Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 30.11.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Allmächtig

(890, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.14717
bei 265 Bewertungen
Standardabweichung 1.79225 und Varianz 3.21215
Median 6.5
Gesamtplatz: 745

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
oekes0.5wem fällt so ein blödsinn ein?
Sonderlink6.0Beginn sehr vielversprechend als sozialer Abwärtsvergleich mit Messie-Wohnung und leckeren Details, aber leider, leider verliert sich die Handlung in einer Reihe von Absurditäten.
brotkobberla8.0Wieder was ordentliches aus München, Durchschnitt am Anfang und in der Mitte; ein starker Schluss. Das hat was gehabt aber der Reporter war etwas übertrieben dargestellt. Das konnte man schauen
highlandcow6.5 
Grompmeier7.0 
ARISI8.0 
el_berondolo1.5der antitatort
Tracy2.0Guter Beginn, aber grauenvolle Auflösung. Von den Dialogen ganz zu schweigen...
gerlitzen7.5Gab schon bessere Tatorte aus MUC. Alexander von Humboldt war aber klasse...
Cluedo5.5Abgedrehter und leider nicht sehr überzeugender Tatort aus München. Exorzismus, seltsame Reality-TV-Formate, platte, stereotype Charaktere - nach dem starken Graf-Experiment rutschen Batic und Leitmayr ins Mittelmaß. Schade.
uwe19716.0Normale Sonntag Abend Krimiunterhaltung
inspektorRV0.9 
Andy_720d6.2Ein unterirdisches, wirres Drehbuch und die Abwesenheit von Spannung führt wegen des Teams, des Schauspiels, der Locations und Details sowie dem Sinn für Timing und Humor noch zu einer ordentlichen Abendunterhaltung ohne jeden Tiefgang.
kappl7.5 
Jahreszeiten6.0 
Seraphim7.0 
RF10.5Eine hahnebüchene Story, nervtötende Musik, eine absolut kaotische, im negativen Sinn, kreative Kameraführung und etwas viel BMW Sponsoring. Da fällt man ja vom Glauben ab. Was für ein Schwachsinn. Dabei fing alles so toll mit der Schlange an.
jaki8.0gute Kamera, guter Schnitt
Exi8.0Die Altmeister haben es immer noch drauf: knackige spannende Story, eindringlich gefilmt und mit einigen Seitenhieben garniert!
grEGOr6.0Da war mehr drin - schade
sintostyle7.0Wer zum Teufel will WÄHREND des Films mit dem Regisseur chatten? Und warum muss man das dauernd einblenden? Die suchen immer neue Gründe irgendwas einzublenden. Das kotzt mich so langsam an, wenn ich nicht Tatort-süchtig wäre würde ich boykottieren
schwabenzauber6.4Durchschnittsstory aus München, aber gegen den Totalabsturz vom letzten Mal schon wieder eine Steigerung. aber auf einen Knaller aus Bayern wartet man nun bereits länger. War zu durchsichtig und langatmig.
escfreak8.5Nach dem Fiasko mit dem letzten Batic-Tatort wieder ein Klassiker bei dem der Täter von Anfang an klar ist. Sehr gute Kameraführung und ein Medienproblem selbstkritisch angefasst. Gut!
steppolino3.8Welcher Anast hat da die Autoren geritten? Ein rechter Schmarrn war's. Der Filmmensch und der Exorzist völlig lächerlich und Kommissare, die alles 10mal erklären. Schöne Bilder reichen nicht. Mit diesem abstrusen Film sind Münchner nun echt in einer Krise
Nik6.0Routiniert inszeniert, durchaus spannend. Punktabzug für das völlig unglaubwürdige Ende.
terrax1x17.5 
Jaksc6.0 
Hackbraten5.0Anfangs ganz lustig, aber mit zunehmender Dauer doch eher fad.
MacSpock7.0 
Kirk4.5langweilig, vorhersehbar, mit allen Klisches versetzt
Roter Affe5.0Neue Geschichte, aber mit Fehlern behaftet, wann kam das Messer in die Messie? Wieso ist Ihr Elternhaus so neu?...
zwokl6.5 
TSL5.0Hoch interessantes Thema. Die Umsetzung ist aber weder Fisch noch Fleisch, mit Fehlern und absurdem Finale. Sehr gut ist hier nur die Kamera und die Leistung von Alexander Schubert.
dakl7.0 
silbernase6.0spannendes milieu, aber wie so oft in münchen ist es dann doch nur behäbig, bieder, unprofessionell
Cer7.5 
Der Kommissar9.0 
Ticolino5.5Das Thema Internet-Mobbing hätte Potential gehabt, das Abdriften in den religiösen Bereich hat der Thematik nicht gut getan; leider war auch der Täter recht bald zu erahnen. Auf einige Ekelbilder hätte man durchaus auch verzichten können.
wildheart6.0Religiöser Wahn + Medialer Wahn: zu viel des Guten und im Ergebnis dann mittelmäßig
Amphitryon6.0Arg überzeichnete Medienkritik in einem eher konventionellen Fall.
stevkern8.5 
Kirillow8.9 
austin3.0ziemlich großer Schmarrn...
Nachtlicht6.0Sehr geniale Regie!!! Aber der Fall lässt nach und zieht sich bis kurz vor dem Finale Furioso. Und wieder kein Nachfolger für Carlo...
mauerblume7.0 
minodra7.2Mal wieder ein unterhaltsamer Tatort aus München. Exorzismus als Thema hätte jedoch spannender umgesetzt werden können.
Bohne5.5 Ging ja spannend los. Aber die Teufelsaustreibung war Blödsinn. Der Film hat Lust gemacht auf die Wochenshow, aber nicht auf weitere Tatorte. Schlechte Polizeiarbeit: Öl und Zimt gefunden, aber nicht dokumentiert, wo: An den Händen des Opfers!
tatort-kranken8.0 
Thiel-Hamburg0.5Ganz grauenvoll! Selten war in einem Münchner Tatort so viel Klischee und Holzschnitt. So viel Langatmigkeit und Spannungsfreiheit. Unter RTL-Niveau! Satan muss seine Finger im Spiel gehabt haben. Selbst die kleine Pointe am Schluss war vorhersehbar.
Puffelbäcker8.5Interessante Konstellation: die Sympathie mit dem Täter war ungleich größer als die mit dem Opfer.
pasquale8.0Qualitativ in jeder Hinsicht auf recht hohem Niveau
holubicka6.0Aktuelles Thema: Bloßstellung im Internet. Intensive Ermittlung von Batic und Leitmayr. Die Dämonaustreibung unrealistisch.Gute Kamera.
lightmayr5.5Fang vielversprechend an, aber als es zum Exorzismus kam wurde es abstrus
Jürgen H.7.0Ja, das ist mal wieder ein Münchner Fall, wie er sein soll. Manko ist, dass die Geschichte nur langsam Fahrt aufnimmt. Dafür hat sie im letzten Drittel einiges zu bieten. Die Ermittler gewohnt souverän, weiter so, es geht wieder aufwärts!
Esslevingen3.5Verschenkt!
Vosen8.5Batic und Leitmayr gewohnt gut, thema gut gewählt, leider jedoch zu platt und überzeichnet
InspektorColumbo6.0 
Schnellsegler8.5 
fabian4563.0Charaktere unrealistisch und unsympathisch, Drehbuch sehr mäßig. Warum schießt Leitmayr nicht auf die Scheibe oder das Türschloss, um in das brenndende Studio zu kommen?
axelino7.5 
walter8006.0 
Potus7.5Solide, mal keine Experiment. Schöne Luftaufnahmen.
canjina7.0 
Marginalie10.0 
staz736.5 
dommel4.0Eigentlich interessante Thematik "menschverachtendes Reality-TV". Jedoch zu übertrieben dargestellt und den Satans-Quatsch hätte man sich auch sparen können. Ziemlich langweilig.
uknig227.5Bissig und ein wenig zynisch, einige ziemliche harte Bilder, weitgehend spannend mit ein paar Längen. Ein passabler Münchener Tatort.
AW6.8 
nieve107.5Thema des rufmordenden Internetsenders überzeugend in Szene gesetzt und das Team gewohnt souverän - zuviel für den Schreibtischtäter im Büro ohne Fenster! Nett Gag. Da beiben die in Jahre gekommenen Ermittler für Zuschauer weiter jung! Hamse nich nötig!
Paulchen6.0 
Kreutzer7.5 
Joekbs6.2Normaler Tatort aus München
Harry Klein5.0Internet-TV-Schmierlapp mobbt Unschuldige, Priesteranwärter rächt das qua Exorzismus. Am Ende brennt das TV-Studio. Das ist wirklich so blöd wie es klingt. Ivo und Franz schaukeln die Sache noch erträglich über die Runden.
flomei6.5 
arnoldbrust9.0 
Arlemer6.0 
ssalchen6.6Kritik an einem kritiklastigen Tatort: Deininger darf mitspielen-> Kritik an SR. Neuer Assistent, oder doch nicht->Kritik an den Carlo-Forderern. Und alles zusammen war eine Kritik an der Fremdschämgesellschaft. Daher aus gegebenem Anlass:
Berger7.0 
Sigi6.5Tatort der etwas konservatieveren Machtart, der stark anfängt. Dass das Niveau nicht gehalten ganz werden kann, liegt für mich vor allem am dem früh zu erahnenden Täter sowie am Exorzismus-Thema.
Eichelhäher7.0Interessantes Thema, schöne Details und Kontraste, allerdings Täter früh klar, Charaktere überzeichnet und Ende bedingt logisch und spannend.
spund17.5Klare Steigerung gegenüber der letzten Münchner Folge. Zwar überzogen dargestelltes, aber leider dann doch nicht so unrealistisches Thema. Dafür eine zwar spannende Story, aber leider war zu früh der Täter klar.
59to17.0 
Hänschen0071.5so ein Schmarren !!!
joki6.5 
NorLis6.6 
Vogelic6.0Knapp über Durchschnitt.
blemes9.0Klasse Tatort mit guter Story und sehr gut umgesetzt. Sehr gut gemachte Endszene mit fulminantem Brand
luxi19597.0Na ja, nach dem letzten Tiefpunkt aus München mal wieder ein etwas mittelmäßiger TATORT aus dem Bayernland.
TheFragile4.5Wichtiges, aktuelles Thema, aber: Selbst als Satire ziemlich unglaubhaft und übertrieben. Ich mag Schubert, aber das war ne sehr komische Rolle. München hat kaum noch gute Fälle.
Volker816.5 
schaumermal3.5 
wkbb7.5Da werden aber die Reality-Shows ganz schön in den Dreck gezogen - und das zurecht. Fast hat man Mitleide mit dem Mörder von A.A.A.
celtic_dragon7.0Solide mit hohem Unterhaltungswert. Der Täter war recht schnell klar, aber Exorzismus gegen einen Krawall-Comedian, das hat einfach Charme
adlatus7.0Warmherzige Wortspiele im Drehbuch, aber den Exorzismus im 21 Jh. nehme ich einmal mehr den Bayern ab.
tatortoline8.6Zwischendruch war die Spannung etwas raus. Dennoch endl mal wieder a g'scheiter TO aus M. Das Ende ist leider etwas arg theatralisch und unrealistisch geraten... Und die "durchgeknallten gläubigen Spinner" wurden langsam oft genug im TO zu Mördern gemacht
geroellheimer10.0 
Nöppes6.6 
dizzywhiz4.5 
dani050215.5nur ok, nichts besonderes
trueman28691.5LM&B wirken lustlos, müde und ausgepowert wie Flasche leer. Sie verlangen nach Pensionierung!
Strelnikow8.0Beeindruckender und stimmungsvoller Krimi aus Bayern, für die beiden Ermittlungsopas aus München sogar ganz schön rasant. Schöne Bilder und passende Musik. Lediglich die ständige Ergebniszusammenfassung nervt – und auch das katholische Klischee!
diver8.0Spannend instzeniert. Schöne Seitenhiebe auf das Enthüllungs-TV der Privaten.
fromlowitz6.0 
Siegfried Werner7.0 
fotoharry7.0gute Kost, die Münchener könnens doch noch
Bulldogge5.5 
schwyz7.0Äusserst kurzweiliger, aber etwas zu offensichtlicher Fall um mediale Sensationsgier und religiösen Fanatismus. Feuer-Ende unrealistisch übertrieben. Ermittler kongenial mit leisen aber träfen Zwischentönen. Gut gecastet: HeuteShow-Humboldt als AAA
Nic2348.0 
Weiche_Cloppenhoff3.4Statt AAA maximal B-; der Anfang war noch gut, dann war Langeweile Trumpf; genauso hat sich auch das Privat-TV entwickelt...
Tatortfan927.8 
mr.smuuud9.2Fast die Zehn. Das Ende war dann etwas übertrieben. Die Münchner bestätigen aber, dass sie mein Lieblings-Team sind.
alexo6.0 
kgm6.0Zwar ein interessantes Thema, aber überzogen dargestellt, ein sehr unrealistischer Todesfall und ein recht absehbarer Täter... - schade, da wäre mehr möglich gewesen
Püppen3.0 
misterdoogalooga7.0fing recht gut an, flachte dann aber im laufe der zweiten hälfte stark ab. insgesamt solide gespielt, der fall aber ein bissi langweilig. einen extrapunkt für den schlussgag :-)
jogi6.0Gut begonnen, dann stark nachgelassen. Internetsensationsjournalismus und Exorzismus ist denn doch zu viel.
Thomas647.5Gut umgesetztes Thema des grausamen Privat-TV. Minuspunkte: Täter sofort erkennbar ( für jen die wissen wie fantasileose TO-Drehbücher sind) Irreale Schlußszene.
hsv6.0 
ruelei6.3 
MordZumSonntag7.0Interessantes Thema. Rolle des A.A.A. sehr gut gespielt. Abzug für den recht unrealistischen Schluss.
refereebremen7.5Gruselig und mit frischem, markaberem Thema setzt München Akzente: die eogistisch handelnden Personen wirken nicht übertrieben, als Kontrakt der konservative IT-Kollege, der nicht zur Mordkommission will. Trotz einiger Zufälle: Passt und sehenswert! Amen!
hochofen8.5"Was des wieda kost'!" Üahh! Das ist ja die ekelhafteste Leiche der Tatortgeschichte! Und die beiden Herren posen mit Sonnenbrillen und diskutieren sozialwissenschaftlich. Geile Musik, super Kamera. Wenn der Täter nur nicht so klar gewesen wäre ...
Detti074.5 
piwei5.8Konfus, in mehrfacher Hinsicht ekelhaft (das Geschäftsmodell von AAA, die "Lohmiller", die Maden), belanglose Dialoge. Dafür grandiose Aufnahmen, tolle Blickwinkel (Landschaft, Häuser, Personen, Leichen), und Ivo als Held. Täter sehr schnell klar...
ralfhausschwerte7.0Bittere, böse Abrechnung mit Internetskandaljournalismus. Sehr spannend und nicht ohne Humor. Zum Ende hin leider etwas überdreht und überzeugen. Batic und Leitmeyer bleiben meine Lieblingskommissare
Ralph7.2Nach langer Durststrecke mal wieder ein schöner Tatort mit Humor und einem Regisseur, der sein Handwerk versteht und überflüssige Spielereien nicht nötig hat.
bello7.7 
Vinzenz067.5 
yellow-mellow5.0Durchschnittlicher, eintöniger Fall, der nicht im Gedächtnis hängen bleibt.
Revilonnamfoh6.7Nach dem letzten Schrott aus München ging es wieder Bergauf. nicht Top aber es war OK.
Kirsten728.0 
gosox20006.0 
Häkchen6.0 
TOP6.0 
speedo-guido6.5Gesehen und vergessen
Tatort-Fan6.0Besser als die vorangegangene Zoom-Orgie von Dominik Graf, dennoch - trotz einiger guter Ideen und spannender Momente - meines Erachtens weit von einer wirklich guten TATORT-Folge entfernt.
Aussie6.5 
hiwolf5.5Das können die Münchner deutlich besser.
kaius118.0 
wuestenschlumpf6.5Kam nicht ganz glaubwürdig rüber. Konnte mich nicht begeistern.
Spürnase4.5Das Team kann wie üblich überzeugen, doch die Milieuzeichnung gelingt nicht besonders gut. Inszenierung und Schauspiel liegen auch etwas unter dem aus München gewohnten Niveau. Zudem fallen die Auswirkungen solcher Onlinevideos deutlich zu drastisch aus.
JPCO8.5Medienkritik mit dem Holzhammer - das gab es in München bereits 1997 (Bluthunde); dank der fiebrigen Inszenierung und der unkonventionellen Besetzung (Schubert, Schuch, Ernst Stötzner (!)) dennoch überaus sehenswert
Stefan4.0 
whues5.5 
Xam6.5 
Ralf T8.6150) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 10; Spannung: 8; Humor: 8
noti7.3 
claudia5.5 
scholli5.5 
Kpt.Vallow2.5Unechter kann ein Schluss nicht wirken. Wenn's brennt verläßt man sofort das Gebäude. Der Mörder war auch in keinster Weise überzeugend.
Dippie6.0 
donnellan6.0 
LAutre08156.0 
qaiman5.0 
Herr_Bu6.0 
Rawito8.8 
mesju6.5 
peter7.0Perfekte Besetzung mit Alexander Schubert aus der heute-show als Trash-Reporter. Kamera und Schnitt hervorragend. Das Thema Trash-TV ist eigentlich wichtig, aber leider durch das Drehbuch sehr lieblos behandelt. Für München schwach.
Sammy134.0 
SophieF7.0 
Christian5.5Schwache Folge, Thema kam nur am Ende auf. Ende zwar spannend, aber davor deutliche Längen.
Schwatter-Krauser9.0 
transfererror7.0 
schribbel6.5gute Story , Umsetzung fuer mich etwas muede
Torsten4.0Langweilig
Titus6.6 
heroony6.6Figuren vom Reissbrett, früh durchschaubare Auflösung, Journallie und Besessenheit sind altbekannte Themen. B&L reißen es halbwegs raus,
BasCordewener6.9Zwar gute Unterhaltung und schöne Einblick im Sensation-TV, aber Fall hat leider nichts damit zu tun. Bisschen uninspiriert, ein Routine-TO.
Redirkulous6.5Interessante Story, perfekte Besetzung der Schlüsselrolle, gewohnt gute Münchner, aber bei weitem nicht frei von Längen
IlMaestro6.1 
alumar4.5was ein für ein Mist
achim8.0 
l.paranoid8.5 
Kliso7.5 
allure6.0 
wanjiku4.0 
tomsen27.2Nicht der ganz grosse Knaller, aber sehr unterhaltend. Ein Opfer das man beim besten Willen nicht bedauern konnte. Ein Assistent der zur Abwechslung nicht total verblödet ist. Insgesamt eine gute Folge
Miss_Maple6.5 
ch6.5 
SherlockH8.2Hat mir gefallen. Gott sei Dank keine Wackelkamera. Nach dem letzten München-Desaster war das ein grundsolider, spannender Tatort [Aufschlüsselung: Story 8/10; Ermittler 8/10; Spannung/Humor 8/10; Darsteller 8/10; Umsetzung 9/10]
hogmanay20084.0Abgesehen von der hanebüchenen Handlung auch wieder einmal ein Titel, der viel zuviel verrät.
clubmed6.2Thema stimmt nachdenklich, Schluus war voellig ueberzogen, Heldentat Ivo wieder mal zu dick aufgetragen.
oliver00017.0Insgesamt überzeugend, wenn auch mit kleineren Schwächen.
Silvio6.0 
Smudinho58.0 
Tempelpilger5.5 
Mitsurugi3.5 
heinz5.0 
Königsberg3.5Ziemliche Räuberpistole mit völlig überzeichneten, schablonenhaften Figuren. Richtig spannend war es auch nicht und auch Batic und Leitmayr hatten schon bessere Auftritte. Ungewohnt schwach für dieses oft grandiose Team.
Noah6.5 
Latinum5.0 
TobiTobsen6.5Naja, trotz wiederholtem Sehens wird er nicht wirklich besser. Das Medienkritische Thema bzw. Auswirkungen von Berichterstattungen in den Medien eigentlich ganz gut, aber der Film/Spannung/Handlung plätschert so dahin...Zwar wieder sehr gute süffisante Dialoge zwischen Batic &Leitmayr, schöne Landschaftsaufnahmen (mit nem schön platzierten 5er BMW) und nem Gastauftritt von "Deininger", aber die Münchner können's durchaus besser!
tommy22k7.0Zwar etwas konstruierte Story, aber schöne Kameraführung, gute Regie, guter Schnitt. Recht solide.
portutti5.0 
Elkjaer3.0 
agatha146.0 
waltraud6.5 
dibo736.5 
magnum6.5 
Der Parkstudent8.1Diese Folge ist unterhaltsam und schockierend zugleich. Die Feuerszene zum Schluss ist aber weit von der Realität entfernt. Solange überlebt niemand in einem lichterloh brennenden Raum.
Pumabu7.5 
Schimanskis Jacke3.5Den Allmächtigen möchte man auch nach 90 Minuten anrufen! Nach 66 (!) Folgen wundert es nicht, dass hier langsam die Luft ausgeht. Es „zäht“ sich so langsam dahin, lediglich praktisch Veranlagte und Hobbit-Fans können an dieser Folge Freude haben. Die Praktischen, weil gleich die Mordkommission zu einem Vermisstenfall gerufen wird, das Mordwerkzeug praktischerweise bei der Leiche liegt und gleich 2 Türen eine Rolle spielen, die eine öffnet sich wie von selbst, um den Bösen rein zu lassen, die andere in der Schlussszene, die von außen verschlossen und von innen bequem zu öffnen ist. Hobbit-Fans freuen sich über die Casting-Verantwortliche Daniela Tolkien, die die Rolle von Anasts Freundin mit Theresa Underberg besetzt hat.
Trimmel7.5 
Ernesto8.5 
Gisbert_Engelhardt3.5Blödsinn...
DanielFG5.0Bischen billig, die hanebüchen überzogene Darstellung des Privat-TV im ÖR Fernsehen. Insgesamt wurde leider deutlich, das die Story einfach zu simpel für 90 min ist, da wurde dann vieles unnötig aufgeblasen, ganz besonders der Schluß!
Alfons5.8 
Ganymede5.0 
MMx7.5 
krotho6.0Etwas schräge Reality-TV-Show als Grundlage für diesen Tatort. Dadurch zum Teil gute Einblicke in die Abgründe einiger Macher hinter dem Kulissen.
Milski6.2 
achtung_tatort5.4München ist ja eigentlich fast nie schlecht, aber hier gab es doch einige Aussetzer und ein komplett bescheuertes Finale.
Mdoerrie6.5 
Reeds6.5Für Münchner Verhältnisse kein besonders guter TO, aber trotzdem nett. Ende mit der Feuersbrunst unwahrscheinlich.
ahaahaaha6.3Schöne Bilder, und langweilig ist es auch nicht, was bei den Krimis aus diesem Milieu selten ist, weil man kaum Empathie mit dem Opfer spüren kann. Hier berührt jedoch einigermaßen die Geschichte des Medienopfers. Ein Highlight ist es allerdings nicht.
Windpaul4.5 
Junior7.0 
fastgame7.0 
jdyla6.0 
Dmerziger8.7Richtig guter Tatort, mit interessanten Wendungen, vielen Verdächtigen, für München richtig gute Nebenschauplätze, sowie der ein oder andere gesellschaftskritische Aspekt eingebaut, so soll Tatort doch sein, oder?
jodeldido8.8Das Münchener Team bekam einen gut konstruierten Fall, der auf Exorzismus, Verleumdung im Internet, die Medienschaffenden mit dem Murks, den etliche machen. War ein solider Fall aus München, schaut man immer wieder gerne zu.
Finke2.5 
Dirk6.0 
malzbier593.5Ein brisantes und aktuelles Thema wurde hier leider auf ziemlich niedrigem Niveau umgesetzt. Unsympathische Charaktere, überdrehte Szenen, einige Logik-Löcher und ein mehr als sonderbares Finale führen zu meiner niedrigen Bewertung. Man hat das Gefühl, dieses Team hat seine "besten Jahre" (und Folgen) hinter sich gelassen...
Gruch8.0Besonders glaubwürdig ist für mich Frau Lohmiller, sie ist die eigentliche Verliererin. Fünf Jahre hart gearbeitet und steht jetzt vor dem Nichts. Ein bißchen Geld von der Feuerversicherung, das wars. Da hat man keine Zeit u. Kraft mehr für Anstand u. Moral.
balou6.0"Auf was für Ideen man kommt, wenn man keinen Sex hat". Leider scheint auch der Drehbuchautor ein sehr kärgliches Sexualleben zu haben... In Zeiten stetig sinkender Medienkultur, von Quotenjagd getriebener Sensationsgier sowie des Wandels weg von den klassischen Medien zum Internet als bissige Medienkritik im Ansatz richtig gut. Aber Exorzismus als Tatmotiv ist dann doch schon arg daneben! Zumal der Täter sich vom ersten Moment an so auffällig benimmt, dass es der Spannung nicht gerade zuträglich ist.
Eichi2.0 
Regulator6.5 
kringlebros6.0 
Tatortfriends6.5Ein interessantes Thema, ein gutes Team, einige schöne Bilder, aber das alles kann doch diesen Tatort nicht wirklich retten. Insgesammt nicht sehr spannend, der Täter früh erkennbar, kein packendes Drehbuch, einiges richtig überdreht oder übertrieben. Schade. Kein Höhepunkt in der Tatort-Reihe.
Kohlmi7.4So ein Tatort im Salafistenmilieu und schon wäre man der Realität ein gutes Stück näher. Handwerklich gelungen, spannend und routiniert umgesetzt. Passt scho'.
Kalliope4.7Anfangsverdacht bestätigt, somit fallen 70 Minuten Indizien zu und es wird langatmig ... Sprüche von Batic und Leitmayer ganz unterhaltsam
zrele5.0 
Franzivo7.0Ganz in Ordnung.
usedompinguin0.5 
Schlaumeier7.0 
holty6.5Ziemlich unrealistisch (Recht am eigenen Bild?), Spannung so la la, Kommissare ok, eher unteres Mittelfeld
Utrechtfan5.0Langweilig
Sabinho6.0 
schlegel6.5Filmisch gut in Szene gesetzt (Freydank und Krause), Hhema und Spannung so lala.
MKMK1.0Die Kritik am "Enthüllungsjournalismus" à la Anast mündet - haarsträubend hölzern herbeikonstruiert - in einer Exorzismus-Tragödie. Das hat nichts Überirdisches, sondern geht hinsichtlich der Spannung ins Unterirdische. Den Punkt gibts dann aus Gnade.
Küstengucker7.4 
jan christou7.0 
woswasi3.5gewalt gegen katzen, das geht überhaupt nicht. auch sonst kein highlight. quietschmusik, nervkamera, logiklöcher, zuviel reingepfropft und letztendlich doch sehr langatmig.
rodschi8.0Die Hitze in diesem Münchner TO kam gut rüber!
Trimmels Zipfel4.2Das Positive vorweg: Ich bin nicht eingeschlafen. Was mich ehrlich verwundert. Man wollte wohl die modernen Medien mit einbeziehen. Meiner Meinung nach misslungen.
Der anständige Andi6.0 
horst s1.6 
leitmayr_fan6.0 
falcons817.0 
Ludwig H.4.0 
Fluppy2.0Für Münchner Maßstäbe wirklich eine grottenschlechte Folge. schlechte Story, übertriebene Effekte, mäßige Dialoge, einfach grottig.
Karpatjoe6.0Bisschen viel von allem
dg_6.1 
jogo7.5Mobbing war bei Erstsendung schon schlimm, ist 8 Jahre später noch wesentlich schärfer und flächendeckender geworden. Hier wird der Gesellschaft der Spiegel vorgehalten. Auch noch den Exorzismus zu bemühen wäre aber nicht nötig gewesen. Insgesamt sehr unterhaltsam.
TatortLK7.5sehenswert, zum Ende hin spannend, der Titel verrät schon zu viel,
Professor Tatort3.0Nichts für Krimi-Fans mit Anspruch. Das ganze Setting um einen ermordeten Bloßstellungsreporter und einen Pfarrer war schon sehr gestelzt. In diesem Umfeld haben dann die Ermittler routiniert ihr Programm abgespult; der Reihe nach wurden Verdächtige eingeführt, dann wieder entlastet oder waren doch wieder stärker verdächtig. Die Auflösung nach dem Motto "Der Gärtner wars" war schon extrem abstrus. Wenigstens gab es eine Aufklärung. Und nachdem der Krimi selbst schon wenig hergegeben hat, sollte das ein Showdown zum Schluss rausreißen. Aber das klappt bei schwachen Stories ebenso wenig wie mit der - auch hier vorhandenen - zweiten Leiche. Wenn die Story selbst nicht trägt, dann wird es auch mit billigen Effekten nicht besser...
hunter19596.4Ziemlich chaotischer Tatort aus München. Recht interessant und unterhaltsam.
nat77.0 
Callas7.0München tut Buße, da der letzte Batic vielen Zuschauer zu dicke war und auch die Kritik sich nur bedingt begeistern mochte, geht es hier deutlich konventioneller zu. Bekannte Dramturgie, zuschauerfreundliche Inszenierung, feuriges Finale. Alles gut ohne komplett vom Hocker zu hauen. Interessantes Thema, nur das Tatmotiv ist mir dann doch etwas zu dicke, zumal der Täter schon früh ersichtlich und man sich fragt, was da wohl für ein Motiv kommen mag. Das es dann so weit getrieben wird, will man im Tatort-Jahr 2013 eigentlich nicht mehr für möglich halten. Aber Chapeau an Alexander Schubert, er spielt das geleckte Arschloch so perfekt, dass man der Figur wahrlich keine Träne nachweint.
hitchi7.5 
Christoph Radtke7.5 
ziwa5.01,9 Punkte Abzug für die Feuer-Endszene, die von Logikfehlern, Realismus und schlampige Regie geradezu verseucht ist.
overbeck7.0 
KarlHunger6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3