Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.09.2019. --> Bis heute wurden 1117 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Ein Fuß kommt selten allein

(986, Thiel)

Durchschnittliche Bewertung: 6.36234
bei 239 Bewertungen
Standardabweichung 1.68175 und Varianz 2.82829
Median 6.5
Gesamtplatz: 579

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
brotkobberla7.0Einer von den besseren Boernetatorten; liegt vielleicht dran, dass das Komische in den Intergrund trat aber trotzdem noch da war. Der Fall selber war gut konstuiert und durchdacht gewesen; andere Boernefilme haben eher Rosenheim-Cops-Niveau. Der Unfall, der abhanden gekommene Fuß und dann der Mord. Das war in Ordnung. Nebenbei noch die Ehrung (für was eigentlich?), Fliegenpilze und die Tanzeinlagen. Die letzte Szene - 0,5.
inspektorRV4.5 
SteierFan4.5Öde, langweilig und uninspiriert. Für keine fünf Pfennig lustig, Vaddern ist an seinem Tiefpunkt angekommen, die Logik ist haarsträubend, bzw. gar nicht vorhanden, Zufall über Zufall. Die Schlusspointe zum Heulen schlecht.
SherlockH4.0Auweh, das war leider eine Enttäuschung. Die Story langweilig und mehr als vorhersehbar. Ein paar Punkte gibt es noch für Staatsanwältin Klemm und "Footlose". (Aufschlüsselung der Wertung: Story 1/10; Humor 4/10; Darsteller 5/10; Ermittler 5/10; Umsetzung 5/10)
Ganymede7.0solide,unterhaltsam, gut gemacht.
TobiTobsen8.0"Im großen Boerne Buch der Erinnerungen" wird dieser TO zwar nicht ganz oben stehen, aber dennoch viel besser als sein Vorgänger "Schwanensee TO 961". Plot, um den Fund eines Skelettes im Wald, was von der Tänzerin Elmira Dumbrowa stammt, anfangs zäh und langatmig, steigerte sich dann aber stetig und wurde nach der Hälfte richtig richtig gut! Tanzeinlagen von Boerne (besonders in der Schlussszene) und Klemm recht amüsant, dazu der übliche Klamauk aus Münster ("Geht's auch mal mit etwas weniger Klamauk?"). Vadder Thiel wie gewohnt herrlich ("Hier wachsen ja die Pilze wie Pilze aus dem Wald") Thomas Heinze als Orthopäde und Präsident der Tanzsportgemeinschaft Münster recht gut. "Legal, illegal, Scheißegal", Sehr guter "Kriminaltango"!
Latinum8.0 
Paraply8.5 
Hackbraten4.0 
paravogel3.5 
Kirk7.5Ja, ganz nett, entspricht aber nicht meinen Vorstellungen von einen Tatort
Karpatjoe7.0Amüsant
andkra676.1Nun ja...irgendwie familiär unser Ermittlerteam - Fall profan und leicht zu durchschauen
HUNHOI7.5Flotter Münstertango mit witzigen Dialogen und einiger Spannung.
Tatortfan926.5 
Musikantist6.5Eigentlich ziemlich bescheuert, aber gutes timing und einige gute Klamauk-Ideen
batic5.0 
Jahreszeiten7.2 
MacSpock8.5 
kappl10.0Unterhaltsam wie immer aus Münster!
Der Kommissar6.5 
uknig226.0Routiniert und gekonnt, aber nicht besonders aufregend. Typisch Münster mit allen bekannten Stärken und Schwächen.
staz737.5 
escfreak10.0Münster bleibt in der Bundesliga
Trimmel7.5Münsteraner mit den üblichen Ingredienzen: Ich mag's.
minodra8.0Gut wie immer! Da kann sich Weimar noch so strecken, Münster bleibt Nr.1 beim Comedytatort!
59to17.3 
Nik2.0Der immerselbe Klamauk, gepaart mit dem immerselben überkonstruierten, spannungsfreien Käse - nie waren Tatorte so sehr in Ritualen erstarrt wie die Beiträge aus Münster. Ich kann es langsam nicht mehr sehen!
Illi-Noize8.0Nett, aber relativ wenig Gags oder lustiger Klamauk. Da hat man sich die Bälle schon besser zugespielt.
Ambler7.5Ein guter Fall aus Münster. Hätte zwar auf den Orthopäden getippt, aber naja. Einiges blieb unrealistisch (mal eben einen Fuß amputieren...),
tatort-kranken7.0 
Noah6.0Ganz nett, aber weder sonderlich originell noch spannend, hatte pausenlos das Gefühl, das Ganze schon mal gesehen zu haben.
Junior5.5 
Potus6.0Belanglos. Weimer hat Münster bei weitem abgehängt.
zwokl6.5 
Bird353510.0 
Püppen6.0Dieser Fall aus Münster ist recht bemüht, nimmt sich selber auf die Schippe und variiert das Kaffee-Thema der Marek-Ära. Nicht so schlecht, wie befürchtet – die Tanz-Szenen am Schluss sind sogar große Klasse.
oekes8.0 
Kliso8.0 
oemel6.0Schade, Münster: viel Werbung im Vorfeld und dann eine erstaunlich blasse Vorstellung. Nicht wirklich spannend UND nicht wirklich witzig, das passiert selten. Die letzten 20 Minuten entschädigen zwar, lassen aber keine bessere Wertung zu.
königsberg5.5Münsteraner Durchschnitt nach dem altbekannten Muster.
WalkerBoh6.0Münstertypisch recht unterhaltsam, aber dennoch weder im Bezug auf den Fall, noch auf die Umsetzung irgendwelchen besonderen Höhepunkte. Oder sonstige nachhaltigen Einfälle.
grEGOr5.0Footloose - das war wohl der subtile Gag in der Show
dakl8.0 
arnoldbrust9.0 
tatortoline8.0Weniger Klamauk geht DOCH (schöner Dialog diesbezüglich!) und macht die Münsteraner ausnahmsweise mal erträglich. Fall war ok, wenn auch der Täter schnell klar war.
speedo-guido6.5ziemliche Schlaftablette
Volker817.5 
Joekbs5.1Prahl, Liefers, Urspruch, Kempter, Großmann und Clausnitzer alle nur Durchschnitt allein die Tänzerin Mersiha Husagic war positiv auffallend, dafür gibt es in der Gesamtbeurteilung 0,1 Punkte über Durchschnitt
MMx7.5Solider Münsteraner. Zwar an etlichen Stellen unplausibel und konstruiert, aber Vaddern mit seinen Fliegenpilzen und Alberich gleichen 's wieder aus.
mauerblume8.0 
Akh0138.5Klarer Punktsieg für Alberich. Der Fall wie immer zweitrangig. Die Gagdichte war zwar schon höher, aber trotzdem noch ausreichend.
non-turbo6.0Gute Unterhaltung mit viele (teilweis gelungene) Witze, aber total Spannungsarmes und uninsprieretes Drehbuch. Tanzgruppe, Mord, war nur Sonntagabendunterhaltung, Tater sehr vorhersehbar. Gib dieses Team wieder mal gute Drehbuche, wie am Anfang!
mattxl2.0 
BernieBaer8.0 
hogmanay20087.0 
achtung_tatort5.8Ja, Herr Prahl, ich habe die Kritik an meiner kritik verstanden. Aber geht es denn wirklich nicht mit weniger Klamauk?
tommy22k7.0Ein typischer Münsteraner Tatort: Abstruser Fall, etwas Klamauk (wenigsten nicht so viel wie die letzten Male), solide gespielt.
McFuchsto4.5Oh Mann! Es gab mal Zeiten, in denen man sich auf Münster freute. Der Fall war sooooo dermaßen leicht zu durchschauen, dass es schon peinlich war. Und wie der Täter mit dem ab'n Fuß diesen dann noch erst bei der Leiche plaziert hat bevor er sich dann anschl. behandeln lässt erschließt sich uns auch nicht. Und zur Kröunung wollen ausgerechnet zum Zeitpunkt des Leichenfundes Börne und Klemm dort tanzen gehen. Diese Zufälle und persönlichen Verstrickungen in Münster nerven nur noch, weil auch gerade heute für die Story völlig unnötig und deplaziert.
amnesix8.0 
Pumabu7.9 
holubicka6.0Mittelmäßiger Münsteraner Tatort. Wenig Humor. Schön die Tanzszenen der Tanzsportgruppe.
th.max9.9 
Bulldogge7.0 
Amphitryon6.0The usual Münster.
krotho6.0 
McShop4.0 
Nic2346.0 
jan christou8.0 
agatha147.0Es gibt bessere Folgen aus Münster.
Thiel-Hamburg4.5Ich musste ab und an herzhaft lachen. Der Fall selbst hat mich kalt gelassen. Zumal meine Frau die Auflösung alsbald kombiniert hatte. Für meinen Geschmack: Zu viel Vaddern, zu wenig Nadeshda..
Grompmeier6.5 
Kuhbauer7.0 
fotoharry5.0Da die Messlatte für Münster sehr hoch hängt fällt es hier schwer eine bessere Wertung abzugeben. Boernes Tanz zum Schluss das Highlight, aber sonst tröge runtergespielt. Manche Dialoge wirkten sehr aufgesetzt.
Revilonnamfoh7.6Gesamt war es gute Unterhaltung. Aus rein Münsteraner Sicht gab´s schon besseres vom Team.
upl10.0 
Harry Klein3.0Die immergleiche müde Gagparade aus Münster - diesmal geht es um Pilze und um Turniertänzer, die sich gegenseitig umbringen. Axel Prahl hat eine neue Zahnleiste in Hollywood-Extremweiß, sieht aber ansonsten aus wie aufgepumpt.
Traubenbaum6.0Einer der schwächeren Münsteraner Tatorte, Thiel und Boerne wirken lustlos, die Witze zünden nicht richtig, die persönlich Macken der Charktere sind schon x- mal erzählt worden. Wie wäre es, wenn Boerne einen Ruf einen US-Elite- Uni erhielte und als Gerichtsmediziner durch Martin Brambach und ersetzt würde. Dieser könnte mit Egomanie, Zynismus und reichlich schwarzen Humor ausgestattet einen tollen Nchfolger geben. Aber leider hat der schon als Kommissar in Dresden angeheuert ...
Siegfried Werner9.0 
Kreutzer5.0Vielleicht ist der Munsteraner Tatort ansehbar wenn der Professor, die Staatsanwältin und 'vaddern' nicht mehr mitspeilen wurden.
ssalchen2.5Was ist bloß aus der Tatort Bank Münster geworden? Die Fälle werden immer abstruser (Abtrennung des Beins an einer Eisenkante??? wtf??), die Witze immer flacher und die Thematik Let's Dance lockt auch keinen Hund mehr hinterm Ofen hervor. Schade, früher war nicht alles besser, das Duo Börne Thiel auf jedenfalls schon.
Ticolino3.5Aus Münster bin ich Besseres gewohnt; diesmal fand ich es extrem albern, was bereits mit dem Folgentitel begann, und die Witzchen waren flach. Und der zugekiffte Thiel senior ist inzwischen auch ziemlich ausgelutscht.
Kommissar Kniepel4.5Dem Grunde nach kein schlechtes Drehbuch, allerdings einige Ungereimtheiten.Warum tanzt Börne zufällig in der Tanzschule des Opfers und des Täters? Warum plaudern Thiel und Börne mehmals für Dritte hörbar über den Stand der Ermittlungen?Dann zum Schluss der absolute Blödsinn mit dem Hammer...
walter8006.5 
dibo737.5 
portutti4.5 
adlatus6.5Man hasst Sie oder liebt sie. Dazwischen gibt es wohl nichts. Klamauk erschlägt den Plot. Es wäre schön, wenn Münster mal wieder mit einem gescheiten Drehbuch aufwarten könnte.
Exi6.5Gar nicht mal so klamaukig, wie man es aufgrund der Vorberichterstattung erwarten konnte, der Humor war recht gut dosiert. Die Krimihandlung war trotz ein paar kleinerer Logiklücken auch ganz passabel. Extrapunkt für die selbstironischen Anspielungen ("Wir sind hier nicht in einem Sonntagabendkrimi!", "Wenn sie weniger Klamauk haben wollen, brauchen sie einen anderen Gerichtsmediziner!").
Celtic_Dragon6.5Münster... muss man mehr sagen? Klamauk statt Krimi, wie immer unterhaltsam, aber wirklich mitreißen kann es einen nicht mehr. Dazu ist die Masche zu abgedroschen.. ach ja, nebenbei ging es um den Mord an einer Tänzerin
lohmar12.0Komödie statt Krimi hoffentlich kommt bald mal wieder ein vernünftiger Tatort
Benjamin8.5Nette Sonntagabendunterhaltung
Steve Warson8.0Wieder recht unterhaltsame Krimikomödie, der Klamauk auf einem erträglichen Maß, einzig Vadderns Pilze hätten sie sich sparen können. Der Kriminalfall nicht besonders spannend, aber schlüssig. Prahl und Liefers bringen es auch nach vielen Jahren immer noch.
Nordmann9.0 
diebank_vonelpaso8.0 
swimmfreak6.5Unterhaltsam, aber sind das wirkliche Krimis?
TheFragile7.2Meiner Meinung nach wieder deutlich besser als die letzten Münsteraner-Folgen, wenn auch nicht ganz so gut wie manch andere. Wieso hat man Boerne und die Klemm zum Schluss hin nicht tanzen sehen? Boernes geheime Disco-Einlage hatte aber was.
oliver00017.0Unterhaltsam.
schwyz6.0Ein klassischer Standardtanz! Oder anders gesagt: Nichts Neues oder Aufregendes, sondern solide Bewährtes der Münster-Stammautoren. Zum gefühlt 100. Mal wird ein Skelett gefunden - der titelgebende Fuss natürlich von Vaddern. Wem dieser gehörte, ist ausser den Ermittlern wohl jedem sofort klar. So geht es halt noch ein bisschen bis Boerne den Täter nach 90 Minuten üblichem Münster-Klamauk gekonnt auf dem Tanzparkett festnageln kann.
Vogelic4.0Klar unter Durchschnitt,eher enttäuschend.
schwabenzauber6.5Irgendwie haben Cantz und Hinter ihre Drehbuch-Bauschachtel und die wird für jede Folge hergenommen. Die Typen sind mit der Zeit einfach stereotyp geworden. Oder auch langweilig. Dazu Vaddern, der halt irgendwie dazugeschrieben wird, ob's passt oder nicht. Da verkommt jede Folge zum Münsteraner Einheitsbrei. Schade drum....
alumar6.0 
axelino6.0 
hoefi747.5Das war mal wieder ein Münster-Fall wie in den Anfängen der beiden. Ab Thiels Eingebung mit dem Motorrad geht allerdings die Logik gänzlich dahin und Boernes Hammerschlag auf der Tanzfläche würde ihm normalerweise die Karriere kosten. Insgesamt aber wieder eine gute Komödie.
hsv5.5 
DerHarry7.0Kein Knaller, aber unterhaltsam.
hjkmans4.0 
schaumermal7.0 
fromlowitz6.5Nicht die ganz grosse Spannung , aber trotzdem gute Unterhaltung. Daher etwas besser als Durchschnitt.
Miss_Maple7.5 
schlegel6.5Schade, irgendwie kommt einem inzwischen alles bekannt vor.
Eichi6.5 
dani050216.0 
woswasi5.5"dancing stars" ist schon schlimm genug, das brauche ich nicht auch noch im "tatort". lauter lackaffen. grausame kostüme, grausames makeup, mittelmässige schauspieler. wenigstens der schluß war witzig :)
highbayer8.0Solide Leistung aus Münster. Leichte Abzüge für den Fall.
Arlemer6.5 
Ernesto7.5 
tomsen27.0Für einen Münster Tatort recht ansehnlich. Der Klamauk hielt sich in Grenzen und war wenigstens noch auf Hüfthöhe.
mesju6.5 
Detti075.0 
TSL4.0Eigentlich wie (fast) immer: Müde Gags, schwache Handlung, keine Spannung.
Redirkulous6.5Die facettenarme Story verursacht eine zu hohe Vorhersehbarkeit und kratzt am hohen Spaßfaktor
geroellheimer10.0 
Eichelhäher6.0 
flomei4.5 
falcons815.5 
KikiMuschi7.0 
Puffelbäcker7.0Münster hat sich im guten Durchschnitt eingependelt. Vergnüglich und vorhersehbar. Da ist aber mehr drin.
Weiche_Cloppenhoff6.2Einigermaßen unterhaltsam, kommt aber an den letzten Weimar-Tatort nicht ran
InspektorColumbo7.0 
Bohne9.0Seit langem mal wieder ein Tatort aus Münster, der mir viel Freude bereitet hat. So leicht verliert man doch keinen Fuß, denkt man sich. Stimmt vielleicht. Aber so leicht dreht man auch keinen guten Tatort. Darauf einen Fliegenpilz!
Seraphim5.0 
joki6.5 
Vosen6.5 
balou7.0Kein Highlight aus Münster, aber immerhin im Gegensatz zu all dem Quark, der den Tatort-Zuschauern bislang dieses Jahr geboten wurde, solide Unterhaltung - auch wenn´s eher spannungsarm daherkam. Die grottige Schlussszene wäre allerdings gerne verzichtbar gewesen.
Kpt.Vallow6.0Im Grunde gute Story, aber der Fußlose war zu offensichtlich. Zudem kommt Thiel in der ganzen Geschichte so rüber, als wenn er an Zusammenhängen nichts begreift. Das ist nicht gut.
Kringlebros7.0Ganz unterhaltsam, wenn auch wenig spannend und auch nicht so amuesant wie sonst die Muensteraner. Fuer mich ein uninteressantes Milieu. Wieder nervige persoenliche Verpflechtungen der Protagonisten.
Vinzenz067.5 
Mitsurugi4.0 
blemes5.5 
diver7.0Schema X, das "ganz nett" unterhaltsam ist, mehr aber schon auch nicht.
Guetu3.0schwacher Thiel!
nastroazzurro6.5 
Paulchen6.5 
Roter Affe9.0Grandios, das komplette Team auf Augenhöhe, gute Pointen, sehr gute Unterhaltung.
RF16.5Ein liebes, nettes und kurzweiliges Komödchen ohne Tiefgang.
DanielFG6.0Inzwischen wirken die Münster-TOe etwas schematisch, vielleicht sollte man mal wieder 'ne etwas ernsthaftere Folge einschieben..
donnellan8.1nach längerer Zeit mal wieder ein guter Tatort aus Münster, der die Balance zwischen dem beinahe zu Tode zitierten "Klamauk" und einer spannenden Story schafft
mr.smuuud4.0Sie sind einfach mix für mich
NorLis6.3 
petersilie1231.5 
Ralph7.5Es geht wieder aufwärts in Münster. Die Dialoge wieder originell, der Fall zwar konstruiert, aber unterhaltsam. Und wer der Mörder war, war für mich auch nicht gleich einsichtig.
silbernase7.0'Etwas weniger Klamauk' möchte man den Münsteranern ja oft zurufen. Diesmal für mich genau die richtige Dosis
Schimanskis Jacke5.5Man nehme einen blasierten Boerne, einen knotterigen Thiel, einen kiffenden Vadder, eine souveräne „Alberich“, die sich immer wieder die selben Sprüche anhören darf, eine Staatsanwältin mit überraschenden Verhaltensweisen, dazu noch mindestens eine Leiche und eine Rahmenhandlung, mit der man die 90 Minuten voll bekommt. Dass die Story aus der Luft gegriffen ist („der abgerissene Fuß“) und es auch noch an Spannung fehlt wird in Kauf genommen. 8-stellige Zuschauerzahlen sind vorprogrammiert. Und da ist eben auch das Risiko. Zuschauer sollten gehalten, aber auch unterhalten werden. Hierzu wäre ein wenig Schwung wie in alten Folgen („Fluch der Mumie“) wünschenswert. So haben wir alles, nur keinen TO, selbst nicht aus Münster. Immerhin scheint gegen Ende klar zu werden, warum ein Boerne so völlig unbeweibt lebt.
matthias5.5Mäßig spannend, mäßig witzig, mäßig plausibel. Es plätschert so dahin. Und selten war "Vater Thiel" so überflüssig wie in dieser Folge. Dieses Team hat seine beste Zeit hinter sich - oder muss sich neu erfinden.
alexo7.0 
dizzywhiz8.0 
Nöppes5.5 
diesberg6.3kaum spannung, klamauk aber auch nur durchschnittlich
Canjina9.5 
nieve103.0 
achim6.5 
holty8.5Gewohnt gute Unterhaltung aus Münster. Wer weniger Klamauk will, muss sich halt einen anderen Gerichtsmediziner suchen ;)
Brick0072.5Albern und unlustig, langweilig und unlogisch. Schwaches Drehbuch, an den Haaren herbeigezogene Story (abgetrennter Fuß), Täter ist früh klar. Zumindest nicht ganz so klamaukig wie zuletzt.
LAutre08156.0 
lightmayr7.5Endlich wieder eine klassisch Münsteraner Folge, die in einem passenden Milieu spielt.
dennster19817.0 
Inkasso-Heinzi8.3Schön, dass diesmal die Assistentin von Boerne mehr im Vordergrund stand. Ansonsten eine Folge, die mehr Kriminalfall und weniger Klamauk war.
Torsten3.0 
Berger9.0 
jogi8.0Nicht wirklich logisch, aber dafür launig
Rawito4.9 
Jürgen H.6.5Nicht das Gelbe vom Ei, aber durchaus unterhaltsam. Ein halber Zusatzpunkt für die Auszeichnung der Assistentin und das Tänzchen am Schluß. ;-)
Häkchen5.0 
ARISI4.0Keine Spannung und größtenteils noch nicht mal amüsant
Korkenfreund6.5Anspruchslose Geschichte mit einer ein wenig zu sehr unglaubhaften Pointe - wer kann zwei Jahre erfolgreich verbergen, dass sein Fuß amputiert ist?
Franzivo6.5Durchschnittlicher Münster-Tatort. Gute Momente, aber ohne Feuer.
Andy_720d6.0Heiter wie oft, die guten Schauspieler sichtlich motiviert, aber die Story mau, geradezu nichtssagend und langweilig.
tomuc7.0 
Sonderlink4.5Ein Kalauer kommt selten allein: Feine und feinste Momente subtiler Hochkomik.
Dippie6.0 
Professor Tatort6.0Typisch Thiel - netter Krimi, ungewöhnliche Handlung, gut mit Ironie und Witz gewürzt. Und das Beste daran: kein völlig Sinn-entleerter Klamauk. Langsam gelingt der Spagat weg vom Hasch-rauchenden Vater Thiel und der ewigen Alberich-Leier hin zu subtileren Witzen und Humor, der nicht den Dampfhammer benötigt. Gute Unterhaltung, wenn auch manches etwas konstruiert wirkt; aber das stört hier nicht, solange der Rest rund ist.
dolphin6.3 
Esslevingen4.5 
LariFari6.5zu gewollt komisch
ruelei5.5 
Smudinho58.5 
Gotteshacker6.5Schöne Story, bei der man gut miträtseln konnte. Leider zwei unglaubwürdige Stellen: Wenn man - selbst als Motorradfahrer in einer Kurve im Wald - an einem scharfkantigen Eisenrohr im Wald hängenbleibt, zieht man sich eine Schnittwunde zu, aber da ist der Fuß nicht ab. Und die Tatsache, dass Roth eine Prothese trägt, kann er im Zweifelsfall vor der Polizei nicht verbergen - also ist es zwecklos, den einzigen Zeugen seiner "Fuß ab"-Geschichte zum Schweigen zu bringen. - Nette Evolution im Verhältnis Boerne - Alberich: Nun macht Alberich die besseren Witze, und Boerne ist (fast) nur noch der eitle Besserwisser.
l.paranoid6.5 
noti6.0 
claudia5.0 
Prinz Poldi7.4 
Strelnikow2.0Seichtes Vorabendfilmchen, völlig spannungslos. Zeitverschwendung.
Stefan6.0 
hunter19596.5Sicherlich nicht die beste Münster Folge. Aber allemal unterhaltsam. Nur den Thiel Vater könnte man langsam ausmustern.
Titus6.8 
kgm7.5Münster in gewohnter Qualität: Ein paar Unplausibilitäten - aber auch witzige Ideen und Dialoge
VolkeR.7.0 
Scholli5.5 
clubmed8.8 
ralfhausschwerte6.5Originelle Grundidee mit Skelett und Fuß. Auch sonst gute Unterhaltung, die auch als Krimi unterhalten kann. Das Motiv: Mord aus dem Ehrgeiz heraus, gewinnen zu wollen, überzeugt aber weniger.
Christian4.5Leider nur beschränkt lustig, was ja sonst noch eher die starke Seite aus Münster ist. Dafür gab es ansatzweise einen Kriminalfall. Insgesamt unterdurchschnittlich.
bontepietBO3.5Ganz nett, aber ich habe bei den Münsteraner Tatorten stets das Gefühl, eine Wiederholung zu sehen. Ich bin eigentlich auch dafür, am Bewährten festzuhalten, aber Münster ist ein Auslaufmodell. Der Fall und die Fliegenpilze-Story waren an den Haaren herbeigezogen und die Münster'sche Jeder-kennt-hier-jeden-Clique" langweilt immer mehr. Wofür wurde Alberich eigentlich geehrt ?
JPCO8.5schön skurriler Fall, überaus gelungen die Zeichnung des Turniertanz-Milieus (mit einem perfekt besetzten Thomas Heinze); ein Münsteraner nach Maß
smayrhofer7.5 
allure6.0 
Cluedo5.0Slapstick aus Münster, ein weiteres Mal, aber erneut nur halb interessant. Schade drum, aber die Tendenz zur blödelnden Mittelmäßigkeit bleibt weiterhin zementiert.
Herr_Bu6.5 
BasCordewener5.5Spass, aber kein Krimi. Nicht spannend.
jdyla7.3 
overbeck9.0 
Harryswagen5.0 
Elkjaer0.5 
Alfons6.3 
TatortLK6.5unterhaltsam aber zu viel Slapstick und Klamauk, zu wenig Krimihandlung
Aussie6.0ganz lustig, die Auflösung des Kriminalfalls beruht jedoch ausschließlich auf einer Aneinanderreihung von Zufällen.
Jedi7.5 
Spürnase8.0Kein großes, brisantes Thema, aber dafür eine gut erzählte und spannende Geschichte. Auch der Humor hat nach einigen Ausrutschern in den Klamauk, wieder zu alter Stärke zurück gefunden und fällt hier nicht zu albern aus.
Finke4.5 
Windpaul6.5 
Dirk7.5 
Der Parkstudent7.0Ein nicht allzu herausragender Münster-Tatort aus den Profi-Tanz-Milieu.
sintostyle8.5Typisch Münster. Die Staatsanwältin Klemm endlich mal wieder in einer ordentlichen Rolle.
Regulator6.5 
Waltzing Matilda4.0Ein Schritt zurück für Münster: Zwar gute Auflösung, aber nicht allzu spannend und auch nicht so lustig wie manch andere ihrer Folgen.
dg_7.8 
Kohlmi5.5Über weite Strecken langweiliger Plot. Lediglich Börne könnte für einige Momente für Erheiterung sorgen. Der Fall war reichlich komplex angelegt und seine Aufklärung zu konstruiert. Die schauspielerische Besetzung war nicht so gelungen, dafür war das Acting einiger Nebenschauspieler teilweise zu überzogen.
fabian4567.4Eine wirklich gute Krimiunterhaltung am Sonntagabend.
Phillip1.0 
sakulan6.0 
Silvio7.5 
zrele7.5 
Trimmels Zipfel6.5Viele Logikfehler schmälern die Note. Unterm Strich aber immer noch recht sehenswert.
Gruch6.4Diese Folge war nur bei der Erstausstrahlung spannend, ich hatte erst ziemlich spät eine Verbindung zwischen dem Hinken des Trainers und dem Mord hergestellt. Beim zweiten Ansehen einige Wochen später fiel es mir sofort wieder ein. Darum habe ich eine längere Pause eingelegt und sie erst jetzt, Ende Sept. 2018, ein drittes mal angesehen. Schon der Filmtitel sorgte dafür, daß ich mich sofort an die Handlung erinnerte. Gibt es etwas, was den Film darüber hinaus sehenswert macht? Nicht viel für jemanden wie mich, dem tanzen in der Schule vergällt wurde. Höchstens der Gruselfaktor der übertrieben geschminkten Tänzerinnen. Alles wie immer, Vaddern taucht an Stellen auf, wo ein Taxi nichts zu suchen hat, Boerne ist schnell beleidigt, Krusenstern und Haller erledigen die Arbeit, dazwischen ein paar Sprüche zum schmunzeln. Weil mir das grundsätzlich gefällt, gibt es noch ein paar Punkte.
spund14.0Quatsch aus Münster, noch dazu mit einem Täter, den man sehr früh erahnt.
The NewYorker6.4 
Kalliope4.5Milieustudie die streckenweise an Ehrlichers "Bei Auftritt Mord" erinnerte.
küstengucker7.9Sehr unterhaltsam. Gut, der Täter war aus welchen Gründen auch immer nicht so schwer zu erraten, aber insgesamt mal wieder eine solide Vorstellung der beiden.
refereebremen7.0Ganz witzig inszenierte Geschichte mit Ludwig Börne auf dem Tanzparkett. Es gibt einen tiefen Einblick hinter die Kulissen des Wettkampftanzsportes- inklusive seiner Intrigen. Im Vorstand des Tanzvereins wird einiges übertrieben. Das Zusammenspiel Thiel- Börne funktioniert weitgehend. Die Aufklärung gelingt, wenn es auch zwischendrin an den Höhepunkten in der Folge fehlt. Die meisten Darsteller überzeugen. Kann geschaut warden!
magnum7.5 
Dmerziger7.1Guter Spagat zwischen Klamauk und Story/Spannung, Dialoge gewohnt gut


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3