Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 17.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der Tote im Nachtzug

(817, Steier)

Durchschnittliche Bewertung: 7.26239
bei 226 Bewertungen
Standardabweichung 1.70319 und Varianz 2.90084
Median 7.5
Gesamtplatz: 179

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
highlandcow8.5 
andkra678.5Dat is doch mal gute Ermittlungsarbeit...gutes Ermittlerteam mit Ecken und Kanten incl. schön gezeichneter Macken. Schöne Szene im Zug beim Nachstellen des Mordes...Führmann immerhin solide....Plus für Hintergrundmusik...Gutmenschelei am Ende unnötig
Milski7.3 
Titus8.4Super Tatort-Unterhaltung aus Frankfurt, Nina Kunzendorf top, besser geht es schon gar nicht mehr.
ssalchen7.0Das Duo gefällt, auch wenn die Ermittlungsmethoden manchmal "gewöhnungsbedürftig" sind. Dazu gabs schöne Bilder und einen tollen Soundtrack. Dass die Auflösung zurecht gebogen wurde, verhindert eine bessere Wertung.
TOP6.0 
Joekbs5.7Das Ende war stark, aber vorher viele langatmige und überflüssige Szenen. Auch das Ermittler-Duo meistens sehr nervig, er ein Rassist und sie notgeil.
alexo7.0 
yellow-mellow7.5Ein tolles Ermitlerteam mit einem zu Anfang sehr spannendem Fall, der leider zum Ende hin zu sehr abfällt, um wirklich toll zu sein.
Laser8.0 
dakl5.0 
zwokl5.0 
Hackbraten5.5einerseits durchaus spannend, andererseits mag ich keine Krimis, in denen Sex teilweise die Ermittlungsarbeit ersetzt. Und Beweismittelunterdrückung spricht auch gegen die Ermittler
Tatort-Fan7.5Interessantes Ermittlerteam, interessanter Fall, interessante Auflösung. Besonders gelungen fand ich die Szenen, in denen Mey und Steier die Tat im Zugabteil rekonstruieren.
Ticolino7.5Dieses Ermittlerteam, das unterschiedlicher nicht sein kann, finde ich wirklich klasse. Der Fall war so la-la, gut fand ich die gründliche Tatortanalyse, schlecht den toten Hund und einige zu detaillierte Bilder der Leiche.
Stefan9.0 
arnoldbrust9.0 
Nik7.0Krol/Kunzendorf sind richtig gut. Aus ihrem Verhältnis resultierte ein guter Teil der Spannung, das war sehr realistisch, sehr menschlich gespielt. Der Fall selbst: unkonventionell, aber nicht gekünstelt. Unterm Strich nicht ganz so stark wie das Debüt.
delphir4.0Gute Schauspieler alleine können es nicht richten! Der Versicherungsbetrug ging definitv zu weit! Viele Längen, die durch aufgesetzte Liebesnächte und erschöpfte Kommissare gefüllt werden. Positiv: die gemeinsame Aufklärung des Tathergangs. Schwach!
Celtic_Dragon6.0 
kappl8.0 
uknig229.0Was für ein grandioses Ermittler-Duo! Toller Tatort, nur der etwas unbefriedigende Schluss verhindert die Bestnote.
terrax1x14.0 
grEGOr6.0 
sintostyle9.0ganz stark, Kunzendorf ist eine geniale Darstellerin, auch gutes atypisches Ende
uwe19715.0Nach dem guten Start des neuen Frankfurter Duos diesmal eine kleine Enttäuschung.
canjina8.0 
WalkerBoh8.0Auch wenn es die Handlung über weite Stücke mit der Skurrilität arg übertreibt, bleibt es doch eine unterhaltsame Folge. Die Ermittlungsarbeit ist toll dargestellt und der Fall halbwegs spannend. Tolle Musik und sehr gute Bilder.
Amphitryon8.0Tolles Team, konzentrierte Erzählweise.
spund19.5Überragendes stimmiges Duo,dazu ein ebenso origineller und humoriger wie spannender Fall. Nur die Frage nach dem Motiv für den Selbstmord hätte noch stärker herausgearbeitet werden können.
donnellan8.0Gutes Konzept, das Team überzeugt auch. Der Tatort selbst war auch besser als der Einstand.
austin7.5Die Kunzendorf endlich richtig in ihrem Element, Story und Lösung etwas dünn.
InspektorColumbo6.0 
non-turbo7.0Viel und gute Polizeiarbeit, v.a. die Rekonstruktion, Tolles Team (traumatisierte Alkoholiker und nette, geile Kommissarin), schöne Aufnahmen, also Klasse, wäre es nicht das das Drehbuch etwas dunn ist. Umstrittenes Ende (Versicherungsbetrug mit Suizid)
BernieBaer7.9Ermittlerduo: Gut. Der Fall war spannend, allerdings etwas lahme Geschichte. Sehr einfühlsames Ende. Guter Durchschnittstatort.
adlatus8.0 
Thiel-Hamburg3.0Kunzendorf samt Kleidung eine Augenweide, Führmann als Betthäschen und ein MelanKRÓLiker auf dem Schlauch, der den Braten ohne Schnittwunde und Angstzuständen natürlich genauso schnell gerochen hätte wie der Zuschauer. Viel heiße Luft. Sehr ausbaufähig.
mangomare9.0 
Andy_720d8.0Duo furioso. Die besten Bücher schreibt die Wirklichkeit. Viele feine, stimmige Details; absolut nicht überladen. So geht Humor auf die intelligente Art - ein Zuschau-Genuss.
Latinum7.5 
holubicka8.5Großartiges Ermittlerduo mit Humor und kriminalistischem Eifer. Außergewöhnliche Story, der aber Spannung fehlte. Überraschendes Ende mit sozialer Ader von Mey und Steier.
hjkmans10.0 
lightmayr6.5Die Schmauchspuren haben mich aber dann doch gestört; das wurde nicht richtig aufgelöst. Die beide waren jedenfalls wieder gut, gerade wegen ihrer sehr unterschiedlichen Arten.
steppolino9.1Das derzeit beste Team! Krol prima, Kunzendorf zum Niederknien. Allein die Szene der beiden im Zug! Der Fall gar nicht so toll, aber logisch, spannend, unkompliziert und ohne Mäzchen. Selten vergingen 90 Tatortminuten so schnell. Frankfurt,bitte weiter so
Grompmeier8.5 
tomsen27.8Spannende Story. Sympathische Ermittler. Der Gegensatz der Figuren macht Spass.
mesju8.5 
achim7.8 
smayrhofer7.0 
Steve Warson7.5Nicht so stark wie der erste Fall, aber das Ermittlerpaar ist schon klasse. Fall nur Durchschnitt, Verschwindenlassen des Beweisstücks am Schluß kam bekannt vor, schonmal gesehen in FM
Spürnase5.8Gut gefilmt und mit großartigen Animationen und passender Musik versehen, doch die Story kann nicht mithalten.Und am Ende wird leider vertuscht was das Zeug hält. Auch mit dem etwas zu skurrilen Team werde ich nicht so recht warm.
Exi6.0Hat eigentlich sehr gut und realistisch begonnen. Leider verlor der Film dann an Schwung und Spannung, Joachim Krol diesmal auch etwas zu viel "Monk". Abzug gibts auch für das Amtsmißbrauch-Ende...Extrapunkt für den Soundtrack!
Ralph8.0 
Harry Klein7.5Die Drogenschmuggelstory ist etwas dünn, die Beseitigung von Beweismaterial absurd, die Figuren Mey und Steier an der Grenze zu Karikaturen. Dennoch originell und kurzweilig, gute Schauspieler, realistische Ermittlungsarbeit.
os-tatort7.0 
diebank_vonelpaso8.0 
Vogelic2.5Schlechter Tatort,absolut langweilig.
brotkobberla6.5Eigentlich kanns ja nicht sein, dass sich eine Kommissarin im Bett umd Infos kümmert und der Fall dann wegen der Lebensversicherung im Betrug endet (betrogen werden die Beitragszahler der Versicherungen)... Ansonsten aber sehentlicher Film...
diver9.0Klasse Tatort mit allen Zutaten die einen Tatort ausmachen: Humor, Spannung, Flotte Handlung. Einzig der vom Team unterstützte Versicherungsbetrug hinterlässt einen faden Beigeschmack
Vinzenz066.5etwas über dem Durchschnitt
Axelino7.0 
nieve107.5 
schwyz6.0Die wachsten und besten Szenen waren die im Schlafwagen. Schlichter Plot gut ausgedehnt, aber mit fragwürdigem Versicherungsbetrug. Krol/Kunzendorf spielen gut, aber ihre Rollen sind mir zu bewusst spleenig/forsch angelegt und wirken daher unglaubwürdig
dani050216.4Müde Geschichte aber Top Ermittler. Sänger und Dellwo sind geschichte .....
joki5.5 
Esslevingen7.0Gut gemacht, wenn auch mit ein paar Längen. Nina Kunzendorf sehr gut!
speedo-guido7.0Kommt nicht ran, an die Klasse der 1. Folge. Auflösung unglaubwürdig
amnesix9.0 
wanjiku9.0 
Paulchen4.0 
jogi3.0So ein Quatsch, ein Selbstmörder erschießt sich, kann aber noch die Waffe aus dem Zug werfen und das Fenster schließen (was normalerweise klemmt). Außerdem nervt es, wenn die Befindlichkeiten der Ermittler mehr Raum in Anspruch nehmen, als der Fall.
Fromlowitz8.0 
peter9.0Steiers kauziger Charakter und die Gegensätze zu Mey machen das Team interessant. Gut die Action am Anfang und die Rekonstruktion. Der Schluss ist menschlich und sympathisch.
matthias8.0Spannend bis zum Schluss. Ermittlungsarbeit im Vordergrund. Die Beziehungen innerhalb des Teams komplex und interessant. Ende zu süßlich.
Dippie8.0 
wuestenschlumpf7.5Interessante Informationsbeschaffung der neuen Kommissarin...;-) Ihre Klamotten waren ein No-Go, genau wie der geduldete Versicherungsbetrug. Insgesamt deshalb "nur" guter Durchschnitt.
woswasi7.8 
Roter Affe6.5Spannend, tolles Ende. War die Lebensverischerung aus dem Hut gezaubert?
Vosen7.0 
Tatortfriends7.4Beeindruckende Geschichte nach wahren Vorlagen. Es war sicherlich sehenswert mit hervorragenden Szenen, guter Kamera und flottem Schnitt. Das Team wirkte etwas unglaubwürdig und unprofessionell, doch sehr menschlich. Spannungsvoll.
Jürgen H.6.0Der Fall hätte weitaus besser inszeniert werden können. Bonus für schöne Bilder - und - Joachim Krol. Nina Kunzendorf hat viel Spielraum nach oben.
diesberg6.5Der Kommisar war sehr spröde. Die Folge begann stark. Die Spannung ließ in der zweiten Hälfte nach.Erfrischende Nina Kunzendorf.
refereebremen7.0Klasse Bilder und Bahnszenen aus Frankfurt/ Main! Das Ermittlerteam wirkt stumpf, muss sich noch finden. Vielleicht sind beide Charaktere doch zu unterschiedlich, um zu passen? Der Fall selber wirkt dagegen dröge und wenig facettenreich, trotz "Drumherum"
Nöppes5.5Anfangs ganz interessant, aber später.....? Ich weiß nicht so recht.
Hi&Co5.5Nach dem überzeugenden Debüt fiel die zweite Folge doch sehr ab. Über weite Strecken langatmig/-weilig. Den Volkssport Versicherungsbetrug zu adeln finde ich ziemlich daneben.
StefanD8.5 
noti7.5 
claudia5.5 
dizzywhiz8.0 
staz732.0 
TheFragile7.8Interessantes Konzept, besondere Stimmung - teilweise aber mit Längen. Bewertung ist mir sehr schwer gefallen...
bontepietBO0.5Der wirre Actionmix wurde durch 90 Minuten Dauer-Musikberieselung selbst bei ruhigen Dialogen undurchdringbar. 6 Punkte Abzug für den schrecklichen Ton
Der Kommissar7.5 
Pasquale7.3Interessant, aber vor allem vom Fall her nicht so stark wie beim Debüt..
flomei7.0 
batic7.0 
Puffelbäcker7.0Das Ermittlerteam ist originell. Der Fall wars nicht. Irgendwas hat mir da gefehlt.
dennster19817.0 
Scholli4.5 
JPCO9.5Mey und Steier sind jetzt schon mein Lieblings-Team; der Fall ist klug durchdacht, voll brillanter Szenen und hervorragend inszeniert, zudem auch in den Nebenrollen prägnant besetzt; "I wanna dance with somebody"
häkchen5.0 
Herr_Bu7.5 
allure7.0 
Aussie6.5Tatort ohne Mord - selten. die beiden Kommissare als Versicherungsbetrüger - wenn auch moralisch korrekt. Die Figuren eigentlich interessant, aber ziemlich überzeichnet.
petersilie12310.0 
schwatter-krauser9.0 
Christian8.0Gut gemacht, Team gefällt aufgrund der Unterschiede. Der Fall mal was anders.
silbernase6.5 
Rawito9.5 
l.paranoid9.5 
minodra6.0 
jodeldido8.8Welch ein grandioses Ermittlerteam. Krol einfach klasse. Der Schluss jedoch fragwürdig wegen der Schmauchspuren, die ja wirklich fehlen. Warum diese Verzögerungen beim Zugriff, wodurch Stani erst sterben kann. Ein Schluss für Intellektuelle.
HSV7.0 
schwabenzauber8.0das neue Mainhattan-Duo gefällt mir immer besser....
AW7.8 
geroellheimer10.0 
tatort-kranken7.0 
Karpatjoe8.5 
Tracy7.0 
ARISI7.5 
RF11.5Der Underdog und die Revolverheldin ermöglichen einer netten schwangeren Frau mit 2 Kinder die Auszahlung der 250.000 Euro Versicherungssumme. Wahre Begebenheit??
Der Parkstudent7.5Der 2. Tatort der neuen Frankfurter kann im Wesentlichen in allen Punkten überzeugen. Zitat: "Verstehe, wir teilen unsere Erkenntnisse mit Ihnen, aber von Euch Pfeifen kommt nichts!" (Frank Steier)
Strelnikow6.5Gute Darstellung von Krol als alternder Kommissar mit Panikattaken. Der Fall ist ziemlich konstuiert. Die Kunzendorf ist einfach zu schrill und passt nicht, zu viel sexueller Nachholbedarf. Mit Längen. Leider nur besserer Durchschnitt.
Berger9.0 
inspektorRV7.0 
Cluedo8.0Konsequenter und richtig toll inszenierter Krimi mit feinem Twist am Ende. Großes Lob auch an Król und Kunzendorf, die in absoluter Topform agieren. Tolles Ermittlerteam, prima Erzählweise.
schaumermal8.0 
Siegfried Werner7.0 
Revilonnamfoh8.5 
TSL6.0Ein wirklich tolles Ermittlerteam in einem Film der fast alles hat, was einen guten Krimi ausmacht. Einige kleine Ungereimtheiten sind vorhanden und das Ende mit einem Versicherungsbetrug geht so nicht.
kaius118.5 
Ralf T9.039) Fall/Handlung: 10; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 10; Spannung: 9; Humor: 7
Kpt.Vallow7.5 
misterdoogalooga10.0macht spass dem alten grantler und der möchtegern-lara croft zuzusehen - vor allem die szenen im zug haben cinemaqualität
Kreutzer9.0 
whues4.5 
Detti078.0 
walter8006.0 
Seraphim8.5 
escfreak8.5 
Professor Tatort4.5Teilweise ganz spannend, ABER: Muss das erotische Nachstellen der Tat im Abteil sein und der One-Night-Stand mit dem Soldaten? Woher kam die Lebensversicherung - und die Tatwaffe wegzuwerfen, geht irgendwie auch nicht!. Auflösung insgesamt unbedfriedigend
IlMaestro4.0Lauer Fall.Gutes Zusammenspiel der Kommissare. Extra Punkt für Kunzendorf.
Fantomas10.0 Ausgesprochen gut! Handwerklich toll (Kamera, Musik, Atmosphäre), ruhig und trotzdem sehr spannend inszeniert, netter Humor. Schade, dass es von dem Team nur fünf Folgen gibt!
Eichelhäher9.5Ein perfekter Tatort aus Frankfurt: In keinem anderen blühen Steier und May derartig in ihren Rollen auf. Der Fall geht einem ans Herz.
Weiche_Cloppenhoff4.3Gute Ansätze, aber etwas wirr das Ganze, vom Versicherungsbetrug mal abgesehen; Steier sollte bei der Bahn hospitieren "Ein Nachtzug fährt maximal 100 km/h" (!)
Püppen8.0Spitzenmäßig, die "sequentielle Rekonstruktion des Tathergangs". Sehr gelungenes Ende.
Mdoerrie9.5 
overbeck8.0 
dommel8.0Top Ermittlerteam, welches schon ohne den Fall selbst für knisternde Spannung sorgt. Starkes Ende, bei welchem die Theorie eines Mordes (anstelle Selbstmord) zwecks Erlangung der Versicherungssumme für die Witwe aufrecht erhalten wird.
jenzpe8.0Recht spannend. Solider Tatort.
Bohne9.3Die wahre Begebenheit würde mich interessieren. Ob es da Informationen zu gibt? Geniales Zusammenspiel der Kommissare. Ein Genuss.
Miss_Maple10.0 
alumar8.5perfekt
hogmanay20088.0 
Smudinho58.5 
clubmed8.0Ansich super Folge nur der Schluss geht gar nicht und 1 Punkt Abzug fuer quaelendes Leiden Kommisar
Bulldogge5.0 
HUNHOI8.5 
SherlockH8.2Mal was anderes, mir hat es gefallen, dass es mal kein Mord war. Das Ende war eher unglaubwürdig. Abzüge für die nervige Musik, sonst aber sehr gut inszeniert. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 8/10; Ermittler 9/10; Spannung/Humor 8/10; Darsteller 7/10; Umsetzung 9/10]
Franzivo7.0Gute Darstellung, die Handlung insgesamt etwas träge. Aber nicht so endlos lang, wie die Beine von Conny.
oliver00019.5Sehr authentisch, sehr gut umgesetzt. Kunzendorf und Krol harmonieren unglaublich gut.
Kuhbauer8.5 
dibo737.0 
Noah9.0 
Junior4.5 
MacSpock7.5 
Benjamin6.5 
achtung_tatort7.7Mit Ups and Downs. Sympathisch, dass es keinen Mord gab. Noch sympathischer, dass Steiner und Mey über den Schatten gesprungen sind und der Witwe das Geld gönnten.
ruelei8.0 
hoefi747.5Nicht schlecht, aber auch kein Highlight der Reihe.
jan christou9.0 
Elkjaer7.5 
agatha145.0 
mauerblume9.0 
blemes7.5 
Königsberg8.0Sehr gutes Zusammenspiel von Krol und Kunzendorf, detailierte Ermitlerarbeit. Unterhatlsam trotz ausbaufähiger Spannung.
Trimmel7.5Originelle Story, spanned umgesetzt.
Mitsurugi8.5 
SteierFan10.0Mehr Drama als Krimi, aber hervorragend gespielt.
fotoharry9.0Sehr gute Darstellung des alkoholkranken Steirs durch Krol, das Team arbeitet trotz Macken sehr gut zusammen. Pluspunkte für das Mädchengemüse und das Lachen.
Reeds8.1Lebt vor allem vom Ermittlerduo und seinen Gegensätzen. Das "Rekonstruktions-Dings" im Zug war toll, es blieben aber einige Unklarheiten (wieso gab es z.B. keine Schmauchspuren an den Händen?).
wkbb4.5Mey ohne Steier gibt Note 7, Steier ohne Mei gibt Note 0, die Kombination eben 3,5. Und einen Bonuspunkt für die unkonventionelle Art von Mey um an Informationen zu gelangen.
Torsten8.0 
Maltinho5.5 
paravogel7.5 
waltraud7.5 
Traubenbaum9.5Steiner & Mey waren die Besten!
TobiTobsen8.0Wiederholt gesehen, ein rundum sehr gelungener TO aus Frankfurt. Spannende Story, tolle Tatortrekonstruktion, Klasse Zusammenspiel von Krol und Kunzendorf!
portutti7.5 
Redirkulous8.5Neben Mey blüht Steier auf und es entsteht ein Top-Duo, das erst unterhaltsam ermittelt und den Fall dann raffiniert abschließt
silvio7.5 
magnum7.5Gutes Drehbuch und Regie, spannend, gute Schauspieler
Alfons7.3 
Ernesto8.0 
bascordewener8.4Schoen wie die Ermittlungen immer wieder in ein anderen Richtung gehen. Die schwierige Beziehung zwischen Frank Steier und Conny Mey macht spass. Grossartiges Amusement.
schlegel7.0 
MMx6.5 
DanielFG4.0Hm ... so ganz geklärt erschien mir das jetzt nicht, die KT schloss doch Suizid aus?!, und ganz ehrlich, Ermittler = kaputte Typen, das langweilt inzwischen wirklich
Sonderlink9.0Nina darf Bein zeigen, Joachim Krol ist einer der großen zeitgenössischen Schauspieler; die Rolle des Soziopathen Frank Steier ist ihm auf den Leib geschrieben-dabei agiert er nicht so völlig überzogen, wie J.Hartmann im Dortmunder TO. Eine gute "Zwei" für Steier und Mey.
Pumabu6.5 
ahaahaaha8.9Beim zweiten Mal noch besser. Außerordentlich klug konstruiert, keine Längen, jeder Satz passt, und als Bonus schaffen es Steier und Mey am Ende noch den unvorbereiteten Zuschauer zu überraschen. So macht man Tatort.
Schimanskis Jacke8.5Zugegeben, die Auflösung des Falls hätte auch in ihrer Komplexität gut zu einem Sherlock Holmes gepasst, doch gerät dieser bei dem genialen Duo Krol / Kunzendorf in den Hintergrund. Ein absolutes Dream-Team, alleine schon für die Szene, in der die beiden den Fall im Abteil rekonstruieren lohnt es sich einzuschalten. Ihre Macken werden erwähnt, ohne überbetont zu werden. Im Gegensatz zu anderen Produktionen erfolgt hier ein etwas ausführlicherer Blick auf die Polizei- und Pathologiearbeit und auch das trägt zu einem erneuten TO-Erlebnis aus Hessen bei.
LariFari7.5 
Ganymede7.0 
jdyla6.0 
Kliso6.0 
Nic2349.0 
Kirk7.0 
Gruch8.0Würdige Fortsetzung der Steier-Mey-Geschichte. Und auch diesmal gibt es einen Punkt der mich massiv stört und eine bessere Wertung verhindert: Versicherungsbetrug durch Beamte (ich bin Beitragszahler bei mehreren Versicherungen). Warum kam es denn zur Verzögerung beim Zugriff? Das hätte eine weitere Folge werden können: Klärung der Ursache, es sollte eine Aussage von Kilic verhindert werden, die dem Fall eine neue Wendung gegeben hätte. Aber so bleibt wohl nur ein technischer Defekt als Ursache.
windpaul5.0 
malzbier592.5Uninteressante Story mit vielen überflüssigen Szenen; die Kunzendorf viel zu überdreht und plakativ, als Kommissarin nicht wirklich ernst zu nehmen. Das Team passt einfach nicht. Dank Król hier keine noch schlechtere Bewertung .
tommy22k8.0Ein guter Fall, dem vielleicht ein klein wenig die Spannung gefehlt hat, mit einem starken Ermittlerduo.
Eichi6.0 
Regulator7.5 
Waltzing Matilda9.5Ein großartiger Krimi mit einer gewagten Schlusspointe. Das Team ist einfach genial und läuft hier zu Höchstformen auf.
dg_8.0 
balou0.0Hättte ein ganz toller Tatort werden konnen, in dem die Ermittler Mensch sein und verletzlich sein durften. Kunzendorf und Krol spielen das sehr gut. Nur was nützt es, wenn die angeblich wahre Geschichte immer weiter entgleist, bis am Ende Beweismittelunterschlagung und Versicherungsbetrug legitimiert werden??? Zitat "FAZ": "Mögen ihre Motive auch gutmenschlich und edel sein, entschuldbar ist ihr Handeln nicht... Was sich Mey und Steier in ihrem zweiten Fall jedoch leisten, ist kein Kavaliersdelikt mehr, sondern schlicht die Manipulation einer Mordermittlung. Es ist, im Einsatz für das Gute, nichts anderes als willkürliche Selbstjustiz." DAS kann aber nur die von mir vorgenommene Bewertung rechtfertigen!
Küstengucker6.9Einige offene Fragen, Mey und Steier selbst kriminell, Auflösung arg konstruiert und unglaubwürdig. Warum erfolgte der Zugriff nicht zeitnah? Das war doch Absicht, wurde aber nicht aufgeklärt. Alles Minuspunkte
Trimmels Zipfel8.5Das hätte ein super Tatort werden können. Gut das mit der Sache mit der Lebensversicherung kann man noch durchgehen lassen, da ja nicht zu 100% ein Selbstmord vorlag. Das die Sache mit dem Elektroschocker nicht weiter geahndet wird ist nicht hinnehmbar, ebenso wie die Fremdsprachenkenntnisse der Ermittlerin ;-)
Finke6.5 
Kalliope6.1Es fing so vielversprechend an: Conny sportlich dynamisch, Steier mit einem Anflug von Lächeln. "Mädchengemüse" Doch dann kippte die Glaubhaftigkeit. Conny mal wieder mädchenhaft naiv mit Cowboystiefeln - so gewinnt man keine Verfolgungsjagd. Dann noch die dubiosen Methoden von den Feldjägern. Da verging mir der Spaß am Fall. Wie beide den Tathergang nachstellen wollen im Zug gefiel mir wieder gut. Das Ende sorgte bei mir für Unverständnis - und nochmal Punktabzug.
zrele7.5 
Dirk6.5 
holty7.0Etwas wirrer Beginn, gegen Ende dann eher banal. Dazwischen ganz unterhaltsam. Steier und May sind schon Unikate.
Schlaumeier7.5 
Linus96.5Die beiden sind so unterschiedlich wie es nur sein kann. Das macht die beiden aus. Das Ende ist natürlich nicht gerade professionell,,,und teilweise war auch mir der Fall zu langweilig.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3