Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 20.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Schlafende Hunde

(765, Lürsen)

Durchschnittliche Bewertung: 6.26105
bei 190 Bewertungen
Standardabweichung 1.71349 und Varianz 2.93606
Median 6.5
Gesamtplatz: 642

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
kappl7.0 
Andy_720d6.2Gut gespielt, solide inszeniert. Geschichte sehr konstruiert-bemüht, Tendenz Klischee-bedienend. Insgesamt völlig unberührt lassend.
Roter Affe5.5Schon spannend, aber wer sind "Die" jetzt gewesen. Was war mit der Staatsanwältin? Wer hat Stedefreund verhauen? Warum durfte Anna gehen, sie hatte doch auch die Finger mit drin?
dakl7.0 
InspektorColumbo7.0 
speedo-guido5.0ziemliche Räuberpistole, z.T. etwas verwirrend
Elkjaer5.0 
HUNHOI3.0Nach ca. 30 min war´s egal, wer gegen wen und warum.
refereebremen7.3Politkrimi der besonderen Art, ohne das lokale Flair zu vernachlässigen. Tolle Bilder aus der Überseestadt! Top der Berlin-Ausflug der Bremer Ermittler. Geschichte nicht immer durchsichtig, einiges wird nicht aufgeklärt (z. B. Hund-Vergiftung). Gelungen!
non-turbo7.5Die Stasi anno 2010, was ist wahr an diese Geschichte? Gut konstruierte, spannende Fall, dann und wann Etwas wirr. Rolle Anna unklar, Positionierung Stasi-Mitarbeiter im heutigen Gesellschaft gibt zu denken. Gut!
Ticolino4.6Filme mit toten Hunden können für mich per se keine guten Filme sein; in diesem speziellen Fall konnte mich zusätzlich das Thema nicht sonderlich fesseln. Ist das realistisch, einfach mal eben von Bremen nach Berlin zu fahren?
canjina7.5 
flomei6.5 
amnesix6.5 
nieve108.0Wieder so e. leicht überambitionierter + verworrener Fall aus Bremen. Hier geht es um noch funktionierende Stasiseilschaften, die ihr Betätigungsfeld im illegalen Waffenhandel hat. Aber: Geschichte e. durch d System DDR zerstörten Familie macht betroffen
Jan Christou8.0 
os-tatort5.0 
holubicka7.0Spannender Politthriller um späte Stasimachenschaften. Alte Tatortbekannte H.W. Kraekamp und J. Prochnow.
Ralph7.0 
Thiel-Hamburg3.5Teilweise atemberaubend gut. Gegen Ende verpufft allerdings einiges und ich ziehe zudem vier Punkte ab. Grund: Schleichwerbung für Automarke! Deshalb keine Sternstunde !!!!
Harry Klein5.0Wüste Räuberpistole.... Helen Lürsen ist die Tochter von Egon Krenz (oder so ähnlich), die Stasi manipuliert nicht nur Lürsens Handy, sondern irgendwie ganz Bremen. Vorsicht in Schrebergärten!
Joekbs7.6Wie schon öfters aus Bremen, große Verschwörungstheorien. Das Thema ist nicht neu auch das aus guten allten Zeiten plötzlich der Nachwuchs auftaucht. Trotzdem recht spannende Sonntagabends-Unterhaltung
WalkerBoh4.0Sehr wirr und übertrieben konstruiert kommt diese Folge daher. Dazu mal wieder ein Opferhund, der versorgt werden muss und Verdachtsmomente gegen einen Ermittler. Alles schon (besser) dagewesen.
Nik4.0Guters Thema, aber enttäuschende Umsetzung: Die Geschichte packt nicht und wird immer verworrener, was auf Kosten der Spannung geht. Prochnow bleibt weit unter seinen Möglichkeiten. Schade!
zwokl6.5 
brotkobberla6.0Durchschnittlicher Tatort, bei dem ich teilweise den Faden verloren hab; aber interessant anzuschauen.
häkchen3.0 
nastroazzurro8.0 
Axelino7.5 
Tatort-Fan4.0 
Steve Warson5.5Bin nicht so ganz schlau draus geworden, aber vielleicht macht das auch nichts. Auf jeden Fall keine 08/15-Krimikost und S. Postel spielte wieder gut.
dani050217.9Stedefreund wird immer besser, Frau Lürsen baut etwas ab ......
sintostyle5.0gute Darsteller, aber sehr arg konstruierte Geschichte
ch8.5 
peter6.0Durchschnittlich mit einigen losen Fäden (Staatsanwältin?). Minuspunkt für den Hund. Prochnow gut.
TOP6.5Je nördlicher der Tatort, desto mehr James Bond Niveau, schade. Hoffentlich lasst Borowski sich nicht beeinflussen!!!
Pasquale2.0Überflüssiger Blödsinn mit äußerst vielen offenen Fragen
Jürgen H.6.0Durchschnittskost, "Die Liebe ist ein Hemd aus Feuer", Paul Konrad Kurz im "Tatort", immerhin.
achim8.6 
uwe19715.5Schwere Ost-West Krimi Kost
smayrhofer6.5 
wuestenschlumpf5.0Oh verschont mich mit diesem Stasi-Kram. Undurchsichtig und kaum nachvollziehbar. Erst gegen Ende etwas besser.
alexo6.0 
schwyz6.5Stasi ohne Staat - Komplex verschachtelte Folge, die volle Aufmerksamkeit verlangt, aber leider einige Fragen offen lässt. Ist aber kurzweilig und Postel/Mommsen agieren sehr überzeugend. Schade, dass nicht Ritter oder Stark am Telefon war.
Paulchen3.0Stasi reloaded? Also bitte.
TheFragile7.3Gutes und interessantes Thema, aber stellenweise zu übertrieben dargestellt (unterirdisches Büro usw.). Bonuspunkte für den Hund, den hätte man ja sofort mitnehmen können!
Milski5.9 
Scholli4.5 
Spürnase4.8Das Thema ist doch mal packend. Aber Stedefreund wirkt wieder zu besessen vom Fall und Inga zu kurzsichtig. Von objektiver Ermittlung keine Spur. Die Spannungen im Team nehme ich dem Film einfach nicht ab. An Logik mangelte es auch.
hjkmans7.0 
Esslevingen4.0 
adlatus6.0 
batic7.0 
allure6.0 
matthias7.0Spannend, aber auch reichlich verworren und weit hergeholt.
staz738.0 
LAutre08157.5 
Kirk7.0 
Tatortfriends6.4Interessantes Thema, mit sympatischem Ermittler Stedefreund. Von daher schon sehenswert. Sonst zu verwirrte, vollgepackte Inszenierung, mit Unklarheiten. Es fehlte auch etwas an Spannung oder überraschungsmomente. Stasi-Geschichte eben...
VolkeR.7.1Guter Spannungsaufbau zu Anfang, fällt dann in der letzten halben Stunde leider etwas ab.
woswasi7.5ja, geht so, nicht schlecht, auch wenn allzu früh klar war daß frau tonke die tochter vom prochnow ist.
Christian6.5Ein wirklich tolles Theam, das aber hier fast verschwendet wurde. Film an sich nicht schlecht, aber das Potential war deutlich größer.
Titus6.0Müder Tatort aus Bremen.
Stefan4.5 
Herr_Bu7.0 
Aussie4.0Lürsen nervt: auch der letzte Zuschauer weiß mittlerweile, dass sie ein politisch korrekter Gutmensch ist und in ihrer Jugend Friedensaktivin war. Das muss nun nicht in jedem Fall hochgekocht werden. Wie unsinnig, sie als IM darzustellen.
l.paranoid7.0 
tomsen26.0 
claudia5.5 
noti5.5 
BernieBaer8.5 
dizzywhiz5.0 
JPCO8.0schon wieder stolpern die Bremer in eine überdimensionierte Verschwörung..., aber dennoch kompetent gemacht, zudem interessant und teilweise gegen den Strich besetzt (Kraehkamp!); stimmig auch die Vergangenheit der Lürsen als Friedensaktivistin
Der Kommissar4.5 
steppolino2.5Ich mag normal den Bremer Mut, aber das war ein schier unerträglicher Quatsch! Stasi 2010, Waffen, Peru, IM Lürsen, Geheimgifte, Inzest, ja was denn noch? Der schlechteste Lürsen bislang.
donnellan7.0Stasi lässt grüßen, ein wenig überzogen das Ganze aber dennoch spannend bis zum Schluss.
Nöppes8.8 
Rawito8.5 
Kreutzer8.0 
Tatortfan928.0 
minodra5.5Wow: Prochnow! Bäh: An den Haaren herbei gezogene, unglaubwürdige Story!
highlandcow7.0 
Grompmeier7.0 
uknig227.5Interessante und komplexe Geschichte, zwischendurch etwas zäh, dennoch sehr passabel. Luersen stark.
Inkasso-Heinzi3.0Was für ein gequirlter Unsinn! Und warum sind Tatort-Kommissare zu blöd, ihr Mobiltelefon auf lautlos zu stellen, wenn sie irgendwo herumschleichen?
Hackbraten6.5 
arnoldbrust9.5 
dennster19817.4Bremen mal wieder sehr aussergewönlich, entweder man mag´s, oder man findets öde - diesmal stark !
waltraud8.0 
grEGOr5.0Wirr
lightmayr5.0Gute Ansätze, aber leider zu halbherzig.
mesju7.0 
Puffelbäcker6.5Die Story: naja. Zumindest war´s unterhaltsam.
mattxl7.0 
Fromlowitz4.0 
schwabenzauber6.3etwas kuriose Stasi-Geschichte. Wohl sehr an den Haaren herbeigezogen, oder? Lürsen und Stedefreund konnten aber gefallen. Insgesamt leicht über dem Durchschnitt.
IlMaestro3.6Unlogisch, dass Mordkomission schon ermittelt obwohl noch gar kein Mord nachgewiesen ist.
joki7.5 
diebank_vonelpaso6.0 
jogi6.0 
Dippie6.5 
silvio3.0Völlig überzogen !
petersilie1237.0 
Der Parkstudent2.8Das Thema "Stasi (-Vergangenheit)" hat für mich in Krimis noch nie Spannung hervorgebracht. Die an den Haaren herbeigezogene Theorie von "schlafenden Stasi-Hunden" macht alles noch schlimmer!
Cluedo5.0Abstruse Stasi-Geschichte, die ziemlich wirr und unübersichtlich daherkommt. Da gab es schon deutlich überzeugendere Tatorte aus Bremen. Durchschnitt!
NorLis10.0 
Strelnikow6.5Eine arg konstruierte Story, hin- und herermittelnde ahnungslose Ermittler. Starke Vorstellung von Jürgen Prochnow. Kann man anschauen.
RF15.0Zwei brisante Themen (Stasi, Inzucht) zu oberflächlich behandelt. Spannung teilweise vorhanden (Schröder). Der arme Hund.
ssalchen7.0Wieder mal musste Ingas linkslinke Vergangenheit herhalten. Aber die Story war gut, spannend wars auch und man kann sich durchaus vorstellen, dass noch einige Ex Stasi Bonzen auf ihrem Waffenarsenal sitzen.
MacSpock9.0 
Paravogel3.5 
diver8.0Solide Kost aus Bremen. Spannend und undurchsichtig bis zum Schluss.
Vogelic4.5Nicht ganz Durchschnitt,teilweise zu langatmig.
Tracy3.0 
schwatter-krauser9.0 
geroellheimer10.0 
HSV6.0 
magnum4.5Zu viel Verschwörung, arg unglaubwürdig. Ansonsten solider Durchschnitt.
Bohne9.0Ich fühlte mich sehr gut unterhalten. Bremen kann doch ganz schön gut sein.
DanielFG7.5Ganz unterhaltsame Räuberpistole, es blieb aber zu viel im unklaren, die Motivation der handelnden Personen leider auch, das Mordmotiv war viel zu konstruiert
inspektorRV6.2 
schaumermal8.5 
Siegfried Werner9.0 
spund15.0Das an sich gute, stimmige und harmonierende Ermittlerteam muss sich leider ständig mit hanebüchenen Geschichten rumärgern. Und ganz wichtig: Frau Lürsen oder ihre Tochter müssen immer persönlich involviert sein. Weniger wäre mehr.Pluspunkt für Krähkamp.
Ralf T5.68) Fall/Handlung: 7; Ermittler: 3; Ort/Lokation: 7; Spannung: 5; Humor: 6
silbernase3.0Inga und ihre Spürnase, braucht man sich eigentlich nicht mehr ansehen
Kpt.Vallow6.0 
jodeldido7.6Man hat sich ja Mühe gegeben in der Konstruktion. Mit Prochnow und der Tonka auch noch Erotik. Frau Lürsens Vergangenheit und die SMS auf dem Handy war irgendwie zuviel und verworren.
Detti074.5 
walter8007.0 
escfreak8.0 
schlegel0.5Alles Stasi - außer Mutti. Einen halben Punkt für die schöne Anna
Sonderlink8.3Durchdachte Enttarnung einer Stasi-Connection mit einem hässlichen Inzest-Komplott. Verdacht gegen Lürsen steigert die Dynamik. Prochnow, Tonke und Kraehkamp (der Mann für´s Grobe in einer seiner letzten Rollen) sehr akzeptabel. "Die erfolgreiche Integration von DDR-Bürgern ist kein Grund für eine Hausdurchsuchung".
Weiche_Cloppenhoff3.8Gute Idee, weniger gute Umsetzung, Punkte vor allem für HW Kraehkamp und den Kaleun
nirtak8.0unwahrscheinlich aber wahr!
Eichelhäher7.2 
ARISI8.0 
Illi-Noize9.0Spannend und unterhaltsam inszeniert!
TSL5.0Ein unterhaltsamer und auch spannender Film, allerdings mit einer absolut unglaubwürdigen und etwas verworrenen Geschichte. Unsinniger Höhepunkt Lürsen als IM.
whues4.5 
ralfhausschwerte8.5Guter Bremer Krimi, der die Stasi - Überwachungsatmosphäre gut wiedergibt. Tolle Besetzung mit einem erfreulichen Wiedersehen: Jürgen Prochnow. Auch Heinz-Werner Kraehkamp spielt gut. Nur die dramatische Vater-Tochter-Beziehung hat man ähnlich schon häufiger gesehen
overbeck7.0 
mauerblume8.0 
falcons816.0 
kaius117.0 
Redirkulous6.5Ein solider Tatort, dem es zwar nicht an Wendungen mangelt, aber an einer voll ausgeschöpften Darstellung.
Professor Tatort6.0Recht spannende DDR-Vergangenheitsbewältigung. Das Vater-Tochter-Verhältnis fand ich dann doch etwas übertrieben.
alumar6.5 
ruelei6.0 
Püppen4.5Typisch Bremen: ein engagierter Stedefreund, eine Lürsen mit bewegter Vergangenheit und ein ziemlich großes Rad der Geschichte. Aber ganz ehrlich, ich stehe nicht so auf Inzest und Stasi.
Miss_Maple8.0 
Mitsurugi1.0 
SteierFan3.5Fürchterlich. Schon wieder eine hundegeschichte, schrecklich klischiert und übertrieben.
Franzivo7.0Hat mir gefallen, ganz o.k.
Trimmel7.0 
fotoharry7.0Interessante Stasi-Geschichte mit Interessanten Verwicklungen (Vater-Tochter Beziehung, Lürsen als IM...). Jürgen Prochnow hat seine Rolle gut gespielt.
Pumabu7.8 
Noah6.5 
dibo737.0 
achtung_tatort7.3Interessantes und vertracktes Thema. Leider kam aber nie so recht Spannung auf.
Latinum7.0 
agatha147.5 
oliver00014.5Das Thema ist zwar nicht neu, aber irgendwie immer noch relevant. Die Umsetzung gefiel mir trotz Starbesetzung nicht so gut. Highlight einzig die Szene, in der Stedefreund Lürsen vorwirft, IM gewesen zu sein und diese wirklich stark reagiert.
Schimanskis Jacke5.0Inga Lürsen – nur echt mit der Verschwörungstheorie, obwohl die hier gezeigten heutigen Stasiaktivitäten ganz glaubhaft scheinen, da könnte man einen tollen TO draus machen. Und so fängt es gut an („Katzmann, Doktor, Morgen“), wird in der Mitte sehr zäh bis hin zur verwirrenden Auflösung mit einigen Ungereimtheiten. Letzlich leidet die Unterhaltung sehr am Erzählstil, da helfen auch gute Bilder aus Bremen nicht, und da schlafen nicht nur die Hunde. Hervorheben darf man aber Heinz Werner Kraehkamp als genialer Gegenspieler Schröder, der kann sogar Handys manipulieren. Und Wanzensuchgerät Hans Rodenburg wäre wohl besser bei Damen seiner Generation geblieben, ab einem gewissen Alter besteht immer Inzestgefahr.
Ganymede9.5 
MMx7.0 
Alfons7.7 
jdyla6.7 
wkbb7.52010 - und die Stasi lebt noch, 20 Jahre nach ihrer Auflösung. Ein bewegender Tatort mit dem Hochkaräter Jürgen Prochnow und ein Wiedersehen mit Heinz Werner Kraehkamp. Zudem einigermaße spannend.
Linus95.0Ich mag keine politischen Fälle und schon gar keine mit Stasi-Vergangenheiten, da hilft auch kein „KaLeu“ Prochnow. Bin kaum durchgestiegen.
windpaul5.5 
hogmanay20086.0 
Waltzing Matilda8.5Sehr spannendes Gedankenexperiment. Dafür lieb ich die Lürsen-Folgen: Solche Abenteuer sind genau ihr Stil, gewagt einerseits und andererseits gelungen.
Smudinho53.5 
balou4.0In zeitlichem Zusammenhang mit der Wende, wäre dieser Tatort ein echter Reisser gewesen! So einfach nur überflüssig, paranoid und realitätsfern!
Finke5.5 
ahaahaaha5.5Langweilig war es nicht, aber peinlich diese Naivität, die noch 2010 herrschte. Damals galt es als wüste Verschwörungstheorie mal anzunehmen, es gibt noch krumme Geheimdienstler aus dem sowjetischen Lager, die die westliche Welt destabilisieren wollen. Und nur wenige Jahre später ist es den realen Tschekisten gelungen, ihren Mann ins US-Präsidentenamt zu plazieren, um diese "Zersetzung" mit uneingeschränkter Öffentlichkeitswirksamkeit zu betreiben.
ernesto8.0 
Eichi6.0Abrechnung unter alten Stasi-Weggefährten, frühere Gefangene wird vergiftet, da sie einige Leute enttarnen will. Recht spannende Geschichte, aber die gute Lürsen nervt einmal mehr.
dg_7.0 
Dirk7.0 
TobiTobsen6.4"Wer mit dem Teufel essen will braucht einen langen Löffel." Der "natürliche" Tod einer alten Dame entpuppt sich als raffinierter Giftmord. Über ihre Vergangenheit als politische Gefangene in der DDR folgen Lürsen & Stedefreund Spuren zu alten Stasiseilschaften sowie zum Unternehmer und Exsozialisten Rodenburg (Jürgen Prochnow), der in illegale Waffendeals verstrickt zu sein scheint….guter, interessanter, spannender u. kurzweiliger Agenten- und Verschwörungsthriller auch wenn schlussendlich natürlich insgesamt unrealistisch. "Die?"
hoefi745.1Mit dieser Stasi-Nummer waren die Bremer sichtlich überfordert.
Exi7.0Einer der besseren Verschwörungskrimis aus Bremen: diesmal ging es um alte Stasi Seilschaften und ihre kriminellen Auswirkungen bis heute. Das ganze war durchaus spannend gemacht, auch wenn die Story doch etwas vorhersehbar war.
bontepietBO6.2Etwas überladener, nicht immer logischer und zu dick aufgetragener Polit-Thriller, der dadurch unglaubwürdig und auch etwas langweilig war. Manchmal übertreiben es die Bremer mit ihren Botschaften. Abzüge für den Alleingang im Keller, wo wundersamer Weise Stedefreund Handyempfang hatte. Gut hingegen Lürsens emotionales Bekenntnis zu ihrem früheren Engagement als Friedensaktivistin und die Vertrauensfrage an Stedefreund.
Regulator7.5 
Junior5.0 
kringlebros7.0 
holty7.8Nach Stasi Story mit reichlich Verschwörungstheorien, aber auch viel Spannung und Laura Tonke :)
Nic2348.5 
Schlaumeier6.8 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3