Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 13.08.2020. --> Bis heute wurden 1148 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Borowski und der coole Hund

(816, Borowski)

Durchschnittliche Bewertung: 7.95701
bei 214 Bewertungen
Standardabweichung 1.53237 und Varianz 2.34815
Median 8.5
Gesamtplatz: 42

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
kappl9.0 
Kirillow8.4 
brotkobberla9.0Ein Klasse Tatort aus dem Norden. So etwas war ich von Borowski noch nicht gewohlt. Spannend und die Zusammenarbeit mit der Kollegin war auch super.
dakl6.5 
TOP8.0 
Hackbraten8.0 
zwokl6.7 
os-tatort9.0 
joki6.0 
Exi3.5Bedeutungsschwere Bildersprache und Thrillerelemente können nicht darüber hinweg täuschen, dass dieser Borowski Fall langweilig und haarsträubend unlogisch ist.
ssalchen7.0Mankell bürgt für Spannung - auch wenn er von sich selbst kopiert (Stiuchwort angespitzte Bambusstangen). Insgesamt solider Kriminalfall mit annehmbaren Darstellern. Zahnschmerz ist ein alter Hut - und nervt.
hochofen5.5Schade! Fing so gut an, um dann in einer völlig abstrusen Irren-Räuberpistole abzudriften. Schade auch um Enberg, auch wenn er eine 1:1 Schimanski-Kopie war. Die Brandt ist also Epileptiker. Warum muss da so ein Geheimnis drum gemacht werden?
Joekbs8.1Tja, war schon ne Menge drin in diesem Tatort. Manches in der genau richtigen Dosierung (Spannung und ein bischen Horror) manches etwas zu viel (Zahnarzt und Leichentransport zurück nach Schweden. Aber hiess der Kollege aus Ystad nicht Kurt ??
Amphitryon6.0Effekthascherei in IKEA-Qualität.
speedo-guido9.0Na das war doch mal ein Knaller. Tatort-Fan, was willst Du mehr?
uknig2210.0Endlich mal wieder ein Tatort, der Maßstäbe setzt: Atmosphärisch grandios, eine Story voller Überraschungen und 90 Minuten Hochspannung.
peter10.0Ganz großes Kino. Das war schon der zweite Kracher von Borowski dieses Jahr. Die beiden besten Tatorte dieses Jahr (außer vielleicht dem letzten Thiel noch). Sarah Brandt entwickelt sich zu einem echten Highlight.
hjkmans8.0 
grEGOr3.5 
Nik7.5So spannend, dass man die eine oder andere Schwäche der Geschichte gerne vergisst.
yellow-mellow9.5Und wieder ein brillianter Browoski an dem einfach alles stimmt. Bis auf die Assistentin...
Der Kommissar10.0 
Cer6.0 
InspektorColumbo7.0 
Roter Affe9.0 
Jaksc7.5 
nieve108.0Perfide Mordmethoden, Zickenkrieg, deutscher Teamgeist, eine Grenzen übergreifende Freundschaft und ein blöder Titel für eine TO-Folge, in der deutlich die schwedischen Krimi-Elemente überwiegen.
donnellan8.5Fast so abgefahren wie "Borowski in der Unterwelt" aber echt gut, Ganz anders als der letzte Borowski und nicht ganz so perfekt.
highlandcow10.0 
Pasquale9.3Hochspannend und voller Überraschungen. Atmosphärisch äußerst dicht. Der Schwede amüsant, Sarah Brandt schrecklich.
Vinzenz067.0 
schnellsegler9.0 
mesju7.5 
Sigi9.0Klasse Tatort aus Kiel, der mit toller Athmosphäre, sehr guter Ermittlungsarbeit und übermäßiger Spannung gläntze, auch wenn letztere z.T. auch durch Borowski Alleingänge entstand. Überraschender, aber plausibel ermittelter Täter.
Harry Klein7.5Borowski und sein neunmalkluges Computergenie kämpfen in diesem Mankell-Plot mit Bambusrohren, Tollwut und einer Sex-Chat-Clique. Am Ende klärt ein Besuch beim Zahnarzt den Fall. Nicht sehr logisch alles, aber spannend.
achim10.0 
tomsen27.6Gute Folge mit Spannung und Action. Nur das Thema Ermittler mit Zahnschmerzen sollte langsam durch sein.
smayrhofer8.0 
hille9.0 
Steve Warson8.0Mankell-typisch düsterer Schweden-Krimi mit Abstechern nach Kiel. Zusammenhänge etwas konstruiert, Täter am Schluß ziemlich aus dem Hut gezaubert, trotzdem intensiv und sehenswert.
Axelino10.0Ein Tatort wie man ihn sich wünscht: Spannung von Anfang bis Ende. Und Sarah Brandt wird auch besser. Schon das zweite Borowski-Highlight in kürzester Zeit. Geht doch:-)
Vogelic7.0Guter Tatort,der schwedische Kommissar war auch sehr gut,leider ist er nun Tod.
batic9.0 
dani050218.6der beste Borowski bislang. Saw in der ARD. Spannungsbogen war top, Frau Brand eine bereicherung.
slan7.0 
holubicka8.5Knisternde Spannung um einen psychopatischen Eifersuchtsmörder. Aber leichter Punktabzug für Ungereimtheiten und das Team passte diesmal nicht so gut zusammen.
Christian8.0Fiel etwas gegen den starken letzten Kieler ab. Ungwöhnlich und gute, spannende Krimikost.
TheFragile9.2Qualitätstraum in HD! Typisch düsterer Mankell mit viel Spannung (fast zu viel für 20.15 Uhr), mehr Schwedenkrimi als Tatort. Atmosphärisch sehr gelungene Kameraeinstellungen!
bello9.2 
Jürgen H.7.5Der Beginn erinnert ein bisserl an "Die fünfte Frau". Eine interessante Vorlage von Mankell. Das hin und her zwischen Schweden und Deutschland kongenial. Nicht unspannende Story. Mavie Hörbiger großartig, Brandt bekommt zu viel Spielraum, Borowski top!
HUNHOI8.0Ein irrer Samariter, ein seltsamer Schwede, ein wirrer Plot ! Aber: Spannung pur und tolles Spiel vom Milberg und Mavie !
Tatort-Fan8.5Hochspannender Thriller - bedrohlich, unheimlich, kurzweilig. Die Borowski-Fälle gehören für mich momentan eindeutig zu den besten Folgen der TATORT-Reihe.
Spürnase2.3Möchtegern-Thriller der in die Hose geht. Eine vollkommen unglaubwürdige Handlung, lauter kaputte Charaktere und Schnittfehler (z.B. aus Fiat wird VW) pflastern den Weg. Zeitweise habe ich überlegt zum "Traumschiff" umzuschalten.
bontepietBO9.5Düster, packend, voll unerwarteter Spannungsmomente. Hat mich begeistert, auch wenn ich lange nicht alles verstanden habe.
steppolino6.1Denkt man sich die tollen Bilder und die durchgehende Spannung mal weg, so bleibt eine völlig abstruse, unglaubwürdige Geschichte übrig. Wer mordet mit Pfählen und mit Tollwut? Wer ermordet einen Polizisten aus so einem Schwachsinnsgrund? Niemand!
sintostyle10.0Ein absolutes Highlight, hier stimmte alles, Atmosphäre, Spannung bis hin zum überraschenden Täter und tolle Darsteller.
andkra679.8Düster, intelligent, gut....Borowsli gewohnt angenehm knochig...Assistentin gewinnt an Format- cooler (leider toter) schwedischer Kollege, gut konstruierte Schauplätze...weiter so
terrax1x18.5 
Hänschen0076.5Schöne Aufnahmen der Küste und der Brücke
Vosen8.0Sehr spannend und gut gedrehter Fim, die Story war allerdings sehr krude. Schöner Beginn in Shweden und auf schwedisch! Schwedischer Kommissar war allerdings etwas albern. Dafür Borowski als Wallander-Wiedergänger sehr überzeugend
Paulchen5.5 
jogi6.5Spannend, aber zu bizarr der Mord mit den Bambuspfählen. Wer glaubt denn so etwas? Dadurch wird die ganze Geschichte wieder unrealistisch/unglaubwürdig.
Elkjaer6.5 
diesberg8.0viel Action und etwas Hitchcock, sehr unterhaltsam
Titus9.4Tatort von seiner besten Seite. Der mankellsche Einfluss macht sich aufs Positivste bemerkbar und hält die Spannung bis zur letzten Sekunde.
diver8.0Nicht ganz so gut wie die Frau am Fenster, aber immer noch ein TOP-Borowski. Kekili verleiht Frische und Mavie Hörbiger war siptzenklasse ( schauspielerisch und optisch :-)
arnoldbrust9.5 
kgm8.5Cooler Tatort aus Kiel - aber Abzug wg. ein paar unrealistischen Punkten (Brandts nächtlicher Blackout, Borowskis Alleingänge immer dann, wenn es kritisch ist, und Enbergs hellseherischem Erkennen des Mörders trotz Dunkelheit und Tarnkleidung)
alexo8.5 
wuestenschlumpf9.0Irgendwie nicht Tatort-Style, aber trotzdem äußerst sehenswert!
lightmayr7.5Vom Schauspielerischen, der Kameraarbeit und den Aufnahmen her sehr gut. Die vorsätzliche Tollwutinfektion war aber nicht schlüssig. Vielleicht hat es in die Romanvorlage gut reingepasst, in diesem FIlm aber war es als Mordwaffe doch zu umständlich.
uwe19717.5An Spannung kaum zu überbieten teilweise etwas unreal aber trotzdem für mich der bis jetzt beste Tatort 2011.
dizzywhiz9.5 
nordlicht9.0 
häkchen8.5 
adlatus7.0 
HSV8.8 
staz738.0 
claudia6.5 
noti7.3Insgesamt zu überzogen. 2 Fälle in einem sind dann doch ein bisschen viel des Guten
Andy_720d8.5Mordsmäßig spannend. Träumt man noch oder zittert man schon? Fehlerfreie, erfrischend nuanciert neu scheinende Regie. Das Buch, bei Lichte betrachtet, etwas Thriller Schema S, sehr selten tatortig.
Kirk9.0 
woswasi8.5nicht schlecht! besonders unnötig hier sind die kommentare a la "das war ein mankell/wallander, aber kein tatort". ja was, gibt es eine tatort-norm?
Ticolino6.3Durch die hanebüchene Story wirken die unheimlichen und skurrilen Momente wie billige Effekthascherei; der schwedische Schmalspurcasanova hat genervt, und was ich von der Brandt halten soll, weiß ich noch nicht; aber Kiel kam immerhin mal gut zur Geltung.
dommel7.0Etwas überbewertet. Hätte man Schweden und tollwütigen Hund weggelassen wärs ein Klasse-Thriller um einen eifersüchtigen Psychopaten geworden.
flomei8.5 
Helmsoland8.8Dramaturgisch großartig, gruselig und spannend, Lediglich die ausdruckschwache Frau Brandt etwas laienschauspierhaft. Teilweise waren die Dialoge auch von anderen Darstellern akustisch nicht einwandfrei gesprochen, womit die Höchstwertung leider verloreng
schwyz8.0Spannende, wendungsreiche, überraschende und deftige Kost aus Kiel. Da verzeiht man des Mörders Umständlichkeit und die Alleingänge Borowskis. Kekili herrlich erfrischend und Milberg gibt den Borowski mittlerweile einfach genial.
VolkeR.9.0Spannend von der ersten bis zur letzten Minute! Ein klasse Tatort der Neuzeit!
refereebremen7.3Sehr spannender Psychothriller nach Wallander-Vorlage, welcher treffend die Zerbrechlichkeit einer schönen, aber schwachen Frau aufzeigt. Borowski spielt überzeugend, die neue Kollegin bringt frischen Wind mit. Nicht alles wird aufgeklärt, aber sehenswert
Herr_Bu7.5Solider Fall, m. E. nicht ganz so stark wie die Frau am Fenster.
mangomare7.0 
Thiel-Hamburg8.0Wieder Starkes aus Kiel. B&B harmonieren als Team nun glaubwürdiger und lassen der großartig konzipierten eigentlichen Hauptfigur in dieser Folge den nötigen Raum. Tolle Szenen am Badesteg / im Polizeiflur! Ende nicht überraschend aber stimmig!
silvio7.0Die Story ist zwar etwas überzogen aber trotzdem spannend. Ein guter Tatort.
Nöppes8.8 
Scholli7.5 
austin6.5Borowski kuhl, Story abstrus und die Sibel sehr blass, in ihren gewissen früheren Rollen war sie doch auch viel lebhafter ;-)
Tempelpilger8.2Ein typischer Mankell: Hochspannend, wenn auch etwas zu konstruiert. Axel Milberg und Sibel Kekilli überzeugen ebenso wie Mavie Hörbiger.
Ralph6.0 
allure6.0 
schwatter-krauser9.0 
BernieBaer9.3 
l.paranoid10.0 
Puffelbäcker8.5Irgendwo zwischen spannend und verwirrend.
minodra8.0 
RF18.5Sehr gute Kameraführung. Super Spannung aufgebaut und bis zum Ende durchgehalten. Tolle Sibel Kekilli. Den Borowski braucht es bald nicht mehr.
Strelnikow8.0Routinierter Krimi mit der üblichen Spitzendarstellung von Axel Milberg. Sehenswert.
spund17.5Hohe Spannung, furioses Ende, schöne Landschaftsaufnahmen und ein Ermittlerduo, das immer besser harmoniert. Aber der schwedische Kollege taugte leider nur als überflüssige Persiflage. Schade,
jodeldido9.4Schön unheimlich, hier passt der Sound. Gruselhaft gut
geroellheimer10.0 
tatort-kranken8.5 
Tracy8.0 
Aussie8.5etwas viel Mankell, etwas wenig Tatort. aber durchaus spannend.
ARISI9.0 
Celtic_Dragon9.0Ziemlich abgefahren... tollwütige Hunde, psychopathische Krankenpfleger, liebessüchtges Opfer... stark
Kreutzer6.0 
Eichelhäher8.5 
hitchi9.0Und noch ein Borowski-Volltreffer Spannende Story spannend inszeniert Borowski und Brandt funktionieren als Team Mehr davon
Bohne10.0Hoffentlich schreibt Herr Mankell bald alle Tatorte. Super Auftritt der Horde schwarzer Männer am Ende. Die hatten ja viel zu tun.
MacSpock9.0 
Der Parkstudent7.2Trotz einiger außergewöhnlicher Elemente kommt die ganz große Spannung irgendwie nicht richtig rüber.
fromlowitz9.5Das mit dem Zahn am Ende ist lächerlich,daher 0,5 Punkte abzug. Ansonsten wirklich ein richtig guter Tatort.
Latinum9.0Ein Haufen Spannung, eine Menge Psycho, ein sympathisches Ermittlerduo, ein Hauch Schweden und am Ende ein Tick Ironie. So muss Tatort!
magnum8.5Cooler Tatort!
Cluedo7.5Sehr spannungsreicher Krimi, der mit feiner Dramaturgie inszeniert wurde. Wirkte lange sehr mysteriös, tolle Auflösung. Das Ermittlerduo Borowski/Brandt funktioniert ziemlich gut.
inspektorRV6.8 
Siegfried Werner9.5 
Detti0710.0 
schaumermal9.5 
TSL5.0Da war ich wohl im falschen Film (in der falschen Serie). Wenn ich Wallander sehen möchte, dann gibt es dafür eine eigene Serie. Brauche ich nicht auch noch im Tatort. Handwerklich gut gemacht, Story unglaubwürdig.
wkbb8.5Starker Fall mit vermutlicher Verknüpfung nach Schweden. Borowski und Brandt in Topform. Interessantes Detail: Das chinesische Schriftzeichen für Hund als Tattoo im Nacken von Ina.
Revilonnamfoh9.0Klasse Borowski Tatort
Ralf T9.038) Fall/Handlung: 10; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 10; Spannung: 10; Humor: 5
Kpt.Vallow7.5 
Sonderlink9.6Dramatischer Fall in düsterer schwedischer Inszenierung. Tollwut und Bambusspieße wirken nachhaltig bedrohlich. Da ist auch nachvollziehbar, dass der Ermittler dran glauben musste.
amigo3.0 
SteierFan7.0Als Wallander wäre das eine super Folge gewesen, zu Borowski passt sie leider nicht.
alumar7.5 
Nic2349.0 
TasseKaffee8.5Bonus halber Punkt für Spruch Blablabla Kinder sterben an Tollwut Menschen werden gepfählt aber die Prinzessin auf der Erbse bumst sich durchs Internet- Der Fall an sich ist simpel, aber unterhaltsam und spannend umgesetzt
Miss_Maple7.0 
clubmed9.5 
hogmanay20088.5 
Püppen4.0Düster, wirr, konstruiert, überzogen, abartig, der Versuch eines Skandinavien-Krimi-Imitats ist misslungen.
Bulldogge7.0 
schribbel8.0wieder einmal starke Folge, sehr spannend, Geschichte schon leicht abstrus aber spannend !
DanielFG8.5Zwar recht weit hergeholt und wie so oft zu viele Einzelaktionen von Borowski, aber sehr spannend und unterhaltsam
balou1.0Borowski meets Wallander. Und das Ergebnis? Bizarr, vollkommen unrealistisch und voller Logikbrüche. Da rennt der schwedische Kommissar mit der eigenen Waffe in Deutschland rum und beteiligt sich munter an Tatortuntersuchungen. Und die (natürlich blonde) Nymphomanin mit dem borderline-Syndrom verletzt sich selbst schwer an der Hand, hat aber schon einen Tag später keinen Verband mehr um und ist wieder wie neu??? Ob Mankell DAS wollte? Immerhin, die Traumsequenz Borowskis war wirklich gut, dafür gibt´s einen Gnadenpunkt...
ruelei9.3 
McFuchsto9.5Viel mehr kann man von einem Tatort nicht erwarten.
blemes8.0 
walter8007.0 
SherlockH9.4Irres Drehbuch, tolle Charaktäre und rasante Spannung. So geht Tatort. Ich persönlich hätte ja auf die weibliche Sanitäterin getippt. Hier hat fast alles gepasst, der schwedische Kollege war echt ein "cooler Hund". Sogar Sibel Kekili hat Anzeichen von Schauspielkunst gezeigt, auch wenn sie von Mavie Hörbiger (großartig) doch an die Wand gespielt wurde. Abzüge gibt es für kleinere Logiklöcher (warum wusste der schwedische Kommissar dass es genau dieser Hund war?) und das etwas übertriebene Ende. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 9/10; Ermittler 9/10; Spannung 10/10; Darsteller 9/10, Umsetzung 10/10]
ralfhausschwerte10.0Nicht nur ein cooler Hund, sondern auch ein cooler Film, der rundum gelungen ist. Sehr skandinavisch, sehr düster, sehr tragisch
Volker819.0 
Weiche_Cloppenhoff3.8Der Anfang ließ auf ein großer Werk hoffen, was es dann leider doch nicht wurde; wenn das hier sehr skandinavisch war, weiß ich zumindest jetzt, dass das nicht mein Fall ist
tatortoline7.7 
Ohneland7.5 
agatha148.0 
Mdoerrie10.0 
Kuhbauer8.5Fast zu gut!
overbeck8.0 
rossi9.0interessante Story, etwas beklemmend, ganz witziger Komissar
Mitsurugi5.0 
fotoharry9.5Spannende und bis zum Schluss gute Geschichte. Abzüge für Zahnschmerzen (warum?) und "running gag" mit dem springendem Toaster in Nahaufnahme
dg_8.0 
Thomas646.0Skandinavien-Krimis schaue ich mir schon lange nimmer an, weil sie meist miserabel synchronisiert sind. Sie auch noch als Grundlage für TOs zu nehmen trifft nicht meinen Geschmack. Weil das Muster, und damit auch Vorhersehbarkeit der "unscheinbar auftretenden Täter", zu einfach gestrickt ist. Wie auch hier. Lokales-Flair-Pluspunkt für die Brückenfahrt.
Königsberg9.0Spannende und typisch schwedisch sehr düstere Gesichte. Hier stimmt sehr viel, auch auf den Täter bin ich im Verlaufe des Films nicht gekommen. Die Figur des schwedischen Kommissars war allerdings etwas überzeichnet.
Kirsten728.5 
krotho8.5Sehr spannend, mit einem sehr lange unbekannten Psychopathen. Borowski-Folgen gehören definitiv zu den besten !
Ganymede6.0 
Junior9.0 
dibo738.0 
Trimmel10.0Schon x-mal gesehen - immer wieder gerne. Dieser schwedische Tatort basiert auf einer ziemlich abstrusen Geschichte, ganz neu ist das alles auch nicht (Eine Tötung durch Bambusspitzen gibt's auch in Mankells "Die fünfte Frau"), aber es sind die Vielzahl eindrucksvoller Szenen und Bilder, die diesen Tatort ausmachen. Man vergisst sie nicht, und schaut doch gerne jede Wiederholung an.
Reeds5.4Ich kann die vielen guten Bewertungen nachvollziehen, aber diese surreal-überhöhten, mit Horror-Elementen versetzten Tatorte sind nichts für mich. Spätestens ab der Szene, in der Ina SM von Borowski den mit Verdächtigen überfüllten Gang (wo kamen die so schnell her? Alle zur selben Zeit vorgeladen?) entlanggeführt wurde, fand ich diesen TO sehr befremdlich und teilweise sogar richtig abstoßend.
Waltraud9.5 
Gisbert_Engelhardt7.0hatte mir auf dieser Basis etwas mehr erhofft, wobei etwas weniger hier mehr gewesen wäre. so verläuft die Handlung Neu-Tatort-typisch mit gestörtem Täter und teilweise überdramatisch. aber trotzdem spannend. wenigstens wird hier der Ermittler mal nicht entführt, sondern nur umgebracht.
Alfons7.0 
Ernesto8.5 
Franzivo9.0Mitreißend, kann man wieder anschauen.
achtung_tatort9.1Top Tatort mit durchgehend Top Schauspieler. Lustig war die Coverversion von "why don't we do it in the road" bei dem Milberg-Hörbiger Techtelmechtel
tommy22k8.5Sehr guter, bis zuletzt spannender und zum Teil auch gruseliger Tatort. Sehr überraschendes Ende!
MMx7.0Borowski ist einfach überdurchschnittlich. Durchaus spannend. Aber: Arg wilde Story. Bisschen viel Hollywood.
ahaahaaha5.9Bei Borowski ist die Auflösung meistens enttäuschend - irgendwie erwartbar, oft stereotyp und lange sichtbar vorbereitet, Überraschungen gibt es selten. Das überschattet dann alles Gute - Kamera, Atmosphäre, das immer sehr gute Ermittlerpaar (in diesem Fall war Sarah Brandt die erste Geige, Borowskis Zahnschmerzen als Running Gag haben in seinen Szenen die Spannung irgendwie voll gebremst). Deshalb sind die wirklich guten Borowski-Folgen jene, wo der Täter von Anfang an feststeht. Diesmal kam noch hinzu, daß die Handlung unglaubwürdig bis absurd war. Und dann auch noch die Prüderie, die man in einem TO heute gar nicht mehr gewohnt ist. Da braucht einer zigmal betonen, er verurteile die Frau nicht, weil sie im Internet sexuelle Bekanntschaften schließt und wechselnde Partner hat!? Und dazu noch der als Spießrutenlauf inszenierte Gang zwischen der Reihen ihrer Chat-Partner, wo er schützend seinen Arm um sie legt!? Das 21. Jahrhundert ist da schon etwas anders.
portutti9.5 
Laser7.2 
TobiTobsen10.0Ein richtig richtig guter Borowski TO! Sehr spannender, packender, unterhaltsamer, nervenkitzelnder, geradliniger, gespickt mit unerwarteten Wendungen gemachter Plot über den Lover von Ina Santamaria, der von Bambusstäben aufgespießt wird, als er von einem Steg ins Meer springt. Zeitgleich wird in Südschweden ein Mädchen von einem tollwütigen Hund gebissen und verstirbt. Borowski & Brandt ermitteln gemeinsam mit ihrem schwedischen Kollegen Stefan Enberg (stark Magnus Krepper)...dazu mit der bezauberten Mavie Hörbiger als Ina Santamaria sehr gut besetzt. Nach mehrmaligem Sehen die Bestnote erhalten. Einer der besten Borowski überhaupt!
Schimanskis Jacke10.0Von Mankell weiß man ja, dass seine Geschichten nichts für Zarte sind. Aber was wir hier erleben ist ein TO, in dem die Schockmomente nur so auf einen einprasseln, dazu noch reichlich Action und insbesondere in der Phase der Auflösung Wendungen, mit denen so sicher keiner gerechnet hat. Dabei vergisst man gerne die Suche nach der einen oder anderen Unstimmigkeit, dafür ist einfach alles rund. Und mittendrin Borowski als ruhiger Pol, der in einer Szene sogar mal sein „Wir-werden-alle-sterben“-Gesicht gegen ein Lachen austauscht. Nur schade, dass wir von ihm und dem Schweden-Schimi keinen gemeinsamen Fall mehr erleben.
schwabenzauber6.8Sicher eine Idee sich jemanden wie Mankell zu nehmen um gute Stories zu bekommen. Mir war das Ganze aber doch eine Spur zu überdreht, der "coole Hund" etwas zu cool, er nervte und das Gedöns um die Brandt geht mir auch zu weit. Ist sie halt Epileptikerin. Na und....? Wer kommt eigentlich auf "Ina Santamaria"?
Windpaul6.0 
jdyla7.3 
Regulator10.0 
Gruch7.2Wer war denn nun der coole Hund? Der Streuner? Oder Enberg? Oder gar der Sanitäter (ich hatte doch tatsächlich Sanitöter getippt)? Das Beziehungsgeflecht verstehe ich nicht wirklich, was haben die anonymen Narkotiker mit dem Bambusmörder zu tun? Die Folge habe ich nun dreimal gesehen und weiß es nicht. Mord per Tollwut mag zu einem Sanitäter passen, erscheint mir aber doch arg umständlich. Verstehen kann ich allerdings seine Enttäuschung über den Lebenswandel von Ina nachdem er sie gerettet hat, der Gang zwischen Ihren Bettgenossen war eindrucksvoll. Immerhin war es spannend, ich hatte noch in Erinnerung, daß der Mörder irgendwie bei den Sanitätern war, hatte aber bis kurz vor Ende die Notärztin im Verdacht.
Noah9.0 
ziwa3.2Meilenweit von der gewöhnlichen Borowski-Qualität entfernt. Handlung sehr (sehr) weit hergegriffen, und dazu ein geradezu lächerliches Ende, als Borowski die halb betäubte Ina ins Wasser schubst. Der schwedische Kommissar und die ganze Tollwut-Sache verwirrt mehr als es die Handlung spannend macht. Enttäuschende Folge.
Eichi6.5Rettungssanitäter bringt alle um, die seinem unsteten Schwarm zu nahe kommen, auch mit tollwütigen Hunden. Etwas überladene Story mit zu vielen Involvierten.
Finke6.0 
Dirk7.5 
schlegel8.0 
Seraphim7.0 
jan christou9.5 
zrele9.0 
kringlebros9.0 
Pumabu8.6Mit vielen unglaubwürdigen Szenen (z.bsp. die verbrannte Hand) aber irgendwie cool und teilweise sehr spannend
The NewYorker9.0Schwedische Thrillerqualität
Oekes8.5 
holty8.0Skandinavisch und zT recht heftig. Spannend, wenn auch nicht immer realistisch.
stevkern7.5 
Schlaumeier8.0 
Linus98.0Seit Sarah Brandt da ist werden auch die Fälle besser. Man erkennt Mankells Handschrift. Kurz: Tolle Folge!
Rawito8.4 
usedompinguin7.0 
Sabinho8.5 
malzbier595.5Nicht der beste "Borowski" ! Arg konstruierte und verschachtelte Handlung, ein schwedischer Kommissar auf Irrwegen, eine zickige Kollegin Brandt und irrlichternde psychopathisch angehauchte Hauptdarsteller.... alles ein bisschen zu wirr und teils überdreht. Da lobe ich mir die ersten zehn, zwölf Folgen mit dem (damals noch originelleren) Nordlicht !


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3