Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schwindelfrei

(889, Murot)

Durchschnittliche Bewertung: 5.80266
bei 188 Bewertungen
Standardabweichung 2.20117 und Varianz 4.84515
Median 6.0
Gesamtplatz: 879

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Sonderlink6.8Unter Gauklern. Witzige Ideen (Intro: Murot guckt TO , Split-Screen, die schrulligen Alten), eine extravagante Umgebung, schrille Typen, gute Darsteller und Kamera reichen hier nicht, um 90 Min zu fesseln. Für Murot passabel.
oekes0.5beknackt
Grompmeier5.0 
hochofen7.5Tukur schaltet den Tatort-Vorspann ab! Netter Gag!! Dabei war der Film gar nicht so der befürchtete Anti-Tatort. Im Gegenteil. Die Mörderrätselei mit vielen Verdächtigen war eh konventionell. Setting, Musik und Darstellung aber schon sehr gut.
highlandcow9.5 
schwabenzauber4.6Murot und Wächter können gefallen und Tukur ist eine sehr guter Schauspieler. Aber das war's dann auch. Als Tatort für mich leider durchgefallen.
tatort-kranken6.0 
brotkobberla7.5Das war doch ganz passabel. Die Story mit der Sekretärin lockerte das Ganze doch etwas auf. Wie die Toten dann geborgen wurden, ist aber aber schleierhaft geblieben. Ingesamt lag aber ein komischer Schleier über den Tatort, der die 7,5 rechtfertigte.
Arlemer1.0Total Spannungsarm, Spass hatten wohl nur die Akteure
Tatortfan924.2 
Nic2346.0zäääh!
Der Kommissar2.0 
MacSpock6.5 
Hackbraten6.5 
Kirillow6.0 
Kirk7.0 
piwei7.0Herrlich schräger Hintergrund für ansonsten ziemlich normale Krimi-Geschichte.
tatortoline3.01 Pkt für die Integration des Vor-/Abspanns, 1 Pkt für die beiden Omis im Café, 1 Pkt für mich, weil ich durchgehalten habe...
Ralph4.0Vorspann und Abspann machen noch keinen Tatort. Guter Kommissar, alles andere aber eher bemüht und künstlerisch. Bitte tobt Euch woanders aus mit Experimenten und nicht am Sonntagabend...
zwokl5.0Wird ja etwas besser, mit dem Herrn Murot. Gut, dass sein Problem mit dem Kopf gelöst zu sein scheint. Aber der geregelte Arbeitsablauf im LKA fehlte doch.
dakl8.0 
Hänschen0078.5Tukur ist spitze, Wächter passt sehr gut. Caja sooo traurig und wunderschön
arnoldbrust9.5 
Nik7.0Abgedreht, aber irgendwie sympathisch. Weniger Krimi, eher skurrile Tukur-Show mit tollen Gaststars.
Ticolino7.0Für mich bislang mit Abstand der beste Murot, schade nur, dass mit Uwe Bohm der Täter quasi schon vorher feststand. Sonderpunkte gebe ich noch für die Kiwi und die Fleischwurst.
uknig225.0Das Dorf fand ich noch schön schrill, aber dieser Tatort hatte doch ein paar Längen, Die Story war absehbar, lief eher nebenher. Aber Murot und Wächter sind Klasse.
os-tatort0.0Das kommt ganz seltem vor, dass ich einen Tatort nicht zuende schaue, aber nach 40 Minuten Langeweile hatte ich keine Hoffnung mehr auf Besserung ...
ARISI7.0 
escfreak10.0Ich hasse schräge Tatort-Kommissare. Dieser jedoch vermag seine Schrägheit mit feinfühligem, leisen Humor zu verbinden...was für ein genialer Schauspieler! Toller Gag mit dem Vor- und Abspann. Mehr davon !!!
donnellan1.3Ziemlich langweiliger Tatort. Der HR sollte sein Konzept zum Wiesbadener Tatort ggf. mal überdenken.
kappl6.0 
grEGOr7.0Ungewöhnlich und schön. Wenn ich mich besser hätte konzentrieren können, hätte es wohl richtig viel Spass gemacht.
Cluedo6.5Eine alles in allem amüsante, aber etwas vorhersehbare Episode. Nichtsdestotrotz macht es Spaß, Murot und Co. beim Spiel zuzuschauen, seine Tatorte sind schlicht und ergreifend extraordinär und abwechslungsreich. Das verdient schon mal Anerkennung.
Exi6.0Murots waren und sind skurril, daran muss man sich gewöhnen. Diese Folge war aber im Vergleich zum Vorgänger angenehm reduzierter und mit einer einigermaßen plausiblen Krimihandlung versehen. Extrapunkt für den Anfangs- und Schlußgag mit der Signation!
minodra5.0Hier wird nicht der Mainstream bedient... hatte fast was von alten Miss Marple Krimis.. nur nicht schwarz weiß und nicht so gut!
waltraud5.5 
Andy_720d4.5Überraschend wenige wirklich gute Szenen, erstaunlich wenig Witz. So gut wie kein Lokalkolorit, durchschnittliches Milieubild, keine Spannung, schlechte Auflösung. Für einen guten Tatort viel, viel zu wenig - trotz Super-Tukur.
steppolino5.9Ich mag Murot und Das Dorf war klasse, doch diesmal war es nichts. Was nutzt Skurilität, wenn keine Idee zündet und kein einziger Lacher herauskommt. Das Bauchrednergeständnis war sogar richtig schlimm. Es bleibt nur der gute Vor- und Abspann.
schribbel4.0Thema wie Umsetzung nicht mein Fall, die Handlung plätscherte vor sich hin, für mich nur bedingt ein Tatort
InspektorColumbo6.0 
Joekbs5.7Dieser Tatort war nicht so schlecht wie die beiden letzten Saarbrücker Fälle, aber tendenziell gehts schon in die Richtung. Spruch des Tages: Wächter:Er hat mir seine Fleischwurst angeboten, Murot: was so schnell ?
Roter Affe7.5Vielleicht kein Tatort, aber schön schräg und lustig!
andkra675.3Tokur ist ein guter Schauspieler - hier aber irgendwie Fehl am Platz; der Krimiplot im Zirkus fesselt nicht, die Figuren sind hölzern, außerdem fehlt es an Tiefe der Handlung; stark allerdings in den ruhigen Passagen
holubicka3.0Schwer nachvollziehbare Story, skurile Typen, keine Spannung, kein echter Krimi. Einziger Lichtpunkt die Rolle selbst von Murot.
Bulldogge4.5 
yellow-mellow7.0Die Murotfolgen haben ihren eigenen Zauber. Kein Kriminalfall im eigentlichen Sinne, aber eine zum Ende hin wunderschöne Geschichte.
mangomare0.0Was hat das eigentlich noch mit Tatort zu tun?!?
mr.smuuud9.1Super, mal was anderes. Mehr davon :)
austin6.3etwas sehr anders, aber ok - nur Spannungsfaktor leider sehr gering, denn wenn Uwe Bohm keinen Loser spielt, dann ist er der .... - eben!
silbernase7.0insgesamt sehr ordentlich, abzüge für die sehr vorhersehbare und pathetische auflösung und dafür, dass Poirot (als Tatort-Schauer!) nicht drauf kommt, dass der kleine Pianist als Zeuge möglicherweise die Nacht allein im Wohnwagen verbringen sollte
schaumermal9.5 
stevkern8.5 
NorLis2.2 
Thiel-Hamburg7.0Staubig! Aber: Harmonierendes Ermittlerduo. Einige inszenatorische und schauspielerische Kabinettsstücken. Größtes Plus: Mal keine klasssich-erstarrten Tatort-Leichen, sondern aufwühlend kaltblütig-gnadenlos urplötzlich aus dem Leben gerissene Menschen.
misterdoogalooga0.0schade, dass es keine bewertung unter null gibt - diese folge hätte minus10 verdient! ein absoluter mist. nicht tatortwürdig
Amphitryon8.0Ulrich Tukur ist einfach wunderbar.
Laser8.1 
Esslevingen4.0Über weite Strecken langweilig.
Marginalie10.0 
nieve108.5Ein intellektueller Tatort mit klasse Musik. Ein Tatort auf Ulrich Tukur zugeschnitten. Ein Tatort, bei dem die Ermittler und ihr Alleingang absolut im Vordergrund stehen. Opfer versenkt, eben kein kriminaltechnisches Gedöns. Kamera top.
Sigi6.5Murot-Tatorte sind nun mal auf Tukur zugeschnitten. Diesmal war es aber nicht so schräg, wie erwartet. Leider war der Täter durch die Besetzung zu früh zu erahnen. Die Inszenierung hätte etwas flotter sein dürfen.
Potus3.5Ich mag es nicht, wenn der Kommissar und nicht der Fall im Vordergrund steht ...
IlMaestro4.9Nette und seichte Abendunterhaltung mit einigen lustigen Szenen.
fotoharry0.5war zäh wie ein Kaugummi, grotesker und vorhersehbarer Klamauk
ssalchen2.0Bitte liebe Tatort Casting Crew: Wenn ihr schon den Mörder castet, dann nicht immer Uwe Bohm. Das war und ist zu durchsichtig und muss bestraft werden. Je ein Punkt für Tatort Vor- und Abspann.
tomsen20.0Typischer Murot. Wirre Figuren, viel sinnentleertes Blabla und ein selbstverliebter Ulrich Tukur. Tatort zum abgewöhnen
adlatus7.5Solo für Tukur.Kein klassischer Tatort. Aber ich mag diesen Typen irgendwie.
Revilonnamfoh6.4Nach Das Dorf klar besser, wenn mich Murot auch nicht wirklich mitreisst. Es gab einige Längen aber auch hier und da ne nette Prise Humor.
Vinzenz067.5Besonders gute Filmmusik!!
smayrhofer6.0 
TheFragile6.0Eine Folge wie für Tukur geschrieben - man könnte meinen, er spielt sich selbst. Interessantes Konzept, aber etwas "schwere Kost". Die alten Damen als interessantes Stilmittel. Täter schnell klar (da bekannter Schauspieler).
refereebremen4.0Weder Fisch noch Fleisch und nur sehr bedingt erträglich. Lediglich der Zirkusdirektor spielt überzeugend. Murot bleibt blaß. Das Täter-Gedicht sowie der Tatort-Abspann zum Schluss (Bonus dafür !) verhindern einen totalen Absturz!
walter8004.5 
Detti075.5 
Professor Tatort1.5Müde Story; unglaubwürdiger Undercover-Einsatz; unzureichende Aufklärung (wo sind denn bloß die Leichen geblieben??). Auch die Sache mit der Assistentin etwas überdreht. So nicht!
Joki6.0 
Cer6.5 
sindimindi4.5Ulrich Tukur ist sicher ein brillianter Schauspieler - als Kommissar taugt er nicht! Es sei denn, man würde die Rolle, die er spielt ,etwas glaubhafter gestalten! Die Story war fad, der Mörder(Bohm) sofort klar.Tukur hätte besseres verdient!
berlinballz0.0Schlechtester Tatort, den ich je gesehen habe. Regie und Drehbuch...Donányi kann sich nicht rausreden.
Vogelic5.0Auf seine Weise gut,Murot lustiger und lockerer als vorher,für mich Durchschnitt.
Jürgen H.4.0Ein glänzender Tukur macht noch keinen fantastischen "Tatort". Mal wieder übertriebene Eigenheiten inklusive der Anfangs- und Schlußszene. Und wenn Bohm mal mitspielt... Trotz guter Milieuschilderung enttäuschend.
axelino6.5 
peter9.0steinwand bringt es auf den Punkt. Es ist schade, dass die Mehrheit der Werter dieser Seite konservativ ablehnend neuen Stilelementen gegenüber steht, selbst wenn sie so ausgezeichnet gemacht sind. Zum Inhalt: Die Realität ist oft skurriler als die Halluz
diver5.0Gute Ideen bei Kamera und Regie, aber absolut schwachsinnige, unglaubwürdige Handlung, die total aufgesetzt wirk.
Kreutzer6.5Ein wirres durcheinander. Schwer zu folgen.
Puffelbäcker2.5Langweilig. Bemüht originell. Sympathiepunkte für die Darsteller.
Ralf T7.0141) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 7; Spannung: 5; Humor: 8
jaki8.0Tukur ist ein Künstler - super sein Auftritt als Pianist mit seiner Band "Rhythmus Boys" und auch als Sänger top! Weniger Krimi dafür ein grossartiger Tukur- toll!
dani050214.4Hätte in richtig guter werden können. leider zu unrealistisch. Tukur kommt zu künstlisch rüber. Schade für die Kulisse.
SophieF5.5 
flomei0.5 
achim7.0 
Kirsten727.9 
Harry Klein4.0Murot diesmal nicht ganz so selbstverliebt, es wird einfach Herr Tukur bei seinen Lieblingsbeschäftigungen Singen, Musizieren & Schauspielern in Zirkuskulisse gezeigt. Leider völlig handlungs- und spannungsfrei. Der Täter ist, klar, Herr Bohm..
Jahreszeiten6.0 
dizzywhiz1.5 
Vosen8.5 
Seraphim9.5 
Tracy8.0Murot schaltet zu recht den Tatort ab, denn das erinnerte in nichts einem solchen, aber war nichtsdestotrotz sehr gut, auch wenn Tukur als brillianter Schauspieler unterfordert war.
Paulchen2.0Ich mag den Ermittler. Die Story war aber unterirdisch.
Strelnikow7.0Wieder ein Kunstfilm als Tatort mit Ulrich Tukur, diesmal in der Zirkuswelt spielend. Eigentlich eher eine Parodie, aber eine wirklich sehenswerte! Leider verliert das Drehbuch manchmal den Faden, der Spannungsbogen reißt ab und es wird unlogisch.
Fromlowitz2.0Am besten waren noch die 2 älteren Damen , ansonsten kommt keine Spannung auf.
Nöppes4.4So langsam wird der Tatort zum Experimentierfeld. War die Folge "Das Dorf" noch originell und, so dachte ich, eine Ausnahme, geht der Trend immer mehr zum Kuriosen. Da lobe ich mir mittlerweile die Samstagskrimis im Zweiten (Bella Block, Kom.Lucas & Co.)
Siegfried Werner5.0 
Bohne6.0Ich fühlte mich gut unterhalten, auch wenn ich richtige Krimis bevorzuge. Undercover ist immer prima. Und der Zirkusdirektior war genial geschauspielert.
wkbb6.5Zirkuskomödie oder Kriminalfall ? Schwer zu sagen, Mittelmaß.
Silvio2.2Habe selten so einen Schwachsinn gesehen. Am besten waren die Oma`s im Cafe.
BernieBaer7.0 
Kpt.Vallow5.0Große Momente, aber auch viel "Nichts". Darum liegt die Wahrheit in der Benotung auch in der Mitte.
TSL3.0Ulrich Tukur ist und bleibt ein begnadter Darsteller. Diesen Tatort schaltet er noch im Vorspann ab. Richtige Entscheidung!
Häkchen3.0 
mauerblume7.5 
schwyz6.0Nette Ideen (Vorspann, Kiwi), interessante Dia- und Monologe, schräge überzeugend gespielte Artisten (top: Ostendorf als Raxon) und gute passende Musik. Wenn nur nicht die Geschichte so dünn und der Bohm als Täter so offensichtlich wäre...
geroellheimer10.0 
Thomas646.0Schön dass Lily geht und Tukur bleibt. Doch war mir hier vieles zu aufgesetzt, zu konstruiert.,
blemes10.0Erstklassige Unterhaltung. Top Schauspieler mit guter Story und Spannung. Ich fand auch die Nebengeschichten klasse, die zwei Traschweiber im Restaurant.
Weiche_Cloppenhoff5.0Ein Tatort muss heute offensichtlich zumindest eines sein: Ungewöhnlich! Ulrich Tukur als Allroundtalent; nette Bilder, tolle Musik, aber eigentlich nicht viel Tatort
clubmed8.0 
Schnellsegler8.0 
speedo-guido6.0konnte mich nicht überzeugen. Tukur wirkte hölzern und kann mehr. Einige nette Szenen, andere eher peinlich
woswasi6.0rein logisch gesehen hätte es mir gefallen sollen, hat mich aber nicht mitgerissen. gut gespielt, sehr schräg, witzige ideen, handlung leider schon 1000mal gesehen.
Redirkulous4.5Glanzlose Darstellungen und langweilige Handlungen enden in einer Vorstellung, die nicht zirkusreif gewesen ist.
lightmayr3.0Ich hasse Zirkus; Regie war zum Glück ganz gut
kaius116.5 
Staz737.0 
jogi5.0Ulrich-Tukur-Show mit Mordeinlage, als Ulrich-Tukur-Show 10 Punkte, für den Mordfall 0 Punkte
Claudia-Opf3.0 
alexo8.0Irgendwie wieder mal anders mit Murot. Aber klasse!
bello4.7 
jan christou3.0 
noti6.0 
claudia6.0 
mesju8.5 
falcons815.5 
Gruch9.7Ich war mir nicht sicher, ob Murot ohne Lilly auch interessant wäre: er ist es. Und er bleibt, wie auch in dieser Liste zu lesen, ein Charakter der polarisiert. Schwachpunkt: Bohm als Mörder vorhersehbar.
inspektorRV3.3 
Titus6.1Sehr gewöhnungsbedürftig, mal wieder Zirkus war schon okay.
Püppen2.0 
hsv5.0 
overbeck4.5 
ralfhausschwerte6.7Besserer Murot, der mit einer guten Besetzung (besonders gut: Dorka Grylkus) und einer einfallsreichen Inszenierung besticht. Der Täter ist leider früh klar und das Thema Kosovo könnte noch mehr Ernsthaftigkeit vertragen. Am Ende: 6,7
JPCO9.5Ulli, Tiere, Sensationen; kleinodeske Tatort-Sondervorstellung; famos inszeniert und gespielt
spund14.0Ausstattung, Kostüme und Location wie in der Vorkriegszeit. Was soll das? Positiv: Der Quark mit Murots Tumor hat ein Ende. Negativ: Fast alles außer Tukur.
portutti7.0 
scholli4.0Ich mag die Schauspieler, aber nicht die Fälle. Ich kann das nicht ernst nehmen.
Eichelhäher8.7Die Ulrich-Tuku-Show gefällt mir, Nette Abwechslung, die man sicher nicht bierernst nehmen darf.
ruelei2.3...? Bitte nicht mehr.
Tatort-Fan6.0Ulrich Tukur und Barbara Philipp großartig, die Story hingegen plätschert - trotz einiger schöner Einfälle und guter Momente - eher zäh vor sich hin. Das Finale in der Manege fand ich ebenfalls überzogen.
Schwatter-Krauser8.0 
Inkasso-Heinzi2.0Fing ganz lustig an hatte einige witzige Ideen und eine interessante Atmosphäre, entwickelte dann aber leider null Spannung, war eigentlich kein richtiger Tatort.
Spürnase7.7Eine begeisternd dichte Zirkusatmosphäre, geistreiche Dialoge und ein charmanter Humor zeichnen diesen Tatort aus. Die Musikeinlagen sind schön und passen gut ins Geschehen. Die Krimihandlung ist zwar etwas dünn, aber es wird trotzdem spannend.
Kliso6.0 
Reeds6.0 
alumar7.5entweder man mag Tukur oder nicht
wuestenschlumpf7.0Ganz ordentlich, aber auch kein Highlight. Endlich haben wir dieses Tumor-Gesülze hinter uns.
l.paranoid9.5 
uwe19714.5Der Tumor ist weg der Rest bleibt leider alles beim Alten.
schlegel3.5 
terrax1x17.5 
diesberg7.5 
Miss_Maple9.0 
Milski8.3 
DanielFG0.0Soloabend Tukur, ansonsten nur Albernheiten und Klischees
Kuhbauer7.5 
oliver00015.0Auch der dritte Murot-Fall bleibt im Mittelmaß stecken. Jeder Fall hatte bislang auf ganz unterschiedliche Art und Weise seine Schwächen. Hier ganz klar der Fall. Highlight nur das Klavierspiel.
Franzivo6.5Zirkusnummer. Da verschwinden 2 Menschen, man sieht, wie ein Gullydeckel geöffnet wird. Und was wird daraus? Eine Clownnummer. Murot legt dem Täter die Worte in den Mund: In der Manege mit Mikrophon. Einige gute Szenen und Ideen, aber insgesamt lahm
wanjiku7.5 
SherlockH5.2Ein typischer Murot: Umsetzung durch skurille Figuren und Situationskomik sehr gut, Story komplett überzogen und "over the top"; man kann es auch übertreiben, wenn es zu Lasten der Nachvollziehbarkeit geht. Der Kriminalfall war hier vor lauter "künstlerischen" Einfällen praktisch nicht vorhanden. Ich mag unübliche Tatorte mit dem gewissen Etwas, aber dieser selbstverliebte Tukur geht mir mehr und mehr auf die Nerven. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 2/10; Humor 6/10; Ermittler 2/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 9/10)
Noah9.0 
magnum6.5 
RF16.5Alles etwas über- und teilweise an den Haaren herbei gezogen. So wie im Zirkus halt. Tukur auf dem Weg der Besserung.
Der Parkstudent7.7Nach den fragwürdigen und teils irritierenden Folgen "Wie einst Lilly" und "Das Dorf", ist "Schwindelfrei" eine überraschend gute und unterhaltsame Folge. Besonders die Rollen vom Zirkusdirektor und vom "Pascher" sind mit Josef Ostendorf und Uwe Bohm erstklassig besetzt.
Christian5.5Ersten und letzten 30 sec. super. Dazwischen eher mau. Konstruiert und nicht fesselnd. Murot gut, aber er reißt es nicht raus.
Königsberg7.0Wie immer bei Murot für einen Tatort ungewöhnlich undkünstlerisch anspruchsvoll, diesmal sehr auf Tukur zugeschnitten. Ausserdem unübersehbare Anleihen beim großen Federic Fellini. Die Spannung bleibt leider komplett auf der Strecke, was eine höhere Wertung verhindert.
Mitsurugi3.0 
heinz9.0 
dg_3.0 
kringlebros6.0Stimmungsvoll, auch die philosophischen Gedanken und der Humor haben gepasst, aber der Taeter war frueh klar, daher auch kaum Spannung. Seltsames Ende vorm Zirkuspublikum.
Latinum7.5 
DerHarry4.0Ich mag Murot total, aber das war echt zu dünn. Die anderen Folgen finde ich klasse.
Celtic_Dragon6.5Murot im Zirkus. Guter Fall, aber von der Inszenierung nicht so mein Ding
hogmanay20086.0 
Trimmel4.0 
Ernesto6.5 
Pumabu8.0 
Tempelpilger7.0 
Alfons3.3 
lotta8.0 
Christoph Radtke7.5 
jdyla6.7 
jodeldido6.8Naja, Tukur und die Zirkuswelt war wenig spannend, splätscherte von sich hin und lebt von Tukurs Können. Fällt immer irgendwie aus der Reihe, dadurch sehenswert.
achtung_tatort7.5Ostendorf, Philipp und Tukur spielen brilliant. Leider fehlt dem Film etwas der Drive. Und das Ende ist jenseits. Lustig dass die Rhythmus Boys auch mitwirken.
Junior5.5 
agatha147.0 
dibo736.5 
Dirk7.0 
Tatortfriends9.3Äusserst gelungener Tatort! Hat mir sehr gut gefallen. Sowohl die gute Geschichte als auch die wunderschönen Bilder, das Zirkus, die Musik, die musikalischen Leistungen des Ermittlers, die manchmal leiseren Töne, die Kamera. Einfach grosse Klasse.
MMx6.0 
Ganymede3.0 
Schimanskis Jacke8.8Manege frei für Murot, und mit dem TO-Vor- und Abspann als Vorhang nutzt Tukur das sympathische 50er-Jahre-Relikt zur Präsentation kleiner Kabinettstückchen. Ob es die Damen im Cafe sind, die skurrilen Split-Screen-Telefonate, das Frühstück mit unsichtbarem Hund all dies hätte selbst Loriot Freude gemacht, vielleicht auch der Auftritt mit Tukurs „Rhythmus Boys“, die in die Geschichte integriert werden, die große Ulrich-Tukur-Show drängt den Kriminalfall in den Hintergrund. Und trotzdem funktioniert diese andere Erzählweise, denn das produzierende Team harmonisiert bis hin zu den detailverliebten Kulissen. Und die Begründung liefert wieder Tukur, der personifizierte Nihilismus, himself: „Nichts ergibt Sinn.“
TobiTobsen5.5Nach einer Zirkusvorstellung verschwindet eine Frau. Murot steigt in seinem 3. Fall und nach überstandener Gehirntumor Therapie im Zuge seiner Recherchen als Pianist in der Zirkuskapelle ein…ein eher etwas schwächerer Murot-Fall, trotz das Regie und Drehbuch von Justus von Dohnányi stammen. Plot zäh, langatmig und zum Teil langweilig. Mit Uwe Bohm gut besetzt.
windpaul4.5 
Regulator5.5 
Eichi7.5Murot ist geheilt, gibt schöne Gesangs- und Pianoeinlagen in einem Zirkus als undercover engagierter Pianist. Auch wie er dem verkappten Zuhälter in der Manege ein Geständnis aufzwingt, ist sehenswert.
Finke6.5 
White eagle6.0 
balou6.5Eine "traumschön gezeichnete Zirkusgeschichte, ein Liebhaberstück" (Zitat Süddeutsche Zeitung". Treffender kann man diesen Film nicht beschreiben. Dass dieser Tatort bewusst gar kein Tatort sein will, ist schon klar, als Murot zu Beginn als Zuschauer den Tatortvorspann abschaltet! Im Gegensatz zu anderen Versuchen im Tatort wie "Tanz auf dem Hochseil" (Nr. 391) oder "Zirkuskind" (Nr. 900) spürt man hier in jedem Moment eine unvergleichliche Zirkusathmosphäre. Warum man das allerdings mit dem Kossovo-Konflikt verbinden muss, erschließt sich mir nicht. Schade auch, dass der Täter nach einem Blick auf die Besetzungsliste mal wieder von Anfang an klar ist.
1-2-Polizei7.0Der schwächste Murot-Tatort. Aber trotzdem noch durchaus unterhaltsam.
Schlaumeier0.0 
Kalliope6.5 
holty8.0Etwas vorghersehbar, aber mit viel Liebe zum Detail. Skurril aber nicht konfus.
moviestar9.0 
Sabinho7.0Schade, der Krimi war unterhaltsam, auch durch die Romanze mit der schönen Tänzerin, aber der Schluss war schwach


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3