Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Brüder

(901, Lürsen)

Durchschnittliche Bewertung: 7.68713
bei 272 Bewertungen
Standardabweichung 1.62219 und Varianz 2.63149
Median 8.0
Gesamtplatz: 73

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Grompmeier6.5 
brotkobberla7.5Ein spannender Fall, der aber zu lange in die Länge gezogen wurde. Letztendlich siegte doch das Gute und der böse Türkenclan wurde zur Strecke gebracht. Hat sich gelohnt und war wieder ein guter Tatort aus Bremen.
highlandcow7.5 
tatort-kranken5.5 
delphir7.5 
Potus7.5Spannend, etwas klischeehaft, aber schön "normale" Kommissare. Entmutigendes Ende. Ordentlich Materialeinsatz.
Tatortfan929.0 
el_berondolo6.0 
terrax1x110.0 
Seraphim7.5 
Kirk7.0 
Hackbraten9.0Spannungsreiche Folge mit hohem Tempo, überzeugend
Staz738.0 
dakl7.0 
TOP7.5Schade von der Schiesserei am Ende, unglaubwurdig.
zwokl7.5 
Nic2347.5 
Hänschen0077.5Der Polizist Förster ! Schlechter Schauspieler
Junior7.0 
Kliso8.0 
arnoldbrust10.0 
Illi-Noize6.5Bin kein Fan von arabischen Familien-Clan-Geschichten, denn egal wie man es erzählt, entweder wird das Klischee "Ausländer sind immer böse" oder "Das sind alles nur Vorurteile" bedient. Einschüchterungsversuche an Zeugen und Richtern hätte man noch spannender inszenieren können. Es war nicht langweilig, aber gefesselt hat es mich nicht.
dizzywhiz6.5 
minodra9.1Gut dargestellte Angst vor Verbrechern, die mit ihrer gnadenlosen Gewalt vor nichts und niemandem zurückschrecken! Manche Figuren (Vater des Kronzeugen, Wachleiter) blieben blass und erschienen unglaubwürdig! Dennoch mal wieder ein packender Tatort aus Bremen!
grEGOr7.0Spannend.
KikiMuschi9.5Bester Tatort 2014! Angenehme Kommissare ohne Spleen. 0,5 Abzug für das Ende - haben wir nicht ganz verstanden. Und: Was wird aus Förster?
escfreak9.5Realität in Deutschland und anderswo detailgetreu dargestellt....man mag sich ja für solche Gedanken schämen, aber manchmal hilft einfach nur abknallen. Man wünscht sich jedenfalls viel mehr mutige Polizisten, die in solche "Nidalnester" stechen. Einzig zu bemängeln ist, dass in verlassenen Industriegeländen, einsame Autos nicht auffallen. Sehr guter BREMER TATORT!!!
Sigi9.5Wow. Hart in der Sache, erschreckend und bedrückend real sowie das berühmte Messer, das einem in der Tasche aufgehen kann. Ich hatte noch erwartet, dass das Böse am Ende deutlicher siegt.
austin8.2Einmal "Halal", immer "Halal" - so sind sie halt - da will man nichts mehr von (Re-)Sozialisierung hören...
schlegel9.5Arabische Großfamilien, welche ganze Wohngebiete terrorsieren, sind leider bereits Realität, einschließlich machtloser Polizei und Justiz. Ein Tatort, der die Ohnmacht aufzeigt. Deswegen fast perfekt!
Andy_720d6.9Dramatischer Polizeithriller. Wohltuend: Ermittler ohne Mätzchen. Weniger gut bis nicht überzeugend: eindimensionale Figuren, Kamera, Ton, unrealistische Dramaturgie (Action). Trotzdem viel besser als andere schablonenhafte Folgen.
sintostyle8.5Ohne die Klischees der kriminellen Araberfamilie wäre es eine 10 gewesen. Grandioser Dar Salim, überzeugende Spannung und gutes Ende.
Nik7.0Konzentriert, spannend und ernst zu nehmen.
misterdoogalooga10.0genau so soll tatort sein - spannend! gute schauspielerische leistung - und endlich mal ein bösewicht, der wirklich böse ist :-)
andkra679.5Allein für das Thema gibt es drei Extra-Punkte - Kriminelle arabische Clans sind eines der Hauptprobleme unserer inneren Sicherheit - Story an sich Durchschnitt, aber Dar Salim als Darsteller überragend...bester Bremer Tatort - hätte aber auch ohne Frau Postel funktioniert
Kirillow8.0 
falcons817.0 
walter8007.0 
steppolino8.5Von Thematik und Machart war das eigentlich ein Eisner/Fellner-Tatort. Und genauso gut war er auch. Brutal, hart, trostlos, ohne ausgleichende Witzchen und vor allem ohne jede aufgesetzte political correctness. Manchmal ist das Böse halt einfach nur böse. Nur der Schmäh der Wiener fehlte. Dennoch: auf Bremen ist Verlass.
Volker818.5 
Weiche_Cloppenhoff7.3Für meinen Geschmack zu gewalttätig, aber leider wohl realistisch; ansonsten sind mal wieder das typische Bremer Fabrikgelände und das Hafenbecken die Stars; übrigens: in M-V hat jetzt jemand vorgeschlagen, die Maschinenpistolen von den Streifenwagen abzuziehen; das würde in Bremen wohl nicht gehen
mr.smuuud9.8Krass, der macht einen echt fertig. War nur komisch, dass sie im Hafen ewig alleine waren, bis die Verstärkung kam :(
silbernase8.0ziemlich spannend, nur das ende war dann etwas albern. gute schauspieler und wirklich gute Kameraführung
uknig228.0Ziemlich harte Kost aus Bremen, schön spannend, reichlich erschreckend und ohne großen Firlefanz. Manches in der Geschichte blieb aber etwas nebulös
Der Kommissar6.0 
ARISI9.5 
mauerblume7.0 
Jaksc8.0 
fotoharry9.5Hut ab dieses Thema so anzugehen - viele denken es sei ausländerfeindlich. Dabei wird hier eine Milieustudie sehr gut angegangen, wenn auch etwas überzeichnet, aber sehr realistisch rübergebracht. Besonders das Ende stimmt doch nachdenklich - es geht immer weiter, ein Bruder ersetzt den anderen.
InspektorColumbo8.0 
Hiwolf8.0spannend erzählt, auch wenn einige Klischees bedient wurden. Auch ein wenig überzeichnet . Kommissare recht blass - schade. Gegenüber den letzten Bremer Tatorten aber eine deutliche Steigerung
hsv7.5 
jdyla7.3 
McFuchsto8.0Vor allem die Anfangssequenz war unglaublich spannend!
Amphitryon6.5Gutes Tempo, aber überzogen und mit vielen Klischees.
Thiel-Hamburg10.0Führt, (ähnlich wie der Radio-Bremen-Meilenstein "Abschaum") bei mir zu Gänsehaut und geballter Faust, zu klopfendem Herzen und unwillkürlich-aufgeregtem Verbalkommentarausstoß. Ein packender Tatort (gegen den beispielsweise "Franziska" m.E. spannungstechnisch Kika-Niveau hat) und der aus dem 90 Minuten-Formatkorsett sehr, sehr viele wichtige Aspekte herausholt. Top!
Sammy138.0 
Jürgen H.5.0Zwiespältige Thematik, die auf dem Reißbrett konstruiert scheint. Jedoch schauspielerisch gut umgesetzt, da gibt es nichts zu meckern. Der Spannungsbogen ist auch in Ordnung, leider sind die letzten paar Minuten zum Vergessen und gerade das Ende eines Films sollte in Erinnerung bleiben, deswegen Punktabzug.
Sonderlink9.2"Das kommt davon, wenn man nur noch Abiturienten anheuert" (Polizei-Dienststellenleiter). Harter und realistischer Brutalisierungskurs mit starker emotionaler Beteiligung des Zuschauers, exellenter Kameraarbeit und einer Darstellung, die einem das Messer in der Tasche aufgehen lässt. Das Ende ist letztlich offen und gibt einen bedrohlichen Hinweis darauf, wie es mit unserem Rechtsstaat bestellt ist.
Exi8.0Endlich einmal kein moralinsaurer Lürsen Tatort, sondern guter harter Stoff. Es gab nur einige kleine Längen und auch das Verhalten des Hauptprotagonisten Förster war nicht immer ganz nachvollziehbar.
kappl9.0 
RF17.5Punktabzug nur für die Schlusssequenz, da deutlich übertrieben und unglaubwürdig. Insgesamt jedoch atmosphärisch dicht und teilweise äußerst spannend.
McShop8.0 
Schnellsegler9.0 
MordZumSonntag8.0Kurzweilige Folge. Unterdrückung und Einschüchterung der verschiedenen Instanzen wurden gut in Szene gesetzt. Der Titel "Brüder" verrät leider schon ein wenig vom Ausgang. Auch der Alleingang David gegen Hassan war irgendwie vorherzusehen.
Bulldogge7.5 
Roter Affe3.0Mein Fall war das nicht, da konnte ich viel nicht nachvolllziehen.
Elkjaer6.0 
Latinum7.0 
Laser7.0 
inspektorRV6.9 
stevkern8.0 
nieve108.0Wieder sehr spannende Bremer Folge. Aber zum Schluss blieben einige Fragen offen: Wer war der Maulwurf? Die Geschichte von Mesut alias Sunny alias Tarek blieb auch wirr. Alles in allem eine atmosphärisch dichte, aber finstere Folge: Nähme man die Fiktion zu ernst, würde man nicht in Bremen wohnen wollen.
Tracy1.0Die Bremer Tatortmacher sollten sich schämen, mit derartigen ausländerfeindlichen Klischees und Vorurteilen Quote machen zu wollen! Ein Punkt für die gute Musik zum Anfang und Ende.
hochofen9.0Brutal, realistsch, großartig. Passt auch gut zum "neuen" Afghanistan-gehärteten Stedefreund. Nettes Continuity-Plus: das Foto von Leo auf Ingas Schreibtisch! All jene, die "so sind se alle" schreien, sollen sich ob ihres Rassismus schämen. Aber diejenigen, die "ausländerfeindlich" mümmeln, sollen auch die Klappe halten. Es kommt nicht darauf an, woher jemand kommt, sondern was er tut! Und wenn er sowas tut, ist er Abschaum. Egal ob ohne oder mit Akzent.
pasquale10.0Äußerst mutig und durchaus realistisch. Das Ende überragend
Ticolino9.5Stark, intensiv, fesselnd; nur das Ende, obwohl vermutlich leider realistisch, war irgendwie unbefriedigend.
qaiman3.0Das war mir zu heftig und zu brutal. Habe irgendwann den Sender gewechselt. Genau in diese Richtung sollte der Tatort nicht gehen. Bitte NICHT weiter so!!!
m5312688.5 
59to19.2 
bobbel7.0für "Bremen" recht gut .....
Revilonnamfoh8.1Kein schlechter Stoff aus Bremen, man kann sich durchaus vorstellen, dass die organisierte Kriminalität, egal aus welchem Hintergrund auch immer, tatsächlich vor nichts halt macht.
alumar9.0Guter Tatort, die Gerichtsverhandlung nach realer Vorlange gedreht. aber Abzüge für den Schluß .
Harry Klein8.0Bremen liefert einen modernen, spannenden Großstadtkrimi rund um arabische Clans, Drogenhandel und einen machtlosen Rechtsstaat. Mit einem unsinnigen Schluss, "Brutalisierungs(dis)kurs" und Selbstjustizmessage kommt man dem Stammtisch allerdings sehr weit entgegen.
Thomas648.5Wieder gute Tatort-Unterhaltung aus Bremen. Ein positiver Kontrast zum dem was uns am 9.3. ( Tschik Niller) erwartet. Leider einige logische Fehlerchen zuviel, was letzlich eine Wertung Richtung 10 verhinderte. Alles andere siehe Tatort-Forum.
ssalchen8.5Ok, dass die Drehbuchautoren jeden Polizeigroßeinsatz vermasseln müssen, um den Spannungsboden aufrechterhalten zu können, ist nichts Neues. Dagegen schon, dass am Ende immer das Böse siegt - ist zwar für den Zuseher unbefriedigend, aber macht den Tatort realistisch und sehr gut.
Eichelhäher9.0Spitzenfolge, einzig Kritikpunkte: Letkowski überzeugt mich nicht, ebenso die Rückkehr Tareks in den Clan, weiß aber auch nicht, wie realistisch das so ist.
Detti077.5 
schaumermal4.5 
Torsten9.0Toller Tatort, hat mir sehr gut gefallen. Eine 10 hätte es gegeben wenn die Schießerei zum Schluss am Hafen nicht gewesen wäre!
tomsen28.0Sehr packender Krimi. Gibt einem zu denken und lässt am Rechtsstaat zweifeln.
Reeds8.0Erschreckend, packend, unbequem. Kameraführung teilweise störend.
Jahreszeiten8.8 
adlatus9.2Ein bärenstarker und leider sehr realistischer Tatort aus Bremen. Einzig die Charaktere der Familie und die Beziehungen blieben zu schemenhaft. Den Nebenstrang mit dem verlorenen Bruder hätte es nicht unbedingt gebraucht.
sechserfan2.3Der Tatort fing wirklich gut an, bekam dann aber immer mehr Lücken. Es wurden zwar alle bedroht, nur die beiden Ermittler nicht. In einer wüsten Prügelei setzt der Poizist seine Waffe nicht ein, die Sache mit dem Maulwurf wurde nicht aufgeklärt, warum kann Förster in Seelenruhe hinter dem Bösewicht herrennen, diesen anschiessen und noch mit seinem Blutsbruder diskutieren und die anderen Polizisten brauchen minutenlang um mit dem Auto hinterher zu kommen? Wieso sollte jemand der ein Jahrzehnt seines Lebens aufgebracht hat um zu den guten zu gehören a) auf einmal der Chef-Bösewicht werden und b) warum sollte dies die bisherige Nummer 2 in der Familie dies zulassen? Wie Eingangs erwähnt eigentlich ein sehr, sehr guter Tatort, aber am Ende hab ich mich an der Story geärgert
IlMaestro6.8Durchaus realistische Darstellung polizeilicher Ohnmacht in Großstädten. Sehr spannend, aber enttäuschendes (wenn wohl auch realistisches) Ende. Einige sehr unrealistische und nicht nachvollziehbare Handlungen.
smayrhofer7.5 
Moorreger8.0"Vergesst das Multikulti-Gelaber von der Polizeiakademie" Hard stuff - open end(?).
peter9.0Durchweg spannend, was in Bremen nicht immer der Fall ist. Ganz hervorragend: Dar Salim.
dibo739.0Toller und spannender Tatort mit erschreckenden Realitätssinn. Leichte Abzüge für die Schießerei am Ende. Ich war vom Bremer Tatort vom Anfang bis zum Ende ans TV gefesselt.
kirsten728.5 
Kuhbauer7.0Ein "mutiger" Film, mal jenseits von Mainstream und "Political Corectness", allerdings für mich mit ein paar Glaubwürdigkeitsfehlern.
mesju8.0 
Cer7.0 
canjina9.0 
joki8.5 
refereebremen8.0Erschreckender, realitätsnaher Film: Die Strukturen der organisierten Bandenkriminalität mit allen Facetten und deren familliären Bindungen sowie die Entwicklungen innerhalb des Polizeireviers nach dem Tod der Polizistin mit Mobbing des Geflüchteten werden sehr gut aufgezeigt. Negativ sind einige unsinnige Szenarien, nicht alles ist komplett durchdacht wie zum Beispiel bei wilder Schießerei zwischen Polizei und dem Clan zum Schluss werden die Polizeiautos trotz Schußwechsels nicht beschädigt, wieso findet Polizei trotz Durchsuchung der Spedition die Leiche vorerst nicht? Gelungen ist mal wieder das Zusammenspiel von Inga Lürsen und Nils Stedefreund sowie die tollen Bilder von der schönen Hansestadt! Der Schluss mit der untätig bleibenden Streife trotz Überfallmeldung stimmt nachdenklich. Insgesamt ein sehenswerter Tatort!
Fluppy6.0 
holubicka9.5Brutaler,mordenter,erpresserischer einflußnehmender Verbrecher türkischer Familien Clan sehr gut und real dargestellt. Teilweise auch die Ohnmacht der Polizei und Justiz aufgezeigt. Der Schluß irritierte etwas.
NorLis10.0 
transfererror5.5 
Ralph9.0Wahnsinn. Und das aus Bremen. Die Sprache vielleicht etwas übertrieben drastisch, ansonsten beklemmend gut gespielt.
Kinyonga6.5Keine Ahnung, wie realistisch das alles war, aber es wirkte zu sehr überzeichnet, zu fett aufgetragen (Schießerei am Ende, Gerichtsverhandlung) und an manchen Stellen nicht logisch (der gutbürgerliche Bruder wird plötzlich zum Oberganoven?!?!)... Dennoch durchaus spannend und fesselnd.
Vogelic8.0Das Ende leider schlecht sonst hätte ich noch höher bewertet.
axelino6.5 
geroellheimer10.0 
suhrwk5.0 
gosox20008.5 
LariFari7.5Durchaus sehr spannender und starker Tatort. Das Ende war jedoch etwas schwach, daher Abzüge in der B-Note.
achim9.3 
gerlitzen8.5traurig - aber wahrscheinlich wahr. alle sind gekauft oder eingeschüchtert. Nur Postel und Stedefreund auf weiter Flur - da ist kein Happy-End möglich.
fromlowitz9.0 
wildheart7.0Endlich mal wieder ein besserer Tatort - allerdings war der Schluss doch etwas zerfahren. "Einmal Nidal, immer Nidal" ist doch etwas platt.
Silvio9.0Ein sehr packender und realistischer Tatort.Hier wird eindrucksvoll gezeigt, wohin der Multi-Kulti-Wahn unseren sogenannten Rechtsstaat führt.
BernieBaer9.5Starker Tatort aus Bremen. Nach meiner Meinung überhaupt nicht klischeehaft sondern nah an der Realität. Hätte auch in einer anderen Stadt spielen können. Ich bin nicht ausländerfeindlich, aber langsam nimmt die (organisierte) Kriminalität in erschreckendem Ausmaß zu.
Redirkulous7.0Schön böse gespielter Tatort, dem es zwar nicht an Spannung und Emotionalität fehlte, dafür aber ein wenig an Überraschungen.
uwe19717.0Nach "Franziska" aus Köln jetzt auch ein guter Tatort aus Bremen.Guter Start 2014.
Püppen9.3Auch für den Bremer Tatort können Gänsehaut-Drehbücher geschrieben werden! Spannend bis zum Schluss mit einem beklemmenden Bedrohungs-Szenario, das auch vor dem Gericht nicht Halt macht. So realitätsnah, dass man laufend denken muss: Kann das auch bei uns sein? Abzug für den Einsatz ohne SEK, bei dem auch prompt der Clan-Chef flüchten kann.
Vosen9.0 
speedo-guido9.0Bedrückend real, tolle Schauspieler. Bremen überrascht
Cluedo6.0Alles sehr stylisch und modern in good old Bremen. Die Musik, die Bilder, da wurde dick aufgetragen und es ist ja schon schön, wenn ein Film ästhetische Glanzpunkte setzt. Die reichlich zusammengewerkelte Story kann da dann eben nicht mithalten. Wurde ziemlich viel zusammengeworfen, was nicht unbedingt zusammen gehört. Sei's drum.
Claudia-Opf9.0 
Makrü9.0Dramatisch, spannend,aber auch sehr beängstigend!!!
bello7.2 
diver9.0Spannender Krimi, nicht mehr und nicht weniger. Ich verstehe die Aufregung hierüber nicht. Wenn ein "Deutscher" als missraten, brutal und gewalttätig hingestellt werden entfacht das ja auch keine riesen Diskussion über "Deutschenfeindlichkeit". Gleiches sollte auch gelten wenn "Nicht-Deutsche" hier auf diese Art und Weise dargestellt werden. Gleiches Recht für alle.
Vinzenz066.5 
ruelei8.5 
TheFragile7.5Mit ein paar Klischees behaftet, aber spannend. Stimmung gut eingefangen.
Kreutzer7.0 
wuestenschlumpf7.5Trotz etwas konstruierter Story hätte das ein richtig guter Tatort werden können. Aber dieses Ende (Bremen-Typisch) gibt leider Punktabzug.
Siegfried Werner6.0 
whues10.0 
jogi8.0 
Nöppes9.0Ja, so ist die Realität, auch wenn man es nicht wahrhaben mag (und ich stehe politisch nicht rechts). Die Bremer gehören also noch nicht zum alten Eisen; bitte bleibt auf dem Niveau. Abzüge nur für die wilde MP-Ballerei auf kürzester Entfernung ohne großartig Verletzte und das Ende (Saulus wird mühevoll zum Paulus um dann doch wieder zum Saulus zu werden).
Puffelbäcker10.0Nach langer Zeit noch mal ein wirklich guter Lürsen-Fall. Neben der Realitätsnähe, die in diesem Fall beängstigend ist, ist es auch bemerkenswert, dass die Rolle der Inga Lürsen dieses Mal sehr ruhig und reduziert inszeniert wurde.
flomei8.0 
flugteo8.0 
alexo6.0 
Bohne6.0Das Ende verstehe ich nicht ganz. Warum wurden im Gericht keine Geldstrafen verhängt? Relativ langweilig. Wann kommt in Deutschland eigentlich das SEK zum Einsatz und wann nicht? Die vielen Tatorte, die ich gesehen habe, geben mir nicht so recht Aufschluss.
Kpt.Vallow7.5Ja, so hilflos ist leider die Polizei. Bis auf die Actionszenen gar nicht so weit weg von der Wirklichkeit.
Esslevingen7.0 
celtic_dragon9.0Daumen hoch für einen wieder mal spannenden Lürsen. Bedrückende Darstellung der Macht des Nidal-Clans...
dommel9.0Respekt, dass sich der Tatort mal an das heikle Thema krimineller Ausländer-Clan herantraut. Faszinierend und beängstigend - da realitätnah - zugleich. Einzig, dass der Bruder des Clan-Anführers bei der Polizei tätig ist war unglaubwürdig.
TSL7.0Bis auf die eher lächerliche Ballerei zum Schluss ein unterhaltsamer und spannender Krimi mit einer interessanten Thematik.
overbeck8.5 
os-tatort7.0 
schwyz7.0Der böse Clan aus dem Osten und seine weitreichenden Fäuste - schnörkellos, beängstigend, mutig und (hoffentlich) etwas zu dick aufgetragen. Polizeivorgehen etwas beliebig und Schlussszene etwas zu viel des Bösen.
Kohlmi8.8Davsieht man mal, was alles passieren kann, wenn man Rot-Grün lässt! Beklemmende Doku im Tatort-Gewand ... Real daher vorne mit dabei !
portutti7.0 
mathes6.0 
tatortoline9.5Etwas kompliziert zwischendurch, aber durchweg spannend.
Strelnikow3.0Durch abstruse Situationen, wie das Ermorden von Polizisten und Bespucken der Kommissarin im Präsidium wird zusammen mit Türken-Araber-Stereotypen ein Hassgefühl geschürt, das sich dann am Ende entladen muss. Nein, kein Film Noir, sondern einfach nur billig und primitiv.
lightmayr7.5Wie dieser Halbstarken anfangs das Gericht verhöhnen... Das letzte Drittel war etwas zu langgestreckt.
ratefreund5.0 
Dippie9.0 
scholli8.0 
Paulchen8.5 
woswasi6.0 
Tatort-Fan7.0Spannend und gut gespielt!
Nachtlicht8.5Richtig hart und richtig gut. Kommissare mal angenehm zurückgenommen.
kaius118.5 
juni135.5Naja, zu viele Klischees (Täter, wie Opfer). Nachdem ich etwas über die Hintergründe und die Schauspieler gelesen haben, muss ich meine Wertung etwas erhöhen.
SophieF7.0 
Miss_Maple9.0 
Herr_Bu7.0Hat mich beim zweiten Ansehen nicht mehr so überzeugt, wie beim ersten Mal. Den Rassismus-Vorwurf sehe ich hier nicht so gravierend wie viele andere Werter.
jaki8.0 
Stefan5.5 
ralfhausschwerte8.0Sehr spannende Bandengeschichte aus Bremen mit einem charismatischen Darsteller des Ober-Bösen. Nur die Brüdergeschichte wirkt z. T. verwirrend und aufgesetzt. Glaubhaft aber: der hohe emotionale Druck auf die Polizei und die Grenzen ihres Muts
noti9.0 
claudia9.0 
Schwatter-Krauser0.0 
Häkchen7.0 
yellow-mellow8.0Gute Folge aus Bremen, wohl auch deshalb, weil das Ego Lürsens nur wenig Raum bekam. Thema absolut glaubhaft und wohl leider nicht sehr weit ab von der Realität.
lotta9.0 
Titus4.2 
Tempelpilger6.9 
Xam7.0 
BasCordewener8.2Viel Gewalt, Brutalität und Intimidation in diesem TO, aber auch der Angst ab zu drücken neben einander. Guter, sehr unterhalstsamer Tatort.
donnellan6.3 
berlinballz6.0 
ambler8.5Spannende Geschichte
TasseKaffee10.0prima, toller Tatort
piwei6.5ch weiß nicht so recht, was ich hiervon halten soll, war das ernsthaft und tief oder nur klischeehaft? --> Standardnote 6.5. Irgendwie typisch Bremer Tatort (Thema), andererseits paßt zumindest Stedefreund nicht zum vorherigen Fall und die Ballerei am Ende ist einfach total übertrieben. Übernimmt der "gute" Bruder am Ende tatsächlich den Clan und die dreckigen Geschäfte? War das die ganze Zeit sein Plan?
Aussie8.0wirklich spannend und dicht erzählt. Punktabzug für das Fördern von Vorurteilen.
heroony7.3Spannend, düster und gewaltlastig. Man wünscht sich, dass alles nur Fiktion ist.
Christoph Radtke7.0 
wanjiku10.0 
schribbel7.0Thema wirkte sehr realistisch, gut umgesetzt, spannend!
Spürnase3.0Einschüchterungen, Mobbing, Brutalität werden hier stark übertrieben dargestellt, um beim Zuschauer Eindruck zu machen. Ich finde das aber eher unerfreulich. Besonders absurd fallen die Gerichtsszenen aus, das Verhalten der Familie und die Duldung dieses Verhaltens ist extrem unglaubwürdig, ja geradezu lächerlich.
l.paranoid9.5 
Christian4.5Über den Realitätsgehalt kann man wenig sagen. Das (offene) Ende mag da stimmig sein, und liess den Zuschauer (absichtlich) ratlos zurück. Selbstjustiz war schnell klar. Hat mich als Gesamtpaket nicht überzeugt.
allure5.0 
JPCO9.0pessimistische Bestandsaufnahme gesellschaftlicher Realitäten, verquickt mit Rechtsstaatskritik und einem Familiendrama von beinahe shakespearscher Wucht - alles ganz schön dick aufgetragen, aber durchweg packend
spund18.0Hier passt (fast) alles. Hart am Leben, nahegehend.
fastgame6.5 
wilfriedpeters10.0dieser Tatort ging unter die Haut, einer der besten Bremer!!
bontepietBO8.2War dieser Bremer realitätsnah oder Klischees bedienend, aufrüttelnd oder Hass schürend - ich vermag es nicht zu beurteilen. Die temporeichen und spannenden 90 Minuten lassen mich etwas ratlos und verstört zurück. Thematik filmisch gut umgesetzt, Musik und Schnitt top. Lürsen bot mit ihrer vermeintlichen Emotionslosigkeit einen tollen Kontrast zur Aufgewühltheit des Polizisten. Die Selbstjustiz am Ende war übertrieben, unnötig und vermeidbar.
SherlockH6.6Juristisch gesehen an den Haaren herbeigezogen - vor allem das Verhalten des Clans im Gerichtssaal (die wären bei mir schon längst rausgeflogen) und dass der Richter sich nicht für befangen erklärt hat. Das offene Ende war noch das realistischste an diesem Tatort. Dar Salim hat toll gespielt, Weidenhöfer hat wie so oft nicht überzeugt - der sollte sich einen anderen Beruf suchen. Da es spannend war vergebe ich großmütig 6,6 Punkte (Aufschlüsselung der Wertung: Story 5/10; Spannung 8/10; Darsteller 7/10; Ermittler 6/10; Umsetzung 7/10)
Smudinho54.5 
Noah7.0 
Milski8.8 
schwabenzauber8.7Eine Geschichte die mitnimmt. Wenn das deutsche Realität ist, dann macht unser Rechtssystem doch viele Fehler. Man kann nur hoffen, dass die Story über diese "Migrantenfamilie" doch auch fiktive Elemente enthielt. Was hier gezeigt wurde, lässt einen erschaudern. Vor allem der Schluss. die Polizei gibt quasi auf und macht dem Unheil den Weg frei. Diese Botschaft hätte nicht sein müssen.
Trimmel10.0Wer Freunde bei der Polizei hat, weiß, dass dieser Tatort der Realität beklemmend nah kommt. Großartig inszeniert!
nordlicht8.5 
oliver00015.0Nicht unspannend, leider aber auch sehr klischeehaft mit sehr eindimensionalen Figuen (besonders der Polizeichef...).
Königsberg8.5Aktuell und leider trotz einiger Überzeichnungen auch nicht fernab der Realität. Mutige Thematik, aber zur absoluten Spitzenklasse reicht es dennoch nicht.
Der Parkstudent7.7Der Anfang ist sehr vielversprechend. Danach geht die Spannung aber leider etwas runter. Selten wurden Gerichtsverhandlungen im Tatort aber so lustig inszeniert. Zuschauer bestehen nur aus Familienmitgliedern, die dauernd Witze reissen. Zitat: "Ey, warum schon wieder Haftbefehl?! Anwalt mach was!" (Eine vertraute Situation für die Nidals)
Rawito9.7 
heinz5.5 
Joekbs7.0 
hogmanay20087.0 
kringlebros9.0Interessanter Stoff. Gut gespielt von Allen. Deprimierendes Ende. Einzige Kritik: Der Verlauf und das Ende waren vorhersehbar. Ansonsten klasse.
clubmed7.8gut gespielt, spannend, leicht überzeichnet (Gerichtssaal u.a.) Thema nicht meins, dafür kann aber Tatort nix.
Waltraud10.0 
Franzivo8.5Spannend, in Bremen gibt es durchaus immer wieder gute Folgen.
Alfons8.3 
Pumabu9.0 
Inkasso-Heinzi8.4Ein sehr spannender Tatort, ich fürchte, auch nur allzu realistisch. Unser Justizsystem ist solchen Familienclans nicht gewachsen. (Hätte besser nach Berlin gepasst als nach Bremen, wo wirklich arabische Clans meinen über dem Gesetz zu stehen.) Das Ende sehr unrealistisch, der bestens integrierte und Jura studierende Bruder übernimmt plötzlich die Geschäfte des Clans?
MMx8.5 
ahaahaaha9.8Fesselnder und düsterer Unterweltsthriller. Dabei ist dieser TO das auch nur als Bonus, weil sich eigentlich um ein raffiniertes Drama über die Feigheit und die Mühsamkeit ihrer Überwindung handelt, und zwar bei den beiden lange angstzerfressenen Blutsbrüdern.
schnetzi8.0 
Traubenbaum10.0 
sakulan7.5Leider viel zu realistisch mittlerweile in Deutschland. (das Gesetzt bin ich...)
Schimanskis Jacke8.2Action aus Bremen, auch wenn die Gefahr droht, dass hier wieder zu sehr Klischees wie „typisches Auftreten von ausländischen Banden“ und „Grenzen des Rechtsstaats“ verbraten werden. Aber es ist auch ein durchaus sehenswerter TO, auch wenn wieder mal aus 10 m Entfernung geballert wird, was das Zeug hält, aber kaum getroffen wird.
dani050218.5beim zweiten schauen fand ich ihn doch recht stark. Ohne dieses übertriebene Ende sicherlich noch besser gewesen.
Mitsurugi4.5 
Ganymede9.5 
Ernesto9.0 
TobiTobsen9.7"One day baby, we'll be old, and think of all the stories that we could have told". Die Streifenpolizisten David Förster (Weltklasse: Christoph Letkowski) und Anne Peters werden zu einem Notruf geschickt. Der Einsatz gerät außer Kontrolle: Beim Versuch, dem Mann zu helfen, werden sie überfallen und Anne lebensgefährlich verletzt....bedrückender, beängstigender, dramatischer und leider wohl auch verdammt realistischer Plot, der die Machtlosigkeit der Polizei und Justiz gegen (in diesem Falle) kriminelle Familien Clans mit Immigrationshintergrund gnadenlos aufzeigt. Bezeichnend die letzte Szene. Sunny übernimmt die Geschäfte. "Einmal Nidal, immer Nidal". Kriminalität ist wie Unkraut, es wächst immer wieder nach....Stark gespielt von Matthias Weidenhöfer als Sunny und Niels Bruno Schmidt als Rechtsanwalt. Einer der besten Bremer TO!
Jedi8.5 
agatha149.5 
Finke6.0 
Dirk7.0 
jodeldido10.0Konnte permanent die Spannung oben halten, atmosphärisch gelungen, gelungenes Casting. Hassan wurde toll gespielt. Huismann schreibt tolle Bücher, Bremen überzeugt wieder mal auf ganzer Linie.
achtung_tatort9.3Ein Top Tatort und realitätsnäher als viele meinen.
MacSpock7.5 
Windpaul5.0 
wkbb8.0Starken Tatort mit leichten Schwächen, eine gute Abendunterhaltung. Zudem realistisch, sowohl 2014 als auch 2018, sicherlich gibt es Gangs in Deutschland, die im Kleinen regieren.
Eichi8.0Auch wenn der Terror dieses arabischen Familienclans an manchen Stellen etwas überzeichnet wirkt, so adressiert diese Folge doch auf eindrückliche Art, was sich die westlichen Gesellschaften mit solchen "Gästen" zusehends einbrocken.
MKMK6.5 
jan christou5.5 
Küstengucker8.1Saustark. Nur das Ende hat mir nicht gefallen. Aber ansonsten logisch und gut aufgebaut. Einer der besseren Tatort
dg_5.8 
zrele9.0 
balou4.0Blutsbrüder? Und dann dieses Ende? Wer´s glaubt...
Honigtiger7.5 
Schlaumeier9.5 
regulator8.0 
Trimmels Zipfel8.4Das Ende hat eine bessere Bewertung verhindert. Übertriebene Schießerei ohne große Schäden und Verletzte. Stedefreund kann ohne Probleme ein Motorrad verfolgen und letztlich haben die Drei am Hafen ewig Zeit bis die Polizei kommt. Ansonsten toll gespielt.
Kalliope7.5Alle "Brüder" waren sehr gute Darsteller.
holty6.5Inwieweit hier Clankriminalität realitätsnah abgebildet wird, kann ich als Außenstehender nicht beurteilen. Das Ende ist mir allerdings zu klischeehaft, bis dahin war es allerdings recht spannend.
Sabinho9.0 
magnum6.5 
Berger5.0 
oemel4.0Ein 90-minütiges Drama zum Thema misslungene Integration. Dieser TATORT wird der brisanten Thematik zu keiner Zeit gerecht und liefert mit seinem Finale eine Bankrotterklärung von Polizei und Gesellschaft. Durchaus spannend, aber der negative Beigeschmack verdirbt den Krimigenuss. Sehr schade.
leitmayr_fan6.0 
Paschki19777.2Extrem stark gespielt. Die Story allerdings mit erheblichen Logik- und Glaubwürdigkeitsschwächen. Trotzdem unterhaltsam & atmosphärisch dicht
Callas8.5Mannomann, da packt RB aber ein heißes Eisen an und schafft es trotzdem einen spannenden Krimi zu liefern, der nicht in Klischees ertrinkt und darüber hinaus weder eine Verständnis-Arie für Migrationsproblematik anstimmt oder aber auf der anderen Seite mit Lösungen Rechts der Mitte aufzuwarten. Zum Ende wirkt zwar vieles konstruiert,aber im Sinne der Erzählung tragisch und in sich logisch. Auch das Mobbing der Polizei-Kollegen fand ich dann doch etwas sehr dicke aufgetragen (was aber vielleicht auch an den eher bescheidenen Darstwllern lag) Aber man kann festhalten: Im Gegensatz zum manch anderem in die Jahre gekommenen Team zeigt Bremen immer noch mal wieder das sie es noch können.
hitchi8.0 
Gruch8.5Einen Extrapunkt gibt es dafür, daß das politisch unkorrekte Thema Clan-Kriminalität überhaupt behandelt wurde. Was die Bereiche "Ausnutzen des Rechtsstaates" und "Zeugeneinschüchterung" betrifft sogar erschreckend genau. Bei 90 min blieb natürlich keine Zeit für die Erklärung, warum der Verteidiger so handelt, er war kein Pflichtverteidiger und identifizierte sich erkennbar mit den Nidals. Irgendwas muß in seiner Vergangenheit gewesen sein (Verbitterung?). Wohl auch realistisch das Ende als Pyrrhussieg: wenn der wesentlich intelligentere Tarek nun die Position von Hassan übernimmt, dann Gute Nacht Bremen.
malzbier599.0Realistischer und schnörkelloser, von der Thematik her immer noch aktueller TATORT, der die leider in vielen deutschen Städten verbreitete Clan-Kriminalität und deren Unwesen ohne Scheu auf die "political correctness" darstellt. Das Team konnte überzeugen; das Finale der spannenden Folge lässt einen bezüglich der Integrations-Problematik nachdenklich zurück.
horst s6.6 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3