
slan8.4Interessantes Thema, das immer aktuell ist, gut umgesetzt
Sonderlink8.0Unterhaltsam: der einfältige Ballauf lässt sich von der Femme Fatale (Sabine Vitua) um den Finger wickeln, was überraschenderweise folgenlos bleibt. Die alte Garde (Buhre, Uhlen und Gmelin) spielt großartig. Abzug wegen persönlicher Verwicklung des dicken Schenk. Unlogisch: Warum gibt sich Professor Koning vorher so große Mühe, wenn er sein letztes Opfer dann laufen lässt?
speedo-guido7.5 
Spürnase9.2Was macht denn die Kröte da? - Sehr ernstes Thema bravourös umgesetzt und trotzdem nicht den Humor vergessen, Kompliment! Gut: Verhältnis zwischen Ballauf und Anne Klee sehr gefühlvoll inszeniert.
ssalchen6.5Schwieriges Thema gut umgesetzt. Aber irgendwie war von allem etwas zu viel und die Krimihandlung ging dabei unter. Die Romanze war ebenfalls überflüssig.
staz736.0 
Stefan7.0 
steppolino8.2Kompliment, aus so einem schweren Thema einen so guten, ausgewogenen, nachdenkswerten Krimi zu machen. Und 88 min gehts sogar ohne die übliche Kölner Moralkeule. Doch dann kommt er noch, der üble mahnend-warnende letzte Satz der Schülerin, der sogar auch noch im Film als gelungener letzter Satz bezeichnet wird. Dass C. Karmann übel spielt, überraschte nicht, dass Hark Bohm noch schlechter spielt schon. Dennoch insgesamt sehr gelungen.
Steve Warson6.5Max und Freddy wieder mal auf der Spur der ganz großen Verbrechen der Vergangenheit. Es scheint eine Vorgabe für Drehbuchautoren der Kölner Tatorte zu geben, dass die Ermittler unbedingt persönlich involviert sein müssen. Und wenn das wie hier aus Altersgründen nicht geht, wird ein Onkel von Freddy aus dem Hut gezaubert, von dem man vorher nie was gehört hat und den man später auch nie mehr sehen wird. Max flirtet mit der Managerin von Pastewka, bevor sie dem Alkohol verfallen war...
Strelnikow8.0Spannender Thriller um ein brisantes Thema, tempo- und abwechslungsreich umgesetzt. Schade, dass wieder mal einer der Ermittler persönlich involviert sein muss. Schöner und passender Schluß.
Tatort-Fan5.0Brisantes und spannendes Thema, wirklich gepackt hat mich der Film jedoch nicht.
tatort-kranken8.0 
TheFragile5.0Moralisch zu aufgeladen. Permanente Geräuschkulisse und Hintregrundmusik störte anfangs stark. Kamerafahrten könnten ruhiger sein. Ausflug nach Belgien passend.
Thomas6410.0Wie einst Kressin begeben sich seine cineastischen Erben nach Belgien. Beide ermitteln ebenfalls nach alter Schule und somit richtig gut. Um so ziemlich alles zu bedienen was einen guten TO ausmachen sollte. Über allem steht ein sensibles Thema. Was vielleicht deswegen gut umgesetzt wurde, weil Gefühle und Ängste beider Parteien beleuchtet wurden. Die der Opfer. Aber auch die der Täter (hinter uns steht der Ami). Hat Spaß gemacht die jungen „Alfred“ und Max glänzen zu sehen.
Ticolino8.5Die erste Stunde war packend, gegen Ende wurde es dann leider etwas langatmig.
Titus5.5Kam zu keiner Sekunde Tatort-Feeling auf. Aus Köln ist man sonst Besseres gewohnt.
TobiTobsen7.0Zwei alte Männer werden geradezu hingerichtet. Ballauf & Schenk führt eine Spur zu einem anderen Fall. Die Leiterin einer Ausstellung über Kriegsverbrechen der deutschen Wehrmacht, erhält Morddrohungen….insgesamt guter 4.Fall, ernstes u. schwieriges Thema gut umgesetzt, mit einem Ausflug in die Vergangenheit nach Belgien gut untermalt. Plot allerdings etwas zu hektisch, falsche Fährte mit Morddrohungen u. fingierter Bombendrohung unnötig, Hintergrundmusik leicht nervig u. ebenfalls Punktabzug dafür, dass Schenk persönlich involviert war.
Tombot10.0Klasse Tatort, der mich bis zum Schluß gefesselt hat. Einen lauten Lacher hatte ich beim Klingelschild bei Freddy's Onkel "Stich/Fickert". Also, wer denkt sich denn sowas aus ? :-D Schauspielerisch haben alle überzeugt und Christian Kahrmann habe ich nach Benny Beimer auch nicht mehr so oft irgendwo anders gesehen. Wie auch schon anders geschrieben, hätte ich ebenfalls gern gewusst, warum der Onkel verschont worden ist.
tomsen27.5 
Torsten8.0Guter Tatort mit brisantem Thema
Tracy8.0 
Trimmel7.5 
uknig228.0 
uwe19716.5Guter Tatort mit brisantem Thema das zum nachdenken Anlass gibt.
Vogelic8.0Sehr gut gemachter Plot mit tollen Schauspielern.
VolkeR.6.7 
walter8006.5Ein guter Film, doch drei Dinge stören mich. Erstens ein Logikfehler: Nach dem vergeblichen Bremsversuch (zerschnittene Bremsschläuche) hätte Ballauf doch bloß die Handbremse anzuziehen brauchen. Welcher Fahrer ist denn - selbst in der Schrecksekunde - so beschränkt, nicht auf diesen naheliegenden Gedanken zu kommen? Da wäre eigentlich ein Führerscheinentzug fällig. Zweitens ist es ein Unding, daß Freddy Schenk beim Verhör ungestraft einen Verdächtigen zusammenschlagen darf. Tatort mit Vorbildfunktion? Und drittens sollte sich der Tatort bei solchen politischen Themen neutral verhalten anstatt sich auf eine Seite zu schlagen und die andere verächtlich zu machen.
Weiche_Cloppenhoff5.3Nach gutem Beginn wird es im Mittelteil doch etwas langweilig; das Thema ist ansatzweise gut umgesetzt, was vor allem an den guten Schauspielern der "alten Garde" liegt
whues6.5 
Windpaul6.5 
wkbb8.5Brisanter Fall - Bestmöglich gelungene Darstellung. Das Verhältnis Freddy - Onkel Richard - Schütze war nicht einfach zu zeigen und war mit Emotionen verbunden.
wuestenschlumpf8.0Dem merkt man sein Alter nicht an. Gut gespielt!
Xam6.5 
yellow-mellow6.0Mal wieder ein Fall von Überambitioniertheit, eine Nummer kleiner hätte es auch getan.
zwokl7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3