Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 25.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Zirkuskind

(900, Odenthal)

Durchschnittliche Bewertung: 4.49825
bei 228 Bewertungen
Standardabweichung 1.87628 und Varianz 3.52044
Median 4.5
Gesamtplatz: 1071

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
arnoldbrust9.0 
StefanD6.0 
dizzywhiz1.5 
Tatortfan925.7 
Potus6.5Solide, ohne Höhepunkte. Und die Figur Kopper nervt zusehend.
brotkobberla5.0Ein Tatort, bei dem sämtliche Spannung fehlte; nicht mehr als gewöhnliche Durchschnittskost aus Ludwigshafen. Der Fall war von Anfang an ausgelutscht. Die Story mit dem Runden war auch nicht sehr orginell. Es von sehr weiter hergeholt, wie sie dann auf die Spur der Antiquitätenschmuggler gekommen sind. Außerdem war die Beschattung direkt vor dem Zirkukseingang auch witzlos.
Püppen2.5Langweilig und belanglos, bitte erlöst uns von Kopper (wie der als Italiener Civitavecchia ausspricht - naja)! Nach schwachem Beginn mit unpassender Mimik kriegt wenigstens Lena die Kurve in ihrem Jubiläums-Fall. Der Schluss gibt nochmal Abzug. Danke für den Hinweis zum Zirkus Bely im Abspann.
Hackbraten5.2Wie so häufig bei Whodunits war es mal wieder die Person ohne eigentliches Motiv. Höhepunkt des Films war eindeutig der Senior mit seinen Erinnerungen an den Zirkus von 1949.
minodra5.0Innerhalb von zwei Monaten zwei Tatorte die sich im Milieu von Wanderzirkussenbewegen, warum? War "Schwindelfrei" mit Murot schon eher ggewöhnungsbedürftig, so war auch dieser aus Ludwigshafen schwach und ohne Spannungsmoment!
Rawito7.2 
tatort-kranken7.0 
RF10.0Langatmig, öde, unglaubwürdig, unlogisch, hölzern gespielt, zu theatralisch. Odenthal und Kopper: bitte aufhören, das war gar nichts.
wildheart3.0Möglicherweise hätte man aus der Geschichte etwas machen können – aber nicht in einer solch drögen, zähen, lahmen Art und Weise: ein zerfahrenes Drehbuch, Spannung gegen Null, Schauspieler, deren Möglichkeiten nicht ansatzweise genutzt wurden. Das ärgert einen.
Jahreszeiten5.5 
misterdoogalooga3.5eher schass
Kliso5.0 
Junior4.0 
kappl6.0 
butterchicken5.5 
Seraphim3.5 
zwokl5.5Schon wieder Zirkus? Nebenstrang mit Geburtstag war zu viel, das hätte man kleiner halten können.
Musikantist1.0Selbst wenn der Film viel besser gewesen wäre, wäre er noch immer sehr sehr schlecht!
grEGOr3.0Blass wie Clownsschminke und langweilig wie die 900. Zirkusvorstellung
Staz734.0 
Nik4.5Stangenware, nur wenige lichte Momente, insgesamt uninspiriert und unspannend. Es gab Zeiten, da wurden für runde Tatort-Jubiläen besondere Folgen ausgewählt.
Nic2346.0 
batic5.0 
dakl6.5 
austin1.5Langweilig, Odenthal und Kopper reif für die Rente, Abzug für Koppers furchtbaren Rotzbremser
Ticolino3.3Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber der Murot-TO vor ein paar Wochen, der ebenfalls im Zirkus-Milieu spielte, hat mit tatsächlich besser gefallen. Diesmal war der Fall einfach überfrachtet, so dass das besondere Zirkusflair gar nicht erst aufkam. Bonuspunkt für den Häuptling Listiger Lurch.
jdyla4.0 
Volker814.5 
ARISI6.0 
spund15.0Die übliche gepflegte Langeweile aus Ludwigshafen. Und mit Krimis im Zirkusmilieu ist jetzt auch erst mal gut.
demog2.5 
Strelnikow6.5Teilweise interessantes Drama im Umfeld des Kleinzirkus mit spannungsarmen Längen. Immer wenn Kopper ins Spiel kommt. wird’s meistens dilletantisch. Die Melodramatik zum Schluß reißt es dann auch nicht mehr heraus – für eine Jubiläumsfolge eigentlich zu schwach.
schaumermal4.0 
InspektorColumbo6.0 
TSL3.0Höchst langweilig, unglaubwürdig und ohne jede Spannung. Und dann als Krönung dieser Schluss... Der Film ist eines Jubiläumsfalls absolut unwürdig und peinlich für die Macher und Entscheidungsträger beim SWR. Der qualitatve Niedergang der Tatorte aus Ludwigshafen ist unübersehbar und findet hier einen weiteren Höhepunkt. Wann endlich merkt der SWR, dass die Figur Odenthal mausetot ist und stellt die künstliche Beatmung ab?
Bulldogge5.0 
McShop3.5 
paravogel4.5 
hsv5.5 
waltraud8.5 
donnellan1.7Großer Unfug. Die TO-Teams aus Hamburg, Berlin und Co. werden abgesägt und Ludwigshafen macht bald die 100 mit einer unterdurchschnittlichen Folge nach der anderen voll!
non-turbo2.0Mord wegen Juwelenschmuckel im Zirkus. Sehr uninspieriert, Humor- und Spannungslos. Auch das Team ist alt geworden, hat kein lust mehr. Als am übertriebenes hysterisches Ende die Täterin völlig egal war, war ich mir sicher: 90 Minuten Zeitverschwendung.
-Axel--3.0Schwach. 3 Punkte für Kopper und Odenthal, die ich beide mag.
BernieBaer6.0 
Thiel-Hamburg8.5Negative Medienberichterstattung im Vorfeld und innerer "Volkerts-Malus" weckten keine hohen Erwartungen. Doch dann sah ich einen Tatort, der zwar von der Optik an die 90er Jahre erinnerte, mich aber thematisch in mehrfacher Hinsicht gefesselt bzw. berührt hat. Glaubwürdige schauspielerische Leistungen und eine stringente und schlüssige Geschichte zwischen authentischen (traurigen) Figuren, hartem Realismus und einer bekömmlichen Prise poetisch-stimmigen Melancholie am Schluss gefallen mir gut!
Jürgen H.3.5Die Zirkusluft stinkt gewaltig. Dabei droht anderswo ein Psychopath, ein ganzes Haus mittels Benzin abzufackeln. Kopper als Held, Lena fast gelangweilt von dem Milieu, das ihr vermittelt werden soll. Tja, wenn da die Seiltanznummer nicht so gut geklappt hätte. Ein Zirkus mit Kamelen und Zebras, also ein Zirkus von gestern. Die Geschichte kommt nie in Fahrt, die Schauspieler schauspielern großteils tatsächlich wie auf einer großen Bühne. Nur die Musik ist gut gewählt und die Schlußszene gemahnt an ein kongeniales Drama, dem nur die fast eineinhalb Stunden zuvor nicht gerecht wurden. Schade.
Kirk3.0 
nieve107.0Am Anfang stocherten Kopper und Odenthal noch etwas herum, aber als sich der rote Faden abzeichnete, war's okay. Kein Highlight,aber ganz passable Krimiunterhaltung.Schmuggel von antikem Schmuck mal ein neuer Krimi-Hintergrund. Melancholisches Ende passte zur traurigen Täterfigur.
Andy_720d3.5Ermüdend banal. Ein Mensch ist tot und man will nicht wissen, warum und wie. Schablonenhaft in jeder Beziehung, öde Nebenrollen, dämliche Dialoge. Peinliche Selbstwerbung (SWR3). Kamera sehr o.k. Ritter und Keppler zwangsverrentet, aber die Odenthal (einst einige gute Fälle) soll ewigen Rekord aufstellen: eine unverschämte Zumutung.
fotoharry4.0das Drehbuch war recht langatmig, für einen 900. Tatort hätte es ruhig eine Nummer deftiger sein können. Auch der Abgang zum Schluss war eines Jubiläums nicht würdig. Dass Odenthal IMMER irgendwie Werbung für SWR3 macht, ist bekannt, aber das große Plakat war überflüssig.
walter8005.0 
escfreak0.1GÄÄÄHHHN !!!
DanielFG3.5Einfach zu langweilig
Roter Affe2.0Du bist ein Zirkuskind, ich bin ein Zirkusrind, nämlich ne dumme Kuh. Was war das denn?
Arlemer4.5 
stevkern6.5 
Tracy5.0mittelmäßig
Morel3.5Mit Liebe inszenierter Zirkusschmarrn, bei dem den Clownstränen die unfreiwillige Komik folgt, man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll
Grompmeier5.5 
Illi-Noize7.0"Sommersturm" meets "Schuh des Manitu" in den Nebenrollen - die waren gar nicht so schlecht besetzt. Odenthal eigentlich immer irgendwie schlecht gelaunt. So richtig Fahrt hat der Tatort nie aufgenommen, ein völliger Reinfall war es aber auch nicht.
andkra670.5Spannungsarmut auf desaströsem Niveau - Langeweile ohne Highlights...extrem schwach
achim5.0 
Revilonnamfoh6.1Solides vom "Ehepaar" aus LU etwas mehr Spannung hätte gut getan.
mattxl4.5 
59to13.0 
oekes0.0odenthal ist einfach unterirdisch
mesju2.5 
Harry Klein3.0Lena & Kopper im Zirkus, das ist nicht nur langweilig, sondern Schauspielerleistungen und Dialoge changieren zwischen flach und rührend schlecht. Der pathetische Schluss und das Geständnis ("aber er hat nur gelacht") könnte schon Satire sein, war es aber wohl leider nicht.
holubicka6.0Zwar interessante Materie Antiquitätenschmuggel und Zirkuswelt, aber nur mittelmäßiger Tatort aus Ludwigshafen. Wenig Spannung und langatmig.
Detti075.0 
m5312684.0 
tatortoline3.8Deja vu: TO-Kommissar im Zirkus, nach der Vorstellung gibt's ne Leiche. Es wäre schön, wenn sich die Drehbuchteams wenigstens grob absprechen könnten... Ansonsten nicht so wirr wie der andere, aber ohne Spannung.
ssalchen6.5Die Jubiläumsfolge aus Ludwigshafen kann man mit einem "ok" zusammenfassen. Plot ok, Schauspieler ok, Ermittlungen ok, am Ende vielleicht etwas zuviel Pathos - aber ok. Nach den letzten schwächeren Odenthal-Kopper Folgen ist jedoch klar: Oh I, oh, I'm still alive Hey, I, I, oh, I'm still alive
NorLis6.6 
adlatus4.4Leider nur unterdurchschnittliche, dafür aber klischeebeladene Unterhaltung aus Ludwigshafen.
peter4.5Wer hat das Drehbuch bloß geschrieben. Liest das vorher keiner? Peinliche SWR-Werbung. Peinliche und unrealistische Szene mit dem alten Mann. Peinlich die aufgesetzte Zirkusbegeisterung und der Seiltanz von Lena. Öder Tatort. Immerhin gute Schauspielerleistungen einschl. Kopper, aber nicht Lena. Da frage ich wie Andy_720d, warum müssen Ritter und Keppler gehen und nicht Lena?
smayrhofer5.5 
amnesix7.5 
dibo734.0Ziemlich langweiliger und altbackener TO. Die Leistung der Schauspieler war aber okay.
dennster19815.7 
tomuc3.5 
Claudia-Opf4.0 
diver5.0Übertriebene Zirkusnostalgie. Unglaubwürdig, unrealistisch und grottenschlechte Dialoge
Thomas647.5Guter, grundsolider Tatort der alten Dame Ludwigshafen. Daran konnte auch einen andere Dame (für die "act your age" leider nicht gelten soll), und ein optischer €-Clown nichts ändern. Extra für ihn spielte diese Folge gestern in "seinem" Umfeld. Alles weitere (wie auch kleine Logikfehler) siehe TO-Forum.
Steve Warson3.5Da gehen KHK Odenthal und Kopper mal in den Zirkus - und zack, wird kurze Zeit später genau in diesem Zirkus ein Mord verübt. Diese Zufälle immer... Anschließend gab's leider nur noch zähe Ermittlungen, hölzerne Texte und zum Schluß wieder so einen pseudo-dramatischen Showdown. Ne, das hat mich nicht überzeugt zum "Jubiläum" (war es auch gar nicht, da es bereits der 913. Tatort war).
Exi5.0Routiniertes aus Ludwigshafen, nichts Weltbewegendes, ein Tatort der bald wieder vergessen sein wird.
mauerblume5.0 
Siegfried Werner7.5 
joki5.5 
Reeds6.0Solide, aber spannungsarm und steril. Ein so kleiner, armer Zirkus wäre in Wirklichkeit wesentlich heruntergekommener und trister... Trotzdem: Odenthal und Kopper seh ich immer gern.
derengelausks0.0tatort + zirkus passt nie.........schade um die zeit
Vogelic5.0Durchschnitt.
Torsten3.0Langweilig!
Puffelbäcker1.0Let´s all drink to the death of a clown!
axelino6.0 
driver6.0 
Kreutzer8.5Spannender Tatort mit ein unerwartetes Ende. Ich hab bis zuletzt die Tochter getippt.
blemes4.0durchschnittskost. Ganz nett, aber ohne richtige Spannung und Action. Einer der schwächeren aus Ludwigshafen.
Herr_Bu5.0Der schwächste Tatort seit langer Zeit. Was man mit dem Thema Zirkus machen kann, hat viel eindrucksvoller Murot gezeigt. Jetzt wird es tatsächlich endlich Zeit, Odenthal und Kopper in Rente zu schicken!
Fantomas3.5Sehr durchschnittlicher, spannungsloser Tatort nach Schema F. Nichts, was der Rede wert wäre. Einen Tag später schon vergessen....
geroellheimer8.0 
schwyz4.5Hereinspaziert zu einer einschläfernd betulichen Geschichte rund um unseren Schmuggelzirkus. Der Titel verrät schon das Motiv und der finale Manegentod ist garantiert unfreiwillig komisch... und was Hoppe/Kopper da mimisch abliefert, unterbietet sogar noch unser Zirkus-Niveau.
qaiman5.00815 Mittelmaß. Hatte eine gewisse Spannung und war unterhaltsam. Genervt hat der Zufall, dass die Kommissare genau an diesem Abend im Zirkus waren. Das war so lächerlich!!! Und muss man denn unbedingt zeigen, wie jemand mit dem Fuß in einen Liegenden tritt? Auf solche Gewaltszenen kann der Tatort doch wirklich verzichten, oder?
Eichelhäher5.2Weniger schlimm als gedacht und besser als die letzten Odenthal-Tatorte, aber insgesamt mit zu vielen Fehlern und teils sehr schlechten schauspielerischen Leistungen (Kopper z.B.)
dani050213.5Jubiläum verstaut. Kopper immer schlechter, Lena hat langsam ausgedient. Es kommt nichts neues mehr...
speedo-guido6.0Plätschert belanglos dahin ohne jede Inspiration
Elkjaer3.0 
inspektorRV5.4 
uknig225.5 
lightmayr2.5Drejbuch schlecht und Odenthla/Kopper lustlos. Die Zirkusdarsteller waren ganz OK
dommel5.5Durchschnittsfolge mit einem Mord im Zirkusmileau. Das Thema Antiquitätenschmuggel reisst einen auch nicht vom Hocker.
tomsen26.5Nettes Filmchen. Per Zufall kommt man auf die Idee das es um Antiquitätenschmuggel geht. Besser als der Murot Zirkustatort da ohne durchgeknallte Artisten aber auch nicht wirklich gut.
sintostyle4.0Mit viel Wohlwollen gebe ich 4 Punkte. Die lahme Handlung und die schlechten Darsteller hätten es nicht verdient. Aber ich mag die Ludwigshafener eigentlich. Dennoch sollte man schnellstmöglich an den Drehbüchern feilen oder dir beiden doch absetzen.
ramwei1.5lahm + langweilig - verschenkte Zeit für einen überflüssigen TO
SteierFan1.5Mist. Einfach nur Mist. Liv Lisa Fries spielt alle an die Wand und Kopper ist nur noch lächerlich.
Hi&Co1.0Lieblos zusammengeklatscht. Belanglos und öde. Warum geb ich überhaupt einen Punkt? Ach so: Weil ich kurz vor dem Ende eingeschlafen bin und der Schluss vielleicht 1 Punkt wert war. Allerdings lese ich hier, dass der Schluss erst richtig schlecht war....
wuestenschlumpf5.0Schon wieder Zirkus! Warum können sich die Drehbuchautoren in so einem Laden wie der ARD eigentlich nicht absprechen? Ansonsten Odenthal-Typische Langeweile...
fromlowitz4.5Nicht besonders spannend.
petersilie1232.0 
portutti4.5 
jogi5.02 Punkte für den Kriminalfall, 3 für den Verrückten
Bohne6.0Ich habe nebenher ein Buch gelesen. Der Film hatte ja kaum Inhalt. Und dann: "Ich wollte ihn doch gar nicht töten!" Es gibt mehrere Zirkus- und Jahrmarkt-Tatorte. Und keiner ist gut.
Nöppes6.6Ich verstehe nicht so ganz, warum Odenthal/Kopper hier in letzter Zeit immer sooo schlecht bewertet werden. O.k., dass war jetzt keine Knaller-Folge, Durchschnitt halt, aber bestimmt nicht so unterirdisch dass die Wertung bei 4,4 liegen muss.
alumar3.0 
schlegel5.0positiv lediglich, daß es nicht wieder ein psychodrama wurde und daß die ermittler keine familienprobleme zu lösen hatten. sonst nich sehr aufregend.
Esslevingen2.0 
Paulchen2.0 
Gnädinger3.5lieblos abgekurbeltes Auftragswerk. Und der Schluss - eine Schmonzette!
whues3.5 
Latinum2.5 
Prinz Poldi6.7 
mr.smuuud7.7War ok
ralfhausschwerte3.5Trotz guter Besetzung ein langweiliger Krimi, der extrem kalt lässt
alexo5.0 
TheFragile5.3Nach Murots Zirkus-Fall hätte man noch warten sollen. Generell zu viele Zufälle, aufgesetztes Ende. Thema Kunstschmuggel an sich interessant.
woswasi2.0bei diesen dialogen wäre sogar shakespeare neidisch geworden. lieber regisseur, liebe redaktion, liebe schauspieler - wenn ihr keine lust mehr habt, hört doch bitte auf!
flomei5.0 
Häkchen3.0 
Sonderlink4.9Bunte Bilder ! Zebras ! Kamele ! Optisch gesehen, könnte Kopper durchaus mit den Zirkusleuten weiterziehen. Wenig charismatische Darsteller in einem dramaturgisch indisponierten Kriminalflop. Ludwigshafen ist stark erneuerungsbedürftig.
Dippie3.0 
VolkeR.4.9Eigentlich wollte ich eine durchschnittliche 5.0 geben, aber aufgrund des Schlusses ziehe ich noch mal 0.1 auf eine unterdurchschnittliche 4.9 ab!!
Ralph5.0War das jetzt eine gute Jubiläumsfolge? Der Täter am Ende zu bedauern, man hätte sich anderes gewünscht.
DrBoCan4.5 
Cluedo5.5Prinzipiell durchschnittlicher, aber eben kein auffällig schlechter Tatort. Aus Ludwigshafen ist das ja dann schon mal mehr als man so erwarten durfte. Dürften trotzdem gerne mal abtreten.
ruelei3.5 
McFuchsto2.5Bin 3 mal eingeschlafen! Laaaaaangweilig.
Joekbs7.2 
hjkmans5.0 
overbeck3.0 
celtic_dragon6.0Zirkusambiente ist eine nette Idee. Der Plot leider überfrachtet...
Mdoerrie0.5 
Weiche_Cloppenhoff2.5Zwar nicht extrem schlecht, aber zumindest ziemlich langweilig ohne jeden Höhepunkt
JPCO5.5erneut gelingt dem SWR das Kunststück, erstklassige Darsteller (Kühnert, Koffler, Liv Lisa Fries (!)) in einem völlig banalen Krimi zu verheizen; "Schwindelfrei" war Sarrasani, "Zirkuskind" nimmt sich im Vergleich dazu aus, wie eine zweitklassige Wander-Klitsche - eine unwürdige Jubiläumsfolge
yellow-mellow5.0Schon wieder Zirkus? Etwas zu beschauliche Folge, sehr zäh.
magnum6.0 
refereebremen6.5So richtig Spannung kommt leider nur begrenzt auf: Die Geschichte in ähnlicher Form gab es schon einmal im Tatort, im Prinzip wird das Thema Schmugglerei nur oberflächlich behandelt. Einzig die Zirkusmutter spielt überdurchschnittlich. Musste eine persönliche Involvierung (Vorstellungsbesuch) wieder sein? Da Lena und Mario wieder gut harmonieren und die beiden zusammen einfach Spass machen, kann man über den ein oder andenre Logikfehler hinwegsehen.
Tatort-Fan2.0Gebt Lena endlich wieder bessere Drehbücher! Sterbenslangweilig und zäh - der 900. TATORT-Folge absolut unwürdig. Hätte man mal besser die Sendereihefolge getauscht und zum Jubiläum "Brüder" aus Bremen oder - noch besser - "Abgründe" aus Wien ausgestrahlt.
Miss_Maple2.0 
Stefan5.5 
matthias6.0Mäßig spannend, wenig überzeugende falsche Fährte. Gegen Ende geht der Geschichte die Luft aus. Keine großen Fehler, aber es fehlt an Ambition.
scholli4.0 
HUNHOI1.0Belanglos, langweilig, schauspielerisch unterirdisch. Odenthal/Kopper: Vielleicht Rente ?
noti5.5 
claudia5.0 
lotta1.5 
Titus5.4Nichts Weltbewegendes.
Xam5.0 
BasCordewener6.0Zirkus, immer schwierig. War nicht sehr aufregend. Und Odenthal und Kopper sind auch schwierig zu verkraften, beide sind nicht mein Typ. Schade.
berlinballz0.5 
ambler3.0Langweilig, leider!!
Spürnase4.0Die Story ist nicht wirklich aufregend, sondern eher öde und kommt nur sehr langsam in Fahrt, denn bis zur 45. Minute gibt es fast keine Ermittlungsfortschritte. Humor wird auch kaum geboten.
Kommissar Kniepel6.0 
Christoph Radtke6.5 
Christian4.0Leider unter Durchschnitt. Konstruiert. Ende wurde dann noch schlimmer. Die Darstellung vom Thema "Zirkus" war zudem schwach.
l.paranoid5.0 
Der Kommissar1.0 
allure7.0 
SherlockH2.0Auweh, auweh - kann man die Odenthal nicht endlich in Pension schicken? Und den Kopper mit dem schicken Bärtchen auch gleich? Wobei die fürs langweilige Drehbuch natürlich auch nichts können. Da war selbst der mittelmäßige Tatort "Schwindelfrei" um Längen besser. Ich kann eigentlich nur Punkte für die Eye Candys Ljubek und Koffler vergeben. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 1/10; Spannung/Humor 1/10; Ermittler 1/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 2/10)
Smudinho55.5 
Kuhbauer6.5Routiniert abgespult, gut gespielt, ja. Aber der letzte Kick, der Pfiff, hat eben doch noch gefehlt.
Mitsurugi3.0 
Trimmel2.0 
oliver00014.0Einschläfernd, nur Ulrike Folkerts gut wie immer. Dadurch konnte ich mich allerdings nur auf sie und kaum auf den Fall konzentrieren. Der Deutsch-Tunesier extrem schwach.
Noah5.0 
Kpt.Vallow6.0 
MacSpock7.0 
Der Parkstudent6.2Eine ziemlich durchschnittliche Folge zum Thema Zirkuswelt, welches einige Wochen vorher in "Schwindelfrei" auf wesentlich originellere Weise dargestellt wurde. Zitat: "Nicht aufregen! Gaukler, Schausteller, Zigeuner. Alles das selbe Gesocks. Wir klauen und braten kleine Kinder." (Die "Patriarchin" mit einem ironischen Unterton)
kringlebros3.0Unlogisch und uninteressant. Odenthal erkennt die Perle zufaelligerweise im Schaufester wieder? Kopper kickt dem Immolator das Feuerzeug aus der Hand und in das Aquarium? ROFL. Bei der Beschattung sieht der Verdaechtige Kopper nicht obwohl der ja nun wirklich leicht zu erkennen ist? Wie kommen die Frau und ihre Tochter am Ende in das Zirkuszelt? Hier passt wenig zusammen.
hogmanay20082.0 
Königsberg4.0Streckenweise etwas langatmiger Jubiläumstatort, dessen melodramatisches Ende mir zu kitschig daher kommt.
Ganymede3.0 
Gisbert_Engelhardt3.5diese Folge kann man sich wirklich nur der Vollständigkeit halber anschauen. schlechtester Odenthal.
Pumabu7.8 
Ernesto2.5 
TobiTobsen1.0"War wohl ein Griff ins Klo?" und "Ganz schön trostlos" Beide Zitate bringen es auf den Punkt. Der 900. TO, gnadenlos verhauen durch Lena O. und einem ganz schwachen Plot um den Tod eines Zirkusakrobaten, der Drogen aus Tunesien geschmuggelt haben soll... Langweilig, langatmig, Thematik Zirkusleben träge und zäh dargestellt. Einziger Lichblick: Fritz Roth als verrückten Herbert Rauch. EDIT: der TO ist sogar schlecht, obwohl der Nervfaktor Johanna Stern noch gar nicht dabei war!
MMx4.0 
achtung_tatort4.7Schlechtes Drehbuch, welches auch die Schauspieler nicht retten konnten.
schwabenzauber6.2Durchschnittsfolge aus Ludwigshafen, allerdings für mich nicht so schlecht, wie sie bislang bewertet wird. Eigentlich 85 Minuten solide. Nur der Schluss war arg dick aufgetragen. Und der Antiquitäten- Serge war ne Lachnummer. Eine richtige Mafia hätte die drei Zirkuskinder anders aufgemischt. Aber im Grunde ein ganz passabler Krimi.
jan christou6.0 
agatha146.5 
ahaahaaha2.9Buchhaltung macht bestimmt mehr Spaß als Zirkus, wie er in diesem Film dargestellt wird. Dazu kommen die armseligen Dialoge, fade Handlung und ein peinlich bemühtes Ende.
Traubenbaum5.5 
Schimanskis Jacke2.5„Man kämpft bis man umfällt.“ philosophiert Lena Odenthal. Auf diesen Fall bezogen ist das ein Kampf mit dem Schlaf. Es gibt auch genug Klischees über Zirkusleute, die müssen hier alle verbraten werden, dazu noch das kitschigste Ende seit „Sissi“ und als Zugabe noch ein paar „famous last words“. Nix Neues also aus Ludwigshafen, immerhin hat die Kommissarin auch mal frohe Laune verbreitet. Aber der Mann mit der festgewachsenen Schiebermütze hat es immer noch nicht gelernt zu observieren.
Vinzenz067.5 
Franzivo6.0Krimis im Theater, Zirkus, Internat, Sportverein o.ä. gefallen mit selten. So auch hier kein Erfolg.
Paraply4.5 
Laser4.5 
Maltinho6.5Unterhaltsam, wenn auch nicht prickelnd.
hoefi746.5Guter Durchschnitt, allerdings Abzüge für das schwülstige Ende.
clubmed3.0 
Alfons7.0 
Finke3.5 
windpaul4.0 
Eichi5.5 
malzbier595.0Nur mäßig gute Folge des LU-Teams. Handlung undurchsichtig und verschachtelt; das Thema wirkt aufgesetzt. Es gibt wesentlich bessere TATORTE aus dem Zirkusmilieu !
jodeldido7.6Sieht man nicht mehr so oft, einen halbwegs guten Odenthal-Krimi. Dieses Mal ein ganz anderes Thema und ein anrührender Schluss. Mal keine Gewaltszenen, sehr wohltuend gegenüber einem Tschiller. So könnten sie ruhig weitermachen. Insgesamt einen Durchschnitts-Tatort, diesmal im Zirkusmilieu.
Dirk7.5 
Regulator5.0 
tommy22k5.0War doch eher etwas wirr und konfus. Auch die Charaktere waren zu blass.
wkbb6.5Leider eine gute Chance verpasst das Thema Zirkus mit dem Tatort zu verknüpfen. Wäre auch zu schön gewsen, aber die LU-Tatorte werden seit 2013 wieder schlechter. Und die Drehbücher von Harald Göckeritz sind generell nicht der Renner.
Silvio6.6 
Waltzing Matilda1.5Unnötige Folge.
balou2.5Wie Zirkus ohne Löwen, ohne Elefanten und ohne Clowns. Oberflächliche Figuren in einer lahmen Story ohne Highlights mit unerträglich kitschigem Finale. "Salto banale" (Zitat Spiegel online).
Honigtiger6.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3