Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.12.2019. --> Bis heute wurden 1124 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Nahkampf

(373, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 7.34412
bei 136 Bewertungen
Standardabweichung 1.62679 und Varianz 2.64644
Median 8.0
Gesamtplatz: 145

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
noti10.0 
waltraud10.0 
DerHarry10.0Geiles Katz-und-Maus-Spiel! Besonders für mich als Ex-Zeitsoldat interessant - kleine Fehlerchen bei der Darstellung des BW-Alltags verzeihe ich mal...
Ralph9.5 
ssalchen9.5Grandios! Super gespielt, tolle Bilder (die wiederkehrende "Tagwache" Szene), Prise Humor (Kopper und seine Frauen, inkl. Mama) und ein Ende, das seinesgleichen sucht!
Bohne9.5Ein Tatort mit regelmäßigem Weckruf. Herrlich. "Kompanie! Aufstehen!" Ansonsten ein schöner Krimi zum Miträtseln. Nicht wer es war. Aber warum der Plan des Täters funktioniert hat. "Kompanie! Aufstehen!" Gut gemacht, Herr Bohn!
malzbier599.5Eine der wenigen wirklich guten TATORTe mit dem Team aus Ludwigshafen. Die zur Ermittlung erforderliche Konfrontation mit der Institution Bundeswehr wird spannungsgeladen umgesetzt; beispielhaft der Machtkampf zwischen der (weiblichen und jungen) Hauptkommissarin Odenthal und Oberst Kampmann (hervorragend gespielt von Jürgen Schornagel)! Tragisch die Rolle der Dana Vavrová als Gattin Kampmann. Andreas Hoppe als Assistent Kopper spielt wie gewohnt sympathisch locker und unangestrengt. Ein TATORT, der auch nach mehrmaligem Anschauen nichts von seinem Reiz verliert !
pasquale9.3Tolles Milieu, klasse konstruiert, überraschendes, logisch konsequentes Ende
steppolino9.2Unglaublich, dass LU mal so gut war. Erstklassiges Drehbuch kinoreif umgesetzt. Der Szenenaufbau ist oft genial. Das hätte auch ein Hollywood-Blockbuster sein können. Hier stimmte alles, gut gemacht, Thomas Bohn.
Nik9.0 
claudia9.0 
geroellheimer9.0 
Linus99.0Das hatte was von Columbo! Der Täter steht eigentlich fest, aber die Aufklärung machts! Einfach großartig! Tolle Folge von Lena und Mario! Gelungenes, wenn auch erahntes Ende!
JPCO9.0ausgesprochen clever konstruiert, perfekt besetzt und visuell ansprechend inszeniert; Bohn in Höchstform - ein Odenthal-Highlight
Exi9.0Toller Odenthal Tatort im Bundeswehr Milieu. Spannend, ungewöhnlich konstruiert und mit interessantem Ende.
yellow-mellow9.0Überraschend spannende Folge. Schön, dass ein alter Offizier der Odenthal mal zeigt, was ne Harke ist,
Tracy9.0Auch wenn die Geschichte von Beginn an klar ist und man sich einen anderen Ausgang wünscht, ist sie doch fesselnd und von allen Beteiligten überzeugend gespielt.
schaumermal9.0 
fotoharry9.0Sehr strategisch gut geplanter Mord wurde mit gleichem vergolten, gutes Drehbuuch! Sehr gut auch Friedrichs.
agatha149.0 
ruelei8.8 
spund18.7Originell-perfide Mordinszenierung, dazu atmosphärisch-stimmige Rückblenden und starke Schauspieler. Die kleine Lena gegen die große böse Bundeswehr etwas überzogen.
Milski8.6 
Püppen8.6Der gehörnte Stratege, Oberst Kampmann, arrangiert den perfekten Mord durch einen Wachsoldaten und kann nicht überführt werden. So war sein Ende mehr als logisch. Sehr starke Besetzung mit Jürgen Schornagel, Dana Vavrová, Götz Otto und Roman Knizka. Aber das Sahnehäubchen war das Auftreten von Kriminalrat Friedrichs gegenüber der Generalität.
achtung_tatort8.6Folkerts war auch mal wirklich gut, so wie hier.
Thiel-Hamburg8.5 
LAutre08158.5 
brotkobberla8.5Ein super Odenthal-Tatort. Etwas in die Jahre gekommen von der Machart aber spannend und klar strukturiert. Koppers Mutter hatte ich bis dahin auch noch nicht gekannt ...
non-turbo8.5Ziemlich geniale Mord: Kolonel lasst die geliebte seine Frau erschiessen als mutmaBigen Terrorist. Gutes Psycho-Duel, nette Rückblenden und gut gespielt und gefilmt. Schöne Einblick in der Bundeswehr. Hier stimmte ganz viel, klassiker!
Sonderlink8.5Lena und der gehörnte Sechzehnender. Regisseur Bohn setzt sehr viele Großeinstellungen, um die Regungen in diesem Psychoduell detailliert abzubilden. Sehr gute Darsteller in einem guten Drehbuch, abgesehen davon, dass der Autor vermutlich Wehrdienstverweigerer war, denn man kann nicht mal eben, so wie Odenthal, über einen Kasernenzaun steigen, oder gemächlich durch den T-Bereich spazieren. Zudem würden in einem solchen Fall wohl erstmal Feldjäger hinzugezogen. "Ich marschiere ja auch nicht in eine Razzia und frage dort nach der nächsten Polizeidienststelle." (Lt. von Brentano zu Odenthal)
alumar8.5 
peter8.5Erstaunlich zeitnah für das Alter mit teils hervorragenden Akteuren. Jürgen Schornagel und Götz Otto sehr gut.
holty8.5Interessantes Duell zwischen Oldenthal und dem Oberst. Ende vorhersehbar, aber gute Eiblicke ins Offzierskorps der Bundeswehr.
Tombot8.5Immer sind es die bösen Offiziere, aber unsere Lena lässt sich nicht kleinkriegen und tritt zum Teil recht arrogant auf. Aber wahrscheinlich in der damaligen -noch immer grösstenteils - Männerdomäne Bundeswehr musste sie wohl so sein. Überraschendes und gelungenes Ende.
mk878.5Für Lena Odenthal war das natürlich das Umfeld schlechthin, um sich zu profilieren. Auch wenn hier vieles einen Spur zu offensichtlich, zu gewollt war, ist "Nahkampf" ein recht spannender Fall mit kniffliger Ermittlungsarbeit. Hervorragend dargestellt fand ich hier die Dynamik zwischen Lena und Kriminalrat Friedrichs sowie die Konfrontation zwischen Polizei und Bundeswehr.
Spürnase8.3Zu negativ dargestellte Offiziere und nicht alle Schauspieler können überzeugen. Aber es ist schon grandios, wie Lenas Chef den Spieß umdreht und letztlich hinter ihr steht. Und im letzten Drittel steigt die Spannung immens.
Waltzing Matilda8.3Spannende Folge, gut ausgeklügelt, wird zum Ende hin umso spannender, obwohl die Auflösung schon so gut wie feststeht. Kopper ist übrigens einfach ein genialer Typ.
bontepietBO8.2Ein klar strukturierter und spannender Odenthal-Tatort in einer mir fremden Umgebung. Unerwarteter Schluss mit passendem Abspann (keine Tatort-Melodei). Abzüge für die Auftritte von Koppers Mammma, Bonuspunkt für die Rückendeckung von Lenas Vorgesetzten.
Tatortfriends8.1Sehenswerter "Kaserne-Tatort". Klassisches Mordmotiv mit einem fast perfekt inszeniertem Mord. Schöne Ermittlung von jungen Odenthal/Kopper, spannender Machtstreit zwischen Kaserne-Oberst und Odenthal. Überzeugend: Roman Knizka als unfreiwilliger Täter.
Titus8.1Eine sehr bemerkenswerte Folge mit höchst interessantem Thema.
Elkjaer8.0 
Tatort-Fan8.0Hochspannender Krimi mit überzeugenden Darstellern.
Herr_Bu8.0 
wanjiku8.0 
batic8.0 
nieve108.0 
Roter Affe8.0Klasse, eine mitreissende Lena & der Schluß erst.
dommel8.0Starker Kasernenkrimi um einen Oberst der nach Rache sinnt nachdem sich dessen Frau mit einem Untergebenen eingelassen hat. Gelungenes Ende.
Joekbs8.0Interessant intelligent konstruiertes Ende, Schöne überzeichnete Darstellung der Bundeswehr
matthias8.0Spannend und auch durch das Milieu "Bundeswehr" interessant. Figuren eindrucksvoll und glaubwuerdig. Zu vorhersehbar fuer eine hoehere Bewertung.
refereebremen8.0Ein Eifersuchtsdrama erster Klasse im Kasernenmilieu. Dazu ein packendes Psychoduell zwischen Lena Odenthal und dem Kommandeur. Passende Rückblenden helfen dem Zuschauer. Kleinere Fehler sind drin, dafür werden die Hauptfiguren nahezu exellent gespielt, 8
speedo-guido8.0Herrliches Psycho-Duell. Jürgen Schornagel und Hans-Günter Martens in Bestform
tomsen28.0Sehr schlagfertige Lena Odenthal. Geiler Schluss nach dem Motto "was du kannst kann ich schon lange". Zwischendurch leider mit ein paar Längen.
arnoldbrust8.0 
tatort-kranken8.0 
dakl8.0 
achim8.0 
Fantomas8.0Damals gesehen und für gut empfunden; und 19 Jahre später immer noch gut. Nicht im typischen 90er-Jahre-Stil, sondern relativ zeitlos in Szene gesetzt - außer der teilweise grausamen Musik natürlich. Sehr gut natürlich Schornagel, einige andere Darsteller jedoch hölzern. Die Story selbst ist ein gut durchdachtes Katz-und-Maus-Spiel.
Pumabu8.0 
Noah8.0 
krotho8.0Geniales Ende und genialer Jürgen Schornagel als eiskalter Oberst !
ARISI8.0 
schwatter-krauser8.0 
Mesju8.0 
oliver00018.0Eine wirklich gute Folge. Lena frisch und erfrischend frech, der Chef verteidigt sie auch vor "hohen Tieren". Überzeugende, immer noch aktuelle Einblicke in die Bundeswehr. Besonders ungewöhnlich und beeindruckend: Die Gewissensbisse des Schützen, dessen Leben ebenso kaputt ist, wie das des Toten.
RF18.0Spannendes Vorgehen bei einem anfänglich recht einfach scheinendem Todesfall in einem recht realistisch abgebildetem soldatischem Umfeld mit vielen klugen Schachzügen.
escfreak8.0 
Puffelbäcker8.0Zweikampf wäre der bessere Titel: denn hier kämpft Frau Odenthal gewissermaßen als Einzelkämpferin gegen den durchtriebenen, frettchenhaften Oberst. Und obwahl sie auf der richtigen Spur ist, löst sich die Angelegenheit am Ende anders, als ihr lieb ist.
Strelnikow8.0Raffinierter Krimi im Bundeswehrmilieu. Die Kommandostruktur ist zwar stark vereinfacht und falsch, aber das tut hier nichts zur Sache. Jürgen Schornagels Spiel als Oberst erinnert ein wenig an Jack Nicholson als Colonel in "Eine Frage der Ehre".
Der Parkstudent7.9Recht guter Krimi aus dem Kasernenmilieu.
Weiche_Cloppenhoff7.9Guter Tatort mit passender Besetzung; trotz kleiner Fehler eine der besten Odenthal-Folgen; dass man die schauspielenden Soldaten am falschen Sitz des Baretts ("Pizzabäcker") erkennen kann, ist ja normal, aber dass man mit einem G3 etwas treffen kann...
Miss_Maple7.8 
Alfons7.7 
Harry Klein7.5Gut gemachter Film, der wie weiland die Haferkamp-Tatorte das Duell zwischen Täter und Polizei in den Mittelpunkt stellt. Die Story ist sofort durchschaubar, und auch die Ermittlungsarbeit bringt keine überraschenden Wendungen mehr.
Axelino7.5 
schwyz7.5Schornagel spielt den strafversetzten, betrogenen und unfallinszinierenden Oberst mustergültig. Story einfach, gradlinig und auf den Nahkampf Odenthal-Kampmann fokussiert. Konsequent logisches Ende. Friedrichs glänzt mit seiner Rückendeckung für Lena.
Celtic_Dragon7.5Sehr Klischeehaft inszeniert, selbst die Wendung am Schluß
Scholli7.5 
Stefan7.5 
zwokl7.5 
Trimmel7.5 
Gisbert_Engelhardt7.5 
Finke7.5 
Nic2347.5 
Regulator7.5 
Ralf T7.4Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 6; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 6
ahaahaaha7.3Außerordentliches Drehbuch, allerdings mit einer grundlegenden Schwäche. Daß die Ermittler da bei Kampmanns Rache an Tremel von einem geplanten Mord ausgehen ist abwegig - denn daß der Wachmann Tremel nicht erkennt, daß es zu gar keinem Austausch zwischen den beiden kommt, daß Tremel sogar die Warnung und den Warnschuß glatt ignoriert, daß der Wachmann dann tatsächlich schießt, und vor allem daß er so ungenau schießt, daß er ihn ungewollt tötet - das alles könnte dem Kampmann keiner anhängen. Außerdem waren auch die schauspielerischen Leistungen kaum Mittelmaß )außer vielleicht Odenthal, die hier total sexy ist) - Kampmann wirkt ziemlich stereotyp, seine Frau blaß, und das Muttersöhnchen Kopper mit fettigen Haaren ist eher eine Zumutung. Schade, denn von der Idee her hätte es ein Spitzen-Tatort werden können.
Rawito7.1Es ist selten, dass ich einen Tatort überbewertet finde, hier ist es der Fall. Ansich auch kein großer Fall, dazu das dröge Bundeswehrumfeld. Ja, Ende hat was, aber reicht mir lange nicht für Platz 107...
holubicka7.0Interessante Ermittlung in einer Bundeswehrpanzereinheit. Schöner Enblick in die millitärische Ausbildung. Toughe Lena Odenthal setzt sich gegen harte verschworenen Soldaten durch. Dramatisches Ende.
Christian7.0 
alexo7.0 
TobiTobsen7.0"Mach dir einen schönen Abend" Beim Versuch, über den Kasernenzaun zu steigen, wurde Oberleutnant Tremer (Bernhard Bettermann mit Kurzauftritt) erschossen. Lena Odenthal ermittelt im Umfeld, aber die Kameraden bleiben stumm. Die Männer sperren sich gegen die Kriminalistin. Vor allem Oberst Kampmann (stark: Jürgen Schurnagel) zeigt sich barsch…gut gemachter TO aus LU. Stark ermittelt durch "Frau Kriminalhauptkommissarin". Kopper lächerlich und klischeehaft dargestellt.
MacSpock7.0 
Silvio7.0 
magnum7.0 
inspektorRV6.6 
hjkmans6.5 
Andy_720d6.5Geradlinig, gut besetzt, Schwächen im Detail
joki6.5 
Hackbraten6.5Eher langweiliger Plot mit allerdings überraschender Schlusspointe
DanielFG6.5Etwas überbewertet mMn, der Oberst aber wirklich grandios gespielt. Die Musik zT abartig laut, war das mal so üblich?, und das Ende war schon gut ausgedacht, aber eben auch SEHR ausgedacht!
hogmanay20086.5 
Kreutzer6.5 
Junior6.5 
Latinum6.5 
hsv6.5 
staz736.5 
Kaius116.5 
VolkeR.6.3Gehört zu den besseren Odenthal-Folgen
IlMaestro6.3Etwas unrealistisch teilweise (Ermittlungen mitten im Manöver, Kopper kommt einfach durch die verschlossene Haustür ins Haus etc.). Täter früh absehbar.
Jürgen H.6.0 
Vogelic6.0Über Durchschnitt.
jogi6.0 
Steve Warson6.0Die freche Lena und der suspekte Oberst. Paraderolle für Schornagel, solche Unsympathen. Besonders spannend fand ich es aber nicht. Bundeswehr 1997 immer noch so wie 1983/84 (da war ich bei dem Verein), die Rituale ändern sich wohl nicht.
dibo736.0 
Ernesto6.0 
grEGOr6.0 
hoefi746.0Sicher kein Highlight der Odenthal-Reihe, dazu fehlte irgendwie etwas, Fall war leider schnell klar. Die beste Szene für mich, wie der Kriminalrat mit den Fuzzis von der Hardthöhe umgesprungen ist. Das hatte was, wenn wohl auch nicht realitätsnah.
windpaul6.0 
flomei5.5 
l.paranoid5.5 
wkbb5.5Kriegsspiele im Jahr 1997, nicht so ganz passend, hätte eher 10 Jahre zuvor in die Zeit gepasst. Tatort nur auf Zwist zwischen Oberst und Kriminalhauptkommissarin zugeschnitten. Der überraschende Schluß versöhnt.
Seraphim5.5 
Ganymede5.5 
Siegfried Werner5.5 
Esslevingen5.0 
whues4.5 
petersilie1234.0 
fromlowitz3.5Leider nicht spannend.Gut das der Tatort etwa 10 Minuten kürzer ist als gewohnt.
Schimanskis Jacke3.2Eine Intro wie ein UFA-Durchhaltefilm aus 1944, inklusive Trommelwirbel und Kanonendonner, dafür ohne Zarah Leander. Und die Geschichte ist folgerichtig auch eine Mischung aus Kirst und Konsalik, allerdings ohne Grundkenntnisse militärischer Gepflogenheiten. Der Posten hätte aus 2 Soldaten bestanden, es ist unwahrscheinlich dass ein Offizier nach einem Warnschuss zu fliehen versucht, Odenthal und Kopper hätten nie auf diese Weise ermitteln dürfen.... Und schon mal was von Feldjägern und deren Aufgabenbereich gehört? Und der Rest ist außer dem Spiel von Jürgen Schornagel auch nichts, was in (guter) TO-Erinnerung bleiben kann. Aber Konsalik hatte ja auch Erfolg...
WalkerBoh3.0Ziemlich öde Angelegenheit, der Fall wirkt mehr als konstruiert,die Motive sind wenig spannend, die Aufklärung stellenweise sehr albern.
os-tatort3.0 
Kpt.Vallow3.0 
Der Kommissar2.5 
lightmayr2.5Das war weder spannend noch gut gemacht
MMx1.5Eine der albernsten Folgen, die ich bisher gesehen habe.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3