Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.01.2022. --> Bis heute wurden 1199 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Grenzgänger

(131, Schimanski)

Durchschnittliche Bewertung: 6.55926
bei 189 Bewertungen
Standardabweichung 1.69836 und Varianz 2.88442
Median 7.0
Gesamtplatz: 508

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nöppes10.0 
fotoharry10.0Seitdem habe ich einen Ohrwurm (Westernhagen, Hier in der Kneipe). Schimmi in Höchstform, Tanzszene in Kneipe mit Holley Kult. Gegenpart Holley auch bestens.
The NewYorker9.5Alles großartig: vom MSV Schlafshirt über Halmers Tanzeinlage, vom Rheinabschnitt bei Duisburg-Laar über die Industriekulisse hinter rotem Porsche. Zudem ein Tatort ohne Mord und hervorragender Achtziger Westernhagen Musik. Da gibt es wenig zu Meckern...
schwatter-krauser9.0 
whues9.0 
oliver00019.0Ein sehr überzeugender Schimi, noch besser als die erste Folge!
Kuhbauer9.0 
Der anständige Andi9.0 
BasCordewener8.9Guter Schimanski-fall. Das Thema werd gut ausgebildet und erst am Ende ist sicher an welcher Seite der ehemalige Undercover-agent steht. Nicht immer sehr glaubhaft (die Hanni geht echt nicht, mindestens ein Punky Abzug) Fabelhaftes Spiel von Georg Goetz, und viele schoenes von Duisburg.
Laser8.8 
JPCO8.5ungeschliffenes Schimanski-Juwel
Elkjaer8.5 
noti8.5 
FloMei8.5 
sintostyle8.5wiederum ein guter Schimanski mit brillanten Darstellern. Kann mir mittlerweile gut vorstellen, dass Schimmi Anfang der 80er polarisiert hat.
Hänschen0078.5 
Hackbraten8.5 
lightmayr8.5"Neckermann macht's möglich!". Dazu einer der besten Tatort-Soundtracks.
Thiel-Hamburg8.5Mordfrei und spannungsreich. Schimanski mit Herz und Faust zwischen Freundschaft, Versuchung und Verantwortung. Halmer glänzend. Tanzszene in Kneipe ist Kult! "Gerade oder Ungerade?"
Kohlmi8.5Tolle Folge mit cleverem polizeilichen Gegenspieler von Schimmi. Sozusagen der Feind in eigenen Reihen. Horst und Thanner wie immer unkonventionell. Auch wenn die Folge aus heutiger Sicht etwas altbacken anmutet, so muss man den Fall immer aus der Zeit heraus betrachten- und da bin ich der Meinung, dass 8.5 Punkte gerechtfertigt sind.
dg_8.5 
Inkasso-Heinzi8.5Solide Folge mit viel Duisburger Lokalkolorit, besser als die erste Folge.
Helmsoland8.4Wunderbare Erinnerung an die frühen 80er. Weltklasse der Soundtrack von Marius Müller-Westernhagen. Raffiniertes Ding mit aufgeflogenen V-Mann und doppelten Spiel. Trotzdem ein paar Längen im Film.
Spürnase8.3Atmosphärisch glänzend inszeniert. Wunderbar die Kneipen und Straßen durch die der Schmuddelkommissar zieht. Dazu passt perfekt die Musik von Marius Müller Westernhagen vor seiner Verweichlichung. Das Ende fällt gewagt lässig aus.
jodeldido8.2Der Fall noch halbwegs spannend, aber die drei Ermittler passen hervorragend zusammen! Sehr unterhaltsam, deutlich besser als der erste.
Rawito8.2 
Ralf T8.2Fall/Handlung: 9; Spannung: 8; Humor: 9; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 6
Nik8.0 
alexo8.0Spannender Schimanski mit super Soundtrack von Westernhagen.
Aussie8.0 
Pasquale8.0Hochinteressante Thematik, wobei díe Entwicklung bis zum Ende unklar bleibt
Scholli8.0 
spund18.0Der Westernhagen-Soundtrack ist der beste ever, noch geiler als Genesis und Pink Floyd bei Haferkamp. Dazu ein erst überzogenes, dann augenzwinkerndes Duell George/Halmer. Schöne 80er-Studie.
RF18.0 
arnoldbrust8.0 
mesju8.0 
jogi8.0 
Marc748.0 
Dippie8.0 
Callas8.0Wesentlich besser als der erste Schimmi, da hier zum einem ein wesentlich besserer Kriminalfall zu Grunde liegt und zum anderen da hier die Dichte der Inszenierung auf das Beziehungsgeflecht der Akteure gelegt wird und nicht das Präsentieren der neuen Tatort-Art des WDRs. Ärgerlich nur ein paar Längen im letzten Viertel.
leitmayr_fan8.0 
Pumabu7.9 
Linus97.5Solide Geschichte! Nichts Außergewöhnliches, aber solide Krimikost! Der Fall an sich passt einfach auch nur zu Schimi! Tolle Musikuntermalung von Westernhagen! Einfach passend!
staz737.5 
Fluppy7.5trotz der Rumpelstory gut gespielt, mit viel früh-80er Ruhratmosphäre.
LAutre08157.5 
yellow-mellow7.5für die frühen 80er ein sehr bemerkenswerter und moderner Tatort
Joekbs7.5Wunderbare Songs von Marius Müller Westernhagen
achim7.5 
Axelino7.5 
wkbb7.5Sehr ordentlicher Schimanski mit reichlich Nostalgie-Faktor. Schimanski mit Game-Boy-Vorgänger und Rubik-Würfel. Und einfach so anders als Thanner (und Königsberg).
hochofen7.5Ach, die frühen aus Duisburg! Da gings noch um Ruhrpott-Milieus, -Typen und -Ganoven und nicht nur um Superschimi-Action. Zwar etwas zerfasert, aber astreiner Fall. Georges Zusammenspiel mit Halmer ist super.
hogmanay20087.5 
Seraphim7.5 
Königsberg7.5Ein typischer Schmianski. Eigentlich noch etwas besser, aber das Ende versaut den bis dahin starken Krimi dann doch ein wenig.
oemel7.5Der zweite Schimanski, besser als der erste. Story mit Schwächen, Film insgesamt mit Längen, dafür überzeugende Schauspieler und gute Musik. Den Schluss muss man nicht mögen, ich finde die Jacke am Strand ganz witzig...
minodra7.5 
Noah7.5 
Nic2347.5 
Sindimindi7.5Ein echter Schimanski. Mit Herz, Faust und ein bisschen Verstand. Beatrice Kessler war schon eine Schnitte. Halmer spielt toll. Die Story nur Mittelmaß, aber dafür atmosphärisch und schauspielerisch gelungen. Königsberg, Thanner und Schimanski gefallen als einfach Team.
Vlado Stenzel7.5Wie immer bei Schimanski, steht die Unterhaltung im Vordergrund - Geschmackssache! Aber auch die Dramaturgie ist hier ausnahmsweise anspruchsvoll. Herausragender Pogo in der Kneipe zur Musik von Marius Müller-Westernhagen.
Haferkamps Enkel7.5 
TobiTobsen7.4"Ich gelte im Allgemeinen als weniger freundlich." Nach drei Jahren als V-Mann im Untergrund ist Inspektor Hollai (Günther Maria Halmer) "verbrannt", die andere Seite weiß um seine wahre Identität. Zurück im normalen Polizeidienst, soll er nun gemeinsam mit Schimmi dem letzten Tipp nachgehen. Angeblich ist ein Überfall auf einen Geldtransport geplant....guter 2. Schimmi-Fall. Interessantes Psychoduell zwischen Hollai u. Schimanski, Plot allerdings mit ein paar Längen. Atmosphärisch sehr gut, mit schönen Drehorten, das Ganze untermalt mit 4 verschiedenen Westernhagen Songs. Mit Charles Brauer, Willi Thomczyk und natürlich Halmer, stark besetzt. "Neckermann macht's möglich"
Tatortfriends7.3Gelungener Tatort aus den frühen Achtzigern. Interessante Story rundum einen dubiosen V-Mann, diesmal ohne Mord. Viel Action wie gewohnt bei Schimanski, rohe Ruhrpott-Atmosphäre, harte Sprüche und Prügel-Szenen, Alkohol im Dienst, nervender Vorgesetzter und ziemlich vorhersehbares Ende. Tolle Besetzung mit Günther Maria Halmer und schöne Hintergrundmusik von Marius Müller-Westernhagen ("Hier in der Kneipe fühle ich mich frei"). Insgesammt unterhaltsam.
bello7.2 
dommel7.2V-Mann mit welchem Schimi befreundet ist kehrt nach Jahren undercover in den Polizeidienst zurück und macht weiterhin krumme Sachen. Man hätte mehr den Überfall zeigen sollen. Schöne Westernhagen-Musik mit bekannten Schauspielern.
Paschki19777.1Tolle Story mit stimmigem Ende. Der Fall maßgeschneidert für Schimi. Echt witzig Charles Brauer als Gauner einige Jahre vor seinem Debut als Tatort-Kommissar
claudia7.0 
Tatort-Fan7.0Überzeugt aufgrund der interessanten Grundidee, der guten Besetzung und einem gelungenen Westernhagen-Soundtrack.
geroellheimer7.0 
Harry Klein7.0Interessante Geschichte um einen dubiosen V-Mann. Leider bleiben die Zusammenhänge lange unklar, und auch danach kommt der Film nie so recht in Fahrt. Schimanskis affektiertes Gehabe nervt.
Herr_Bu7.0 
tomsen27.0 
InspektorColumbo7.0 
Jürgen H.7.0 
Sigi7.0Besser als die Auftaktfolge, obwohl auch hier die Handlung etwas dünne bleibt. Klasse Soundtrack. Die letzten Einstellungen sind so unrealistisch wie sie überflüssig sind.
Andy_720d7.0Tolle Story, toller Titel. Sehr klassisch und milieugerecht umgesetzt. Typischer, leicht überdurchschnittlicher Schimanski mit zurückhaltendem Rabaukentum.
Jaksc7.0 
Der Kommissar7.0 
joki7.0 
Grompmeier7.0 
Bulldogge7.0 
allure7.0 
Professor Tatort7.0Spannende Folge über aufgedeckten V-Mann - kommt sogar ganz ohne Mord aus. Typisch Schimanski - kann man sich durchaus mal ansehen.... Als sich die Nebel langsam lichten, kommt ein doch überraschender Schluss heraus!
Kirsten727.0 
Thomas647.0Ein Fall der eher schleppend beginnt. Am Ende konzentriert sich alles auf die Frage wer nun wirklich mit wem unter einer Decke steckt. Sehenswert der Porsche vor dem Hochofen und die Wohnungsabnahme des V-Mannes.
Trimmel7.0 
holty7.0Ordentlicher Schimanski. Plus für Westernhagen und "Neckermann macht's möglich"
Regulator7.0 
schlegel7.0gute krimi-unterhaltung trotz spannungsdefizit.
MMx7.0 
dibo737.0 
Eichi7.0Früherer V-Mann verschwindet mit Beute aus Geldtransporter-Überfall ins Ausland, gute Schauspielleistung der jungen Beatrice Kessler, starker Sound von Westernhagen. Obwohl es keine Toten gibt spannend und kultig.
ruelei7.0 
Honigtiger7.0 
Schlaumeier7.0 
Sabinho7.0 
Junior7.0 
Nase7.0Ordentliche Story mit ein paar kleinen Hängern. Aber warum treiben sich in Duisburg reihenweise Auswärtige mit süddeutschem (Halmer / Hollai) / schweizerischem (Kessler / Hanni) Akzent rum? Gab es keine Schauspieler aus der Region?
achtung_tatort6.9Lustig, V-Männer also schon damals ein Wagnis. Und ab "Stinker" ging es mit MMW abwärts. Ein ganz guter Schimanski.
schwabenzauber6.8Tolle Geschichte um zurückgekehrten V-Mann. Tolle Ruhrpott-Locations und schöner, passender Westernhagen-Soundtrack. Das sind die Aktiva. Allerdings auch etwas zäh inszeniert und mit furchtbar ödem Ende. Dazu die schäfrigen Drei im Büro, während draussen, wie zu vermuten, alles schief ging. So blöd kann man doch gar nicht sein. Der erste Schimmi war besser.
Kalliope6.8Mal was anderes: Statt Mord zum Auftakt gibt es eine V-Mann-Affäre. Dunkle Ruhrpottkulisse und Westernhagen singt im Hintergrund dazu. Typischer Schimanski; mit nicht immer nachvollziehbarer Handlung, dafür jedoch vielen witzigen Sprüchen, fliegenden Fäusten und derber Flucherei.
Eichelhäher6.7 
AW6.7 
Milski6.6 
holubicka6.5Zwar etwas unrealistisch, aber nette unterhaltsame Schimanski -Ruhrpott -Episode mit guten Songs von Westernhagen.
Christian6.5 
heinz6.5Die Geschichte einer Männerfreundschaft zwischen Schimmi und V-Mann Hollai. Stimmige Musik von Marius Müller-Westernhagen, eine Currywurst für Bombe und Schnaps als Krankengeschenk.
gosox20006.5 
ssalchen6.5 
Tombot6.5Den ersten Schimmi fand ich besser, in diesem ist er einfach immer viel zu schnell auf 180 und es fehlt ein wenig die Spannung. Da ich Westernhagen musikalisch nicht mag, war mir das zuviel MMW in der Folge, auch wenn's passte. "+" für das Tanzgelage
trueman28696.5 
alumar6.5 
Ohneland6.5 
Puffelbäcker6.5Nicht ganz geglückter Buddy-Krimi. Spannungsarm dazu.
Windpaul6.5 
Finke6.5 
refereebremen6.5Ein doch ganz ordentlicher Fall, wo ein Kripobeamter als verdeckter Ermittler in den Zwist zwischen staatstreuem Polizeidienst und lukrativem Zuverdienst auf der kriminellen Seite steht. Die Listigkeit des Inspektor Hollai mit seiner Geliebten wird fabelhaft dargestellt. Dazu ein plumper Kessenich alias Charles Brauer, der später der Partner von Stövers Tatort-Team in Hamburg wird. Die Story eher simpel, dafür passen die Lieder von Westernhagen sehr gut in den Plot hinein. Das Highlight ist sicherlich der tanzende Schimmi zusammen mit Hollai in der Kneipe. Ein schmöder, aber doch haftend bleibender Tatort mit guten Bildern. Die Schlusszene zeigt Schimmi auf Verfolgung des Gaunerpaares in der Karibik: Unglaubhaft, aber ulkig. Bonus für: "Neckermann macht's möglich" Sehenswert!
Ganymede6.5 
inspektorRV6.5 
silbernase6.5 
Siegfried Werner6.5 
dizzywhiz6.5 
Weiche_Cloppenhoff6.3Gute Besetzung (u.a. GMH), gute Musik (MMW); der Fall ist eher mittelmäßig
heroony6.2Zuwenig Handlung für die Sendezeit. Populärer, aber utopischer Schluss.
Stefan6.0 
Fromlowitz6.0 
Roter Affe6.0Tscharlie im Tatort cool.
schwyz6.0Neckermann macht's möglich... Gute Grundidee mit dem V-Mann, aber eine dünne Story, die sich zieht. Polizei schwach, denn es war so was von offensichtlich, dass das erste Kaufhaus überfallen wird.
smayrhofer6.0 
zwokl6.0 
uknig226.0Anfangs atmosphärisch ganz stark, Schimanski in Top-Form, dazu der junge Willi Thomczyk und die Musik von Westernhagen, doch leider ist der Plot doch ziemlich dünn und wird die Folge zunehmend öde.
Kreutzer6.0 
Alfons6.0 
ernesto6.0 
magnum6.0 
malzbier596.0In seinen frühen Folgen ist "Schimmi" noch nicht ganz so überdreht, aber im direkten Vergleich schnitt bei dieser Folge schauspielerisch Halmer deutlich besser ab als Schimanski. Gut gefiel auch Halmers Freundin. Der Fall selbst nicht so umwerfend und obendrein noch mit groben ermittlungstechnischen Patzern und Logikfehlern versehen. Den Schlusspunkt hätte man sich vorab denken können: "Schimmi" taucht natürlich am fernen Badestrand auf, um das junge Glück zu sabotieren.....Kein Highlight, aber es gibt zahlreiche deutlich schlechtere Folgen mit dem Kult-Kommissar...
TheFragile6.0 
jan christou6.0 
TatortLK6.0Ruhrgebiet noch mit rauchenden Schloten. unterhaltsamer Schimanski mit ein paar Längen: impulsiv, wozu Vorschriften beachten
homer6.0 
White eagle6.0 
tommy22k6.0Typischer Schimanski. Teilweise etwas langweilig, teilweise etwas konfus. Insgesamt aber nicht schlecht mit ein paar tollen Momenten und schöner musikalischen Begleitung von Westernhagen.
Sonderlink5.9Wie sich der kleine Moritz das Leben eines Undercover-Mannes so vorstellt: Porsche, eine scharfe Braut, Fernseher mit Video, und Hutschenreuter- Porzellan. Durch Brauer, Halmer, Thomczyk und die Musik von MMW ist´s nicht ganz so banal.
Der Parkstudent5.8Irgendwie wirken viele Schimanski-Tatorte ziemlich austauschbar. Auch diese Folge bietet keine herausragend im Gedächtnis bleibende Handlung. Günter Maria Halmers Tanzstil hat mir aber gefallen!
uwe19715.5Nicht so gut wie der erste Schimanski. Plus für den guten Westernhagen Soundtrack.
hitchi5.5Für einen Schimanski erschreckend actionlos mit bedauerlichen Längen Zum Brüllen Schimmis Ausdruckstanz Schön Brauer und Matschoss
schribbel5.5zieht sich, Handlung und Rollenverteilung sehr schnell klar, schöne Aufnahmen von Dusiburg
tatort-kranken5.5 
DanielFG5.5Fängt gut an, wird aber immer langweiliger. Die Story ist einfach zu dünn für 90 Minuten
balou5.5Ein Tatort, der nicht wusste was er sein wollte - Krimi, Psycho-Duell oder einfach nur Buddy-Film. Und so kam es wie immer in den Fällen wo eine stringente Handlung fehlt: Es wurde endlos gelabert, um die nicht existente Handlung zu erklären. Das Ende war bestenfalls albern und für den Läufer auf D9 gibt´s Extra-Abzug...
MacSpock5.5 
Strelnikow5.5Zieht sich wie Kaugummi, die beiden Hochkaräter Götz George und Günther Maria Halmer bleiben weit unter ihren Möglichkeiten. Die Entwicklung ist von Beginn an absehbar. Der 2. Schimanski ist leider nur Durchschnitt, nach einer fulminanten 1. Folge.
ARISI5.5 
speedo-guido5.5 
woswasi5.5dass es hier einmal nicht um mord geht, sondern um die frage auf welcher seite der v-mann steht, ist ja durchaus positiv. leider ist die umsetzung extrem langatmig und das ende unlogisch (keine präventivmassnahmen der polizei bei all dem vorwissen?).
Esslevingen5.2 
ralfhausschwerte5.2Beginn gut, baut dann aber sehr ab
Trimmels Zipfel5.2Ein typischer Schimanski. Halmer gefällt mir aber gar nicht
Exi5.0Einer der schwächeren Schimanskis...wenig Handlung, dafür umso mehr Dialoge, was dem Spannungsaufbau nicht gerade förderlich ist. Aber wieder tolle dreckige Duisburgaufnahmen!
dakl5.0 
kgm5.0eher enttäuschend, etwas wirr, und wegen dem unerklärlich hellseherischen Informant auch unlogischer Fortgang
Püppen5.0 
Ralph5.0Schimmi wie er leibt und lebt - und genauso konfus der Fall. Auch wenn ich MMW nicht mag, passt wenigstens seine Musik gut.
schaumermal5.0 
Schimanskis Jacke5.0Die Geschichte ist so undurchsichtig wie der Rhein bei Duisburg in den frühen 80ern und ebenso unklar ist das Verhalten der Beteiligten, was ein solches Durcheinander erst ermöglicht. „Bombe“ hätte auch gleich im Club befragt werden können, da hätte sich Schimi die 2 Mark für die Currywurst gespart. Und auch Hollais Enttarnung war so öffentlich, da kann sich Schimi mal nicht mit seinem Instinkt rausreden. An solchen Ungereimtheiten leidet dann auch die Spannung. Dafür gibt es viele kleine nette Szenen wie der Sturm auf Hollais Wohnung, die gefallen, weil Schimi Schimi ist. Und wir lernen, dass gefriergetrockneter Kaffee deshalb auch im Kühlschrank aufgehoben werden muss. Und sonst ist die ganze Folge ziemlich westernhagenlastig.
agatha145.0 
brotkobberla5.0Ein etwas lahm daherkommender Schimanski, der nur zum Schluss etwas fahrt aufgenommen hat. Wahr nichts wirklich prikelndes
Elch1545.0Deutlich schwächer als die erste Folge: Langweilige Story aber mit guten Schauspielern. Der oft aufbrausende Schimanski wirkt etwas überzogen. Die Industrieanlgen und Uralt-Häuser als tolle Kulisse. Die Westernhagen-Musik passt gut zum Milliö. Super die Tanzszene mit Halmer und Schimanski.
Dobbie5.0 
Bohne4.5"Die Dinger werden auch immer leichter. Den Läufer auf D9." Die Filmschaffenden haben auch immer weniger Ahnung von Schach.
grEGOr4.5 
Vogelic4.0Bisschen unter dem Durchschnitt.
nieve104.0Ohne Spannung und mit dem typischen Schimanski-Gebrüll. Abgehakt.
Miss_Maple4.0 
diver4.0Billiger Gaunerfilm ohne Tatort-Feeling mit einem ständig dumm schreienden Schimanski
ahaahaaha3.7Schimanski wieder mehr ein schwer erträglicher Depp als Polizist, ungenießbar wie jenes "Stück Käse" zum Frühstück, das noch irgendwo in der Wohnung liegen müßte. Und über Produktplatzierung hat man sich damals offensichtlich keine Gedanken gemacht, Nescafe durfte sich freuen.
Dirk3.5 
jdyla3.3 
Titus3.0Klares Beispiel, warum ich Schimansikis eigentlich nicht mag.
Kpt.Vallow3.0 
Berger3.0 
Ticolino2.8Ein typischer Schimanski: Viel Geschrei und flache Handlung. Von den Hauptdarstellern wirkte Herr George am wenigsten überzeugend - ein Phänomen, das ich bei fast jedem Schimanski beobachten konnte. Pluspunkt: schöne Bilder von Duisburg; Minuspunkte: Westernhagens Musik sowie das neu erfundene, überdimensionale Schachbrett ("Läufer auf d*9*"...).
l.paranoid2.0 
Latinum2.0 
Kaius111.0 
donnellan0.5Nerviger und zugleich langweiliger V-Mann-TO mit einem vorhersehbaren Ende
walter8000.5 
escfreak0.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3