Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.01.2022. --> Bis heute wurden 1199 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Tod im Elefantenhaus

(192, Stoever)

Durchschnittliche Bewertung: 6.81872
bei 187 Bewertungen
Standardabweichung 1.22462 und Varianz 1.49970
Median 7.0
Gesamtplatz: 358

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achim6.0 
achtung_tatort4.4Völlig überbewertet. Der Fall strotzt nur von Logiklöcher und bietet ein unterirdisches Drehbuch. Frau Hamann spielt großartig.
agatha148.5Was für ein Staraufgebot! Und ziemlich spannend war‘s auch.
alexo5.5 
Alfons7.7 
allure6.5 
alumar7.5 
andkra677.2solide
Andy_720d8.0Bis in die Kleinstrollen sehr prominent besetzter klassisch strukturierter Kriminalfall, der sich im Verlauf sogar zu steigern weiß. Beide Ermittler gefallen zudem sehr gut. Fast ein unprätentiöser Klassiker.
ARISI7.0 
arnoldbrust8.0 
Aussie6.008/15-Geschichte, alles vorhersehbar. Aber auch nicht wirklich schlecht.
Axelino7.0 
balou7.0Gut, aber zu behäbig um mehr als gut zu sein.
bascordewener7.1Sehr gute Unterhaltung, mit dem Superduo Stoever und Brockmöller in guter Form. Die Story ist eigentlich ganz gut aber geht ein bisschen langsam. Es gibt einige Aktionen den mann besser nicht analysieren soll - zum Beispiel warum der Vater plötzlich eine Pistole benützt. Ingfried Hoffmann, ehemaliges Mitglied in der Klaus Doldinger Muzikszene, war verantwortlich für ein sehr nervösen Soundtrack - elektronischer Slapstick Jazz? Dafür 0.6 Punkte extra!
bello6.5Großartige Besetzung, tolle Umgebung, guter Fall, durchschnittliche Ermittlungen, müdes Finales
Berger9.0 
blemes8.0Gute Story, viele Bekannte und gute Nebendarsteller. Schöne Tatortunterhaltung mit Zoo-Flair
Bohne7.5Herrlich, diese 80er. Es fiel schwer, in der Sekretärin nicht die Adelheid zu sehen. Ben Becker war damals schon klasse.
brotkobberla7.5Interessanter Tatort aus früherer Zeit. Auch wenn der Tatort in den 80igern Spiel war er von Grund auf solide und abwechslungsreich mit kleinen Schmankerln gespielt.
Bulldogge6.0 
Callas7.5Peter und Paul im Promi-Zoo. Bis unters Dach mit bekannten Gesichtern besetzte schöne Whodunnit-Folge, die mit dutzenden Motiven und Tatverdächtigen aufwartet. Langsam mit dem typischem Stoever/Brocki-Humor darf man diese Folge vielleicht als den wirklichen Auftakt dieses Duos sehen.
Christian6.0 
claudia5.0 
clubmed7.2etwas behäbig, aber unterhaltsam und spannend
dakl7.0Da war vielleicht sogar noch ein bisschen mehr drin ... Aber trotzdem scon mal schön ... die jungen Herren zu sehen ;-)
DanielFG5.5Viel Prominenz auf der Besetzungsliste aber wenig Spannung, die Story ist zu dünn für 90 Minuten, heute liefe sowas in 45 Minuten im Vorabendprogramm
Der Kommissar8.5 
Der Parkstudent4.7Zwar gute Darsteller, (Ben Becker als junger Spund und Evelyn Hamann als noch relativ junge Sekretärin) aber dennoch ist der Film viel zu unspannend und träge.
DerHarry9.5Ganz starke Folge mit grandioser Besetzung.
Detti078.0 
dg_7.0 
dibo736.5 
Dippie6.0 
Dirk6.5 
diver6.0Nette Besetzung und schöne Tieraufnahmen, aber der Fall zu langweilig
dommel8.0Gute story um den Mord an den verhassten Vorgesetzten mit vielen Verdächtigen bei Top-Schauspielerbesetzung. Schöner Drehort Hagenbeck Zoo Hamburg.
Eichi6.5Eher durchschnittliche Geschichte in ungewohnter Umgebung. Zusatzpunkt für Hannelore Elsner.
Elkjaer7.0 
escfreak7.0 
Esslevingen5.5 
Exi5.5Gut gelaunte Kommissare, ein noch sehr jung und unverbraucht wirkender Ben Becker, aber leider ein eher schwaches und unlogisches Drehbuch, daher 5.5
falcons817.5 
Finke8.0 
flomei2.5 
fotoharry7.0Schönes Ausflugsziel für einen Tatort. Stoever wie immer routiniert.
Ganymede7.0 
geroellheimer10.0 
gosox20007.5 
grEGOr6.5 
Hackbraten6.5nette Tiere, großes Starensemble, aber trotzdem nicht fesselnd
Hänschen0077.0 
Harry Klein6.0Schönes Setting, altbackene Story und dröge Inszenierung. Insgesamt Note 3 = befriedigend
Harryswagen7.3 
heinz6.5 
heroony7.2Nette Geschichte mit (zu) vielen Querverbindungen. Namhaft und gut besetzt - trotz eines vorstimmbruchlichen Ben Becker.
Herr_Bu6.0 
highlandcow7.5 
hitchi7.5Ein Tatort randvoll mit bekannten.Gesichtern besetzt,der leider etwas behäbig inszeniert wurde. Doch das gut aufgelegte Ensemble entschädigt für die ein oder andere Länge. Allen voran Evelyn Hamann darf in ihrem einzigen Tatort-Auftritt beweisen, dass sie mehr kann als die ewige bessere Hälfte von Loriot zu sein
hochofen4.5Wenn wo die Elsner auftaucht, kann ja nur Mist raus kommen. Von "Peggy hat Angst" mal abgesehen. Und der ist auch nur trotz und nicht wegen ihr gut. Bei den frühen Stoevers waren etliche okay, der gehört definitiv nicht dazu. Auch wenn der blutjunge Ben Becker im Stimmbruch putzig, der Bud Spencer-Synchronsprecher cool ist und Evelyn Hamann sowieso immer viel rausreisst. Leider halt nicht genug. Am allerschlimmsten: die Musik!
hogmanay20086.8 
holty8.5Solider Stoever. Brocki im Clinch mit einem Löwen, der Elefant als Mordwaffe und später als Zeuge, echt tierisch. Unterhaltsam in jedem Fall.
holubicka5.0Mittelmäßige Story mit guten Schauspielern besetzt. Schöne Bilder von Hagenbecks Tierpark.
homer7.0 
Honigtiger5.5 
hsv6.0 
InspektorColumbo7.0 
inspektorRV7.6 
Jaksc8.5 
jan christou6.0 
jdyla8.0 
jodeldido7.9Klassischer Whodunit-Fall. Sehr gute Besetzung, mit einem sehr jungen Ben Becker, dazu noch einige unterhaltende Sequenzen. Angenehmer Krimigenuss mit einem diesmal recht ernsthaften Stoever, dem aber nicht der Humor ausgeht.
Joekbs4.5Gute Schauspieler aber uninteressante Geschichte und zu verworren
jogi7.5 
joki6.5 
JPCO7.5unterhaltsamer Whodunit
Jürgen H.8.0 
Kaius118.5 
Kalliope6.3Vom Kult-Bonus abgesehen, war dies ein solider Tatort. Viele verdächtige Personen und durchweg gut besetzt mit Hannelore Elsner, Ben Becker und der unfreiwillig komischen Evelyn Hamann. Miträtseln möglich, doch leider hatte dieser Tatort ein paar Längen - der Entstehungszeit geschuldet. Die "Gegenüberstellung" war schon anfangs absehbar.
kappl8.0 
Kirsten727.0Einen halben Punkt extra für Ben Becker!
Kliso8.5 
Kommissar Kniepel6.5 
königsberg6.5Keinerlei Spannung und eine lahme Geschichte, die aber Dank der herausragenden Besetzung gerade noch so gerettet werden kann.
Kpt.Vallow4.5 
Kreutzer6.5 
Kuhbauer8.0 
Küstengucker5.5Diese Musik. Wenn man sich das 2019 anhören muss was damals als Hintergrundmusik zugemutet wurde... Aber das setting war toll, die Lösung eher nicht, aber teilweise sehr unterhaltsam. Aber letztlich doch wieder die alte krimi Dramaturgie wie man sie von damals kennt
l.paranoid5.5 
LariFari5.0Wenig mitreißend, etwas fade mit vielen Logiklücken. Starke Evelyn Hamann!
Laser6.8 
Latinum8.0 
leitmayr_fan6.0 
lightmayr5.0Anfang mit Ben Becker gut, ließ dann aber nach und wurde zum durchschnittlichen Krimi
Linus96.5Tatort mit Starbesetzung! Großartig: Evelyn Hamann und Ben Becker! Aber die beiden heben das Niveau der Folge leider auch nicht! Interessantes Milieu! Gehobener Durchschnitt! Es gibt Besseres von den beiden Kommissaren!
luxi19597.5Ein Elefant als Mordwaffe - mal was anderes. Mehrere Tatverdächtige machen den TATORT spannend bis zum Schluss.
MacSpock7.0 
magnum7.5Endlich einmal ein alter Stoeverfall, in dem die Schauspieler größtenteils überzeugen. Dazu ein gutes Drehbuch, ein wenig Witz und Spannung machen einen guten Tatort!
malzbier596.0solide Story, nicht ohne Spannung .
mesju6.5 
Milski6.9 
minodra6.0Gute Darsteller in einer eher durchschnittlichen Story! Hagenbeck als Drehort mal was anderes!
MMx4.5 
Moorreger8.0Ein Elefantengedächtnis ist manchmal sehr hilfreich.
Nic2348.5 
nieve108.0Solide ermittelter Fall im Tierpark Hagenbeck. Perfider Mord mit Elefant Mogli als Mittäter. Spannung gegeben, weil Täter aus der Vergangenheit + überraschend kam. Gegenüberstellung des Täters mit Mogli lächerlich.
Nik7.0 
Noah7.0 
noti6.0 
oemel8.0Lebt vom exotischen Schauplatz und der ausgesprochen guten Besetzung. Story eher Durchschnitt, trotzdem eine sehenswerte Folge.
oliver00017.5Obwohl die Story beträchtliche Schwächen aufweist, die gute Bewertung. Natürlich spielt eine gewisse Nostalgie mit, aber die Kulisse ist einfach einmalig. Dazu so viele bekannte Gesichter und Stimmen.
Paschki19777.2Toller 80er Jahre Tatort. Klassischer Whodunnit, gut inszeniert. Viele Verdächtige, viele Motive, ein "würdiger" Mörder. Nur die Ermittlungsarbeit von Stöver und Brocki kommt ein bisschen hzu kurz. Sonderpunkte für ein Wiedersehen mit Arnold Marquis und Kerstin Draeger
Pasquale4.0Positiv: Der Elefant. Negativ: Alles andere.
Paulchen4.5 
peter6.0Mit vielen bekannten Schauspielern besetzt und interessanter Drehort. Aber in der Geschichte eher vorhersehbar und nicht besonders spannend.
Peter Boelens6.0 
piwei8.5Wow, mal wieder sehr positiv überrascht von einem grandiosen S&B aus den 80ern. Dieser Fall hatte doch fast alles: originelle Mordmethode, interssante Charaktere, gute Schauspieler (trotz Hannelore Elsner), unterhaltsames Verwirrspiel, tolle Kameraarbeit, und noch den langen Nachspann. Ein bißchen mehr Spannung hätte sein können, die Verfolgungsjagd Brocki gegen David war es nicht so.
Potus7.0Solider TATORT.
Professor Tatort5.0Gute Schauspieler, nette Kuliise, aber dennoch eine etwas zähe Angelegenheit. Schade - die "Zutaten" hätten mehr bringen können
Puffelbäcker6.5Betulich. aber ok.
Pumabu7.6 
Püppen7.4Ein atmosphärischer Fall im Tierpark Hagenbeck, dessen Motivation in der Zirkus-Vergangenheit der „Drei Coronas“ liegt, mit dem Kotzbrocken Raimund Harmstorf, einem überagierenden Ben Becker, einer spröden Evelyn Hamann und dem Mörder Bruno Dallansky, der im folgenden ORF-Tatort wieder als Pfeifer ermittelt!
Ralf T7.0Fall/Handlung: 8; Spannung: 6; Humor: 5; Ermittler: 8; Ort/Lokation. 8
ralfhausschwerte6.5Guter 80er Krimi mit guter Besetzung wie z. B. H. Elsner, P. Bongartz oder Ben Becker. Erreicht inhaltlich aber bei weitem nicht Schadewalds "voll auf Hass".
Ralph7.5 
Rawito7.8 
Redirkulous6.0Eine hohe Besetzung, gelungene Konflikte, eine ordentliche Auflösung, aber durchgängig fehlte es an Spannung
Reeds4.1Wahrscheinlich der 1. und letzte Täter, der sich durch das Trompeten eines Elefanten überführen lässt...
refereebremen5.3Tolle Oldie-Musik und die Elefanten und den Tierpark gut miteingebracht. Die Spurensicherung unmittelbar bei den Tieren unrealistisch. Leider kaum Spannung und viel Lethargie. Bonus für die Löwen-Szene mit Broki. Die Überführung zum Schluss sehr fraglich.
Regulator7.0 
RF19.0Traumbesetzung u. a. mit Hannelore Elsner, Ben Becker, Raimund Harmstorf, Evelyn Hamann. Viele kleine Geschichten und kluge Verwicklungen ergeben einen insgesamt sehr ansehbaren Tatort.
Roter Affe5.0Nettes Umfeld, komisches Ende.
ruelei6.8 
Sabinho7.0 
schaumermal8.0 
Schimanskis Jacke6.5Ein frohes Wiedersehen mit alten Fernsehbekannten, auch wenn diese hier kaum Akzente setzen können. „Seewolf“ Harmstorf als Papi und Leiche, Evelyn Hamann agiert wie frisch von Loriots Sofa und der kleine Ben Becker darf im Heu Nippel nuckeln. Hören und sehen ist bei Arnold „John“ Marquis immer eine Freude, nur Hannelore Elsner wirkt ungewohnt zurückhaltend. Aber all denen ist es zu verdanken, dass man die Geschichte, in der ein Rentner-Clown letztlich für Aufklärung sorgt, trotzdem gern wieder sieht und die Herren vom Trenchcoat-Club wieder den Richtigen abführen dürfen. Und das auch noch ohne Unterstützung eines Durchsuchungsbefehls...
Schlaumeier7.0 
schnellsegler7.0 
scholli8.0 
schribbel5.0Mordgeschichte im Zooumfeld. Umsetzung fand ich glanzlos, trotz Ben Becker. Die Zirkusgeschichte wirkte konstruiert.
Schwabenzauber8.3Ganz toller früher Stoever-Klassiker in außergewöhnlicher Hagenbeck-Location und mit bemerkenswerter Besetzung. Auch schön: Der Täter wurde nicht sofort auf dem Silbertablett präsentiert. Sehr unterhaltsam und mit viel Pep inszeniert. Der machte richtig Spass.
Schwatter-krauser5.5 
schwyz7.0Ein klassischer gekonnter Whodunit, der viele aktuelle Verdächtige aufbaut und am Schluss doch mit einem Motiv aus der Vergangenheit aufwartet. Drehort Zoo ist mal was anderes.
Seraphim7.0 
SherlockH4.4Auweh, auweh, was war das für eine Überführung??? Aber gut, habe diesen "Kniff" durchaus erwartet. Lahme, langweilige Story, die - typisch Stoever - verstaubt umgesetzt wurde. Das einzig Positive an dem Tatort war die Top-Schauspielerriege (top: Evelyn Hamann), über den Rest hülle ich lieber den Mantel des Schweigens (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung 3/10; Ermittler 4/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 3/10)
Siegfried Werner5.5 
Sigi7.5Ein Tatort in schöner Location und mit großem Aufgebot. Auch der Sehgenuss kommt nicht zu kurz. Trotz vieler verdächtiger nicht langatmig. Schöne Herleitung des Täters und Motivs.
silbernase7.0 
silvio5.0 
sindimindi5.0Die Handlung ist nicht gerade spannend.Insgesamt sehr langatmig inszeniert.Der Zoo als Tatort aber genial - ebenso die starke Besetzung mit Hamann und Harmstorf.
sintostyle6.0ziemlich durchschnittliche Folge, aber mal was anderes, im Zoo zu ermitteln.
smayrhofer6.0 
Sonderlink8.0ch glaub´mich tritt ein Elefant, der Mörder ist ein Dickhäuter ! Einschließlich Elefantenkuh Mogli gut besetzt, ua. mit dem selten zu sehenden Synchronstar Arnold Marquis.
speedo-guido8.0Ein Klassiker, der einfach Spass macht
Spürnase9.0 
ssalchen7.5Die Topbesetzung kombiniert mit einer guten Story und den beiden (diesmal nicht singenden) Kommissaren ergeben glaubwürdige, spannende 90 Minuten. Auch die Lokation im Zoo gefällt.
staz734.5 
Stefan9.0 
steppolino7.7Kein Highlight, aber ne runde Sache. Echt bemerkenswerte Besetzung, gute Kommissare. Schlecht nur die Gegenüberstellung am Schluß. Richtig witzig die Sache mit dem Knopf. Gute Unterhaltung.
Strelnikow7.5Solider Whodunnit in pitoresker Umgebung und mit einer ausgesprochen hochkarätigen Besetzung. Manfred Krug spielt auch den ermittelnden Komissar ausnahmsweise sehr gut, ohne Arroganz und blöde Witzeleien – und vor allem ohne nervende Gesangseinlagen!
Tatort-Fan9.0 
tatort-kranken7.0 
Tatortfriends8.1Sehr unterhaltsamer Tatort, super Besetzung mit einem sehr jungen Ben Becker, interessanter Drehort. Mit vielen möglichen Tätern ist der Plott auch nicht uninteressant.
tatortoline8.5 
Tempelpilger7.8Sehr gute Schauspieler!
The NewYorker6.0Beeindruckende Riege deutscher Schauspieler, schade, dass das Drehbuch alle weit unterforderte
TheFragile6.5Ein sehr typischer Krimi (fast Klischee) mit allen klassischen Komponenten. Evelyn Hamann als Sekretärin war eine gelungene Überraschung.
Thiel-Hamburg5.5 
Thomas647.0Vom Seewolf bis zu Marquis - die Besetzung dieser Folge ist auch in der Tiefe exzellent. Kein großes Opus, doch unterhaltsam. Offen bliebt die Frage wie die alle Zeugen in den Gerichtssaal kommen werden. Wenn dieser Gag das gewisse Etwas sein sollte, hätte es gerne mehr sein dürfen.
Titus7.5Super Schauspieler, für mich der beste Stoever der 80er Jahre.
TobiTobsen8.0"Was machst du den bei den Löwen? - Beruf wechseln" Der 6. Fall von Stoever & Brockmöller. Im berühmten Tierpark Hagenbeck trampelt die Elefantenkuh Mogli den Zooinspektor Bergmann (Raimund Harmstorf) zu Tode. Das Tier wurde von einem Dritten gezielt gereizt, es war also Mord...sehr guter, spannender Plot (allerdings mit ein paar Längen) im Whodunit-Format. Dazu ein toller Lokalkolorit und mit viel Prominenz bis in kleine Rollen hinein: Hannelore Elsner, Ben Becker und Evelyn Hamann, was diesen TO ungemein aufwertet.
Tombot9.0"Wo ist mein Kaffee ?" *haha* Gut besetzter Tatort mit unvorhersehbarem Täter, bis zum Schluß interessant mit gut gesetzten Pointen und Brocki im Löwengehege als Höhepunkt.
tomsen28.0 
Trimmel7.5 
TSL7.0Ein Krimi der klassischen Machart. Handwerklich sehr gut gemacht, mit interessanter Geschichte und überaus prominent besetzt. Stets spannend, sehr unterhaltsam und absolut sehenswert.
uknig225.0Interessante Schauspieler wie der junge Ben Becker oder die immer tolle Evelyn Hamann, nette Bilder, aber eine ziemlich zähe Geschichte. Auch die Kommissare wirkten uninspiriert.
uwe19715.0Durchschnittliche Folge aus der Zeit als Broki noch Peter gerufen wurde.
Vogelic6.0Schöne Umgebung im Zoo,der Fall war auch interessant und von den Schauspielern top besetzt.
walter8008.0 
Weiche_Cloppenhoff7.0Grandiose Besetzung; zumindest der Elefant war schon mit einer musikalischen Einlage dabei
whues5.5 
Windpaul7.0 
wkbb8.0Tatort goes Tierpark - sehr schön. Interessanter Fall, und wenn ein Opfer (Harmstorff so viele Feinde hat gibt es viele mögliche Täter (Elstner, Hamann).
Xam6.0 
yellow-mellow7.0Solide UNterhaltung mit Hagenbeck-Bonus
zrele7.5 
zwokl6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3