Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 02.12.2021. --> Bis heute wurden 1194 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Hanglage mit Aussicht

(840, Flückiger)

Durchschnittliche Bewertung: 5.67525
bei 202 Bewertungen
Standardabweichung 1.73230 und Varianz 3.00087
Median 6.0
Gesamtplatz: 943

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Grompmeier7.0 
Inkasso-Heinzi6.0Althergebrachte Thematik (Banker und Politiker betrügen rechtschaffene Bürger), auf herkömmliche Weise erzählt. Durchschnitt.
Hackbraten5.5 
Kirk1.0Ein Punkt wegen der schönen Landschaft, aber ansonsten war das furchtbar
Ticolino3.8Schöne Bilder von einem idyllischen Fleckchen Erde; die Handlung wirkte wie schon tausendmal gesehen; Flückiger entwickelt sich zum Unsympathen.
minodra6.6Mäßig spannend aber schönes Ambiente auf der Hütte. Kauziger Almwirt als Lichtblick!
christoph857.5Ordentlicher Fall aus der Schweiz, angenehm ruhig inszeniert, aber auch nicht übermäßig spannend. Flückiger ist durchaus sympathisch, der Bankier schien von Anfang an verdächtig. Herrliche Landschaftsaufnahmen.
staz736.0 
Exi6.0Hätte nicht zuletzt aufgrund weggelassener bzw. verbesserter Synchro zu einem deutlich stärkeren Flückiger Fall werden können. Leider sorgen ein lähmendes Tempo sowie Ungereimtheiten in der Story zum Finale hin für Abzüge.
Laser8.0 
yellow-mellow6.0Mittelmäßig spannender Wirtschaftskrimi.
zwokl3.0 
hochofen6.0Locations, Kamera und Musik gut. Das wars dann aber leider auch schon wieder. Das extrem Hölzerne der Synchro macht die Dialoge um 3 Klassen schlechter. Das Potential der Story war da, aber wurde leider zu wenig genutzt. Alles viel zu brav. Schade.
InspektorColumbo7.0 
dakl5.5 
Tatortfan927.0 
schwabenzauber6.6Eigentlich ganz passabel, wenn auch etwas behäbig. Sind halt Schweizer. Aber das man den Berg fast schneller hochläuft als die Seilbahn fährt, gibt dann doch einen Punkt Abzug.
austin7.8Taj, so sind die Schweizer...unser Gold speist so manche Fonds... Reto kuhl, aber Ritschard kann gerne alsbald ersetzt werden...
uknig225.0Positiv: Flückiger profiliert sich so langsam, schöne Bilder, aber ansonsten wirkte alles ziemlich zusammengestückelt und klischeehaft. Spannend war es auch nicht gerade, weil ich permanent im Videotext geblättert habe.
Ralph5.5 
gosox20006.5 
Joekbs6.7Am Ende Friede, Freude, Eierkuchen, davor wurden alle Klischees bedient, am Anfang wars sogar spannend, schöne Bilder vom Vierwalsstättersee, die Koch-Verfolgung regte zum Schmunzeln an.
grEGOr5.0Kein Glanz, kein Schatten - alles schoen Durchschnitt
Cluedo5.5Durchwachsener Fall aus der Schweiz. Störend war erneut die schlechte Synchro, sowie der von Anfang an höchst-suspekte Bank-Bubi. Der Fall an sich riss auch nicht gerade vom Hocker. Immerhin nette Aufnahmen. Die Schweiz bleibt langatmig.
wuestenschlumpf6.5Am Anfang nur langweilig, später auch noch unglaubwürdig. Aber schön ists trotzdem in der Schweiz...:-)
BernieBaer9.0Na also es geht doch! Dieser schweizer Tatort war doch sehenswert. Gute Story und auch spanndend bis zum Schluß.
Paulchen7.0 
Roter Affe4.0Na ja, das war etwas langatmig und sehr schlecht synchronisiert. Die Streiterei im Team war nicht nachvollziehbar.
arnoldbrust8.5 
Hänschen0072.5nur peinlich
canjina7.0 
os-tatort5.5 
JPCO6.5schöne Bilder, solider Fall, aber ohne inhaltliche Relevanz; merkwürdiger O-Ton/Synchron-Mischmasch; Gubser und Meyer agieren durchaus gefällig
Karpatjoe4.5 
uwe19715.5Der Streit zwischen Retro und Liz war unnötig alles Andere war ganz o.k.
spund12.9Was soll eigentlich der Quatsch mit den Schweizer Tatorts? Alle Darsteller spielen laienhaft und sprechen betont langsam und in einem seltsamen Hochdeutsch-Schwyzerdütsch-Gemisch. Dazu alle Bilder mit Grauschleier.
tatort-kranken6.5 
steppolino7.2Sicher, das Team ist mau und austauschbar, aber ein Qualitätsproblem besteht nicht. Das war einfach ein guter Krimi mit nachvollziehbaren Motiven und Personen. Dazu starke Bilder, auch die Musik passte. Ein highlight bleibt die Schweiz aber noch schuldig.
MacSpock7.5 
Andy_720d5.5Ein Fall ohne Halbtöne oder Halbhöhen. Reißbrettartig, mit -natürlich- gesellschaftskritischer Attitüde. Schauspielerisch diesmal insgesamt äußerst bescheiden.
holubicka6.5Einigermassen spannender Fall um Korruption und kriminelle Bank und Immobiliengeschäfte. Schöner Schweizer Lokalkollorit.
fotoharry3.5Bitte mehr regionales Kauderwelsch und nicht immer Super-Hochdeutsch-Synchronisiert mit ein paar Brocken lokales- das Regionale hob den Tatort doch früher mal hervor! Einige Szenen waren unüberlegt; ohne zu schwitzen so schnell den Berg hoch, uvm
DanielFG7.5Manchmal etwas lahm, Story war aber spannend, schön wär's, wenn die Rollen nicht immer so stereotyp verteilt wären. Für den ersten tatort, in dem die Banker die "Guten" sind, verspreche ich schon jetzt 10,999 Punkte
ssalchen2.5Erinnert an die älteren Eisners in Tirol. Fremndenverkehrswerbung in einer schönen Landschaft verpackt - und dazu ein langweiliger Fall, mit Fehlern gespickt. Hier das Highlight: Retos 500-Höhenmeter-Berglauf in 5 Minuten ohne Schwitzen.
Nik3.0Schnarchig und klischeehaft. Die Ermittler waren ein kleiner Lichtblick.
Thiel-Hamburg3.0Harmloser Heimatfilm, der in sich zwar total stimmig und realitätsnah, aber ansonsten einfach nur zum Gähnen langweilig ist.Auch im dritten Fall bleibt diese Schweizer vollkommen identitäts- und belanglos. Da ist jeder Ricola-Spot spannender!
Kreutzer7.0 
RF12.5Wozu eine Seilbahn, wenn man es zu Fuß in wenigen Minuten auch nach oben schafft. Es ist sehr ärmlich was da nach der Tatort-Sommerpause vorgesetzt wurde. Die schönen Landschaftsbilder konnten nur teilweise entschädigen. Insgesamt recht enttäuschend.
Makrü4.5Langweilig !!!
nieve107.5Alles schon dagewesen. Kein besonderer Fall und keine besonderen Ermittlungen. Pluspunkte für ein sympathisches Ermittlerteam und schöne Einblicke in die Landschaft des Vierwaldstättersees.
Cer6.0 
Vogelic5.0Durchschnittstatort.
adlatus6.0 
MordZumSonntag7.5Positiv: viel Ermittlungsarbeit, Humor, Lokalkolorit, insgesamt interessante Story. Hat mich gut unterhalten. Mörder relativ früh klar; teilweise schlechte Synchronisation. Insgesamt bringen die Schweizer aber neue/frische Farbe in den Tatort.
heinz7.5 
HSV6.0 
delphir2.0lang und weilig
schwyz7.0Die gekonnt in Szene gesetzte Wissifluh mit Seilbahn sowie ein starker Freiburghaus bleiben von diesem soliden Whodunit in positiver Erinnerung. Negativ die holprigen Dialoge aus dem Verhör-Setzkasten. Maja Brunner spielt überzogen, aber mit Selbstironie
flomei4.5 
gerlitzen8.0endlich wieder tatort - schöne bilder aus den alpen - handlung durchaus plausibel - und spannend wars auch noch - was will man mehr
Antipatros1.0Habe mich köstlich gelangweilt
Jürgen H.6.0Nach einem miserablen Start und einem mäßigen zweiten Fall ist Flückiger endlich ein bisschen in Schwung gekommen. Interessante Geschichte, Spannungsbogen akzeptabel, teilweise sogar Humor, vielleicht hat der Schweizer "Tatort" doch noch Zukunft. ;-)
brotkobberla5.0Ein Durchschnittstatort zum Tatortstart 2012/13; War einmal sehenswert aber nochmal muss man da nicht einschalten; Erstaunlich, wie schnell Flückinger den Berg hinaufrennen kann ....
donnellan2.2Leider alles andere als spannend. Schlecht synchronisiert und kaum Schweizer im Schweizer Tatort. Bringt doch den Originalton!
Tracy2.0 
bello4.7 
Fromlowitz4.5 
speedo-guido6.5Ein bisschen zu viel Klischees und mal wieder grausige Synchronisierung. Aber tolle Werbung für die Schweiz
Harry Klein5.5Nicht der wütende Alp-Opa war der Missetäter, sondern die fiesen Bänker und Spekulanten - soweit, so vorhersehbar. Ein Schweizer Whodunnit nach 08/15 Schnittmuster, der wie immer unter der gekünstelten Synchronisation leidet.
Sigi6.5Langsam geht es aufwärts mit der Schweiz. Das war schon ein durchaus brauchbarer Fall: interessantes Thema, ansprechend umgesetzt und schöne Bilder. Insgesamt bleiben auch ein paar Ungereimtheiten, insb. der schnelle letzte Aufstieg von Flückinger.
jogi7.0 
Titus5.4Folge kommt nicht richtig in Fahrt. Da ist mehr drin für die Schweizer, denn die Charaktere und die Umgebung gibt mehr her!
Spürnase5.3An sich eine gelungene Handlung, umgesetz vor einer beeindruckend schönen Kulisse. Doch das Ermittlerteam ist recht schwach und es dudelt nur öde Stimmungsmusik im Hintergrund. Die Synchro ist mies wie gehabt.
m5312685.5 
dommel4.5Schöne Alpenbilder. Handlung über raffgierige Banker, die ein Familiengastronomiebetrieb kaufen und in Hotelanlage umwandeln wollen allerdings dürftig.
alexo6.0Eine durchschnittliche Folge. Kann die im Vorfeld schlechten Kritiken nicht verstehen. Es gibt viele schlechtere Folgen. ere
silvio4.0Total langweilige Story. Mit dem Flückiger kann ich mich nicht anfreunden. Einen Extrapunkt für die schönen Bildaufnahmen.
schnellsegler6.0 
mesju4.0 
Dippie4.0 
waltraud6.5 
lightmayr4.0Die Synchronisierung, der Kriminalrat und das Erzählen der Auflösung am Ende als hielte man den Zuschauer für dämlich sind einfach nur schlecht. Positiv war das tolle Panorama und Reto.
tomsen26.2Die Sprache war in der Schweizerdeutschen Version vollkommen in Ordnung.. Wieder eine Steigerung seit der letzten Folge. Die Dialoge wirkten nicht mehr so hölzern. Leider war vorallem die erste Hälfte relativ langweilig.
Scholli3.0 
Herr_Bu6.5Auf mittlerem Qualitätsniveau eine leichte Steigerung gegenüber der vorhergehenden Folge.
häkchen3.0 
kappl8.0 
piwei7.5Sehr viel besser im Original, auch wenn ich nicht alles verstanden habe. Schöne Aufnahmen, von Landschaft und den Menschen. Können die alle schnell den Berg raufrennen! Musik tat spannend, der Fall war es eher nicht, aber ganz unterhaltsam.
Gruch6.6Auch für die ungeahnte Erkenntnis, daß Kapitalisten und Politiker böse sind, und nur den edlen Landmann ruinieren wollen, wäre es schön, die Menschen in ihrer eigenen Sprache zu hören, zur Not mit Untertiteln.
Kirillow6.0 
Elkjaer5.0 
andkra676.0Durchschnittskrimi mit eher schwacher, weil bereits zu oft ausgelutschter Geschichte, da fehlt etwas Pepp..Pfürti
achim6.5 
schribbel6.5war nicht schlecht, Story realistisch und nicht schlecht umgesetzt
Stefan6.5 
oekes5.0 
Puffelbäcker1.0Hölzern-untalentierte Darsteller, vorhersehbar in allen Belangen. Zeitvergeudung. einen Gnadenpunkt für die schönen Bilder.
peter9.0Ausgezeichneter Tatort und sympathischer Ermittler. Die Synchro muss sein, ich versteh schon bei den bayrischen und Ösi-TO nur die Hälfte. Tolle Naturaufnahmen. Und natürlich sind die Schurken immer, die schon viel haben und den Hals nicht voll bekommen.
AW6.0 
sintostyle4.5schwacher Fall, aber wenigstens konnt ich das Original ohne Synchro auf SF 1 genießen... daher Pluspunkte
Axelino6.0 
heroony5.0Die Synchro ist an sich schon ein Ärgernis, aber wenn dadurch der ganze Ton so unharmonisch wird, berkommt, das Stück zum Laienspiel und die Dialoge wirken platt. Schade!
claudia6.0 
noti6.0 
refereebremen6.5Schöne Bilder aus der Schweiz. Der Fall über Korruption und Finanznot ist gut gestrickt, die Figuren spielen aber teils übertrieben (z.B. Ex-Freund). Nicht alles passt zusammen, das relativ offene Ende versöhnt etwas... da hätte mehr daraus werden können!
Der Kommissar1.5 
l.paranoid6.5 
ARISI6.0 
diver7.0Synchronisation schon besser als in den letzten Schweizer Tatorten, aber immer noch nicht optimal. Super schöne Landschaftsaufnahmen aus dem Heli heraus
Christian4.5Ersten 40min lahm, danach durchschaubar. Nichts Besonderes.
Nachtlicht2.0Ich bin eingeschlafen...
joki5.5 
Hardtware7.0 
Strelnikow6.5Guter Krimi in einer tollen Berglandschaft, teilweise mit Längen und mancher Unlogik. Hochdeutschsprechende Schweizer nerven. Guter Schluss.
Aussie3.5FLACHER Fall, FLACHE Schauspieler, da nutzten auch die schönen Berge nichts.
Tatort-Fan6.5Plätschert gemütlich vor sich hin, haut einen nicht vom Hocker, langweilt einen aber auch nicht. Für mich sogar der beste der bislang drei Gubser-TATORTe.
silbernase7.0endlich merkt man dem luzerner tatort auch mal an, dass er aus der schweiz kommt
Esslevingen3.7ziemlich langweilig
jaki7.0 
allure5.0 
Schwatter-Krauser7.0 
Pasquale7.3Durchschnittlicher Fall, recht kurzweilig. Weltverbesserungsansätze angenehm unpenetrant dargestellt.
Xam5.0 
HiWolf5.0 
Eichelhäher7.0 
schnetzi5.5 
Bohne6.5Ich fand es langatmig.
Berger3.0 
geroellheimer9.0 
Siegfried Werner8.0 
inspektorRV4.6 
Revilonnamfoh5.5 
tatortoline3.0 
Kpt.Vallow6.5 
mauerblume5.0 
whues4.0 
TheFragile6.0 
walter8007.5 
escfreak3.5 
Milski7.6 
Der Parkstudent4.8Immobilienbetrug in den schweizer Bergen? Kein wirklich gutes Thema für einen Tatort!
clubmed7.0 
misterdoogalooga0.3laaaaangweilig. alpenkrimichen aus der schwitz. zumindest die aussicht ist schön, aber die menschen dort "turnen" ab
Püppen6.0 
Kliso8.5 
alumar6.5schlecht syncroniert , sonst gut
Sonderlink6.0Schöne Urlaubsbilder aus dem Luzerner Land. Da geraten affiges Kompetenzgeschwurbel und Retos Praktikum als Schweinewirt bei der feschen Bäuerin zu Recht in den Hintergrund. "Kann nichts passieren, wie sind hier in der Schweiz" (Flückiger zu Ritschard). Genau, dort besteht der Super GAU in einem langweiligen Krimi.
Kuhbauer6.5 
hitchi7.0Neu ist es nicht, spektakulär ist es auch nicht, aber gute Unterhaltung bietet der dritten Fall aus Luzern. Und dann doch,lieber Reto den Helfer der Unterdrückten als Grandma Lena “Wo waren sie gestern Abend“ Odenthal
schaumermal4.0 
Noah6.0 
dibo734.5 
Moorreger6.0"So läuft das in der Schweiz." Imagefilm für die Wissifluh.
Seraphim6.0 
blemes6.0 
balou2.52 Punkte für tolle Landschaftsaufnahmnen, ein halber Punkt für die bedenklich realistische Darstellung durchgehender Korruption und geballter Inkompetenz. Ansonsten ist dieses Machwerk nur Beleg einer höchst bedenklichen defizitären Auffassung der Macher von Rechtsstaatlichkeit. Alle Ermittlungsergebnisse werden in nicht verwertbarer Weise erzielt, die dadurch entstehende Gerechtigkeitslücke muss daher mit diversen Kuhhändeln ausgeglichen werden, die in sich so fragwürdig sind, wie dieser ganze Film. Zum K... Da fallen die fehlende Spannung und etliche Logikbrüche sowie eine grauenhafte Synchronisation schon gar nicht mehr ins Gewicht.
wildheart7.0 
Kaius116.5 
Bulldogge5.0 
BasCordewener8.1Flueckiger und Ritschard sind ein dynamisches Team, und das erhoeht den Vergnuegen. Der Fall war zwar interessant, aber die Karakter, z.B. Mattman (Jean-Pierre Cornu) und Rolf Arnold (Peter Freiburghaus) etwas uebertrieben. Die Natur, geht nicht besser!
ralfhausschwerte7.0Solide inszenierter Krimi, der geschickt mit der Spannung einer Seilbahn in den Bergen spielt und einigermaßen wendungsreich ist. Leichte Ungereimtheiten und ein nicht ganz so gut eingespieltes Team
magnum6.5 
Weiche_Cloppenhoff4.2Nicht besonders gut, kein kompletter Absturz; das ausgenudelte Thema wird gemächlich behandelt; die Synchronisation ist durchwachsen
ruelei5.2 
jodeldido9.8Ein gelungener, spannender Tatort, nach einem schlechten Start drehen die Schweizer zunehmend auf, das Team ist gut, der Fall interessant, tolle Landschaftsbilder, sympathische Ermittler. So kann es weiter gehen!!!
Tempelpilger5.6 
Thomas648.0Korrupte Bänker spekulieren mit Bauland - bekanntes Thema doch sehenswert inszeniert. Doch wie schnell und frisch der Berg einmal bezwungen wird, das bleibt haften.
Mitsurugi3.5 
hogmanay20084.5 
hunter19597.0Einige Logikfehler
Eichi7.0 
Königsberg6.0Schöne Bilder und eigentlich gar keine schlechte - wenngleich auch schon hundertmal gesehene - Geschichte. Letztlich wird das Ganze aber recht uninspiriert inszeniert und ausserdem nervt die Synchro.
Trimmel5.0 
MMx4.5 
Pumabu7.4 
dizzywhiz3.0 
Latinum2.5 
jdyla6.0 
kringlebros3.0Schoene Bilder, aber dramaturgisch und schauspielerisch wenig ueberzeugend.
Alfons6.3 
Nic2345.5 
windpaul4.5 
Ganymede4.7 
wkbb3.5Es klappt noch nicht mit dem Team Flückiger-Ritschard. Das muss besser werden, nur schöne Bilder aus der Schweiz reichen nicht. Dabei wäre bei dem Thema um korrupte Bundesbeamte bestimmt mehr drin gewesen als die kleine Erpressung von Flückiger gegenüber seinem vorgesetzten Regierungsrat.
Smudinho56.5 
dg_6.5 
achtung_tatort7.9Klasse Landschaft und tolles Thema. Die Schweizer kommen auf touren.
Detti074.5 
regulator8.0 
holty7.0Solide, mit viel Lokalkoloriet aber ohne bleibenden Eindruck
Schlaumeier8.5 
Rawito7.4 
Sabinho7.0 
Schimanskis Jacke7.2Das waren schon antiseptisch reine Kulissen, in denen da agiert wurde, und zusammen mit postkartenprädestinierten Naturaufnahmen ist es schon fast ein Werbefilm für die Eidgenossen, bei denen auch die Bonbons auf den Tresen sensationell sein müssen. Doch selbst die Flucht eines Kochs bietet mehr Action als manch andere Verfolgungsjagd mit Hubschrauber. Leider gab es einen für Schweizer unverzeihlichen Synchronisationsfehler, mit einer Verniedlichung der Währung zu „Fränkli“ verstehen die keinen Spaß. Flückiger bietet gute Krimiunterhaltung, tut sich aber im Rahmen von TO etwas schwer.
Linus96.0Schöne Bilder aus der Schweiz. Das Team und der Fall waren auch stimmig. Es ist aber noch Luft nach oben.
Algo6.5 
kgm7.5An einigen Stellen leider etwas arg dick aufgetragen - aber ansonsten (zumindest in der Original-Version mit Schweizer Mundart) gut und stimmig inszeniert, gut gefilmt und mit überzeugenden Ermittlern.
Junior6.5 
leitmayr_fan6.0 
usedompinguin7.3 
Callas6.5Reto gegen den Rest der Schweiz. Das klingt als Grundlage schon mal nicht schlecht. Wenn man dann allerdings das Gefühl hat die Autoren hätten einen Workshop für kreatives Drehbuchschreiben in Ludwigshafen absolviert, trübt sich die Freude schon etwas ein. Da wird ermittelt, Tatverdächtige flüchten, Alibis werden überprüft und letztlich ein großer Skandal aufgedeckt wie man es aus Lena-Land zur Genüge kennt. Liebe Schweizer macht weiter, aber orientiert Euch doch bitte an Frankfurt oder wenigstens Berlin, dann könnte das Ganze doch noch für Überraschungen aus Luzern taugen.
oemel7.5Hat eigentlich alles, was ein guter TATORT braucht. Flückiger ist ein Typ, dem man gerne bei der Arbeit zusieht. Die etwas hölzernen Dialoge entstehen nicht zuletzt bei der Synchronisierung ins Hochdeutsche, da muss man Abstriche machen. Und das Erzähltempo? Man ist hier scließlich in der Schweiz - das sollte man bei aller Kritik nicht vergessen.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3