Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.09.2019. --> Bis heute wurden 1116 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Der vergessene Mord

(79, Marek)

Durchschnittliche Bewertung: 3.55584
bei 77 Bewertungen
Standardabweichung 2.12533 und Varianz 4.51701
Median 3.5
Gesamtplatz: 1108

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Nik2.0 
Tatort-Fan4.0Entgegen der Gewohnheit ein ziemlich schwacher Marek, der nur teilweise überzeugen kann. Aus der an sich interessanten Geschichte hätte man sicherlich mehr machen können.
refereebremen6.0 
Christian2.0Der Schwächste Marek bisher, viele Längen (Pferderennen), viel Stückwerk, kaum Witz.
Jürgen H.2.5Schwaches Drehbuch von Fritz Eckhardt, der dem langweiligen
sintostyle5.0 
Harry Klein3.5Gleichzeitig einschläfernd und wirr. Einzelne humoristische Szenen können den Film nicht retten.
Herr_Bu7.5 
kappl8.0 
hjkmans4.0 
ssalchen5.5 
Stefan1.0 
non-turbo0.575 Minuten fast unverständlich mummelnde alte, graue Männer. Nicht durch zu kommen. Fall total uninteressant, überhaupt keine Spannung, Humor oder Spannung. Fast nicht durch zu kommen, nicht sehenswert.
Vogelic2.0Man weiss nicht warum der 2te Mann ermordet wurde,noch warum Svoboda ermordet wurde?
batic6.0 
alexo4.5Durchschnittliche Folge
Tombot0.5Ja zu Luxi1959 ! Folge schon kurz, aber immer noch Szenen gefunden, die man hätte kürzen/rauslassen können. Teilweise kein Wort (Swoboda) verstanden, nur Gelaber,verworrenene Auflösung. Plus, daß es schnell vorbei war ! Schrecklich ! Habe die Ehre !
Titus4.2Eine sehr verworrene Geschichte. Selten kommt wirklich Spannung auf.
schwyz5.0Ein gute Grundidee (Kopie des alten eigenen Mordes) wurde viel zu verworren und umständlich inszeniert/erzählt. Muss man zweimal sehen, um mitzukommen. Und der Swoboda-Handlungsstrang gehört trotz einem guten Heinz Petters in den Eisschrank und versenkt.
Ralph4.0 
Spürnase7.5Starke Charaktere, der typische Humor und viele großartige Kameraperspektiven zeichnen diesen Tatort aus. Für Marek gibt es außergewöhnlich viele interessante Schauplätze zu sehen. Die Handlung neigt aber etwas zur Verwirrung.
allure3.0 
Dippie5.5 
matthias5.5Verwickelt, einigermassen spannend, dabei schwer verständlich. Es fehlt an Dramatik. Interessanter Soundtrack, vor allem am Anfang. Petters als "Swoboda" stark.
Hackbraten6.5schöner Plot, solide umgesetzt
mesju7.5 
DanielFG6.5 
Bohne1.5Aus heutiger Sicht gähnend langweilig.
Exi6.5Dank Peter Patzaks Regie ganz anders als die bisherigen Marek Tatorte, mit subileren Humor und weniger Nebenhandlungen.
dakl0.1...ich weiß nicht wen ich alles zitieren soll aus den vorstehenden Bewert. - sprecht's mir aus dem Herzen. Ich unterstelle trotzdem alle beim Dreh waren BEMÜHT, dafür 0,1
zwokl0.52-3 gelungene Gags. Der Rest bestand nur aus Dialogen, die ich nicht verstanden habe (sprachlich). Unnötige Szenen zu Haufe. Unnötiger Tatort.
nieve103.0Viele überflüssige Szenen, abrupte Schnitte, zu viele Ermittler + österreichische Behäbigkeit- da verliert man den Überblick. Und dann noch die unerklärliche Schlusspointe mit gewonnenen Eisschrank. +Punkte für tolle Schauspieler.
Der Parkstudent1.4Wieder mal ein seeehr Langatmiger und -weiliger Marek-Tatort.
Puffelbäcker3.0Betulich in jeder Hinsicht. Ein nicht zuständiger Kommissar ermittelt querfeldein und findet irgendwie den Mörder. Gähn.
arnoldbrust7.0 
Püppen2.5Köstlich, der Marek unf die Köchin. Leider geht es nicht so weiter, denn der Kriminalfall und dessen Ermittlungen plätschern so vor sich hin.
BasCordewener4.5Der vergessener Mord kann man bestens vergessen. Keine Spannung, ein irritanter ‘Karakter‘ (Swoboda, gespielt von Heinz Petters). Nur Oberinspektor Stoisser (Ulrich Baumgartner) machte Eindruck und die slow-motion Szene vom Pferdrennen war toll. Alles zusammen ein nicht gelungener Tatort.
alumar3.5 
magnum3.0Teilweise habe ich die Handlung nicht verstanden. Kaum Spannung, Ermittlungen und Regie sehr eigen, Vertonung der Galopprennszene stümperhaft - das war schwach
Bulldogge4.0 
oliver00010.5Zum Vergessen!
Eichelhäher0.7 
Kuhbauer7.0 
Kreutzer5.5 
joki3.0zum Einschlafen - zu sehen auf YouTube
fotoharry0.5Langweiliger Tatort ohne dem typischen Marek-Charme. Geschichte ohne schlüssigem Faden. Halber Punkt für den Schlusssatz.
schwabenzauber3.7Belanglose Story mit belanglosen Ermittlungen in unverständlichem Wiener Schmäh. Marek-Krimis sind ja sowieso gewöhnungsbedürftig. Der hier schießt aber wirklich den Vogel ab. Habe die ganzen Zusammenhänge schlussendlich auch nicht kapiert. Ist aber sowieso belanglos.
Steve Warson5.0Hätte man locker auf die Hälfte der Laufzeit kürzen können. Der Fall eher uninteressant, der Wiener Schmäh reißt es noch raus. Hätte ich den Polizei-Ford Taunus TC2 nicht gesehen, würde ich den Film in die frühen 70er verorten.
Trimmel2.5 
Kpt.Vallow3.5 
axelino5.0 
Ralf T7.0Fall/Handlung: 5; Spannung: 5; Humor: 9; Ermittler: 10; Ort/Lokation: 6
Sonderlink2.0Unerträglicher Langweiler in Papp-Ambiente mit fürchterlichem Genuschel in Wiener Mundart, der wie abgefilmtes Theater wirkt. Marek ist wirklich der einzige Tatort-Ermittler, der mich regelrecht aggressiv macht, wenn ich ihn nur sehe.
achtung_tatort1.9Auch Marek hat also eine schlechte Folge. Wirr, konfus und der erste Tatort bei dem ich tatsächlich nicht jeden Schmäh verstanden habe.
Andy_720d6.2Nie war Marek sympathischer. Einige wirklich köstliche Dialoge, dazu einige nette Locations und auch gute (Nebenrollen!) sowie geschätzte Schauspieler. Die Story von variabler, sprich nicht vollends guter Güte - in der Summe ordentlicher Durchschnitt.
Der Kommissar2.0 
wkbb4.0Erfrischend, dass dieser Marek-TO mal nicht in dem staubigen Büro spielt, sondern durch viele Außenaufnahmen glänzt. Aber nur dafür git es 4 Punkte, für den langweiligen Fall selbst nichts.
Ticolino0.0Unglaublich träge, ohne jeglichen Esprit und mit viel zu vielen Figuren; nach einer Stunde wusste ich irgendwie immer noch nicht, worum es denn eigentlich geht.
königsberg2.0Gewohnt langatmig, immerhin aber spielt diese Folge nicht nur im Studio. Die 2 Punkte gibt es für den ein oder anderen Gag von Marek sowie für die Figur des Swoboda.
Weiche_Cloppenhoff5.9Für einen Marek recht interessant und vielschichtig, da relativ wenig im Büro spielt
windpaul3.0 
Nic2343.0 
Pumabu7.2 
Eichi2.0 
grEGOr1.5Fast unmöglich zu verstehen - viele schlecht eingeführte Personen, erratische Abläufe, permanentes Genuschel bei schlechtem Ton. Furchtbar
hogmanay20082.0 
VolkeR.4.0 
Guetu0.3 
holubicka1.5Langweilige unspannende Story und verworrene Ermittlung. Kann man vergessen.
Strelnikow4.0Interessanter Fall mit beachtlichen Wendungen. Alles schon sehr österreichisch. Leider versaut auch hier der schmierige Marek den Spaß.
Alfons2.0 
Honigtiger2.5 
jogi2.0 
malzbier597.5Interessante und spannende Folge mit verzwickter Story und einer ganzen Riege hervorragender Darsteller. Auch Marek, später vom Fall abgezogen, ermittelt auf unnachahmliche Weise weiter. Einfach sehenswert !
dg_3.0 
Elch1541.5Über eine Stunde lang ist das eigentlich kein Krimi, sondern eine Komödie mit Wiener Dialekt. Erst sehr spät kommt ein Hauch von Spannung auf. Das Beste sind noch die Szenen, in denen Frau Wodak ihrem Chef die Lose für eine Tombola andrehen will.
speedo-guido3.0was für ein endloses Gelaber
The NewYorker2.9Was Langatmigkeit angeht: Rekordverdächtig! Einige wenige Sonderpunkte für die teilweise herrlich skurrilen Dialoge.


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3