Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 02.06.2020. --> Bis heute wurden 1148 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Eine Handvoll Paradies

(869, Stellbrink)

Durchschnittliche Bewertung: 3.46753
bei 231 Bewertungen
Standardabweichung 2.39057 und Varianz 5.71483
Median 2.9
Gesamtplatz: 1141

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
TOP0.5ABGEHAKT!!!
SherlockH0.0Ich gratuliere, der furchtbarste Tatort den ich jemals gesehen habe. Was war das???
highlandcow6.5 
Grompmeier3.0 
silbernase0.0verschwendete Lebenszeit, Saarbrücken-Sonntage werd ich in zukunft anders verbringen
hochofen5.0Hat da jemand "GTA IV: The Lost and The Damned" gespielt? Ich will mal fair sein: Gut waren Striesow, die Thaitranse, die Locations, die Kamera und der Roller. Alles andere war UN-PACK-BAR! Gibts im Saarland keine professionellen Schauspieler?
TSL2.0Unerträglicher,stellenweise extrem brutaler Blödsinn. Da haben die Macher wohl "nicht alle Kekse in der Dose". Es ist dringend geboten, an Qualitätsschraube zu drehen oder den Tatort zu Grabe zu tragen. 2013 bleibt das schlechteste Tatort-Jahr überhaupt.
minodra0.3Das war kein Tatort, das war eine aufgeblähte Folge a´la Heiter bis Tödlich!! Ganz schnell absetzen bitte!!
Hackbraten1.0Tri Tra Trullalla, Kasperle war wieder da
RF10.0Miserables Kasperletheater. Sicherer Anwärter auf den GRÖTMAZ (Größter Tatort Müll Aller Zeiten). Verschwendung von Rundfunkgebühren. Schlichtweg eine Frechheit.
kappl1.5Grausam!
Bohne4.0In der ersten Stunde nur langweilig. Erst zum Schluss sehenswert. Für mich sind die neuen Saarländer keine Tatorte, auch wenn Stellbrink selbst sehr sympatisch ist.
grEGOr2.0Nix gegen trash, aber auch das muss man koennen. Hier sehnt man sich nach persoenlich verstrickten Ermittlern mit komplizierter familiaerer Situation und tonnenweise Klischees - oder wenigstens laue Scherze aus dem Muensterland.
brotkobberla1.5Na das war nix. Die zwei Punkte noch, weils nicht weh tat beim Schauen. Das war weder lustig noch ein annähernd guter Krimi. Die erste Folge ging ja noch, aber das war nix
BernieBaer3.0das war nicht lustig
Staz731.0 
schwabenzauber2.6Handlung Mist, Kommissar Mist, Team Mist, Staatsanwältin Mist...... Alles Mist..... Gebt uns Kappl und Deininger wieder. Welcher Vollpfosten beim SR hat das verbrochen ??????
uknig220.5Grauenhaft, weder witzig noch spannend. David Striesow ist ein toller Schauspieler, aber in dieser Rolle völlig unglaubwürdig. Den halben Punkt gibt es für das Stehvermögen des Kommissars.
Puffelbäcker0.0Das war wirklich, wirklich schlecht. Schlechter nochals die erste, schlechte Folge. Jede RTL-Casting-Show ist tiefgründiger.
Tatortfan923.5 
arnoldbrust8.0 
Der Kommissar1.0 
Cluedo3.0Die erste Folge von Stellbrink fand ich noch okay und irgendwie erfrischend. Der heutige war jedoch richtig mies. Schwache Story, absurde Charaktere, alberne Ermittlungsarbeit und die schreckliche Dubois noch schrecklicher. Griff ins Klo.
Detti073.5 
Kirk5.0 
batic8.0 
KikiMuschi1.51,5 für die Landschaftsaufnahmen, 0 für den Film.
sintostyle6.5Eine Krimi-Parodie, mit lächerlichen Rockern... aber besser als erwartet, wurde gut unterhalten und habe mich prächtig amüsiert
inspektorRV7.2 
os-tatort4.0 
steppolino2.1Den 1. fand ich noch gut, der 2. ist unterirdisch. Striesows dämliche Grimassen und sein 1000 mal gezeigtes Mofa sind nicht lustig! Die Rocker erbärmlich, nur die StAin war noch schlimmer. Dazu üble Musik und ach so tolle Kamera. Ein TO zum fremdschämen.
Volker810.0 
terrax1x11.5 
donnellan7.2Eine Handvoll Unsinn, aber Stellbrink gefällt mir! Die restlichen Figuren im Saarländer Tatort sind jedoch weiterhin blass.
speedo-guido4.0Einfach nur ärgerlich. Nach dem interessanten Debüt war die Erwartung hoch und was kam? Ein Totalausfall. Zusammengeschustertes Drehbuch, nervige Musik, hölzerne Klischeedarsteller, Langweile...
Joekbs3.0Die Macher von den neuen SR Tatorten haben für mich nicht mehr alle Kekse in der Dose. Ich versteh nicht was das soll, Heiter bis tödlich ist da noch 1000x besser. Bei der Figur Stellbrink fällt mir nur die Augsburger Puppenkiste ein. Schade um die Zeit.
mecker2.5Brutalität uns Spass beissen sich. Musik zu laut.
joki5.5Alle sind ein bisschen blöd...
DanielFG0.0Unglaublicher Unsinn, blutige Gewalt UND alberne Kasperei, Herr Striesow sollte mal an seinen Ruf als Schauspieler denken
NorLis0.0Ich hoffe, dass die Verantwortlichen beim SR die Kommentare hier lesen und die Konsequenzen ziehen. Kappl in die Wüste zu schicken war ein großer Fehler.
uwe19712.5Positiv: Es war nicht der schlechteste Tatort wie im Vorfeld gesagt wurde aber es gibt nicht viel Schlechtere.
non-turbo6.0Rocker-Drogenstory wie schon viel besser gesehen bei Schenk. Stellbrink teilweise komisch, aber auch nervend mit den ewigen Roller. Kein Realismus kann sein, aber dafür nicht Witzig genug. Voller Klisches, bose Biker, bose Staatsanwalt. Kamera rettet noch
Roter Affe4.0Quatsch mit Soße, aber auf niedrigem Nieveau.
Harry Klein2.0Kamera schief halten & Grimassen schneiden reicht nicht. Auch der zweite Saartatort mit Striesow als Clown ist langweilig und peinlich schlecht. Otto Waalkes meets Heiter & tödlich.
yellow-mellow6.0So schlecht, wie von der Kritik gemacht, war diese Folge nun wirklich nicht, ich fühlte mich jedenfalls ordentlich unterhalten. Ein hochwertiger Krimi sieht allerdings anders aus und auf Dauer wird dieses Konzept auch nicht funktionieren können.
Kirillow2.0 
Strelnikow0.0Leider hatte die SZ mit ihrer Kritik vollkommen recht, ich zitiere den letzten Satz: „Und der Zuschauer verschwendet Lebenszeit, wenn er sich das ansieht.“ Nach 40 Min. habe ich den windigen Klamauk beendet. Das war mein letzter „Tatort“ beim SR!
schaumermal6.0 
Andy_720d3.0Figuren: maximal unglaubwürdig. Schauspieler: bemüht bis affektiert. Story: eher hanebüchen. Inszenierung: peinlich selbstverliebt. Das Saarland muss sich wirklich schämen.
ruelei2.0Punkte nur für die gute Kamera. Der Rest: grauenhafter Quatsch, unglaubwürdig und haarsträubend; schlimm - reine Gebührenverschwendung. Warum nur hat man für diese Truppe Kappl & Deininger ziehen lassen?
Karpatjoe2.5Schwachsinnig!
Latinum3.0 
InspektorColumbo5.0 
JPCO4.0kein Wunder, dass Striesow so gut gelaunt ist - wahrscheinlich fließt das Gros des Budgets direkt auf sein Konto; der Rest des Geldes reicht dann eben nur noch für zweitklassige Mimen und Autoren
nordlicht0.090 Minuten Fremdschämen, unfassbar, dass so etwas ausgestrahlt wird / Striesow als Kommissar die größte Fehlbesetzung, Staatsanwältin wieder ohne Worte / Niveau des Tatorts auf dem Tiefpunkt
Prinz Poldi0.0War Stellbrinks erster Fall noch gelegentlich ansehlich, bleibt über diesen Tatort nur zu sagen: ALBERN (Humor im Tatort funktioniert halt NUR in Münster), LANGATMIG & UNTERIRDISCH. Reine Zeitverschwendung, BLOß NICHT EINSCHALTEN!!!
Thiel-Hamburg3.0Anfangs durchgehend, danach rückfallartig: Gauenhaft albernes Drehbuch, verzweifelt überzeichnet gespielt und auf RTL-Niveau hässlich bunt inszeniert, 0 Punkte! Striesow, Regie und Scipt bemühen sich dann redlich aber zünden nur gelegentlich Funken.
Ticolino8.0Nach Stellbrinks für meinen Geschmack *extrem* überdrehten ersten Fall fand ich es heute zumindest sehr unterhaltsam, wenn auch natürlich unrealistisch. Wenn es so weiterginge, könnten die zuletzt etwas müden Münsteraner ernsthafte Konkurrenz bekommen.
Paulchen0.0 
holubicka5.5Verworrene unrealistische Story. Stellbrink war auch kein Höhepunkt. Einzigster Lichtblick schöner Einblick in die Motorrad Gang.
Revilonnamfoh5.0Die Saarländer wollen offensichtlich Münster mit einem überdrehten Kommissar toppen.. passt aber irgendwie nicht so wirklich zumal die Staatanwältin ja wohl der Witz an sich war Stellbrinks Kollegin wirkt gegenüber seiner irren Art wie ein Bremsklotz ..
dommel2.0Kaum besser als die 1.Folge. Eine Witzfigur als Kommissar und abscheuliche Gewaltszenen. Diesmal wenigstens mit einer - wenngleich flachen - Handlung über einen Mord in einer Rockergang. Dieses Team bitte sofort absetzen.
Cer2.5 
mesju1.0 
Sigi1.0Stellbrink noch schlechter als im Auftaktfall: Ermittlungen auf TKKG-Niveau, die Rockerbande mal auf harte Hunde getrimmt, dann wieder eine Parodie ihrerselbst und eine Schauspielerin, die in ihrer Rolle als Staatsanwältin mehr als überfordert ist.
tomsen20.0Diesen Tatort kann man mit einem Wort beschreiben. Doof.
ssalchen3.0Abgesehen von der dummen Story (V-Mann opfern..), den klischeehaften "Rockern" und einem durchgängig dämlichen grinsenden Hauptkommissar hatte das ganze ja fast Charme, oder? Ok, die Musik war stimmig.
Steve Warson2.0Striesow ist nicht jung und braucht nicht das Geld! Wieso tut er sich diese Drehbücher mit dieser Laienspielschar (Staatsanwältin, Rocker, Lisa Marx) an? Punkte nur für 2 - 3 originelle Szenen, ansonsten schlecht und langweilig.
Nik1.0Nicht ganz so gaga wie die erste Folge, aber trotzdem unfassbar schlecht. Nicht witzig, nicht spannend, nur öde und nervtötend, dazu mit einer Ermittlerfigur, bei deren Entwicklung wohl Otto Waalkes Pate stand. Der SR hat sich verrannt mit diesem Konzept!
Makrü3.5Ich finde Herrn Striesow eigentlich gut: Aber was sollte das diesmal. Eine vollkommen überzeichnete Figur (Clown) Stellbrink. Trotz Rippenprellung Täter hinterhergerannt. Injektion in den ..! Das Thai-Mädchen ist ein Mann? und so weiter ...
hjkmans6.0 
zwokl0.0...klingt so ähnlich wie "Ein Hauch von Hollywood" ist nur noch schlechter. Nicht bei Bild & Regie, aber bei allem anderen...
adlatus4.9Die Story ist dünn und die Charaktere nerven. Highlight: Young-Shin Kim
peter6.0War zwar nicht doll, aber diesen Shitstorm hat der TO nicht verdient. Ich fühlte mich gut unterhalten. Da gab es schon Schlimmeres.
Jahreszeiten3.5 
smayrhofer6.0 
dennster19815.8 
Exi3.0Eine Spur besser als das Debut, stimmungsvolle Locations und schön, Claude Oliver Rudolph wieder mal (kurz) zu sehen...aber sonst lassen wir den Mantel des Schweigens über dieses ach so kreative und lustige Machwerk fallen...
canjina9.5 
dakl8.0Anders? Na klar. Gerade DESHALB unterhaltsam. JEDE Woche muss ich das nicht haben. Auch klar. Ich fand auch HH gut. Muss ich aber auch nicht jede Woche haben. Genauso wie Münster, München, Köln, Leipzig ... GERADE DIE ABWECHSLUNG MACHT DIE SENDEREIHE aus.
IlMaestro3.5So richtig Spannung kommt nicht auf und wirklich lustig ist das auch nicht. Etwas unterhalten wurde man aber doch.
oekes0.5Armer Devid, cooler Tim
Elkjaer5.0 
diver4.0Für mich nicht ganz so unterirdisch wie der erste Stellbrink-Fall aber immer noch unzumutbar.
TheFragile3.0Stelbrinks Art ist nervig, viel zu viel Klamauk (besonders Schlussszene). Eine dritte Folge muss wirklich nicht sein. Schicke Szene: Stelbrink hält mit seinem Roller die Rocker an.
marion0.5 
Nic2340.0schlimm!
ARISI1.5 
nieve101.0Hab's durchgehalten, aber nur mit ganz viel Disziplin. Werde mit dem großen Jungen nicht warm. Die Ermittlungen sind dadurch ein einziges Chaos. Furchtbar.
Jürgen H.1.5Ich musste mich mal davon überzeugen, ob etwas an der schlechten Kritik im Vorfeld dran ist. Leider hat sich diese Einschätzung bestätigt. Striesow, ein richtig guter Schauspieler, mimt einen Kasperl. Die Geschichte hanebüchen. 1,5 Punkte für die Bilder.
Nöppes3.3Besser als Folge 1, was auch nicht schwer war. Aber leider weder spannend noch lustig (oder ich bin vollkommen humorfrei). Und eins kann ich garantieren: Kein Biker(Rocker)-Club in Deutschland ist so wie die Dark Dogs; weder die Kleinen noch die Großen.
refereebremen1.5Was für ein Klamauk! Sollte wohl witzig sein, ist jedoch einfach nur peinlich für diese Reihe! Die Figuren nur lächerlich, insbe. die Staaatsanwältin! Es wäre selbst für einen Polizeiruf unter Niveau! Da wünscht man sich Kappl und Deiniger sehnlich zurück
Axelino5.0 
Vinzenz062.0Da muss es jedem echten Polizisten den Magen umgedreht haben (zB. Dienstwaffe im Vespa-Topcase, das nicht zu öffnen war)!!!!!!
Aussie4.0Wer hier 0 Punkte gibt hat nie ROITER gesehen. Also Punkte für Striesow und die Szene "aber der hat Eier...", der Rest war Schwachsinn.
Vogelic2.02 Punkte für Striesow ansonsten grottenschlecht.
misterdoogalooga0.0nicht tatort-würdig
bontepietBO0.0Gescheitert an einer unterirdischen Kopie der ohnehin nervigen Münsteraner werden im Saarland Gebührengelder verbrannt. Niveauloser kann Tatort nicht sein, das hat nichts mehr mit "bunt und vielfältig" zu tun. Gebt uns Kappl zurück oder steigt aus!
Esslevingen2.5 
Kreutzer4.5Und das sollte ein Tatort sein????
schwyz2.0Salonen kann zwar Westernästhetik mit aufdringlicher Musik erzeugen, aber "Krimikomödie" kann er nicht. Einfach nur albern, peinlich und ein schauspielerisches Fiasko diese platten Töfflibuben und überzeichneten Staatsdiener. Und witzig war's auch nicht.
Potus4.0Naja, so schlecht wie die Medien schreiben, war er nicht.
Siegfried Werner4.0 
dani050212.3den Scheiß mache ich nicht mehr mit ! der SWR sollte sich schämen einen solchen Mist als Tatort zu verkaufen. der ganze Name leidet unter diesem Quatsch. Stellbrink raus !
silvio3.5Bitte sofort dieses Team absetzen und am besten Kappl und Deininger wieder in den Dienst holen !
achim6.0 
Eichelhäher6.0 
spund11.5Ein Punkt für die Kamera. Ansonsten unfassbar peinlich.Geschminkte Rocker,die wie Rammstein aussehen,ein gar nicht lustiger Kommissar und eine Schauspielerin,die keine ist,aber die Staatsanwältin spielt.Saarland besteht nur aus Fabrikhallen & Bruchbuden.
fromlowitz3.5 
dizzywhiz3.5 
magnum2.0 
fotoharry0.5hab nur 0,5 gewertet falls der nächste Saarland (ich nenne es nicht Tatort) Klamauk noch schlechter wird.
bello2.5 
nirtak1.0zum Teil witzig, aber kein Tatort! Schlechte Nebendarsteller, wo bleibt das Saarland? wo ein Büro? Wo die Ermittlung?
alexo5.0Ich fand den Tatort gar nicht so schlecht wie er bewertet wird. Es war auf alle Fälle eine Steigerung gegenüber dem ersten Fall. Es gab in der Tatorthistory sowohl in Saarbrücken als auch im allgemeinen, schlechtere Folgen.
Häkchen5.0 
slan4.0 
wkbb5.0Das war kein Tatort, das war Krimi-Klamauk - dafür fehlte aber Peter Sellers (der leider schon verstorben ist).
woswasi1.5nicht so schlimm wie erwartet, aber immer noch schlimm genug. hoffentlich hört das bald auf.
seni321.5 
schribbel1.0Stellbrink erinnerte mich stark an (den sehr geschätzten) Otto Waalkes und Lara Croft fürs Grobe, Geschichte flach, Rocker nicht überzeugend, TO nicht mein Fall
VolkeR.2.9 
tatortoline2.0 
ch5.0 
andkra674.4Spannend geht anders....Milieustudie ist naiv angelegt und klischeebeladen...schade um einen Ermittler mit Potenzial...
jogi6.0 
tatort-kranken6.0 
flomei6.0 
Ralph5.0 
MacSpock6.5 
Herr_Bu4.5Noch schwächer als der erste Stellbrink.
Mr.Smuuud7.0Ich fand diesen Tatort nicht so schlecht, wie er allgemein dargestellt wird. Der Kommissar ist ein Super Schauspieler. Bei der Staatsanwältin sehe ich aber auf jeden Fall Verbesserungspotenzial
Spürnase2.6Wenn man den Film als eine Persiflage aufs Rockermilieu ansieht, mag er als gelungen gelten, denn sämtliche Klischees werden bedient. Aber als Krimi ist der Streifen ein Reinfall. Mit dem Team (insb. der Staatsanwältin) werde ich auch so gar nicht warm.
austin0.5Der halbe Punkt für die kurze Episode mit Claude-Oliver Rudolph - warum nicht ihn mal als Kommissar?! Striesow als Ermittlerfigur untauglich, die StAin sogar als Schauspielerin untauglich und seine Assistentin taugt allenfalls als second Part bei Sat1
Stefan5.5 
lightmayr3.5Punkte für "Mutti" und Stellbrinks gutes Bemühen. Das war's aber auch. Die anderen Kollegen waren für mehr Punkte zu schlecht. Besonders Horst wirkt (leider) völlig fehl am Platz-vielleicht weil seine Rolle nicht völlig auf den ganzen Klamauk gemünzt ist.
noti4.0 
claudia3.0 
Bulldogge3.0 
HSV2.0 
Titus6.9Die ersten 45 Minuten waren nach am Horror, aber langsam werde ich mit dem Neuen warm.
Kirsten727.0mehrfach laut gelacht; ich mag die Art des Kommissars
allure4.0 
Hardtware1.5Bitte: Keine weitere Folgen !!! Da waren gerade 2 halbe gute Ansätze, Rest ist einfiach nur schlecht, schlecht, schlecht. Eine Folge tu ich mir noch an, dann war es das mit Stellbrink. Das Dargebotene war noch schlechter als die Politik im SR !!!
Dippie4.5 
Scholli2.5 
kaius115.0 
wuestenschlumpf0.0Zum letzten Platz der "ewigen Rangliste" fehlt nicht mehr viel, da muss ich mal meinen Teil zu beitragen!;-) Bitte wieder einstampfen!
alphaplay686.0 
schnellsegler6.5 
l.paranoid6.0 
Ralf T4.048) Fall/Handlung: 2; Ermittler: 3; Ort/Lokation: 4; Spannung: 2; Humor: 9
Inkasso-Heinzi8.0Sorry, wenn ich hier nicht die Einheitsmeinung repräsentiere, aber ich habe mich köstlich amüsiert. Und es hat schon viel unlogischere und humorlosere Handlungen im Tatort-Mainstream gegeben.
Kpt.Vallow1.0 
blemes0.0nicht tatort würdig
nastroazzurro0.0 
Christian3.0Da dachte ich nach Melinda könnte es kaum schlimmer kommen. Dieser Einzelgänger ging mir auch hier auf die Nerven. Aus dem Thema hätte man mehr machen können. Und dann noch die Staatsanwältin ...
geroellheimer9.0 
walter8005.0 
holty3.5Unglaubwürdige Charaktere, viele Klischees, weder spannend noch unterhaltsam
BasCordewener5.6Dieser Tatort fand ich ziemlich schlecht, aber auch unterhaltsam. Humor ist schwierig und hier nicht immer gelungen. Motorboys absurd dargesteld. Plot war aber gut ausgedacht - deswegen 5,6.
Kohlmi1.5Grottenschlecht, ich musste nach 65 min abschalten. Schade, habe dem SR mehr zugetraut.
Der Hexer7.0 
whues0.0 
59to14.1 
escfreak4.0 
schnetzi4.5 
Torsten0.0Ein Irrer und Lara Croft für Arme! Bitte einstellen
Weiche_Cloppenhoff3.6Es gibt sicher eine ganze Horde von schlechteren Tatorten, das macht diesen aber nicht besser; insgesamt schon grenzwertig, aber zumindest nicht so einschläfernd wie andere; die Musik ist doch von Yello ("The Race"; aus "Formel Eins") geklaut, oder?
portutti3.0 
HUNHOI1.0Total nervig !
Kliso7.0 
Thomas643.5Ein Handvoll Klamauk. Mofa vs Harley. Vernunft vs Staatsanwältin.
stevkern4.0 
Illi-Noize4.5Seltsam...
Püppen2.0Drehbuch, Spannung, Charakterzeichnung, Lokalkolorit, seriöse Polizeiarbeit, wie man sie sich als Laie vorstellt - in diesem SR-Tatort blieb alles Stückwerk. Meiner Meinung nach darf Herr Striesow sein komödiantisches Talent an anderer Stelle ausspielen.
hogmanay20088.5 
clubmed7.0 
Reeds1.0Albern. Eigentlich sogar mehr als das: Ziemlich hirnverbrannt.
Smudinho54.5 
Tempelpilger5.2 
Tatort-Fan0.0Selten hat mich ein TATORT so kalt gelassen und gelangweilt, selten hat mich ein TATORT-Kommissar so genervt.
Sonderlink2.0Claude Oliver Rudolph als Karikatur seiner selbst ! Das hatte schon komödiantische Züge. So war´s wohl auch gemeint. Wenn ich Comedy sehen will, gehe ich auf RTL oder Sat 1. Warum wird Striesow dermaßen verheizt? 2 Punkte, denn ich brauche noch Platz nach unten für einige Boerne/Thiel-Tatorte.
jodeldido9.2Zweite Stellbrink-Folge gefiel mir auch gut, dieses Mal eine realistische Folge, sehr gut das Milieu einer brutalen Rockerbande dargestellt. Die Staatsanwältin wurde zum Schluss etwas erträglicher.
Miss_Maple8.0 
SteierFan8.0Albern, aber nicht so problematisch, weil der Film sich selbst nicht ernstnimmt.
Rawito4.5 
Musenginst4.0Zu überdreht und unwahrscheinlich, und auch die Komik ist mir zu klischeehaft und driftet zu sehr in Richtung Klamauk ab. Hinzu kommen zahlreiche Schwächen im Drehbuch. Schön allerdings: Die Villa Micka in Dudweiler als Drehort! Bildsprache fand ich auch gelungen. Insgesamt sicher nicht gut, aber auch nicht sooo daneben wie hier bewertet.
alumar1.5was ein misslungender Einstand
Xam3.0 
Mitsurugi5.0 
krotho2.0Au weia, so was Schlechtes muss doch im Vorfeld auffallen !?!
Kuhbauer4.0Eigentlich mag ich die Figur ja recht gerne leiden. Aber so langsam sollte man ihm auch endlich ein brauchbares Drehbuch anbieten.
falcons816.0 
Noah2.5Stimmt - astreine Sitcom ohne Lacher!
TobiTobsen6.0Story ok, dennoch tue mich weiterhin mit dem "neuen" Ermittlerteam Saarbrücken sehr schwer. Das Team, bis auf Stellbrink, ist zum vergessen. Die Rolle des Stellbrink ist nicht schlecht, allerdings unter dem Format Tatort deplatziert. Da wär evtl. eine eigene Serie besser angebracht gewesen...
jan christou8.0 
agatha144.0Zum Teil ja ganz witzig, aber weit entfernt von Thiel/Boerne.
dibo732.0 
Der Parkstudent8.2Auch die 2. Stellbrink-Folge fand ich erfrischend unterhaltsam. So muss ein guter Rocker-Krimi aussehen!
achtung_tatort1.8Ich mag Devid Striesow. Aber dieser Film war einfach nur schlecht. Noch nicht einmal künstlerisch wertvoll.
Milski6.2 
Pumabu4.5 
Schimanskis Jacke0.8Stellbrink passt als Tatort-Ermittler wie Stützräder an eine Harley. Der Versuch mit dem Saarland-Kluftinger scheitert an grauenvollen Dialogen in grottenschlechten Szenen, wie beispielsweise die unsägliche Kutten-Zeremonie der bösen Buben mit den Edding-Tattoos. Das Hoffen auf Lisa Marx erfüllt sich nicht, wahrscheinlich hat es ihr auch bei der fürchterlichen Story die Sprache verschlagen. Und nein, das waren auch keine stimmungsvollen Aufnahmen, hier hat nur jemand den Farbverlaufsfilter für sich entdeckt.
Trimmel1.0 
Alfons4.5 
Windpaul2.0 
MMx3.5Merke: Gewollt originell ist nicht originell.
Ganymede4.0 
lotta0.5 
Tatortfriends9.2Interessanter Fall mit einem sehr dynamischen Team. Hat mir gut gefallen. Es lohnt sich diesen Tatort mehrmals anzusehen, damit man die Handlung und Hintergründe besser versteht.
jdyla6.7 
Finke0.0 
DerHarry2.5Die Grundidee ist eigentlich ganz gut. Aber etliche Ungereimtheiten und deplatzierte Klamaukeinlagen machen den Tatort kaputt, von der unsäglichen Staatsanwältin ganz zu schweigen. Schade.
Seraphim1.0 
Eichi4.5 
tine538.5 
schlegel4.0 
Dirk6.0 
Gruch3.0Eine Baggerschaufel voll Belanglosigkeit. Ich will endlich mal eine Folge mit Roiter sehen, wie kann der schlechter sein als das hier? Nur ein Beispiel: Schlußszene in der Halle, Tim soll ertränkt werden, Stellbrink kreuzt auf, Überraschungseffekt schön und gut. Aber einfach behaupten, man hätte eine Pistole am Körper und draußen stünde das SEK? Warum schickt Mutti keinen seiner Jungs raus zum Nachschauen? Schlimmstenfalls hätte Stellbrink auf ihn geschossen, bei der Entfernung mit geringer Wirkung.
oliver00010.0Habe ihn nun doch zu Ende gesehen. Leider ist mein Eindruck nicht besser als beim ersten Mal.
Berger0.0Frechheit!!!
Regulator4.5 
dg_3.0 
ernesto3.0 
balou1.5Ein Ermittlerclown mit rosa Moped, ein Rockerchef namens "Mutti" und eine peinliche Traumsequenz. "Dieser Krimi ist ein weiterer Tiefpunkt beim "Tatort"-Trend zum groben Unfug." (Zitat Spiegel online) - Schade um die vergeudete Lebenszeit!
Küstengucker8.7Herrlich. Tolle, teils skurrile Bilder. Tolle Dialoge. Eleganter Witz. Nur die Rocker etwas zu klischeehaft dargestellt. Aber ansonsten eine gelungene Parodie.
Kalliope5.4Stellbrink stolpert durch die Ermittlungen gegen eine Rockerbande im Saarland. Ernst nehmen kann man die Figuren und Darsteller nicht. Die Geschichte funktioniert aber sehr gut als Krimikomödie. Unter dem Aspekt war es ganz unterhaltsam.
usedompinguin4.0 
Schlaumeier2.0 
Sabinho5.0 
zrele2.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3