Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 22.10.2019. --> Bis heute wurden 1119 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der tiefe Schlaf

(856, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 7.69213
bei 254 Bewertungen
Standardabweichung 1.95505 und Varianz 3.82222
Median 8.0
Gesamtplatz: 69

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Grompmeier8.5 
Tracy1.0Was war das denn? Das Drehbuch, der Schnitt, die Story mit dem neuen Kollegen... alles eine einzige Katastrophe!
highlandcow10.0 
andkra679.2Gute Geschichte und einfach etwas anders - mit das Beste in diesem Jahr
Tatortfan927.6 
Hi&Co0.0Katastrophe auf allen Ebenen
paravogel2.5 
terrax1x18.0 
IlMaestro1.5Kurz vor Ende wurde man für einen kurzen Moment wach. Ansonsten zuviel Gispert, zuviel empfindliche Ohren und Herzschmerz. Null Spannung und Action, nicht mal den Täter hat man gesehen. Unwürdige Abschiedsfolge für Krombacher...
Hackbraten8.1ganz starke letzte halbe Stunde
batic8.0 
uwe19714.0Es nervt das seit Menzingers Abgang, der Münchner Tatort mit irgendwelchen möglichen Nachfolgern teilweise kaputt gemacht wird.
Tatort-Fan7.5Außergewöhnliche, spannende Folge, die einmal mehr zeigt: Der Name Alexander Adolph steht für Qualität.
grEGOr8.5 
Jahreszeiten7.8 
dakl6.5 
mecker1.5 
zwokl9.5Anders. Spaltet hier bestimmt. Ich fand's sehr gut.
Paulchen1.0Ein Punkt, weil uns Gisbert in Zukunft erspart bleibt.
diebank_vonelpaso8.5 
Ralph6.5 
nastroazzurro9.5Die Münchner klasse wie immer. Sie sind die Besten.
Karpatjoe9.0Stark! Schade um Gisbert, den hätte ich gerne noch häufiger gesehen. Guter Humor.
uknig226.5Gut gespielt (beoonders Fabian Hinrichs), aber irgendwie unbefriedigend - ohne Täter, ohne Motiv etc. .....
steppolino9.1Eine Story ohne Beispiel, so einen Tatort gabs noch nie. Die beiden grauen diesmal alles andere als perfekt. Dramatisch, witzig, menschlich mit krasser Wende und Hammerende ohne den üblichen Überraschungstäter.
BernieBaer8.5Tragisches Ende des Neuen, schade. Spannender Tatort, alle Spuren liefen ins Nichts und so konnte der (wahrscheinliche) Täter nur durch Zufall gefunden werden. Es gab schon bessere Münchener, aber schon viele schlechtere Tatorts.
spund19.90,1 Punkte Abzug für ein paar dann doch etwas zu klamaukige Aktionen. Ansnsten perfekter Krimi. Humor, Spannung,Emotion, herausragende schauspielerische Leistungen - alles im Optimum vertreten. Batic/Leitmayr werden immer besser. Selten so mitgelitten.
Der Kommissar9.5 
Berger10.0Wahnsinn! Da war ALLES drin. Warum kriegen die Münchener eigentlich immer die besten Drehbücher?
os-tatort9.5 
speedo-guido7.5Hatte was. Gisbert hat den Fall eindeutig belebt auch wenn das Ende vorhersehbar war
AW5.8 
Eichelhäher5.0anfänglich gute Folge, stark nachgelassen, Ermordung von Gisbert unpassend, angeblich ja mit dem gleichen Gegenstand erschlagen. Was das sein soll, leider nicht geklärt
kappl8.0 
Roter Affe7.0Gefiel mir bis Gisberts Tod sehr gut, dananch hätte es auch die Schlussfolge von Ivo und Franz sein können.
fotoharry9.0offenes Ende ist mutig aber gut gelungen. Spannung und nicht übertriebener Humor waren sehr gut abgestimmt
Joekbs7.5Positiv:Das erfrischende und naive Auftreten von Gisbert, das der wahrscheinliche Täter bis kurz vor Schluss nicht vorkommt. Negativ:Übertriebene Trauervon Leitmayer, übertriebene Wutausbrüche von Batic, übertriebene Verfolgungsjagd. Wer schlief tief ??
brotkobberla8.5Wieder gutes aus München. Mir ist kein Tatort bekannt, in dem bis zum Schluss das Gesicht des Täters nicht gezeigt wurde. Die "Elektroauswertung" hat also doch letztendlich für die Aufklärung gesorgt.
Amphitryon8.5Intensiv, intelligent und abseits vom 08/15-Schema der üblichen Tatorte.
dommel9.4Fast perfekte Folge, mit kontinuierlichem Spannungsaufbau; spätestens ab Mord an Batic/Leitmayrs Kollegen richtig packend. Außergewöhnliches Ende mit zufälliger Täterüberführung aufgrund dessen Räuspertick.
bontepietBO9.8Fast perfekt. Schnörkellos, punktgenau dosierte Musik, zutiefst berührend. Ich hatte meinen Kommentar innerlich schon verfasst: Gisbert, bitte bleib! Warum hat der BR das Juwel Fabian Hinrichs in 60 Minuten verschlissen? Schade, er war grandios.
MacSpock5.0 
tatort-kranken7.5 
RF15.5Einige bewegende und emotionale Momente, 2 Kommissare mit Schuldgefühlen, viel "Servus" und viele Zufälle und ein Mörder, den man nicht zu Gesicht bekommt, machen noch lange keinen herausragenden Tatort
Jürgen H.8.5Doch noch ein "Tatort" 2012 und was für einer! Mehr Drama denn Krimi, aber gerade deswegen sehr gut gelungen. Batic und Leiti gehören doch noch nicht zum "alten Eisen". ;-)
ARISI9.0Endlich wieder ein sehr starker Münchner Tatort. Sehr gute schauspielerische Leistungen und eine Story, die vor allem nach dem Mord am Assistenten Gisbert enorm fesselt. Einzig das Assistenten-Casting nervt mittlerweile. Schade, der Neue hatte Potential.
arnoldbrust9.5 
wuestenschlumpf3.0Auf die Münchener freue ich mich ja eigentlich immer, aber hier fehlte eigentlich alles was ein guter Tatort ausmacht, fühlte mich 90 min lang wie im falschen Film. 3 Pkt, weil es sind halt der Ivo und der Leiti...;-)
Latinum6.5 
Steve Warson7.5Ein außergewöhnlicher Krimi, dem jedoch leider in der letzten Viertelstunde die Luft ausging. Entlarvung des Täters reiner Zufall und unglaubwürdig, Die obligatorische Verfolgungsjagd überflüssig. Warum jedesmal bis auf die Ermittler neues Personal in M?
mattxl7.5 
Nik7.0Ein stiller, tragischer Tatort. Zwar gab es die eine oder andere Länge, doch hatte diese Folge Mut zu manch unkonventioneller Wendung.
canjina9.0 
Exi5.0Ich konnte mit dieser Folge nicht viel anfangen. Auch wenn es nach dem Tod des neuen Kollegen noch eine Steigerung hin zum durchaus ungewöhnlichen Finale hin gab.
tomsen27.0An und für sich kein schlechter Tatort. Nur weshalb müssen seit Carlo alle Assistenten immer Idioten sein? Ausserdem wurde etwas wenig ermittelt.
Harry Klein7.5Erst nervt der neue Assi, dann stirbt er. Ivo & Franz trauern und finden den Täter qua Zufall. Etwas weniger Überzeichnung und Klamauk hätt's sein dürfen, insgesamt aber ein ungewöhnlicher, charmanter, trauriger Film.
smayrhofer7.0 
Detti078.5 
LAutre08158.0 
Vogelic7.0Punktabzüge wegen einiger offener Fragen,warum wurde der Assistent umgebracht?Warum das Mädchen?Wer war der Mörder usw.,trotzdem auf seine Weise gar nicht mal schlecht,beide Kommissare deutlich in die Jahre gekommen.
axelino6.5 
NorLis10.0 
ssalchen7.5München kommt aus dem kleinen Tief der letzten Folgen hoch und besticht durch einen extrem spannenden Tatort inklusive innovativem Ende. Der Assistent hätte Potential gehabt, aber er ist kein Carlo.
wkbb6.0Bis zum Tod von Gisbert große Klasse. Hier wurde gezeigt wie schwierig der Einstieg in einer neuen Firma/Abteilung ist wo man es mit alten Strukturen zu tun hat. Nach dem Tod war alles vorhersehbar bis auf den -überraschenden, aber auch schlechten- Schluß
InspektorColumbo6.0 
Laser10.0 
peter10.0Die Folge hätte auch "Gisbert" heißen können. Opfer und Täter traten gegenüber dem jungen Assistenten klar in den Hintergrund. Ein Tatort-Highlight.
WalkerBoh4.0Sehr lahme Veranstaltung, die Hälfte der Folge wird für die Nebengeschichte mit dem neuen Kollegen verbraten, der Fall an sich ist auch eher unspannend. Zudem nervt die verschlafene Optik, alle Bilder wirken als hätte man die Linsen mit Butter eingecremt.
achim8.0 
adlatus8.6 
austin9.6Der absolute Hit - super spannend und böse offenes Ende - echte Klasse! Nur schade um Giesbert, der hätte auch eine längerfristige Rolle übernehmen können...
staz732.5 
non-turbo8.5Etwas Besonderes, Tod der übereiferige Kollege, Unklar ob es den Täter war am Ende der Überfahren ist. Selten ein Tatort mit und Spannung, und Humor und Gefühl gesehen. Leider am Anfang etwas schleppend. Sonst aber Top (Supermarkt!)
lightmayr7.5Fabian Hinrichs macht das richtig sehenswert. Unkonventionelle Erzählweise mit den ganzen Rückblenden.
Bohne9.5Ich fände es schön, wenn wieder mehr mit diesen Rückblicken auf die Tatzeit gearbeitet werden würde. Bei Derrick war das früher ganz üblich. Ich wäre ein Engelhard-Fan geworden.
Ticolino6.4Der wievielte Münchener TO nach Carlos Abgang war dies, in dem ein verhaltensauffälliger dritter Mann installiert wurde? Langsam ist dieser Gag ausgelutscht, weshalb ein durchaus interessanter Fall ziemlich verhunzt wurde.
Kreutzer7.0 
swimmfreak8.5Gute Unterhaltung, gut gefilmt!
Esslevingen6.9 
häkchen8.0 
Vinzenz067.0Irgendwie "komischer" Tatort?!?
alexo8.0Schade um Gisbert. Dieser Jungspund hätte den beiden Schlaumeiern Batic und Leitmayr recht gut getan.
Tatortfriends8.2Gute letzte Folge des Jahres. Spannende Geschichte, extrem stark dargestellt. Sehr sympatische Ermittler. Das etwas unbefriedigende Ende, und Batic mit Zigarette gaben jedoch ein wenig Minuspunkte. Sonst sehenswert!
Stefan8.0 
schwabenzauber6.7Die wechselnden Assis sollten nicht zur Regel werden. Ist nicht mein Fall. Auch wenns dieses Mal noch eine besondere Wendung nahm. Gehört wohl nicht zu den Munic-Classics.
Strelnikow9.0Von Anfang an ein sehr beklemmender Fall. Die plötzliche Wendung durch den Tod des linkischen Ermittlers ist wie ein Tiefschlag. Super gespielt vom alten Ermittlerteam, sehr eindrucksvoll all die emmotionalen Tiefen. Beeindruckender Tatort!
Puffelbäcker8.5Sehr gut. Aber: warum werden keine Informationen aus Kiel und Liepzig eingeholt (wg. Serientäter)? Und: unter welchen Umständen stirbt Gisbert? Fragen über Fragen.
Rawito8.2 
VolkeR.7.8 
flomei8.0 
joki5.0 
l.paranoid9.0 
diver8.0Die ständig neuen Assistenten nerven, auch wenn es dieses mal das zentrale Thema war. Ansonsten spannend und unkonventionell.
woswasi7.0die ersten 3/4 sehr gut, das letzte viertel leider daneben. trotzdem um einiges witziger als so mancher thiel/börne ...
matthias9.5Sehr vielschichtig: spannend, humorvoll, anrührend! Rückblenden ziehen quälend ins Geschehen hinein. Kamera, Schnitt, Musik hervorragend. Ende stark. Fabian Hinrichs spielt "Gisbert" großartig. Art der Aufklärung nicht ganz glaubhaft, zu vorhersehbar.
donnellan8.9Mal wieder ein richtig guter aus Muenchen. Schade um den kollegen, der hat gefallen.
schwyz7.5Wieder so ein unkonventionelles BR-Experiment: Ein absolut simpler Fall mit Mr. X als Mörder, schauspielerisch top und herrlich tragischkomisch. Der seltsame Titel und die zeitweise Ermittlungsverweigerung von Batic/Leitmayr lassen wir mal durchgehen.
mesju9.5 
Nöppes9.1Eigentlich nervt mich dieses kramphafte "wir brauchen unbedingt einen dritten Ermittler" bei den Bajuwaren; aber diesmal war dies die besondere Pointe. Und der Schluss war zumindest ungewöhnlich.
jogi7.0 
dennster19817.8 
Makrü5.0 
hjkmans9.5 
silbernase4.0Die Münchner ermitteln inkompetent wie immer und stolpern dann ganz zufällig über den Täter - etwas frisches Blut hätte gut getan, Chance vertan
Marginalie10.0 
Cluedo7.5Ungewöhnliche Folge, in der der große Hinrichs einen herrlichen Sidekick Gisbert Engelhardt gibt, den man eigentlich gerne noch länger gesehen hätte. Tolle Bilder, tolle Musik, auch wenn der Krimiaspekt stark nebensächlich war: ein guter Film aus München.
amnesix9.0 
claudia8.7 
noti9.6 
JPCO9.5Arthouse-Tatort in brillanter Inszenierung; Wachtveitl, Nemec und Hinrichs spielen überragend; unvergesslich: die Verfolgungsjagd durch den Wald und die vielfältig interpretierbare Schlusssequenz
HSV6.5 
petersilie1238.0 
Andy_720d9.0In der Art ein TO-Solitär. Quälende Längen, starke Szenen, Humor der Verzweiflung professioneller Ermittler. Leichte Logikschwächen, aber mit diesem Top-Löwenmähnenteam ist inszenatorisch alles sehr glaubwürdig umsetzbar. Wirkt nach.
Titus9.1 
Vosen9.0 
dizzywhiz8.5 
Spürnase6.0Der neue Kollege und die Inszenierung wirken seltsam, was aber seinen Grund hat. Die Ermittlungen leiden unter vielen Hypothesen, aber wenig Erkenntnissen. Der ironisch geprägte Humor gefällt und der Schluss kann vollends überzeugen.
Pasquale9.3Das Thema nervender Assistent schon oft genug verwendet, aber selten so überzeugend wie hier. Atmosphärisch ungeheuer dicht, keine offensichtlichen Kritikpunkte. Zufällige Auflösung passt und stört nicht. Was soll der Titel?
Aussie7.5Eigentlich geht's mehr um den Kollegen als um den Fall, welcher dann per Zufall identifiziert wird. Aber die schauspielerische Leistungen machen den Tatort sehr sehenswert.
Dippie8.0 
Prinz Poldi6.5Ein solider Auftritt der Münchner Urgesteine, trotz der ungewöhnlichen Auflösung des Falls.
korkenfreund8.0Hinrichs spielt glaubhaft den traurigen Nerd.
celtic_dragon4.5Viele nette Ansätze, aber irgendwo zündet die Folge nicht. Batic und Leitmayer mit neuem nervigen Kollegen ermitteln einen Mord an einer jungen Anhalterin
Schwatter-Krauser9.0 
Gruch8.1Mein Dank an hochofen u.a. Habe das Versprechen nun, nach ca 20 Jahren, wieder gelesen. Sowohl zu den Übereinstimmungen, als auch zu den Unterschieden gäbe es mehr zu sagen als hier möglich. Den TO bewerte ich nun besser, gerade wg. der Art der Adaption.
allure6.5 
Scholli8.5Starke Folge dank der tollen Mischung aus Krimi, Komödie und Drama. Drei starke Stilmittel: ein Mörder ohne Identität (Name, Gesicht), Hammerwende des Assistenten (vom Wirtshaus in den Tod) und Einspieler.
schaumermal6.5 
oekes10.0 
wanjiku10.0 
el_berondolo8.5 
Revilonnamfoh9.8 
sintostyle8.0mich nervte der gute Gisbert, aber ansonsten ein Topfall aus München, Ivo und Franz sind die konstantesten Ermittler, selten gibt es schwache Ausreisser
Volker817.5 
inspektorRV8.2 
tatortoline6.5 
misterdoogalooga8.5gute Tatort-Unterhaltung
TheFragile8.2Der neue Kollege war nervig, aber auch erfrischend anders. Sehr gute Wendung, super Auflösung (daher höhere Wertung)! Guter Einsatz der Rückblenden. Sehr emotionaler Fall.
dani050216.0Engelhard nervt !
Kpt.Vallow2.5 
Christian8.0Mal was anderes und das Thema Mobbing auf andere Weise sehr subtil dargestellt.
59to19.0 
walter8006.5 
escfreak7.5 
whues8.5 
berlinballz0.5 
Püppen7.0 
Weiche_Cloppenhoff2.4Bei diesem Tatort wäre ich fast in den "Tiefen Schlaf" gefallen; und was sollte der Gisbert-Hype? Ist weder lustig noch originell; hoffentlich wird er in Franken besser; zusammenfassend: Carlo statt Gisbert!
Seraphim9.0 
StefanD6.5 
minodra6.8Schwaches Ende in einem an und für sich guten weil abwechslungsreichen Krimi der zwischen Slapstick und übertriebener Emotionalität geprägten Tatort.
KikiMuschi10.0 
Sonderlink7.7Wer hat hier tief geschlafen? Schachtelmontage zu Beginn bringt nichts außer Verwirrung. Wird dann aber besser, v.a. durch Situationskomik. Aufklärung mittels Zufall und von gaanz weit hergeholt, stümperhafte Verfolgungsjagd zufuß als Dreingabe.
mauerblume7.0 
Bulldogge7.5 
Thiel-Hamburg9.0Nicht selten ausgesprochen witzig und gleichermaßen anrührend. Die Figur Gisbert wird ein ewiger Meilenstein der Tatort-Geschichte sein. Der Fall blendet auf beeindruckende Weise den Täter komplett aus - beleucht aber das, was seine Tat anrichtet!
kaius117.0 
nieve109.5Folge hätte auch "Gisbert" heißen können.Super spannend.Obwohl Ermittlungen in den Hintergrund treten, der Täter durch Zufall gefunden werden muss.Älter werdende Ermittler im Fokus: Konflikte mit jungem, nervigem Kollegen, Mühen Verfolgungsjagd. Klasse.
holubicka4.0Nervender glückloser Assistent, zerfahrene überforderte Kommissare, langgezogene nichtssagende Story, unbefriedigender unrealistischerv Schluss. l
fromlowitz8.5 
Torsten8.0Fand den Tatort gar nicht so schlecht, ein Mörder ohne Gesicht, Gisbert war toll (immer neue Theorien)
Der Parkstudent8.3Eine Folge, die dem zu Tränen rührenden Abschied des Krombacher-Sponsorings mehr als würdig war. Fabian Hinrichs spielt seine Rolle als sich ständig selbst überschätzender Jungkommissar brilliant.
Kliso9.0 
HUNHOI9.0 
ralfhausschwerte10.0Ein großartiger Film. Atmosphärisch dicht, sehr spannend, hintergründig und tragisch. Typisch München
Milski9.2 
Redirkulous10.0Die Rolle des Gisbert ist weltklasse, die Nachwirkungen faszinierend und das Ende dem Gesamtwerk absolut würdig.
alumar7.5 
Miss_Maple6.5 
clubmed7.5 
hogmanay20089.5 
refereebremen7.3Gisbert Engelhardt macht dies Folge sehr speziell, sein eigenwilliger Charakter "lebt" über seien Tod in der Folge hinaus. Das Zerwürfnis zwischen Batic/ Leitmayr und Engelhardt macht nachdenklich, auch sozialkritische Aspekte sind enthalten ("Außenseiter" ausgegrenzt). Spannende Suche nach dem Täter, einige Wendungen. Insgesamt bleibt dieser Krimi haften, auch wenn einiges doch zuviel "zufällig" passiert.
McFuchsto8.0Hatte herrliche lustige aber auch sehr spannende Momente. Überdurchschnittlicher Tatort aus München.
königsberg9.0Gewohnt Humorvolles aus München, diesmal garniert mit dem Assistenten, Gisbert. Die Entwicklung und die Emotionen von Batic und Leitmayr waren ebenfalls klasse. Potentiell eine "10", wäre da nicht der sowohl in der Auflösung, als auch in der Konsequenz unbefriedigende Schluss.
agatha145.0 
Benjamin7.0Das Ende war mir zu übertrieben dargestellt, deshalb keine höhere Punktzahl
Ralf T8.2269) Fall/Handlung: 9; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 8; Spannung: 9; Humor: 8
overbeck9.5 
LariFari8.0Starker und sehr spannender Tatort. Die Rolle Engelhardt war perfekt gespielt und hat die Folge sehr aufgelockert. Kleiner Abzug für das Ende. Als Zuschauer ist man ja meist Genugtuung am Ende eines Tatortes gewöhnt - was hier ja nun nicht gerade gegeben war.
TSL7.0 
Smudinho55.5 
geroellheimer10.0 
Kirk5.0 
Mitsurugi9.5 
Fantomas7.0Sehr gute, inzwischen fast schon legendäre "Gisbert"-Folge mit einigen sehr intensiven Szenen. Gute Story, der Fokus lag eindeutig auf Gisbert, die Figur ist auch gut ausgearbeitet, aber am Ende war's mir dann leider etwas zu wenig dran am Fall und etwas zu wenig Ermittlerarbeit. Und danke an die Leute hier für den Hinweis auf "Das Versprechen"!
hoefi748.0Schon gut, allerdings unbefriedigendes Ende.
SteierFan10.0Hervorragend, mehr lässt sich dazu nicht sagen.
krotho7.5Was für ein dramatisches Ende !
kringlebros6.0Seltsame Folge. Der neue Kollege war wirklich nervig. Ein wenig Overkill. Und dann war er ploetzlich weg. Dass der Taeter sich durch seinen Husten verraet war klar. Unbefriedigendes Ende.
TobiTobsen10.0Für mich einer der besten Münchner Tatorte. Sehr Starke Story mit einem überraschenden Ende. Aber über allem steht ein glänzend aufspielender Fabian Hinrichs, der die zwei Ermittler Haudegen an die Wand spielt. Schade das es für "Gisbert" nur für eine Folge gereicht hat, den hätte ich gern schon 1-2 Folgen vorher an der Seite von Batic&Leitmayr gesehen, aber wahrscheinlich gerade deswegen macht diese Folge so besonders.
Gisbert_Engelhardt9.0absolutes Highlight der meistens soliden Münchener.
tomuc8.4 
Ernesto9.0 
DerHarry9.0Gisbert ist Kult! Das etwas plötzliche Ende kostet einen Punkt.
Trimmel10.0 
dibo737.0 
jan christou4.5 
achtung_tatort9.4Ein Highlight der Reihe
portutti7.0 
Schimanskis Jacke8.0Wären alle so pfiffige Profiler wie der Kurzzeitkollege Gisbert dann würden die meisten TO-Folgen nur 45 Minuten brauchen. Kein Wunder, dass dieser so gar nicht zu den beiden passt, aber mit 90 minütigen Folgen dieser Kategorie lässt sich auch leben. Es geht auch mal ohne die üblichen Close-ups von Leichen, die hier offensiv vermieden werden und das sonst so ausgeleierte Stilmittel der Rückblende ist hier mal sinnvoll und effektiv eingesetzt worden. Allerdings wird es auch bei Batic und Leitmayr zur Gewohnheit, dass sich die beiden von den bösen Buben übertölpeln lassen, aber dafür gibt es auch einen „Schluss mit Wumms“.
blemes9.0 
u.r.s.10.0Einer der besten Tatorte ever. Übertraf sogar das gewohnt hohe Niveau der beiden Münchner, daher eine glatte 10. Fabian Hinrichs hinterließ einen bleibenden Eindruck.
ahaahaaha9.9Wiederholt gesehen noch besser, Gisbert eine einzigartige Erscheinung, außerordentlich kluge Story mit ganzer Bandbreite von Emotionen, coole Dialoge und unerwartete Auflösung mit großem Ungewissheitsfaktor, da das Räuspern nur von Franz nach x Bieren gehört wurde.
magnum6.0Die erste Stunde langweilig, -atmig. Die letzten 30 Minuten sind besser, reichen aber nur noch zum besseren Mittelmaß. Kamera hat war etwas nervig.
Herr_Bu8.5Nach erneutem Anschauen habe ich meine Bewertung nach oben korrigiert. Der Fall hat mich voll überzeugt. Gisbert ist toll gezeichnet, ohne ihn bloßzustellen wird er als jemand gezeigt, den die Kommissare als totales Nervenbündel empfinden, aber dennoch hat man für ihm auch immer Mitgefühl. Daher trifft ein seine Ermordung sehr stark. Beim ersten Mal ansehen ist dieser Eindruck bei mir nicht so starkt gewesen.
Waltraud4.5 
Reeds8.2 
Mdoerrie9.5 
Junior9.0 
Windpaul8.5 
BasCordewener6.7Zwar sehr guter Unterhaltung aber ein Krimi war das nicht. Warum hat der Moerder es getan? wat es geplannt? usw
SherlockH9.9Perfekt, einfach perfekt! Den ganzen Tatort über hat man kein einziges Mal eine Leiche gesehen ... daher auch nicht beim vermeintlichen Täter - grandiose Idee! Gisbert (toll gespielt von Fabian Hinrichs) war supersympathisch und hat mir sehr leid getan. Alles in allem ein total fesselnder Fall - bitte mehr davon! Bester Münchner Tatort bisher! (Aufschlüsselung der Wertung: Story 9,5/10; Spannung/Humor 10/10; Ermittler 10/10; Darsteller 10/10; Umsetzung 10/10)
jdyla6.0 
Franzivo9.0Gut ausgedachte Folge, geht unter die Haut.
Siegfried Werner5.0 
Pumabu7.8 
MMx8.5 
Kohlmi8.1Wieder eine gute Münchner-Folge. Wenn der Fall auch auf zufälligen Ermittlungserfolgen beruhte, war er in sich logisch geschlossen. Auch das Ende lässt den Schluss zu, dass der ermordete Polizeikollege den Mörder am gleichen Ort wie Leitmayr fand, ihn jedoch nicht stellen konnte und selbst getötet wurde. Top!
Alfons6.3 
silvio6.8 
Ganymede7.6 
Elkjaer8.5 
Regulator8.0 
ruelei10.0 
tommy22k8.5Ein bewegender und spannender Fall. Gut gespielt (obwohl Gisbert teilweise übertrieben gespielt wurde) und tolle Kamera. Insgesamt ein überzeugender Tatort.
Nic2346.0 
Eichi7.0 
falcons817.5 
Waltzing Matilda9.7Fabian Hinrichs hat in nur einer Folge aus dem Gisbert Engelhardt eine der größten Tatort-Kultfiguren der jüngeren Zeit gemacht - etwas, was ihm mit seiner Rolle als Nürnberger Kommissar Felix Voss bislang noch nicht in vergleichbarer Weise gelungen ist. Der Fall ist sehr spannend und das Ende ist ganz großartig. Hier schläft keiner ein, aber dafür wird man noch lange davon träumen...
Finke9.0 
sakulan7.5Guter Schnitt und gute Kamera. Die Dialoge von und zwischen Batic und Zeitnaher sind allerdings oft platt und gekünstelt witzig, bzw. kaltherzig und unglaubhaft angelegt. Die Story selbst ist gut und emotional eindringlich dargestellt.
ambler10.0Was für ein Drama
schlegel10.0ich korrigiere um 1,5 punkte nach oben. für mich der perfekte tatort.
dg_9.6 
hunter19594.0Schrecklich langatmig. Der Mord am nervigen Engelhardt blieb ein Fremdkörper der Folge. Auch der Schluss konnte überhaupt nicht überzeugen.
ziwa2.0Mir zu blöd. Nach einer halben Stunde ausgeschaltet, da die Handlung dahinplätschert.
oemel7.5Durchgängig spannend, mit einem erfrischenden neuen Gesicht im etwas angestaubten Münchner Ermittlerteam. Das Ende ist allerdings mehr als unbefriedigend und hält nicht, was der Film verspricht.
Trimmels Zipfel9.3Ein Tatort der fesselte. Der running Gag (?) mit gefühlt 130* Servus war unnötig. Mir schien es so als sei ab und zu der Tag/Nachtübergang falsch abgestimmt. Den Täter anhand des Hüstelns zu fassen ist genial. Schade um den Tot von Gisbert - der Titel "Gisbert" wäre für den TO passender gewesen.
Capitano7.0 
balou10.0"Am Ende sind alle allein, und jeder ist schuldig." (Zitat "SZ"). Ein großartiger, in sich stimmiger Tatort mit einem überragenden Fabian Hinrichs. Hier gibt es nichts, aber auch gar nichts auszusetzen. Darauf eine Hopfenkaltschale!
usedompinguin9.0Enorm frustrierendes Ende
Noah10.0 
Küstengucker8.8Hervorragend. Spannend, lustig, bewegend. War alles drin um gut zu unterhalten. Gisbert echt der Knaller. Seltsamerweise verstörend das man das Gesicht des Täters partout nicht sehen konnte...
Dirk8.5 
DanielFG10.0Nochmal gesehen und: ganz großes Kino, die durch Hinrichs fabelhafte Darstellung anfangs eher leicht verstörte Stimmung wird nach seiner Ermordung durch eine grimmige Spannung ersetzt. Grandios gespielt auch von den beiden Münchnern - ein echtes Highlight der Serie!
malzbier598.0Sehenswerte und auf gewisse Weise originell-schräge Folge mit tragikomischen Elementen und teils unfreiwilligem Humor; die Story zwar flacher Standard und unspannend, aber die filmische Umsetzung gelungen. Der sich allzeit um Sympathie bemühende neue Ermittler endet als tragische Figur. Die Lösung des Falles fast schon banal.
Kalliope7.7Geschichte startet erst wie ein durchschnittlicher Tatort - bis Giesbert Engelhardt die beiden "Altermittler" an die Wand spielt. Die filmische Inszenierung im letzten Drittel ist außergewöhnlich - schon fast "Art House"! Das letzte Drittel hastet stakkato-artig durch Zusammenschnitte mit wenig Dialog und seltsam apathischer Stimmung. Laitmayr in Melancholie - Batic rast. Dann Finale ... und trotzdem Fragen offen. Hatte Giesbert Recht ? Ein bisschen bedenklich. Punkte für Kamera, Schnitt und Inszenierung.
MKMK8.5Ein großartiger Tatort, insbesondere bis zu Gisberts Ermordung - Fabian Hinrichs spielt wunderbar! Nach einer kurzen Schwächephase mündet die Folge in einem Finale furioso, das bleibenden Eindruck hinterlässt.
The NewYorker8.8klug gemacht in jeder Hinsicht und ein fabelhafter Fabian Hinrichs
mk879.5Ein sehr guter, erzählerisch mutiger Tatort mit einigen Überraschungen.
silvershadow9.5 
zrele8.0 
Schlaumeier7.0 
holty7.0Guter Ansatz, aber das Ende ist zu profan.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3