Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 26.10.2020. --> Bis heute wurden 1154 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schlussverkauf

(88, Veigl)

Durchschnittliche Bewertung: 5.72569
bei 109 Bewertungen
Standardabweichung 1.62347 und Varianz 2.63567
Median 6.0
Gesamtplatz: 905

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nik1.0 
Tatort-Fan4.0Müde dahinplätschernder Krimi, jedoch nicht ganz ohne Reiz.
alexo5.0 
Christian5.5Der Fall plätschert so dahin, nichts Weltbewegendes.
Linus98.0Tragödische Familiengeschichte! Gute Schauspieler und gut inszeniert, wenn auch mit einigen Längen! Trotzdem: Souverän!
Professor Tatort3.0 
Harry Klein6.0Geans Lenz, des wor faad! Diesen Mordfall hätte man wohl besser den Kollegen Derrick lösen lassen...
kappl0.0 
yellow-mellow6.0Fängt flott an, verliert sich dann aber in Ödnis und Langeweile. Trotzdem noch einer der besseren Veigls
ssalchen6.5 
Spürnase5.0Recht langweilige Handlung, kriminalistische Massenware. Aber immerhin mit Zeitgeist und Lokalkolorit gesegnet, wie immer beim Veigl. Besonders die Hörer in der Plattenabteilung des Kaufhauses sind belustigend. Ach ja, die Tochter sieht eher aus wie 27.
Jaksc6.0 
Axelino6.5 
Andy_720d5.0Langatmige, aber geradlinige Ermittlung. Zunächst Erörterung kruder Motive, Auflösung aber sehr stimmig. Total durchschnittlich unterm Strich.
Vogelic6.0 
Tombot7.0Souverän und entspannt hangelt sich Veigl von Hinweis zu Hinweis und setzt das Puzzle zusammen, bis es ein komplettes Bild ergibt. Souveräne Ermittlung, aber bisweilen mit Längen.Und ein Schulze-Erdel vor "RuckZuck" ;-)
Ralph6.0 
Sigi6.0Geradlinige Ermittlungen führen am Ende zu einem eher bliebigen Täter. Zwischendurch etwas langatmig, aber unterm Strich noch ok.
Titus4.8Ein sehr unspektakulärer Fall mit wenigen Spannungsmomente, wobei der Anfang viel verhieß.
Kreutzer9.0 
nieve106.5 
grEGOr6.5 
piwei6.0Ganz geschickt verwickelte Story, aber spannend war das nicht wirklich. Beim Türen-Anstreichen wäre ich noch nicht auf den Täter gekommen...
InspektorColumbo6.0 
arnoldbrust8.0 
Hackbraten5.0 
refereebremen5.5Mal was anderes, für damalige Verhältnisse sicherlich raffiniert insziniert. Die zweite Hälfte ist dafür aber langatmig und öde, Veigl setzt keine Akzente. Schön, dass schon die BMW 5er als Polizeisteifenwagen in weiß-grün eingesetzt werden.
minodra5.5 
holubicka4.5Mord im Schlussverkauf fing verheisungsvoll an. Das Beziehungsdrama plätscherte dann so vor sich hin. Gute Kamera.
Jürgen H.6.5 
Esslevingen4.9 
mesju6.5 
spund16.0Durchschnitts-Krimi mit allerhand an den Haaren herbeigeführten privaten Verwicklungen der Beteiligten. Lebt vom Nostalgiefaktor. Veigl nicht sonderlich in Form.
schwatter-krauser8.5 
brotkobberla7.5Ordentlicher solider Tatort aus dem ersten Jahrzehnt. Da sieht man auch, dass es Affären, ungewöhnliche Beziehungen und Somdomm und Tomorra auch schon in den 70igern gab.
schwyz5.5Allzu routinierter Ermittlerkrimi. Beginnt verheissungsvoll mit Kaufhauswühltisch-Athmosphäre, entwickelt sich aber zu einer behäbigen Kiste um Beziehungen und Abhängigkeiten. Netter Landausflug zur Beiz von Veigls Schwester.
dakl4.0 
zwokl3.0 
speedo-guido3.0laaangweilig
Exi7.0Klassischer schnörkelloser Tatort mit vielen Verdächtigen, allerdings mit weniger Humor als bei anderen Veigl Tatorten.
jogi7.0 
Roter Affe7.0Toller Tatort mitten im Unterhosengewühle!
flomei5.5 
jodeldido8.3Das war schon ein besserer Veigl-Krimi. Nicht langweilig, im Verlauf der Ermittlungen kommen immer mehr Details raus. Schöner Schluss, der eine Mörderin als Mensch zeigt.
wkbb7.0Guter Veigl-Tatort mit gut abgestimmtem Team. Beziehungstaten gab es also auch schon Ende der 70er.
tomsen26.0Durchschnittlicher 70er Jahre Tatort.
Scholli7.5 
diver4.0Veigl begäbgi wie eh und jeh. Der Fall relativ spannungsarm und unmotiviert gelöst
noti6.5 
claudia5.0 
Strelnikow6.0Durchschnittskrimi mit Besetzung zweiter Wahl.
l.paranoid6.0 
JPCO6.5etwas trockene Beziehungskiste, nachvollziehbar dargestellte Ermittlungsarbeit, famos besetzt (Mladeck, May und die große Ida Ehre!)
Grompmeier5.5 
Puffelbäcker6.0Behäbiges und verwuseltes Eifersuchtsdramolett mit untalentierten Darstellern. Nicht ganz schlecht; eher mäßig unterhaltsam.
Kpt.Vallow3.5 
Sonderlink5.0Schöne 70er-Jahre-Karosserien. Mijou Kovacs spielte häufig in Krimiserien, ist leider Anfang der 80 er in der Versenkung verschwunden. Nostalgiebewertung, denn der Fall an sich ist einschläfernd.
lightmayr3.0Irgendwie belanglos und unnötig in die Länge gezogen
Sindimindi7.0Die Story war etwas öde, ein Eifersuchtsdrama halt. Dafür haben die Darsteller rundweg überzeugt - ein Wiedersehen mit der großen Ida Ehre! Veigl wieder sehr menschlich und sympathisch! Unterhaltsam bis zum Schluss.
Bohne9.0Schlüssiger Fall, ohne Längen erzählt. "Versuchen Sie es mit etwas mehr Gefühl!", fand ich klasse.
Kliso5.0 
geroellheimer10.0 
alumar6.5 
hochofen6.0Das ist wohl die meistbegaffteste Leiche aller Tatorte. Furchtbar, diese Sensationsgeilheit, die heute wohl schlimmer ist denn je. "Propagandistin!" Geile Oldschool-Berufsbezeichnung! Ach, die blutjunge Mijou Kovacs. Was war die mal heiß! Solide Ermittlung von Veigl & Co, bei der man sogar Veigls Schwester kennen lernt. Die Verdächtigen haben alle ein plausibles Motiv und verhalten sich alle gleich dumm, es bleibt daher lange interessant. Spannend ist bei der Behäbigkeit ja nicht unbedingt das richtige Wort. Der Schluss ist aber leider richtig mies.
DanielFG5.5Typisch 70er: sehr behäbig inszeniert und mit teils guten, teils aber auch sehr schlechten Schauspielern, gerade unter den jüngeren, viele von denen hat man ja auch nicht wiedergesehen
hogmanay20085.5 
Kuhbauer3.0Irgendwie kam nichts rüber bei mir.
BasCordewener6.3Nicht sehr besonder, aber gute Unterhaltung. Viele Dialogen wie im Kammerspiel. Schoene close-ups! Am Ende dauert es ein bisschen lang.
achim5.5 
Püppen3.6Ziemlich belanglose Eifersuchts-Geschichte mit zwei versuchten Selbstmorden von Bruder und Mutter der sehr forschen Petra Wagner, die als Minderjährige mit allen Wassern gewaschen ist.
Eichelhäher5.2Unterdurchschnittliche Folge, was Spannung und Besetzung angeht.
oliver00018.0Eine überzeugende Veigl-Folge.
SherlockH4.0Viele Verdächtige, viele Motive, die Jagd nach dem Mörder rennt trotz einiger Schmunzler leider weitgehend spannungsfrei ab. Schade, denn die Ermittler sind wirklich sympathisch und auch das Motiv der Mörderin wurde gut erklärt. Abzüge für den Selbstmordversuch, das war zu billig. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 4/10; Spannung/Humor 1/10; Ermittler 7/10; Darsteller 5/10; Umsetzung 3/10)
Bulldogge6.0 
steppolino6.9Veigls Art in diesem Fall, der Storyaufbau, die vielen Befragungen, die Motivationen der Personen: alles erinnert hier an einen Maigret-Roman. Deren psychologische Raffinesse fehlt dann aber leider. Dennoch machen solche ganz normalen Fälle von nebenan ohne irgendwelche Banden und politischen Skandale einfach Freude, denn es gibt Sie im heutigen Tatort schlicht nicht mehr. Ach ja, Schauspielern war nicht wirklich Schulze-Erdels Ding und Lenz kommt diesmal zu kurz.
uknig224.0Ziemlich langweilig
fotoharry6.0Wer mit wem alles ein Verhältnis haben kann, um nach späterer Trennng sich umzubringen, wird hier im praktischen Beispiel gezeigt.
schwabenzauber7.4Klassischer Whodunnit aus München mit einer Handvoll Verdächtiger. Mit dabei zwei großartige Damen. Ida Ehre und auch Kyra Mladeck degradieren Veigl zum Zuhörer und Statisten. Zwar mit den üblichen 70er- Endlosbefragungen, aber trotzdem nicht uninteressante Story mit für die 70er doch ganz schönen zwischenmenschlichen Ausschweifungen.
heinz5.0 
Trimmel5.0 
Der Parkstudent4.8Einer der etwas "besseren" Veigl-Tatorte. Aber absolut gesehen immer noch eher schwach und spannungsarm.
Ralf T7.8Fall/Handlung: 8; Spannung:6; Humor: 8; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 7
Thomas649.0Erfrischenderweise endlich wieder ein Veigl ohne Vera Fitz. Dafür u.a. mit einer großartig aufgelegten Kyra Mladeck. Folge verlangt Aufmerksamkeit die belohnt wird. Zielstrebig kommen die Ermittler in klugen kleinen Schritten ans Ziel. Das Drehbuch hat die vielen Personen fein miteinander verbunden. Viele Wendungen unterstützen die Spannung. Die intensiven SV-Szenen besitzen nostalgischen Wert.
Noah6.5 
achtung_tatort3.9Positiv: Alles ergibt Sinn und ist interessant anzuschauen, wie Ermittlungsarbeit funktioniert Negativ: So etwas ist halt dann leider meist auch zäh, langatmig und auch langweilig
holty7.0Solide gespielt, leidlich spannend, nettes 70er Flair
Latinum8.0 
schribbel5.5Geschichte wie Umsetzung nicht besonders interessant. Wäre der TO nicht so alt, würde ich ihn als langweilig bezeichnen.
Der Kommissar4.0 
Alfons5.4 
Pumabu7.2 
Eichi6.0 
joki6.5unspektakulär.
windpaul4.0 
malzbier596.0Solider "Veigl" aus den späten 70ern; nicht unspannend, aber auch kein Highlight. Durchaus sehenswert !
Nic2346.0 
Weiche_Cloppenhoff4.8"Ein paar Hamburger in München" hätte dieser Tatort auch heißen können; eher konventionell und mit einem Werner Schulze-Erdel, der zurecht als Schauspieler nicht besonders bekannt geworden ist
oemel7.5Spannender und unterhaltsamer Krimi mit einem sympathischen Ermittlerteam. Nicht gerade ein Actionfilm, dafür aber mit einer ganzen Reihe möglicher Täter und Tatmotive.
Ticolino4.4Wenig Originelles und Spektakuläres, aber die 70er-Jahre kamen gut rüber.
Honigtiger5.0 
Trimmels Zipfel5.8Stellenweise doch etwas lahm.
Schlaumeier6.6 
Schimanskis Jacke5.5War das mit der Mordwaffe mit Preisschild nun auch noch Ladendiebstahl? Egal, Höhepunkt ist stattdessen das Duell der Blicke zwischen Ehre und Bayrhammer. Ansonsten verläuft sich alles ziemlich unspektakulär, „das hat nichts mit Ihrem Fall zu tun“, gut ist und braucht auch nicht mehr interessieren. Dramatisch nur für den ehemaligen Mr. Familienduell, dass man sich wohl eher an seine chronisch weißen Socken erinnert als an seine Schauspielleistungen.
Ganymede4.5 
Sabinho5.5 
Callas6.0So aufregend wie ein Schlussverkauf wenn alle guten Teile schon ausverkauft sind. Routinierte Münchenfolge mit reichhaltigen Verdächtigen-Karussel. Gradlinig inszeniert, von dem stimmigen Ensemble weiß nur die große Ida Ehre Akzente zu setzen. Der Rest bedient gehobenes Derrick-Niveau.
hitchi6.5 
dizzywhiz2.0 
jan christou7.0 
dg_3.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3