Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Kalter Engel

(885, Funck)

Durchschnittliche Bewertung: 6.06653
bei 239 Bewertungen
Standardabweichung 1.94467 und Varianz 3.78172
Median 6.5
Gesamtplatz: 740

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
SherlockH2.5Maue Story (gäääähn!), grauenhafte Texte ("krass", "alter!"), schlechte Schauspieler (vor allem vom dunkelhaarigen Kommissar) und unsympathische Hauptfiguren (die beiden pseudo-coolen Kommissare, die ewig recherchierende klug***eißende Praktikantin).
minodra7.0Vielversprechendes Debüt aus Erfurt! Starke Anfangsszene und dramatisches Ende!
brotkobberla8.5Ein super Einstieg mit einigen Übertreibungen in der Story... Autobahn; Anfang; ... Aber aus denen kann noch was werden. Das hat Spaß gemacht, die 90 Minuten anzuschauen; auch die kurze private Entgleisung war i. O. - vor allem die Auflösung....
Grompmeier5.5 
kappl8.5 
paravogel8.0 
Elkjaer3.0 
Weiche_Cloppenhoff4.6Nicht so der große Wurf, aber besser als letzte Woche;-) Gut war die Praktikantin; Ich hätte noch Frau B. Wulff besetzt als E...
MacSpock8.0 
silbernase8.5super einstand für ein vielversprechendes neues Team
Hackbraten6.0ganz starker Anfang, dann eher Leerlauf, akzeptables Ende. Team recht sympathisch
nastroazzurro1.0 
Jahreszeiten6.3 
escfreak7.5Die ARD will junge Zuschauer für den Tatort begeistern. Die Kommissare sind schlechte Schauspieler mit unbewegten Minen und flotten Sprüchen. Aber trotz der vielen negativen Kritik im Vorfeld: Versuch geglückt ARD!
WalkerBoh2.0Langweiliger Fall, langweiliges Ermittlerduo und eine nervtötende Klugscheißer-Praktikantin. So öde kann man seinen Sonntagabend verschwenden.
batic6.0 
Cluedo5.5Die überwiegend negativen Vorabberichte ließen Schlimmes erwarten, doch letztendlich war es ganz okay, was Erfurt zum Debüt aufgeboten hat. Der Fall steht bei einem Erstling ja immer etwas im Hintergrund. Gibt besseres, gibt schlechteres.
inspektorRV6.0 
Der Kommissar8.0 
uwe19714.5Das Erfurter Debüt mit einer sehr langatmigen Folge.
austin8.2Gelungener Einstand, spannend und dank Karoline Schuch auch prickelnd, die Rolle steht ihr viel besser als die Alleinerziehende bei den Kölner Rentnern, Godehard Giese ebenfalls eine Bereicherung - wird also schwer werden für das Team das Niveau zu halten
grEGOr3.0Pseudo-Hipsterfiguren mit Geschichte auf Vorabendserienniveau. Puuh...
bontepietBO9.2Welch ein Start - krass ! Die klar strukturierte Handlung, Tempowechsel, klasse Kamera, ein sympathisches Team und unaufdringlich eingeflochtene priivate Handlungsstränge machten das Erfurter Debut zum Hochgenuss. Bitte mehr !
RF15.0Hohle und einfältige Typisierungen der Kommissare. Tolle schauspielerische Glanzleistungen in Nebenrollen, jedoch nicht bei den Hauptdarstellern. Müde Story und abgedroschene Phrasen, jedoch nicht unspannend. Rolle der Petra Fritzenberger absolutes No go.
Andy_720d7.8Überaus gelungener Einstand. Vorherrschender Eindruck: Authentizität - in Figuren (Team, Chefin, Gäste), Locations, Dienstwagen, Story. Falls gute Drehbücher kommen, könnte/sollte das ein Langläuferteam werden.
waltraud7.5 
Eichelhäher7.0Neues Ermittlerteam mag zu gefallen, der Fall eher so lala.
TSL5.0Ermittler durchaus sympathisch, jedoch zu jung um glaubwürdig zu sein, noch dazu eine Praktikantin betreuend. Geschichte wenig spannend, jedoch unterhaltsam.
Exi4.0Dieser Start war eher mau: Holzschnittartige, auf bewusst jung und dynamisch getrimmte Dialoge - Handlungsstränge wie aus dem Tatort Baukasten (Täter im Krankenhaus gelingt immer die Flucht!) sowie eine eher langweilige Inszenierung.
arnoldbrust9.5 
BernieBaer7.0 
Ticolino6.2Für den Anfang ganz okay, allerdings wurde die Thematik dieses Tatorts bereits in anderen Fällen zur Genüge durchgekaut.
TOP5.5 
JPCO6.5durchwachsenes Debüt mit Licht und Schatten - für Bohn-Verhältnisse erstaunlich bieder inszeniert; Mücke cool (herrlich: die Szenen mit Karoline Schuch); Levshin mit undankbarer Rolle als besserwisserisches Mäuschen; solide konstruierter Kriminalfall
Karpatjoe7.5Überdurchschnittlicher Tatort. Nette Schauspieler
hjkmans8.0 
stevkern6.0 
Seraphim6.0 
Thiel-Hamburg9.0Ein gut gelungener Einstand. Eine Verjüngung mit Spannung, Feinsin und Nuancenreichtum, die darauf verzichtet, sich plump an neue Zielgruppen anzubiedern oder die Traditionswerte der Marke Tatort zu verraten.
Joekbs7.7Gelungener Einstand, erinnert in Teamzusammensetzung und Machart ein wenig an die Stuttgarter Tatorte, die bekanntlich nicht schlecht sind. Steigerung nach oben ist auf jeden Fall möglich, bin schon neugierig auf den nächsten Erfurter Fall.
Roter Affe7.0Spannend, ganz anderes Team, gute Unterhaltung.
nirtak2.0strunzlangweilig, am "Thema" vorbei, Ermittler sportlich aber fade, Täter(in) war von Anfang an klar
tatort-kranken7.0 
geroellheimer8.0 
non-turbo5.5Altes Ehrlicher-Drehbuch gefunden? Wenig spannend, ziemlich viele Logik-Fehler und Dreh-Fehler (Mercedes wird BMW beim Crash...). Aber lassen wir das Team ne Chance geben, lieber ohne die nervige Parktikantin. Lösung (Eifersucht) auch vorhersehbar...
Tatortfan924.7 
InspektorColumbo6.0 
holubicka8.5Mittelmäßige Story, aber tolles Ermittlerteam mit cleverer Ermittlung, Action und coolen Sprüchen. Sehr gute Kamera. Gelungenes Debüt.
donnellan6.3Unüblicher Tatort, spannend allemal.
Bulldogge6.5 
Detti076.5 
lightmayr5.5Erfrischende Ermittlermannschaft. M. Schenk passt als Nebenardarstellerin gut rein.
Fantomas4.0zäh und vorhersehbar, wirkte eher wie ein 45-Minuten-Krimi. Auch die Ermittler leider ohne Profil, Mücke würd ich schon morgen früh beim Bäcker nicht wiedererkennen.
Potus6.5So schlecht nun auch wieder nicht wie überall kritisiert
mattxl6.5 
nieve106.5Naja. Ganz nett die neuen Ermittler aus Erfurt. Aber gewöhnungsbedürftig jung und richtig neu war auch nix. Titel verrät zu viel: Täterin schnell identifiziert für Zuschauer und der Doppelmörder ist nur Umweg. Wenig überzeugendes Drehbuch.
adlatus4.9Alter Falter. Das war kein krasser Start. Nach der Verfolgung über den Dächern von Erfurt, fließt die Story im "Schmücke und Schneider" Tempo dahin. Und damit will ich nix gegen die ehemaligen Ermittler vom Polizeiruf gesagt haben.
Milski7.9 
Revilonnamfoh7.8Kein schlechter Start für Erfurt. Ein junges frisches Team woraus durchaus was werden könnte. Die Story war OK.
Siegfried Werner7.5 
Harry Klein4.5Krass, Alter! Die neuen Erfurter Twen-Kommissare sollen einen lahmen Serienmörderplot mit Cobra-11 Autocrashs und einem Jargon aufmöbeln, den man beim MDR wohl für jugendlich hält. Das Ergebnis wirkt wie eine Doppelfolge SOKO 0815 Erfurt. Alter Falter!
tomsen29.0Super Einstand. Symphatisches Team. Witzig. Etwas Spannung, etwas Action, keine Blödeleien und keine selbstverwirklichung des Regisseurs. So macht Tatort Spass.
canjina7.5 
walter8000.5 
Steve Warson7.5Die beiden Berufsjugendlichen ("Krass!" "Alter!") bisweilen zu aufgesetzt, vor allem Funck eine Spur zu lässig und überheblich zur Praktikantin. Die "Chefin" angenehm zurückhaltend. Auflösung dann doch etwas banal, aber recht solider Einstieg des Teams.
mesju6.5 
Nik6.0Für den Anfang nicht übel. Bohn hat das Team, das ein wenig wie Castorff und Holiczek in Jung wirkte, routiniert und eher konventionell in Szene gesetzt. Positiv: Es sind Ermittler ohne 1000 angedichtete Mätzchen; man gesteht ihnen eine Entwicklung zu.
peter7.0Etwas leb- und lieblos, das Ganze.
dennster19816.5 
oekes7.5ganz unterhaltsam, nicht schlecht
dani050217.2Tolles neues Team, freut man sich auf mehr. Gute Auswahl an Schauspielern, das könnte Zukunft haben. Von den neuen ermittlern der bislang beste Start.
fromlowitz6.5 
Vinzenz065.0 
staz735.5 
TheFragile6.7Kein überragender Einstand, aber mit Luft nach oben. Die Praktikantin störte mit ihrem Wissen etwas. Verfolgung durch Täter und anschl. Kampf im Treppenhaus sehr spannend!
schwyz5.0Einfach gestrickte Durchschnittsstory, die unbeholfen mit Action-Elementen angereichert wurde -> hätte auch Brinkmann vor 20 Jahren gelöst. Ermittler-Plus: Kein Dachschaden / Ermittler-Minus: Thematisierung der Jugendlichkeit in jedem zweiten Satz
Vogelic4.0Unter Durchschnitt,Team gefällt aber.
diver8.0Guter Einstand für Erfurt in die Tatort Welt. Sympathisches Team
Tatort-Fan6.5Leider etwas zu konstruiert und voller Klischees, Sterotype und abgedroschener Floskeln. Dennoch überraschenderweise recht kurzweilig und unterhaltsam. Benjamin Kramme gefällt mir gut.
Esslevingen6.0Akzeptabler Einstand. Aber Mücke und Kramme schauspielerisch schwach.
ARISI7.0 
sintostyle7.0Nicht so schlecht wie nach den Kritiken erwartet, die Kommissare ok, Levshins Rolle undankbar schlecht.
axelino5.5 
tatortoline8.5Ich fand's gut! Solider TO (v.a. nach den letzten 2 Wochen sehr erholsam!). Story ging etwas unter, aber ok bei Teameinführung. Team ist sympathisch, aber ich bin wohl jung genug, um mich an den Sprüchen nicht zu stören ;-) Abzug für den schlechten Ton!
Puffelbäcker6.0Es hat in diesem Jahr schon schlechtere Premieren gegeben. Das Team ist ausbaufähig. Dazu muss die Rolle von Alisa Levshin aufgewertet werden und die Kriminalrätin verschwinden. Dazu lege man bitte noch die Pseudo-Jugendsprache ab.
Kreutzer8.0Endlich mal wieder ein guter Einstieg obwohl das Drehbuch schon einige Fehler hat.
NorLis6.9 
schaumermal3.5 
Dippie5.0 
mauerblume5.0 
achim7.0Ganz guter Einstand
zwokl8.0Sympathisches Team. Interessante Story. Guter Auftakt. Mehr davon, bitte.
Redirkulous6.0Das noch etwas blass wirkende Team kann ja erstmal im Schatten der Kult-Komissare mitspielen und sich weiter entwickeln. Ihr erster Fall passte gut, war aber doch etwas eindimensional.
falcons814.0 
DanielFG9.5Für den Anfang doch nicht schlecht, die vielen vernichtenden Bewertungen find' ich völlig überzogen, darum die 9.5
os-tatort6.0 
jogi8.0 
dakl8.0 
Bohne9.0Mir hat der Film gut gefallen, auch wenn die Jugendsprache ein wenig nervte. Hoffentlich bleibt die Praktikantin. Ich habe mir bei ihrem Arsch noch keine abschließende Meinung gebildet.
speedo-guido8.0Frische Ost-Wind mit interessanten Charakteren, die neugierig machen. Gute Besetzung, ein paar "krass" und "Alter" waren doppelt. Die müssen wir abziehen
Strelnikow8.0Erfrischendes neues Ermittlerteam mit einer altklugen Praktikantin, die ihre Rolle noch finden muss. Abwechslungsreicher, rasanter Krimi in einer ziemlich realistischen Stressumgebung von Studenten, die auf hohe Prüfungsbewertungen angewiesen sind.
woswasi6.0endlich mal kein fehlstart eines neuen teams. ganz passabel, wenn auch noch etwas steril.
Jürgen H.5.0Neues Ermittlerteam, aber nur die "Praktikantin" weiß zu überzeugen. Die zwei Jungspunde hauen zu sehr auf den Putz und sind definitiv noch "grün" hinter den Ohren. Zudem ein eher langweiliger Fall. Aber Bonus für das schön ins Bild gesetzte Kafka-Shirt!
dommel7.9Grundsolide und recht spannende Einstiegsfolge des neuen Teams. Interessante Einblicke in die Studentenwelt mit unseriösen Nebenverdiensten und Ritalinmissbrauch gegen Leistungsdruck.
IlMaestro4.5Interessantes Team mit neuen Ermittlungsmethoden - hat Potential. Fall war allerdings eher mau mit Logik-Fehlern und unrealistischen Komponenten. Täterin war auch früh offensichtlich. Schenks Tochter hat schauspielerisch viel rausgerissen.
alexo7.0Bei diesen jungen Ermittlerteam können sich andere neue Teams (Dortmund)eine Scheibe abschneiden.
pasquale2.7Blasses Team, ideenloser Fall
Kirk7.5guter Einstieg des neuen Teams, etwas verworrene Geschichte
matthias6.0Mäßig spannend, wenig originell. Täter unglaubwürdig (Kletterkünste, Maschinenpistole). Komissare blass, Praktikantin klischeehaft. Diese Team macht nicht neugierig auf mehr. Wenigstens kein totaler Fehlstart wie "Stellbrink".
waerter7.0guter Krimi , Einstieg geglückt
wkbb9.0Das war ein richtig gutes und erfrischendes Tatort-Debüt. So kann es weiter gehen in Erfurt.
petersilie1238.0 
highlandcow7.0 
Tracy5.0Guter Einstand, aber hoffentlich wird die Chefin bald versetzt.
steppolino5.8Zugegeben: Verfolgungen, Pseudojugendslang, Boxsack, usw., waren grottig. Der Fall war aber gar nicht schlecht. Und das wichtigste: Das neue Team, v.a. Levshin gefiel mir. Ich freu mich auf mehr von ihnen. Ist noch sehr viel Luft nach oben.
Nic2341.0 
Häkchen6.0 
blemes9.0Sehr authenischer, humorvoller sowie spannendes Erstlingwerk der jungen wilden!. Kann gerne so weitergehen
Jan Christou4.0 
Laser1.2 
Kpt.Vallow6.0Allein erziehender Kommissar?! Dann wohl eher nur als Teilzeitjob! Verhörzimmer?! Sollte das der Aktenkeller sein? Desweiteren geht man wohl nicht so mit der jungen Kollegin um. Der Fall selber war recht gut.
uliradtke6.0 
celtic_dragon6.5Interessantes Ermittlerteam, Plot eher müde...
hsv6.0 
dizzywhiz3.0 
ssalchen5.0 Unspektukäler Einstieg der jungen Wilden aus Erfurt. Ein Trittbrettfahrerfall, geschätzte 150 mal in Tatorts verwurstet, ganz passabel umgesetzt. Nicht wirklich überzeugend, aber gespannt auf Fall 2 kann man sein.
Prinz Poldi7.8Gelungener Einstieg des jungen Erfurter Ermittler-Teams, der Lust auf mehr macht. Super besetzt, spannend & mit überraschenden Wendungen. GERNE MEHR!!!
Paulchen7.0 
AW5.8 
Titus7.1Das neue Team ist okay, kurzweiliger Fall, Lösung dennoch nicht überraschend.
ralfhausschwerte5.2Die Einführung des durchaus interessanten und sympathischen Ermittlerteams leidet an einer herkömmlichen und voraussehbarer Story und daran, dass die großartige Darstellerin Alina Levshin eine z. T. ziemlich alberne Rolle spielen muss
whues0.5 
th.max8.0 
StefanD5.5 
ruelei1.5Die Hauptdarsteller sollen preisgekrönte Nachwuchsschauspieler sein, warum merkt man davon dann nichts? Ganz schwache Leistungen in einem äußerst schwachen Fall. Klischees und vermeintliche Coolness zuhauf. Sorry, das war nix.
VolkeR.4.92 Milchbubis als KOK und KHK...ja nee, is klar! ;-)
Ralph7.5Man merkt, dass alle anderen langsam in die Jahre gekommen sind. Ich hatte das gute Gefühl von frischem, modernen Wind...
Christian6.5Ermittlerteam mit Potential. Story gar nicht schlecht, Musik gut. Aber noch ausbaufähig.
spund14.5Sehr dürftig, blasse Ermittler, langweiliger Fall, an den Haaren herbeigezogener Humor und wie so oft: Die Doofen und die mit den unwichtigsten Nebenrollen dürfen Dialekt reden.
flomei8.0 
Herr_Bu6.0Jugend ist nicht gleich Qualität, eine Geschichte, die genausogut zu Schmücke/Schneider gepasst hätte, da helfen auch sinnfreie "Action-Szenen" nichts.
claudia6.5 
noti7.0 
wuestenschlumpf4.0Hier sollen wohl neue Altersklassen erschlossen werden. Dabei laufen die SK-Babies doch auf RTL, oder?
kaius118.5 
scholli6.5Fall und Film sind sehenswert. Aber brauchen wir dieses Ermittlerteam? Ähnlichkeiten mit vielen anderen Teams, beispielsweise Stuttgart, sind nicht zu übersehen.
Aussie5.0irgendwie zu arg bemüht und außer ein paar guter gags ist's doch nur ein langweiliges, konstruiertes Team. Der Fall ansich war ordentlich, aber auch schon zig mal gesehen.
uknig221.0Eine Geschichte ohne jeglichen Pep, fürchterlich lahm inszeniert, manche Dialoge waren hanebüchen. Ein klassisch versemmeltes Debüt. Krass daneben.
Schwatter-Krauser7.0 
berlinballz2.0 
Spürnase6.9Ein frisches Team, das einen sympathischen und professionellen Eindruck vermittelt. Nur die oberlehrerhafte Chefin nervt. Die Story ist zu vorhersehbar, aber unterhaltsam, da das Milieu interessant ist. Die Besetztung ist stimmig, die Diaolge etwas flach.
59to16.4 
allure5.0 
Stefan6.0 
portutti5.5 
qaiman7.5Das neue Team hat mir gut gefallen. Ansonsten guter Durchschnitt.
BasCordewener7.6Gute Unterhaltung, Erfuht Crew ist sympatisch weil nicht perfekt. Nicht sehr spannend. Alina Levchin (Praktikantin) bringt ein extra Punkt!
demog2.0 
holty8.0Sympathisches Team, durchaus kurzweilig, aber schnell durchschaubar
l.paranoid8.5 
tomuc7.5 
wanjiku8.0 
Kliso4.0 
HUNHOI5.5Schwacher Fall, das neue Team noch nicht positiv zu bewerten, vielleicht wirds ja besser.
andkra676.9sympathische Newcomer - allerdings in einer unruhigen, wenig zielführenden Story...Dialoge etwas sehr gestelzt...aber insgesamt gar nicht so schlecht
alumar5.5 
joki8.0nicht schlecht!
Amphitryon4.5Unterirdisches Drehbuch, hölzerne Dialoge, zweitklassige Schauspieler. Braucht man nicht wirklich.
diesberg7.0 
Püppen5.0Das neue Tatort-Team aus Erfurt wird wohl bei einem Sendetermin im Jahr nicht lange im Gedächtnis bleiben, dafür ist die Konkurrenz - auch durch die Polizeirufe - doch schon recht groß und es fehlen irgendwie Ecken und Kanten. Nach zwei "schwierigen" Tatorten war es aber angenehm, wieder einen ganz normalen Fall zu sehen, den sich Batic und Leitmayer so sehr wieder wünschen würden... Bis auf die Kollegin der Spusi hätte der Erfurter Tatort aber auch in Freiburg, Göttingen, Tübingen oder Marburg spielen können. Viel prägnanter wäre gewesen, einen Fall im Umfeld des Bundesarbeitsgerichtes zu entwickeln oder, wenn schon unbedingt die jüngeren Zuschauer angesprochen werden sollen, ein KiKa-Redakteur das Opfer gewesen wäre (Ergänzung: immerhin hat ja der frühere Herstellungsleiter des Senders jahrelang unbemerkt Millionen an Gebührengeldern für seine Spielsucht abgezweigt). Aber eine "Escort"-Studentin aus Irgendwo?
dibo736.5 
schlegel6.5war doch gar nicht so schlecht? etwas mehr spannung, witz und jugendlichen esprit und das wird was.
Christoph Radtke7.0 
Miss_Maple5.5 
Torsten2.0 
Noah1.0Wie kann man bloss dem Zuschauer solch ein Ermittlerteam zumuten, da hört der Spass wirklich auf!!!
oliver00015.0Sehr durchschnittlich
smayrhofer6.0 
diebank_vonelpaso6.5 
SteierFan0.5Ach je, grauenhafter Einstieg.
kringlebros6.0Handlung ist 08/15. Funck ist meist unsymphatisch. Seine sexistischen Bemerkungen daneben. Schaffert und Grewel OK, aber Ihre Charaktaere zu flach. Liegt aber auch wohl daran dass es die erste Folgen mit ihnen ist.
Ralf T8.6Ermittler: 9; Ort/Lokation: 8; Fall/Handlung: 9; Spannung: 9; Humor: 8
Mitsurugi4.0 
achtung_tatort4.4Krass, Alder. Einmal Fuck and Go bitte. Was machen Batholomäi und Levshin bei diesen Amateuren? Ein paar gute Szenen machen es erträglich.
Sonderlink8.0Veritabel. Was macht Schenks Tochter in Erfurt? Escort-Service? Wenn das der Alte mitkriegt! Kirsten Block, etwas Action, Parallelmontage am Ende und erheiternde Momente auf der Habenseite ("War gestern Kinotag?" -- "Ich wollte über Radbruch nachlesen" "Sollten sie da nicht besser eine Werkstatt aufsuchen?"). Beim zweiten Sehen gibt es doch einen Milchgesicht-Abzug; außerdem sind viele Darsteller einfach zu klein und die Diktion ist krass.
fotoharry5.0Hin- und hergerissen. Einerseits modernes Konzept mit jungen Ermittlern, aber gerade dass vermasselt das Tatort Gefühl.
Trimmel4.0Das Erfurter Debüt kommt trotz guter junger Schauspieler ziemlich uninspiriert daher. Das schablonenhaft gestrickte Drehbuch lässt kaum Spannung aufkommen und so bleibt das Ganze auf dem Niveau der massengefertigten Vorabendkrimis. Schade.
overbeck3.5 
Der Parkstudent7.3Ein gar nicht mal so schlechter Einführungsfall für die neuen Erfurter. Zwar gibt es nur mäßig viel Spannung, dafür aber viel Action und die besserwisserischen Bemerkungen der Praktikantin (und die Reaktionen der Kommissare darauf) bringen auch eine gewisser Art von Humor in den Film.
Reeds6.8 
balou7.0Als Einstieg ganz o. k. Die oberlehrerhafte Praktikantin war allerdings ein bischen zu KRASS, ALTER ...
agatha148.0 
Königsberg7.0Mittelmäßiges Debut, dass aber zumindest ohne abgefahrene Charaktäre bei den Ermittlern auskommt. Die Sprache war allerdings etwas allzu sehr auf 'cool' getrimmt.
Benjamin10.0kann mich nur dem schlusswort der chefin anschliessen. gut gemacht
refereebremen6.7Actionreicher Beginn fürs Debüt in Erfurt: Der Zuschauer wird mit den Hauptfiguren schnell familiar, jene bringen frisches Niveau in den Tatort. Gerade junge Zuschauer werden durch die Ermittler angesprochen. Die Handlungsstränge überzeugen meist, die Bilder und Schauplätze an der Uni ebenso. Freilich sind die Charaktere noch ausbaufähig, Funcke kommt unsympathisch rüber. Einige Fehler trüben, z. B. Handgemenge mit Täter, der tags zuvor am Arm angeschossen wurde, ist absolut unglaubhaft. Dieses Teams ist um Längen besser als Weimar, hier hat der MDR eine falsche und nicht nachvollziehbare Entscheidung getroffen, es wurden die falschen abgesetzt!
Smudinho56.0 
hoefi747.0So schlecht war fand ich das jetzt nicht. Wieder einige Zeit-Logikfehler und die Grewel ein bisschen zu neunmalklug. Hätte vielleicht mit einem besseren zweiten Fall was werden können.
Gisbert_Engelhardt4.5Ziemlich dünner Plot, Spannung auch weitgehend Fehlanzeige. Die Punkte gibt's auch nur für den Aufbau.
Rawito8.1 
Pumabu4.5 
TobiTobsen6.5"Alter!" "Fuck!" "Krass!" Auch beim wiederholten Sehen bleibt der erste, von insgesamt nur 2 Fällen des Erfurter Teams, irgendwie albern. Plot, um den Mord an einer jungen Studentin und die anschließenden Ermittlungen im Umfeld der Studentin, eigentlich ganz gut gelungen. Das Team allerdings zu lächerlich und zwanghaft jugendlich dargestellt, wobei mit Friedrich Mücke als Kommissar Henry Funck eigentlich noch gut besetzt und er die Rolle auch ganz gut spielt. Schaffert (geht gar nicht!) und Grewel überzeugen in keiner Weise. Die Pseudocoole Sprache und das Auftreten erinnern eher an TKKG oder sonstigen Müll. Völlig deplatziert! Florian Bartholomäi auch mal wieder am Start, dazu "Freddy Schenks Tochter" Karoline Schuch als Escort Dame.
ahaahaaha3.9Kinder ahmen Tatort nach, sollte das heißen, wofür die drei jungen Hauptdarsteller am wenigsten schuld sind. Die waren besser als z.B ihre "Chefin", sogar sympathisch, wie sie sich mit diesem krasen Drehbuch Mühe geben mussten. "Euphemismus. - Was?" "Sugardaddy. - Was?" "Ich habe im Internet recherchiert. - Echt?"
hunter19596.5Die Ermittler erinnern eher an eine Kindergartentruppe, trotzdem fand ich die Folge ganz gut.
MMx3.0Kombiniert den spröden Charme eines Polizeiruf 110 der 70er mit dem Filmhumor der 50er und 60er. Schauspieler, die hölzern ihre Texte aufsagen. Lösung war mir nach 20 Minuten klar.
Ernesto7.0 
Schimanskis Jacke3.5Das passiert also in Erfurt, wenn man mit unverbrauchten Gesichtern einen frischen Wind in den TO bringen möchte. Tom-Cruise-Verschnitt Harry Funck hat eine „und-täglich-grüßt-das-Murmeltier-Nachbarin“, mit der sich bestimmt noch Dramen abspielen, Maik Scheffert grinst sich von Energy-Drink zu Energy-Drink und die chronisch klugscheißende Praktikantin Johanna Grewes ist nun weder neu noch lustig. Vielversprechend allerdings der viel zu kurze Auftritt von Nadine Wrietz als Kriminaltechnikerin Conny. Dazu Dialoge aus dem Setzkasten und unrealistisch ablaufende Nebenhandlungen wie die Verfolgung Schefferts durch den Doppelmörder oder Funcks wortlose Flucht vor Escort-Valerie, letztlich noch eine Auflösung, die sich zäh hinzieht, so wird da aus dem frischen Wind ein laues Lüftchen. Das Manko sind nicht die Schauspieler, sondern die Inszenierung die einem vorkommt wie „Großstadtrevier“, nur ohne Hafen. Aber eigentlich könnte das alles auch in München spielen, d
terrax1x12.0 
Brick0076.0Starker Beginn (Verfolgungsjagd), danach wird es behäbig. Was immer dieses Team einem vermitteln möchte, es kommt nicht wirklich rüber. Will mehrfach witzig sein, ist es aber nicht. Alles sehr bemüht, mittelmäßig gespielt (Hauptdarsteller), seltsame Dialoge, wenig spannend. Nervige Praktikantin (Zitat) und nervige Vorgesetzte. Der Fall an sich recht ordentlich, Nebenrollen gut besetzt. Alter!
magnum4.5mauer Einstand, zwar halbwegs spannend, aber die Story hat mich nicht angesprochen und das Team ebenso
hogmanay20087.0 
schwabenzauber7.9Guter Einstand des jungen Erfurter Teams. Wirken sehr symphatisch und wurden auch gut eingeführt. Der Fall solala.... War ziemlich früh klar, wer das dritte Mädchen auf dem Gewissen hatte. Aber war o.k. - Weiter so...
Korkenfreund2.0Seit Edgar-Wallace keine so stereotype und unfreiwillig komische Darstellung von Figuren mehr erlebt. Verfolgungsjagden wirken wie eine Inszenierung des Sprockhöveler Laientheaters.
Ganymede7.0 
clubmed3.5 
Alfons5.8 
Latinum8.5 
lotta1.5 
jodeldido7.8Guter Einstand aus Erfurt. Hoffentlich bleibt auch die Praktikantin. Sehr angenehme Kommissare, jung, ohne Spleene, frischer Wind. Zeitweise war es auch eine spannende Atmosphäre, der Fall selbst nichts spektakuläres, ohne überraschende Wendungen.
jdyla6.7 
Nöppes6.0 
malzbier593.5Neues Team und junge Gesichter - aber keine Top-Darsteller; alles ein wenig zu klischeehaft, Charaktere der Ermittler überzeichnet. Thematik der Story eher unterdurchschnittlich spannend; alles ohne rechten Tiefgang !
Finke6.5 
Gruch6.5Nun, mit gut drei Jahren Abstand und dem Wissen, daß als Ersatz für die hyperaktiven Erfurter die hyperlabenden Dresdnerinnen kamen, überkommt mich doch das große Bedauern über die Absetzung. Der Fall selber ist uninteressant, die Personen sehr klischeehaft (der Kommentar von "tian" drückt es gut aus). Lieber MDR: wie wäre es mit der Idee von Vorkommentator "Schaffner 103": Reaktivierung des Teams in zwei oder drei Jahren, die Kommissare (und die Schauspieler) sind gereifter, aber eben noch nicht kurz vor der Rente? Das kann noch was werden, gute Ansätze gab es ja.
Maltinho6.5Interessanter Einstieg eines jungen Teams. Chefin und Team mit kleinen aufheiternden Sticheleien. Teilweise etwas übertrieben.
Harryswagen7.6 
windpaul6.0 
Dirk6.5 
Dmerziger6.9 
Waltzing Matilda6.5Eigentlich waren die Erfurter gar nicht mal so schlecht. Das Jugend-Image war aber völlig unnötig und übertrieben aufgesetzt, hat nicht funktioniert. Die zweite Folge war eigentlich besser.
Regulator5.5 
dg_6.5 
Eichi7.5Ich mag dieses erfrischende Ermittler-Trio! Schade, dass sie nur in 2 Folgen zu sehen sind. Spannende Geschichte aus dem Studentenmilieu, wo mit allerlei legalen und illegalen Mitteln versucht wird, an Geld zu kommen und den Uni-Stress zu bewältigen.
Kalliope4.0Debut aus Erfurt mit ein paar netten Ideen für Storytelling, Jugendkultur, Kameraeinstellung und unverbrauchten Gesichtern - leider fehlendes Talent einiger Darsteller. Ermittler Funk unsympathisch, schmierig, unterirdisch. Auflösung der Täterfrage nicht unbedingt auf Ermittlungsarbeit der Kommissare zurückzuführen. Pfaktikantin eine wandelnde Enzyklopädie - lehrbuchmäßig. Running gag sollte das Überbetonen von "recherchieren" sein. Na dann mal zurück an den Schreibtisch um bessere Witze zu "recherchieren". Darsteller vom Funk und der Chefin austauschen. Ein paar Gnadenpunkte für Kamera, für die kiebige Kollegin der Spurensicherung und für Maik.
Trimmels Zipfel5.8Irgendwie gefällt mir dieser TO nicht. Die Täterin hatte ich auch komischer Weise von Anfang in verdacht. Schade
zrele8.0 
The NewYorker7.0Gutes Ermittlerteam und ihre erster Fall, dem leider mit 08/15 Drehbuch wohl offensichtlich die Grenzen gesetzt werden soll. Schade.
küstengucker8.0Hin- und her gerissen. Mal richtig zum Ärgern (z.B. die Behandlung der Praktikantin), mal richtig gut. Mäßig spannend.
silvio8.0 
Schlaumeier8.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3