Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 04.12.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Wunschlos tot

(196, Passini)

Durchschnittliche Bewertung: 6.24649
bei 114 Bewertungen
Standardabweichung 1.56772 und Varianz 2.45775
Median 6.5
Gesamtplatz: 680

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achtung_tatort5.8OK, aus Vermarktungsgründen ordnet man diesen Waltz zu, verständlich. Wie früher alle Wiener textlastig, aber Wiener Schmäh ist ja auch super. Anfangs sehr gut, dann abnehmend.
alexo5.0 
Alfons5.5 
allure7.5 
alumar6.5geht irgendwie unter
Andy_720d4.7Großes, souveränes, etwas selbstverliebtes Kripo, äh Sicherheitsbüro-Team (überzeugend: Janisch, Waltz). Typisch Wien: textlastig, statisch, obrigkeitshörig; schwere ermüdende Kost. Fall ohne jeden Belang.
ARISI7.0 
arnoldbrust8.0 
Axelino6.5 
bascordewener7.5Pfeifer's letzter Fall war nicht das Anschauen wert, aber dieser war toll. Eintritt von neue Kollege Passini, Fichtl in hochform, und Hofrat Dr. Putner ernsthaft engagiert, und auch noch Inspektor Lenz aus München dabei! Dieser österreichischer Fall hat gefallen.
bello4.7Teilweise sehr langweilig. Es geht einfach nicht voran. Und wieso eigentlich ein Passini-Fall? Waltz ist doch nur Nebenrolle in einem Pfeifer-Fall
Bohne6.0Habe ich eigentlich die ganze Zeit gerne angesehen. Der Christoph Waltz ist ein toller Schauspieler. Und immerhin einer hier, den man gut versteht.
Bulldogge5.0 
Callas5.0Der Grand Prix der Tatort-Kommisare. So eine große Ansammlung von Ermittler weist wohl kein anderer Tatort aus. Leider liegt der Gedanke an die vielen Köche, die den Brei verderben nahe, denn der Fall bietet als einzigen Höhepunkt die wohl auch größte Suspendierungsrate der TO-Geschichte auf. Ansonsten erlebt man den übliche Wiener-80ziger-Tatortkram nur diesmal halt mit Christoph Waltz (der allerdings auch keine wirkliche Glanzlichter setzt) und der unvermeintliche Prise Drogengeschäfte. Bezeichnend das in diesem und im nächsten Fall der gute Marek wieder reaktiviert wird, wohl um frischen Wind in Sicherheitsbüro zu bringen....
Christian4.0 
dakl5.5 
DanielFG5.5 
Der Kommissar4.5 
Der Parkstudent5.8Ganz brauchbarer Krimi aus dem Rotlichtmilieu. Um Längen besser als die Marek-Tatorte aus alter Zeit! Zitat: "Wenn ich das Gesöff nur rieche, dreht sich mir der Magen um!" (Inspektor Passini über Kaffee)
dg_7.7 
Dippie6.5 
Eichelhäher7.0C. Waltz als Tatort-Kommisar - schade, dass es bei diesem einen Fall blieb.
Eichi4.0 
Exi7.0Der einzige Auftritt von Doppeloscarpreisträger Waltz als Kommissar war ein solider Wiener Tatort im typischen Milieu. Extrapunkt für die Gastauftritte von Marek und Lenz!
Fluppy8.0 
fotoharry7.0Recht amusante Gescchichte mit Lenz und Marek als Gäste, zudem Passini auch gefällig. Ich fand den Fall recht glaubwürdig.
Ganymede6.0 
geroellheimer8.0 
Gisbert_Engelhardt6.5Etwas verworren, aber unterhaltsam. Schade dass C.Waltz nicht mehr im Tatort ermittelt.
grEGOr6.0 
Hackbraten6.5Einerseits viele Ungereimtheiten und kein Grund erkennbar, warum der Gangsterboss sich selbst die Hände schmutzig macht. Andererseits der blutjunge Waltz als Ergänzung zu all den Ermittlern plus Gastauftritte von Eckhardt und Fischer
Hänschen0075.0 
Harry Klein6.5Solider Fall aus der Wiener Unterwelt, Passinis Selbstzweifel etwas unglaubhaft.
heinz4.5 
Herr_Bu6.0 
hitchi3.5Sage und schreibe fünf Tatortkommisare werkeln hier herum, leider umsonst, langweilig. Amüsant ist da nur die Anfangszene, wie beherzt die Nachbarn mal eben so die Tür aufbrechen. Außer Lenz/Marek-Cameo lang und weilig.
hochofen7.5Den muss man wegen Waltz natürlich gesehen haben. Und sein Talent blitzte schon einige male auf. Der Fall sehr realistisch. Marek? UND Lenz? Jaa! P.S. Für alle, die sich heutzutage aufregen. Hier wurde noch echter Dialekt geredet.
hogmanay20084.5 
holty7.2Waltz als TO Ermittler ist schon interessant. Polizei im Kampf gegen den Filz der Politik, daber blieb der ursprüngliche Fall (Mord an Frau Springer) bis kurz vor Ende außen vot. Insgesamt unterhaltsam mit Logiklücken. Dazu ist besonders zu Beginn nicht alles verständlich, da etwas zu viel Wert auf Dialekt gelegt wird.
holubicka5.5Nachhaltige Ermittlung in zwei Mordfällen im wiener Rotlichtmilieu. Viel Wiener Schmäh und coole Sprüche von Fichtl. Gute Kameraführung.
Honigtiger6.0 
HSV6.0 
jan christou7.5 
Joekbs6.0Zeitweise sehr langatmig, christoph Waltz interessant
jogi8.0 
joki7.0Mit Marek und Lenz. Und der Fall wird nicht gelöst.
Jürgen H.8.0 
Kirillow4.3 
Kpt.Vallow4.5 
Kreutzer8.0 
LariFari7.0Kult-Tatort mit Christoph Waltz! Spannend und unterhaltsam
Laser8.3Sehr guter Wiener Tatort mit Waltz als jungem Kommissar.
Latinum1.5 
leitmayr_fan6.0 
Linus96.0Ich konnte mit dem Fall nichts anfangen! Das Team incl. Passini war wie immer gut, aber es war alles leider durchschnittlich! Da hilft auch kein Gastkommissar Marek und Lenz! So wird ein Passini halt wieder Herrenaustatter!
luxi19597.5Gelungener TATORT aus Wien. Warum man Inspektor Passini als Ermittler aufführt, ist mir allerdings ein Rätsel. Die Folge hätte Oberinspektor Pfeifer zugeordnet werden müssen. Ein Oberinspektor steht immer noch über einem Inspektor.
malzbier597.5Reizvoller und sehenswerter ORF-TATORT mit dem bewährten Ermittlerteam um Fichtl und dem streckenweise unbeholfen agierenden Neuling Passini. Interessanter Einblick ins Wiener Nacht- und Halbweltmilieu im typischen Stil der 80er Jahre. Manche Rollen ein wenig zu klischeehaft (schwatz- hafte Nachbarin im Mietshaus; etwas überzeichnetes Personal in der Nachtbar). Trotzdem eine weitere gute Folge der zum allergrößten Teil spannenden und originellen ORF-Beiträge !
mesju7.5 
Nic2345.5 
nieve108.0Ermittlungsarbeit gelingt trotz Wiener Korruptionssumpf. Christoph Waltz überzeugt als junger Kriminalbeamter.
Nik5.0 
Noah6.5 
oemel8.5Durchschnittlicher Fall mit einem ganz starken Ermittlerteam. Pfeifer souverän, Fichtl mit einem gewohnt coolen Auftritt, dazu Passinis Ausraster beim Kaffeekochen - klasse! Und als Sahnehäubchen noch die Gastauftritte von Marek und Lenz...
oliver00017.0Endlich entwickelt Pfeiffer eine eigene Handschrift und zeigt zusammen mit dem Hofrat Rückgrat. Das offene Ende ist ebenfalls nicht schlecht. Durch Passini gewinnt die Folge enorm. Auch die Zweifel am Ende.
Paschki19773.6Unglaublich langweilig, der junge Christoph Waltz aber sehenswert
Pasquale5.3Ein langer Weg zum Oscar...
Professor Tatort3.5Zwar netter Wiener Schmäh, aber Folge plätschert belanglos vor sich hin, Mord reiht sich an Mord, Christoph Waltz noch nicht in Oscar-Form, kann man sehen, muss man aber nicht...
Puffelbäcker7.0Mal wieder die Wiener Halbwelt. Aber der Hauptermittler ist Pfeifer. Der macht seine Sache gut. Recht gelungener Fall.
Pumabu7.3 
Püppen3.0 
Ralf T8.2Fall/Handlung: 8; Spannung: 9; Humor: 8; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 7
Ralph5.0 
Rawito7.1 
Redirkulous7.0Sehr viel Betrieb in einem stark besetzten Klassiker, der jedoch seinen roten Faden ändert und somit ein abruptes Ende nimmt
Roter Affe7.0Schöene Wiener Folge mit Schmäh und allem was dazugehört, sogar Marek.
Sabinho6.5 
schaumermal8.0 
Schimanskis Jacke6.5Idee gut, aber trotzdem bleibt der Zuschauer unbefriedigt zurück. Was war denn nun mit der toten alten Frau? Wie lang sind Heizlüfterkabel wirklich? Und warum kippt Peischl pünktlich zum Filmende um und wird geständig? Was ist mit seinen Verbindungen „ganz nach oben“? Und hat Christoph Waltz jetzt eine Herrenboutique in Wuppertal?
schribbel5.0Ich fand den TO sehr langatmig, Geschichte auch nicht prickelnd
schwabenzauber6.3Nicht schlecht, diese Ösi-Folge mit dem einzigen Auftritt von Christoph Waltz als Tatort-Ermittler. Hier werden die Grenzen der polizeilichen Arbeit ausgelotet, hier werden die Stolpersteine gezeigt, die den Ermittlern oftmals durch einen korrupten Polizeiapperat vor die Füße gelegt werden. Eigentlich gute Themen, nebst Bankrotterklärung des jungen Passini zu Ende des Films. Und doch will alles nicht so recht zünden. Zu sehr verschwinden die Dialoge im typischen Wiener Schmäh-Genudel und das lahme Fiaker-Tempo besorgt den Rest. Trotzdem eine ambitionierte Folge. Warum das aber kein Pfeifer-Fall ist, sondern eine Passini-Eintagsfliege erschließt sich mir nicht.
schwyz6.0Szenen im Mietshaus überzeugen und der ungelöste Ursprungsfall passt zum resignierenden Passini. Im Mittelteil tritt die Folge aber an Ort und verzettelt sich mit polizeiinternen Sanktionen. Nette Gastauftritte von Marek/Lenz. "Die Bumsen is pritti"
SherlockH8.0"He, nehmen'S die Hände aus der Dame. I brauch's. Gemma, Gemma!" Als Österreicher ist diese Folge höchst amüsant. So viele kleine Seitenhiebe auf die Eigenarten der Wiener - herrlich. Christoph Waltz schauspielerisch sehr überzeugend, wobei mal wieder Fichtl mit seinen Wutanfällen das Highlight der Folge ist. Schön zu sehen, dass neben Kommissar Lenz auch Inspektor Marek einen Gastauftritt. Angenehm, dass der Vorgesetzte mal nicht gegen die Ermittler arbeitet, sondern ihnen immer hilft. Dass Peischl am Ende so überreagiert, ist etwas unglaubwürdig. Die zwischenzeitlichen Längen werden mit dem tollen Wiener Schmäh fast wieder wettgemacht. Tolle Folge! (Aufschlüsselung der Wertung: Story 7,5/10; Spannung/Humor 8/10; Ermittler 9,5/10; Darsteller 8,5/10; Umsetzung 6,5/10)
Sigi7.0Gelungener Tatort der Marke Sicherheitsbüro gegen Unterwelt. Abzüge aber wegen des schnellen Einknicken des Bosses am Ende und dass er sich selber die Hände schmutzig gemacht hat. Bleibt die Frage: Warum wird Passini als Eintagsfliege gewertet?
sindimindi8.0Ein wirklich gelungener Tatort aus Wien mit einem sehr harmonischen Team rund um Oberinspektor Pfeifer.Christoph Waltz als Passini hat damals schon sein schauspielerisches Können offenbart.Die Story aus dem Rotlicht-und Drogenmilieu hat überzeugt.Als Gäste aus München der smarte Lenz und sein wenig hilfreicher Gehilfe Brettschneider ohne Brett...köstlich.Der unvergessene Marek durfte dann auch noch schnell vorbeischauen.Kult.
sintostyle4.5Waltz als langweiliger Passini, einzig Fichtl und der kurze Gastauftritt von Marek lassen mich etwas positiver auf diesen Langweiler zurückblicken
Sonderlink6.1Zum Teil wieder unverständliches Kauderwelsch, besonders vom alten Holzmichl. Betuliche Ermittlungen, auch der unvermeidliche Marek darf durch´s Bild schlurfen und ins Mikro nuscheln. Simpler Plot, dafür scharfes Servicepersonal und ein guter Waltz.
speedo-guido6.0 
Spürnase2.0Die andauernden Einmischungen "von Oben" wirken lächerlich und zerstören die Glaubwürdigkeit der Handlung. Walz wirkt etwas deplaziert in seiner Rolle und am Ende bleiben einige Fragen offen. Sehr gelungen dagegen die Gastauftritte von Marek & Lenz.
ssalchen8.5 
Stefan6.0 
steppolino8.6Kein Passini, sondern ein Pfeifer/Fichtl/Lenz/Hofrat Puttner/Marek/Passini. Und allesamt machen das hervorragend. Ein wirklich feiner, kluger, detailverliebter, ambitionierter Krimi, an dem ich nicht das geringste auszusetzen finde. Schade das Waltz später gleich zwei Oscars gewonnen hat, einen hätte der Janisch auch verdient.
Strelnikow8.5Spannender Krimi mit akribischen Ermittlungen im Wiener Rotlicht-Milieu, massiv behindert vom Korruptionssumpf des Sicherheitsbüros und der Wiener Politik. Fichtl lässt bereits seine aggressiven Tendenzen erkennen. Schade, dass Passini nicht weiterermittelt, er wäre für den Tatort eine Bereicherung gewesen.
Tatort-Fan8.0Sehr gelungener, über weitere Strecken fesselnder ORF-Beitrag. Vor allem Christopher Walz hat mir als Inspektor Passini sehr gut gefallen.
tatort-kranken6.0 
Tempelpilger6.6 
Terrax1x18.5 
Thiel-Hamburg7.5Tolles Polizistengespann macht den Rücken grade und kämpft mit Wiener Schmäh und aus tiefster Seele für die Gerechtigkeit!
Thomas646.5Sprachlich erfischender Waltz. Wer sich konzentiert (und "österreichisch" versteht ) wird mit vielen Details belohnt und es toll finden. Wer nicht, der könnte Langeweile spüren. Tolle Schauspieler !
Ticolino2.0Sehr langweilig und betulich.
Titus4.290 Minuten Geplänkel mit wenig Spannung.
TobiTobsen9.0„A Plumpser?“ Als wär das Wiener Sicherheitsbüro um Hofrat Dr. Putner, Oberinspektor Pfeifer, Inspektor Fichtl u. Inspektor Hollocher nicht schon klasse besetzt, kommt nun noch Inspektor Passini hinzu. Dazu gesellen sich Vorgänger Marek mit einem Kurzauftritt u. Lenz aus München mit Amtshilfe. Der junge Heinz Weixelbraun mischt im Top-Ensemble natürlich auch noch mit. Herausgekommen ist ein spannender, unterhaltsamer, interessanter , nachdenklicher Plot, mit feinstem Wiener Dialekt und die o.g. hochklassige Besetzung, angeführt vom brillanten Christoph Walz.
Tombot6.5Waltz als Passini interessant, hätt ich gern mehr von gesehen, der Auftritt von Marek aber wie immer mehr als über. Der eigentliche Fall wir allerdings nicht gelöst, sondern bleibt bis zum Schluß Randnotiz...
Trimmel5.5 
uknig226.5Wunderbarer Schmäh, ein paar skurrile Typen und der junge Christoph Waltz einerseits, andererseits eine etwas müde Geschichte. Aber unterhaltsam war es.
Vinzenz067.0Schade um Passini, hätte gut ins Team gepasst!!
Vogelic6.0Durchschnittstatort,Pluspunkt wegen der coolen Sprüche.
Weiche_Cloppenhoff4.8Kaum ist Christoph Waltz mal beim TO dabei (gewesen), schon wird er seiner Rolle zugeordnet:, na, ja; viel Wiener Schmäh und Langeweile; Höhepunkte sind nur die Auftritte von Marek und Lenz
whues4.5 
windpaul5.5 
wkbb3.0Langweilig. Und der eigentliche Mord an Frau Springer wird nicht aufgeklärt, noch nicht einmal verfolgt. Enttäuschend !!!
woswasi7.0auch nach all den jahren noch sehenswert, auch wenn stellenweise etwas langweilig.
xyz6.5 
yellow-mellow10.0Eine wirklich spannende, temporeiche und gesellschaftskritische Folge, wie man die dem ORF nie zugetraut hätte mit einem tollen Christoph Waltz, leider sehr unterschätzte Folge
zwokl8.0Schade, dass Passini gleich die Lust verliert. Diese Folge hatte was.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3