Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.01.2022. --> Bis heute wurden 1199 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Mord auf Raten

(117, Marek)

Durchschnittliche Bewertung: 5.45918
bei 98 Bewertungen
Standardabweichung 1.63725 und Varianz 2.68058
Median 6.0
Gesamtplatz: 1015

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
achtung_tatort6.1Ein 52-jähriger spielt einen 36-jährigen, kann aber den Satz des Pythagoras nicht. Die Befragungsszene mit ihm war alleine das anschauen wert. Eckhardt und Jaggberg wie immer großartig.
alexo5.5 
Alfons4.5 
allure6.0 
alumar6.5 
Andy_720d4.7Nun, die (weiblichen) Höhepunkte stechen etwas hervor und können das statisch wirkende Verhandeln von Text kaum kaschieren. Es gibt aber einige lichte Momente und Spuren beabsichtigten Rhythmus kann man auch nicht absprechen - typisch schwächeres Wien (unsichtbar!!!) eben....
ARISI5.5 
arnoldbrust7.0 
axelino5.5 
BasCordewener7.1Marek ermittelt mit gutem Erfolg. Interessant ist die echte Liebe zwischen eine verdaechtige Frau und Polizist Rudi Berntner - eine super-romantische Begegnung! Leider muss die Susi Wodak auch eine Rolle spielen, ganz ueberfuessig.
Bohne5.0Immerhin kein Tatort, der genervt hat. Welche Frau ist die Täterin? Es ist einmal nicht die Frau, die mit dem Polizisten schläft. Dass es am Ende eine "Verwechselung" ist, ist eher langweilig.
Bulldogge5.0 
Callas6.5Fritz Eckhardt haut mal wieder richtig auf die Pauke, Wirz observiert und sieht aus wie Nick Knatterton, Susis Sohn hat Probleme mit Mathe, Schauspieler, Schlachter, eine völlig sinnfreie Kneipenschlägerei mit ordentlich zerschlagenen Möbel, Witwen und Frisösen,alle bekommen ihren Auftritt in dieser Posse in der so nebenbei auch noch ein Mord aufgeklärt wird. Und wenn dann auch noch Bertner blank zieht und seinen Allerwertesten in die Kamera hält, dann weiß man wieder, Mareks guckt man halt, um was zum Lachen zu haben und nicht unbedingt um gute Krimis zu gucken.
Christian6.5Diesmal weniger Nebenschauplätze und ein echter Kriminalfall. Es fehlte ein wenig der Humor.
Christoph856.5Typischer Marek-Tatort, Story ganz okay, aber nichts besonderes. Die Gags sind wie immer erste Sahne, z.B. Wirz und die Sherry-Flasche, oder die Mathe-Probleme.
dakl3.0Ein Marek halt. Aber auch da gab es schon spritzigere.
DanielFG6.5Typischer Marek, der Fall selbst ist nur Anlass für etliche - aus heutiger Sicht - schwache Gags, aber es hatte einen gewissen Stil
Der Kommissar3.5 
Der Parkstudent3.2Für Marek-Vehältnisse fast schon gut! Hier wird wenigstens ein wenig Abwechslung geboten.
Dippie6.5 
Eichelhäher5.0 
Eichi4.0 
Exi4.0Schwächere Marek Folge: langweilig inszeniert, einige Handlungsstränge bleiben offen und die Auflösung erfolgt eigentlich ohne Beweis oder Geständnis!
Finke6.5 
Fluppy4.0 
fotoharry6.0Schöner Marek-Schmäh mit typischen Wendungen. Gute Idee mit dem Gift im Schnaps.
Ganymede4.5 
grEGOr3.0 
Hackbraten4.0zäh
Hänschen0074.5 
Harry Klein5.0Typischer Marek, diesmal mit einer wenig glaubwürdigen Geschichte, aber mit den üblichen humoristischen Ingridenzien...
heroony4.8Als Sympathiskus beibt Marek top, Kriminalistisch bietet auch dieser Fall nicht viel. Bei der Zusammenfassung mit der Täterin am Ende musste ich mich schon fragen "Wer ist Hansen?" Schelmische Idee: die Friseurin.
Herr_Bu7.0 
hitchi7.0 
hochofen7.5"Po-Po-Posituren!" Fritz Eckhardts Krimikomödientheater in Hochform. Köstliche Verhördialoge mit den verschiedenen Frauen, insbesondere Berntner beim Aufriss und Wirz mit den älteren Damen. Wie immer gespickt mit legendären Schauspielerinnen ihrer Zeit.
hogmanay20084.5 
holty4.5Leider nicht wirklich spannend. Ein paar lichte Momente dank guter Sprüche und Wiener Schmäh, aber ansosnsten sind 90min der Oma beim Häkeln zuzusehen aufregender als dieser Tatort.
holubicka4.5Langgezogene komplizierte Ermittlung, dann aber gute interessante Auflösung von Oberinspektor Marek.
Honigtiger4.0 
jan christou5.0 
jogi8.0Diese wienerische Art und der feine Humor ist köstlich
joki4.5Lahm! Zun sehen auf YouTube
Jürgen H.8.5Ausgezeichneter Fall, der den Wiener Lokalkolorit glänzen lässt. Herrliche Einlagen, insgesamt fast so gut wie das Buch.
Kpt.Vallow8.0 
Kreutzer7.5 
leitmayr_fan5.0 
lightmayr4.0Zweimal Verhältnis mit Helga, nicht so einfallsreich, das mit den Theaterleuten hat mir auch nicht so gefallen
Linus96.0Ziemlich verworrende Geschichte mit zu vielen Längen, aber wie immer mit einem sypathischem Team! Immer wieder herrlich: Die Gehässigkeit Wirzs!
magnum4.0 
Milski7.3 
Nic2345.5für'n Marek ganz okay
nieve107.0 
Nik7.0 
oemel6.0Eine der besseren Folgen mit Marek. Durchaus unterhaltsam und abwechslungsreich, aber die Auflösung kommt wie immer aus heiterem Himmel.
Ohneland6.5 
oliver00011.5Marek war nie dícker (der Mantel!), leider auch selten schlechter... So langweilig, beliebig und die Gags (z.B. mit der Flasche im Büro) so vorhersehbar.
Paschki19774.9Ein schwacher Marek. Auch wenn erfreulich wenig im Büro gespielt hat, fehlte es der Folge doch sehr an Drive
pasquale6.0Ich mag den Marek. Der Fall ist leider höchstens Durchschnitt
piwei6.5Na, der Berntner hat ja viel Glück in dieser Folge ("Ich bin ein Gusto-Mensch, weißt?") -- oder vielleicht doch nicht? Tolle Einfälle mit den Brieftaschen und dem Sherry, sowie den Mathe-"Genies". Was war das für ein Typ an der Telefonzelle?
Professor Tatort5.5 
Puffelbäcker6.0Hier wirkt die Marek´sche Pfiffigkeit recht abgestanden, der Humor bemüht. Leidlich unterhaltsam.
Pumabu7.2 
Püppen2.0Stinklangweilig
Ralf T7.8Fall/Handlung: 7; Spannung: 6; Humor: 10; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 6
Ralph5.0 
Rawito2.7 
Sabinho5.0 
Schimanskis Jacke6.8Ein bisschen blitzt noch etwas von dem auf, wofür manche die „Mareks“ gemocht haben. Wiener Schmäh, verpackt in kleine Episödchen und unnötige Nebenhandlungen, leichte Unterhaltung bei der es garantiert einen Abschlussgag mit Lacher gab, meist zuungunsten eines Untergebenen. Man hat sich selbst nicht so ernst genommen, und das versuche ich mit dem Urvater des Eisner auch nicht. „Wenn ich die geringste Ahnung gehabt hätte, soll meine Frau auf der Stelle der Schlag treffen.“
schribbel5.5Fall ganz nett und ganz ordentlich aber unspektakulär umgesetzt.
schwabenzauber4.9Eins vorweg. Es gibt wenige Tatorte, die mich beinahe zum Einschlafen bringen. Dieser hier schon. Unglaublich langatmig und langweilig inszenierter Dös-Krimi im typischen Marek-Stil. Aber selbst für Fritz Eckhardt war das besonders bräsig. Es gibt wohl wenig schlechtere.
schwyz5.5Die eigentliche Krimigeschichte (Gift-Tee für den Falschen) ist nicht schlecht, aber taugt nur für 10 Minuten. So wird halt der Rest wahlweise mit gefälligen Marek-Dialogen oder überflüssigen Verhören und belanglosen Nebenfiguren gefüllt.
Seraphim6.5 
SherlockH6.8Fall eher mau, aber Marek und der Wiener Schmäh reißen das ganze echt raus. Story: 3/10; Ermittler: 10/10; Spannung/Humor: 7/10; Darsteller: 7/10; Umsetzung: 7/10;
Sigi6.5Durchaus passable Story mit einer überraschenden Entwicklung. Wohltuend wenig Kommissariatsaufnahmen. Stellenweise aber etwas langatmig.
sindimindi6.0Die Story ist an sich nicht schlecht, aber die langatmige Inszenierung macht den Fall weniger spannend. Humor und diesmal auch Sex für den lieben Herrn Berntner.Nur Wirz übertreibt es mal wieder mit seiner Gehäßigkeit gegenüber den Verdächtigen..
sintostyle5.0einer der schwächeren Mareks... unglaublich langatmig
Sonderlink2.5Vermeintlich witzig auf Raten: Fettbacke Thiel hatte in Schwabbelbacke Eckhard einen einerseits noch unförmigeren, andererseits noch hirnloseren Komiker als Urahnen.
speedo-guido4.5 
Spürnase8.0Episode mit vielen alten und sympathischen Darstellern. Die Spannung steigt zunehmend an und Humor wird groß geschrieben. Speziell die Befragungen sind sehr amüsant.
ssalchen6.5 
Stefan6.5 
steppolino9.2Da haue ich jetzt mal 9,2 Punkte heraus. Ein Kleinod aus Österreich, als es aus Deutschland größtenteils Mist gab. Abgesehen davon, dass auch der Fall an sich schlüssig und interessant ist, sind die Dialoge genial. Mehr Schmäh geht kaum. Die drei Kieberer sind zum niederknien. Schade, dass heute vergessen ist, was Fritz Eckhart für den Tatort geleistet hat. "Wenn i komm, bin i da"
Strelnikow1.5Die Herausforderung war, bei diesem typischen Marek-Tatort nicht einzuschlafen.
Tatort-Fan7.0Solider Unterhaltungskrimi mit netten Schmunzlern.
terrax1x17.0 
Thomas648.5Eine Folge bevor Haferkamp die Reihe verließ, laufen Marek und Co. zur Höchstform auf. Für Mareksche Verhältnisse relativ viel "Sex-Appeal" und sogar "Gewalt". Köstlich der Humor mit der Brieftasche, der Kneipenschlägerei mit Baby, Helga, den „pythagoräischen Gesetzen“ usw. Auch wenn manche Szenen heutzutage vielleicht bieder wirken, hier hat man sich Mühe bis ins nahezu letzte Detail gegeben.
Ticolino2.5Viele Längen und viele Fäden, die ins Nichts laufen, der obligatorische Eckhardtsche Schlussgag zündete auch nicht wirklich.
Titus7.1Sehr schön erzählt; für einen Marek mit angenehmt wenig Büro-Szenen.
Tombot6.5Was auffällt, sind die immer sehr langen typische Dialogszenen. Berntner - der Charmeur - hat auch endlich mal seinen grossen Auftritt. Was nur immer stört, sind die auftauchenden Nebenfiguren, die nur unnötig die Folge verlängern (wie der Matheprofessor)
Trimmel6.0 
uknig225.0 
Vogelic2.0Nur die Witze gut ansonsten einer der schlechtesten die ich je gesehen habe.
Weiche_Cloppenhoff5.9Auch hier wieder ein klassischer Marek-Tatort mit den bekannten Wiener Eigenheiten und guter Besetzung
whues4.5 
windpaul5.0 
wkbb3.0Langweilig, wie so viele Marek-Folgen. Highlight diesmal: Die Befragung der Friseuse durch Berntner, stammt diese Idee wirklich aus der Feder von Fritz Eckhardt ?
yellow-mellow6.0Das übliche Marek-Schema; bemüht modernisiert, aber trotzdem staubig
zwokl2.0Ich kann mit Marek halt nicht warm werden. Dieser Fall ist besonders langatmig.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3