Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schwarze Einser

(94, Veigl)

Durchschnittliche Bewertung: 6.35079
bei 126 Bewertungen
Standardabweichung 1.54163 und Varianz 2.37663
Median 6.5
Gesamtplatz: 625

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph9.0 
Nik4.5 
Tatort-Fan4.0 
Christian6.0 
Jürgen H.6.0Spannungsarmer, jedoch äußerst witziger Fall. Lenz in Bestform. Und Veigl poliert seine Französich-Kenntnisse auf...
noti7.0 
JPCO6.5gemächliche Krimi-Routine - immerhin mit einem im Gedächtnis bleibenden Finale in Nizza
claudia7.0 
holubicka7.0Guter Durchschnitt mit Humor. Interessantes Finale in Nizza.
Esslevingen4.0 
geroellheimer10.0 
Linus98.0Schöne Liebes- und Eifersuchtsgeschichte! Starke Geschichte! Gut umgesetzt! Ein absolut berechnender Täter! Toll: Karl Heinz Böhm!
Professor Tatort6.0 
yellow-mellow3.0Dünnes Drehbuch und ein langweiliges Thema; könnte auch ein Derrick sein...
alexo6.5 
ssalchen7.0 
Spürnase5.0Warum ist Veigl so miesepetrig drauf? Der Humor kann auch nicht mit den anderen Veigl-Folgen mithalten und das Ende wirkt billig. Immerhin gibts einige schöne Szenen in Nizza zu sehen.
Axelino6.5 
Tombot7.0Solide, mit Witz und überraschendem Mörder. Immerhin weiss ich nun, dass es in Nizza Dortmunder Union Bier gab *gg* Allerdings in der Mitte mit Längen, guter Einsatz diesmal von Lenz
Hänschen0075.5 
Harry Klein6.5 Veigl klärt in Nizza einen Heiratsschwindlermord. Dass das Ganze auf Karlheinz Böhm rausläuft, ist früh klar (das Motiv auch, dank dem Titel), und zunächst zieht sichs auch ganz arg, aber insgesamt sympathisch nostalgischer Film.
Hackbraten6.0 
InspektorColumbo7.0 
grEGOr7.5 
Roter Affe7.5A scheene Gschicht.
refereebremen4.0Eine recht öde Veigl-Folge ohne echte Highlights. Lenz rettet die Folge noch in den annehmbaren Bereich. Die einfache langweilige Handlung mit farblosen Figuren bleibt nicht haften.
Laser7.5 
mesju6.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort.
flomei6.5 
spund19.0Klasse Fall, Bayrhammer grantig und lustig wie nie, dazu viel 70er Flair. Das waren noch Krimis...
nieve107.0 
schwyz6.5Nassrasierer Karlheinz Böhm gefällt als Heiratsschwindler und Veigl grantelt wie selten. Ein solider Ermittlungskrimi ohne viel Spannung. Netter Nizza-Ausflug - ging damals noch ziemlich unbürokratisch so auf die Schnelle.
Andy_720d5.5Langatmig, umständlich (Wiesenmessung), flauer Kaffee-Gag. Zum Ende hin fulminant, schöne Bilder meines geliebten Nice und Villefranche-s-m. Böhm sehr überzeugend.
Grompmeier7.5 
schnellsegler9.0 
Exi7.5Sehr schön klassisch aufgebauter Tatort mit einem grantigen Veigl und einem großartigen Einmalauftritt im Tatort von Karlheinz Böhm. Nur die Nizzaszenen und die Auflösung hielten nicht ganz das Niveau des vorangegangen Films.
Titus4.7Der Fall plätschert spannungslos bis zum Ende dahin.
uwe19715.5Durchschnittlicher Veigl-Tatort mit schöne Bilder aus Nizza
jogi7.0 
arnoldbrust9.0 
Der Parkstudent3.1Ein typischer Veigl-Tatort, in dem wieder mal keinerlei Spannung aufkommen will.
Sigi6.5Interessanter und zunächst auch spannender Fall. Ab Bekanntwerden des Motivs war zwar vieles vorhersehbar. Die Folge besitzt für mich aber einen schönen Nostalgiefaktor.
speedo-guido7.5 
Schwatter-Krauser7.0 
jodeldido7.8Veigl in Nizza, do schau her. Welch Zeiten! Dazu noch Karl-Heinz Böhm, der Titel sagt schon viel über den Täter. Aber ein ganz netter und unterhaltsamer Krimi.
Paulchen2.5 
wkbb4.5Unterer Durchschnitt. Veigl schon von Beginn an sehr lustlos, der Rest plätschert vor sich hin. Amüsant immerhin wenn Veigl und Brettschneider gegen Lenz intregieren.
Kpt.Vallow3.5 
steppolino7.5Eine klassische Derrick-Story, die kaum mitreißt. Toll das alte München, deshalb ist es dann in Nizza auch so langweilig, wo Veigl ja völlig versagt. Schlicht herrlich und genial sind aber die Dialoge im Team. Ist der Brettschneider schon heim?
lightmayr4.0Die Bilder aus Nizza sind ja ganz schön, das wars aber auch.
dakl5.0 
zwokl6.5 
Sindimindi7.5Eine nette Folge um einen Heiratsschwindler(Karl- Heinz Böhm spielt gut), in der Veigl zunächst erst lustlos agiert. Da Motiv und Täter schon früh feststehen, kann kaum noch Spannung aufkommen.Das tolle Team Veigl, Brettschneider und Lenz überzeugen aber!
Kreutzer8.5 
hochofen7.0Grundsolider Veigl, der wieder durch seine herrische und cholerische Art Akzente setzt. "Kaiser Franzl" Karlheinz Böhm überzeugt als windiger Cellist. Der schöne Schluss in Nizza kommt unerwartet und ist gerade mit Veigl besonders exotisch.
Bohne9.2Ein gelungen konzepiertes Drehbuch. Der ideale Krimi. Man bekommt ein Gefühl dafür, wie Polizeiarbeit funktioniert.
DanielFG7.5 
terrax1x17.5 
Püppen2.5Wow, Veigl in Nizza, aber sonst ?
hogmanay20086.0 
alumar6.0 
Milski8.2 
Kirsten728.0 
BasCordewener5.5Nicht besonder. Nur Veigl in Monte Carlo war toll. Langweilig, und nicht sehr orginelle Leibe ums Testament Geschichte.
achim7.5Der Nassrasierer...
ch5.5 
oliver00016.5Karlhein Böhm überzeugt als Frauenheld. An Veigl kann ich mich zwei Tage nach dem Sehen der Folge schon nicht mehr dran erinnern. Der Pudel fehlt halt...
Kuhbauer6.5 
Eichelhäher5.0 
Sonderlink5.9Den guten Melchior reißt´s zu Beginn arg aus dem Schlaf, uns schickt´s hinein. Es wird zwar wieder zünftig ermittelt, aber bis auf den Running Gag mit Veigls Kaffee passiert nicht viel. Erst ganz zum Schluß zeigt sich die ganze Gefährlichkeit betrogener Frauen. Brettschneider spricht die Weisheit des Tages bei Minute 49 aus: "Von reiche Leit kann man spoarn lern".
scholli6.5 
Bulldogge5.0 
Puffelbäcker7.0Ein Krimi aus der Vor-Handy-Zeit. Gut konstruiertes Heiratsschwindler-Drama.
Schwabenzauber7.1Solider, gut durchdachter Whodunnit aus München. Wenngleich Heiratsschwindler Böhm rasch zu erraten war. Nettes Wiedersehen mit Kaiser "Franzl". Veigl und vor allem Lenz konnten dieses Mal gut gefallen.
Noah6.0 
uknig225.5Bieder und tempoarm, das Beste sind die Dialoge der drei Kommissare
HSV5.0 
Kirk7.0 
achtung_tatort4.2Ziemlich zäh und langatmig. Aber immerhin ein paar nette Szenen und eine schöne Story.
dibo736.0 
agatha145.5 
Weiche_Cloppenhoff5.4Typischer Veigl-Tatort, gemächlich halt
stevkern7.0 
Siegfried Werner6.5 
smayrhofer6.5 
ARISI4.5 
Miss_Maple5.0 
Kaius119.0Klasse Ermittlungsarbeit und spannend gedreht.
fotoharry8.0Sehr gut gegliederter Tatort; am Anfang die reinste Komödie (Kaffee, Lenz), im Mittelteil Kommissarsarbeit und am Ende der Höhepunkt des Spannungsbogens.
heinz6.0 
Fromlowitz2.0 
magnum6.0 
blemes6.0 
schaumermal7.0 
inspektorRV5.5 
ruelei6.7 
escfreak5.5 
Berger9.0 
peter6.5Bayrisch-gemütlich-langweilig.
Strelnikow9.0Ein unglaublich guter Krimi mit durchgängigem Spannungsbogen! Rasante Geschichte und realistische Polizeiarbeit der Münchner Routinees. Karl-Heinz Böhm spielt den Heiratsschwindler einfach nur perfekt. Tolle Schluss-Sequenz in Nizza!
Trimmel5.0 
TheFragile7.0Eine recht solide Folge mit interessanter Handlung, einem eher unerwarteten Ausgang und schönem Finale in Nizza. Nachdem ich von "Heißer Schnee" mit Lenz so abgeschreckt war, war das hier zum Glück wieder überzeugend. So machen Retro-Tatorte Spaß!
RF16.0Punkte hauptsächlich wegen Karl-Heinz Böhm. Ansonsten ziemlich mau.
l.paranoid8.0 
piwei5.9Toller Anfang, mit dem Penner der bei schönstem Sonnenwetter in der Grünanlagen aufwacht und dann den Mord beobachtet. Veigl und der Kaffee waren dann schon nicht mehr so lustig. Sehr merkwürdig, wie Karlheinz Böhm vom Cello dirigiert und es dann spielt. Das Highlight war aber vielleicht doch Veigls erstes unerwartet flüssiges Französisch in Nizza.
Ralf T7.2Fall/Handlung: 6; Spannung: 6; Humor: 9; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 5
Ernesto4.0 
Thomas649.0Klassisch und, vielleicht deswegen, sehr gut! Spannend, weil nie ganz genau klar ist wer was mit wem gemacht haben könnte. Das sonnige Nizza und der mal etwas andere Böhm sind die Farbtupfer für den Wohlfühl-Faktor. Die „Lenzerei“ kommt auch gut.
Nic2347.5 
MMx7.0Schnörkelloser, klassischer Ermittlertatort mit plausibler Geschichte. Fängt etwas behäbig an, nimmt dann aber Fahrt auf.
TobiTobsen7.0"Wenn's das Deutsch-Französische Verhältnis nicht alle zu sehr belastet....a Bier!" Veigl's 11. Fall. Eine Frau hat sich von der Dachterrasse ihrer Eigentumswohnung gestürzt. Doch Veigl und Lenz bleiben skeptisch, zumal die Briefmarkensammlung der Dame mitsamt der kostbaren Schwarzen Einser fehlt...sehr guter und interessanter Plot. Dazu schöne alte Aufnahmen von München und Nizza, herrliche Granteleien, mit Karl-Heinz Böhm top besetzt...und Veigl wartet immer noch auf seinen Kaffee...
Eichi7.5 
Finke8.0 
Schimanskis Jacke8.5Klassische, gemütliche Fernsehunterhaltung der späten 70er mit Ironie und Humor jenseits von Münster und Weimar (Veigl zu Brettschneider: „Hätten´s was G´scheides gelernt hätten´s auch so a Wohnzimmer.“). Das Drama um den Kaffee kam wohl so gut an, dass es später noch bei „Kottan ermittelt“ adaptiert wurde. Hier stellte sich weniger die Frage „Wer ist es?“, sondern „Wie wird er überführt?“ und da gab es dann eine Antwort, an die wohl keiner dachte. So einfach, und doch so gut.
adlatus8.0Klasse Fall mit erstklassigen Schuaspielern. Netter Ausflug an die Cote d'Azur.
Latinum7.0 
MacSpock5.5 
Silvio3.5 
Der Kommissar4.5 
Alfons5.3 
brotkobberla4.5Eine schwache Folge von Veigl. Hier fehlte im Gegensatz zu anderen Folgen des Münchner Kommissars die Spannung, der Witz und der rote Faden des Tatortes. Die Auflösung in Frankreich - naja ...
holty7.5Recht betulich, trotzdem unterhaltsam. Veigl in Südfrankreich, trotz Problemen mit dem Morgenkaffee
tomsen25.0Sehr langatmige Story in der kaum etwas passiert.
Pumabu7.6 
joki6.0 
windpaul3.5 
schribbel7.0Gute Geschichte mit toller Besetzung gut umgesetzt.
Regulator6.0 
Ticolino5.5Etwas sehr gemächlich und langatmig, aber mit einigen netten Dialogen der Ermittler; Veigl nicht ganz so bärbeißig wie sonst.
Honigtiger5.0 
oemel6.5Der Fall gehört sicher nicht zu Veigls besten, aber die Besetzung der Rollen ist ausnahmslos gelungen. Wer hätte das von Karlheinz Böhm gedacht...
malzbier596.5Relativ dünne Story, aber mit recht soliden Darstellern; insbesondere Böhm und von Bethmann überzeugten. Das Team wie gewohnt mit den üblichen Frotzeleien und lässiger Ermittlung. Kein großes Highlight, aber guter Durchschnitt.
Ganymede5.0 
Trimmels Zipfel5.3Lahmer Veigl. Die Titelgebende Briefmarke kam so gut wie gar nicht vor.
Sabinho6.0 
jan christou5.5 
Callas7.5Guter Stangen-Tatort aus München, der vor allem durch Karlheinz Böhms einzigen Tatort-Auftritt und Veigls Nizza-Ausflug in Erinnerung bleibt. Böhm selber spielt gemessen an anderen Starauftritten eher blass-routiniert und lässt sich von Marilene von Bethmann als Komplizin die Butter vom Brot streichen.
hitchi7.5 
dizzywhiz3.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3