Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 24.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Ohnmacht

(911, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 8.50000
bei 255 Bewertungen
Standardabweichung 1.39056 und Varianz 1.93365
Median 9.0
Gesamtplatz: 7

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
tatort-kranken9.0 
paravogel8.0 
Grompmeier9.5 
brotkobberla9.0Ich fand das war ein ganz starker Tatort! Zum Schluss realistisch und er zeigt, wie wenig die Behörden in Strafsachen zu sagen haben. Am Anfang war es etwas übertriebenmit dem überfahrenen Ballauf. Aber über den Zeitpunkt der Ermittlungen zeigte sich doch, wass nichts möglich ist. Das Ende war realistisch und wirklich klasse.
AW9.3 
Latinum9.0 
ambler9.5Unfassbar, wie man mit Kindern gestraft sein kann. Sehr eindrucksvoll gespielt. Ohnmacht aller Beteiligten ist selten deutlicher gezeigt worden.
andkra679.5Thema brisant, aber notwendig...gute Dramaturgie, starke Darsteller, etwas viel Klischee hinsichtlich Justiz - im Endergebnis ein überdurchschnittlicher Fall mit solidem Entwicklungsteam - der eigentliche Star: der Dienstwagen....
Kirk8.5Beklemmendes Thema, nur kann ich mir nicht vorstellen, dass alle Beteiligten so nüchtern reagieren
MacSpock6.5Voll Krass!! Nur traurig, dass die "Geschichte" vermutlich größten Teils der Realität entspricht.
Der Kommissar8.5 
Kliso9.5 
Staz735.5 
Hackbraten8.0Die persönliche Betroffenheit der Ermittler war für Kölner Verhältnisse recht mild, der Ermittlungsverlauf nachvollziehbar.
Püppen7.0Im Rechtsstaat könnte man leicht zum Zyniker werden, wenn man nicht schon als Passant oder Vater zum Opfer wird.
uknig229.0Ein über weite Strecken großartiger Kölner Tatort, sehr packend, schauspielerisch brilliant. Und eine schöne Reminiszenz an den verstorbenen Christian Tasche in seiner Rolle als Staatsanwalt von Prinz. Nur der blutrünstige Schluss musste nicht unbedingt sein.
Jahreszeiten8.8Ein Tatort, der betroffen macht. Starker Auftritt von Ballauf und Schenk. Pluspunkt für die neue Assistentin.
RF18.5Absolut spannend. Ohne Ballaufs unprofessionellem Verhalten wäre jedoch noch mehr drin gewesen. Die neue Assistentin ist eine Bereicherung. Überraschender (logischer) Schluss.
arnoldbrust10.0 
Kaius119.0Bis auf den doch etwas meiner Meinung unrealistischen Anfang (keiner hilft, keiner sieht wer Ballauf gestoßen hat, kein Handy) doch eine sehr spannende Folge.
KarlHunger8.2 
Tatortfan929.0 
Illi-Noize10.0Ähnliches Thema wie das Meisterstück aus Berlin. Hier mehr als Kammerspiel mit überzeugenden Darstellern.
Nik7.0Kluger, desillusionierter Tatort. Verflacht zwischenzeitlich etwas, kriegt zum Ende hin aber wieder die Kurve. So überzeugend war vor allem Behrendt lange nicht mehr.
agatha1410.0Hier stimmt einfach alles: aktuelles Thema, schauspielerische Leistung, Spannung, ...
Volker819.5 
mr.smuuud9.4Klasse, obwohl es manchmal etwas zuviel Schwarz/Weiß war. Aber trotzdem Top und das Ende war echt krass.
grEGOr7.5 
steppolino8.3Aus jahrelangen Dauerlangweilern sind seit "Franziska" Qualitätsgaranten geworden. Ein wirklich packender, oft auch wütend machender Film. Von Prinz gefällt besonders, sehr schade um ihn. Die Quintessenz "es gibt das so geborene grundlos und abgrundtief Böse, dem man letztlich nur auf einem Weg beikommen kann", ist gleichsam mutig und sehr bedenklich.
joki7.0 
tomsen29.5Hervoragender Tatort. Sehr bewegend. Lässt einem am Rechtsstaat zweifeln.
Weiche_Cloppenhoff5.1Das kommt einem irgendwie alles bekannt vor: ausflippende Kids, ratlose Eltern, unsympatische Justizvertreter(innen) und natürlich persönlich involvierte Kommissare; wird das jetzt Standard? Zumindest die (mal wieder) neue Assistentin bringt frischen Wind rein; wird sie irgendwann wiederkommen?
hoefi748.0Sehr gute und realistische Story mit kritischem Blick auf unser absurdes Justizsystem. Allerdings hatten der/die Drehbuchschreiber wohl eine Ohnmacht zwischendurch (zB beim ersten Besuch bei Janines Eltern sind die befragten Zeitangaben völliger Blödsinn). Daher Punktabzüge.
Vosen9.5Hat mich etwas an "Nie wieder frei sein" erinnert. Trotz allem: Ein Hoch auf den Rechtstaat!
dibo739.5 
dani050217.5Ganz starkes Ding. Tolle Nebendarsteller, sehr gut ausgewählte neue Kollegin. Gesellschaftlich relevantes Thema
sintostyle9.0Gutes Thema, grandiose Darstellung. Nur das Ende beschert einen Punkt Abzug.
demog7.5 
schlegel9.5kommentar überflüssig: nahezu perfekt.
Joekbs7.7Eine vorhandene Problemetik wurde zu recht dargestellt. Im Wesentlichen auch gut gelungen, die des Max Ballauff und die Szenen in der U-Bahn etwas unrealistisch, gerade auch, weil mann Ballauff als ruhigen besonnen Beamten kennt.
uwe19717.5Ein guter Tatort (etwas besser als Franziska) aus köln mit einem kleinen Durchhänger in der Mitte.
zwokl9.0Beklemmend. Erinnerte zuerst an "Gegen den Kopf" - hier passte auch mal die Involvierung des Kommissars. Fand aber Assistent "Nr. 1" aus Köln im letzten TO etwas besser als Miriam Heslich
dakl9.5... der Vater vom eiskalten Engel hätte doch wenigstens am Ende einmal ... 'supergeil' sagen können.... bei der Ähnlichkeit. ;-) Gute Unterhaltung.
Peter10.0Das lässt einen ziemlich atemlos zurück. Man spürt die Ohnmacht. Einer der besten Tatorte. Die Nebenrollen erstklassig besetzt, allen voran Familie Bertram. Frau Häslich ist sympathisch und effizient und darf gern bleiben.
Nic2349.5 
McShop10.0Viel besser kann man die Thematik nicht darstellen.
tatortoline7.0Die erste Hälfte war langweilig (schon wieder U-Bahn...) und Ballauf hat durchgängig genervt. Interessant wurde es ab dem Geständnis des Vaters (Top: Felix v.M.). Schade, dass nicht mehr in die Tiefe gegangen wurde (stärkerer Fokus auf die hilflosen Eltern, warum sind die Jugendlichen so). Vgl. Doris Lessing "Das fünfte Kind" (war wohl Inspiration?). Neue Assistentin hat gut gepasst!
Cluedo7.5Wow, Köln! Zwar erinnert die Thematik an den sehr starken Berliner Tatort "Gegen den Kopf", doch Köln hat hier etwas eigenständiges und sehr bewegendes geschaffen. Atmosphärisch dichtes Krimi-Melodram mit gut agierenden Jung-Schauspielern, die nur manchmal etwas hölzern wirkten. Schön auch, wie viel Platz von Prinz eingeräumt wird, der in dieser Folge viel Einsatz zeigt. Bester Kölner Tatort seit langer Zeit.
Noah9.0Sehr gute schauspielerische Leistungen, vor allem der Eltern der Täterin
non-turbo9.0Harte, realistische und deprimierende Folge über sinnloses Jügendgewalt gegen unbekannte. Sehr gut gespielt und mit gute Wendungen. Ballauf von Held zu Alkoholiker, erfundene Missbrauchsgeschichte. Die Mord vom Vater auf die "liebe" Tochter als Motor des Gewalts am Ende geht unter die Haut. Klassefolge, auch die neue Assistentin gefällt.
geroellheimer10.0 
Karpatjoe7.5Wo waren denn die Zeugenaussagen der anderen Leute auf dem Bahnsteig? Warum arbeiten die Vorgesetzten immer gegen die Ermittler? Ansonsten gut
Puffelbäcker10.0Noch intensiver und beklemmender als der Berliner Beitrag "Gegen den Kopf". Ich habe mich bei einem Fernsehfilm lange nicht mehr so unwohl gefühlt.
schaumermal5.0 
inspektorRV7.1 
dizzywhiz9.0 
minodra8.8Traurig! Ohnmacht vor der unvorstellbaren Brutalität mancher Jugendlicher gut inszeniert!
Roter Affe7.5Wenn Ballauf sich mehr aus den Vernehmungen rausgenommen hätte, wäre es besser gewesen.
holubicka9.0Aktuelles Thema: Gewalt von jugendlichen. Heikler Fall der durch Wendungen immer neue Nuancen hat und Spannung aufbaut. Tolle Ermittlung vom Kölner Team und juristisch sehr gut aufgebaut. Trauriges Ende.
Kuhbauer7.0 
Prinz Poldi7.4Ein guter, sehenswerter Tatort aus Köln, der hier eindeutig überbewertet wird. Da fallen mir mehr als zehn Tatorte ein, die eine Top-Ten-Platzierung in der Rangliste weitaus mehr verdient hätten.
Amphitryon4.5Überkonstruiert und unglaubwürdig.
Andy_720d8.3Handwerklich absolut solide, schauspielerisch überdurchschnittlich. Eine gute Geschichte, die erst recht unrealistisch beginnt, sich kontinuierlich steigert und mit überraschenden Wendungen fesselt. Von Prinz nochmals als Paraderolle. Assistentin nervt extrem, aber/und: unser Rechtssystem ist leider nur fast sehr gut.
falcons8110.0 
Fantomas8.0Klar mit Parallelen zu "Gegen den Kopf", dennoch eine gut gemachte und spannende Rekonstruktion, auch wenn mal wieder der Handyfilm dafür herhalten muss (hatten wir schön öfter). Die Youngsters gut besetzt, die neue Assistentin erinnert mich zu sehr an die nervige Camilla Renschke. Gute Auftritte von Tasche. Insgesamt sehenswerte Folge!
BernieBaer9.0 
Bulldogge8.0 
InspektorColumbo8.0 
Tracy3.0Ja, man fühlt sich oft ohnmächtig bei solchen Soziopathen und versucht zu ergründen, weshalb sie so wurden. Das ist diesem Tatort leider noch nicht mal im Ansatz gelungen, sondern es wurden nur Klischees bedient.
stevkern8.5 
refereebremen10.0Erneut ein absolutes Highlight aus Köln, nicht nur wegen der letzten Folge mit Christian Tasche als Staatsanwalt von Prinz! Er war eine markante Figur der Tatort-Reihe und wird fehlen. Brandaktuelles, schockierendes Thema grundloser jugendlicher Gewaltexzesse mit überraschendem Ausgang. Der Titel passt perfekt, sowohl die Schauspieler als auch die Story und die Spannung überzeugen. Stets ist der Zuschauer mittendrin in der Ohnmacht der Eltern, der Ermittler, der Justiz und sich selbst. Eine Warnung an uns alle! Gerade wegen der fesselnden Handlung und dem traurigen Ende super gelungen und ohne nennenswerte Fehler, damit nach "Franziska" zum zweiten Mal hintereinander die Höchstnote!
nieve1010.0Tolle schauspielerische Leistungen in einem beklemmenden Fall von Jugendgewalt. Auch wenn es wieder Gewalt in der U-Bahn ist - wie in Gegen den Kopf. Ohnmacht auf allen Ebenen: Eltern, Polizisten, Justiz. Mutter und Tochter lehrten das Fürchten gleichermaßen. Top Krimi-Unterhaltung mit überzeugender Sozialkritik.
NorLis10.0 
Franzivo8.5Bewegend, bedrückend - wäre es mit befriedigender Auflösung besser gewesen? Ich glaube nicht. Genau deshalb wird dieser Fall besonders in Erinnerung bleiben...
Revilonnamfoh9.5Starker Tatort, Köln setzt die gute Serie fort kleiner Abzug für einen etwas übermotivierten Ballauf aber sonst Top vor allem die schauspielerischen Leistungen.
59to18.2 
Milski9.3 
donnellan9.2Richtig spannender Tatort, der jedoch nicht ganz an den TO aus Berlin "Gegen den Kopf" ran kommt. Das Ende natürlich der Knaller!
ssalchen9.0Starker, intensiver Tatort, der sich natürlich mit "Gegen den Kopf" aus Berlin messen muss. Mir persönlich hat er etwas besser gefallen, vielleicht darum, weil das Kölner Duo einfach mag. Ok, Max Ballauf stößt an seine schauspielerischen Grenzen, die Notwehr-Verteidigung war ja schon durch das Zusprühen der Kameras hinfällig und auch die Untersuchungsrichterin war stark überzeichnet. Aber das Ende war toll.
upl10.0Sehr gut und Realistisch
flomei9.0 
mattxl8.5 
Waltraud8.5 
Torsten10.0Top!
Exi9.0Erinnerte an die Berliner Folge "Gegen den Kopf", allerdings wurde hier noch mehr auf das Warum wertgelegt, für das es im Endeffekt keine befriedigende Antwort gab. Sehr intensiv inszeniert, mit vielleicht ein paar kleinen Längen zwischendrin, aber trotzdem ein Top Tatort mit einem kompromisslosen verstörenden Finale.
oekes7.5nicht schlecht
adlatus9.2Packendes Thema, spannend inszeniert. Man sitzt ohnmächtig dabei. Der Tod des Mädchens zum Schluss war allerdings überflüssig, aber sicher ein Unglücksfall.
Siegfried Werner9.0 
Eichelhäher8.5Guter Tatort, im Vergleich hat mir "Gegen den Kopf" besser gefallen. Die Verwicklung von Ballauf in den Fall fand ich unglücklich und unnötig. Besonders gefallen haben mir die Schauspieler der Täter + ihrer Eltern. Das Ende zwar irgendwie effekthascherisch, ließ einen aber doch einen kalten Schauer den Rücken runterlaufen.
Makrü9.5Super Tatort !!!!! Aber ehrlich auch sehr beängstigend !
diver9.0Toller Krimi, 90 Minuten lang beängstigende Spannung und Wut im Bauch.
hjkmans8.0 
walter8008.0 
Detti079.5 
swimmfreak9.0Sehr, sehr gut.
portutti9.0 
schwyz8.0Intensive und beklemmende Folge mit gelungenen Wendungen (Vorwurf Belästigung). Von Manteuffel spielt die Ohnmacht auf beeindruckende Art und Weise. Abzug für den anfänglich amateurhaften Ballauf und die nicht vorhandene U-Bahn-Zeugenbefragung. Und es stellt sich die Frage: Wie viel wurde da von den Berlinern geklaut?
mesju9.5 
spund18.0Trotz der totgerittenen Schlägerkinder-U-Bahn-Thematik ein starker Fall mit furiosem und nachdenklich stimmendem Ende. Klasse: Der Vater des Mädchens, zu übertrieben: die Mutter. Die neue Assistentin hat sich gut eingeführt.
amnesix4.5 
LariFari9.0sehr starke Folge, Ballauf und Schenk beide hervorangede Leistung. Und Bertrams Frau - ein Häufchen Elend. Spannend bis zum Schluss, auch wenn die Täter früh feststanden. 9/10 Punkte.
lotta8.0 
Steve Warson8.0Unterhaltsam ist das nicht, solchen Typen zuzuschauen, die nur ihre "Rechte" kennen, die Rechte anderer aber (im wahrsten Sinne des Wortes) mit Füßen treten. Da kann schon Wut aufkommen, Kompliment für die Schauspieler, die das so rüberbringen, daß man wütend werden kann. Ballauf ist trotz der Tatsache, daß er von einer U-Bahn überfahren wurde, seltsam wenig traumatisiert, Schenk behält die Ruhe und die neue Assistentin wirkt etwas überdreht, aber durchaus sympathisch. Den Quatsch mit diesen US-Blechburgen, die als Dienstwagen genutzt werden, kann man aber mal allmählich lassen, so ein Schnickschnack wird dem ernsten Thema nicht gerecht.
tomuc8.3 
Vogelic10.0Einer der besten,das Ende für mich das befriedigendste und beste seit langem.Die Assistentin nervt am Anfang danach aber ok.
Kreutzer8.5Klasse Tatort. Sehr realistisch, die richtige schuldige wird freigesprochen.Die Frust bei Ballauf und Schenk kann ich mir sehr gut vorstellen. Also gut gespielt von den Beiden.
Nöppes9.5Persönliche Verwicklung des Ermittlers störte diesmal nicht, war eher wichtiger Bestandteil des Films. Abzüge nur für die Nichteinbeziehung der Zeugen in der weiteren Handlung und der Tatsache, dass der alles entscheidende Handyfilm auf einmal zu Ende war (warum?). Es sollte einem zu denken geben, dass ausgerechnet 2 Tatorte in 8 Monaten mit ähnlicher Handlung hier Höchstwertungen erhalten (siehe "Gegen den Kopf" vom 15.09.2013). Das Thema bewegt die Menschen offensichtlich, ist aktuell und hochbrisant (vor allem auch was die Reaktion der Justiz auf solche Taten betrifft). Zum Abschluss noch einen schönen Gruß an alle, die nach dem Abgang von Franziska den Untergang des kölschen Tatort vorhergesagt haben; manchmal kommt es (glücklicherweise) anders als man denkt.
Potus8.5Das hatte was! Und ein herrlich "unkorrektes" Ende. Realitätsnah mit einigen Logikfehlern und einen übermotivierten und unprofessionellen Ballauf.
Christoph Radtke8.0 
hsv7.5 
Ralf T8.2216) Fall/Handlung: 10; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 8; Spannung: 9; Humor: 6
axelino9.0 
fromlowitz8.5Richtig guter Tatort und gutes Ende.Der Vater muss es richten.
blemes9.0Bedrückender, sehr gut inszenierter Tatort. Die neue Kriminalassistenten ist erfrischend.
Benjamin10.0Kurweilig und spannend bis zum Schluß !
Elkjaer7.0 
hogmanay20088.5 
misterdoogalooga10.0An diesem tatort gibt es nichts auszusetzen. Top
Redirkulous8.5Ballauf bringt den Elan, Schenk die Objektivität und Häslich die Frische in einen aktuell ausgelegten Tatort, der überzeugt
austin6.3überzeichnet, sehr konstruiert - da war der Berliner zum gleichen Thema deutlicher besser!
DanielFG6.5Das war zwar nicht übel für B+S, aber sicher nicht der beste TO. Anfangs nervt Ballaufs unprofessionelles Gehudel und dann sind da doch zu viele Klischees im Spiel. Gut, das mal auf das zu betüdelnde Jugendstrafrecht hingewiesen wurde.
Ralf W.10.0Ich habe den Film nochmal geschaut. Der TO ist einfach grandios. Klar gibt es Kritikpunkte. Aber als TV-Schauer will man ja nur gut Unterhalten werden. Und die Spannung und Unterhaltung wird zu 100% erfüllt.
highlandcow8.0 
whues0.0Ich gestehe: Eine Punktvergabe aus Protest. Dies ist wahrlich nicht der beste Tatort aller Zeiten!
Mdoerrie8.5 
Paulchen10.0Parallelen zu "Gegen den Kopf", der auch den Nerv der Zuschauer trifft. Auch hier das Thema verdammt gut umgesetzt. Stark, mitreißend, beängstigend und wahrscheinlich auch realitätsnah. Der Staatsanwalt hatte einen starken Auftritt. Und an die neue Assistentin kann man sich gewöhnen.
celtic_dragon9.5Genial! Das Thema Jugendgewalt beklemmend aufgearbeitet.
nastroazzurro6.0Nicht schlecht, aber nie im Leben ein erster Platz! Hier im Forum deutlich zu gut bewertet. Ballaufs Heulerei nervt, nur Freddy trägt dieses Ermittlerpaar. Böse Mutter/Tochter und vor allem der Vater waren super. "Gegen den Kopf" war deutlich besser. Sehr viele Fehler im Film, z.B.: Wie können die beiden Schmalhanse jemanden so verletzen? Warum erzählt der Vater Mäxchen seine Geschichte? Und andere mehr ...
Bohne10.0Eine Zehn, die ich zu keinem Zeitpunkt in Zweifel gezogen habe. Super übrigens auch die Darstellung des U-Bahn-Fahrers zu Beginn des Films. Nur die Musik tat etwas weh in den Ohren. Aber das sollte sie vielleicht auch. Welche Strafe hat der Vater von Janine jetzt zu erwarten? War das Mord oder Totschlag?
smayrhofer8.0 
jdyla7.3 
alexo9.0Eine realistisch dargestellte Geschichte. Punktabzug für die neue nervige,superschlaue Möchtegernassistentin.
Harry Klein7.5Jugendliche U-Bahn-Schläger jetzt auch in Köln. Spannend gemacht, gute Schauspieler. Leider sind nicht nur die Figuren überzeichnet, sondern Ballauf ist erst Opfer und ermittelt dann so dilettantisch, dass das gesunde Volksempfinden und der dumme Rechtsstaat aufs Schönste kollidieren können. Die neue Assistentin nervt gewaltig.
ruelei7.9 
Nordmann9.0 
McFuchsto9.0Nach vielen schwachen Jahren ist Köln momentan wieder eine Bank.
Miss_Maple10.0 
tine539.5 
Kpt.Vallow8.0Komplexe Geschichte, die einen fesselt. Sie vermittelt einem genau das Gefühl, was alle haben; aber keiner laut aussprechen mag: Viel zu lasche Gesetze in Deutschland. Daher auch die machtlose Polizei und Staatsanwaltschaft.
Aussie9.5spannend, brisantes Thema, top umgesetzt.
Häkchen8.5 
silbernase7.0Das Thema berührt natürlich an sich schonmal, viele der Schauspieler tragen mit starken Leistungen dazu bei - allerdings nicht Herr Behrendt, wenn sich Ballauf künstlich aufregt, steige ich aus der Geschichte aus, die Verwicklung des Ermittlers ist die größte Schwäche des Drehbuchs, das leider mehrere Unsauberheiten aufweist: KEINE verwertbaren Zeugenaussagen an einem belebten Bahnhof? Keine DNA-Spuren? Auch das überzogene Ende auf BILD Niveau verärgert mich, nicht nur in seiner Vorhersehbarkeit. Die Neue Assistentin gefällt mir, was wurde denn aus dem Letzten? Vielleicht sollten die beiden sich zusammentun und in Köln die Ermittlungen übernehemen. Der Vergleich zum Berliner TO Gegen den Kopf drängt sich auf, da kommt der neue Fall nicht ran.
Jürgen H.2.0Sollte das eine Adaption von "Gegen den Kopf" sein? Wenn ja, dann ist sie gründlich misslungen. Abgesehen von den ersten 10 Minuten eine spannungslose, langatmige Angelegenheit. Eine Geschichte, die nie zu fesseln vermag. Schauspielerisch mittelmäßig umgesetzt, Ballauf und Schenk konnten bei diesem Drehbuch auch nicht viel retten. Eine grobe Enttäuschung, Köln im hoffentlich vorübergehenden Tiefflug.
escfreak10.0Sehr gut! Nicht dieser Firlefanz wie letzte Woche! Ein Tatort wie er sein muss !!!!
korkenfreund8.5Die Haftrichter stellt ein rechtsstaatliches System allzu zynisch und entmenschlicht dar während die jugendlichen Soziopathen etwas zu aalglatt geworden sind. Obwohl der Film viele Parallelen zu "Gegen den Kopf" aufweist, ist er doch spannend und die Verteidigung der Täter wirkt nachvollziehbar.
TheFragile8.5Klasse einstieg, schockierendes Ende - wieder mal eine gute Folge aus Köln! Technik-Affinität der neuen Mitarbeiterin hätte nicht so übertrieben dargestellt werden müssen.
StefanD8.0 
batic9.0 
alumar9.0Schon erschreckend wie eine "junge Dame" junge Kerle mit Sex belohnt wenn sie passanten verhauen. auch sehr reell ist die Mutter die alles verzeiht und der Vater der aufgibt. Punktabzug gibts nur für die nervende Assistentin . Aber sonst Klasse gespielt wenn auch meiner meinung nach mit vielen vorurteilen Toller schluß
Dippie7.0 
BasCordewener10.0Ballauf und Schenk in einem sehr realistischen Fall. Alles stimmt, Spannung und Emotionen, fabelhaftes Spiel, moderne Themen:Gewalt der Jugend, und die Kraft des Internets. Einfach Klasse!
pasquale9.3Ein herausragendes Ende macht aus gut sehr gut
balou8.0So reagiert keine Haftrichterin, zumindest nach dem Geständnis des Mittäters wäre das "böse-brave" Mädchen wohl kaum nach Hause entlassen worden. Insoweit Punktabzug wegen Unglaubwürdigkeit nur für das effektheischende Ende. Auch die neue Assistentin etwas zu forsch und selbstbewusst, aber das kann noch werden. Ohne diese Aspekte ansonsten eigentlich eine glatte 10...
WalkerBoh9.0Das Thema gab es so oder ähnlich zwar schon häufiger, hier war es aber sehr gut umgesetzt. Auch die neue Assistentin wirkt recht vielversprechend.
Esslevingen7.4 
ARISI9.5 
fotoharry10.0Klasse Film! Man konnte mit Balluf mitfühlen, wie sch... und verlogen manche "Teilnehmer" unserer Gesellschaft sind, klasse inszeniert.
th.max10.0 
woswasi9.0am anfang etwas hanebüchen und gegen ende etwas füllmaterial, aber ansonsten die ganze schlechtigkeit leider zu gut.
VolkeR.8.5Bester Kölner seit langem!
Junior9.0 
HUNHOI8.0Wieder ein starker Kölner, allerdings nicht so gut wie 'gegen den Kopf'.
Claudia-Opf9.0 
wanjiku9.0 
clubmed9.0Abzug nur weil ich dachte ach noe nicht schon wieder das gleiche Thema ansonsten prima Besetzung
JPCO10.0eiskalt kalkulierter, tiefschwarzer Thriller, perfekt durchkomponiert, super gespielt - der Kölner Tatort erblüht wie zu seinen besten Zeiten
dennster19817.0 
Strelnikow9.0Der mit Abstand stärkste Tatort aus Köln bisher: Der Tathergang und die anschließende Ermittlung sind perfekt dargestellt, keine ständigen Zusammenfassungen wie sonst. Auch spielt der Staatsanwalt sehr realistisch mit und ist einmal nicht das Ekel. Weiter so Köln!
achim8.5 
matthias9.0Sehr spannend, mit überraschenden Wendungen. Vielschichtig. Sämtliche Rollen toll gespielt. Die Figur der "Janine" überzeugt nicht völlig. Die dritte gelungene Kölner Folge nacheinander: Glückwunsch an den WDR!
lightmayr9.0Tolle Ausarbeitung der Arbeit von Polizei und Staatsanwaltschaft und der Hintergründe dieser jugendlichen Straftäter.
bontepietBO9.2Beklemmendes Meisterwerk aus Köln, sehr realitätsnah und authentisch in Szene gesetzt, ohne Logigfehler. Nicht nur das Ende lässt mich etwas hilf- und ratlos zurück. Das Jugendstrafrecht ist absurd, wenn Blagen es cool berechnend ausnutzen. Kleiner Abzug, weil der Fall noch besser "funktioniert" hätte, wenn Ballauf nicht involviert gewesen wäre. Außerdem nervt in Köln das Casting der Assis - der letzte war doch klasse!
Titus7.8Starke Folge aus Köln.
petersilie1239.0 
Stefan9.0 
SteierFan8.5Teilweise sehr klischiert, erinnerte stellenweise stark an "Gegen den Kopf", welches allerdings mehr durch "Lokalkolorit" gänzte, hier eher anonyme Großstadt. Neue Vorzimmerdame etwas farblos, zu sehr auf "modern" eingestellt
noti8.5 
claudia8.0 
Christian9.0Das Thema 'Ohnmacht' von vielen Beteiligten toll umgesetzt. Auch prima mit der Erwartung der Zuschauer und deren Ohnmacht gespielt. Das Ende Klasse, da sie die typische Kölner Erwartung durchbrachen.
ralfhausschwerte5.0Film, der die These vertritt, daß Menschen wirklich böse auf die Welt kommen mit kaum glaubhaften Erklärungen (zu viel Liebe?, zu wenig Schläge?) Deshalb trotz spannender Handlung und guter bis überragender (Kirchhoff, v. Manteuffel) Darsteller doch zwiespältig. Hinzu kommen Logigfehler (warum werden die Zeugen nur so oberflächlich vernommen?). Schade - nach zwei überragenden Köln - Tatorten hier nur 5,0
Spürnase4.0Also die Passanten sind schon sehr übertrieben anteilnahmslos dargestellt, besonders nachdem die Tat längst vorbei ist. Und dass Max Ballauf durch nur einen Schlag von einem höchstens 60 Kg wiegenden Jugendlichen gleich KO geht, ist auch nicht glaubwürdig. Leider bedient der Film auch viele Klischees. Aber das Team ist mal wieder gut in Form und der Film ist handwerklich gut produziert. Die neue Assistentin hat allerdings gewaltiges Nerv-Potenzial, oder soll das etwa lustig sein? Die Schauspielerin ist super, aber die Rolle sollte man weniger arrogant und weltfremd anlegen. Die besten Szenen kommen hier eindeutig mit dem Vater von Janine zustande, der auch für ein gelungenes Ende sorgt.
speedo-guido8.5packendes Drama, das seinen Titel absolut verdient hat und den Finger in die Wunde legt
IlMaestro7.6 
Schwatter-Krauser9.5 
Scholli8.5 
allure4.5 
l.paranoid10.0 
Ralph8.0 
dommel10.0So ähnlich wie der Berliner Tatort "Hilflos", aber ebenso überragend. Aktuelle, realitätsnahe Folge über sinnlose Jugendgewalt, überforderte Eltern, fehlende Zivilcourage und lascher Rechtssprechung.
Herr_Bu7.0 
Ticolino9.8Intensiv, aufwühlend, empörend, realistisch, stark!
SherlockH9.4Ein sehr spannender Fall, der auch toll umgesetzt wurde. Abzüge gibt es für die zahlreichen juristischen Fehler, da passte vieles nicht zusammen. Der Schläger und die Eltern des Mädchens haben gut gespielt. Ballauf das erste Mal richtig sympathisch. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 9/10: Spannung/Humor 10/10; Ermittler 10/10; Darsteller 9/10; Umsetzung 9/10)
oliver00019.5Hochspannung pur
kappl7.5 
holty8.5Die Figuren etwas überzeichnet, aber trotzdem fesselnd.
qaiman8.0 
Smudinho58.5 
Professor Tatort8.5Sehr guter Tatort aus Köln - realistisch und spannend. Das Katz und Maus Spiel war wirklich spannend. Kleinen Abzug für das Ende - dass die Täter kaum zur Verantwortung gezogen worden sind, war nicht nachvollziehbar und die Reaktion des Vaters ebenso... Was bleibt ist ein sehr spannender Krimi!
krotho8.5 
Mitsurugi5.0 
terrax1x110.0 
wuestenschlumpf9.0Ging unter die Haut. Bis auf das Ende sehr authentisch.
Canjina8.5 
Der Parkstudent8.6Trotz starker Paralellen zu den erst kurz zuvor erstgesendeten Folgen "Todesschütze" und "Gegen den Kopf", hebt sich diese Folge sehr positiv vom der Standard-Krimikost ab. Zitat: "Das ist das Jugendstrafrecht! Das werden doch Streicheleinheiten!" (Max Ballauf)
Tatortfriends9.1 
Königsberg10.0Großartige Umsetzung des Themas Jugendgewalt und die Machtlosigkeit des Staates, der Öffentlichkeit und des Rechts dagegen. Von Anfang bis Ende packend inszeniert. negativ nur, dass Ballauf wie fast immer persönlich involviert war. Da alles Andere aber vollends stimmt, gibt es die 10 Punkte dennoch.
el_berondolo8.0 
kringlebros9.0 
Eichi7.0 
tommy22k9.5Schockierend!
Trimmel10.0Selten war ein Tatort so aufregend und packend, ohne Verfolgungsjagden und Schießereien. Die Betroffenheit rührt sicherlich auch daher, dass wir uns verabschieden können, uns sicher, sorgenfrei und unbeschwert in der Öffentlichkeit bewegen zu können. Der Film legt eindringlich den Finger auf offene Wunden: Verrohung, Gewaltbereitschaft, Unfähigkeit der Justizz, die die Täter schützt und die Opfer missachtet. Und über all dem eine gleichgültige deutsche Öffentlichkeit.
Ganymede8.5Ein wenig Abzug für das Ende
achtung_tatort9.5Wenn man die völlig weltfremde Involvierung und die damit verbundene Rechtsverdrehung wegnimmt: Großartig Und Ja, Jugendstrafrecht gehört abgeschafft.
Akh0138.5Klasse Fall aus Köln: stark dargestellt die Grenzen des Jugendrechts und die extreme Gewaltbereitschaft der jugendlichen Straftäter. Die Emotionalität des Falls war schon grenzwertig, wenn auch das Ende brutal konsequent war. Dennoch nicht ganz so überzeugend wie die Folge 'Gegen den Kopf' der Berliner Kollegen.
TobiTobsen9.0Ein richtig starker Kölner TO. Sehr spannend erzählter Fall, der anfangs Parallelen zu "TO Gegen den Kopf" hat. Ballauf wird Zeuge einer U-Bahn Schlägerei und wird dann selbst darin verwickelt...Richtig starke erste Hälfte, Polizisten gefangen in unserem Rechtssystem, die sich von Jugendlichen auf der Nase herumtanzen lassen müssen, sowie Eltern, deren Kinder ihnen entglitten sind. Auflösung a la "Eiskalter Engel" macht eine Bestwertung zu nichte. Richtig Top: der leider einzige Auftritt als neue Assistentin Miriam (Lucie Heinze)!
oemel10.0Wahnsinn, dieser Fall aus Köln. So spannend, so emotional und SO ungerecht. Mitreißend bis zum Ende, auch ohne übermäßige Action. Die Spracherkennungssoftware muss offensichtlich noch überarbeitet werden. Hätte mir gewünscht, dass die neue Assistentin länger bleibt. Lieber NDR, zwei pummelige Kommissare an der Pommesbude: genau DAS ist TATORT!!!
Sonderlink8.5Und schon wieder geht´s gegen den Kopf! Filmisch und schauspielerisch weitgehend gelungen - Ballauf ist als Opfer, mit Ermittlungsmethode und Ereiferungsanfällen überhaupt nicht mehr ernst zu nehmen. Das Selbstjustizende reißt´s raus und stellt mein rachsüchtiges Naturell zutiefst zufrieden. Korrekt!
jan christou9.0 
ahaahaaha9.7Die wurmende Ahnung des unergründlich Bösen in diesen jungen Menschen + raffinierte Psychogramme ihrer Eltern + sehr gelungene Darstellung polizeilicher Arbeit machen diesen TO sicher zu einem der zeitlosen Klassiker der Reihe.
MMx9.5 
Laser8.3 
Alfons7.8 
magnum5.5Hm, spannend war es für mich nicht, und 10 Zeugen, die alle nichts gesehen haben, obwohl sie direkt danebenstanden. Da passte für mich einiges nicht zusammen.
Ernesto9.0 
malaparte7.5 
Thiel-Hamburg10.0Fesselnde Unterhaltung mit überzeugend ausgedachten und gespielten Figuren. Richtig gut und mit Substanz! Kaum zu glauben, dass das alles in 90 Minuten gepasst hast.
Schimanskis Jacke7.5Da meint man schon, man ist wieder in so einem Betroffenheits-TO, der dem Zeitgeist geschuldet ist und dessen Drehbuch die Abendnachrichten geschrieben haben, und dann geht der Spannungsregler in der Geschichte nach einer guten Stunde aber so was von nach rechts bis hin zu einem Holzhammer-Finale, das noch in den Abspann hineinreicht. Die Themen Zivilcourage, desillusionierte Jugendliche und Jugendstrafrecht sind jetzt angegangen worden und dürfen nun abgehakt werden. Für Schwung sorgt Lucia Heinze als IT-affine Miriam Häslich (wer denkt sich denn da die Namen aus?). Aber ohne diesen Schluss wäre das nix mit einer guten Punktzahl geworden...
os-tatort9.5 
Silvio9.0 
schwabenzauber9.2Wieder so ein Ding, dass einen einigermaßen verstört zurücklässt. Aber es gibt wohl solche Jugendliche und das Ende zeigt wohl auch die wahre deutsche Rechtsprechung. Auf jeden Fall für mich ein gelungener Kölner. Ballauf und Schenk in toller Form und auch Miriam macht Lust auf mehr. Einzig die schon wieder eingebaute persönliche Involviertheit nervt.
Windpaul8.5 
wkbb10.0Auch der zweite Fall nach Fransiska's Ende ist klasse, sogar besser als "Der Fall Reinhardt". Der Tatort ist nahe am Ideal, weil alles gefällt, die Realität des Verbrechens und der Ermittlungsarbeit. Falls es etwas zu bemängeln gäbe wäre es die Beteiligung von Ballauf beim Mordgeschehen, aber da sehe ich drüber weg.
Seraphim8.0 
Lautre081510.0 
Reeds8.0Sehr dicht, machte wütend. Unwahrscheinlich war allerdings, dass keiner der Fahrgäste auf dem Bahnsteig eine brauchbare Aussage macht; und warum ermittelte die Mordkommission auch im Missbrauchsfall?
Jedi8.5 
Finke7.0 
jodeldido10.0Super Tatort, bewegend, macht betroffen. Intensiv auch durch das sehr gute Drehbuch und die komplexe Darstellung der Ermittlerarbeit eines solchen Falls und dass KHK wirklich kein einfacher Job ist, insbesondere auch die Führung von Verhören. Zudem auch noch der letzte Fall, den Christian Tasche als Staatsanwalt erlebt. Köln kann es noch, eine Bewerbung für weitere Jahre mit Ballauf und Schenk. Und die neue Assistentin ist auch vielversprechend.
Dirk9.0 
Regulator9.0 
jogi9.0 
MKMK9.0 
diebank_vonelpaso8.5 
ziwa7.5Recht spannend, brutal, und leider auch realistisch.
Waltzing Matilda9.7Ein Hammer. Ballauf wird von der U-Bahn überfahren: Hätte nicht sein müssen, doch der Rest des Films gleicht das wieder aus, erst recht dieses Ende. Was für ein Schluss!
mauerblume8.5 
overbeck10.0 
malzbier598.0Ein brisant-aktuelles Thema wird in dieser Folge mit viel Drive und ungeschönten Szenen umgesetzt, gut herausgespielt Gruppendruck und -dynamik sowie fehlende Empathie als Ursachen der Übergriffe. Auch die Täterermittlung spannend aufgebaut. Allerdings einige Brüche in der Logik und manche Dialoge nahe am Klischee. Das Finale extrem, aber fast erwartet. Nicht nur fesselnder Krimi, auch hochinteressante Sozialstudie. Einige Szenen wirken allerdings einfach krass.
Pumabu8.8Nur schrecklich, man ist betroffen nach diesem Film. Der Vater hat super gespielt. Trotzdem habe ich nicht die 10 gegeben, vielleicht weil so ein beklemmendes Gefühl bleibt?
dg_9.2 
Berger8.0 
Rawito9.8Tatsache, "Das hier ist ein Tatort!" (Zitat Ballauf) Beste/Böseste: Dramatisches Ende -nach- obligatorischer Wurstbudenszene. Nun wirklich kein Köln-Fan, aber: Noch "besser" als Franziska.
Honigtiger7.5 
Robben1010.0 
Schlaumeier10.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3