Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 23.09.2019. --> Bis heute wurden 1117 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Jagdzeit

(797, Batic)

Durchschnittliche Bewertung: 6.78725
bei 204 Bewertungen
Standardabweichung 1.38105 und Varianz 1.90729
Median 7.0
Gesamtplatz: 350

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
TOP7.0 
Christian7.0Hartz-Thema gut umgesetzt, der Krimi litt ein wenig unter einigen 'Lücken'.
kappl6.0Gut als Milieustudie, aber nicht spannend als Krimi!
canjina7.5 
Grompmeier7.0 
Titus5.2Lahm und uninspiriert, ist man in der Form nicht aus München gewohnt.
uwe19715.0Sozialkritisches Thema gut verfilmt ,aber für einen Tatort schwach.
joki7.5 
Exi8.5Wenn schon Hartz IV Tatorte, dann bitte so: mit Botschaft, trotzdem flotter Inszenierung und WItz! Abzüge gibt`s nur dafür, dass es in ganz Tatortdeutschland anscheinend keine Psychologen für Kinder gibt...
dakl7.5 
Kirk8.0 
zwokl5.6Schwacher TO aus München. Nettes Mädel - aber das wars auch schon
brotkobberla7.0Fast schon ein unterdurchschnittlicher Münchner Tatort. Trauriges Thema, das Mädchen wurde aber "zu locker" dargestellt, wenn sie den Mord gesehen hat. Zum Ablachen: Leitmayer in einer Doppelroller: Kommissar und verunglückter Vater ... :-). Brauchbar.
Ticolino6.8Widerlichen Jagdszenen, Längen besonders in der Mitte sowie einigen hektischen Schnitten stehen ein gut gemeintes Drehbuch und ein bestens aufgelegtes Ermittlerteam gegenüber; Bonuspunkt für "Jugo forscht".
staz736.0 
Celtic_Dragon8.0ziemlich harter Stoff... gute Charaktere
Steve Warson4.0Klischeeüberladene Hartz-IV-Dramen kamen doch bisher aus Köln... nahtloser Übergang zu der Schwätzerrunde um "Anne Will" mittels Laufband im Film angekündigt ist auch ziemlich daneben. Schwach.
batic6.0 
Joekbs7.7Recht gute Milieustudie, kaum übertrieben, dargestellt durch gute Schauspielerleistungen, besonders Nessi. Zu Denken gibt nur ob "Anne Will" nun für den Tatort zugeschnitten war, oder ob der Tatort für "Anne Will" gemacht wurde ??
hjkmans5.5 
uknig227.5Ziemlich harte Kost aus dem reichen München, eher eindrucksvolle Sozialstudie als spannender Krimi. Immerhin sehr gut gespielt.
non-turbo7.0Mehr ein Sozialdrama über Harz 4 und die Abstieg als ein Krimi, aber gut gespielt (v.a. Nessi), etwas Humor (Dialekten) und (leider) ziemlich realistisch. Täter und Tathergang unterbelichtet. Nicht herausragend, aber sehenswert.
WalkerBoh8.0Sehr gelungen, wie hier das Thema Arbeitslosigkeit und Altersarmut ohne den großen moralischen Zeigefinger dargestellt wird. Dazu gute Ermittlungsarbeit und kein nerviger Privatkram. Gelungene Folge!
Amphitryon5.5Muss dieser Pseudo-Sozialkritik-Quark Woche für Woche sein? Insgesamt enttäuschend, miserables Drehbuch.
Nik7.5Wenn schon Sozial-Tatort, dann so: Legt die Finger in die Wunde, ist aber spannend und - tatsächlich - unterhaltsam. Leitmayr und Batic in Bestform.
InspektorColumbo7.0 
schwyz6.0Die Ermittler verleihen dieser Durchschnitts-Sozialkrimi-Suppe mit einigen Schmunzlern (Jugo forscht, Dialekt-Quiz, doppelter Leiti) wenigstens etwas Würze. Nett die kleinen Nebenrollen (Nachbar, "Oma") Aber warum schweigt Nessie?
lightmayr6.0Es wäre mir neu, dass es Wiederholungen von Radiosendungen gibt... Der Fall war nicht so spannend, die Nebenhandlung teilweise schon. Und die Kollegen hatten auch schon bessere Sprüche drauf - ich sag nur "Jugo forscht"
refereebremen7.0Klasse die Problemorientierung eines angestrebten soziales Aufstiegs aus der Unterklasse. Leider wird einiges übertrieben, was der Folge schadet. Die Aufklärung überraschend und mißfällt ein wenig. Batic und Leiti führen dagegen wieder starke Dialoge...
Ralph8.0 
Elkjaer3.0 
Jürgen H.5.0Ein etwas zäher Krimi, der weitgehend voraussehbar ist. Die Figuren großteils klischeehaft gezeichnet. Der sozialkritische Aspekt wird nur bedingt umgesetzt. Bonus für München und die alternden Ermittler. ;-)
donnellan6.5Der Tatort an sich war ziemlich spannend und authentisch. Die große Wendung, die man erwartet hatte, blieb aber aus. Das Ende war mehr als enttäuschend.
nieve106.5Durchschnittlicher, weil spannungsarmer Fall in überzeugend dargestelltem Hartz-IV-Milieu. Eingespieltes Duo Buo Batic/Leitmayr, die sich im großen Team wenig teamfähig zeigen. Epilog aufgerannt und mit blödem Spruch versehen.
IlMaestro6.9Kurzweiliger und spannender Tatort mit gut aufgelegten Kommissaren und lustigen Gags (Bild von Nessy's Vater). Auflösung leider etwas dünn.
nastroazzurro9.5 
mesju7.5 
smayrhofer7.0 
amnesix8.0 
tomsen28.0Teilweise etwas langatmig und vorhersehbar.
Nöppes6.5 
Harry Klein6.0Der Ivo und der Franz witzeln sich durch einen wüst zusammengeschusterten Plot. Mord an einer Tankstelle, die auch noch keine Kameras hat? Einmal mehr wird die Hartz-4-Welt erkundet; nicht schlecht, nur leider mit Pilcherhappyend.
diver8.0Spannend, interessant und kurzweilig. Die kleine Nessi super gespielt. Allerdings etwas zu klischeebehaftet
dani050216.5Durchschnitt
Aussie3.5Einziger Lichtblick: Nessie. Ansonsten fad, konstruiert, belanglos, unrealistisch - und offensichtlich hat die nachfolgende Anne Will das Drehbuch geschrieben.
Hackbraten7.0 
Thiel-Hamburg8.5"Jagdzeit" greift drängende gesellschaftliche Fragen auf, schöpft thematisch aus den Vollen und zeigt Wechselwirkungen auf. Das ist gut und wird von mir allein deshalb kräftig bepunktet. Doch das Drehbuch "hakt ab", bleibt ohne echte Kunstfertigkeit.
matthias6.0Wird der Tatort zum Stichwortgeber fuer die folgende Talkshow? Gute schauspielerische Leistung von Nessie und ihrer Mutter, einige witzige Dialoge. Als Sozialdrama nicht schlecht, als Krimi schwach. Besonders der Schluss ist platt und lahm.
Axelino7.0 
Vogelic6.0Guter Tatort mit Batic.
Herr_Bu6.5Für München ein eher schwächerer Fall, aber grundsolide und insgesamt über dem Durchschnitt.
Kreutzer8.5 
speedo-guido6.5zu problem-überladen
Esslevingen6.2recht gut gemacht, aber deutlich zu viele Klischees
Laser8.0Teilweise etwas überzeichnet, sonst aber sehenswert.
Andy_720d7.5Belangloser Fall, stellenweise überzeichnet, aber: sehr gut gespielt, extrem stimmiges Polizei-Team. Perfekt getimet, leiser, stimmiger Humor. Eine Spiellust, wie am Anfang einer großen Laufbahn: Danke, Franz, Danke, Ivo ! Grandioses Schlussbild.
holubicka3.0Quälende Aufklärung in extremen sozialen Verhältnissen.Die Ermittler wirken alle konfus. Der einzigste Lichtblick der Schluß.
diebank_vonelpaso7.0 
Paulchen6.0 
wkbb7.5Tatort im Hartz-IV-Milieu. Top-Note für Batic-Leitmayr. Abzüge für plötzliche Wende am Schluss und offene Fragen: Warum war Nessi an der Tankstelle? Warum hat sie den Täter falsch zeichnen lassen? Gratis gabs diesmal Dialekt-Unterricht.
spund17.0Klischeebeladener geht's kaum, dazu hielt sich die Spannung arg in Grenzen. Pluspunkte für das gewohnt lässige Zusammenspiel von Batic und Leitmayr, für "Jugo forscht" und selbstverständlich für die Oberweite der schauspielerisch arg limitierten Täterin.
Vinzenz065.5Solider Tatort des BR, mehr aber nicht
flomei6.5 
noti7.5 
claudia7.5 
Spürnase3.9Gut unterhaltend, aber kaum packend. Die neue Kollegin wirkt sympatisch und der Dialekt von der Frau des Opfers lässt mich schmunzeln. Die Handlung ist etwas knapp bemessen für 90 Minuten, der Focus liegt zu sehr auf dem armen Mädchen.
HUNHOI4.5 
alexo6.5 
Dippie7.0 
Der Kommissar7.5 
ssalchen6.5Wieder mal mehr Sozialdrama wie Krimi, der Mord geriet dadurch etwas ins Hintertreffen. Auflösung ebenfalls schwach. Dafür Bild und Ton top.
Scholli5.5 
andkra675.2eher schwach und voll mit Klischees und Pseudo-Weisheiten; Gag mit Radiosendung zündete auch nicht...Gäähhnnn
woswasi6.0für ein paar lacher gut, ansonsten zu langatmig. ist angela ascher wirklich so eine schlechte schauspielerin und warum schaut nessi aus wie natascha kampusch?
Tatort-Fan8.0Bedrückend
Roter Affe8.0Schöner Fall, guter Humor, auch das Ende war stark und unerwartet.
achim6.5 
VolkeR.5.9 
Tatortfriends7.5Sehr gutes Thema mit überzeugenden Gastrollen. Sehenswerter Fall für München.
häkchen6.5 
allure7.5 
sintostyle7.5 
jogi7.0 
TheFragile6.3Wirkt trostlos mit Längen. Splitscreen eher unpassend. Etwas seltsam, dass alles nur an Nessi hängt, sie blockiert sozusagen die ganze Handlung. Hartz4-Problematik ist inzwischen schon so oft Teil einer Handlung gewesen...
Stefan8.0 
Puffelbäcker7.5Ein weiterer Sozialkrimi. Ein recht guter.
wanjiku7.0 
HSV7.0 
l.paranoid8.5 
JPCO8.0Krimi-Sozialdrama aus dem Lehrbuch; etwas zu konventionell, aber insbesondere von Katja Bürkle und Laura Baade ganz hervorragend gespielt; auch die launigen Ermittler agieren gewohnt überzeugend - insofern "bassd scho" (fränkisch)
jodeldido7.6In de ersten Hälfte zunächst ab und an etwas lahm. Wird aber zunehmend besser.
Vosen7.0 
arnoldbrust8.0 
petersilie1236.5 
Rawito7.5 
NorLis10.0 
Revilonnamfoh7.8 
Kpt.Vallow1.5 
paravogel8.5 
DanielFG7.5 
TSL4.0Glänzend aufgelegte Kommissare vermögen es nicht, eine langweilige Story zu retten.
Cluedo4.5Relativ platte und simple Darstellung des Gegensatzes "Unten und Oben". Einzig die gute Jungdarstellerin konnte überzeugen, ansonsten blieb vieles laienhaft. Die Story an sich ist ja ohnehin kaum der Rede wert. Unter'm Durchschnitt!
mauerblume7.5 
grEGOr6.5 
BernieBaer8.8 
inspektorRV7.0 
Latinum5.0 
minodra9.2Tolle Folge aus München! Sehr realistisch gezeichnete Charaktere und eine spannende wenn auch vorhersehbare Handlung! Alles in allem eine glanzvolle Tatort-Unterhaltung!
Tracy4.0Bedrückende Sozialstudie, aber leider viel zu langatmig.
Karpatjoe6.0Solide und vorhersehbar
Siegfried Werner9.0 
silvio7.8 
bontepietBO3.5Lahme Sozialstudie, die kein Klischee ausließ. Völlig unpassende Frotzeleien der Ermittler, ätzende Jagdszenarien, zu abrubtes Ende (Tage später...) Die Kleine hätte psychologisch betreut werden müssen.
Bohne8.0Ein normaler, guter Tatort. Unterhaltsam, aber ohne überraschende Wendungen.
silbernase3.0unsäglich klischeebeladener Sozialkitsch mit ein paar guten schauspielerleistungen
Eichelhäher5.5 
MacSpock7.5 
Der Parkstudent6.3Leider gerät die Krimihandlung, sowie die Spannung durch die Konzentration auf das Hartz 4-Thema etwas in den Hintergrund.
Strelnikow7.0Was für ein düsteres und bedrückendes Sozialdrama! Der Unterschied zwischen unten und oben ist ausgezeichnet herausgearbeitet. Leider lässt der Film am Ende zu viele Fragen offen, der plötzlich hingehudelte Schluß ist völlig unlogisch. Schade.
schaumermal7.0 
walter8005.5 
tatort-kranken6.5 
escfreak8.0 
Gruch7.0Ich stimme schwyz in allem zu, mir ist aber die "Würze" einen weiteren Punkt wert.
dennster19816.7 
Sonderlink8.2Jugo forscht in Münchens Favelas, wo die Kinder sich von "Raivoli" ernähren müssen und ihre Mamis dauerbreit sind. Zwar Krimi, aber Plädoyer gegen "Armut und Ausgrenzung". Handlungsbelebende SplitScreens, witzige Gags, der moralische Zeigefinger nervt.
ruelei7.8 
Püppen6.0 
alumar7.5 
oekes4.0 
geroellheimer8.0 
Noah8.0 
Weiche_Cloppenhoff4.2Zumindest "Nessies" Darstellerin war deutlich über Privatfernsehen-Niveau; ansonsten recht wenig Tatort und viel Sozialdrama
schwabenzauber8.3Ruhig inzenierter Münchner Sozialkrimi mit eigentlich traurigem Ende. Aber sehr gut gemacht. Dazu ein sehr gut funktionierendes Team, gewohnt spielfreudig. Des passt scho, sagen da wohl die Münchner.
overbeck5.5 
falcons817.5 
dibo737.0 
Reeds7.2Solides auch München
Benjamin9.5Beeindruckendes Bild von einem nicht so bekannten Stadtteils von München
Fantomas5.5ganz ordentlich, kann man sich anschauen
adlatus6.5Die Gattenmörderin war eine Spur zu plakativ. Verwirrende Milieustudie der Armen in der reichen Stadt München.
Kliso8.5 
ARISI7.5 
waltraud4.5 
Ralf T7.8253) Fall/Handlung: 8; Ermittler: 7; Ort/Lokation: 8; Spannung: 8; Humor: 8
Redirkulous6.5Ein solider, aber auch überzeichneter Fall kommt ohne Langeweile über die Runden
gernschinho6.5Guter Tatort, die offenbar geplante Milieustudie kommt aber nicht wirklich überzeugend rüber, was eher an den Schauspielern liegt. Man hat das Gefühl, hier spielt die Oberschicht die Unterschicht. Ansonsten wie gesagt recht gut und auch spannend.
schlegel5.5 
Smudinho58.0 
RF19.0Glaubwürdige Milieustudie mit Spannung und Emotion.
königsberg7.5Interessante Milieustudie, wenn auch etwas überzeichnet. Zwar vorhersehbar, am Ende aber spannend. Wieso fragte die Frau des Mordopfers den Täter anfangs, ob er es getan habe? Das ist im Hinblick auf den Schluss des Films nicht plausibel.
Miss_Maple7.5 
hoefi747.0 
nordlicht7.0 
Kuhbauer7.0Eine schöne Milieustudie, ganz gut umgesetzt. Eine wunderbare jugendliche Hauptdarstellerin. Allerdings zu sehr auf die Tränendrüse gedrückt, und am Schluss doch sehr nahe am Kitsch gelandet.
achtung_tatort8.2Die Münchener können´s halt.
fotoharry7.0Ich finde wenn die Regionalität durch Dialekt verstärkt wird, hier bestens. Und dass zum Schluss noch der Täter ändert, auch gut. Abzüge für die stellenweise Langatmigkeit.
Junior8.0 
dolphin5.5 
Alfons7.3 
stevkern7.5 
Trimmel7.0 
clubmed7.0 
Ernesto8.0 
Gisbert_Engelhardt7.5Gelungene Tatorte mit jüngeren Protagonisten sind sonst selten. Die Erwähnung der GEZ in nicht ausschließlich positiver Form gibt Punkte.
hogmanay20086.0 
TobiTobsen7.5"Sind Sie Bulle oder Ernährungsberater? - Ernährungsberater, wieso?" Der Personalchef einer Lebensmittelfirma wurde erschossen. Über die verängstigte 13-jährige Augenzeugin Nessi (klasse Laura Baade) bekommen Batic & Leitmayr Einblicke in triste soziale Verhältnisse und sie erhalten von Nessis Mutter einen Hinweis...sehr gute, spannende, auch anrührende Sozialstudie. Wieder mal sehr amüsantes Zusammenspiel von Ivo & Franz! "Also mit "Tschüss" wirds schwierig in München"
MMx7.0 
Seraphim6.0 
korkenfreund5.5Ein zwar manchmal unterhaltsamer Tatort, aber durch die allzu laienhaft wirkenden Regieanweisungen und Rollenausführungen der Nebendarsteller geraten diese zu oft zur Karikatur.
agatha148.0 
Bulldogge6.0 
Nic2347.5 
Ganymede6.0 
Eichi7.5 
Schimanskis Jacke4.2Da wurde doch mal wieder nix ausgelassen... Im Arme-Leute-Viertel schlafen die einen auf der Bank und die anderen sammeln Flaschen (wer wirft die da eigentlich weg?), Harzer gucken den ganzen Tag fern, holen ihren Alk an der günstigen Tanke und haben Kohle für Filterzigaretten... Und das Schlimme daran ist, dass das gar nicht so realitätsfern ist. Trotzdem geht der Krimi beim Klischeeverfilmen unter. Alles ziemlich langatmig, sogar die Observation: „Fahren sie mit ihrem BMW dem dicken Kind hinterher, aber so, dass es nicht auffällt...“. Auffällig sind auch die guten Schauspielerleistungen. Letztlich war es wieder mal mehr ein Sozialdrama als ein Krimi, und so was hat von Haus aus weniger Unterhaltungswert. Und was wollen die Leute Sonntag Abend sehen? Na kommt, ist doch nicht so schwer....
Mitsurugi7.0 
ahaahaaha7.1Bewegende düstere Milieustudie mit tollen Schauspielleistungen der jungen Heldin und ihrer Mutter. Leider arg entzaubert durch das schwache und fade Täterpärchen und den anscheinenden Fehler, daß die Witwe anscheinend nichts von der Täterschaft ihres Liebhabers wußte obwohl sie Mittäterin war.
StefanD6.5 
Mdoerrie7.5 
Dirk7.5 
jdyla6.0 
Pumabu7.9 
Kohlmi7.2Wie immer ein guter Tatort aus München. Zwar routiniert gespielt aber dennoch verlässlich in Spannung und Realitätsbezug. Ein ausgeklügelter Mord, der gut die Spannung zwischen Hartz IV einerseits und der besseren Gesellschaft thematisiert.
jan christou10.0 
dizzywhiz7.0 
Waltzing Matilda8.0Ein schöner und spannender Fall. Das Mädchen kann einem leid tun. Gutes Ende.
Windpaul7.0 
Volker817.5 
MKMK8.0 
malzbier595.5Ähnliche Thematik wurde in anderen TATORTEN schon besser umgesetzt; hier vieles klischeehaft dargestellt. Das Team okay. Die Folge nicht wirklich schwach, aber beileibe kein Highlight.
hunter19597.8Guter Krimi und bedrückende Sozialstudie. Heutzutage, 2018, können wir von solchen Tatorten nur noch träumen.
Finke7.5 
blemes7.5 
dg_7.8 
Trimmels Zipfel7.2Die Frage wer denn der Mörder sei blieb spannend bis zum Schluss. Die schauspielerische Leistung blieb jedoch auf der Strecke. Einiges zu billig dargestellt.
magnum3.0einige ganz schwache Schauspieler, Story mau und wenig spannend
Regulator7.5 
Kalliope5.0 
balou6.5Nicht immer ganz stilsicher und viel mehr Sozialstudie als Kriminalfall. Trotzdem unterhaltsam, da nie moralinsauer und an den richtigen Stellen mit gutem Humor aufgepeppt und erträglich gemacht. Stark Laura Baade. Extrapunkt für Angela Ascher als "barock-bajuwarische Luxusbrumme" (Zitat Spiegel online).
Honigtiger6.0 
kringlebros4.0 
mk874.0Hat interessante Momente in der Geschichte, kann mich im Großen und Ganzen aber nicht überzeugen. Viele schwache schauspielerische Leistungen und eindimensionale Charaktere. Der sozialkritische Ansatz wirkt recht aufgesetzt und die Kommissare irgendwie "fremd".
holty8.5Überzeugende Milieustudie, gut gespielt (Laura Baade).


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3