Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.11.2020. --> Bis heute wurden 1158 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tod einer Ärztin

(228, Brinkmann)

Durchschnittliche Bewertung: 6.16800
bei 100 Bewertungen
Standardabweichung 1.63615 und Varianz 2.67698
Median 6.5
Gesamtplatz: 723

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
NorLis10.0 
ssalchen9.5 
spund19.4Großartig: So muss Tatort sein. Gleine feine Wgo-dun-it nacht altem Rezept
Sonderlink9.2Und ewig schleichen die Erben. Schirk und eine bewährte Riege von Hassfratzen geben ein vergnüglich-boshaftes Kammerspiel, besonders Korff ist in der Rolle als unterwürfiger Trottel nicht zu überbieten.
Nöppes8.8 
jodeldido8.6Guter Brinkmann mit überraschendem Ende, das Motiv vielleicht nicht das beste. Aber insgesamt ganz ordentlich nach alter Manier
Pumabu8.6 
Ticolino8.5Dichter Krimi mit überraschenden Wendungen und vielen Verdächtigen. Würde bei den aktuellen Folgen der Privatkram der Ermittler rausgeschnitten werden, wären die meisten sicherlich kürzer als dieses 75minütige Kleinod. Witzig war der Running Gag mit der Kaffeemaschine.
Kreutzer8.5 
Thomas648.5Erst ein wenig Drachenkunde. Dann eine wunderbar Verstrickung von gleich mehren Fällen, mit völlig unterschiedlichen Motiven. Bei dem einen weiß man ziemlich sicher wer es war, bei dem anderen denkt man nur man könnte es wissen. Und dem dritten Fall glaubt man an eine Leiche die dann quicklebendig wird. Der souveräne Mann mit den 24/25 Fliegen taucht erst nach 20 Minuten auf. So geht Tatort.
fotoharry8.5Lustig, bis zum Ende spannend, Dialekt -> alles was ein Tatort ausmachen SOLL! Ich fand die Idee mit dem sehr spätem Motiv und aus dem Hut gezauberten Täter gar nicht so schlecht.
Schwabenzauber8.2Da denkt man die ganze Zeit, man sieht einen Howcatchem und muss der "Fliege" nur zusehen, wie sie einen Doppelmörder überführt-von wegen. Hier wurde der geneigte Zuseher zum Ende aber ganz schön aufs Kreuz gelegt. Auf den Mörder mit diesem Hintergrund musst du erst mal kommen. Gut gemacht, HR. Der kann sich sehen lassen. Auch heute noch
Nik8.0 
arnoldbrust8.0 
schwyz8.0Kaum zu glauben, was für ein gelungener und überraschender Ratekrimi hinter dem banalen Folgentitel zum Vorschein kommt. Herrliche Figuren, die von Schirk mit einem klaren Augenzwinkern inszeniert werden. Er jagt Brinkmann durch den Kuhstall und lässt Korff in wunderbar Loriotscher Schwippschwager-Speisewagen-Manier agieren. Ein echtes Juwel unter den Brinkmann-Folgen.
christoph858.0Ein ruhiger Fall, ohne große Actioneinlagen (abgesehen vom Autounfall), aber dennoch spannend und mit einer überraschenden Auflösung. Brinkmann ermittelt solide. Die Besetzung ist gut - allen voran Hans Peter Korff!
Stefan8.0 
BasCordewener7.7Guter Tatort mit bis den letzten 10 Minuten kein Sicht auf der Mörder. Klasse! Die Musik waren ein bisschen übertrieben, dann wieder 'Slapstick' und dann wieder Horror. Die zwei, fast drei, Frauen sind Opfer, die Männer sind die Täter. Nicht sicher ob es die Ermittlungen waren oder nur Glück das diesen Fall geklärt ist. Chapeau Brinkmann!
Tatort-Fan7.5 
Spürnase7.5Herkömmlicher, simpel gestrickter Krimi mit recht oberflächlichen Charakteren. Aber es wird sehr Spannend und das Ende ist eine große Überraschung. Ausserdem gefällt der Kinderchor.
Der Kommissar7.5 
noti7.5 
claudia7.5 
JPCO7.5Paraderolle für Hans-Peter Korff - und auch sonst ein launiger, kompakter Krimi; bisweilen durchsetzt von der für Schirks Brinkmann-Tatorte typischen leisen Ironie
heinz7.5 
piwei7.5Highlights: Kuhstall, Autounfall; Downsides: schlechte Nebendarsteller. Insgesamt nicht spannend aber solide und meistens mit einem Augenzwinkern. Warum trinkt er den Kaffee nicht, als er endlich welchen bekommt?
Hänschen0077.5 
DanielFG7.5skurril, kurz und unterhaltsam, wirkt allerdings heute etwas zu bieder
luxi19597.5Wieder ein gelungener TATORT mit Kommissar Brinkmann mit mehreren Tatverdächtigen.
Eichelhäher7.5 
holty7.5Einer der bessren Brinkmann Fälle. Kurz und durchaus kurzweilig. Großartig H.-P: Korff
Nic2347.5 
Ralf T7.2Fall/Handlung: 9; Spannung: 7; Humor: 7; Ermittler: 6; Ort/Lokation: 7
Jürgen H.7.0 
diver7.0Ganz unterhaltsam. Mörder bis zum Schluss nicht zu erraten. Motiv war dann a bisserlz zu weit hergeholt
Linus97.0Zwei Fälle sind aufzuklären, aber so richtige Ermittlung gab es kaum!! Ein überraschendes Ende ist zumindest in einem Fall zu bezeichnen! Und dank eines Fundes wird dann auch der Fall geklärt - der andere: Ein Geständnis! Trotzdem: Das hatte was!
geroellheimer7.0 
minodra7.0Mein Gott! So gute Schauspieler und so wenig Spannung! Aber Kultbonus hat er verdient!
Sigi7.0Durchaus passabler Brinkmann-Fall, der seine Spannung dadurch bezieht, dass der Zuschauer mehr zu wissen glaubt und dann mehrfach Wendungen auftreten. Harry wünschte man, er möge es schaffen. Befreiung der Frau aus Auto unglaubwürdig.
Tombot7.0Der arme Brinkmann, bis er seinen Kaffee hat *gg* Überraschender Täter zum Schluß, mit dem ich nun gar nicht gerechnet hatte. Unterhaltsam !
Bohne7.0Endlich einmal genügend Tatverdächtige, dass der Täter am Ende nicht aus dem Hut gezaubert werden muss, dachte ich während des Films. Und am Ende? Da war er wieder, der Hut.
axelino7.0 
Kpt.Vallow7.0Zum Ende hin richtig gut und unerwartet.
Latinum7.0 
Bulldogge7.0 
malzbier597.0Solider "Brinkmann" mit guten und namhaften Darstellern; hervorragend wie immer Karin Baal ! Sehenswert und deutlich über dem Durchschnitt .
Eichi7.0Stimmige Geschichte um geldgierige Erben und dunkle Seiten von angesehenen Bürgern.
silvio6.8 
tomsen26.8Überraschender Täter. Solider Tatort, vor allem für einen Brinkmann.
Schimanskis Jacke6.8Brinkmann, der Mann mit den 25 Fliegen und ohne Kaffee, in einem fast schon lustigen Whodunit zum Mitraten. In manchen Szenen werden Erinnerungen an den großen Matthias Beltz wach, der die Rolle der Ermittlers auch hätte spielen können. Die entscheidende Pointe mit der Nadel ist dann leider doch etwas schwach.
Tempelpilger6.7Ein interessanter Brinkmann-Tatort mit ganz eigenem Charme und mit einer überraschenden Wendung. Auch wenn der Fall nicht überragend ist, so hat die Filmarbeit aus dem Jahr 1990 doch viele interessante und besondere Passagen und ist relativ temporeich.
brotkobberla6.5halbwegs ordentlicher Tatort; es fehlte hier etwas die Spannung - außerdem kann ich dem Fliegekommissar seinem Auftreten grundsätzlich nicht soviel anfangen ...
Scholli6.5 
grEGOr6.5 
mesju6.5 
Milski6.5 
schwatter-krauser6.5 
jogi6.5 
zwokl6.5 
dakl6.5 
Ralph6.5Dqa tappte man lange im Dunkeln mit. EIgentlich solide, der Autounfall etwas übertrieben.
Professor Tatort6.5Unterhaltsame Folge - viele plausible Verdächtige, wenn auch mit etwas sehr überraschender Aufklärung.
Rawito6.5 
Alfons6.5 
hogmanay20086.5 
speedo-guido6.5 
achtung_tatort6.4Ganz nett, aber sehr viel Kommissar Zufall.
steppolino6.3Der Anfang ist prima. Wer hätte diese Tante nicht umbringen wollen? Auch die Ermittlungen, der durchaus vorhandene Humor und vor allem Korff gefallen. Doch dann kommt die lächerliche Auflösung mit der Nadel, die richtig Punkte kostet. Starker Beginn, mieses Ende.
holubicka6.0Interessante Story um Ermordung einer Ärztin. Mehrere Verrdächtige mit überraschenden Wendungen.
Herr_Bu6.0 
Andy_720d6.0Spannend für ein typisches "Wie vertusch ichs"-Szenario, ordentlich inszeniert
hitchi6.0Fängt als durchaus spannender Whodunnit an, der zusehens an Fahrt verliert, so dass bei einer Gesamtlänge von 1 1/4 Stunde noch Längen auftauchen. Dafür wird der Täter drei Sekunden vor Schluß erst aus dem Ärmel gezaubert. Trotz guter Schauspieler mässig
Vogelic6.0Über dem Durchschnitt.
Jan Christou6.0 
InspektorColumbo6.0 
smayrhofer6.0 
Strelnikow6.0Klassischer „Who dunnit“, der immer besser wird, je länger er läuft.
hochofen6.0Ich hätte die alte, bigotte Hexe wahrscheinlich auch abgemurxt. Die Verfolgungsjagd am Bauernhof, Brinkmann als Objekt der Begierde, der Kaffee-Gag, der Detektiv, der Miusiklehrer,... Slapstick pur! Ansonsten aber auch viel Leerlauf. Schwer zu bewerten.
windpaul6.0 
Sabinho6.0 
Callas6.0Wenig Neues aus Frankfurt, erst der Tod des Hausdrachen, dann der Ärztin. Es folgt das übliche einstündige Frage und Antwortspiel mit dem Verdächtigen-Karussel, beim dem hier wenigstens originellerweise während der Fahrt noch kurz vor Schluss schnell einer zu steigt. Nun ja. Na wenigstens ist die Besetzung gut, so dass man dieser Derrick-Außenstelle halbwegs interessiert zu schaut.
Esslevingen5.5stellenweise unfreiwillig komisch, jedoch insgesamt einer der besseren Brinkmanns
yellow-mellow5.5Für einen Brinkmann gar nicht so übel, aber trotz allem eher mau
wkbb5.5Zwei Morde, die nichts mitaneinder zu tun haben - und zweimal keine logische Aufklärung. Highlight war die Verfolgungsjagd von Brinkmann - dem Herrn der 25 Fliegen - bei dem sein Anzug beschädigt wurde.
alumar5.5 
schribbel5.5Aus der Geschichte konnte einiges gemacht werden. Leider fand ich die Umsetzung ziemlich bescheiden. Die Darstellung wirkte in weiten Teilen laienhaft. Das Ende hingegen überraschte.
Weiche_Cloppenhoff5.3"Onkel Heini" groß in Form, ansonsten viel Mittelmaß
refereebremen5.0Irgendwo amüsant, plätschert so dahin, ohne schlecht zu werden. Rollen werden nicht gut gespielt, viele hilfsbereite Leute erleichtern Brinkmann ungewohnt die Arbeit. Aufklärung doch sehr überraschend, Kindesmißbrauch wird nicht thematisiert, so nur 5,0!
Titus5.0 
FloMei5.0 
homer5.0 
Hackbraten5.0 
Exi5.0Biederer Tatort mit zum Teil recht unfreiwilliger Komik, aber nicht unspannend und mit überraschendem Täter.
bello4.7 
alexo4.5 
Christian4.5Nur das Ende ist etwas überraschend.
Roter Affe4.5 
Püppen4.5Zum Glück gibt es beim öden Brinkmann außer Verfolgungsjagden und Selbstmordversuchen auch hin und wieder interessante Darsteller wie hier Korff und Baal.
trimmel4.5 
SherlockH4.4Guter Beginn, danach eher beliebig (insbesondere der Täter und das Motiv) und weitgehend spannungsarm. Gute Darsteller, aber für seine Verhältnisse ein eher blasser Brinkmann. Ein wenig mehr Belichtung hätte auch gutgetan. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung/Humor 3/10; Ermittler 4/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 4/10)
kappl4.0 
Puffelbäcker4.0Hessische Laienspieltruppe sucht einen Kommissar. Hier wurde kein Klischee ausgespart.
l.paranoid4.0 
jdyla4.0 
The NewYorker3.9unfassbar schlecht gespielt, einzig Karin Baal und Dieter Wagner ziehen das Niveau etwas nach oben; aber wenn man schon Billy Joel und Uptown Girl im Autoradio zu hören bekommt, weiss man, dass man nicht in der allerstärksten Tatort-Zeit ist
Der Parkstudent3.8Selbst für Brinkmann-Verhältnisse ein eher schwacher Tatort.
Ganymede3.7 
Harry Klein3.5Biedere Story aus dem Baukasten, biedere Inszenierung, gestelzte Dialoge, wenig überzeugende Schauspieler. Souverän nur der Kommissar. Insgesamt nicht einmal Mittelmaß
joki3.5 
Honigtiger3.5 
lightmayr3.0Größtenteils schlecht gemacht; der Elektriker oder der Autounfall z.B.
whues3.0 
oliver00013.0An vielen Stellen unfreiwillig komisch, fast schon dilletantisch. Das wird von der unsagbar billigen Musik verstärkt. Die Auflösung ist völlig beliebig und hat mit Ermittlungsarbeit fast nichts zu tun. Und Kaffee als running gag ist sowas von unlustig.
Paulchen2.0 
nieve102.0Gäääähn.
celtic_dragon2.0Was für ein Mist! Ein halbes Dutzend Verdächtige hinkonstruiert, zwei Mordfälle mit einander vermischt und unsäglich platte Running Gags... und so eine dröge Inszenierung im Jahre 1990!


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3