Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Gestern war kein Tag

(803, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.86927
bei 205 Bewertungen
Standardabweichung 1.57900 und Varianz 2.49325
Median 7.0
Gesamtplatz: 303

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
kappl7.0 
highlandcow8.0 
donnellan9.5Grandiose Schauspieler und ein wahnsinnig guter Tatort.
batic6.0 
Grompmeier8.0 
andkra677.0Ambitioniertes und realistisches Thema...phasenweise bedrückend, zum Schluss etwas dick aufgetragen; leider wieder klischeehafte Anwaltsdarstellung
Hackbraten3.5Ich hätte lieber einen Krimi gesehen.
InspektorColumbo7.0 
zwokl6.5 
Joekbs7.4Hervoragend Günther Maria Halmer und Jürgen Tarrach, ma wußte nie ist es Spiel oder ist es Krankheit, genial konstruiert. Schlecht die alte Klischee-Bedienung vom ärmlichen Leben in Osteuropa, weit übertrieben.
staz737.0 
Celtic_Dragon6.5Over the top! Das waren zu viele Aspekte für das 90 Minuten Sendeformat. Alles nur grob angerissen... Schade.
dakl7.0 
Elkjaer2.5 
uwe19716.0Mal wieder kein klassischer Krimi aber nicht nur allein durch der guten Leistung von Günther Maria Halmer sehendswert.
uknig226.0Mal wieder mehr Sozialdrama als Tatort. Sehr gute schauspielerische Leistungen (Halmer, Tarrach) verhindern, dass die doch etwas konstruierte Geschichte zum Desaster wird. Und natürlich macht Anne Will danach eine Sendung zum Thema Pflegenotstand
Puffelbäcker8.5Sozialdrama der besten Sorte.
Tatort-Fan8.0Starke Folge! Günther Maria Halmer, Johanna Gastdorf und Kai Malina brillant.
grEGOr7.0 
non-turbo4.0Familiendrama kombiniert mit Ausbeutung Bulgarische Privatschwestern. Gut gespielt, v.a. Max als Dementer, aber unglaublich langatmig und Spannungsarm, trotz mehrere Verdächtigen. Humorloses, schleppendes Sozialdrama, Heute war kein Tatort!
Ticolino7.0Sehr außergewöhnlicher TO über das Thema "Demenz", leider mit etwas viel Firlefanz drum herum; zu viele altbekannte TO-Gesichter; Herr Halmer ist mit der Darstellung der Hauptfigur an seine Grenzen gestoßen.
holubicka8.0Aktuelles Thema. Spektakuläres Familiendrama mit vielen Verdächtigen und spannender Auflösung. Intensive Ermittlung von Leitmayr und Batic. Den dementen Max Lansiger sehr gut dargestellt von Günther Maria Halmer.
Nik6.5Als Krimi leider etwas behäbig und spannungsarm, dafür dank Halmer als Alzheimer-Drama überzeugend.
steppolino6.8Ich fands enttäuschend. Die Geschichte hätte besser ein enges Familiendrama rund um den grandiosen Halmer bleiben sollen. Die Schieberbande, die illegalen Pflegerinnen und der Anwalt waren überflüssig und machten den Fall austauschbar.
Amphitryon6.5Die Demenz-Thematik wurde arg breitgetreten. Polizeipräsidium in der Münchner Uni?
Der Kommissar9.0 
brotkobberla6.5Naja - vom Thema her gut, von der Spannung ließ er zu wünschen übrig. Aber insgesamt ein sehenswerter Film - nicht mehr und nicht weniger (PS: Bei Hartz 4-Anträgen steht nicht Hartz 4 drauf ....)
Paulchen8.5 
Vinzenz065.5Durchschnitt
tomsen24.5Seit langem die schlechteste Münchner Folge.Günther Maria Halmer total nervend. Langweilige Story. Das Problem mit den ilegalen Pflegerinen wurde auch nur am Rande tangiert.
Thiel-Hamburg6.0Bei aller Liebe: Diese Folge hat mich einfach nur seltsamunwillig- kalt gelassen: Keine Spannung, kaum Mitgefühl, einfach nur trüb-traurig-hoffnungslose 08/15. Den Münchnern gestehe ich aber zu, dass dies ein bewusstes Stilmittel gewesen sein könnte...
diebank_vonelpaso7.5 
Milski9.0 
matthias7.5Hinreichend spannend und wendungsreich, aber etwas zaeh. Eigentlich positiv, dass ein aktuelles sozialpolitisches Thema aufgegriffen wird - aber Stichwortgeberei fuer nachfolgende Talkshow einfach zu aufdringlich.
Kreutzer7.5 
Exi7.5Herausragender Günther Maria Halmer, eine Story, die obwohl von Anfang an alles klar scheint, doch noch einige Überraschungen bietet. Leider einige Längen sowie den bei solchen Themen anscheinend unvermeidliche gehobene Zeigefinger am Schluss...
Herr_Bu7.0 
Steve Warson7.5Schon wieder Sozialdrama aus München inkl. dieser unsäglichen Einblendung mit Hinweis auf A.Wills Schwätzerrunde. Nicht so sehr Moralkeule wie z.B. Köln, daher angenehmer zu schauen. Passt scho!
joki6.0 
Fromlowitz4.0 
TheFragile6.5Story eher langatmig, wird leider erst zum Ende hin sozialkritisch. Demenz bewegend gespielt.
nastroazzurro7.0 
peter9.5Ausgezeichnete Story zu hochaktuellem Thema. Günther Maria Halmer und V. Kazakova (Dana) mit herausragenden Leistungen. Auch ich halte die (inzwischen wiederholte) Stichwortgeberei für die unsägliche Anne Will für völlig überflüssig.
mesju8.0 
Axelino8.5 
Jürgen H.5.5An und für sich ein nicht uninteressantes Kammerspiel, dem es aber völlig an Spannung fehlt. Die ausgezeichnete schauspielerische Leistung von Herrn Halmer vermag nicht über die langatmige Inszenierung hinwegzutäuschen. Die Kommissare auch mal amtsmüde.
Vogelic7.0Guter Tatort mit Batic,Hallmer super.
sintostyle9.0Halmer überragend, schöner Blick aufs Olympiagelände!
Esslevingen5.0Halmer fand ich fehlbesetzt. Die Folge selbst ok, aber streckenweise langatmig. Konnte mich nicht fesseln.
flomei5.0 
bontepietBO2.0Brisantes Thema langweilig umgesetzt. 2 Punkte für die Darstellung des Max Lasinger. Carlo fehlt an Ecken und Enden :-(
ssalchen6.5Passt scho! Ein durchschnittlicher Tatort, der Dank Günther Maria Halmer gewinnt. Aber wieder mal eine Vorbereitung für Anne Will - muss das sein?
TOP7.5 
lightmayr5.0Nicht schon wieder ein Anne-Will-Vorspann... Gut war, dass die Pflegerinnenschlepperei etwas dezenter, nicht zu aufdringlich thematisiert wurde. Unlogisch fand ich, dass jeder der Täter sein wollte
schwyz6.0Die geständnisfreudigen Verdächtigen geben sich am Tatort die Klinke in die Hand - etwas arg konstruiert. Vermag mehr mit der Thematik zu überzeugen. Halmer überzeugt in der tragischkomischen Rolle: "Ich habe den heiligen Franziskus gelötet!"
alexo7.5Günther Maria Halmer herausragend
Andy_720d7.0Staraufgebot, Top-Thema. Nicht brillant gespielt, konventionell inszeniert. In Details Schwächen, trotzdem über dem Durchschnitt.
dizzywhiz7.5 
refereebremen7.0Aktuelle Thematik Alzheimer/ Kosten Pflegebetreuung wird sehr schön mit dem nötigen Tiefgang aufgegriffen. Leider kommt die Folge erst in der zweiten Hälfte in Fahrt, wird dann immer besser. Batic und Leitmayr spulen leider Ihre Rollen standardmäßig ab.
hjkmans4.0 
Laser7.6Gute schauspielerische Leistung Halmers. Das Ende wirkte gezwungen.
Pasquale5.3Interessantes Thema. Ausführung wie gewohnt solide, aber die besonderen Momente fehlen. Durch Verknüpfung verschiedener Themen und gehobenen Zeigefinger wird leider viel Potential verschenkt. Schade!
Scholli7.0 
Roter Affe9.0Tscharlie (Halmer) trägt diesen Tatort
Tatortfriends8.1Sehr packender Fall über illegale Pflegehilfe, Demenz und Familiendramatik. Grossartige schauspielerische Leistungen, Spannung und Tragik bis zum Schluss. Excellente Folge voller Kritik an das deutsche Gesundheitssystem.
speedo-guido7.5Da fehlte die Spannun un
VolkeR.6.0 
nieve108.0Verwirrend und verstörend, großartig von Günther Maria Halmer gespielt.
Titus4.9Lahmer Krimi aus München ohne Esprit, wie man es aus Bayern gar nicht gewohnt ist.
Ralph7.5 
Harry Klein6.5Gute Idee (Mord & Demenz) passabel umgesetzt. Jürgen Tarrach in einer vermeintichen Nebenrolle zu besetzen, ist natürlich wenig glücklich.
tomuc5.0Sozialthematik zu sehr im Vordergrung, ende absehbar. Zusatzpunkt für Günther Maria Halmer
HUNHOI5.5Schwache Demenz-Studie, ordentlicher Krimi. Aus München ist man besseres gewohnt.
woswasi6.5großteils recht gut, am ende aber recht zäh. gute schauspieler, tarrach allerdings deplaziert. im grossen und ganzen: passt scho.
dani050217.6ernstes Thema, gut umgesetzt.
spund17.8Wie immer ein starkes Team. Leider wurde der an sich auch überzeigende Fall mit zuvielen gesellschaftlichen Problemen überfrachtet (wann gibt es mal wieder einen Tatort ohne anschließende Anne-Will-Diskussion?). Halmer brilliert, jedoch noch etwas zu jung
Dippie6.5 
jogi9.0 
diver8.0G.M. Halmer grandios gespielt, ebenso Tarrach. Als Sozialdrama super, für einen Spitzen-Tatort bräuchte es aber mehr Spannung
allure4.0 
Spürnase5.0Das Thema Demenz drückt dem Tatort seinen Stempel auf, leider steht es so weit im Vordergrund, dass für den Kriminalfall oder eine Persönlichkeitsentwicklung der Kommissare zu wenig Raum bleibt. Pluspunkt für die starken Verhörszenen.
claudia8.0 
noti8.0 
achim7.5 
Christian6.0Thema war das einzige echte Highlight.
Stefan5.5 
l.paranoid8.0 
JPCO8.0unspektakuläre, betont nüchtern erzählte Folge mit feinen Darstellerleistungen; gut geschrieben und sicher in der Milieuzeichnung
schwatter-krauser9.5 
jodeldido9.2Klasse. Thema Demenz prima eingebaut, Halmer spielt sehr gut diese Rolle, aber auch kein schlechter Fall
canjina8.0 
Vosen9.0 
Nöppes1.0 
arnoldbrust8.5 
petersilie1236.0 
wanjiku7.5 
silbernase4.5 
waltraud9.0 
minodra7.0 
Rawito6.0 
Aussie8.0Wie immer supersolider, guter Münchentatort mit überzeugenden Kommissaren. Aber Punktabzug für die ewigen "Gesellschaftsproblem-Tatorts"
paravogel8.0 
terrax1x16.0 
DanielFG8.0Story eigentlich eher schwach und etwas überfrachtet, die zT sehr guten schauspielerischen Leistungen reißen da aber einiges heraus
dennster19816.9 
Cluedo6.0Ein Tatort, der ein sicherlich wichtiges gesellschaftspolitisches Thema aufgreift, dabei aber nie so richtig aus den Socken kommt. Die wirkliche Brisanz kam nicht überzeugend rüber und Spannung sieht auch anders aus. Ergo: Durchschnittskost
RF13.5Interessantes Thema schwach, zäh, kompliziert, verwirrend und unglaubwürdig umgesetzt. Das war kein Tag für Leitmayr und Batic.
tatort-kranken7.5 
Tracy5.0Wichtiges Thema leider schwach umgesetzt. Was wäre dieser Tatort ohne Halmer?
Berger7.0 
MacSpock7.0 
Bohne5.5Ich habe mich gelangweilt, weil ich eine Stunde lang in den Glauben gelassen wurde, die Mörderin stünde fest. Wäre mir rechtzeitig gezeigt worden, dass da noch eine Wendung zu erwarten ist, hätte ich den Film viel mehr genossen.
smayrhofer8.5 
Strelnikow7.5Ein überragender Günther Maria Halmer macht aus einer durchschnittlichen Kriminalgeschichte ein bedrückendes Familiendrama – sehenswert!
Der Parkstudent6.0Mittelmäßige Folge über Demenz und Schwarzarbeit. Zitat:"...dass einer so tut, als ob er dement ist, obwohl er...dement ist,...wenns ihm passt!" (Franz Leitmayr)
Hi&Co5.8Gute Schauspieler, mäßige Story. Ich brauche nicht 10 Verdächtige, das war etwas dick aufgetragen
HSV6.0 
silvio8.0 
Kirk6.5Gutes Thema, aber der Fall war ziemlich konstruiert
IlMaestro6.6Demenzerkrankung sehr gut gespielt. Fall ok...basst scho!
inspektorRV7.3 
Revilonnamfoh7.4 
NorLis0.0 
ruelei8.7Solider Tatort mit einer Spitzenleistung von Günther Maria Halmer!
Kpt.Vallow3.5 
escfreak7.5 
whues7.5 
Eichelhäher5.2 
schwabenzauber8.1Tolles Thema, toller Halmer, aber logisch dass der Tarrach wieder Dreck am Stecken haben muss. So war die Geschichte doch relativ leicht zu durchschauen.
Kliso8.5 
Püppen7.5Demenz - ein bedrückendes, gesellschaftliches Thema, schauspielerisch (besonders vom dementen Max und seiner Pflegerin Dana) großartig umgesetzt. Darf Leitmayr so mir nichts dir nichts die Leiche aus dem Kühlschrank holen?
overbeck8.5 
ARISI9.0 
schaumermal5.0 
Torsten4.0 
wkbb8.0Schwieriger Fall für die Münchener bei dem sie sich einmal im Kreis drehen. Starke Nebendarstelller mit Johanna Gastdorf und Günter Maria Halmer.
Ralf T6.8164) Fall/Handlung: 6; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 8; Spannung: 6; Humor: 7
alumar7.0 
Noah7.5 
Illi-Noize8.0Sehr nett die Szene in der Tagesklinik. In der einen Einstellung hat man noch brav die Zettel der LMU überklebt (genauso wie im Präsidium), und in der nächsten Szene ist hinter den beiden Personen sehr schön "Mathematisches Institut" zu sehen... Aber Hauptsache das Modell "Feuervogel" an der Wendeltreppe ist zu sehen. Zum eigentlichen Tatort: Kein Privatkrempel der Ermittler, viele Wendungen, hat Spaß gemacht - auch wenn das Thema an sich eher nachdenklich stimmt.
wuestenschlumpf6.0Thema konnte nicht so richtig fesseln. Unter Münchener Durchschnitt.
Weiche_Cloppenhoff4.5War ganz in Ordnung; im zweiten Teil leider etwas langweiliger; teilweise gute Schauspielerleistungen (GM Halmer)
walter8005.0 
LariFari7.0Obwohl der "Mord" etwas konstruiert wirkte weil fast jeder an der Leiche war, ist die Problematik hochinteressant und wirft Fragen zu unserer Pflegepolitik auf. Nichtsdestotrotz ein spannender Fall aus München.
Redirkulous6.5Ein wichtiges und wertvolles Thema wird von den Ermittlern gut durchleuchtet, vielseitig verarbeitet, aber auch überspitzt inszeniert
Miss_Maple9.5 
Kaius118.0 
Seraphim7.5 
mauerblume7.0 
Bulldogge6.5 
balou9.0Überzeugende Annäherung an die hochsensiblen Themen Demenzerkrankung und Pflegenotstand mit einem überragenden Günther Maria Halmer, der es verstand, die durch die Thematik verursachte Schwermütigkeit des Films durch kleine Momente der Schlitzohrigkeit aufzulockern und den Film so erträglich bleiben zu lassen. Nur schade, dass man die bösen Buben immer schon im Voraus an der Besetzungsliste erkennt: Diesmal war´s also wieder mal der Tarrach... Dennoch: Wie würde der alte Lasinger sagen? Passt scho!
TSL5.0Zähes Familiendrama das trotz guter Darsteller wenig überzeugt. Der Film wird zunehmend langweilig und bleibt von Anfang bis Ende weitgehend ohne Spannung.
portutti7.0 
magnum5.5 
königsberg8.5Brisante, noch nicht im Tatort überstrapazierte Themen, ein gewohnt gutes Ermittlerduo und ein überragend spielender Günther Maria Halmer. Minimale Abzüge nur für die allenfalls durchschnittliche Spannung. Gewohnt Gutes aus München!
Franzivo7.5Es darf auch mal so ablaufen: Weniger spannend, trotzdem überzeugend. Gastdorf, Halmer und Tarrach bemerkenswert.
Smudinho55.5 
hoefi747.0Tragische Geschichte, leider zu viele Logikfehler.
geroellheimer10.0 
Mitsurugi5.5 
Reeds7.6 
Kuhbauer6.5Ein guter Film, allerdings weniger den Kommissaren als den Nebendarstellern und dem Drehbuch geschuldet
SteierFan8.0Fall eher nebensächlich, Halmer brilliert.
Sonderlink5.0"Ich habe den heiligen Franziskus gelötet": Gute Darsteller spielen u.a. Ermittler mit synaptischer Blockade. Das Thema Demenz geht einem mittlerweile auf den Wecker. Ein Tatort zum schnellen Vergessen.
Latinum6.0 
Gisbert_Engelhardt7.0 
fotoharry7.5Halmer in Bestform (besonders seine Drehungen), ein Toter, drei Geständnisse, die Geschichte über Demenz und Pflege gut kombiniert.
Professor Tatort5.5Der Fall wirkte eigentlich zu fast jeder Zeit klar und eindeutig, aber eben immer nur "eigentlich". Insofern eine durchaus spannende Folge, da es immer wieder Wendungen gab, mit denen nicht zu rechnen war - und das bis zum Schluss. Manchmal war der Lauf dann doch etwas zu träge und irgendwie fehlte dem Fall das gewisse "etwas". Aber dennoch solide und spannende Unterhaltung.
hogmanay20086.0 
clubmed9.0Tolle Folge - meiner Meinung nach viel zu schlecht bewertet hier. Es hätte jeder sein können ... tolles Drehbuch, excellent besetzt. Mei, die Münchner die können halt Tatort - baast scho
agatha148.0 
Schimanskis Jacke5.2Wenn es nach Batic und Leitmayr geht ist München nicht die Weltstadt mit Herz sondern ein Sammelsurium düsterer Kleinbürgermilieus. Sicher haben Filme über Demenz und Pflegenotstand ihre Berechtigung, aber wenn ich einen TO einschalte möchte ich den Kriminalfall im Vordergrund sehen. Hier dominieren die anderen Themen. Da hilft auch nicht die starke Besetzung (Halmer, Gastdorf, Malina), die erste Stunde ist ganz schön lahm. Wenigstens wurde der Hl. Franziskus gelötet...
ahaahaaha6.1Schade, daß man sich nicht auf das Katz und Maus Spiel zwischen den Ermittlern und dem alten Mann konzentriert hat und die Frage der nebulösen Grenze zwischen Dichtung und Krankheit. Sowohl Halmer als auch die ganze Schwiegervater-Schwiegertochter Konstellation war Spitze. Alles andere - die verängstigte Pflegekraft, der nervige Sohn, der gerissene Rechtsanwalt mit seinem Pflegering - war einfach fad.
Junior8.5 
dibo737.5 
TobiTobsen7.7"Die Waffen der Alten sind ihre Krankheiten" Batic und Leitmayr werden an den Münchner Stadtrand gerufen. Der 68-jährige Glasermeister Lasinger gesteht vor der Leiche eines Mannes, ihn als Einbrecher in Notwehr getötet zu haben. Allerdings stellt sich heraus, sein Sohn war...sehr ruhig vorgetragener, interessanter, tragischer und klassischer TO mit den Themenschwerpunkten Demenz bzw. vorgetäuschter Demenz, illegal beschäftigen Pflegerinnen aus Bulgarien, sowie "3 Geständnisse für einen Toten". Sehr gut gespielt von Günther Maria Halmer, Johanna Gastdorf und Kai Malina. "Ja....passt scho"
Ernesto5.0 
kringlebros8.0Wenig spannend, aber gut inszeniert und gespielt. Themen wie Korruption, Einwanderung, Altersversorgung, etc. gut verarbeitet. Aber fuer meinen Geschmack gab es ein oder zwei Verdaechtige zu viel.
Alfons5.7 
Windpaul7.0 
Ganymede3.5 
adlatus7.2Insgesamt ein bisschen überfrachtet, aber ansonsten realistisch gepielt. Wohl dem der noch eine osteuropäische Altenpflegerin hat, wenn er sie braucht.
Trimmel10.0 
Siegfried Werner9.0 
Finke7.5 
Pumabu8.7 
Linus98.5Großartige Folge. Gunther Maria Halmer – spitze. Jürgen Tarrach, wie immer, gut
MMx7.0 
Regulator7.0 
Nic2348.5 
Kohlmi7.1Klassischer Krimi mit viel Ermittlungsarbeit der beiden Kommissare. Auch wenn leichte Unlogiken erkennbar waren (warum hat man nicht schon früher überprüft, ob auf die Krankenkassenkarte Leistungen bezogen wurden?), so handelte es sich bei der Folge um solide Hausmannskost. Der Täter - ein an Demenz erkrankter Mann - hat letztlich unfreiwillig mitgeholfen die Tat aufzuklären. Gleichzeitig haben unsere Kommissare noch ein zwielichtiges Geschäftsmodell mit der Pflege aufdecken können. Passt!
blemes7.5Klasse Schauspielleistung von Halmer, sehr unterhaltend ohne Längen.
schlegel5.5 
achtung_tatort8.9Großartig.
Eichi6.5 
Gruch7.5Die Erstausstrahlung als Vorfilm zu Anne Will habe ich verpaßt, daher kann ich ihn nun als Hauptfilm ungetrübt genießen. Sofern man dieses Thema genießen kann. Ein paar Klischees zuviel, vor allem der Anwalt ist arg simpel gezeichnet. Innerhalb dieses Rahmens von Tarrach aber gut gespielt. Auch G.M.Halmer als Max Lasinger spielt glaubwürdig. J. Gastdorf erinnert doch sehr an ihre Rolle in Tempelräuber, leider kenne ich sonst nichts von ihr (Saalfelds Heimwärts nicht gesehen, da ich Saalfeld nicht so interessant fand). Das Thema Demenz und Leben im Alter wird hier sehr ernst behandelt, Die ernsthafte Behandlung in Nicht jugendfrei gefiel mir deutlich besser.
tatortoline6.3 
os-tatort6.0 
Waltzing Matilda8.5Klasse gespielt, großartiger Film. Den vergisst man nicht.
jdyla6.7 
Honigtiger7.0 
mk878.5Wie im vorherigen Fall wirken Batic und Leitmayr hier ein wenig fremd; der Film unterscheidet sich stilistisch (von der Farbgebung bis hin zur Dialogführung) deutlich vond en anderen Münchner Tatorten. Der Fall ist allerdings äußerst originell und durchwegs gut gespielt. Was ich mich allerdings gefragt habe: Wäre der Fall nicht noch viel packender und das Demenzthema noch anschaulischer dargestellt gewesen, wenn der Mörder bekannt gewesen wäre? Wenn der Zuschauer mehr wüsste als der Mörder?
malzbier598.0Eindrucksvolle Folge mit hervorragenden Darstellern wie Gastdorf, Tarrach und natürlich Halmer. Die Story selbst interessant; als Kleinigkeit am Rande: nicht ganz erschlossen hatte sich mir das (vorübergehende) Geständnis des Sohnes. Ein sehr sehenswerter TATORT mit einem fast gewohnt guten Team.
holty7.0Auch hier wieder: Mehr Sozialdrama als Krimi, gut gespielt und aktuell, aber mit deutlichen Längen.
Schlaumeier7.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3