Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.06.2021. --> Bis heute wurden 1183 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schmutziger Donnerstag

(862, Flückiger)

Durchschnittliche Bewertung: 5.64537
bei 216 Bewertungen
Standardabweichung 2.21271 und Varianz 4.89609
Median 6.5
Gesamtplatz: 949

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
TOP2.5 
AW5.9 
schribbel8.0Spannender Tatort, auch wenn Geschichte ein wenig konstruiert,
Paulchen0.0Und die Polizeitruppe hatte sich als Hühnerhaufen verkleidet...
Grompmeier5.0 
minodra7.1Zum Teil recht spannend aber zu vorhersehbar!! Nach wie vor unhaltbar, dass ein Deutscher Krimi synchronisiert werden muss, auch wenn aus der Schweiz gesendet wird. Das stört!
highlandcow6.0Solide Leistung, aber: Punkteabzug wegen der recht holprigen Synchronisation. Im digitalen Zeitalter müsste es doch môglich sein, eine zweite Tonspur mitzusenden.
BernieBaer4.0War mir zu laut (auch auf der Polizeiwache)
Staz734.0 
Nik3.0Fängt ganz gut an, verliert dann aber an Spannung und driftet schließlich in ein unerklärliches Chaos ab, bei dem die Polizei auch noch selten dämlich dargestellt wird. Leider vergeigt!
Kirk6.0Naja, interessante Story, aber nicht immer schlüssig
Tracy2.0Trotz der Regie von Dani Levy fand ich leider auch diesen Schweizer Tatort wieder katastrophal.
kappl9.5 
Hackbraten3.5die einzige gute Szene war Andrea Zogg als Knastbruder
tatort-kranken7.0 
Karpatjoe5.5Schöne Faschingsbilder. Spannend zum Schluss. Bin immer von der schlechten Synchronisation genervt.
brotkobberla7.0Ein doch interessanter Tatort aus der Schweiz. Ich denke, dass war der beste aus dem Nachbarland. Etwas verworrene Story aber doch nachvollziehbar. Der Kracher ist das Vogelkostüm - das hat wohl Flückinger dem besoffenen abgenommen ....
delphir5.0Diesmal gibt es mehr Punkte für die Schweiz dank einiger starker Szenen. In der Gesamtkomposition nicht ganz überzeugend. Reden schweizer Polizisten immer durcheinander?
alexo6.0Im Großen und Ganzen OK!
Latinum0.5Hat mich leider nicht überzeugt...
Detti073.5 
Der Kommissar5.0 
ARISI4.5 
gerlitzen7.5Schöne Bilder aus Luzern, interessante Milieuschilderung, Mir hats gefallen
MacSpock8.5 
Andy_720d5.5Gute Idee, gutes Motiv - versenkt in einem kruden Meer aus Geschrei, übersteuerter Musik und schlechter Synchro. Überwiegend nicht gut gespielt. Großer Aufwand, kleiner Ertrag.
Hänschen0075.5 
steppolino8.2Trotz viel Geschrei bleibt das Team irgendwie steril. Die Bilder aus Luzern sind aber stark und der Fall ein Reißer. Der Tãter in seinen Masken ist echt gruselig. Die Enttarnung der Polizstin ist ein echter Hammer. Guter Film, weiter so.
Tatort-Fan6.5Hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck. Die Idee, dass der Mörder in verschiedenen Verkleidungen und "Rollen" auftritt, fand ich durchaus reizvoll, ebenso die Fasnachts-Atmosphäre, andererseits war mir aber vieles auch zu wirr und zu übertrieben.
uwe19716.0Am Anfang etwas schwierig wird aber nach 60 min etwas besser. Syncronisation wie immer schlecht.
dakl4.0Grausam-schlechte Synchro. Warum lachen/gröhlen Polizisten bei einer Besprechung zu einem Mord ?
Roter Affe7.0Cool und spannend, aber das Ende und das Kartenspiel war überflüssig.
joki3.0 
zwokl2.5Story ziemlich übel, dazu noch schlecht synchronisiert. Satz mit x? ______________
mecker2.0wirr - keine Spannung
austin6.0Anfangs gute Idee, spannend umgesetzt, schöne Bilder, dann immer schlechter mit sehr unglaubwürdiger Story und die Ritschard-KL-Szenen unnötig wie sonst was...
Cer4.0 
os-tatort5.0 
fotoharry10.0Super! Lokale Identität, Spannung, kein Kitschhumor, auch die laute Diskussion im Revier erschien mir reell! Endlich auch mal wieder einen "Psycho"-Täter, der vieles durchdacht hat.
grEGOr2.0Laienspiel und Mummenschanz waren noch nicht genug. Es musste auch noch die Moralkeule her.
Berger3.0was für ein dilletantischer Kram! Es gibt viele Dinge, die die Schweizer können. Tatorte gehören nicht (mehr) dazu!
Laser7.2 
spund16.5Etwas zuviel von allem. Für Nicht-Schweizer und Nicht-Zünftler schwer nachvollziehbare Thematik.Teilweise groteske Passagen (Flükiger im Huhnkostüm). Aber der bislang beste Flükiger.
DanielFG5.5Gute Story, aber zu hektisch umgesetzt. Es wär' garnicht nötig gewesen, alles so laut und chaotisch aufzumotzen
Sindimindi6.0Ein recht vielversprechendes Drehbuch und ein toller Drehort , aber die Umsetzung ist nicht so recht gelungen. Teilweise unsychron und wirr - schade um den tollen Reto Pflückiger!
Cluedo5.5Ganz schwacher Beginn, der mich überhaupt nicht fesseln konnte. Mit der Zeit nahm der Fall an Fahrt auf: Höhepunkt war die Art und Weise, wie sich der Mörder auf die Sitzung schmuggelte. Trotz allem nicht so recht überzeugend, da über 60 Minuten mau.
donnellan7.1Konnte phasenweise nicht folgen, aber alles in allem ein ordentlicher Tatort.
Ulfutbargen3.0 
nordlicht6.5Gute Story, mittelmäßige Schauspieler, nervend die schlechte Synchronisation, die Farben des Kamerabildes und ein paar unrealistische Situationen/Fehler
InspektorColumbo6.0 
speedo-guido7.5Die Synchronisation war wieder einmal eine Katastrophe! Aus der Story hätte man mehr machen können
uknig228.5Dani Levy hat den Schweizer Tatort entmottet. Spannende, temporeiche Geschichte, gut in Szene gesetzt. Eine wirklich positive Überraschung...
Kirillow8.0 
nieve109.0Der bester Flückiger bislang! Authentisches Setting in schwyzer Fasnacht! Passende Filmmusik, Delia Meyer v.a. und Stefan Gubser spielen klasse und filmkünstlerisch überzeugende Inszenierung. Spannung okay.
Fluppy7.0 
holubicka6.5Emotineller Wirrwarr bei der Polizei. Dennoch interessante Materie: Fastnacht in Luzern und ganz passabler Fall.
Pasquale7.3Schöne Atmosphäre, aber relativ wirr
hochofen8.5Na also, geht doch! Wenn auch Drehbuch und Synchro noch nicht ganz perfekt waren, ein interessantes Thema, eine tolle Kamera und ein guter Regisseur machen sogar müde Schweizer munter. Weiter so! Sonderpluspunkt: Der Hendlkostüm-Running Gag.
ssalchen7.0Jaja - auch die Schweizer können feiern. So ganz nimmt man ihnen das zwar nicht ab, ändert aber nichts an einer originell Story und einer soliden Ermittlungsarbeit inkl. nicht kitschigem Happy End.
schnellsegler4.5 
Marginalie0.0 
tomsen20.0Unterirdisch. Ein cholerischer dauerschreiender Flückiger. Ein Polizeiteam das sich bei Sitzungen wie ein Kindergarten verhält. Lächerliche Vorgesetzte und eine abstruse Story.
Aussie2.5Eine Aneinanderreihung von PEINLICHkeiten! man denke nur an den Tumult bei den Polizeibesprechungen. Einziger Lichtblick, das Gockelkostüm im Gang, in dass dann aber wieder Reto schlüpfen muss. Und dann noch die vollkommen unnötige GuteMensch-Schlussszene
ch8.0 
smayrhofer6.5 
adlatus6.2 
mesju3.5 
Kreutzer5.0So ein durcheinander. Diese Schweitzer Tatorts sollten schnell ein Ende haben.
schwabenzauber6.9Eigentlich guter Schweizer mit tollem Plot und guten Ideen. Mit Flücki und Ritschard wird man halt einfach nicht richtig warm. Plus für das besoffene Huhn im Flur.
arnoldbrust7.5 
Exi6.0Kommissar Flückiger der einzig Nüchterne in ganz Luzern. Interessanter Einblick in die konservativen Strukturen der Stadt sowie in den Karnevalswahnsinn. Der Fall selber war so naja...Extrapunkt für den Running Gag mit dem besoffenen Huhn!
Nic2343.5 
RF11.0Grotten schlechter Tatort. Krankes Drehbuch, nervtötende musikalische Untermalung, unterirdisch schlechte Synchronisation. Jeder schreit herum und alles wirkt gekünstelt. 1 Punkt für die Verkleidungen.
Gruch7.9Karneval ist laut u.chaotisch, also muß es auch ein im Karneval handelnder Film sein. Aber wie zum Kölner Karneval unsere Sprache gehört, so zur Luzerner Fasnacht deren Sprache, u.nicht Hochdeutsch. Der bisher beste Luzern-TO. Extrapunkt f.das Huhn.
Nachtlicht3.0Bitte mal die Bedeutung von "synchron" nachschlagen, "übersetzen" reicht nicht (4 Punkte Abzug)! Fastnacht hat genervt und seine Berechtigung nur in den genialen Verkleidungen des Täters.
Jahreszeiten6.0 
canjina9.0 
Makrü0.0Ohne Sinn und Struktur!
axelino6.0warum diese dämliche Synchronisierung??? Nimmt viel vom Lokal-Charakter. Dickes Minus dafür. Sonst ganz passabel.
dani050216.2der mit Abstand beste Luzerner Tatort bis lang.Spannend und Ortsverbunden. Die erste homosexuelle Komissarin. Gratulation für den Mut
TheFragile7.5Trotz wirklich schlechter Synchro gut gelungen. Die "Polizistin" war wirklich eine eunerwartete Wendung.
schwyz7.0Levy gelingt eine zünftige Mischung aus Krimi, Thriller und Dokumentation, die wild und kurzweilig daherkommt. Tolles, kaum zu übertreffendes Lokalkolorit. Abzug für einige offene Fragen (wer war der verbrannte Tote?) und die finale Kartenspiel-Szene.
yellow-mellow7.5Für einen schweizer Tatort und gewöhnlich temporeich und unterhaltsam.
JPCO9.0intensive Inszenierung; fantastisch fotografiert, stellenweise richtig gruselig, dann aber auch wieder - passend zum karnevalistischen Sujet - absurd komisch; sogar die Synchro war diesmal annehmbar; schlechte Laune Flückigers wirkt aber zu aufgesetzt
gosox20002.0 
flomei7.5 
jogi3.0 
Vogelic3.5Wieder ein schwacher Schweizer,die Treffen der Ermittler wo immer Unruhe war,hat mich fast zur Wut gebracht.Fall schwach,Ermittler blass und die grossartige Lesbenszene laut Bild Zeitung war ein Witz,sie hätte gar nicht erwähnt werden müssen.
häkchen7.5 
Milski7.2 
Eichelhäher6.0 
jaki9.5dichter, spannender und ereignisreicher Tatort die Schweizer werden immer besser!
dizzywhiz3.5 
Joekbs2.9einfach nur nervend, 2 Sonderpunkte für die lesbische Kommissarin
Tatortfan927.7 
Jürgen H.7.0Hier merkt man die Handschrift von Dany Levy. Ein keineswegs überragendes Drehbuch wurde bestmöglich verfilmt. Flückiger eher farblos, aber das Ambiente verströmt viel Witz und Lustbarkeiten. Bonus für den gigantischen E.T. ;-)
inspektorRV6.0 
silbernase6.0 
blemes8.0bisher der beste schweizer tatort find ich
Kommissar Kniepel8.5 
Strelnikow8.0Was für ein Knaller aus der Schweiz – endlich tut sich mal was in Luzern! Ein immer spannender Krimi in hohem Tempo mit klar profilierten Ermittlern. Der Schluss ist ein wenig aufgesetzt. Punkteabzug für hochdeutschsprechende Schweizer.
heroony6.3Als Stummfilm möglicherweise ein Meisterwerk ... Was soll die hysterische Polizistenschar? Gute Story, schöne Luzernbilder, aber zum besten Flückiger reicht es nicht.
dommel6.2Solider Karnevalskrimi um eine Zunft, welche die heile Welt vorgaukelt, sich dann aber als Familiedrama entpuppt. Jedoch kleine Unklarheiten und unglaubwürdige Szenen (Flückingers Drogenwahn und Polizeipannen).
Nöppes6.6 
NorLis6.2 
waltraud6.0 
Scholli3.0 
andkra673.1bei allem Bemühungen sprang der Funke nicht über, zu viel gekünzelte Emotionen und gestelzte Dialoge, dazu unrealistischer klischeebeladener Plot...Fazit: reicht nicht
kaius115.5 
diver7.0Die stümperhafte Synchronisation versaut wie üblich den an und Pfirsich guten Gesamteindruck
Siegfried Werner7.0 
Esslevingen5.4Braucht ne ganze Weile um Fahrt aufzunehmen, danach recht ordentlich.
Ralph6.5 
bello5.0 
HSV7.0 
silvio5.0Dieser Tatort war zwar besser als die vorherigen Tatorte mit Flückiger, aber dieses Team ist mir einfach unsympathisch.
Thiel-Hamburg8.0Dynamisch, faszinierend, spannend! Ok, natürlich hanebüchen und dick aufgetragen aber auch mit klugen leisen Tönen. Unterhaltsam und empfehlenswert. Tolle Steigerung, auch wenn die Synchronisation mal wieder alles unecht wirken lässt.
Spürnase1.7Fasnacht und Zunft bilden einen schönen Rahmen für die misslungene, unglaubwürdige Handlung, die sich durch bediente Klischees und naive Dialoge auszeichnet. Die mieserable Synchro ist ja leider schon Standard geworden.
lightmayr4.0Das Filmhandwerk hat wenigstens gestimmt. Flückigers Anti-Karneval-Stimmung war auch gut.
HiWolf7.0 
woswasi2.5letztklassik.
Dippie6.0 
piwei5.0Im O-Ton nicht alles verstanden, aber Top-Schauspieler gesehen. Viele geniale Szenen (der Knasti-Chef, die falsche Polizistin, trauriges Abschminken der Partygäste gegen Ende), leider ohne Zusammenhang. Was kann man von einem Faschingstatort erwarten...
Bohne6.0Es gibt keinen guten Karnevals-Tatort. Das Treiben auf offener Straße nervt immer wieder.
Titus7.2Guter Tatort aus Luzern, kurzweilig, Thema gut in Szene gesetzt.
Tatortfriends8.9Grossartiger Tatort. Spannende Geschichte, temporeich erzählt. Wird nie langweilig, obwohl doch vorhersehbar. Gute Leistung für das Luzerner Team! Lob für diese Folge, die super Unterhaltung und guten Schnitt.
Harry Klein7.0Die schweiz-deutsche Synchro ist wie immer katastrophal, aber Dani Levy fallen zu dem alten Karnevalsplot schöne Bilder ein, die Story ist ok - unklar allerdings bleibt, warum Flückiger plötzlich ET als Täter entlarvt. Eine Eingebung?
schaumermal5.0 
wuestenschlumpf5.0Von der Idee und dem Fall her nicht schlecht, aber die Ausführung dafür mal wieder unter aller Kanone. Die Schweizer könnens einfach nicht.
allure4.0 
diesberg6.5 
kgm8.5zumindest in der Schweizer Version einer der besten Tatorte seit längerem. - Ist die Deutsche Synchronistation echt so schlecht???
l.paranoid2.5 
peter7.5 
noti4.0 
claudia3.5 
Columbo7.0Viel Lokalkolorit, kritische aber nicht vereinfachende Auseinandersetzung mit den "Zünften" (gelungen!), auch durchaus spannenden Wendungen.
Schwatter-krauser6.0 
Revilonnamfoh6.5 
sintostyle7.5habs im SF auf Schwytzerdütsch geguggt und find den Tatort den besten Luzerner bisher.
Sigi6.5Durchaus interessante Story, zunächst auch recht spannend. Viel Potential wurde allerdings durch die frühzeitige Preisgabe des Täters verschenkt. Miese Synchronisation. Zuviel Rumgeschreie im Präsidium.
Xam3.0 
Herr_Bu6.5Karnevalsfolge mit einigen guten Spannungsbögen, aber leider auch einigen Schwächen
Antipatros2.5 
tatortoline4.5Der war inhaltlich nicht so schlecht, aber die Grundstimmung war komisch...
Stefan3.0 
misterdoogalooga0.0wenn die Schweiz mit Tatort dran ist, hab ich immer ein bisserl Angst - zu recht! Schlechter Plot, schlechte Dialoge, noch schlechtere Darsteller...grusel
wanjiku6.0 
Christian7.0Versteckspiel gut. Das Ende auf dem Dach unpassend. Bietet Potential für weitere gute Fälle.
Kpt.Vallow10.0 
christoph856.5Etwas wirrer schmutziger Donnerstag aus Luzern, Story im Grunde ganz in Ordnung, aber mit der einen oder anderen Logiklücke. Flückiger nervt bisweilen etwas.
Mr.Smuuud3.5Der ging nicht an mich ran. Auch wenn ich sonst gerne die Folgen aus Österreich oder der Schweiz sehe...
schnetzi7.0 
Der Hexer7.5 
59to18.0 
whues5.0 
walter8007.0 
escfreak8.5 
achim5.0 
overbeck2.5 
Moorreger7.5 
berlinballz1.0 
stevkern6.5 
qaiman0.0Das Sandmännchen ist spannender. Gab es schon einmal einen guten Tatort aus der Schweiz?
Redirkulous4.0Nerviges Thema sorgt für Langatmigkeit
geroellheimer8.0 
alumar6.5Guter Flückinger , doofe Story
celtic_dragon5.5Flückinger sehr behäbig... stimmungsvolle Fastnachtsbilder, aber eher mäßiger Mordfall im Zünftemilieu
Sonderlink6.9Sinistre Zünfte, merkwürdige Bräuche und lustige Ermittlungsarbeit der Schweizer Kaspertruppe, mit anstrengenden Sequenzen zu Beginn und einer seltsamen Dramaturgie, wobei der letzte Verkleidungstrick überraschend und die Umsetzung des folgenden Drogenrausches ekstatisch gut ist (Fear and Loathing in Luzern). Sonderpunkt für die angemessen hässliche Vertonung der Messerstiche, die Halloween I-IV vollends gerecht wird; ein blutiges Vergnügen.
Püppen4.8Gruselig und unterirdisch: nicht nur die billige Synchronisation wie in einem B-Movie, auch die Polizeiunterstützung von Amtsrat Dr. Mattmann bzw. -arbeit, als der blondgelockte Täter nicht erkannt wird, über die völlig unnötige Lesbenbeziehung von Liz Ritschardt.
SherlockH5.0Auweh, das waren dermaßen teilweise so schlechte Dialoge dass es einem fast weh tut. Eigentlich alles nur Durchschnitt, mit Ausnahme der unterdurchschnittlichen Schauspieler und sympathischem Flückiger, sorry! [Aufschlüsselung der Wertung: Story 5/10; Ermittler 7/10; Darsteller 3/10; Spannung/Humor 5/10; Umsetzung 5/10]
Kuhbauer7.5 
Tempelpilger5.5 
Puffelbäcker6.5Ganz guter Fall. Dramaturgischüberflüssig sind Flückigers permanent schlechte Laune und das Techtelmechtel seiner Gehilfin.
Bulldogge6.0 
jodeldido9.4War auch wieder ganz brauchbar, Schweizer Fastnacht als nette Kulisse, das Thema Zunft mit ihrem Ehrenkodex auch durchaus brisant ähnlich den Burschenschaften.
Thomas647.5Weiberfastnacht in der Schweiz. Erinnerte an einen alten Bienzle. Der Harlekin passte auffällig gut in diese Rolle.
Mitsurugi6.0 
heinz7.5 
Noah6.0 
balou0.0Wirr, abstrus, sinnlos. Oje.
agatha147.5 
achtung_tatort8.5Sehr guter Film. Und super tolle Kamera.
Miss_Maple6.5 
refereebremen7.0Die Fasnet wie sie lebt und lacht: Alles etwas chaotisch, aber doch spannend und unterhaltsam! Das die Liz lesbisch ist, wird hier wohltuend eingebracht. Die Tätersuche dann teils unglaubhaft (z. B. im Hotelkeller), aber Flückiger und seine Ermittlungen sind insgesamt gut. Die Kostüme und Waffen sind sehenswert. Der Schluss ist top!
dibo735.0 
magnum4.5 
Der Parkstudent5.9Mit diesen Faschings-Tatorten konnte ich bisher nie wirklich viel anfangen. Da macht eine schweizer Version davon auch keine Ausnahme.
Weiche_Cloppenhoff6.2Für Schweizer Verhätnisse ein ganz guter Tatort mit teilweise erstaunlichen Einblicken in die gesellschaftlichen Bedingungen
ruelei4.5 
hogmanay20087.0 
Eichi7.0 
kringlebros6.0 Sehr grosse Qualitaetsschwankungen. Teilweise gut inszeniert (z.B. die Massenszenen, die Drogenhalluzinationen) aber auch teils stuemperhaft (Boom Mikro in einer der Polizeibesprechungen.) Die Verkleidung als Polizistin war ueberzeugend. Die als Polizist (mit Schnurrbart) absolut nicht. Und dass sich ein Opfer derart plump ueberrumpeln laesst ist auch unglaubwuerdig. Auch die Flucht aufs Dach am Ende ist unrealistisch. Schade. Die Grundidee war ganz gut. Das Milieu interessant.
oekes2.0 
TobiTobsen0.0Totaler Schwachsinn. Ich bleib dabei, die Schweizer können vieles, aber keinen Tatort!
Gisbert_Engelhardt7.0fängt stark an und gewinnt durch die Kulisse der Fasnacht und der damit verbundenen Möglichkeiten an Spannung und Atmosphäre. Gut eingebauter Humor passt auch hinein. Abzüge gibt es aber für das Ende: Warum muss immer der Ermittler entführt/gefangen genommen/überwältigt usw. werden?
Trimmel6.0 
Alfons7.5 
Ganymede4.5 
Windpaul5.0 
SophieF6.5 
Smudinho51.5 
Pumabu7.7 
wkbb1.5Welcher Schwachsinn aus der Schweiz.
Regulator6.0 
nat78.0Schönes Setting. Einer der stärkeren Schweizer Beiträge.
dg_7.0 
Schlaumeier6.7 
holty6.0Guter Start, dann verflacht das Ganze zunehmend. Zunft, Karneval, Drogen, Bestechlichkeit und Erziehungsprobleme überfrachten den Plot.
malzbier595.5Verworren und unrealistisch, wegen der guten Darsteller und dem sehenswerten Team trotzdem 5,5 Pkte.; aber im Vergleich zu anderen "Flückiger"-Folgen eher enttäuschend.
Schimanskis Jacke9.5Das ist doch mal ein guter Einblick in die Polizeiarbeit mit ein paar lustigen Momenten, und die Kulisse Fassnacht ermöglicht eine Intensität des Lokalkolorits, wie er im TO selten ist. Progressiv zeigt sich die Schweiz auch in der Lesbenszene mit Biene Maja und dem Cow“boy“. Unterm Strich ist ein echter Thriller mit einem geradezu unheimlichen Täter gelungen, doch sind da so ein paar Punkte in der Geschichte (Realismus beim zeitlichen Ablauf, Leiche im Auto, Flucht aufs Dach...), die die Höchstpunktzahl verhindern.
usedompinguin5.0 
Algo5.8 
hunter19596.0Viel Lokalkolorit, schöne Aufnahmen. Wenn jedoch jemand, wie ich, mit Karneval nichts am Hut hat, ist es zu wild und laut. Durchschnitt.
Rawito7.1 
Sabinho7.5 
Junior4.0 
leitmayr_fan7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3