Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 18.08.2019. --> Bis heute wurden 1114 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Altes Eisen

(808, Ballauf)

Durchschnittliche Bewertung: 6.89450
bei 200 Bewertungen
Standardabweichung 1.63982 und Varianz 2.68902
Median 7.0
Gesamtplatz: 282

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
andkra679.4Klasse-Tatort mit einem überragenden Selge, aber auch starken Ermittlern...Ballauf-Romanze war "too much"...klasse Auto !
Andy_720d8.5Endlich eine liebevoll-intelligente Story für die Kölner. Fesselnd besetzt, gespielt (Selge!), gefilmt. Keine Körperbewegung zu viel oder zu wenig, kein Dialog unwichtig. Sehr gute Musik - ein absolutes Meisterwerk.
Hackbraten7.0 
zwokl7.7 
kappl7.5 
Morel8.0Rückkehr zu alter Form im Jubiläumsfall: Melodram mit Lokalkolorit, ein wunderbarer Edgar Selge und ein altes Ehepaar vor einer geschlossenen Imbissbude, der Fall löste sich allerdings fast von allein.
staz735.0 
Ticolino4.9Täterin war eigentlich klar, da sie am unwahrscheinlichsten war und bis zum Schluss nie verdächtigt wurde; gäbe es Ballaufs Privatgedöns nicht, hätte man die Handlung bequem in einer Stunde abfrühstücken können; Edgar Selge war grandios.
JPCO8.0Gentrifizierungs-Melancholie, eingebettet in einen solide konstruierten Kriminalfall; Selge genial - der Mann kann offensichtlich alles spielen; Ballauf und die Frauen - das wird nichts mehr...
BernieBaer8.5Ging unter die Haut. Leise erzählte Story mit interessanter Nebenstory. Gewohnt guter Tatort aus Kölle.
uwe19715.0Leider nur Mittelmaß trotz einer guten Leistung von Edgar Selge.
dakl5.5 
brotkobberla5.5Nicht sehr ansprechende Jubiläum; langweiliges hin und her ... wenn na bei so einer Beförderungsstory mal was unverhofftes rauskommen würde - völlig unnötig...
os-tatort7.0 
Der Kommissar7.5 
Roter Affe7.5Leise und schön. Einen kurzem Moment dachte ich Stamm ist Trudis Sohn, das hätte Punktabzug gegeben.
Nik5.5Der Jubiläumsfall - kein Fall zum Jubeln. Zu wenig Krimi (mal wieder) und zu viel Milieustudie - als solche aber einigermaßen gelungen. Wenn Ballauf/Schenk aber nicht mal wieder einen Zahn zulegen, gehören sie wirklich bald zum alten Eisen.
WalkerBoh7.0Diese sehr gut gespielte Milieu-Studio aus Köln fängt schon sehr schräg an, wird aber dann ab der Hälfte immer und immer skurriler. Zudem ist die ganze Folge recht depressiv, dazu passt auch Freddys pechschwarzer Cadillac.
guyhein9.0Guter Tatort mit einem großartigen Edgar Selge.
austin6.2Kölner Kleinwelt, Marienhof für Erwachsene oder Verschrobene oder so...
batic7.0 
uknig222.5Über weite Strecken eine richtig zähe Angelegenheit: kein Tempo, keine Spannung, richtig quälend. Enttäuschend.
Exi8.0Berührender Film über das Thema älter werden und dabei auch sehr passabler Krimi!
joki6.5 
Esslevingen6.0 
Ralph6.0 
refereebremen7.5Ein ruhiger Kölner Tatort, in dem die wenigen Charaktere schön vertieft werden. Der Zwist Ballauf und Schenk wegen BKA und Frauen ist realitätsnah. Top der Auftritt von Edgar Selge als Transe Trude Hütter! Tolle Wendungen, aber das Ende mit Abstrichen!
donnellan9.0Die Kölner melden sich mit einem sehr guten Fall aus der Sommerpause zurück. Sehr tragischer Fall, mehr als ordentlich rübergebracht.
holubicka9.0Melancholisches, trauriges Mietbeziehungsdrama mit einer gewissen Spannung bis zu letzt. Interessante Rolle von Selge als Trudi. Ballauf und Schenk überzeugend. Sehr gute Kamera
InspektorColumbo7.0 
heroony9.0Anrühende Geschichte um Trudis Welt, erfreulich klischeearm und damit klar über dem Kölner Normalmaß. Dank Selge guten Gewissens eine 9!
non-turbo6.0Sehr gut gespielte Folge mit Mietshausprobleme als Thema, kann mann gegen die Zeitgeist kämpfen? Leider etwas langatmige "kleine Tatort" ohne viele höhen und tiefen. Privatleben Ballauf (Liebesgeschichte, BKA) stört, es ist halt kein Soap.
Jürgen H.5.5Gehören die Kölner Kommissare langsam zum alten Eisen? Auch wenn sich Ballauf nicht nach Wiesbaden vertschüsen wird, sind er und Schenk recht behäbig unterwegs. Die "Liebesgeschichte" ist vorläufig nur Makulatur. Der Fall selbst mäßig, Edgar Selge top!
Amphitryon7.7Beeindruckend und überzeugend gespielt.
Grompmeier8.0 
arnoldbrust9.0 
mesju7.5 
Titus6.4Durchschnitts-Tatort, zu dem nicht viel zu sagen ist.
Paulchen3.5Zu viel Transe, zu viel Liebeskummer, unnötige BKA-Unruhe. Und wo ist die Tatwaffe?
IlMaestro5.3Hatte ganz unterhaltsame Passagen, lustige Dialoge - alleine Freddys Sprüche und sein Dienstwagen war eine Augenweide. Der Fall aber eher langatmig und wenig spannend.
vaddern7.0Schräge Folge, typisch für Köln, nicht ganz typisch für den Tatort
Hi&Co2.5Es gab mal eine Zeit, da habe ich mich auf die Kölner Tatorte gefreut. Seit langer Zeit spulen die Schenk und Ballauf nur noch ihr Ding lieblos ab und die Stories sind langweilig.
diebank_vonelpaso7.5 
Kreutzer6.5 
tomsen27.2Durchschnittlicher Kölner Tatort. Unterhaltend und unerwartete Auflösung.
Joekbs6.8Irgendwie einfach uninteressant, da war kein Pep drin, keine Highlights. Beste Szene war der Ausflipper von Max nach seiner Abfuhr bei Lydia.
dennster19816.8 
HUNHOI7.5Starkes Melodram, toll gespielt vor allem von Selge.
ramwei8.8guter Jubi-Krimi mit guten Darstellern - besonders Trudi, nur Ballauf nervt mit Aktivitäten außerhalb des Falls
Vogelic6.0Pluspunkt für die Transe.
fromlowitz4.0 
Dippie6.5 
Spürnase4.0Fängt stark an mit intensiver Stimmung, einem Caddy und einer von E. Selge überzeugend gespielten Transe. Doch nach 30 Minuten ist das Tempo raus. Der Nebenplot über Ballaufs Privatleben bzw. die Beförderung ist überflüssig und nervt nur.
peter9.0Interessante leise Story aus dem Kölner Kiez um die Opfer von Immobilienspekulationen mit einem großartigen Edgar Selge und einem schönen Auto.
Steve Warson5.0Eine Reihe Verdächtige(r), der/die unwahrscheinlichste war es dann. Auflösung nicht überzeugend, alles Durchschnitt bis auf E. Selge - der ist einfach ein außergewöhnlich guter Schauspieler. Ballauf soll zum BKA gehen, die Figur ist auserzählt, ermüdend.
derengelausks7.5 hatte immer das gefühl in der lindenstrassse zu sein
spund17.0Ganz viel Lokalkolorit und Authentitzität, dazu viel Atmosphäre zwischen Ballauf und Schenk. Aber der großartige Selge als Transsexuelle(r)? Was ernsthaft sein sollte, wurde so phasenweise ungewollt albern.
schwyz7.0Einfache gute Geschichte ohne "Kölner"-Zeigefinger. Selge spielt einnehmend und berührend, was die dahinplätschernde Handlung erträglich macht. Ballaufs Privatkram bleibt ein ewiges Ärgernis. Etwas mehr Dialekt hätte dieser Folge nicht geschadet.
driver9.0 
axelino7.5 
achim7.0 
Nöppes8.0Der Kriminalfall als solches: 3 / schauspielerische Leistung Edgar Selge: 1+
dani050216.8Tolle Schauspieler, Lahme Story. Ein paar Klischees zu viel. Ballauf schießt wegen einer 0815 Schlägerei mitten in der Innenstadt in die Luft? sehr unrealistisch......
Harry Klein6.5Freddy & Max und eine handvoll Verdächtige in einer Kiez-Gentrifizierungs- und Altersdepressionsstudie. Sehenswert, weil Selge die transsexuelle Trudi ganz bezaubernd spielt, der Rest ist streckenweise ziemlich zäh und eher langweilig als melancholisch.
Laser7.2 
dommel7.2Die eigentliche story mit dem Mord an der verhassten Vermieterin nur mäßig. Bewegend jedoch die Geschichte der Transe und deren Ex-Frau.
nordlicht6.0 
flomei6.5 
lightmayr4.5Edgar Selge als Frau ist sehenswert - der Rest des Falls war mau. Die Mordumstände und das Aufladen der Patronen bleiben nicht ganz klar. Außerdem hätte man ruhig genauer drauf eingehen können, was jetzt mit Lydia ist
nieve109.0Ganz wunderbar entwickelte Figuren und Edgar Selge spielt sie alle an die Wand. Die eigentlichen Alten sind Ballauf und Schenk, wobei letzterer mit seinem Gepolter nervt. Anrührende Beziehungsgeschichte, würdige Jubiläumsfolge aus Köln.
Puffelbäcker9.0Sehr gut ausgewähltes Ensemble, in dem der grandiose Edgar Selge brilliert. Sehr guter, kammerspielartiger Ermittlungskrimi.
amnesix8.5 
noti8.2 
claudia8.0 
alexo5.0 
matthias9.0Spannend, unterhaltsam, beruehrend - ein Glanzstueck von einem Tatort, und eine Paraderolle fuer Edgar Selge. Und endlich mal eine Nebengeschichte, die Sinn macht und nicht vom Fall ablenkt.
speedo-guido8.5Intensiv und einfühlsam mit viel Liebe zum Detail und einem herausragenden Edgar Selge
Kirk6.5 
Scholli8.0 
hjkmans6.0 
jogi3.0Schon der Titel macht klar, wer der Täter ist und Ballauf nervt mit seinen Liebesproblemen, wäre er bloß nach Wiesbaden geganger und hätte Platz gemacht für etwas Neues.
dizzywhiz5.0 
Herr_Bu5.5Langatmig, einzig der vielschichtige Titel ansatzweise und Selge ganz überzeugend
ssalchen8.0Gutes aus Köln! Berührend und zum Nachdenken - spannend wars auch und genial gespielt von Edgar Selge. Auch das private nervt bei Max und Feddy nicht. So gehört Tatort gemacht!
Thiel-Hamburg9.0Hart an der Klischeegrenze. Aber ein schön altmodisch konzipierter Fall, der überraschend sensibel von den Kölner gelöst wurde. Wunderbar berührend: Edgar Selge und seine eheliche Liebesgeschichte.
VolkeR.5.5Interessantes Thema, aber über weite Strecken langweilig.
HSV7.5 
Elkjaer5.5 
wuestenschlumpf8.0Nach anfänglichen Bedenken wurde ich doch noch positiv überrascht. Edgar Selge mal wieder grandios. Auch Lokalkolorit kam gut.
diver8.0Ballauch und Schenk gefallen, aber Trudi stiehlt ihnen die Show. Grossartig, Herr Selge !
Xam8.5Gute Idee, gut umgesetzt. Vielleicht etwas zu viel Tragikomödie. Das BKA-Angebot überflüssig, zumahl dieses Jahr der Leipziger schon mal nach Wiesbaden wollte/sollte.
geroellheimer10.0 
allure7.0 
Tatortfriends7.0Ein Tatort den man irgendwie schnell wieder vergisst.
adlatus5.5 
Christian6.5Durchschnittskrimi mit gutem Selge, aber zu langatmig.
Stefan5.5 
Latinum7.0 
jodeldido8.4Das Kölner Team macht doch immer noch Spass. Beide haben einen sehr angenehmen Humor. Dazu endlich mal was mit ner Transe. Gute Schauspieler. Rührend auch der Schluss.
grEGOr7.0 
wkbb6.5Wäre es nicht Ballauf-Schenk gewesen hätte es eine ganz miese Bewertung gegeben. Hätte man den Schluß anders gestaltet hätte es eine sehr gute Bewertung gegeben. Aber so: Mittelmaß
smayrhofer7.0 
petersilie1238.0 
l.paranoid7.5 
Vosen7.5 
silbernase8.0 
wanjiku7.0 
RF16.0Etwas altbacken.
NorLis9.9 
Strelnikow6.5Ein überragender Edgar Selge als Transe. Leider wurde diese Spitzenleistung durch das tumbige Kölner Ermittlungsteam und durch die „Political Correctnes“ kaputtgemacht.
Celtic_Dragon4.5Gähn... die Nebenhandlung mit dem verliebten Ballauf war noch das Spannendste an der Folge
inspektorRV5.5 
korkenfreund9.0Unübertroffener Edgar Selge.
Revilonnamfoh7.0 
DanielFG8.5 
Rawito7.5 
Bohne8.0Unrealistisch. Man kann seinen Sohn z. B. nicht einfach enterben. Aber rührend. Und ohne Happy End. (Die Bratwursterei hatte geschlossen.)
tatort-kranken7.5 
Kpt.Vallow8.0Trudi wurde von Edgar Selge super gespielt. Respekt!
Sonderlink8.0Geschichte aus dem sozialen Brennpunkt. Was der Selge auch anpackt - es wird ein Schuh draus. Ballauf als verliebter Esel lächerlich und mal wieder vollkommen überflüssig.
yellow-mellow5.5Eine schöne und sensibel erzählte Liebesgeschichte, aber von einem interessanten Krimi so weit entfernt wie nur irgendwas.
whues5.0 
paravogel3.0 
mauerblume6.5 
minodra8.2Erfrischend unaufgeregt mit schönen Bildern und einer tragischen tory. Guter Kölner Tatort
Cluedo6.0Atmosphärisch dichte Folge aus einem Köln, wie man es sich so vorstellt. Natürlich wieder mit viel sozialdemokratischem Verhandlungsgedöns (diesmal: Gentrifizierung), aber letztendlich doch überzeugend. Stark: Edgar Selge. Unterm Strich ein solider Film.
walter8005.0 
Der Parkstudent3.9Schwache, langweilige Folge, die auch nicht von einem großartigen Edgar Selge gerettet werden konnte.
Bulldogge6.5 
Siegfried Werner7.5 
ruelei7.5 
Tracy8.0Sehr traurige und berührende Geschichte mit einem genialen Edgar Selge. Nur die Nebengeschichten von Ballauf störten. Rückblickend betrachtet wäre es besser gewesen, wenn er zum BKA gegangen wäre...
clubmed9.0viel Lokalkolorit (mag ich), Schauspieler bis in die Nebenrollen top, aktuelles Thema, hat mir gut gefallen
schaumermal7.5 
overbeck8.0 
escfreak10.0 
BasCordewener7.9Schöner WhoDunnit, glänzendes Spiel, Frauengeschichte Ballauf ein bisschen übertrieben.
Eichelhäher7.7Immer wieder verblüffend, wie Edgar Selge einen Tatort aufwerten kann.
alumar6.0 
hogmanay20085.0 
Franzivo7.0Edgar Selge großartig, die Folge nicht ganz so, aber durchaus stark.
MacSpock7.0 
Noah8.5 
Weiche_Cloppenhoff2.7Plätschert ein wenig dahin ohne große Höhepunkte, aber auch ohne wesentliche Ausfälle
ARISI7.5 
Kuhbauer8.5Tolles Spiel von , dem es gelingt, den Charackter wunderbar verletzlich zu verkörpern, ohne jemals ins Klamaukige oder Klischeehafte abzugleiten.
Seraphim7.0 
dibo736.5 
Benjamin8.5Ein gutes Beispiel für Vorurteile in unserer Gesellschaft. Minuspunkte wegen Ballaufs "Was soll ich denn in Wiesbadenß", meinem Wohnort
magnum8.0Sehr trauriger, intensiver, emotionaler Tatort mit sehr gutem Edgar Selge, allerdings nicht sehr spannend
Fantomas5.5Bewegende Geschichte, leider Drehbuch und Inszenierung nur 08/15. Etwa dass die Kommissare immer in der Sekunde im Viertel auftauchen, als es gerade scheppert. Ballaufs Nebengeschichten überflüssig. Sehr gut: Die Darsteller, allen voran Edgar Selge, der in seiner Rolle nicht den Fehler macht, zu "overacten".
Püppen6.9Edgar Selge als Transsexuelle Trudi ist so intensiv - das werde ich in weiteren 800 Tatort-Folgen nicht vergessen.
th.max9.7 
tatortoline7.5 
Smudinho59.0 
Miss_Maple8.0 
hoefi746.0Alles ein bisschen behäbig.
Thomas643.0Zum 50. Ballauf-Schenk werden Transsexuellen-Klischees mir zu sehr bedient. Ballaufs Privatleben wird zur Neverending-Story. Edgar Selges Verkleidung hatte etwas karnevalistisches. Lokale Kölner Eindrücke verdrängten diesmal das was einen Krimi ausmacht.
Mitsurugi5.5 
fotoharry7.0Trudi sehr gelungen. Dass Ballauf mit dem Gedanken ans Abwandern denkt, ist bedenklich!
königsberg6.5Zu wenig Krimi, sondern wie so oft in Köln mehr Drama oder (hier) Milieustudie. Selge spielt klasse, aber ansonsten ausbaufähig. Immerhin passt dieser Tatort hervorragend zur Stadt Köln.
Waltraud6.5 
SteierFan9.0Tragische Geschichte, sensibel umgesetzt, und Edgar Selge übertrifft sich selbst, ein Traum.
Alfons7.0 
Trimmel7.0 
TobiTobsen8.5"Jeder Jeck ist anders" Wiederholt gesehen, den sehr guten, einer der besten TO aus Köln. Sehr guter, unterhaltsamer, ruhiger Plot. Die Vermieterin eines Mietshauses wird ermordet. Das Haus sollte versteigert werden... Viele Verdächtige, sehr schöner Lokalkolorit, gute Dialoge. Schönes Drama über den Wandel der Zeit. Überragend gespielt von Edgar Selge als Trudi Hütten bzw. Arno Hütten. Abzüge für die Nebenstory um Ballaufs Affäre mit Lydia und dem Angebot vom BKA. Gute Auflösung.
portutti4.5 
Junior6.0 
falcons815.0 
Nic2346.0 
mx8.3 
Ernesto6.0 
agatha146.5 
Schimanskis Jacke7.8Edgar Selge als Trudi Hütten stiehlt allen die Show und trägt diesen TO, der neben Krimi noch gleichermaßen Sozialdrama und Liebesgeschichte ist. Selge weckt mit seiner einfühlsamen Darstellung Emotionen beim Zuschauer, man lacht, weint, liebt und leidet mit Trudi, die bisweilen aufkommenden Klischees sind ertragbar. Ballauf ist schlicht unerträglich, wenn er unglücklich verliebt ist, also eigentlich immer, und zum Jubiläum 50. Fall für Ballauf und Schenk bleibt die Wurstbude dieses Mal geschlossen.
bontepietBO9.5Ein kleines berührendes Meisterwerk mit einem überragenden Edgar Selge. Auch das Ermittlerteam hat diesmal überzeugt. Ballaufs kleine Romanze passte zur Thematik.
Pumabu8.9 
Ganymede5.5 
oemel7.0Wohltuender Durchschnitt - damit ist man aktuell ("Auf einen Schlag" / "Fünf Minuten Himmel") schon sehr zufrieden! Einen Punkt gibt's als Jubiläumsbonus.
Kliso8.5 
schwabenzauber7.8Wie sagte Freddy: "Jeder Jeck ist anders". So locker sehen das Kölner. Und wenn die Beiden langsam auch wirklich wie ein altes Ehepaar sind, diese Geschichte war sehenswert. Toller Edgar Selge, toller Kölner Lokalkolorit und auch ein toller Ballauf. Das konnte sich durchaus sehen lassen. Einzig den BKA-Schmarrn hätte man sich sparen können. Wer will schon nach Wiesbaden?
Gergela9.0Edgar Selge ganz stark. Solide Milieustudie.
blemes8.5Bedrückendes Kammerspiel mit einem hervorragendem Selge
krotho6.0 
schlegel6.0 
guetu3.2 
kringlebros5.0Keine Spannung, der Fenstersprung macht wenig Sinn. Gentrifizierung aber gut verarbeitet. Ballaufs Liebeleien waren fuer mich uninteressant. Die daraus entstehenden Zankereien mit Schenk ebenso.
Windpaul9.0 
jdyla2.7 
dolphin4.4 
Waltzing Matilda7.7Schöner Kölner Fall. Gut gemacht.
Regulator7.5 
dg_8.8 
Illi-Noize10.0Edgar Selge in einer tollen Rolle. Das hat Spaß gemacht!
Reeds3.1Die Damen (einschl. der nicht "biologischen") waren überzeugend und haben's ein bisschen rausgerissen. Ansonsten die typische Kölner Betroffenheits-Ödnis.
balou5.5Eigentlich nur wieder ein relativ belangloser Buddy-Film aus Köln; ein sehr guter Edgar Selge hebt ihn allerdings noch auf soliden Durchschnitt; dennoch hätte man vom Jubiläums-Fall der Kölner (50. Tatort) mehr erwarten dürfen!
silvio5.0 
The NewYorker8.1sämtliche Punkte für einen überragenden Edgar Selge
Honigtiger3.0 
zrele5.5 
holty6.2Ballauf und Schenk in guter Form. Story eher hausbacken und spannungsarm, trotz Lokalkolorit und skurriler Typen.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3