Zur Startseite tatort-fundus.de
Heute ist der: 11.11.2019. --> Bis heute wurden 1121 unterschiedliche TATORTe erstausgestrahlt. (Hä?)

Wertungen für die TATORT-Folge

Spätlese

(75, Haferkamp)

Durchschnittliche Bewertung: 6.99530
bei 149 Bewertungen
Standardabweichung 1.61592 und Varianz 2.61119
Median 7.5
Gesamtplatz: 258

Selbst einen Kommentar abgeben hier.

NameBewertungKommentar
Ralph8.0 
Nik9.0 
Elkjaer7.5 
noti8.5 
Christian6.0 
claudia8.0 
Stefan8.5 
holubicka5.0Unterhaltsamer Durchschnitts- Haferkamp Krimi.
hjkmans10.0 
Tatort-Fan8.5Ein wahres TATORT-Juwel - von Herbert Lichtenfeld hervorragend erdacht, vom Ensemble großartig gespielt und inszeniert.
Aussie8.0 
Schwatter-krauser6.5 
Linus96.0Unspektakulär! Und nur Durchschnittskost von Haferkamp! Es gibt bessere Folgen von ihm! Auch wenn das Gespann sympathisch ist und die Geschichte auch recht gut war, war das alles irgendwie nur Durchschnitt!
yellow-mellow4.0Boah wie öde; wird auch im weiteren Verlauf immer schlimmer; und dazu noch die unterträgliche Musik; Punkte gibts nur für die nett anzusehenden Schwestern
Professor Tatort5.0Schwächerer "Haferkamp" - Handlung fast etwas zu langsam, aber dennoch spannend
Harry Klein7.0Solide Kost, wirklich interessant wird es aber erst am Ende. Zuvor sieht man die zwei Damen gefühlte 2 Stunden in der Derrick-Villa parlieren. Kleinere Logikfehler (Stadtstreicher behält die Papiere des Opfers).
sintostyle6.5 
Herr_Bu7.5 
königsberg7.5Gemessen an anderen Haferkamps eher durchschnittlich, allerdings steigerte sich der Film mit fortlaufender Dauer.
JPCO8.5ein ganz hervorragendes Skript; sehr präzise in der Charakterzeichnung; die allmähliche Wandlung in ein "Schuld-und-Sühne-Drama" gelingt ohne Verwendung der typischen Genre-Klischees; Kerst spielt brillant; nur die Inszenierung ist bisweilen zu nüchtern
Fromlowitz5.5 
refereebremen5.7Leider etwas langatmig. Ermittlungen von Haferkamp wieder clever. Das Drumherum ist ziemlich hausbacken. Der Beginn "überfällt" Zuschauer. Es gefällt Verstrickung von zwei zunächst einzelnen Fällen. Da Highlights fehlen, einer der schwächeren Haferkamps!
Jürgen H.6.5 
uwe19715.5Ein etwas anderer Start, ein spannungsloser Mittelteil und am Schluß wird der Richtige überführt.
Joekbs8.4Sehr feinspinnig konstruierter Fall, sehr gute Schauspieler, da fallen die paar kleinen Unlogiken nicht ins Gewicht
InspektorColumbo8.0 
Pasquale6.0Gut konstruiert, recht langatmig, mäßig spannend
dommel8.2Gewohnt gute Haferkamp-Qualität. Sehr spannend war die Suche mit was sich der Erpresste hat erpressen lassen. Fraglich ob die Überführung des Täters durch eine Tonbandaufnahme rechtens ist.
HUNHOI8.5 
schwyz6.0Solide Krimikost. Waarst als reuiger Mädchenmörder etwas konstruiert und die beiden Neo-Erpresserinnen gehen nicht unbedingt nachvollziehbar vor. Speziell: Man sieht weder den Täter noch das Opfer des ursprünglichen Falles.
adlatus7.5 
Der Parkstudent6.7Wieder ein solider Haferkamp-Tatort. Nicht mehr und nicht weniger. Die Schneeaufnahmen waren aber wohl aus München.
Titus7.0 
batic9.0 
Spürnase9.3Super! Dieser Tatort vermochte es mich vor den Fernseher zu fesseln. Es herrscht eine spezielle Art der Spannung vor, die durch passende Gitarrenklänge ergänzt wird. Es gibt zudem keine nervenden Nebenschauplätze die von der Handlung ablenken könnten.
spund18.0Gewohnte Haferkamp-Qualität, wenngleich die Fälle im Milieu authentischer wirken als die in der "besseren Gesellschaft".
alexo6.0 
Roter Affe4.5Irgendwie zwei Themen und schlaffes Ende mit dem Gift.
flomei4.0 
Andy_720d7.5Klassisch, spannend. Ein überdurchschnittlicher Haferkamp.
Milski8.6 
diver4.0Langeweile pur.
matthias7.0Hat ueberraschende Wendungen und knisternde Dialoge, aber wirkt auch unterkuehlt und in die Laenge gezogen.
Nöppes9.5 
achim8.0 
ssalchen7.0 
tomsen23.0Ein Mord der schon vor dem Krimi geschah und eine völlig unglaubwürdige Story. Das war nix.
jodeldido8.6Diese Folge fing ganz ungewöhnlich an, war gut durchdacht. Hatte eine besondere Atmosphäre irgendwie.
Esslevingen5.0 
Axelino7.5 
non-turbo7.5Dunkele Tatort, Erpresser wird ermordet, Frau nimmt das über, hat aber bedenken, und will schönes Schiff machen. Hintergrund der Erpressung (Kindesmord) wichtiger als der Mord. Sehr eindringlich gespielt, gute Geschichte trotz einige Längen. Guter Hk!
Tombot5.0Bin eigentlich Haferkamp-Fan, aber hier gibt's zuviele Längen und die Geschwindigkeit bleibt durchgehend lau. Ende mit dem Selbstmord zu dramatisch, ich war enttäuscht.
Kreutzer9.0 
wkbb7.0Ungewöhnlicher Anfang (Mord wird nicht gezeigt), teilweise ungewöhnliche Kameraführung. Dennoch bis 15 Minuten vor Schluss eher unterdurchschnittlicher Haferkamp. Schluß versöhnt.
Der Kommissar8.5 
lightmayr7.0Der Mordfall gerät zur Nebensache, die Erpressungsgeschichte wird dafür umso spannender. Guter Auftritt von Haferkamp.
Hackbraten7.0 
allure7.5 
mesju7.5 
RF18.0Einer der Besten von Haverkamp
Thiel-Hamburg8.5Tolle Musik, faszinierende Ausstattung, fesselnde Darstellung, z.T.profunde Dialoge und eine kluge Dramaturgie zeichnen diesen Klassiker aus.
Vogelic4.0Eher schwacher Tatort
arnoldbrust8.5 
zwokl6.8 
dakl7.0 
IlMaestro9.2 
Ticolino4.0Der eigentliche Mord wird fast nur nebenbei behandelt und aufgeklärt, viele Handlungsstränge verlaufen im Nichts.
Winston_C7.2Schließe mich der Meinung der meisten hier an: Anfangs dröge wurde die Geschichte ab der Erpressungsoffenbarung spannender, jedoch fehlte das gewisse Etwas.
Puffelbäcker3.5Die langweiligste Haferkamp-Folge, die ich kenne. Da werden die Augenlider schwer wie Kanaldeckel.
steppolino9.5Ein absoluter Hochgenuß! Eine ausgeklügelte, packende Story mit brillianten Dialogen. Ganz ruhig erzählt und dennoch nie langweilig. Das war noch ein echter Krimi, ohne "lustige" Nebenhandlung und Welterklärung.
Kpt.Vallow5.0 
tatort-kranken6.0 
Sonderlink7.5 
Bulldogge6.5 
Weiche_Cloppenhoff5.5Knapp über den Durchschnitt; mehr oder weniger nur durch Haferkamp
whues7.5 
Püppen6.7Da ist er wieder, der Terrier: „Ich schaffe Waarst, das schwöre ich dir.“
alumar7.5 
Bohne6.5Nett anzuschauen.
DanielFG8.0Gutes Drehbuch, am Anfang allerdings sehr dröge umgesetzt, die beiden Schwestern etwas unglaubhaft gespielt, ansonsten aber nach und nach spannender werdend. Schöne knifflige Ermittlungsarbeit der Kommissare - und das alles ohne Computer, nur mit Aktenstudium. Lustige Retro-Klamotten bei den Damen, aber damals lief man wirklich so 'rum.
SherlockH4.0Hmmm, die Story an sich war leider nicht sehr originell, da auch die handelnden Figuren mehr als farblos geblieben sind (mit Ausnahme des befreundeten Arztes und der Ehefrau des Erpressten). Darstellerische Leistungen durchschnittlich, jene der beiden Frauen unterdurchschnittlich. Das Positivste an diesem Tatort war bestimmt die Ermittlungsarbeit und der sympathische Ermittler. (Aufschlüsselung der Wertung: Story 3/10; Spannung/Humor 2/10; Ermittler 9/10; Darsteller 4/10; Umsetzung 2/10)
geroellheimer5.0 
Steve Warson8.5Raffinierter Krimi, bei dem sich die Puzzleteile erst langsam zusammenfügen. Haferkamps ruhige, aber besessene Ermittlung ist immer wieder sehenswert. Nur die Innenaufnahmen sollte man auch in Essen drehen statt im verschneiten München, wo der Blick aus dem Wohnzimmerfenster der schönen Schwestern ein Winterwunderland zeigte.
oliver000110.0Obwohl oder gerade weil der Mord so im Hintergrund steht, entwickelt sich eine so tiefgehende Charakterstudie aller Beteiligten, wie ich sie selten gesehen habe. Sehr überzeugend.
Eichelhäher6.5Wie die meisten Haferkamps sehr gut konstruiert. Die Darsteller sind alle gut, leider fehlt die Spannung fast komplett - schade.
schwabenzauber8.4Gut durchdachte Story. Wie hier erst so nach und nach alles ans Licht kam. Wirklich gut gemacht. Dazu Haferkamp und Kreuzer in guter Form. Ergibt einen echten Gernseh-Tatort.
Kuhbauer2.5Ziemlicher Blödsinn, mit Logikfehlern noch und nöcher.
Trimmel8.0 
hogmanay20087.5 
BasCordewener7.1Guter Ballauf & Schenk. Endlich mal die slechte Seite Ballaufs belichtet. Gutes Spiel von alle Spielern, aber warum Geheimnisvoll spioniert wird von ein auffallendem Auto? Durchaus realitaetsarm (wie sie ihre Verhaftung entkommen ...) aber wie manchmal gute Unterhaltung. Freddy's persoenliches Leben (Grossvater) war zuviel - am Ende war der Fall ploetzlich geklaert ohne Fragen und ein Kind geboren. Bloed!
clubmed4.4hat meine Oechsle-Kurve nicht ansteigen lassen.
nieve106.5Wenn's nicht der Haferkamp wäre...., zieht sich ganz furchtbar in die Länge.
fotoharry8.0Interessant dass der eigentliche Fall in der Mitte schon abgeschlossen ist, die Geschichte aber gut konstruiert weiterläuft und einen weiter zurück liegenden Mord aufklärt. Kreutzer und Haferkamp - endlich zwei Beamte die etwas arbeiten!
Ralf T7.2Fall/Handlung: 8; Spannung: 7; Humor: 7; Ermittler: 8; Ort/Lokation: 6
jogi8.0 
holty7.5Sehr ruhig erzählt, Frauen wurden als ziemlich naiv dargestellt, trotzdem recht spannend. Haferkamp ist ein cooler Hund...
Gruch8.5Ich wundere mich über die schlechten Bewertungen. M.E. einer der besten Haferkamps. Lange war ich auf der gleichen falschen Fährte wie er, erst als Trimke auftauchte fiel mir die Lösung wieder ein. Und mich beschäftigt nach jedem mal Ansehen (inzwischen drei- oder viermal mit großen Abständen) wie Trimke mit seinem Verhalten klarkommen wird.
Dirk6.0 
Noah8.5 
Alfons7.5 
joki7.0 
achtung_tatort9.1Ein absolutes Highlight der 70er jahre und sogar der ganzen Reihe. Hier stimmte (fast) alles.
windpaul6.0 
malzbier599.5Eine der besten Haferkamp-Folgen; sehr gute Besetzung in Haupt- und Nebenrollen, intelligentes Drehbuch, spannender Handlungsbogen und nicht zuletzt auch die gute Ermittlungsarbeit und interessantes Lokalkolorit machen diese Folge zu einem Klassiker !
Rawito7.5 
Nic2347.5 
Siegfried Werner3.0 
schlegel5.5 
grEGOr7.5 
inspektorRV6.3 
jdyla6.0 
walter8008.5Gelungene Geschichte, gute Schauspieler, unaufgeregte Regie: Da stimmt alles, bis auf den schlechten Ton - manche Sätze waren kaum zu verstehen. Sind das Alterungserscheinungen des Filmmaterials?
ahaahaaha9.5Tatort vom Feinsten. Großartige schauspielerische Leistungen, von allen. Kluge Erzählweise. Die Naivität der hinterbliebenen Frauen stört schon, ist aber wohl dem damals noch üblichen Frauenbild geschuldet. Und wenn man sieht, wie in den heutigen TOs die nicht-naiven Frauen der 2010-er Jahre oft andererseits kopflos, unkontrolliert und stressgesteuert agieren, dann soll man sich hüten, die Macher vor 40 Jahren vorschnell abzuurteilen.
magnum6.5 
paravogel8.0 
TobiTobsen7.3"Wo sind denn die Gewürze, Claudia?" Der 10. Fall von KHK Haferkamp. Claudia muss feststellen, dass ihr ermordeter Gatte ein Erpresser war. Bald erliegt auch die Witwe den Verlockungen des Geldes und führt die "Arbeit" fort. Haferkamp nimmt das Umfeld unter die Lupe...guter, spannender Fall aus dem teilweise verschneiten Essen. Gute Kamera, guter Schnitt, schöne Drehorte u.a. in der "alten Zeche" Dazu ein wie gewohnt glänzend aufgelegter Haferkamp/Felmy, bei dem seine Ex-Frau vorübergehend wieder eingezogen ist. "Ich kann mir die Menschen nicht aussuchen, die mit dem Gesetz in Konflikt kommen"
Schimanskis Jacke6.8Sehr interessantes Frühwerk mit „It was a very good year“ statt der üblichen TO-Intro, einer Anfangsszene die schon mitten drin ist und die Leichen kommen auch nur in Erzählungen vor. Das Gitarrengezupfe als Hintergrundmusik ist grenzwertig, war aber wohl üblich damals, genauso wie die Familie in Trauer, die erst mal mit „Nonstop Nonsens“ vollgeballert wird. Haferkamp darf 2 Frikadellen verputzen und ist am Dialogklassiker beteiligt: „Ich diäte.“ – „Für wen?“. Da nimmt man auch in Kauf, dass die erste halbe Stunde ein ziemliches Rumgeeiere ist und die Geschichte, die Trimke Waarst erzählt für einen Unbeteiligten doch sehr ausführlich ist.
ARISI5.0 
agatha147.0 
dibo736.5 
Strelnikow7.0Der terrierhafte Haferkamp bohrt so lange herum, bis er tatsächlich noch ein Verbrechen findet, allerdings ziemlich langatmig. Die schöne Andrea Jonasson spielt die junge Witwe perfekt.
Silvio6.0 
ruelei8.5 
hoefi746.5Solide, ohne große Logikfehler. Aber ein bisschen zu langatmig.
MMx8.0 
bontepietBO8.0Ein absolut ungewöhnlicher Beginn - Haferkamp überbringt die Nachricht vom Tod des Ehemannes und ich dachte spontan, ein Teil der Aufnahme fehlt...es entwickelte sich dann ein teils etwas zäher, aber logisch aufgebauter Fall mit überraschenden Wendungen. Nicht so brilliant wie "Rechnung mit einer Unbekannten", aber solide, gute Krimikost aus dem Ruhrgebiet der 70er Jahre. Witzige, aber durchaus passende Filmmusik.
l.paranoid9.0 
Ganymede6.1 
Latinum2.0 
Exi7.5Zwar etwas konstruierte, aber trotzdem interessant aufgebaute Haferkamp Folge mit einem Plot Twist zur Halbzeit(zuerst Aufklärung eines Mordes, die in eine Erpressungsstory mündet). Die Unklarheit (und damit die Spannung) über die wahren Hintergründe kann sich gut bis zum Schluss halten, obwohl natürlich das ganze gemächlicher von statten geht als man es von heutigen Folgen gewohnt ist.
Pumabu8.6Einer der besten von Haferkamp.
escfreak6.5 
brotkobberla7.0Ein ganz passabler Tatort aus dem Jahr 1977 ... mein Produktionsjahr ... Die Story war stimmig aufgebaut und ohne nennenswerte Leerläufe. Eine interesse Geschichte, auf die man erstmal kommen muss. War ein Genuss, diesesn Tatort zu schauen
DerHarry8.0Typischer Haferkamp mit interessant konstruierter Geschichte und schönem Humor. Abzug für die unpassende musikalische Untermalung bei den Szenen in der Zeche.
Waltzing Matilda7.0Haferkampf war ein toller Ermittler im klassischen Stil. Diese Folge ist ganz interessant, unterhaltsam und nett anzusehen. Sie ist aber nicht das größte Haferkamp-Highlight, da gab es ganz andere. Aber man kann sie gerne gucken und bekommt dabei auch interessante Ruhrpott-Bilder (z.B. diese alte Industrieanlage).
Dippie5.0 
Scholli7.5 
Honigtiger6.5 
TSL7.0 
Finke8.5 
silbernase7.0 
Berger9.0 
regulator7.0 
speedo-guido6.0 
schaumermal9.0 
Oekes9.4 
homer4.5 
Trimmels Zipfel7.2Haferkamp in Action.
Schlaumeier3.0 


BITTE SPENDEN SIE!

Bitte unterstützen Sie das private Hobbyprojekt tatort-fundus.de! Wir freuen uns über jede Unterstützung und Anerkennung. Mit dem Geld werden primär die laufenden Kosten des Server- Betriebs beglichen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung!


TV-TERMINE
Alle anstehenden TV-Wiederholungen finden Sie übersichtlich gelistet

© tatort-fundus 1997 - 2018
Der Tatort-Fundus ist eine Webseite für Tatort-Fans

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung der Texte, BIlder und Daten nur mit Genehmigung des tatort-fundus

Sitemap | Impressum | Disclaimer |  Diskussionsforum RanglisteUnsere Datenschutzerklärung 

Alle inhaltlichen Fragen richten Sie bitte an frage(at)tatort-media.de 
Bei technischen Problemen bitte Nachricht an webmaster(at)tatort-media.de
Diese Website nutzt das Content-Management-System TYPO3