Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 19.10.2019. --> Bis heute wurden 1118 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Hitchcock und Frau Wernicke

(764, Stark)

Durchschnittliche Bewertung: 8.38651
bei 215 Bewertungen
Standardabweichung 1.41748 und Varianz 2.00926
Median 8.7
Gesamtplatz: 11

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Tatort-Fan8.5Starkes Kammerspiel! Aufgrund der außergewöhnlichen, ruhigen und auf wenige Akteure zugeschnittenen Geschichte schon jetzt mein Anwärter auf den besten, überraschendsten TATORT des Jahres 2010. Dank an Autor und Regisseur Klaus Krämer.
TOP9.0Gute Story!
zwokl10.0 
sintostyle5.0leider zuviel von Hitchcock abgekupfert, trotzdem sind mir Ritter und Stark sympathisch, schön Starks fast schon erwachsenen Sohn zu sehen....
dakl9.5 
speedo-guido8.5Schöne Hommage an Altmeister Hitchcock. Ein Tatort der leisen Töne aber nicht minder spannend
Hi&Co9.0Ruhige Erzählweise, beeindruckend starke Schauspieler
Kirk2.5langweilig, vorhersehbar, Ermittler ohne Esprit und Dynamik. Schade
os-tatort10.0Stark! Mysteriös! Hitchcock lässt grüßen!
kappl9.5 
WalkerBoh9.0Sehr nette Hitchcock-Hommage, bei der ganz traditioniell der Zuschauer immer ein bisschen mehr weiß als die Protagonisten, mit diesem Wissen allerdings bis zum Schluss nur wenig anfangen kann. Sehr gelungen.
non-turbo6.0Ruhiger, sehr entspanner (70er) Folge. Täter von Anfang her klar, da es keine anderen Verdächtigen gab. Gut gespielt, aber zu langsam, 90 Minuten ist eigentlich nichts passiert, was Frau Wernicke nicht schon gesagt hat nach 5 Minuten.
Ticolino8.7Sehr bedächtig und ruhig erzählt, trotzdem spannungsreich und mit einigen unerwarteten Wendungen; ich bin angenehm überrascht.
Roter Affe8.0Spannende Geschichte mit interessantem Ende.
Nik7.5Ein Whodunnit der ganz alten Schule: aufs Wesentliche beschränkt, glaubwürdig und ganz ruhig wie ein Kammerspiel inszeniert - eine nette Abwechslung!
batic6.0 
achim7.5 
Fromlowitz5.5 
Elkjaer5.0 
Tatortfriends7.8Spannender als beim Anfang gedacht. Folge die ohne Action lebt von der ruhigen Erzählweise, mit starker Besetzung und schöner Bildgestattung. Hat gut gefallen. Vorhänge wären hier nicht schlecht... Schöne Hitchcock-Unterhaltung.
HUNHOI9.0Der beste aus Berlin!! Ruhig erzählt, stark gespielt, spannend. Klasse Hitchcock-Hommage!
spund18.4Der Altmeister grüßt 90 Minuten lang. Ruhiger, betulicher Spannungsaufbau bis an die Grenze zur Langeweile. Dazu schaurige Momente, viel Zwischenmenschliches und viel Liebe zum Detail in der Wohnung der alten Dame. Gutes Zusammenspiel Stark/Ritter.
Joekbs8.1Zeitweise wirklich genial, auch die gedrückte Stimmung während des ganzen Falls zeigt auf das un gute Ende hin. Der Schritt nach Portugal war sicherlich für das perfekte Verbrechen ideal, aber die Spannung fiel ein bischen ab dadurch
nieve109.0Auch wenn die Berliner mal wieder eine völlig zerstümmelte Leiche präsentieren mussten, dann wenigstens auf dezente Weise. Ein originell entwickelter Tatort nach Hitchs Fenster zum Hof, aber mit ganz leisen Tönen. Stark + Ritter mal richtig klasse!
InspektorColumbo8.0 
Holubicka10.0Toller aussergewöhnlicher Tatortkrimi. Spannung bis zuletzt. Ruhige, professionelle Ermittlung. Hitchcock lässt grüssen. Gute Kamera.
Esslevingen8.2Der beste Ritter/Stark überhaupt. Sehr ruhig erzählt, trotzdem jederzeit spannend. Erfreulich wenig Neben-Nerv. Mit Hans-Jochen Wagner perfekt besetzt.
Paulchen8.8Große Spannung und Unterhaltung ohne Hektik und Schießerei. Sehr gelungen.
wuestenschlumpf8.0Gut inszeniert! Erinnerte stark an den alten Lehrmeister, trotz fehlender Spannung packend bis zum Schluss.
Steve Warson9.5Schöner Krimi alter Schule, Frau Wernicke einfach liebenswert, angenehm ruhig erzählt, ohne Krawall und aufgesetzte "Action", Ermittler einfühlsam und ohne persönliche Verstrickung, keine Moralkeule, so soll ein Tatort (auch mal) sein.
dennster19816.0 
IlMaestro7.8Mal ganz was anderes, aber sehr spannend - der perfekte Mord!
Puffelbäcker10.0Hier wurde mit einfachsten Mitteln beste Krimiunterhaltung gemacht. Tolles Ermittlerteam. Origineller Fall.
smayrhofer8.0 
peter8.0Insgesamt tolles Kammerspiel mit dichter Atmosphäre, aber leider mit Längen in den ersten 60 min.
Jürgen H.7.5Durchaus gelungene "Adaption" des Hitchcock-Films. Tragikomisch, unaufgeregt inszeniert. Die Lösung nicht überraschend, aber nur als eine von mehreren Optionen vorhersehbar. Unterhaltsame Geschichte mit Anwandlungen von Tiefgang.
canjina9.0 
schwyz8.0Krämers leise, gekonnt langsame und unaufdringliche Verbeugung vor dem Meister. Schnörkellos gestrickt mit starken Figuren und Kammerspiel-Intensität. Da greift man vor dem Fernseher sogar noch zum Feldstecher...
noti8.0 
claudia7.5 
königsberg9.5Tolle Hommage an Alfred Hitchkock im Stil der 70er-Jahre-Tatorte. Klasse !
hjkmans8.5 
uwe19717.5Bis jetzt der Beste Ritter/Stark Tatort
alexo8.0 
tomsen29.0Spannend und unterhaltsam.
flomei7.5 
Andy_720d7.5Ohne Beispiel: ruhig, präzise inszeniert, sehr spannend. Geschichte grandios, auf den zweiten Blíck mit Schwächen. Wie unendlich gut ist Berlin (Büro, Team ohne Allüren!) im Vergleich zu den Anfängen der 1970er...
jogi4.0Das war denn doch zu sehr Hitchcock nachgekocht.
VolkeR.8.9Ruhig, aber dennoch spannend erzählt. Die bisher beste Ritter/Stark-Folge
Spürnase9.0Eine Hommage an Hitchcock mit angenehm ruhigem Tempo. Überzeugend auch der Minimalismus - dieser Film zeigt, wie wenig es zu einem guten Krimi braucht. Die Kommissare lassen einen dieses Mal sehr dicht an sich heran und der Schluss gefällt.
AW7.8 
amnesix8.0Geniales Drehbuch, schön umgesetzt, könnte besser umgesetzt werden aber die Idee ist klasse, Fr. Wernicke: Herausragend
hsv7.5 
Pasquale7.3Nicht unspannende, gekonnte Hitchcock-Hommage, dem Vorbild folgend leider allzu gemächlich erzählt
Milski9.0 
Titus9.0Ganz großes Tatort-Kino aus Berlin.
allure8.0 
diver8.0Leise Töne aus Berlin, aber spannend und kurzweilig
Christian8.5Gerade die erste Stunde ist super spannend und toll erzählt. Gerade die Blicke auf das Mietshaus mit den verschiedenen Pateien sind sehr gelungen. Zum Ende hin flachte es etwas ab.
Amphitryon8.0Ganz pfiffig.
woswasi7.0endlich mal was neues, leider etwas zu leise und schon wieder die ewig gleichen gesichter
matthias9.5Bestens gelungenes Kammerspiel, spannend, psychologisch reich, erfrischend frei von Ueberfrachtung. Allein der Schluss kommt etwas arg leise daher.
TheFragile8.5Sehr spannende Folge mit gruseliger Psychothriller-Atmosphäre. Die Kommissare wirken unglaublich sympathisch und menschlich. Mal wieder ein ganz anderer Tatort, den es sich auf jeden Fall zu sehen lohnt.
Scholli7.5 
highlandcow9.0 
Stefan7.0 
Herr_Bu8.0Höhere Wertung nach dem zweiten Sehen. Der Film hat's verdient.
Ralph9.0 
andkra676.0Nun ja, ganz nett; Ermittlerduo o.k., aber Gesamtstory eher dröge
schwatter-krauser9.0 
l.paranoid5.0 
ssalchen6.5 
BernieBaer9.5Klasse Tatort!
dizzywhiz10.0 
JPCO9.5auf ganz leisen Sohlen kommt diese Folge daher - und ist dabei fesselnder als das Gros ihrer nicht wenigen Vorgänger; exzellent geschrieben und gespielt (das Glanzstück setzt freilich Barbara Morawiecz); starker Suspense-Score; Hitchcock wäre begeistert
Jan Christou9.0 
nastroazzurro10.0Ein Tatort ruhigen Gangart. Boris wie immer genial, diesmal auch Dominik mit spielfilmreifer Leistung. Der Weinhändler wie auch sein Mitarbeiter wunderbar ekelhaft. Die Krankenschwester authentisch,armer Felix
steppolino8.9Was besonderes! Ne echt gute rätselhafte Geschichte mit fantastischen Kommissaren. Sehr ruhig und sehr menschlich und trotzdem teilweise sauspannend. Einer der besten 2010, auf Berlin ist mittlerweile Verlaß.
Nöppes7.0 
Der Kommissar10.0 
Aussie9.5Ein TO der Extraklasse, schöne, weil "andere" Story, intensive Dialoge und gute Besetzung.
Axelino9.5 
Vogelic8.5Sehr guter Tatort,spannend.
grEGOr8.5 
diebank_vonelpaso8.5 
joki7.5Ein Haus ohne Vorhänge, aber die Geschichte war gut
mesju9.5 
refereebremen7.5Berlin einmal anders: Spannender Psychothriller mit Vorbild "Das Fenster zum Hof" gelingt dank guter schauspielerischer Leistungen und später Aufklärung. Die Besinnlichkeit tut gut, leider trüben Zufälle und stupide Polizeiermittlungen das Bild. Tatmotiv?
waltraud10.0 
wanjiku8.0 
Harry Klein8.0Wohltuend ruhiges, konzentiert inszeniertes und gespieltes Fenster-zum-Hof Drama, bei dem man die ganzen modernen Ingridenzien keineswegs vermisst. In der ersten Hälfte dann aber doch etwas zu langsam, um die Spannung zu halten.
silvio9.0Super Tatort aus Berlin. Ruhige Gangart . Spannend vom Anfang bis zum Ende.
silbernase4.5 
donnellan10.0Bester Tatort aus Berlin. Nach zweitem Sehen erhöhe ich auf 10 Punkte.
Vosen10.0 
Thiel-Hamburg7.0Schöne Atmosphäre, streckenweise sehr spannend. Auch schön gespielt und gefilmt. Doch echte eigene Rafinesse hat das Drehbuch nicht zu bieten. Profane Auflösung.
Hackbraten9.0 
RF15.9Hitchcock würde sich im Grabe umdrehen. Trotz großer Realitätsferne darstellerisch gut
terrax1x16.5 
brotkobberla8.0Spannender Tatort, der doch in der Realtität auch so vorkommen dürfte; Etwas unglaubhaft war dass sich das Team in so einem ruhigen Fall nur eben mit diesem beschäftigt hat. Im Büro hätte sie ja ruhig über einen "anderen Fall" sein können ...
lightmayr8.0Zu Beginn dachte ich noch, das würde in einem billigen Hitchcock-Abklatsch enden, aber dieser Film hatte wirklich "was eigenes". Ähnlich wie im "Fenster zum Hof" wird bis zuletzt die Spannung gehalten, indem abwechselnd gezweifelt und aufgedeckt wird.
Der Parkstudent7.5Interessante Milieustudie über "ständig am Fenster sitzende Senioren". Dass an der Fassade des Nachbarhauses nachts nirgends Jalousien (oder Vorhänge) vor den Fenstern sind, ist aber seeehr unrealistisch.
Strelnikow9.0Das ist keine Kopie von Hitchcocks „Fenster zum Hof“, sondern dessen Steigerung! Überragender Boris Aljinovic. Unbedingt sehenswert!
Dani050218.1Mal was anderes. Ganz großer tatort. Super spannend und überraschend.
Latinum8.5 
Cluedo9.5Fantastische Reminiszenz an Alfred Hitchcock. Dieser Krimi versucht zu keiner Sekunde das Original zu kopieren, sondern funktioniert auf der Meta-Ebene, die dann prompt auch thematisiert wird. Schaurig-schönes Kammerspiel, hervorragend umgesetzt!
tatort-kranken7.5 
MacSpock8.5 
Tracy8.0 
Paravogel8.0 
Eichelhäher10.0 
arnoldbrust10.0 
korkenfreund9.5Frau Wernicke ist großartig,
Prinz Poldi10.0Ein echtes Tatort-Highlight aus Berlin. Spannende Story mit überraschenden Wendungen, tolle Schauspieler, so muß ein Tatort sein. Sehr empfehlenswert!!!
schaumermal10.0 
TSL9.5Hier ist ein ganz großer Tatort entstanden der, auch wegen der leisen Art und vieler Wendungen, bis zur letzten Minute fesselt. Durchweg sehr gute Leistungen aller Schauspieler und der Regie. Ein besonders Highlight innerhalb der Serie.
Bohne9.5So muss Filmmusik sein. Super. Und der Fall. Klasse. Die haben es glatt hingekriegt, dass ich die Pflegerin im Verdacht hatte.
geroellheimer10.0 
minodra10.0So wenig braucht es, um einen perfekten Tatort zu inszenieren! Meine Hochachtung und Dank an die Macher und Schauspieler! Ein Genuß!
uknig224.0Story hat durchaus Charme, aber viel zu langatmig
petersilie1239.0 
ruelei9.2Ruhiger, raffinierter Film. Tolle Darsteller, allen voran Barbara Morawiecz.
Redirkulous9.5Großer Thrill mit kleinem Handwerk, überragend besetzt
Detti078.0 
inspektorRV9.2 
bontepietBO9.1Großartige Hommage an den Meister, ruhig und doch spannend, ein ganz starker Berliner
jodeldido10.0Vielen Dank nach Berlin, da stimmte eigentlich alles. Faszinierend, diese Spannung. Auch die letzte Viertelstunde verharrt auf hohem Niveau. So wünsche ich mir einen Tatort!!!
Ralf T9.457) Fall/Handlung: 10; Ermittler: 9; Ort/Lokation: 10; Spannung: 10; Humor: 8
DanielFG10.0Erstklassig
Volker819.5 
Kpt.Vallow7.0 
walter8007.0 
Professor Tatort9.0Starke Folge, die den Namen Hitchcock zurecht im Titel trägt. Spannend von Anfang an und ohne Längen - wäre auch ohne die Parallele zum "Fenster zum Hof" ein toller Fall. Grosses Kino!
Kreutzer9.5 
overbeck10.0 
escfreak8.0 
Laser9.5 
Bulldogge8.0 
adlatus8.5Gute Strory, gute Schauspieler. Die Spannung lebt davon ob und wie der Täter überführt werden kann.
mauerblume9.0 
whues9.5 
Sonderlink8.0Gebt den Omas keine Operngläser ! Die Kissen mit Schlag sind authentisch, so wie die Wachsdecke auf dem Küchentisch und die Galerie der Verblichenenen in auf Häkeldeckchen stehenden Rahmen auf der Anrichte. Der Fall an sich ist kauzig.
SteierFan10.0Der einzige Tatort, den mein sehr betagter Vater sich in seinem Leben angeschaut hat. Der Grund: einfach spannend, ohne brutal zu sein.
Franzivo10.0Ein wenig schauerlich, nüchtern ermittelt, interessant und schließlich nicht durch Hau-Ruck gelöst.
alumar9.5wohl der beste Ritter/Stark Tatort
Noah8.0 
Püppen9.0Herr Benkelmann hätte sich vielleicht einmal das „Fenster zum Hof“ ansehen sollen, dann hätte er rechtzeitig Vorhänge besorgen können , um den perfekten Mord an seiner depressiven Frau zu begehen. Sehr überzeugende Dartsellung von Barbara Morawiecz als Frau Wernicke.
Kringlebros10.0 
Miss_Maple9.5 
SherlockH9.0Tolle Mischung aus Kammerspiel und Thriller. Barbara Morawiecz spielt großartig. Abzüge gibt es nur für ein paar Längen. Sonst top und ein netter "Fenster zum Hof"-Verschnitt. [Aufschlüsselung der Wertung: Story 9/10; Spannung/Humor 8/10; Ermittler 9/10; Darsteller 9,5/10; Umsetzung 9,5/10]
Kuhbauer9.5Ein grandioses Kammerspiel, einem Hitchcock würdig.
Mitsurugi6.0 
balou9.0Tatort meets Hitchcock. Starke, gut gemachte Hommage an einen der besten Kriminalfilme aller Zeiten. Hat gegenüber dem Original aber einen Logikfehler: Während der Täter im Original zunächst nicht wusste, dass er beobachtet wurde, war im Tatort dem Täter schon lange vor der Tat bekannt, dass er von der alten Frau gegenüber regelmäßig beobachtet wurde. Und trotzdem begeht er diesen Mord??? Ansonsten top.
clubmed7.8hier passt die Frage: was war denn zuerst da die Henne oder das Ei?
LariFari8.5starker Berliner Fall! Tolles Drehbuch!
Gisbert_Engelhardt7.5 
Alfons7.5 
hogmanay20089.0 
Trimmel9.0 
Ernesto8.5 
malaparte8.5 
fotoharry10.0Ich mochte schon immer Hitchcock, daher bei diesem gelungenem Tatort volle Punktzahl trotz sehr ruhiger Erzählung blieb Spannung bis zum Schluss. Schönes Hin und Her mit dem Hauptverdächtigem.
achtung_tatort8.8Zu Recht so weit oben. Top gespielt, top geklaut
schwabenzauber7.0Möchte mich den allgemeinen Lobeshymnen nicht so bedingungslos anschließen. Mir waren die 90 Minuten insgesamt etwas zu verhalten und zu dösig inszeniert. Man könnte auch sagen der Spannungsbogen war sehr flach. Zudem für mich zu sehr abgekupfert. Wäre schöner gewesen, Krämer hätte sich was eigenes ausgedacht. Darum ziehen wir mal nicht so hoch....
Pumabu8.2 
wkbb10.0Genauso spannend wie die Vorlage "Das Fenster zum Hof", eindrucksvoll dargestellt von allen Beteiligten, Frau Wernicke, Frau Müller, Herr Benkelmann, Herr Schuber und ZiVi Timo. Ebenso gefallen Ritter und Stark nachdem die ersten 10 Minuten nicht so harmonisch waren. Bester Berliner Tatort ever.
jdyla8.0 
Linus99.5Großartig. Spannend inszeniert, sehr gute Ermittlung und das Team ist spitze. Ich liebe solche Folgen.
LAutre081510.0 
Ganymede9.7 
malzbier597.5Überraschend spannende Folge des qualifizierten und beliebten Berliner Teams. Die Ermittlungsarbeiten und Dialoge mit dem Täter gestalten sich fast als Psychogramm. Der Spannungsbogen überzeugt und hält bis zum Ende der Folge an. Weit überdurchschnittlich !
Gruch9.0Ein TO, der aus gutem Grund so weit oben in der Rangliste steht (heute Platz 12). Bei mir funktioniert er doppelt. Beim ersten Ansehen war ich von dem Augenblick an, als bekannt wurde, daß das "Fenster zum Hof" lief, bis kurz vor Schluß der festen Überzeugung, Frau Wernicke hätte phantasiert oder geträumt. Ein TO mit nur vermutetem Mord ist legitim (s. Altlasten). Und dann sollte sie in Portugal einem Serienmörder zum Opfer gefallen sein, auch das eine legitime Auflösung. Aber auch jetzt bleibt es beim erneuten Ansehen alle paar Jahre spannend. Ich kann mich nicht immer an alles erinnern (gestern fehlte die Erinnerung an den Leichentransport per Kühllaster). Raacke u. Aljinovic spielen das Hin- und Hergerissensein ob der Glaubwürdigkeit von Frau Wernicke sehr gut.
Dirk7.0 
Waltzing Matilda9.9Spannendes Kammerspiel. Sympathische Hauptfigur, wunderbare Geschichte rund um die Frage, was man denn nun glauben soll und was nicht. Einschalten lohnt sich, absolut sehenswerter Klassiker eines an Klassikern reichen Tatort-Teams.
ziwa1.0Zwischen jede gesprochene Linie eine unnatürliche Pause — wenn das Drehbuch nicht für eineinhalb Stunde reicht, dann bitte keine Tatort-Folge daraus machen. Als wäre es nicht schlimm genug, dass diese beiden langweiligen Ermittler eine sonst ganz interessante Handlung vermasseln. Mit gute Schauspieler und eine einfallsreichere Regie hätte es eine sehenswerte Folge werden können. Unrealistisch überhaupt dass zwei Kriminalkommissare auf einem Mordfall, der sich schnell als keiner herausstellt, und danach einem eher alltäglichen Vermisstenfall, gesetzt werden. Noch was: Ein Büro-Computer, der pieps macht, jedes Mal wenn man klickt — echt?
dibo739.0 
MMx8.5 
schlegel9.0 
Finke8.5 
agatha149.0 
ahaahaaha6.5Sehr guter Anfang, stimmungsvoll und subtil gemacht, aber beginnend mit Ritters unerklärlicher "Übersprunghandlung" wird es zunehmend schlampig bis unsinnig. Daß Ritter die Auskunft vom Hotel so einfach als Entlastung hinnimmt und den Fall schliessen will, daß Stark keinen Verdacht bei der Krankenschwester schöpft, daß beide die Frau, die sich in Lissabon als das Opfer ausgab, im Treppenhaus bemerken, aber gar nicht erkennen - nein, das alles paßt gar nicht. Und ganz sinnlos: Wieso öffnet Frau Wernicke dem Täter die Tür, obwohl sie panische Angst vor ihm hat!?
ARISI9.0 
TobiTobsen9.6Einsam lebt Irmgard Wernicke in einer kleinen Mietwohnung. Eines Morgens geht bei der Mordkommission ein Hilferuf der betagten Rentnerin ein. Sie behauptet fest, im Haus gegenüber sei eine Frau ermordet worden....Das Berliner Remake bzw. zumindest Parallelen von Hitchcocks "Das Fenster zum Hof" mit einem sehr spannenden und bis kurz vor Schluss null vorhersehbaren Plot. Dazu mit toller und ruhiger Erzählweise. Stark & Ritter's Verhalten sehr stimmig zum Plot, Ritter sogar ungewohnt ruhig und in sich gekehrt. Klasse gespielt von Hans-Jochen Wagner als Jochen Benkelmann. "Da ist jemand gekommen den wir nicht sehen sollen"
Siegfried Werner7.0 
Maltinho6.0Interessante Kulisse, gute Darsteller, aber leider sehr langatmig und teilweise langweilig. Aber man will ja doch wissen, wie und was passiert ist. Insgesamt MIttelmaß.
Eichi9.0 
dg_9.5 
kismet7.0Schöne Hitchcock-Hommage. Ruhig, beschaulich - und doch spannend, denn man wollte ja wissen wie's ausgeht. Dass nicht alles 100% logisch war - geschenkt. Das war beim Altmeister auch nicht immer so. Der Schluss wurde allerdings ein bisschen "abgewürgt".
krotho9.0Einfach Klasse ! Ohne große Komplexität ein wirkungsvoller Krimi !
Weiche_Cloppenhoff4.0Die Übernahme der Idee von Hitchcock, ohne sie zu sehr zu kopieren, die Anleihe bei der BBC-Propagande-Figur "Frau Wernicke" als Namensgeberin, die "Richterin Schnake" als Darstellerin derselben, alles recht hübsch; warum aber dieser Tatort soweit oben in der Rangliste steht, erschließt sich mir nicht, dafür ist im Mittelteil zu viel Leerlauf vorhanden und die Kommissare betätigen sich mal wieder als "Meister der gepflegten Langeweile"
Schimanskis Jacke8.5Es ist schon erstaunlich, welch geräumige Wohnungen sich im neuköllner Hinterhof verstecken. Und da herum wird die Geschichte fast wie ein Theaterstück inszeniert. Ruhig, bedächtig, langsam, mit vorhersehbarem Ende und trotzdem auf eine Art und Weise, die unterhält und nie langweilig wird. Selbst das beliebte Sozialkritische hat seinen Platz, aber die Vereinsamung und Verwirrung alter Menschen wird in einem angenehmen Umfang thematisiert, dass sich noch ausreichend um den Fall gekümmert werden kann. Dass die offensichtlichen Hitchcock-Anleihen bereits im Titel offenbar werden und nicht untergejubelt werden spricht für sich. So darf gern mal von einem der Großen adaptiert werden.
Dippie8.0 
tatortoline9.9Top Team trifft auf interessante Story, spannende Ermittlungsarbeit und ein im besten Sinne solide Inszenierung. Warum nicht jeden Sonntag so? Kleiner Abzug für den Zufall mit dem Serienmörder.
Kaius118.5 
Exi8.0Kammerspielartig inszenierter Tatort, dessen Handlung sich mehr oder weniger in einem Wohnhaus abspielt. Frau Wernicke ist sehr gut und glaubwürdig besetzt, das Mordrätsel bleibt lange ungelöst. Ruhige Inszenierung, dazu auch noch ein paar Gedanken über Alter und Tod (großartige Szene zwischen Ritter und Frau Wernicke). Ein gelungener Tatort mit nur wenig Schwächen!
Junior10.0 
demog9.0 
Nic2349.0 
Illi-Noize10.0Was hat die Frau nur am Fenster gesehen? Ermittlungen rund um einen Wohnblock, sehr unterhaltsam.
Reeds9.8Spannende Hommage mit liebevollen Details. Top!
DerHarry9.0Clever, rätselhaft und mit Blick nur auf den Fall. Bisschen zu gediegen.
Seraphim9.5 
Windpaul7.5 
zrele9.0 
Kalliope8.6Ein Chapeau an den Meister des Suspense! Abzüge wegen kleineren Leerläufen im Mittelteil und dem hastigen Schluss: So erdrückend die Indizien zum Schluss sind, ein stichfester Beweis wurde nicht mehr geliefert. Erst recht weil die ganze Zeit ein derartiges Verwirrspiel ablief, wäre ein klarer Beweis oder Geständnis zur Klärung angebracht gewesen (ich wäre schon zufrieden mit Ergebnissen aus KTU oder Mitschnitte der Überwachungskamera vom Bahnhof/Abfahrtsgleis).
Regulator9.0 
magnum8.5Überzeugende Schauspieler, nette Idee, tolle Umsetzung = sehr gute Unterhaltung
hoefi748.0Gut gemacht und spannend.
stevkern8.5 
Rawito9.9 
Dmerziger7.3Gute Spannung, tolle Schauspieler mit Tiefgang
holty8.0Fast das perfekte Verbrechen. Rentnerversion vom "Fenster zum Hof" mit Charme und hohem Unterhaltungswert.
The NewYorker8.7sehr überdurchschnittlich
blemes10.0Top Krimi. Spannend, gute Geschichte, emotional und ohne große Nebengeschichten. Auch schauspielerische Leistung sehr gut.
Schlaumeier7.3 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3