Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 10.07.2020. --> Bis heute wurden 1149 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Gefährliche Zeugin

(382, Brinkmann)

Durchschnittliche Bewertung: 5.61158
bei 95 Bewertungen
Standardabweichung 1.88841 und Varianz 3.56608
Median 6.0
Gesamtplatz: 928

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
holubicka10.0Die junge Isabell Gerscke begeisterte. Interessantes Ende.
jodeldido9.6Ein unterhaltsamer, kurzweiliger, teils sehr spannender Tatort, Brinkmann mit vielen kleinen sympathischen Slapsticks; Ende etwas überraschend
schwatter-krauser9.5 
arnoldbrust9.0 
Rawito8.2 
Der Parkstudent8.1Spannender und außergewöhnlicher Fall. Vielleicht sollte man mal mehr Profikiller-Tatorte kreieren.
geroellheimer8.0 
dommel8.0Spannende story um einen Profikiller dessen Tat von einer Jugendlichen beobachtet wird und die dadurch in Gefahr gerät. Der Grund für den Auftragsmord wurde leider nicht ganz klar. Ansonsten ein gelungener Brinkmann mit viel Frankfurter Lokalcolorit
holty8.0Erstaunlich unterhaltsamer Brinkmann, spannend bis zum Schluss, auch wenn das Verhalten von Laura eher undurchsictig bleibt.
Stefan8.0 
Elch1548.0Unterhaltsam und abwechslungsreich, wenn auch sehr konstruiert, einer der besseren Brinkmann-Folgen. Isabell Gerschke sehr gut.
Pumabu7.6 
Ralf T7.6Fall/Handlung: 8; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 6
Tatort-Fan7.5Spannender Krimi mit sehr hohem Unterhaltungswert. Ulrike Panse brilliert als Alice Bothe.
highlandcow7.5 
non-turbo7.5Drehbuch (Mädchen verleibt sich in Auftragsmörder) Originall. Viel Humor und schlechte Polizeiarbeit (Realistisch?). Vor allem die "nevende" Alice hat mich amusiert. Gute Unterhaltung und ein etwas offenes Ende. Beste Brinkmann bisher!
axelino7.5 
wkbb7.5Einer der besseren Brinkmann's. Aber ein Profikiller der emotional handelt ist kein Profikiller.
Der Kommissar7.5 
Kreutzer7.5 
nieve107.5 
Schimanskis Jacke7.2Mehr frankforderisch geht fast ned, inklusive Gang durchs Filmmuseum und MMK, breitestes hessisch, sogar Heinz Schenk wird umgefahren und der Bembel fliegt, dazu noch Zeugen, die einem Badesalz-Sketch entsprungen sein können. Ansonsten ist die Story eher zum Haare raufen, ein Profi-Killer, der so unprofessionell vorgeht und sich auch noch ohne weiteres das Honorar kürzen lässt , da klopfen sich Buben aus dem Bahnhofsviertel die Schenkel. Dazu ein Brinkmann, der sich als Mäppchenkontrolleur hervortut. An den Gags dürfte aber nur der Hesse seine Freude haben, alle anderen sehnen sich wohl Bienzle herbei.
Ralph7.0 
Thiel-Hamburg7.0Die reichlich simpel-konventionelle Handlung wird durch zahllose Gags, die entweder gut sind oder so schlecht, dass es schon wieder lustig ist, deutlich aufgewertet. Trashig-betuliche Elemente tun ihr übriges: Vergnüglich und (immer freiwillig?) komisch.
JPCO7.0Regisseur und Autor Gietinger reichert seine bewusst unrealistisch gehaltene Geschichte mit zahlreichen Filmzitaten an - und stellt die Polizei als Ansammlung von Idioten dar; das ist bestenfalls durchschnittlich gespielt, aber durchaus erfrischend
Aussie7.0 
Herr_Bu7.0 
Titus7.0Ohne die alberne Slapstik wären mehr Punkte möglich gewesen.
yellow-mellow7.0Teilweise recht peppige und spannende Folge, die aber unter den beiden nervigen Mädels leidet.
lightmayr7.0Alice und Laura fand ich gut. Und dazu ihr Zusammenspiel mit dem Pedone.
Tombot7.0Ganz nette Folge, aber die verwöhnte blonde Göre ghet mir schon direkt auf die Nerven, andererseits finde ich die hübsche Alice als Unterstützer vom eher blassen Brinkmann recht gut. Leider gerät die Folge zum Schluß etwas undurchsichtig. Und der Rettungsschuß war mit Sicherheit nicht tödlich. Würde mich nicht wundern, wenn der Fußgänger mal wieder auftaucht. Ganz schlimm und überhaupt nicht witzig die Schach spielenden Zeugen.
Scholli7.0 
Puffelbäcker7.0Flott erzählte Geschichte um einen Berufskiller, der einen schwachen Moment hat, und eine schwer erträgliche Göre. Dazu kommt eine naseweise Kriminalassistentin.
refereebremen6.5Täter steht früh fest, Spannung bleibt durch die Zeugensuche erhalten. Co-Ermittlerin nervt total, geht gar nicht - Abzug! Bonus für Kurzauftritt von Daniel Brühl, die Zugszene anfangs sowie Technoclub! Polizei dümmer als sie erlaubt, tragischer Schluss!
schwyz6.5Unglaubwürdige Geschichte, unfähiger Killer, unfähige Polizei. Die vielen kleinen Gags (Schachsenioren, Treppenlift, umgefahrener "Blauer Bock", etc.) und eine gefällige Isabell Gerschke werten die Folge jedoch auf.
Thomas646.5Erinnert anfangs an die trüben Markowitz-Folgen. Viele Löcher in Logik und Handlung lassen die Folge wie ein Fantasy-Opus erscheinen. Da hilft auch die optisch nette „Göre“ nicht mehr viel.
Ganymede6.5 
Alfons6.2 
Christian6.0 
InspektorColumbo6.0 
diver6.0 
sintostyle6.0jedes Mal eine neue Besetzung bei den Assis... das nervt langsam, ob bei Bothe oder Wegner... schauspielerisch von dem Mädchen unterirdisch... Ansonsten recht anschaubar.
Vogelic6.0Über Durchschnitt,aber dilletantisch wenn ein Profikiller im gelben Anzug herumrennt,ist ja gar nicht auffällig.
joki6.0Einige Unstimmigkeiten. Die Polizei wurde als völlig beknackt dargestellt. Trifft sicher oftmals zu.
malzbier596.0Schwächerer "Brinkmann" mit eher unrealistischem Hintergrund. Auch die Rollen des Mädchens sowie der Kriminalassistentin nervten zusehends. Interessant, wenn auch ungewöhnlich, der Part des beauftragten Killers. Das Finale und die am Anfang erfolgten humorvollen Zeugenbefragungen brachten zumindest etwas Schwung in die Folge. Brinkmann selbst jedoch tadellos.
Sonderlink5.9Ein merkwürdiger Krimi: Brinkmann und der melancholische Killer. Die Filmmusik ist in Teilen höchst dreist bei John Carpenter (Halloween) abgekupfert, das läuft aber gemeinhin unter "Filmzitat". "Ei, da haut ja äna ab, mäkwüddisch". Amüsannde Sprach, aber die Handlung hat etwa dieselbe Geschwindigkeit wie Oma Barths Treppenlift. Herrliche Zeugenbefragung: Jeder babbelt was anderes. Das Ende und auch die gefährdete Zeugin (Crash Kid Isabell Gerschke) selbst sind natürlich wieder selten dämlich. Schöne Füße allein reichen eben nicht.
noti5.5 
claudia5.5 
FloMei5.5 
alexo5.5 
slan5.5Hätte ein interessanter Fall sein können, aber Brinkmann ermittelt wie immer bedächtig
uwe19715.5Der Anfang war etwas schwach der Schluß dann mit mehr Spannung. Teilweise war es eine Tatort-Persiflage, und Mr. Bean? war auch dabei!
alumar5.5 
speedo-guido5.5Die Frankfurter Polizei scheint nur aus einer Ansammlung von Trotteln zu bestehen. Mr. Bean und Blauer Bock - wer lässt sich so einen Scheiss einfallen?
Sabinho5.5 
Joekbs5.4Völlig unrealistisch, und das was witzig sein sollte nervte in den meisten Fällen, ein Pluspunkt das überraschende Ende
Tempelpilger5.1Positiv: Gute Grundidee mit meist spannenden Szenen, gute Filmmusik. Negativ: Die Figuren bleiben im oberflächlchen, klischeehaften. Nervige naive Assistentin, dazu einige total unrealistische Handlungen und überzogene Slapstickeinlagen.
zwokl5.0 
hogmanay20085.0 
Strelnikow5.0Übermotivierte Assistentin, dümmliche Beschatter, vertrottelte Zeugen, trotziger Teenager: Brinkmann bleibt nichts erspart. Der skrupelbehaftete "Italo-Profi-Killer" war lächerlich. Bestenfalls Durchschnitt.
Andy_720d4.8Artifizielle Story, schlimme Musik (sollte Güte ersetzen, misslungen), biederste Kamera und Einzelszenen, grotesker Schluss. Ist ein Gietinger-Film zeitlich proportional zum Wert des Anschieb-Autos? Für Kult-Trash viel zu langsam.
dakl4.5Hilf dir selbst dann hilft dir Gott. In diesem Sinne.
windpaul4.5 
Honigtiger4.5 
Weiche_Cloppenhoff4.1Ohne die überaus dümmliche Zeugin und die allzu dumme Polizei gäbe es diese Tatort-Folge überhaupt nicht; ärgerlich, aber komischerweise unterhaltsam
VolkeR.4.0 
Harry Klein4.0Der Film schwankt unentschlossen zwischen Persiflage und spannendem Krimi hin und her. Ebenso uneinheitlich sind die Leistungen der Schauspieler. Insgesamt wenig überzeugend.
smayrhofer4.0 
Linus94.0Der Polizistenfahrer bringt es auf den Punkt: „Oh – Dumm gelaufen!“ - Die Story ist einfach unglaubwürdig! Göre verliebt sich in Killer.....Killer entkommt zweimal der Polizei......Göre entkommt der Assistentin....usw..usw...
Pasquale4.0Ganz spannend ist es ja, aber Sinn macht es leider überhaupt nicht
whues4.0 
Püppen4.0Die slapstickartige Verfolgung von „Il Pedone“ im „Tortenstück“ war große Klasse, aber die letzten 20 Minuten waren mit das Dilettantischste was der Tatort zu bieten hat.
Trimmel4.0 
Steve Warson4.0Glaubte man sich am Anfang dieses Tatorts in einem Sketch einer Comedy-Reihe (die "Zeugen" der Open-Air-Schachspieler, ein "Profi-Killer", der sich bei der Flucht die Kapuze vom Kopf reißt, damit man ihn besser beschreiben kann), wurde es durch das absurde Verhalten der niedlichen Laura doch zunehmend ärgerlich. Aber schöne Füße hat Isabell Gerschke, die auch sonst sehr ansehnlich ist.
Nic2344.0 
Ticolino4.0Sollte ich mal wieder einen Blondinenwitz hören, werde ich unweigerlich an die Zeugin und ihr absolut sinnfreies Verhalten denken; schade, dass dadurch eine Folge, die durchaus Potenzial gehabt hätte, ziemlich verhunzt wurde.
schaumermal4.0 
steppolino3.9Haarsträubende Geschichte, in der alle Figuren gänzlich unlogisch handeln. Warum z.b. will das Paar am Ende die Zeugin töten? Dafür gibt es schlicht keinen Grund mehr! Ein paar nette Ideen gabs jedoch.
Roter Affe3.5Fängt gut an, schöne spannende Story und laässt dann extrem nach. Alle außer Brinkmann sind doof, so kommt es rüber.
ssalchen3.5Wenn alle Polizisten und Kommissare so "toll" ermitteln wie Brinkmann und sein Team dann ist die Aufklärungsrate bei ca. 0%. Dilettantisch²
Hackbraten3.5Die Olsen-Bande als Frankfurter Polizei: wenn man sich nur sicher wäre, dass der Film als Slapstick gedacht war
Kpt.Vallow3.5 
hochofen3.5Wie ich Rollerskates und Techno-Scheiß in den 90ern gehasst hab! Brinkmann öde wie immer. Und schon wieder extrem dumme Bullen und eine extrem doofe Nervgöre! Daniel Brühl mit Kleinstrolle! Der schaut heute nicht um sehr viel älter aus!
hjkmans3.5 
mesju3.5 
achim3.0einfach nur grausam
batic3.0 
Spürnase3.0 
Jürgen H.3.0Nach vielversprechenden Anfangsminuten macht sich gähnende Langeweile breit, schade!
oliver00013.0Was für unterirdische schauspielerische Leistungen! Lahme Witze, lahme Inszenierung. Warum versuchen die Auftraggeber am Ende so stümperhaft (großes Risiko der Entdeckung) die Zeugin zu beseitigen? Wie unrealistisch kann ein Gefangenentransport eigentlich dargestellt werden?
Bohne2.5Wie hat es das Brinkmann-Team nur immer wieder geschafft, die dämlichsten Assistenten zu holen. Farbloser geht es wirklich nicht. Der Blitzmeister-Gag ist kein Gag, sondern von der ersten Sekunde an nervig. Die Schule auf dem Stadtplan gibt es wirklich in Frankfurt: http://www.paul-hindemith-schule.de/unsere%20schule.htm. Im Film ein Gymnasium, in Wirklichkeit eine Gesamtschule. Wollte der Killer die Frau wirklich direkt vor der Schule erschießen? Amateuerhaft. Warum erzählt der Tatort nicht, was das Mädchen bewegt zu schweigen? Vielleicht weil der Drehbuchschreiber es selbst nicht wusste. (Der Killer verfolgt die Polizei, obwohl er als "Der Fußgänger" denen bekannt. Wie doof ist der denn?) In Abwandlung eines Zitats aus dem Film: "Manchmal ist das Nichtansehen eines Tatortes die beste Lösung." Dann bleibt einem auch Sigi erspart.
fotoharry2.5Warum werden alle Polizisten dieses Tatortes als dümmlich dargestellt? Warum muss Pedone unbedingt dass Mädel auch noch töten? wenn er wieder verschwindet, wäre doch alles ok. Nee, unglaubwürdiges Drehbuch. Einzig Punkte für Drehbuch und Frankfurt-Bilder.
Nik2.0Hausbackene Geschichte, lächerlich schwach inszeniert: ein Deppen-Tatort, der fast schon weh tut.
Sigi2.0Dilettantisches Handeln nahezu aller beteiligten Personen. Eingebettet ist das Ganze in einer dünnen, nichts sagenden und auch noch vorhersehbaren Rahmenhandlung. Ein Tiefpunkt der ohnehin nicht überzeugenden Brinkmann-Reihe.
achtung_tatort1.4Dilettantismus in Vollendung. Unfassbare Schauspieler in einem grotesken Drehbuch.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3