Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 14.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Hochzeitsnacht

(843, Lürsen)

Durchschnittliche Bewertung: 5.52356
bei 208 Bewertungen
Standardabweichung 2.42631 und Varianz 5.88699
Median 6.0
Gesamtplatz: 931

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
os-tatort0.0Was für ein Müll, sorry.... ich schalt ab...
brotkobberla4.0Erstmal: Es ist eine Frechheit, eine Folge zu bewerten bevor sie zu Ende ist...Alle über mir...--> zum Fall: Naja etwas arg an den Haaren herbeigezogen. So ein unprofessioneller Polizeieinsatz. Ein Ende ... da grausts einen ja ... Muss nicht mehr sein ...
highlandcow9.0 
terrax1x11.0 
TOP7.0 
BernieBaer9.0Guter Tatort aus Bremen! Spannend und gute Story.
Tracy8.0 
Cluedo6.0Irgendwie spannend, aber auch irgendwie hanebüchen. In der Mitte hatte der Film seine lieben Längen, trotzdem war "Hochzeitsnacht" recht packend. Kurzum: Solides Krimi-Futter von Lürsen und Stedefreund.
Kirk6.5Spannend aber eine an den Haaren herbeigezogene Story
Tatortfan924.0 
MacSpock6.5 
canjina9.0 
WalkerBoh7.0Trotz einiger zweifelhafter Szenen ein sehr gelungenes Kammerspiel mit tollen Ideen und sehr gutem Spannungsbogen.
delphir0.0Oh je, und jetzt noch Günther Jauch über den großen Bioschwindel. 0 Punkte für den gesamten ARD-Fernsehabend. Lang leben "Lafer! Lichter! Lecker!" und Dieter Bohlens Casting-Shows! Oder darf ich erst um 22:45 werten?
Inkasso-Heinzi0.0Das war der schlechteste Tatort, den ich je gesehen habe. Ich bin richtig wütend über eine solche Frechheit. Sollte es etwa lustig sein, wie Stedefreund mit Köter, aber ohne Hose durch die Nacht irrt? Ich fühle mich als Zuschauer ver..scht.
Ticolino5.5Fing durchaus interessant an, verlor sich aber ab etwa der Hälfte der Sendezeit in hysterischem Geschrei von allen Seiten; mitunter wusste man nicht, wer kopfloser war, die Gangster oder die Polizei. Paul ist klasse!
kappl6.0 
Nik2.0Ziemlicher Müll. Dürre Geschichte, mit viel Gebrüll und Gekreische mächtig aufgeputscht. Immer diese hysterischen Bremer Tatorte
zwokl6.5Generell gelungene Strory. Spannung durchaus vorhanden. Leider teilweise arg unlogisch/schlecht umgesetzt - Zoff zwischen Stedefreund und Einsatzleiter überflüssig.
dakl5.8 
joki6.0 
yellow-mellow5.0Eigentlich eine nette Geschichte. Aber leider viel zu lang und zu langweilig erzählt. Und die Glaubwürdigkeit bleibt hier und da auch auf der Strecke.
nieve1010.0Das war mal wieder ganz starker Fall aus Bremen. Spannend von Anfang bis Ende. Inga Lürsen+Stedefreund - beide in ihren jeweiligen Rollen sehr überzeugend + auch sonst tolle schauspielerische Leistungen. Lokalkolorith stimmig. Richtig klasse + komplex.
Joekbs6.3Es war nicht alles schlecht, die Idee war gut, die davon schwimmende Hose erzeugte ein Lächeln und Barbara Nüsse hat interessant und überzeugend gespielt. Sonst Umsetzung hanebüchen und dann immer wieder die Bremer Gigantomanie ohne gehts anscheinend nich
uwe19716.0Solide Leistung aus Bremen
batic7.0 
grEGOr4.0Hab' den Anfang verpasst - wieso lief Stedefreund ohne Hose rum? Ach so, der Rest? Naja...
LAutre08157.5 
Exi5.0 Die Dörfer Deutschlands stecken wie so oft im Tatort voller Geheimnisse, diesmal aber in ungewohnter Konstellation umgesetzt, wenn auch nicht unbedingt ein Highlight der Serie. Dafür konnte die Story zu wenig fesseln und der Stedefreund Slapstick nervte.
InspektorColumbo6.0 
flomei6.0 
Karpatjoe4.0Ziemlich absurd!
waltraud2.0 
Dani050216.9Wie kam wolf aus dem haus? Zum ende abflachend.gute nebedarsteller.stedefreund zu lächerlich dargestellt
donnellan5.8Mal wieder Bremer-Trash vom Feinsten mit Lürsen als "Superwoman". Bleibt nur noch festzuhalten: "Flash For Ferris MC!"
Andy_720d6.0Trotz Action gefühlt eindimensional und langweilig. Von einem Höhepunkt (der Reihe) weit entfernt. Das Bremer Team ist echt entbehrlich.
tatort-kranken7.5 
RF10.0Stedefreund´s Zitat "Scheisse" trifft es recht gut. Ein unglaubwürdiger, dilettantischer, teilweise unfreiwillig komischer Murks. Der "GröTMaZ" (Grösste Tatort-Müll aller Zeiten)
Amphitryon5.0Akkustisch unverständlich, inhaltlich nicht viel besser. Fing spannend an und verflachte zunehmend.
Elkjaer0.0 
holubicka6.0Aussergewöhnlicher teils unrealistischer Tatortfall, Rachefeldzug bei einer Hochzeitsfeier. Mit vielen brutalen Szenen. Eine gewisse Spannung auf den Mörder und humoristiche Einlagen.
Grompmeier6.5 
achim7.5 
mesju5.5 
tomsen28.0Folge mit Action, Spannung und Humor. Nur das psychologische Gelabber von Frau Lürsen ging mir wie jedesmal auf die Nerven.
fromlowitz9.0 
nastroazzurro0.0Der schlechteste TO, den ich jemals sah. Noch zwei solche Drehbücher und die beiden wird niemand mehr ernst nehmen. Traurig!
ssalchen6.5 Rockin' Rainer hat sich als Mitternachtseinlage etwas Besonderes ausgedacht. Auch wenn der Grundplot etwas an den Haaren herbeigezogen war, war es doch relativ spannend bis zum Schluss. Punkte gibts für Strache in Handschellen!
Kreutzer7.0 
Milski8.4 
dennster19816.0 
smayrhofer6.5 
aussie4.0Geniale Idee, aber was daraus gemacht wurde: einfach nur langweilig. Selbst Stedefreund wurde zur Klamaukfigur.
Roter Affe7.0Trotz Fehlern hat er mit überdurchschnittlich gut gefallen.
non-turbo2.5Geiselnahme auf Hochzeit um alte Mord auf zu klären -/- Drehbuch, Humor, Dialogen, Logikfehler (Hose, Entkommen nach SEK,) Spiel (Jetzt Torte essen!), Tatmotiv (Mord wegen 4.000-Bestechungszeuge?). Roiter-Folgen hatten noch Humor. Wirklich Sauschlecht!
mattxl6.0 
spund13.5Hätte können ein klassischer Krimi im Agatha-Christie-Stil werden, wurde dank Klamauk (Stegefreund ohne Hose als Tiefpunkt) und verkrampften Überziehungen zu einem Rohrkrepierer. Auch die Bremer dürfen gern einfach mal ganz normale Krimis liefern.
Vogelic5.0Anfang stark,mittlerer Teil todlangweilig,Schluss geht so.
Axelino7.5 
wuestenschlumpf4.0Zu ihrem Dienstjubiläum hätten die beiden Bremer ein besseres Drehbuch verdient gehabt. Das hier war Müll...
TheFragile3.0Knapp weniger als 90 Minuten nur Geschrei und eine sehr schleppende Handlung. Handeln der Personen unrealistisch. Stedefreunds Nebenhandlung unterhaltsam.
steppolino7.7Schema F gibts aus Bremen nie, die trauen sich immer was. Dafür ein dickes Lob. Diesmal waren die Tatmotive zwar lächerlich, aber ansonsten war es durchweg gute, kurzweilige Unterhaltung.
diver7.0Tatort ist spannend erzählt, aber völlig unglaubwürdig. So trashig und überzogen inszeniert ist es fast schon wieder ein Kusntwerk.
dommel4.4Gute Grundidee. Zu unrecht Verurteilter sucht wahren Mörder in Hochzeitsgesellschaft. Jedoch schlecht umgesetzt mit zuviel Klamauk und einigen Längen; das Mordmotiv jedoch wurde unklar dargestellt.
peter6.5So schlecht wie beschrieben fand ich das nicht, sondern ziemlich unterhaltsam. Allerdings gab es Längen.
Puffelbäcker0.0Norddeutsche Laienspielschar bemüht sich um ein Kriminalstück.
Jürgen H.4.0Ausgezeichnete Schauspieler veredeln Klamauk, der in einem urplötzlichen showdown mündet, der niemanden interessiert. Die Punkte ergehen ausschließlich an das Ensemble, das die totale Pleite verhindert.
NorLis9.0 
Königsberg5.5 
diebank_vonelpaso4.5 
Ralph7.5 
Herr_Bu6.0Merkwürdiges aus der Provinz. Nicht packend, nur laut und unlogisch
staz737.5 
Hackbraten1.0Dargestellt von der Laienspielschar des Hospizes von ...
jogi7.0Unrealistisch und teilweise albern, aber auch spannend
woswasi4.0zu extrem. zu sehr an den haaren herbeigezogen. "Rockin' Rainer" - ohje.
Vinzenz067.0 
Tatort-Fan7.0Außergewöhnliche Grundidee, allerdings mit einigen Schwächen in der Umsetzung. Schade - für mich der bislang schwächste TATORT von Jochen Greve, aber dennoch gelungener als der übliche TATORT-Einheitsbrei.
häkchen7.0 
hjkmans4.0 
refereebremen4.0Die 15 Jahre Tatort Bremen -Jubiläumsfolge setzt keine Glanzpunkte, enttäuscht vielmehr weitgehend: Schon das "Gassi-Gehen" wirkt übertireben, fast alles ist zu insziniert, so dass der Handlungsstrang trotz guter Idee realitätsfern erscheint. Mäßige Folge
alexo5.0 
Marginalie0.0 
arnoldbrust9.0 
Esslevingen4.5 
Der Kommissar2.0 
matthias4.5Abstrus, ohne Spannungsbogen. Was komisch sein soll ist albern. Gekabbel zwischen "Stedefreund" und SEK-Häuptling keine Bereicherung. Julie Engelbrecht als Braut ansehnlich, Barbara Nüsse als Großmutter eine der wenigen interessanten Figuren. Ein Flop.
schwyz4.5Ordentlich unterhaltsam, aber sonst? Stereotype Dorffiguren mühen sich durch eine unplausible Handlung, dessen Basis ein gängiges Geiselszenarie in einem Haus ist. Stedefreud verkommt mit diesen (nur teilweise gelungenen) Fauxpas-Szenen zur Witzfigur
Latinum8.5 
Makrü1.0Was sollte diese Folge !!!
Harry Klein5.5Als Gast einer von Geiselnehmern überfallenen Hochzeitsparty löst Inga "Marple" Lürsen einen alten Fall, Stedefreund sorgt derweil hosenlos für Slapstick, die Story ist ein einziges Logikloch. Anfangs spannend, dann zunehmend nervig. Putzig: Hund & Oma.
andkra672.2Geiselnahme als originäres Krimithema - hier völlig verhunzt, weil überdreht und völlig realitätsfern...Stedefreund spielt einen so skurrilen Part, dass er einem echt leid tut....Nö, Nö, Nö
noti8.3So schlecht war er doch gar nicht. Natürlich war nicht alles logisch (eigentlich kaum etwas) aber sehr temporeich
claudia6.5 
dizzywhiz8.5 
Steve Warson5.0Das Beste an diesem Film war das mit Inbrunst gebrüllte "Ihr scheiß Bauern!", ansonsten viel Lärm und Geschrei um eine ziemlich dünne Story.
Dippie7.0 
Paulchen2.0 
Spürnase5.8Das ist nicht die Art Film, die ich sehen will. Aber als Experiment gesehen durchaus unterhaltsam, wenn man Realitätsansprüche aussen vor lässt. Die Humoreinlagen sind allerdings ziemlicher Klamauk und die Konflikte mit dem Einsatzleiter nerven.
lightmayr2.02 Punkte für Denis Moschitto. Die Story bzw. das Drehbuch ist äußerst konfus. Die zwei begehen einen Raubüberfall, von denen einer andere Zwecke als nur den Raub verfolgt und die Urne mit der Asche seiner Mutter mitbringt?!?!?!
ARISI5.5 
petersilie1235.0 
paravogel2.5 
fotoharry1.0Völliger Quatsch. Wie kommen Lürsen und Steedefreund zur Hochzeit, wenn keiner sie kennt???
Titus5.8Einfach ZU unrealistisch, um geht sein zu können!
Scholli7.5Mal etwas Anderes, gute Verbindung alter/neuer Fall, durchaus sehenswert.
Nöppes9.9 
Stefan6.5 
JPCO8.0eine durchgehend packende Angelegenheit, wenngleich wieder einmal sämtliche Dorfklischees durchgekaut werden; tolle, sehr präsente Darsteller; einige Gags gehen allerdings in die Hose (im wahrsten Sinne des Wortes)
silbernase1.5 
Strelnikow4.0Ganz starker Beginn, der Erwartungen weckte. Leider wurden die schnell total enttäuscht. Was für ein Schwachsinn! 4 Punkte für den Beginn, 0 für den tumbigen Stedefreund, 0 für den Rest.
HUNHOI0.5Wieviel Schrott kommt denn noch aus Bremen ?!
l.paranoid5.0 
sintostyle5.0lächerlich, einzig Moschitto überzeugt
speedo-guido7.0Potential verschenkt, das hätte ein packendes Kammerspiel werden können
allure4.0 
silvio7.0Auch wenn ich keine Fälle mit Geiselnahmen mag, aber dieser Tatort war recht spannend. Nur Stedefreund fand ich diesmal albern.
amnesix8.0 
diesberg6.0 
Schwatter-Krauser8.5 
Pasquale8.0Schnell, gut gespielt, unterhaltsam und mit angenehm wenig Tiefgang, wenn auch ohne die ganz herausragenden Momente
HSV5.0 
mecker0.1Bruch-Punkt für beste Szene: Essen wir die (Ta)Torte.
Eichelhäher7.0 
Berger3.0 
inspektorRV2.2 
Siegfried Werner8.5 
Detti072.0 
Bohne10.0Das war AChristie-Feeling. Super spannend.
holty8.0Nicht immer logisch, aber spannend
Christian6.0Wenig Thema. Leider Ermittler wieder privat eingebunden.
Revilonnamfoh7.7 
DanielFG2.5So'n Quark
geroellheimer9.0 
Kpt.Vallow7.5 
escfreak1.5 
whues7.0 
berlinballz7.5 
stevkern7.0 
Weiche_Cloppenhoff2.3Bremer Tatorte sind ja gelegentlich besonders, dieser hier ist besonders schlecht; alles sehr seltsam
Seraphim5.0 
walter8003.0 
schaumermal3.0 
mauerblume7.0 
blemes9.0gute Geschichte nett umgesetzt. Mal was anderes.
Der Parkstudent7.3Trotz spannender Ansätze wird die Handlung zeitweise etwas eintönig. Die ein oder andere Wendung hätte nicht schaden können. Auch einige Logikschwächen (verlorene Hose, unbemerkte Flucht mit Geisel trotz Stürmung) hätten nicht sein müssen.
Püppen4.0Psycho-Drama mit extrem viel Waffengefuchtel im bremischen Umland. Leider zuviele Klischees, aber die Idee mit Bluetooth war gut.
overbeck7.0 
alumar5.5 
Illi-Noize8.0 
Noah6.5 
hoefi741.5Unrealistisch. Ja, das sind fast alle Tatorte. Aber das hier ist einfach schlecht vom Logik, Dramaturgie und Dialogen her. Selbst die versuchte Komik mit Stedefreund ging in die nicht vorhandene Hose.
Arlemer4.0 
adlatus6.5Spannend bis zum Schluss. Aber ich hoffte, Stedefreund räumt ohne Hose die Veranstaltung nach John McLane - Manier auf.
mr.smuuud4.5Mann, Mann, Mann. Bis zur 80. Min hätte er fast eine ZEHN verdient, aber ihn dann noch so zu verdatteln geht echt nit. Wie kamen beide raus und weshalb war auf einmal hell???
misterdoogalooga5.0dieser tatort dauert gefühlte 5 stunden. der beginn der geiselnahme geht ja noch - aber dann wird gelabert und gelabert und die zwei geiselnehmer entpuppen sich als total harmlos und trotzdem krieschen die hochzeitsgäste, wenn einer der beiden mit der waffe wackelt - und dann sagt die braut: und jetzt essen wir die torte! irgendwie lustig, irgendwie traurig
Thiel-Hamburg6.0Lange Zeit intensiv, skurill, unterhaltsam und auf faszinierende Weise authentisch. Leider hat man das Kammerspiel dann zugunsten alberner Geiselnahmen-Polizei-SEK-Außenszenen deutlich aufgeweicht. Da konnten auch Stedefreund in Unterhose und die wunderbare Barbara Nüsse nichts mehr ändern. Die Luft war einfach eine Viertelstunde zu früh 'raus und es war einem am Ende fast egal, wer der Mörder nun tatsächlich war. All dies führt leider, leider zu deutlichen Abzügen.
magnum2.0Völlig unrealistisch und unglaubwürdig, Logiklücken ohne Ende, schwache Schauspieler und Drehbuch. Die ständige Rumbrüllerei nervte. Immerhin ein wenig Witz.
StefanD8.0 
Fantomas6.0Interessantes Tatort-Experiment, wie immer bei Bremen. Die nervige Tochter hab ich auch nicht vermisst. Spannung und Story fand ich o.k. Wurde hier mit O-Ton gedreht? Musste wegen der Nuschelei ständig anhalten und auf Wiederholung schalten. Und: Welcher Schnelleser-Zuschauer kann bitte die Handy-Nachrichten in 1 Sekunde lesen? Regie: Das löst man anders!
Kaius112.5 
Kuhbauer3.0Auch in der Wiederholung langweilig
tatortoline7.3 
Sonderlink5.5Nach der 1. Wdh. im Hauptprogramm geht´s noch weiter runter. Stedefreund ohne Hosen. Sehr komisch, aber komplett unpassend. Jux-Tatorte sollten die Bremer anderen überlassen. Das konfuse und durchgeknallte Drehbuch muss, ähnlich wie bei Tin-Pan-Alley-Autoren, in einer Bedrohungssituation unter Freiheitsberaubung entstanden sein. Die Darsteller holen aber das Beste aus diesem Schrott heraus. Julie Engelbrecht ist die Braut des Jahrzehnts.
KarlHunger6.0 
Bulldogge5.5 
Ralf T5.6204) Fall/Handlung: 5; Ermittler: 5; Ort/Lokation: 7; Spannung: 5; Humor: 6
wkbb7.5Zunächst etwas gewohnungsbedürftig, diese Art von Tatort. Am Ende aber ein Erfolg mit einigen Ungereimtheiten. Starke Darstellung der Typen Wolf und Simon, Stedefreund als Lacherfolg.
dibo733.5 
Reeds4.0Viel Geschrei von Geiselnehmern und Geiseln, viel Herumrennen von einem Raum zum anderen, niemand kommt auf die Idee, die Tür von innen zuzusperren, als beide Geiselnehmer draußen hinter dem Auto hocken, und die Polizei, die das Gebäude umstellt hat, tut ewig nichts. Dass die Lösung am Schluss dann nicht so richtig Sinn ergab, machte dann auch schon fast nichts mehr.
Redirkulous6.0Ein aufgeladener und enger Tatort, bei dem die Atmospäre zwar musikalisch, aber nicht schauspielerisch rüber kommt
uknig226.5 
BasCordewener4.7Zu unwahrscheinlich war es fast nie in einem Tatort. Unterhaltung: 8, Humor 7, Idee 7, Spannung 7, Glaubwuerdigkeit 1, Hund 1, Ermittlung 2. 33/7 = 4,7
ralfhausschwerte9.7Sehr spannender Hochzeitskrimi mit Rache und Gerechtigkeitsthema, der deutlich glaubwürdiger als der vergleichbare Bodenseekrimi "Bluthochzeit" daher kommt, weil die Figuren glaubwürdiger gezeichnet sind. Denis Moschitto mal wieder hervorragend. Humorpluspunkte für Stedefreund und den Hund
Kringlebros9.0Gute Idee (fast Hitchcockian), ein whodunit auf engem Raum. Auch ganz gut gemacht, so dass man hinwegsehen kann ueber einige dramaturgische Schwaechen und seltsame Vorfaelle (Warum wartet das SEK so lange um die Kneipe zu stuermen? Macht es wirklich Sinn dass ein Moerder seinen Mord vertuscht in dem er eine weitere Person toetet und auch noch versucht eine Polizistin zu ermorden? Warum zieht sich Kommissar Stedefreund die Hose aus?): 9/10.
SherlockH6.0Story mal was anderes. Sonst nicht übel, aber auch kein Highlight. [Aufschlüsselung: Story 7/10; Ermittler 6/10; Spannung/Humor 6/10; Darsteller 6/10; Umsetzung 5/10]
Franzivo7.0Die Lösung nicht so überzeugend, aber insgesamt gut gemacht. Auch wegen Hund Paul. Wau!
Celtic_Dragon9.5Klasse! Actionreiche Geiselnahme bei einer Hochzeitsfeier!!!
Smudinho57.0 
ruelei3.0 
SteierFan8.0Überraschend gut, Lürsen ist angenehm, nette Szene mit dem Stotterer.
TobiTobsen7.0 
Trimmel6.5 
TSL4.0Film ohne Spannung und streckenweise schlicht langweilig.
achtung_tatort3.0Puh, sonst verteidige ich ja immer die Bremer Tatorte. Dieser strotzte aber so von Ungereimtheiten, Logiklöcher und belanglosen Quark, das es selbst mir zuviel wurde. Wichtig waren auf jeden Fall die gezupften Augenlieder von Denis Moschitto als gerade entlassener Häftling ;-)
agatha148.5Was für ein Thriller, stellenweise etwas wirr
jan christou6.5 
Ernesto8.5 
Ganymede1.0 
Pumabu8.6 
schwabenzauber7.4Nette Idee.... Tätersuche mal anders..... Um Längen besser als der letzte Bremer, wenn die Umsetzung auch etwas holperte.....
Alfons5.7 
jdyla6.0 
windpaul5.0 
Waltzing Matilda8.3Spannender Einsatz, bei dem es ordentlich rund geht. Die Geiselnehmer dürfen sich richtig austoben und es gibt auch zwischendurch mal was zu lachen. Gute Unterhaltung.
Regulator8.0 
balou1.0Komplette Katastrophe! Eine Runde Fremdschämen für diesen Tatort, an dem sehr wenig bis überhaupt gar nichts stimmte. Gnadenpunkt für Stedefreunds Gassi gehen mit Terrier Paul, dem einzig guten Schauspieler in diesem Machwerk.
Nic2347.0 
Trimmels Zipfel5.1Warum der "böse" Wolf mit Geisel entkommen konnte ist mir ein Rätsel. Auch das Motiv zum Mord und versuchten Mord ist nicht schlüssig. Die Oma rettet einen Punkt. Immerhin hat man sich teure Drehorte gespart.
Kalliope5.1Die Musik nervt ein bisschen ...
küstengucker7.8Also ich fand den gut. Klar, die Situation und Story war etwas mau, aber es war durchgehend spannend, teilweise lustig.
Eichi7.0Ziemlich spannend am Anfang, hat dann aber seine Längen und Stedefreund stellt sich aber auch sehr ungeschickt an mit Hund und Hose.
Schimanskis Jacke4.5Gute Idee, schwach umgesetzt, da wollte wohl wer den TO mit den meisten Logikfehlern machen, ob es die wiederauferstandene Hochzeitstorte ist, Geiselnehmer, die ihre Opfer gerne mal unter sich lassen, das verlorene Handy, das plötzlich wieder zur Verfügung steht oder der zum Schluss entführte Vater, der eigentlich schon vom SEK befreit wurde – und die Mutter ist immer dabei, und wenn´s in ner Urne ist. Da verhilft auch der albere und sinnfreie Hosen-Slapstick nicht zu einer guten Bewertung.
Dirk6.5 
MMx4.5 
Rawito8.7 
hogmanay20085.0 
Schlaumeier6.5 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3